Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.043

E_1930_Zeitung_Nr.043

AUTO-SEKTION ST. GALLEN

AUTO-SEKTION ST. GALLEN - APPENZELL DES T. C. S., Untergruppe St. Gallen-Stadt. Wir machon unsere Mitglieder nochmals auf die am Samstag, den 17. dies stattfindende Ausfahrt mit den Waisenhauskindorn St Gallen aufmerksam und bitten diejenigen, die ihren Wagen für diesen guten Zweck zur Verfügung stellen können, sich punkt 1 Uhr auf dem Blumenbergplatz versammeln zu wollen. Bei zweifelhafter Witterung gibt Tel. 422 Auskunft. H. B. AUTOSEKTION ST. GALLEN-APPENZELL DES T. C. S. Werte Glubmitgilieder! Sie erhielten dieser Tago das Einladungs-zirkular für die Pfingstfahrt. Noch einige Wochen, und schon ist die Zeit zur Durchführung derselben .gekommen. Unsere letztjährige Tour, welche uns nach einer der schönsten Gegenden der Schweiz (Interlaken) führte, wird wohl allen Teilnehmern noch in bester Erinnerung sein, und eo hat auch dieses Jahr die Sportkommission weder Mühe noch Arbeit gescheut und eine Tour vorbereitet, welche uns durch eine der bekanntesten Gegenden unsers nördlichen Nachbarlandes, den Schwaxzwald führen soll. Wir verlassen die Schweiz für zwei Tage bei Schaffha'usen, von dprt wenden wir uns der Quelle der viel besungenen blauen Donau in Donaueschingen zu. Weiter führt uns der Weg durch typische Schwarzwälder Uhrmacherdörfer nach Furtwangen, der bekanntesten Uhrmacherstadt des Schwau:zwaldes, wo uns ein wohl vorbereitetes Mittagessen erwartet und wo Gelegenheit geboten ist, eine der ältesten Uhrensammlungen zu besichtigen. Eine kurze Rennstrecke bergan, und wir durchfahren in einer einstündigen Talfahrt eines der schönsten Täler des Schwarzwaldes, das Simonswäldertal. In FTeiburg i. B. werden wir zur Besichtigung der Stafdt 2 Stunden Aufenthalt nehmen, und dann haben wir in anderthalbstündigeT, gemüfflicher Fahrt die schönste Strecke unserer Reise, durch das HöHental nach Titisee bis zu dem 1500 m hohen Feldberg, vor uns. Im Hotel Feldbexgerhof weirden die Besitzer desselben für vorzügliche Verpflegung und Unterkunft besorgt sein. Der Feldbergerhof ist deT einzige Platz im südlichen Schwarzw>ald. wo alle Teilnehmer untergebracht werden können und ist somit auch der richtige Ort die Geselligkeit zu fördern. Hiermit haben wir den grösseren Teil der Reise hinter uns und werden erst am anderen Nachmittag den Ort verlassen müssen, um in gemütlicher Fahrt über Schluchseo. Höhenschwand, Waldshut, Eglisau noch rechtzeitig in die heimatliche Stätte zurückzukehren. Da die weiteren Vorarbeiten unbedingt rechtzeitig gemacht werden müssen, ersuchen wir Sie, uns Djre Anmeldung unbedingt bis zum 20. Mal zugehen zu lassen. Weitere Mitteüungon über die Pfingstfahrt werden wir ebenfalls an dieser Stelle mitteilen und ersuchen wir Sie, dieselben beachten zu wollen. Dio Sportkommission. AUTO - SEKTION ST. GALLEN - APPENZELL DES T. C. S. Diejenigen, welche etwa glaubton, die Bluestfahrt der Sektion . St. Gallon-Appenzell des T.C.S. sei am letzton Sonntag zufolge des trostlosen regnerischen Wetters, verschoben worden, werden mit einem gewissen Kopfschttcln erfahren müssen, dass sich die Sportkommission trotzdem Der «Zwiebus», das heisst Zwillingsomnibus, mit Fahrerstand auf joder Seite, der in Berlin in Verkehr gesetzt wurde. Der zweimotorige Bus stammt aus Amerika und fasst 40 Personen. für die Durchführung entschlossen und die Fahrt durchgeführt hat. Wider Erwarten hat sich denn auch eine stattliche Anzahl Mitglieder in Weinfelden zusammengefunden. Ein Wagenpark, ein halbes Hundert Wagen zählend, präsentierte sich auf dem Kronenplatz den neugierigen Einwohnern, welche sich, angezogen durch die Klänge des Musikkorps der Stadtpolizei St. Gallen, zum Empfange einfanden. Der grosse Saal zur «Krone» in Weinfelden, wohin sich die Leute nach der Ankunft — weil wieder ein Gutsch von oben kam— rasch flüchteten, war in kurzer Zeit bis auf- den hintersten Platz besetzt. Don Reigen der Darbietungen eröffnete das als Gast sich uns angeschlossene Musikkorps der Stadtpolizei St. Gallen, welches sich auch noch im Verlaufe des Nachmittags und Abends fleissig produzierte. Hr. Otto Schläpfer, Vizepräsident der Sektion Thurgau des T. G. S., hiess namens dieser Sektion die St. Galler und Appenzoller herzlich willkommen, AUTOMOBIL-REVUE mit dem Wunsche, die T. C. S.-Nachbarn mögen recht viele gemütliche Stunden in Weinfeldens Mauern verbringen. Sektionspräsident E. Lutz, Flawil, verdankte den Willkommgruss der Thurgauersektion und frouto sich, trotz allen Hindernissen eine so grosse T. C. S,-Gemeinde begrüsson zu könnon. Ein von Herrn Schläpfer in Weinfelden in vordankenswerter Weise zusammengestelltes Doppelcpiartett erfreute die Anwesenden mit seinen Liedern, während in den Zwischenpausen auch die Tanzlustigen zu ihrem Recht kamen. Eine humorvolle Stimmung in die Gesellschaft brachten die komischen Vorträge des uns bereits vom letzten Familienabend her bekannten Herrn Heuscher aus Herisau, dessen mehrmaliges Auftreten wahre Lachsalven auslöste. Nur zu rasch vergingen die Stunden; um 6 Uhr mussten wir ans Heimfahren denken. Die aufgekommene gute Stimmung in unserer T. C. S.-Familie veranlassto die Organisatoren, auf der Rückfahrt nach der Heimat im «Landhaus» in Wil hoch einen Halt zu machen. Auch im AUTOSEKTION AARGAU DES T. C.S. Am 25. Mai findet die eintägige Mai-Seefahrt um den Vierwaldstättersee statt. AUTOSEKTION ZÜRICH DES T. C. S. Bezeichnung wichtiger Durchgangstrassen. Die Verkehrskommission des Touringclub Zürich beabsichtigt eine bessere Strassenbezeiohnung folgender Durchgangstrassen zu veranlassen: Zürich—Glarus, Zürich—Rappcrswil—Chur, Zürich—Zug—Gotthard, Zug—Luzern. Im Interesse des Fremdenverkehrs sollen die Strassen in Ortschaften und an Kreuzungen deutlich bezeichnet werden, und zwar erfüllen grosse transparente Wegweiser, welche nachts beleuchtet werden können, am vollkommensten diesen Zweck. Die Verkehrskommissionen der Gruppen Zug und Rapperswil werden in ihrem Gebiet die nötigen Erhebungen machen, aber wir bitten dennoch die Mitglieder des T. C. S., die an erwähnten Routon wohnen oder dieselben des öftorn befahren, uns beförderlichst ihre Wahrnehmungen in bezug auf mangelhafte Bezeichnung mitzuteilen. Es ist uns sehr •wertvoll, recht viel Material zu erhalten, um mit den massgebenden Behörden Fühlung nehmen zu