Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.029

E_1930_Zeitung_Nr.029

10 AUTOMOBIL-REVUE 1929

10 AUTOMOBIL-REVUE 1929 - N u Um die Genfer Rennstrasse. Die Frage des Baues einer Rennstrasse für den Genfer Automobilismus wird lebhaft diskutiert. Wir haben bereits auf die Vorzüge der sog. Route de base «Lancy-Certoux» hingewiesen. Von Genf aus werden der Redaktion der « A. R.» die bedeutenden Vor* teile dieser Rennstrasse genannt. Einer der zukünftigen Benutzer resümiert folgendertnassen: Grosse Vorteile für den Automobilhändler und Garagisten, um die Fähigkeiten der Wagen festzustellen; Nähe des Salons, die Automobile können leicht ausprobiert werden; freie Uebersicht über die Strasse für den Fahrer wie für den Fussgänger auf kreuzenden Feldwegen; vollständige Abwesenheit von Passanten auf eine Länge von 3K km, Fehlen jeglichen Verkehrs und Möglichkeit, ihn event. leicht abzulenken; in bezug aut Verkehrsbenützung Strasse zweiter Klasse, keine Ueberlandstrasse; nach Instandstellung würde die Strasse den internationalen Sportreglementen entsprechen; bei sportlichen Veranstaltungen leicht erreichbar, drei Tramlinieu führen in der Nähe zusammen; Möglichkeiten zur Einnrichtung einer 6 km langen Rundrennstrecke an Stelle derjenigen von Meyrin; keine Verpflichtungen zum Kaufe weiterer Terrains; wenig Tramlinien, die kreuzen und schliesslich auch keine Expropriationen noch Abbruch von Häusern oder sonstigen Bauten. Das nebenstehende Bild veranschaulicht die Lage der beiden Strassen an der Peripherie von Genf. Sff e*ib Die längste Automobilstrasse der Welt. Der.Präsident des Automobil-Clubs von Südkalifornien veröffentlichte kürzlich Einzelheiten über ein gigantisches Autostrassen-Projekt. Man plant allen Ernstes den Bau einer Strasse von Alaska nach Buenos-Aires. Die Linie würde von Alaska über Canada, die Vereinigten Staaten, Mexiko, Mittelamerika und durch die wichtigeren Staaten von Südamerika nach Buenos-Aires führen. Man hofft allen Ernstes, bis in etwa 20 Jahren diesen « International Pacific Highway » vollendet zu haben. Der allerdings riesenhafte Plan dürfte schon allein deshalb Tatsache werden, da mindestens ein Viertel der ganzen Strecke in Automobilstrassen schon besteht, so dass nur noch die Verbindungen, welche allerdings immer noch grosse Strecken darstellen, hergestellt werden müssen. Bei der Fortschrittlichkeit des Amerikaners ist mit der Verwirk- Das Rennen von Eaux-Mortes hat unserem Vorschlage recht gegeben, denn der Unfall Ton Sarbach •war ein Beweis mehr, dass die Rennstrecke von Eaux'Mörtes nicht mehr allen Anforderungen entsprechen kann. Heute — nach dem Kilometer-Arrete — ist der gegebene Zeitpunkt, sich übor die Frage schlüssig zu werden. Das Bild zeigt die Lage der beiden Strassen. (Zum Artikel «Genfer RenstrassenO lichung des Bauprojektes durchaus zu rechnen, mb. Zum Bau einer Kunststrasse auf den Qrossglockner. In Ergänzung zu unserm Artikel in Nr. 25 der «A.-R. > wird uns freundlicherweise aus Karaten mitgeteilt, dass es sich um den Bau einer Strasse handle, die nicht nach detn Gipfel des Grossglockners führe, sondern um eine Passstrasse in 2500 Meter Höhe, die. in einem langem Tunnel die vergletscherte Pfandlscharte unterqueren werde. Die Strasse ist von grosser Bedeutung, da sie eine neue Nord-Südverbindung über die Alpen eröffnet, und zwar zwischen Eaux-Mortes und Lancy Certoux München oder Innsbruck einerseits, über Zeil glarnerischen Land- und Regierungsrat erwarte, dass er alles tun werde, um im In- a. See, Qrossglocknerstrasse, Heiligenblut nach Karaten, Italien, Jugoslawien anderseits. Bis zum Glocknerhaus in etwa 2200 den dringend nötigen, sieben Meter breiten, teresse des Automobil- und Ferienverkehrs Meter Höhe besteht bereits eine fahrbare staubfreien Ausbau der Kerenzerbergstrasse Autostrasse. Es handelt sich also nur noch noch dieses Frühjahr in Angriff zu nehmen, um die Herstellung eines weiteren Strassenstückes von etwas Über 20 km Länge. Mit Strassenverbesserungen in Liechtenstein. dem Bau der Strasse in absehbarer Zeit soll Durch die Folgen des Rheineinbruches von durchaus zu rechnen sein. 1927 wurden die Korrektionsarbeiten der liechtensteinischen Strassen auf längere Zeit Ausbau der Kerenzerbergstrasse. Eine hinaus verschoben. Die Sicherungsarbeiten aus allen Gemeinden des Kerenzerberges gegen Hochwasser sind nun soweit fertiggestellt, dass mit der Verbesserung der Stras- stark besuchte Volksversammlung in Obstalden betonte einmütig, dass man vom senverhältnisse nun begonnen wird. mb. Le® accessoires electriques reputes • • indicateurs de direction, essuie-glaces, cornets, bougies pour voitures am6- ricaines et europeennes, dynamos, demarreurs, phares, dispositifs d'allumage sont exposes au Stand 210 du Salon de l'Automobile Robert BOSCH S. A., Geneve-Zurich Asphaltkocherei-Anhänger neuester Konstruktion liefert E. Moser, Anhängewagenfabrik, Bern Schwarztorstrasse 93 Telephon Bollw.23.81 LAMPEN iülllülllHUlNIliüi

