Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.029

E_1930_Zeitung_Nr.029

Betrachtungen eines

Betrachtungen eines Automobilisten. m. Nun der Gegensatz, die Fussgänger, Fuhrwerke und zum Teil Velofahrer. Der erstere kann nach Belieben linKs, rechts oder in der Mitte der Strasse gehen, oder beim Heranmihen eines Automobils dasselbe im letzten Moment noch rasch kreuzen. Selbst das Lesen von Zeitungen ist ihm mitten in der Strasse gestattet und wenn dabei ein Unglück entsteht, ist natürlich der Autofahrer schuldig. Er hätte ja seinen Wagen anhalten und AUTO V ORT! - 1930 - 29 Die Tritürs on Eaux-Mortes am geeignetsten erscheint, wenn es selbst die diese Strassenseite weiter einhalten oder auf Mitte oder linke Seite der Strasse ist. Er ist die andere Seite fahren wolle und zeigt Künstler, fährt freihändig, liest möglichst dann oft seine Künste, indem er im letzten noch die Zeitung, unterhält sich mit einigen Moment noch rasch, wie ein Rennfahrer, vor Kollegen, wobei die ganze Strassenbreite beansprucht wird, oder er findet, dass eine Be- auf die andere Strassenseite herüberfitzt. Der dem unmittelbar hinter ihm befindlichen Auto leuchtung während der Dunkelheit unnötig Automobilist kann, dank seiner guten Vierradbremse, seinen Wagen vielleicht noch ist, da ja die Autos genügend Lichtverschwendung treiben und aufpassen können, wohin sie stoppen und bemerkt dann entweder das fahren. Befindet sich der Radfahrer auf der grinsende Gesicht des Velofahrers (Hast du falschen, also linken Strassenseite, so besinnt mein Kunststück auch richtig bewundert ?) er sich beim hörbaren Herannahen eines oder er vernimmt so etwas wie d.,. Ch...!. Automobils bis zum letzten Moment, ob er Der Bauer, der Viehherden auf den Markt treibt, hat wiederum das alleinige Recht auf] die Strasse. Warum auch nicht, er konntet sein Vieh auf der Strasse treiben, bevor das verwünschte Automobil überhaupt das Licht der Welt erblickte ! Es ist mir im Toggen-* bürg schon passiert, dass ich auf kleinen Nebenstrassen einen grossen Umweg machen musste, weil es eben ein Ding der Unmöglichkeit war, auf der Hauptstrasse eine Herde von vielleicht 100 Stück Gross- und Kleinvieh' zu überholen- Selbstverständlich hätte icl» ebensogut in Krummenau ca. 2 Stunden in einem Wirtshaus einkehren und abwarten können, bis das liebe Vieh in Wattwil angelangt war. Was aber, wenn mir dabei das « Säftli» in den Kopf gestiegen, bei einer allfälligen Kontrolle und Blutentnahme ein ?prozentiger Alkoholgehalt festgestellt und mir dann entweder die Fahrbewilligung entzogen worden oder die Bedingung gestellt worden wäre, einer «trockenen » Gesellschaft meine lebenslängliche Unterschrift als » Teetotaler » zu geben ? Vorläufig zähle ich mich noch nicht zu den vierbeinigen NUR-Wasservertilgern, obwohl ich seit beinahe 20 Jahren wohl kaum je Anlass zu einer Blutentnahme und Untersuchung auf deren Alkoholgehalt gegeben habe. Dagegen möchte ich bei den lustigen Zürcher Touring Clüblern nicht in. den Verruf