können. Mitteilungen sind an das Sekretariat des Touringclub, Bahnhofstrasse 5/7, Zürich 1. erbeten. AUTOSEKTION ZÜRICH DES T. C. S. Die Hilfsdienst- und Tourismus-Organisation während der Zika, Im Einvernehmen mit dem Organisationskomitee der Zika wird die Automobilsektion des Touring-Glub der Schweiz im kleinen Ausstellungsgebäude beim Bellevue ein spezielles Auskunftsbureau für Automobilisten eröffnen Alle Automobilisten können dort kostenlos jegliche Auskunft einholen, sei es über Strassenzustände. Itinöraires, Routenzusammenstellungen für kleine Ausflüge, Garagen, Meldung über verfügbare Garaaoplätze etc. etc. Ein Teil unseres Sekretariates wird für die Dauer des Monats Juni nach der Zika verlegt werden, wo auch alle Karten, Führer etc. gekauft werden können. Da in der Nähe der Zika kein eigentlicher Parkplatz besteht, sondern die weitem Strassen der Umgebung zum Parkieren benützt werden müssen, haben wir gleichzeitig einen speziellen Strassen-Hilfsdienst organisiert. Einer der bekannten T. C. S.-Agenten wird mit seinem Hilfsdienstwagen ständig diese Parkstrassen abpatrouillieren, um allen Automobilisten im Falle einer Panne behilflich zu sein. Zudem hat er fortwährend freie Plätze zu melden, wobei besondere Chasseure die Automobilisten nach diesen Parkstellen begleiten. Es soll versucht werden, eine spezielle Service-Station in der Nähe der Zika zu errichten, um auch in dieser Weise den Automobilisten zu dienen. Anlässlich der Gastwirtschaftsausstellung vom Jahre 1927 wurden zum Teil über 300 parkierte Autos in der Umgebung des Ausstellungsgcbäudes gezählt. Bei der grossen Bedeutung der Ausstellung der Zika ist mit einer noch viel stärkeren Beteiligung der Automobilisten zu rechnen. Der Touring-CIub Zürich hofft, mit dieser für ihn sehr kostspieligen Organisation, allen Automobilisten und der Zika selbst einen Dienst zu erweisen. Das Zentrum der amerikanischen Auiomobil- Industrie. Achtundfünfzig Prozent der Personenwagen und dreiundsechzig Prozent der Lastwagen, die während dem letzten Monat Februar in «Wayno County» (Michigan) eingetragen wurden, wairrn Ford-Fahrzeuge. «Warne Couuty» (Stadt Detroit) ist das Zentrum der amerikanischen Autoraobilindustric. CABRIOLET 2/4plätzig, 6 Zylinder, Ausstollungswagen, erstklassige amerikanische Marke, Modell 1929, in la. Zustand, mit bedeut. Reduktion auf Neupreis aus Privathand zu verkaufen Offerten unter Chiffre G. 1220 an die 45111 Revue Automobile, Geneve. Lc confort et la se"curite ä 120 kilometres ä l'heure. — Faites en un cssai gratuit. Distributeur pour la Suisse: GARAGE METROPOLE, 6, Rue d'Italie, GENEVE Occasions - Auto gesucht A vendre fauto d emploi fabrikneue, geräumige 4/5plätz. LIMOUSINE, möglichst mit Koffer, 6, ev 8 Zyl., nicht über 16 PS. 4 cyl., 12 CV, mod. 1928, süperbe torpedo, 7 placcs, Detaillierte Offerten, wenn möglich mit Bild, equipement moderne, roule Preis, Marke, Jahrg. etc. unt. Chiffre Z. 1665 an die 13 000 km, comine neuvo. 45096 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Conviendrait specialement pour taxi de montagne. — Offrcs ä Mr. D. Voutnard, Villa Colette, Prilly-Lausanne. Teleph. 