Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.041

E_1930_Zeitung_Nr.041

A. C. S. A. C. S.,

A. C. S. A. C. S., SEKTION GRAUBÜNDEN. Ortsgruppe Oberengadin. (lr.) Generalversammlungen während der Zwischensaison pflegen in St. Moritz im allgemeinen nicht mit Rekordbesuchen zu brillieren. Wenn deshalb die außerordentliche Generalversammlung der Ortsgruppe Oberengadin vom vergangenen Freitag den 2. Mai immerhin 20 Mann auf die Beine zu bringen vermochte, so durfte man diese Tatsache «Is erfreulichen Beweis des Interesses buchen, das der neuen Ortsgruppe von den Automobilisten des Oberengadins entgegengebracht wird, die eich übrigens von allem Anfang an als recht lebenskräftiger Spross gebärdet. Um mit den Sektionsstatuten in Einklang zu bleiben, wurde das Kind, das ursprünglich Sektion St. Moritz und Umgebung geheissen, umgetauft und trägt nun offiziell den Namen tOrtsgruppe Oberengadin». Ihr Bereich erstreckt sich iedoch über das Oberengadin hinaus bis ins Bereell hinunter. Sitz der Ortsgruppe ist St. Moritz, das in den sechsgliedriden Vorstand ausser dem Präsidenten noch weitere drei Mitglieder delegiert. Die bereits an der Gründungsversammlung der Sektion «St. Moritz und Umgebung» gewählten Vorstandsmitglieder wurden in globo bestätigt. Um den Charaiter der Ortsgruppe als Zusammenfassung der automobilistischen Interessen des gesamten Oberengadins zu wahren, wurde den Gemeinden Samaden, Pontresina und Sils je eini Vorstandssitz einseräumt, so dass sich der Vorstand in seiner endaültigen Gestalt nun folgendermassen zusammensetzt: Präsident: Herr P. Lareida. St. Moritz. Mitglieder: Die Herren Lüscher. Dir., Martin, Dir., Heuberger (alle St. Moritz), Herr Ing. Fontana (iSamatden), Herr Präs. Caprez (Pontresina) und Herr Dr. Ritter (Sils Maria). Den durch den Rücktritt von Herrn Christoffel im ßektionsvorstand freigewordenen Sitz stellte die Versammlung dem Rayon Maloja-Bergell zur Verfügung. Um den sportlichen, touristischen und gesellschaftlichen Betrieb im Schoss der Ortsgruppe zu hegen und zu pflegen, wurde eine Sports- und Tourenkommission bestellt, an deren Spitze Herr Dr. H. Degiifcomi steht, ihm zur Seite die Herren Gust. Töndury (Samaden) und Dr. Ritter (Sils Maria). Den Auftakt zur Betätigung auf sportlichem Gebiet soll eine als Clubfahrt durchgeführte Sternfahrt zur Wiesbadener AutomobUwoche bilden. Im übrigen soll schon die nächste Zeit eine Clubfahrt bringen. Ihre sportliche Hauptaufgabe erblickt die Ortsgruppe in der tätigen Mitwirkung an der Organisation der St. Moritzer Automobilwoche. In Abwesenheit des Sekretärs Dr. Locher entwickelt der Präsident einen Ueberblick über Zwecke und Ziele des Sekretariates und Touristikbtiros. Welche Bedeutung man dieser Institution auch im Ausland beimisst, erhellt aus dem Umstand, dass eine ganze Reihe ausländischer nationaler Automobilclubs, an welche sich das Sekretariat wandte, ihm seine Unterstützung zugesichert haben. Heute schon verfügt es denn auch über ein umfassendes Karten- und Führermaterial fast »Her europäischen Staaten. A. C. S. SEKTION GENF. Das Komitee ladet die Mitglieder .zu einer wichtigen, "•aussfirofdentli| chen Generalversammlung- ein. die Freitag,' den 9. Mai, um 20.30 Uhr, im Lokal der Sektion stattfindet. Ea