Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.035

E_1930_Zeitung_Nr.035

12 Ä. C S. A. C. S.,

12 Ä. C S. A. C. S., SEKTION GRAUBÜNDEN. Die besonderen geographischen Verhältnisse unseres weitverzweigten Gebirgskantons Hessen es als angezeigt erseheinen, in den neuen Sektionsstatuten der bündnerischen A. C. S. - Automobilisten der Frage der sog. Ortsgruppen besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Wohl in keinem anderen Kanton erscheint es derart geboten, die im Umkreise einer bestimmten Landesgegend oder Talsshaft wohnenden Mitglieder au gemeinsamer, gesellschaftlicher und touristischer Tätigkeit, sowie zur Wahrung bestimmter lokaler Interessen zusammenzuschliessen und damit das Arbeitsgebiet der kantonalen Sektion, nach gewisser Richtung hin, aufzuteilen, gewissermassen und beschränkt auf gewisse Aufgaben, zu dezentralisieren. So entstanden im Rahmen der Sektion Graufoünden nacheinander die Ortsgruppen Davos, Poechiavo und Cbur (umfassend das sog. Churer Rheintal bis Thusis, Flims und Arosa). In jüngster Zeit kam nun auch das Oberengadin (inkl. Bergeil) dazu, womit die Ortsgruppenbildung vorläufig einen gewissen Abschluss gefunden haben dürfte. Doch darf wohl mit Sicherheit mit der Zeit auf die weitere Gründung derartiger Gebilde im Unterengadin, der Mesolcina und dem Oberland gerechnet werden. Vorläufig ist in diesen Gegenden diejenige Zahl von Mitgliedern nicht vorhanden, welche die Statuten als Minimum für die Errichtung von Ortsgruppen — die im übrigen keinerlei finanzielle Kompetenzen haben und demzufolge auch keine Mitgliederbeiträge erheben — vorschreiten. Die Ortsgruppe Oberengadin wurde im vergangenen Spätherbst in Anwesenheit von 35- Mitgliedern aus St. Moritz aus der Taufe gehoben. Sie legte sich anfänglich den Namen «St. Moritz und Umgebung» zu. Auf nicht ganz unbegründete Reklamation der in den übrigen Gemeinden des schönen, weltberühmten Hochtales wohnenden A. C. S. - Mitglieder, sowie auf besonderen Wunsch des kantonalen Sektionsvorstandes, erklärten sich die Initianten und Vorstandsmitglieder der neuen Vereinigung bereit, der letzteren den Namen des Oberengadins beizulegen, wobei das bereits zum Bergell gehörende iTaloja, sowie die letztgenannte Talschaft selbst miteinbezogen sein sollen. Die neue Ortsgruppe hat ihre Tätigkeit bereits damit begonnen, dass sie, im Benehmen mit dem Vorstand der Sektion Graubünden des A. G. S., die Durchführung der II. St. Moritzer Automobilwoche Tom 17.—24. August a. c. in die Hand eenommpn hat Dabei führte der richtige Gedanke, diese nicht nur vom automobilistischen Standpunkte aus, sportlich, gesellschaftlich und touristisch hervorragende, sondern auch für die Oberengadiner Verkehrsinteressen äusserst wichtige Veranstaltung auf eine breitere organisatorische und finanzielle Basis zu stellen, nach Prüfung aller Verhältnisse dazu, eine besondere Vereinigung (Verein im Sinne von Art. RO und ff. 0. R.) «Pro Autowoche St. Moritz» zu gründen, deren Hauptzweck die Uebernahme aller aus dem genannten Anlasse sich ergebenden Verpflichtungen darstellt. Die Mitgliedschaft steht gegen