Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.023

E_1930_Zeitung_Nr.023

A ÄUTOMOBTL-REVUH DAS H

A ÄUTOMOBTL-REVUH DAS H BUICK, Modell 1929, mit Garantie, Limousine, 4/5-Plätzer. CHRYSLER, Typ 75, Crown, Sedan, Modell 1929. CHRYSLER, Plymouth, Modell 1929, Limousine, 4/5-Plätzer. CHRYSLER 65, Roadster, 2/4-Plätzer, Modeü 1929. AMILCAR, Modell 1930, Limousine, 4-Plätzer, 8 HP. Alle diese" Wagen werden mit 40% Reduktion auf den Katalogpreisen abgegeben u. sind vollständig neu u. garantiert. RENAULT Six. Monastella, 1929, Limousine, 4-Flätzer, 8000 km gefahren. RENAULT, Monasix, 10 HP, Cabriolet, 2/4-P1., 12 000 km gefahr. FIAT Six, Typ 520, Limousine, 4/5-Plätzer, 11 HP, 8000 km gefahren. LANCIA-LAMBDA, 4 Geschwindigkeiten, Limousine, neuestes Modell. LANCIA, Torpedo, 4-Plätzer, Modell 1927. OPEL Six, Limousine, 8/10 HP, letztes Modell, 8000 km gef, CHEVROLET, Limousine, 4/5-Plätzer, Modell 1928. FORD, 1928, Limousine, 4/5-Plätzer, Coach, 12 000 km gefahren. WHIPPET, Limousine, Modell 1927, 4/5-Plätzer. BUGATTI, Sport, 2/3-Plätzer, 8 Zylinder, Modell 1928. Alle diese Wagen können besichtigt werden in der Grand Garage Econoinicgue Rue du Viilage Suisse, 14, PLAINPALAIS Genf D4?" Ueberzeugen Sie sich, bevor Sie etwas unternehmen! **C WENN Sie bei der Besichtigung eines der neuen Marmonmodelle sich die Motorhaube öffnen lassen, so sehen Sie wohl acht Zylinder in Linie — aber damit ist die Eigenart des Marmon-Motors nicht erklärt... einen Ächtzylinder-Linienmotor kann auch ein Anderer bauen. Der Unterschied liegt darin, dass Marmon auf diesem Gebiete die grösste Erfahrung hat... Marmon begann mit dem Bau von Ächtzylinder-Linienmotoren im Jahre 1926, und in diesen vier Jahren hat er sein ganzes Können, seine ganze Arbeit einzig und allein diesem Motor gewidmet. So wurden die Mechaniker der Marmonwerke die grössten Spezialisten der Welt auf dem Gebiete des Ächter-Linienmotors; infolgedessen schwang sich Marmon hier zu unbestrittener Führerschaft empor... er zeigt nunmehr als Frucht seiner Arbeit die vollendetste Serie der Welt in Ächtzylinder-Linienmotoren, den neuen Marmon „Grosser Ächtzylinder", den neuen Marmon „879", den neuen Marmon „869" und den neuen Marmon Modell „R". Exklusive Importeure für die Schweiz: ZYLINDERBAU AGEHCE AMER1CAINE S. A. GENF, AARAU, BASEL, LAUSANNE, LUZERN, ZÜRICH Automobil-Salon in Genf: STAND 35 Mechaniker mit langjähr. Tätigkeit im Automobilfach, mit ppez. 22 J. alt, sucht Stelle in Kenntnissen der Ersatzteile, versiert im Ausarbeiten Garage, im Drehen gut bewandert. Kt Luzern und sucht passende Dauerstellung als AUTOEXPERTE v. Devisen f. Revisionsarbeiten und Schaden fälle etc., Zug bevorzugt. — Offert oder BETRIEBSCHEF. — Allfällige Angebote sind unt. Chiffre 44252 an diezu richten unter Chiffre 44253 an die Automobil-Revue. Bern Automobil-Revue, Bern. Junger, dipl., militärfr. Mechaniker sucht Stelle in Autogarage zu sofortigem Eintritt J. Kradolfer, Neukirch a. Thur (Thurgau). 