N» 29 - 1930 v AUTOMOBIL-'REVUE 11 Der fer SaJLon. 3-xn. Bilde Zur Eröffnung des Salons: die offizielle Delegation vor der Ausstellung. In der Mitte befindet sich Dr. Rohn, zu seiner Rechten Präsident Alexander Moriaud. Der französische Handelsminister Fiandin besucht den Stand Renault. ^v""^ Eine andere Szene aus der Eröffnung: die Offiziellen beim Stand Martini. Von links nach rechts: Dr. Rohn, Abert Goy, Vizepräsident des Salons, M. Flandrin, Handelsminister von Frankreich, Robert Marchand, Präsident des Salons, und Ins. Steiger, Direktor der Fabrik Martini Ein Veteran an der Genfer Ausstellung: im Bätiment Electoral ist ein Oldsmobile aus dem Jahre 1903 ausgestellt. caoutchouc i DDDGEBRDTHERS 5ECH5ZYUNDER 5parsam luxurios Einteilige Karosserien — stark wie ein Kriegsschiff — bieten ein Maximum an Platz, Komfort und Lautlosigkeit. Der Sechszylinder-Motor mit Kurbelwelle, die durch Gegengewichte ausbalanciert ist, gibt wundervolle Beschleunigung und ein höheres Tempo, als die meisten Fahrer jemals brauchen. Hydraulische Innenbackenbremsen bieten unbedingte Sicherheit bei jedem Wetter. Brennstoffverbrauch ungewöhnlich sparsam auch für einen Wagen dieser Größe und Leistung. Das ist der neue Special Six, den Dodge Brothers für alle Autofahrer mit mäßigem Einkommen geschaffen haben. Sparsam in Anschaffung und Betrieb, aber luxuriös im Aussehen und im Komfort — modern in bezug auf Anzugsmoment, Geschwindigkeit und Leichtigkeit der Handhabung. Konstruiert mit einer 15 jährigen Erfahrung im Bau langlobiger, zuverlässiger Wagen — vereinigt der Dodge Brothers Special Six mehr wünschenswerte Eigenschaften in sich, als je in einem Wagen dieser Preisklasse erhältlich waren. Stand Nr. El AUTOMDBIL-5ALDN GENF ALLEIK-IMPORTEURE FÜR DIE SCHWEIZ: S. A. FRAZAR A.-G., ZÜRICH, DUFOURSTR. 4 WEITERE VERKAUFSSTELLEN: GEBR. MARTI, BERN, EIGERPLATZ;, WIDLER & HÜRSCH, ST. GALLEN, ZUM STAHL ! FIAT 507 « R E 0 » 6 Zyl. Zu verkaufen FIAT 509 Sechsplätzer,. in prima Zustand, preiswürdig 5-Plätzer, geschlossen, wegen Nichtgebrauch preis- Torpedo, 5 PS, zu günstig. 4-PL, in tadellosem Zust., zu verkaufen Offerten unter Chiffre würdig zu verkaufen. Off. Preise. — Offerten unter 44420 an die unt. Chiffre 44419 an die Chiffre 44423 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue. Bern. Automobil-Revue. Bern. Lepreuve du talon illustree ci-dessus, demontre la resistance exceptionnelle du caoutchouc traite scientifiquement. Des souliers, porte's pendant six mois par la meme personne, avaient e'te pourvns, l'un d'un talon d'aeier, Vautre d'un talon en caoutchouc Goodrich. Remarquez comme le talon d'aeier (represente ä gauche) est use au prineipal point de contact. Par contre, le talon de caoutchouc (ä drohe), pourtant sounas ä la mime e'preuve, ne montre presque aueune trace d'usure. plus resistant que l'acier Quelques centaines de kilometres auraient eu raison de vos pneus si leur bände de roulement ne se composait que de caoutchouc. Le Pneu Goodrich .se rit de l'usure gräce ä la presence de nappes cordees qui le rendent plus resistant que l'acier. Ces elements choisis avec le plus grand soin et judideusement repartis, renforcent la gomme dans toute sa masse. Jusqu'au dernier kilometre votre securite est assuree.