Entrichtung eines bestimmten einmaligen Beitrages jedermann offen ; daneben werden alljährlich die finanziellen Mittel beigebracht, die für die Durchführung der mehrerwähnten Veranstaltung nötig sind. So fehlt es denn keineswegs an Arbeit für unsere Oberengadiner und spez. St. Moritzer Clubgenossen, denen wir heute schon bestes Gelingen auch ihrer II. Automobilwoche wünschen I Und nun alle Hände ans Werk, damit den guten Wünschen auch die Tat folgen möge I —i. A. C.S. SEKTION ZUG. Der Vorstand hat in seiner letzten Sitzung mit grossem Interesse vom Inhalt der eingelaufenen Fragebogen Kenntnis genommen und verdankt den Einsendern derselben ihre freundlichen Meinungsäusserungen und Vorschläge über den Sektionsbetrieb in allen seinen verschiedenen Aeusserungen. Bei der Aufstellung des Sommerprogramms beschränkte sich der Vorstand auf wenige Veranstaltungen, die entsprechend den Aeusserungen aus den Antworten im Fragebogen das Interesse eines grössern Teils der Mitglieder voraussetzen. Das Programm wird unsern Glubmitgliedern nach Ostern zugestellt werden. Es sei aus demselben einzig erwähnt, dass für die zweite Hälfte des Monats Mai eine dreitägige Clubfahrt in die Vogesen vorgesehen ist, für welche schon eine Anzahl von Zusagen vorliegen. Das Sekretariat unserer Sektion, dessen Uebergang von Herrn Josef Jten, Versicherungen, auf Herrn Wolfgang Zürcher. Bahnhofstrasse 16, nochmals in Erinnerung gebracht cei. hat in den letzten Tagen die Ausstellung von Triptyks und Grenzpassierheften aufgenommen. Wir hoffen, damit unsern Mitgliedern eine nicht zu übersehende Bequemlichkeit zu bieten. Der Vorstand hofft, von dieser Neuerung ei^en regern und nutzbringenden Kontakt der Mitglieder mit den Organen unsere» Sektion. Das Sekretariat stellt sich im übrigen Damen nnrl Herren vom Automohil-Olub für ÄUTOMOBTL-REVUE 1930 — N»35 alle weitern einschlägigen Auskünfte und Dienste mit Vergnügen zur Verfügung. T. C. S. AUTO-SEKTION ST. GALLEN - APPENZELL DES T. C. S. Wir haben unseren unentgeltlichen Rechtsauskunftsdienst neuerdings weiter ausgebaut und verschiedenen Wünschen aus dem Hinterland und Appenzell I./Rh. Rechnung tragend, nun auch in Herisau eine unentgeltliche Rechtsauskunftsstelle geschaffen. In unserem Sektionsgebiet stehen nun nachstehende Rechtsauskunftsstellen zur Verfügung unserer Mitglieder: St Gallen : Hr. Dr. jur. A. Hausammann, Katharinengasse 2 (erteilt auch bei vorheriger telephonischer Vereinbarung Samstag nachmittags Sprechstunde in Heiden.) Hr. Dr. jur. F. Kalberer, Burggraben 7. Flawil: Hr. Sektionspräsident Emil Lutz. Advokat. Wil: Hr. Sektionspräsident Emil Lutz. Advokat hält regehnässig Dienstag nachmittags Sprechstunde in Wil. Altstätten : Hr. Dr. jur. A. Josuran. Advokat. Herisau : Hr. Dr. jur. H. Hotz. Advokaturbureau, Bahnhofstrasse. Das Sekretariat. AUTOSEKTION ZÜRICH DES T. C. S. Generalversammlung, Sonntag, den 27. April 1930, nachmittags 3 Uhr im Gasthaus zur «Krone» in Töss. Traktanden : 1. Protokoll der letzten Generalversammlung. 2. Jahresbericht. 3. Abnahme der Jahresrechnung pro 1930. 4. Genehmigung des Budgets pro 1930. 