handelt sich um Diskussion des Vorfahrt. Es lenzt um uns herum- bis zur Bewusstlosig- AUTOSEKTION AARGAU DES T.C.S. Mai- 4ass es möglich sein werde, eine dem modernen Verkehr angepasste Hochbrücke zu schlages des Zentralkomitees an die Delegiertenversammlung in Bern betreffend Mitarbeit mit demsen, zu blühen und zu grünen, schlägt auS. Dieerstellen, an die auch der Staat eine Subvenkeit, und alles, was" eine' Möglichkeit "hat; zu sp'ries- Aero-Club und Verlegung des Sitzes des Zentralkomitees von Genf nach Sektion Aargau hat in den Clubtouren bereits viele tion zu leisten hätte. Mf. Beri> ¥. C. S, AUTOSEKTION ST. GALLEN • APPENZELL DES T. C. S. Gruppe Appenzell Vorderland und Rheintal. Die Kommission hat in ihrer letzten Sitzung, eine mit der Muttersektion gemeinsame, am 11. Mai 1930 stattfindende Bluestfahrt nach Weinfelden beschlossen, wozu wir die Klubmitglieder mit ihren Familienangehörigen freundlichst einladen. Zusammenkunft: 1 Uhr im Restaurant Uhler in St. Gallen. Abfahrt 1 Uhr 30 über Bischofszeil nach Weinfelden, wo wir mit der Sektion im Hotel Krone zusammentreffen werden zur Pflege der Geselligkeit und Unterhaltung, die durch die Mitwirkung des Gesamtkorps der Polizeimusik St. Gallen noch gehoben wird. Rückfahrt erfolgt über Arbon nach Rorschach mit voraussichtlichem Hock in der Waldau. Wir bitten die verehrten Chibmitglieder, recht zahlreich dieser Frühlingsveranstaltuns beizuwohnen. Die Kommission. Bei zweifelhafter Witterung telephonische Auskunft durch Nr. 70 Heiden. SEKTION ST. GALLEN DES T.C.S. Gruppe Hinterland. Werter Sportkamerad! Aus der «Automobil-Revue» werden Sie bereits vernommen haben, dass die Sektion St. Gallen-AuDenzell des Schweizerischen Touring-Club am 11. Mai die offizielle Bluestfahrt nach Weinfelden ausführt. Die Gruppe Hinterland hat anlässlich der letzten Hauptversammlung beschlossen, diesen Anlass ebenfalls auf unser Sportprogramm zu nehmen und ersuchen wir adle Mitglieder mit ihren Angehörigen daran teilzunehmen. Unser Club-Mitglied, Herr Jules Widler, hat uns seinerzeit eingeladen, seinem neu erstellten Chalet in Kradolf einen Besuch abzustatten. Wir vrbinden nun diesen Besuch bei Herrn Widler mit der Bluestfahrt der Sektion. Wir können Ihnen jetzt schon verraten, dass uns Herr Widler verschiedene Ueberraschungen bereiten wird. Wir sagen. Ihnen nur, dass ein währschaftes Znüni unser warten wird und an Musik soll es auch nicht fehlen, denn zum Tanzen sei Platz genüg Vorhände». „ Im allgemeinen ist man nicht Freund von Kolonnenfahrten. Wir haben daher beschlossen," punkt 10 Uhr als Sammlnngsort das Hotel Huschen in Bischofszeil zu bestimmen. Von dort geht es dann in gemeinsamer Fahrt nach dem Chalet', des Herrn Widler, nach dem «Bärenwisli» ob dem kleinen Rigi. Nach diesem gemütlichen Beisammensein geht es dann nach Weinfelden, wo wir mit der Sektion zusammentreffen werden. Wir hoffen gerne auf einen sehr regen Besuch dieser Veranstaltung, gilt es doch, unserem Mitglied, Herrn Jules Widler, die Freundlichkeit 6einer Einladung mit einem allgemeinen Aufmarsch zu verdanken. ; • "•;, " Mit Sportgruss: Die Kommission. AUTOMOBIL-REVUE 1930 - N» 41 Wochen nachzuholen, indem bis heute pro 1930 keine gemeinsame Ausfahrt organisiert wurde. Sie