4125a Gesucht für kleine, neu einzuricbtendeAuto-Reparaturwerkstätte ein kürzlich der Lehre entlass., tüchtiger Automechaniker bei gutem Lohn. Nur solide u gewissenhafte Bewerber wollen sich unter Beifügung v Ausbildungsgang. Zeugnissen u. Photo wenden unter Chiffre 44183 an die Automobil-Revue. Bern Automechaniker, in leitender Stellung, zuverläs- Automobil-Revue. Bern. Offerten unter Chiffre 44248 an die sig und an selbständig. Treuer, zuverlässiger und solider Bursche im Altex Arbeiten gewöhnt, sucht von 26 Jahren, sucht auf 1. April Stelle als sich baldmöglichst zu verändern. Guter Dreher und Schweisser. — Offert ,unt Chiffre 44211 an die Automobil-Revue, Bern. Tüchtiger Kastenmacher in allen Teilen der Karosserie und im Reissen bewandert, sucht dauernde Stelle. Off. m. Gehaltsang, unt Chiffre 44212 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, solider 44217 Chauffeur sucht Stelle zu baldigem Antritt bei bescheidenem Lohn. Offert, erbeten an Stellenvermittlungsbureau Marbach (St. G.). TeL 102. CHAUFFEUR sjewissenh., zuverl. Fahrer u Wagenpfleger, auch mit Haus- u Gartenarb, vertr.. sucht Stelle zu Privat od in Geschäft Mit europ. u amerikan. Wagen bestens vertraut. Zeugnis 2jährig Praxis u. Photo zu Diensten. Off. an Rud. Staub. Uerikon (Zürich). 44254 Gelernter AUTOMOBIL- MECHANIKER sucht Stelle in Garage od als Chauffeur. Zeugnisse zn Diensten. Offerten unt. Chiffre 44263 an die Automobil-Revue. Bern. Verlag. Administration Druck und Clichene HALLWAG A.-G Haüersche Bnrhrinicken» tino Winrwrjächfl Vprlatf^a noia.lt. Rwrn per MaschlnentechnEker Gesucht sofort ganz zuverlässiger, CHAUFFEUR in Transportgeschäft Bewerber müssen bewandert sein im Fahren von Auto und Anhänger, sowie im Verladen von Möbelwagen. Zeugnisse erwünscht Offerten unter Chiffre 44257 an die 16jähr., intellig. Jüngling mit Sekundarschul- Automobil-Revue. Bern. kOBB bildung, sucht Automeehanlker-Lehrstelle zu tüchti- Garage du Canton de Neuchätel demande, g BBBHEIBHaEEaE gem Meister. Eintritt 1. pour entree immediate ou ä convenir, bon g Mai. Kost und Logis b IMECANIC Meister erwünscht. Offerten sind zu richten an: Hans Rohr, Riniken bei Brugg (Aargau). 44170 metteur au point, connaissant ä fond les voi- * : tures ame'ricaines essentiellement Inutile de faire offres sans reierences de ler ordre. Joindre certificats et indiquer pretentiona. S'adresser sous Chiffre 44220 a la Revue Automobile. Bcrne. rBBBBBflBBflBBBBBBBBBBSZSGBLJ Tüchtiger, ganz zuverlässiger CHAUFFEUR sucht Stelle per sofort auf Luxus- oder Lastwagen. Suchender ist verheiratet 26 Jahre alt. 6jähriger Fahrer, mit den Reparaturen gut vertraut und Mililärfahrer. Prima Zeugnisse und prima geachtete Referenzen stehen zu Diensten. Stellen nur aul dem Platze Bern können berücksichtigt werden. CHAUFFEUR auf guten Last-, ev. Lieferungswagen. Suchender ist bewandert auf Saurer- u. F B. W -Wagen, mit mehrjähriger Fahrpraxis. Es wird nur auf Jahresstelle getrachtet. Offerten mit nähern Ansahen an 44213 Chr. Scherrer, Chauffeur, Willisau (Luzern). On cherche ponr entree imraediate solider 2-3 peintres en carrosserie expenmentes, connaissant ä fond la peinture an pistolet, l'appretage, le pongage, le polissage et le filetage. Offres et copies de certificats sont ä adresser ä la Nouvelle S. A. des Automobiles MARTINI. St-Blaise. Für Autogeschäfie! Erfahrener MECHANIKER Inhaber eines wertvollen Patentes für Autos, wära geneigt, sich an prosperierendem, ausdehnungsfähig* Autogeschäft an freguenter Lage, zu beteiligen. —• Intelligenter, kräftiger Sohn, der die Autobranche erlernen möchte, sowie eigenes, gutes Wintergeschäft könnte mitgebracht werden, weshalb erössere Werkstatt-Räumlichkeiten erforderlich sind. Offerten unter Chiffre 44262 an die Automobil-Revue, Berti. i • 1 Weitere Stellenangebote und -gesuche siehe auch Seite 15