kommen, ich vertrage nur noch « Acqua fontana ». (Fortsetzung folgt.) * » * Beachte die Verkehrssignale. Unkenntnis schützt nicht vor Strafe. Eine originelle Reklame beim Genfer Salon. warten können, bis es dem löblichen Fussgänger gefällig war, sich an den Rand oder auf das Trottoir der Strasse zu begeben. Der Fuhrmann fährt, wo es ihm gefällt, links, rechts oder in der Mitte der Strasse, sehr selten aber rechts. Alles Signalgeben hat lediglich zur Folge, dass er sich noch etwas länger besinnt, ob er ausweichen will oder nicht, um dann sofort nach dem Passieren des Autos wieder in die Mitte oder linke Seite der Strasse einzuhalten. Erlaubt man sich mal in allem Anstand den Fuhrmann auf sein verkehrswidriges Fahren aufmerksam zu machen, so darf man froh sein, wenn man mit seiner Peitsche keine Bekanntschaft macht. Der Velofahrer glaubt, auf der Strasse denjenigen Teil beanspruchen zu können, der ihm Das berühmte Jazzorchester Jack Hylton, das in Genf am Salonball spielte und das am folgenden Sonntag in Zürich ein glänzendes Konzert cai>. Lebens-Existenz! Gegen Leistung einer massigen. Kaution wird tüchtigem, seriösem CHAUFFEUR ein 4-T.-Lastwagen bei niedrigster Monatsmiete zum Selbstbetrieb überlassen. Reichliche Aufträge in Sieht Kein Risiko, da Rücktritt jederzeit gestattet ist Offerten unter Chiffre 44393 an die Automobil-Revue. Bern. In Faustpfandverwertungssachen gelangen Donnerstag, den 3. April 1930, nachmittags 1K Uhr, bei der AUTOGARAGE KUNZ in WAUWIL (Kt. Luzern) Regen Barzahlung an 13. öffentliche Steigerung: 1. 1 Motorlastwagen BERNA, Typ G. 4,5 P, seitengesteuert, luftbereift, gedeckte Ladebrücke mit Doppelboden, Blachengestell, Blache, GF.-Simplex- Räder. 2. 1 Motorlastwagen BERNA, Typ Gr. 3 A., Mc-d. 1924, 5 T., luftbereift, offene Ladebrücke, inkl. zwei Reservepneus. 3. 1 Lastwagen «LORELEI», 6 Zyl., 1 L., 6fach bereift, 10/18 PS, Bosch-Anlage, Ladebrücke. 4. 1 Personenwagen BENZ, Touring, 6/7-P1., 15/45 PS, Vierradbremsen, mit 2 Reservereifen. 5. 1 Lieferungswagen « NASH », mit Ladebrücke und Kalbergatter, 6 Zyl., 1 L. 6. 1 Vierrad-Anhänger, mit Bremse, Ladebrücke, Blachengestoll, Blache, Vollgummireifen (Ankauf 195J neu). Wauwil, den 24. März 1930. 44417 Das Betreibungsamt. 1 Schnell-Lastwagen für 2—2,5 T. Nutzlast, mit grossen Pneus, elektr. Licht, grosser Brücke und Segeltuchverdeck, in sehr gutem Zustande, Versicherung und Steuer für 1930 bezahlt. Ev. Tausch an kl. sparsamen, geschlossenen VierpSätzer. Anfragen unter Chiffre 44418 an die Automobil-Revue, Bern. löjähr., stark. Jüngling sucht Automechanikerzu tücht. Meister. Eintritt nach Uebereinkunft. Kost u. Zimmer b. Meister erwünscht. Off. an Familie Hubler, Höhenweg 12, G renchen (Sol.). 