5. Wahl des Vorstandes. 6. Wahl der Rechnungsrevisoren. 7. Wahl der Unterhaltungskommission. 8. Wahl der Verkehrskommission. 9. Festsetzung des Jahresbeitrages pro 1931. 10. Genehmigung des Sommerprogrammes. 11. Diverses. Wir laden die werten Mitglieder freundlichst ein, an dieser Versammlung recht zahlreich teilzunehmen. Wie üblich, werden wir auch dieses Jahr aus der Clubkasse ein bescheidenes Abendeisen servieren lassen. Unser Gesangsquartett wird uns mit einigen Darbietungen erfreuen. Zum ersten Male haben wir unsere Landsgemeinde nach auswärts verlegt. Wir erwarten, dass die zentrale Lage vrn Töss recht viele Mitglieder ermuntert, der interessanten Tagung beizuwohnen. Die «Krone» in Töss ist auch einem Gewaltsaufmarsch durchaus gewachsen. Der Vorstand. AUTOSEKTION WALDSTÄTTE DES T. C. S. Mitglieder und Freunde der Sektion Waldstätte sind freundlichst eingeladen zu der nächsten Sonntag, den 20. April 1930, stattfindenden Osterfahrt ins Entlebuch. Programm: 13.30 Sammlung beim Clublokal, Hotel «Engel» in Luzern. 14.00 Abfahrt für jene, welche in Gruppe fahren wollen. 15.00 Ankunft in Escholzmatt, Zobig bei unserem Mitglied. Herr Sebastian Bucher, Hotel zum «Löwen», daselbst gemütliche Unterhaltung. Auf dem Rückweg kurzer Halt im Hotel «Adler» in Schüpfheim. Wir erinnern daran, dass unsere Entlebucher Fahrten stets sehr gemütlich waren, und bitten, sich durch eine eventuelle Ungunst der Witterung nicht von der Fahrt abhalten zu lassen. Der Vorstand hoft daher auf eine grosse Beteiligung bei der ersten Ausfahrt dieses Jahres, Dr. R. Z. Am» den Verbänden SCHWEIZER. DAMEN-AUTOMOBILCLUB. Sektion Basel. Jeden Dienstag, abends 8 Uhr 15. gemütliche Zusammenkunft im Hotel «Metropol» (1. Stock). SCHWEIZERISCHER DAMEN • AUTOMOBIL- CLUB. Sektion Zürich. Jeden Dienstag Zusammenkunft im Clublokal des A. C. S-Haus «Du Pont», 1. St., 20.15 Uhr; zum Tee von 17 Uhr an. Die Kantonal-bernische Sirassenverkehrsliga und der Entwurf der neuen bernischen Strassenverkehrsordnung. Der Vorstand der Kantonal-bernischen Strassenverkehrsliga hat in seiner Sitzung vom 14. April die neue kantonale Verkehrsordnung bis zu Art. 52 durchberaten und die Anträge der Vertreter der verschiedenen ihr angeschlossenen Verbände zur Kenntnis genommen. Am nächsten Dienstag den 22< April, findet eine weitere Vorstandssitzung statt, an welcher der Entwurf zu Ende beraten werden soll. Hierauf wird das Bureau der Liga der kantonalen Polizeidirektion ihre Vorschläge schriftlich unterbreiten. . Ry, Die Bözbergstrasse wird nun voll attsg'ebaut. Während der Umbauzeit wird der Verkehr auf die Strasse Bözen-Elfingen-Mön- £en verwiesen. Bidon de 2kgs.net Fonrnitnrei en pro» ponr Automobile! HtkoB ipfeialt •our Joint» mitaUoplutlfoef E. KUPFERSCHMID BERNE Ertachstrasse 7 Telephone Bollwerk 40.64 Exigez cet embaüage pratique, plat. avec capsule de garantie qui YOUS donne l'assurance de recevoir l'huile sortant directement de fabrique. La CÄSTROL trfcs deonomique ä l'usage, grtee et son puissant rendement, est adoptöe par chaque automobilistes et motoeycliste soucieux du bon ionetionnement de son