tut dies auf den 25. Mai mit einer elnilaipen **• Verkehr Westschweiz - Aarau - Schaffhausen. Bevor die Eisenbahnen in der Schweiz fahrt nach Luzern zur Seerundfahrt der Sektion Waldstätte. Näheres darüber wird in der nächsten Nummer der Revue noch berichtet werden. Wir aufkamen, bestand ein reger Strassenverkehr von Aarau nach Schaffhausen über möchten nicht umhin, unsere Mitglieder und Freunde jetzt schon auf die echöne Zusammenkunft Zurzach. Mit der Bahn verschwand dann aufmerksam gemacht haben. Wer letztes Jahr dabei war, wird dies Jahr wieder kommen. Kein Sek- dieser Verkehr völlig und heute folgt nicht tionsmitglied sollte sich die günstige Gelegenheit nur der Bahnverkehr, sondern auch der zu • einer Rundfahrt auf dem Vierwaldstättereee mit Strassenverkehr der Ümweglinie über Zürich-Eglisau. Wie nun aber im «Aargauer Gubkameraden entgehen lassen. r. Tagbiatt» überzeugend dargestellt wird, AUTOSEKTION WALLIS DES T.C.S. Die sollte die alte Verbindung über Zurzach nicht Tourenkommission der Sektion bereitet ein Flugzeug-Rally vor, welches entweder am letiten Sonnwärtig der Fall ist. Um eine erstklassige so vernachlässigt werden, wie das gegentag im Mai oder am ersten Jj?nis«mnt»B stattfinden soll. Der Flieger Je*n Broccard aus JTartignr Verbindung herzustellen, würde es genügen wird mit seinem neuen Bredaapparat daran teilnehmen. Zurzach, die gegenwärtig 18 Prozent Stei- die 4 Kilometer lange Strecke Tegerfeldengung (!) aufweist, umzubauen. Die Projekte [TT 5 den Verbänden dafür sind bereits aufgestellt. Die neue Verbindung würde auch auf Reisen in den CHAUFFEUR-VEREIN ZÜ- Schwarzwald sehr geschätzt. Auf deutscher RICH. Stellenvermittlung. Der Seite wurde der neuen Möglichkeit bereits heissen sollte. Ich Zeit einzuhalten. Unterzeichnete bringt den werten Vereioskollegen zur Kenntnis, dass leider beim Drucke des JahresproÄrammes ein Fehler stehen blieb, indem es bezüglich meiner Sprechstunde nicht ab 8 Uhr, sondern von 7—8 Uhr möchte alle deshalb bitten, diese Der Steilenvermittler. SivassemiYetkehi Radfahrwege in Kanton Luzern. Die Luzerner Rad- und Motorradverbände haben eine Eingabe an die Regierung gerichtet, in der sie erneut den begrüssenswerten Vorschlag machen, es möchten doch bei dem bevorstehenden Umbau* der Seetalstrasse speziell© Radfährwege angelegt werden, -f. Limtnatbrücke Kloster Wettingen. Die gedeckte Holzbrücke beim Kloster Wettingen muss dem Kraftwerk der Stadt Zürich weichen. Nach dem Projekt soll die neue Brücke aber nur 80 bis 90 cm höher gelegt werden als die bisherige, wodurch auf beiden Seiten eine steil abfallende Zufahrt weiterhin bestehen bliebe, da der Wasserspiegel der Limmat immer noch 15 Meter unter dem Niveau von Wettingen liegen wird. Gegen dieses Projekt wird deshalb Opposition erhoben.. Besonders in Baden erwartet man, die gebührende Beachtung zuteil und die badischen Anschlussstrecken sind von der Zurzacher Brücke weg in vorzüglichem Zustand. ' -f. Ausbau der Kerenzerbergstrasse. Die Baudirektion des Kantons Qlarus hat für die Korrektion der vier Kilometer langen mittleren Teilstrecke der Kerenzerbergstrecke von Brämboden vor Filzbach bis unterhalb des Dorfes Obstalden ein Projekt mit drei Varianten ausgearbeitet, deren Kosten sich auf eine