N°2* II. Blatt BERN, 19. März 1930 II. Blatt BERN, 19. März 1930 Tagesfragen Wiederum BlindeSPlatZ in Bern, l halb den Gemeinderat in einer Eingabe, bei " . I 1TJ • . •* •>|fi I 1 T 1 • f _.. Der Kampf um den Bundeshausplatz geht Weigerung des gütlichen Vergleiches von weiter. Noch immer ringt man um eine verknöcherte alte Bestimmung, die vom Bunde unsinnige Bestimmung löschen zu lassen. Seiten des Bundes ungesäumt gerichtlich die den Berner Strassenbenützern aufgezwungen Recht so! mb. wurde. Die kantonal-bernische Strassenverkehrsliga wendet sich in einer begrüssenswerten Zuschrift an den Gemeinderat der nach dem Zürcher Mörder. Auf der Suche Stadt Bern, um die Behörde zu bitten, nichts Obschon täglich Meldungen aus dem Publikum einlaufen, ist es der Zürcher Polizei unversucht zu lassen, um des höchst hindernden und lästigen Vertrages ledig zu werden, noch nicht gelungen, den Mörder des Automobilisten Alfred Müller zu finden. Es der nun nach langer Zeit in Kraft treten soll. Der auswärtige Automobilist wird von selbst wurde noch folgende Angabe gemacht, die dazu kommen, andernorts einzukaufen, wenn einen Fingerzeig gibt über die Fluchtrichtung des Fahrers: Der Mörder und seine er nirgends seinen Wagen einstellen kann. Man ist leider gezwungen, die unfreundliche Begleiterin wurden kurz nach der Tat gesehen, wie sie von der Claridenstrasse ge- Haitung der Bundesbehörden den schwierigen Verkehrsverhältnissen Berns gegenüber gen die Quai-Anlagen hinübersprangen als eine Spitze gegen die Stadt zu empfinden. Etwa um 10 Uhr abends beobachtete eine Die bernische Strassenverkehrsliga wird Dame ein Paar, welches vom Tram 9 am ihrerseits nichts unterlassen, um das Servitut Römerhof gegen die Klosbachstrasse hin- löschen zu können, und sie versichert die Behörden ihrer tätigen Mithilfe. Das Zivilgesetzbuch sieht vor, dass Dienstbarkeiten, an denen der Berechtigte noch ein Interesse hat, dieses Interesse aber in unveThältnismässig grossem Abstand zur Belastung steht, gegen Entschädigung ganz oder teilweise abgelöst werden können. Diese Vorschrift des Art. 736 Z. Q. B. ist zwingender Natur, also auch auf solche Servitute einwirkbar, die vor dem Inkrafttreten des Z. Q. B. bestanden. Nach der bundesgerichtlichen Praxis kann die Ablösung auch dann verlangt werden, wenn das Interesse des Berechtigten seit der Bestellung des Servitutes nicht abgenommen, die Belastung des passiven Teils aber stark zugenommen hat. Sinn dieser Bestimmung ist also: Belastung mit unverhältnismässig mehr Nachteilen für den Belasteten als Vorteile für den positiven Interessenten. Und es ist nun wohl schwerlich ein treffenderes Beispiel auf diese Bestimmung hin anzuwenden als bei dem Servitut btr. den Bundeshausplatz. Die kantonal-bernische Strassenverkehrsliga kann sich der Erkenntnis nicht verschliessen, dass, falls der Platz nicht eine architektonisch-harmonischere Umgestaltung erfährt, parkierende Automobile heute den Platz nur verschönern. Die Liga ersuchte