44398 MECANICIEN serieux trouverait Situation d'avenir en s'interessant dans garage moderne, pour la Partie reparations. Offres sous Chiffre G. 1210 ä la Revue Automobile. Geneve Jüngerer CHAUFFEUR, la. Fahrer, sucht Stelle auf Luxus-, Lieferungs- od. Lastwagen. Zeugnisse u. Referenzen zu Diensten. — Off. unt. Ch. K. c 3379 Y Publicitas, Bern. C.Schaefer Elektr. Auto- a. Motorrad-Zubehör Reparatur-Werkstätten ZÜHcH 2 Belpstrasse 24 Lade-Station Gutenbergstrasse 10 Lehrstelle 99 LtXCCLS4 Service Station j> „North-East" Service Station mF 99 99 French- Willard "-Batterien A vendre, belle occasion, I FIAT-Occasion I Kaufe PEUGEOT, torpedo cuir, vollst, durchrev., ev. la. sport ext. luxe, möd. 173 S, gepflegt., schön.4-PI.-Auto, 1924, etat comme neuf, Mod. Fiat 501 A, m. br. roule 17 000 km, 10 CV, Kaross., ev. m. Brückli. 4/5 pl., jamais aeeidente, «rassig> et rapide, payee 9000. cedee 3000 fr. G. Wagnieres, Floreal, 1, Lausanne. 44408 In Gegentausch gebe neue Möbelaussteuer. — Offert, mit Preisangabe unt. Chiffre 44411 an die Automobil-Revue. Bern. f: Hallersche Buchdruckerei ""»«'in,,,' und Wagnersche Verlagsanstalt DUCK dcOFFf ETDRUCK TELEPHON BOLLW. 1OHI. Junger, tüchtiger Chauffeur sucht Stelle auf Lastwagen per 1. od. 15. Mai, 5jähr. Fahrpraxis auf Lastwagen. Suchender spricht 2 Sprachen. — Offerten unter Chiffre 44413 an die Automobil-Revue, Bern. Jeune, robuste, experimente Magasinier-chauffeur, ayant 5 annees de pratique dans l'entretien des autos, cherche place de Magasinier - chauffeur-expediteur dans grande maison ou hötel, oü il pourrait parfaire ses connais-, sances. Le postulant possede quelques notions de la langue francaise et d'excellents certificats. — Offres avec indication de salaire ä Joseph Brunner, Chauffeur, Reiden (Luc). der auch fahren kann, Deutsch und Französisch sprechend. — Eintritt sofort. Offerten unter Chiffre 11273 an die für tägliche Fahrten auf Klein-Camion, den Unterhalt von Privatwagen und allgemeine Reparaturen. — Der Posten isl Jahresstelle. 44427 Offerten mit Referenzen und Gehaltansprüchcn. gefl. an Postfach Kornhaus 20851, Bern. Gesucht in grössere Garage der deutschen Schweiz ein Nur tüchtige Kräfte mit prima Zeugnissen wollen sich wenden unter Chiffre 11272 an die Automobil-Revue. Bern. für elektrische Werkstätte, für Reparatur und Prüfung von elektrischen Instrumenten, Apparaten nnd Messwandlern. Gesuchter sollte auch im Automobilbetrieb bewandert und im Besitze eines Fahrausweises für Personenwagen sein. Eintritt baldmöglichst. — Offerten mit Zeugnisabschriften und Gehaltsansprüchen gefl. unter Chiffre P A 91 Bn an Publicitas A.-G.. Baden. sucht intellig., starker, 18- jähr. Jüngling. Kost vnd Logis b. Meister erwünscht. Offert, an Karl Schafroth, Wattenwil b. Worb (Bern). Gesucht zuverlässiger Wagenwascher Automobil-Revue, Berit Gesucht für sofort Chauffeur-Mechaniker AUTO-MECHANIKER Grosses Unternehmen der Ostschweiz sucht einen gelernten, soliden 4442* Feinmechaniker Lehrstelle als Automechanike Gesucht per sofort für Autogarage auf d. Lande, Kt. Aargau, ein der Lehre entlass., tüchtig., seriSser 'iutomechaniker bei gutem Lohn. Nur solide u. gewissenhafte Bewerber wollen sich unter Beifügung von Zeugnis a. Photo wenden unter Chiffre 44403 an die Automobil-Revue, Bern.