Milion Franken belaufen. Bau einer Strasse Sion-Montana. In Sjont kamen kürzlich die Vertreter der an dem Strassenbau Sion-Montana interessierten Gemeinden zusammen, um über die finanziellen Schwierigkeiten beim Bau dieser Strasse zu» beraten. Es wurde von Ingenieuren für eine 5 m breite Strasse ein Kostenvoranschlag von 965,000 Fr. gemacht; bei 4 m Breite beträgt der Voranschlag 837,000 Fr. Die Eidgenossenschaft würde an diesen Betrag eine Subvention in der Höhe von 234,000 Fr. ausrichten, der Kanton 406,000 Fr. Den Rest haben die Gemeinden zu tragen. mb. X************************** Wir müssen uns wehren, denn die übertriebenen Ansprüche Amerikas, in bezug auf die neuen Zolltarife, kommen den europäischen Produkten gegenüber einer Kriegserklärung gleich. — Wenn in unserer gegenwärtigen wirtschaftlichen Organisation irgend ein Geschäftszweig unserer kommerziellen und industriellen Tätigkeit getroffen wird, dann werden alle anderen Zweige in Mitleidenschaft gezogen Begehen wir nicht die grosse Torheit, durch den Einkauf amerikanischer Produkte, die Industrien dieses Landes zu fördern. — Automobilisten! Wenn Sie den auf dem Kontinent konstruierten Wagen den Vorzug geben, dann werden Sie indirekterweise vom Gedeihen der europäischen Industrien Vorteilziehen Nur die europäischen Marken sind wirklich für unser Land ausgedacht und konstruiert worden. Ausserdem hat ein europäischer Wagen den Vorteil einen dauerhafteren Wert zu haben. Im Interesse des Landes - In Ihrem eigenen Interesse Bevor Sie sich zum Ankauf eines Wagens entschliessen, probieren Sie die drei grossen französischen Marken: VOISIN-HOTCHKISS DELAUNAY BELLEVILLE Ihre Vollkommenheit auf allen Gebieten erreicht den höchsten Grad. Verlangen Sie Auskunft und Kostenvoranschläge beim Alleinvertreter für die Schweiz: Grand Garage E. MAURER, GENF 50 Boulevard des Tranchees Telephon 41.200 Wirklichen Kunden «Schutz und -Service gemessen Sie, wenn Sie als Oberschmierungs-Öl (Zusatz zum Brennstoff) die Qualität ÜB der altbewährten Marke Trade Mark 1888 verwenden. Warum also Phantasiepreise bezahlen, wenn Ihnen die Valvoline mit ihrem Ruf für die unerreichte Qualität ihres Oberschmierungsöles garantiert, zum Preise von Fr. 10.— die 2-Liter-Kanne samt Massbecher und Anweisung und die Kosten pro 100 Liter Brennstoff nur Fr. 1.25 betragen? VALVOLINE OEL A.-C. SONNENQUfll 3 ZÜRICH «iiiiMniiniiiiiiiiHiiiHimm»

i\jo di — ioan AUTOMOBIL-REVUE Kanton T. A. 459. Vogesen. Ich rate Ihnen zu der folgenden Route, die leicht in drei Tagen_ zu fahren ist und durch den landschaftlich schönsten Abschnitt der Vogesen führt: Aargau 1. Tag: Bern, Ölten, Basel, Bartenheim, Rixheim, Ensisheim, Golmar, Selestat, Benfeld, Fejersheim, Aarian Strassburg, 242 km. 2. Tag: Strassburg, Dorlisheim, Schirmeck. Bionville, Ogevüler, Luneville, Dombasle, Nancy, Richardmenil, Roville, Charmes, Moriville, Rambervillers, Raon l'Etape. St. Diö, 251 km. Ben 3. Tag: St. Die, Fraize, Col du Bonhomme. Hier folgen Sie der nach rechts abzweigenden Strasse Bin und gelangen nach ca. 5 km in die berühmte «Route des Cretes» und kreuzen den Col de la Schlucht etwas unterhalb der Passhöhe. Die Strasse führt -weiter eng an den Grenzkamm angeschmiegt nach Bin dem Markstein, wo die