moteur. Consultez notre livret de graissage et demandez l'huile CÄSTROL ä votre garagiste. Si vous ne pouvez pas l'obtenir adressezvous directement aux reparieren prompt Hlfr. Gißstatit & Co.. Bern Kirchenteid Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 Representants generaux pour la Suisse JBürke & Co., Kurich Telephone Selnau 46.77 ECHANGE On demande echange LIMOUSINE Donnet-Zedel 7 HP, freins sur 4 roues, carross. Weymann, 4 portes, parfait etat de mar- ;he, contre voiture torpedo. 8-10 HP, pouvant faire camionnette. Pressant! Öftres ä Maurice Leiser, gypserie et peinture, Neuchätel. 44650 rruxtefnen Verfahren IWHANKE,ZGRICH4 BADENERSTR.338 TEL.UTO2Q41 ZÜRCHER FREILAGER A.-G., ZÜRICH 23 TELEGRAMME: FREILAGER Moderne Einrichtungen zur Lagerung unverzollter Automobile Grosser gedeckter Autoschuppen Günstige Konditionen Frachterleichterungen Eigenes Bahnbureau Günstig! Lastwagen 6 Zyl. 2—2V 2 t fast wie neu, erste europ. Marke, nur ein Jahr gelaufen, in vorzüglichem Zustande, wegen Anschaffung eines 5-Tonners vorteilhaft abzugeben. Offerten unter Chiffre 11289 an die S iilftMnltil DniniA D Aa*«* TELEPHON: SELNAU 37.60/62 Süperbe cabriolet 2 places, avec spider, 13 CV, 6 cylindres, en parfait etat sous tous les rapports, reelle occasion, a. enlever fr. 7500.—. Garage des Päquis, Geneve 11, rue des Päquis.

N°35 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE 13 HOTEL SALINtS & GOLF QVB S6jour ldöal. Situation splendide an milien de Bon vaste parc. Golf atteuant. — Dernier confort (eau courante dans toutes les chambres). Garage Etablissem. de Baina Sallnes. Carbo-Hazeux, Hydrotherapie etc. Hotel d TJL JE'eix'CMartigny cneieaud'OeH Hotel Wrand St-Bernard. ancien Hotel Berthod Foint de depart pour le Cot du Grand St-Bernard etChamonix Kestauration ä tonte heure, prix moderes. Grand pare, Specialite*: Asperses et truites. C&rages. Eau courante earaee. tel. 11. M> p BERTHOD. nropr. Technicuiti Ccontonal Bienne Conrs speciaux annuels pour Chef d'atelier et de garage, Chef de service, Agent d'auto mobiles, eto. par la Division Technique Automobile Instruction theonque et pratique. Enseignement bilingue. — S'annoncer jusqu'au 20 avril ä la Direotion qui envoie gratuitement le prospectus. • •BH Montreux US. Hotel Süisse-Maiesficft.LS. be mieux situe. Tout contort. Son restaurant en plein air avec vue dioso snr le lae. Telephone 12r ät-tiiatse (weuctiätei) Hotel du Cheval Blanc Jlaguitique but d'exeursion. Vue splendide sur le lac - Garage. Cuisine et cave de vieille ifpuintion; specialites: Poissons du lac. uorsd'oeuvre. FKANCfc'ETSCHEklN p.hfif rlo ciii!»inR Pror>H"tairn Tel 7 i^ont 1«' ordre Au centre, ayec grand parc, tres tranquille. Cuisine tres soicnee. chambres dfipuis fr. 6.—. pension depuis fr 15.— Martigny-Ville HOTEL KLUSER et MONT-BLANC Restaurant repute. Toutes les chambres avec eau courante. Ascenseur. — Garage et box. Nouvelle construction. OUVERUKE JÜ1N 1930 ve Creneve La Keserve Eestanrant "WIRTH an Lac le plus chic et le mieux sitne •ur In lao dans son paro ombrage, en face de Ia Gare. Eau courante dans toutes les chambres —