AKTUELLES Der Besuch am Salon. Letzten Donnerstag war Volkstag. Die Eintrittspreise waren auf die Hälfte herabgesetzt. Es herrechte denn auch ein gewaltiger Andrang von morgens bis abends. Unter den Besuchern befanden sich auch: Herr Marchi, der italienische Gesandte in Bern; Herr Wheeler, Handelsdirektor der Rolls-Royce in London; Herr Rootes, Direktor der Fabrik Humber-Hillmann in Coventry; Herr Demolliens, Handelsdirektor der Fabriken Delage; Herr R. F. David, Direktor der Fordwerkstätten in Antwerpen. Die Aussteller sind bis jetzt mit dem Erfolg des Automobilsalons sehr zufrieden. Donnerstag besuchten 21OCO Personen die Ausstellung. Das Bureau der S. B. B. stempelte 1500 Billette ab. AV *v Die Wissenschaft des Segelfluges. In Darmstadt fand kürzlich die erste internationale wissenschaftliche Segelflugtagung statt, an welcher mehrere anerkannte Autoritäten sich über die Frag© des Segelfluges äusserten. Als ein wichtiges Ergebnis der Vorträge ist zu vermerken, dass man beim Segelflug streng unterscheiden muss zwischen « turbulent» und « verwirbelt». Besonderem Interesse begegnete anlässlich der Tagung der Vortrag von Robert Kornfeld, dem Inhaber des Weltrekordes im Streckensegelflug. Er betonte, man sei sich bis vor kurzer Zeit zu wenig klar gewesen Über die Umstände, die sich bei einem Segelflug ereignen müssen, um ihn zum Gelingen zu führen. Man hatte schon Segelflugzeuge vor vielen Jahren, man habe aber die Eigenschaften der wichtigen Cumulus-Wolken vor allem nicht erkannt. Manchem Segelflieger sei ein Flug geglückt, ohne dass er die treibenden Elemente hätte nennen können So ist denn der Segelflug aus seiner Starre erlöst worden, die ihn seit wei^ land Ikarus gehemmt hat, und es blieb der Gegenwart vorbehalten, hier neue Wege zu finden mb. AUTOMOBIL-REVUE Lufttaxameter. Eine interessante Neuerung sieht die deutsche Lufthansa auf den 1. Mai vor, indem sie die Einführung eines Luft- Taxameter-Verkehrs erproben will. Da durch Einsparungen ein grosser Teil von Maschinen I beschäftigungslos wurde, will man versuchen, wenigstens auf diesem Wege noch etwas Geld aus den Flugzeugen herausschlagen zu können. Etwa 50 Maschinen werden zu jeder Zeit zur Verfügung stehen, durch einfache Belegung kann die Lufttaxi reserviert werden. Der Kilometer kostet 1 M. 10, gleichgültig, ob eine oder mehrere Personen die Maschine benützen. Man hofft auf diese Weise grössere Einkünfte erzielen zu können. Wenn mehrere Personen fliegen, kommt ihnen der Preis sehr niedrig. Man kann z. B. für 30 M. pro Person von Berlin nach der Nordsee in anderthalb Stunden fliegen. mb. T. C. AUTOSEKTION BASEL DES T. C. S. Maskenball. Um es gleich vorweg zu nehmen, def T. C S.- Maskenball vom Samstag war ein voller Erfolg. Schon die originelle Einladung versprach eine der gediegenen Veranstaltungen, die von früheren Jahren noch lebhaft in Erinnerung stehen. Diesmal beherbergten die oberen Säle des Casinos die grosse T. G. S.-Narrengemeinde, die zahlreiche Teilnehmer in huntem Aufmarsch vereinigte, wie echt baslerischer Fastnachtssinn ein farbenfroheres Bild nicht besser zusammenwürfeln kann. Schon der Eintritt in die fastnächtlich, von sachkundiger Hand geschmückten Räume brachten den Besucher in die obligatorische Narrenstiir.mung, denn gleich fand Venez admirer au STAND DELÄGE le plus beau cabriolet, 4 places, du Salon, carrosse par Van den Pias, de Paris, sur man sich von reizenden Masken umringt, die längst Vergessenes «ausbrachten>. Bald war der fröhlichste Fastnachtsbetrieb im Gang und die überaus reichhaltig vertretenen Masken forderten unter Assistenz von zwei Tassigen Kapellen unermüdlich den schuldigen Tanztribut, den die Herren nur allzu gern mit begreiflicher Ausdauer zollten. Eine vielbesuchte Bar und lauschige Winkel bildeten die «Kräftesammler», die bei dem taumelnden Betrieb in den kurzen Atempausen mit Verständnis benützt wurden. Das Intrigieren und Necken erreichte gegen Mitternacht den Höhepunkt, duroh die farbenfrohe Maskenpolonaise kurz unterbrochen. Eine urgelunjene Telephon-Schnitzelbank brachte allerlei an den Tag, und mit Spannung wurde das Urteil der «Turf über die Maskenprämiierung entgegen genomor-m* Gruppen: 1. Preis: Drei Zinnsoldaten, 2. Drei moderne Vagabunden, 3 a Bauernpaar in Braun, 3 b. Bajasse mit grünen Schnndernasen. Einzelmasken: Als beste Maske (hors concours) wurde einstimmig ein origineller Clown bezeichnet. J Preis: Excentrique etrangere. Das tolle Treiben nahm seinen Fortgang. Es waren ihrer viele, die mit Bedauern dem Morgengrauen entgegen sahen, soweit eine Orientierung noch möglich war und sich jetzt schon zum nächsten T. G. S.-Maskenball verabredeten. Reichlich früh, aber verständlich, denn ein solch glänzendes Amüsement lässt sich der T. C. Sler nicht entgehen. Als man schon glaubte, es sei leider alles vorbei, brachte ein Bummel ins Hotel Krone, Rheinfelden, die Unentwegten nochmals zusammen und gab der Veranstaltung einen recht gemütlichen Abschluss. Def günstige Verlauf zeujte von einer sachkundigen Organisation, weshalb für diese grosse Arbeit noch besonders dem Vergnügungschef, Herrn A. BlsOhoff, gedankt sei. IS Geneve - Genf. Occasion exceptionnelle poiar naraniste! Profitez de votre passage pendant le Salon pour visiter un magnifique ateller de mecanique avec garage possedant possibilite d'agrandissement, dans meilleur quartier de Geneve. A remettre de suite pour raison de gante. 44370 Öftres EOÜS chiffre O. 1209 k la Revue Automobile, Geneve. Hervorragende D i e S c h w e i z , d o i l o n d d e r A u f o - T o o r e n 5EUL btpor lofficieldesUsinarl FIRT Drei fabrikneue, erstklassige 6-Zyünder-Wagen Limousinen und Cabriolets, 4/5plätzig, sind Verhältnisse halber besonders billig abzugeben. Die Wagen sind vollständig und mit allen Neuerungen ausgestattet: Stoßstangen, Koffer usw. Besichtigung und Probefahrten vermittelt Chiffre 11275 der Automobil-Revue, Bern. K74, 14 HP Sedan, 4 Türen, Bplätzig, Farbe dunkelblau mit schwarz, kompl., mit Koffer, Schutzstangen, Chassisschmierung, 6 Räder etc. etc., Vorführungstyp, 3000 km, hat zu vorteilhaftem Preise abzugeben: TALBOT-Vertretung, Bern, Eigerplatz. Telephon Bollwerk 3941. Gesucht per sofort tüchtige für Chassis-Montage. — Gefl. Offerten mit Zeugniskopien und Gehaltsansprüchen an die 44425 Neue Automobil A.-G. Martini, St. Blaise. Automobil-Salon Kanton Genf Stadtkanton im Südwestzipfel der Sdiwoiz mit vielen landschaftlichen und hisforisdien Sehenswürdigkeiten. Sitz des Völkerbundes und des Internationalen Arbeitsamtes. Reformationsdenkmal. Von Calvin gegrü ndete U niversität usw. Automobil- Salon. Lohnende Rundfährten um den Genfer See, Ausflüge nadi Savoyen und in den Jura (Lac da Joux, Faualle). Der flotte Verlauf der Auto-Tour hangt ab von der zuverlässigen Schmierung M~^H des Motors der Schutz des Motors S3O-I STANDARD MOTOR OIL • £sso • STANDARD BENZIN Umständehalber billig zu verkaufen ein Vierplätzer- Automobil, Marke FIAT 509 A, Torpedo und Allwetterverschluss, 4 TüTen, 6fach bereift und Schneeketten, neue Leichtmetallkolben, in prima Zustand. Anfragen unter Chiffre 44421 an die Automobil-Revue. Berti. reparieren prompt mir. Giesbrecbt * Co.. Born Kirchenfeld Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 flveroriginaizeupsse und Photographien den Chiffre- Offerten beilegt, tut es auf eigene Verantwortung. Die Administration kann Adressen von Chiffre-Inseraten keinesfalls bekanntgeben u. auch keine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen. Die Admlnistr. der automobH-Reoue. Carrosserie GENEVE Salon de l'Automobile: Stand