neue, prachtvolle Autostrasse abzweigt, die am Soldatenfriedhof und Mausoleum Bua Silberloch vorbei nach Cernay führt. Ueber Burnhaupt, Altkirch, Tagsdorff, Basel u. Ölten gelangen Sie wieder nach Bern. St. Die—Bern 261 km. Bar» T. A. 460. Südfrankreich. Ich gebe Ihnen nachstehend eine auf ca. 10 Fahrtage berechnete Route Ben an, die Sie durch die schönsten Gegenden Südfrankreichs führt. Die Wahl der Aufenthaltsorte ist Ihnen überlassen. Genf, Bellegarde, Nantua, Pont-d'Ain, Meximieux, Lyon, Givors, St. Etienne, Monistroi. Yssin- Bern geaux, Le Puy (294 km), Sauvetass, Chäteauneuf de Randon, Mende, La Mothe, Severac, Millau (50C km), la Cavalerie, St. Affrique, St. Sernin. Alban, Lnzern Albi. Gaillac, St. Sulpice, Toulouse, Grisolles. Montech, Moissac, Valence, Agen (813 km), Prayssas, Aiguillon, Marmande, La Reole, Langon, Podeneac, Bordeaux (972 km), Belin, Labouheyre, Laharie. Castets, St. Geours, Bayonne, Biarritz, Peyrehorade, Lunrn Orthez, Artix, Pau, Lourdes (1309 km), Tarbes, Tourpay, Lannemezan, St. Gaudons, St. Martory, St. Girons, Sabarat, Panners, Mirepoix, Fanjeaux, Solothont Carcassonne, Capendu, Lezignan, Narbonne (1631), St. Galien Beziers, Pezenas, Meze, Montpellier, Lunel. Nimes, Remoulins, Avignon, Le Plan d'Orgon, Lambesc.Aixen-Provence (1900 km), Marseille, La Pomme. Pourcieux, Brignoles, Vidauban, Fr^jus, Cannes. Nizza (2152 km), Cagnes, St. Vallier, Escragnolles. Castellane, Barreme, Digne, Sisteron, Serres (2382 •t. Galten km), St. Julien, Col de la Croix-Haute. Monestier 8t. Gauen de Clermont, GrenoWe, Chambery. Aix-les-Bains, Annecy, Genf (2535 km). Die im Verlag der Automobil-Revue erschienene Automobilkarte von Frankreich mit Text wird Ihnen während einer solchen «.Gellen Reise die besten Dienste leisten. Ich möchte Ihnen daher die Karte, die zum Preise von Fr. 5.— (für Abonnenten der Automobil-Revue Fr. 4.—) beim Verlag der Automobil-Revue erhältlich ist, wärm- «tens empfehlen. B. M. in R. T. F. 461. Genf—Turin. Ich gedenke diesen Sommer nach Turin zu fahren, und zwar mit Hinfahrt über den Gr. St. Bernhard und Rückfahrt nach Genf über den Mont Cenis. Wie lang sind diese Strecken in Kilometern? Welche Papiere sind für die Reise notwendig? A. K. in L. T. F. 462. Alpenpässe. Ich wünsche Ratschläge über folgende Reiseroute: Langnau, Luzern, Brun- ;,&ea^^tdoilv^iriennan > 'f,€hHtBlürdr- : BelUnz(M)K:. : Stft> : : . SOCCÖ, 1 Bertihärdin, Spfögen, Ckiavenna,»Malo;ia,, St. Moritz, -Saniaden, Julier, Lenzerheidc, Chur. Disentis, Oberalp, Altdorf und zurück nach Langnau. Welches ist die günstigste Jahreszeit, wie sind die Strassenverhältnisse und in welche Tagesetappen •wäre die Reise am besten einzuteilen? «Funny boy». t «»ummenm^ Touren-Antworten: Touren-Fragen: T. F. 463. Elba. Ich möchte mich von Loearno aus nach der Insel Elba begeben. Welches ist die beste Route? Ist das Verladen des Wagens von Piombino nach Portoferraio mit Schwierigkeiten verbunden und besitzt die Insel überhaupt Autostrassen? L. D. in L «Die Sommersaison in der Schweiz 1930», sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen. Broschüre von 24 Seiten, herausgegeben von der Schweizerischen Verkehrsztntrale, Zürich und Larusanne. Die oben erwähnte Publikation enthält die laste der in