des- auf floh und in grosser Eile in die Samariterstrasse einbog. Der Mann kehrte kurz darauf allein zurück und lief über den Römerhof. Die Zeugin hörte, dass das Mädchen zum Manne sagte: «Du hesch jetzt öppis schöns agrichtet, da wird stärbe». Das Signalement der beiden stimmt auffällig überein mit dem bereits bekanntgegebenen. Es sind dies die letzten sichern Spuren von dem Täterpaare. Die Erregung unter der Zürcher Bevölkerung ist gross. Dies zeigt folgender Vorfall, der sich letzten Freitag ereignete: Ein aus dem Kanton verwiesener Vagabund flüchtete vor einem Polizisten, rannte auf der Flucht in ein Schaufenster und konnte dann verhaftet werden. Sofort hatte sich unter der sich ansammelnden Volksmenge das Gerücht verbreitet, der Der Weg zum Salon A* f/ehr/Tunsnt- ^r Im Palais des Exposltions (links) wird der Auto-Salon und im «Palais Electoral> der Motorrad-Salon abgehalten. (Rallye) sind speziell bezeichnet. R Autostrolch und Mörder des Müller sei verhaftet worden. Das Publikum nahm eine drohende Haltung ein und verlangte die Herausgabe des verhafteten Burschen. Es kostete der Polizei grosse Mühe, den Verhafteten vor der Wut des Volkes zu schützen und ihn auf den Posten zu bringen. Dort stellte es sich heraus, dass der Flüchtling mit dem gesuchten Autostrolche nichts zu tun hatte. — Die Polizei ist nach wie vor auf die Mithilfe des Publikums angewiesen. Hoffentlich gelingt es bald, den Zürcher Autostrolchen hinter Schloss und Riegel zu bringen. gr. , Die Schweiz am internationalen Eisenbahnkongress in Spanien. In Madrid findet vom 5.—15. Mai dieses Jahres ein internationaler Eisenbahnkongress statt, an dem die Schweiz mit acht Delegierten unter der Führung von Generaldirektor Schrafl, vertreten sein wird. Die Lötschbergbahn, die Rhätische Bahn und alle andern dem Verband angehörenden schweizerischen Bahnen werden nach Madrid ihre Delegationen entsenden. Der Internationale Verband für Eisenbahnkongresse umfasst mit Ausnahme Russlands und der Türkei sämtliche Staaten. Die schweizerische Regierungsvertretung setzt sich zusammen aus den Herren Dir. Hunziker, von. der Eisenbahnabteilung, Schulratspräsident du Conseit General Die Zielplätze der Sternfahrten IR&LU 61. essenee 100 luni am Freins snr «roaes Distribution a piguom 0,07 kgs hülle am 100 kms Amortissears AV. AR. Diliereutiel LUFTKÄMM ER- REIFEN Beachten Sie die Vergleiche: 8 Liter Benzin aal 100 km VierradbremM Zahnrad» leuernng Prix Fr. 3850.- SALON STAND 48 0,07 kg Oel aal 100 km Torn and binten DUierential 95 km ä l'heure - 95 km in der Stunde Agents serieux demandes — Seriöse Vertreter gesucht Dfstrlbuteurs directs Garage Mondial S.A., nie Rothschild pro!., Geneve Bäte: Stalder-Stöcklin; Lncerne: Garage W. Uenhard; Nenebättl: Garage Patthey; Zürich: JL H. Kapp; Tarannei : H. Petnoud; öion; Garage Moderne Uingscfurthscftn/tt Deformationen der verschiedenen Bereifungsarten beim Ueberfahren eines Hindernisses. Die Deformation ist am grössten beim Luftkammerreif, er schmiegt sich den Unebenheiten der Strasse besser an als der vollgepumpte Riesenpneu und verursacht weniger Erschütterung als jener. GENERALVERTRETUNG FÜR DIE SCHWEIZ: Max ZIGERLI, Zürich LIN DEN BACHSTRASSE 6 Telephon: H. 27.96 Stand Nr. 306 am Lastwagen - Salon In Genf I MMMMMK»