den Sommeistationen und wichtigen Verkehrsstädten vorgesehenen Veranstaltungon, wie Volksfeste, Golf- und Tennisturniere. Turn- und Wassersportfeste, Konzerte, Theateraufführuneen, Ausstellungen, Wettschiessen usw. Ausserdem bringt sie sehr nützliche Angaben über die schweizerischen Golfplätze, die Postautökutee auf den Alpenstrassen, die Frühlings- und Herbstkurorte, Badeorte, Erziehungszentren, direkte Zugsverbindungen, Passvorschriften und Zollrevision, usw. und wird in deutscher, französischer und englischer Sprache herausgegeben. Preis 10 Rp. 8«. Gallen Thwfau Thurg»u Wasdt Waadt Eorieh ZUriefc Zarte» z&ftab Urieh Zürich Zurieh EOifch •7TOTT Zarich Kraft und Rasse erhält Ihr Motor, wenn Sie dem Brennstoff das bewährte konzentrierte Obensohmieröl „Hydrogas" beisetzen. 1 Lit. reicht für 400 Lit. Brennstoff. fiesnerrte Strnssen Streck» Menatken-Oberdoii: UndatruMH. taadatrame' O rwisehen OberraU and Dietwil. AreUrtok* bei Btre« e. A. CBais. «wiesbea Walde*«- (traaw oad Komm Kfiais. Ban: Behtaafttr. rwi- •ehen Batümutt. wotb- GroaKhäcbstetten. Streck« Ktai-ThatackcrhOhe, Abzweignng nach Biglen and Schktanril. KontwilerhOhe-Bach« an 4er StrMse Inzern-Olten Lujtra. itutallftrane Blcbtuag Utttn- Entletmcb-Birn rB«rristras9e). Strasee Solothurn- Leuziiigen aataaua« Wittenbaoh - Ummentwii u. Bieserebau9 - Moolen^Kanconsgremse b Hazenwil SUatatruM Untener- «eo-Molf a. Wallen- »Udt. Strasse Wu-Koesrlltl- Welnielden »wichen S»»n»Uhie dnd 8t. Uomhatd Gemelndestrassenbrttcke Von Kecker nach Oberhelfen- «ehwU bei Wirtschaft „GrUUI". Terbindanfwtrasu Rorvchseb-Konst Wingi: Staatstrasse Wijngi-AWjrr * fltrawa irtMkaa Ho- »W» nadOhaw* StrasM Al«le-L« S«p*T iwUehen IM FraaH and 1» Strmj. StUa: Bergstrasse Tom BahnObergang Ms Goetbestrasse Borte*: alte Uiaanti. nrtaobea Gasrabrik. lad R*hnnb«reanj! Sfitt: AsyUtrasse, •trecke von Kirche »flti bis BUttwaid Viters Btrawe GschwUcr-Winl- anfjnan: Albisstrasse xwlseban Dnteralbis a4Bledmatt •: Einsiedlersöa» bis Henbäeh. SUtnmaar: Webatalstraase Borbas-Wagenbrfieke Olatttelden-Weiacb Kataerstobl Langaao: gtraese Laarnau-Gattikon Zutlch-Winterthnr: Neae WlntertharerjStrga. I. Straase Barg-Ttufea. Staate Onterwetu- Ma*0b«rwetiikpi> MnaN Wald-Uapan. ßtmerfentutn Gtanlah («pant ab Ib. Min l*t ca. S Moaate Dmleitnt des »ord Sttdvatkahn dureh Buhten- 8t. Läoaberd «od am gekehrt. i«stwageB werden aker Luilensteii) «erwiesen, und zwar Wagen bis 4 T. übei Trübbacb-BaUer» and Wagen aber 4 T. «bei Buche-Sebean-Veduz. Gesperrt ab 5. Mal. Umleitung Ober Ganterschwil - Btttschwil oder Eruanadern • lichtensteig. Gesperrt. Lokale Umiei nneen Gesperrt ab S. Mai bU auf weiteres. Umleitung über Mstiingen- Wittenwil.. U«B|)cm. umieltcMfOe. Bennai. An Werktage* tat das DnrebtanfiVerkehi •> sperrt »on 8 Onr 80 bk U Übt SO nnd «m 13 Uhr 80 bis 17 Uhr 90 Gesperrt wegen Ftlästernngeafbeiten oeapent ab *». «ovembe uis aut weiteres. Bis aof weiteres gesperrt. Gespurt Ms ea. ladt Juni uespaeet wateo Waiann. und RitnmlnlenjDB. Gesperrt bis Mitte Mai Gesperrt für Verkehr Eichtang Wintertbm Zürich vom 1. Mai bis 15. Juli; vom 1. bis 15. Jnli für den ganten Verkehr gesperrt. Gesperrt wegen Pflasterung TOD Kurven. Oeiperrt ab 1. Itai ble auf weiteres. Ab 25. AprU gesperrt. Ab 25. AprU