27.057. Ein Häuschen am See, von Bäumen und Blumen umgeben, in dem Sie das Wochenen.de oder die Ferien verbringen können, so etwas möchten Sie gerne besitzen. Wir wollen Ihnen zeigen, was die Schweiz. Industrie Ihnen alles bieten kann und geben darum im, Mai die ILLUSTRIERTE AUTOMOBII REVUE als Spezialnummer für WEEKEND- U. FERIENHÄUSCHEN heraus, die neben einer Anzahl von Projekten eine Abhandlung aus fachkundiger Feder enthält. Diese Nummer erhalten Sie kostenfrei, gegen blosse Einsendung dieses Coupons, ohne dass Ihnen daraus irgend eine Verpflichtung erwächst. Verlag der AUTOMOBIL-REVUE •••••••••••••••••••••••. ANSALDO! •••••*•••••••••••*•••••• Aufo-Kühler-Fabrik Auto-Spenglerei A. Benetti, Albisrieden b. Zürich Letzigrabenstrasse 23—25 — Tel. Selnau 62.28 Spezial-Fabrikation in Auto-Kühlern Nach dem pat. richtigen Bienenwaben-System. — Urösstc KUhlwirltung. c£ Patent 98005. — Reparaturen von Kühlem «11er Systeme. — Neuanfertigungen von Kotflilcreln, Motorhauben. Benzin-Reservoiren. *&H4& An die Automobil-Revue. Bern Senden Sie mir kostenfrei ohne jegliche Verbindlichkeit meinerseits 1 Exemplar der,, Illustrierten Automobil- Revue", Spezialnummer für Weekendund Ferienhäuschen. ZÜRCHER FREILAGER A.-G., ZÜRICH 23 TELEGRAMME: FREILAGER TELEPHON: SELNAU J7.60/61 Moderne Einrichtungen zur Lagerung unverzollter Automobile Grosser gedeckter Autoschuppen Günstige Konditionen Frachterleichterungen ; Eigenes Bahnboreao

N° 43 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE Sportnachrichten Prüfungsfahrt Le Mans. Bereits ist Meldungsschluss für das 24- Stuniden-Rennen um den «VIII. Grand Prix d'endurance» in Le Mans. Di© Veranstaltung wird bekanntlich am 21, und 22. Juni stattfinden. Es sind 33 Meldungen eingetroffen, darunter diejenige Caracciolas, der als Ablösung Werner mitbringt. Die vollständige Anmeldungsliste lautet: Fabrikbeteiligungen. 1. Tracta 1000 ccm 2. Tracta 1000 ccm 3. BenÜey 6597 com 4. Bentley 6597 ccm 5. Bentley 6597 ocm 6. Lea Francis 1500 ccm 7. National Pesoara 4000 ccm 8. National Pescara 4000 ccm 9. National Pescara 4000 ccm 10. National Pescara 1000 ccm 11. Tracta 1000 ccm 12. Tracta 1000 ccm 13. B. N. C. 1000 ccm 14. Alvis 2000 ccm 15. Alvis 2000 ccm 16. Bentley 6597 ccm 17. Bentley 6597 ccm 18 Bo-itley 6597 ccm 19. Scotsman-Sara 2000 ccm 20. Lea Francis 1500 ccm Einzelfall rer. 21. Bentley (Birkin) 4500 ccm 22. Bentley (Birkin) 4500 ccm 23. Bentley (Birkin) 4500 ccm 24. X. 25. Alfa Romeo (Headlam) 2000 ccm 26. Alfa Romeo (Lord Howe) 1750 ccm 27. Bugatti (Mmo Mare-use) 1500 ccm 28. M.G. (Huskinson) 1500 ccm 29. Morcedes-Benz (Caracciola) 8000 ccm 30. X. 5000 ccm 31. M. G. Midget (Samuelson) 847 ccm 32. Talbot (Fox) 2276 ccm 33. Talbot (Nicholl) 2276 ccm Nach Ländern geordnet, ergibt sich folgendes Bild: England sendet 18 Wagen, Frankreich 6, Spanien 4, Italien 2 und Deutschland 1. Die Nationalität zweier weiterer Wagen ist vorläufig unbekannt. Auf der Rennstrecke werden gegenwärtig grosse Verbesserungsarbeiten durchgeführt, vor allem Erweiterungen und Kurvenüberhöhungen. Mf. II. Prüfungsfahrt Mailand-San Remo. Am 17. und 18. Mai 1930 findet diese schwierige Fahrt für Tourenwagen statt. Es sind 50 Wagen eingeschrieben. Letztes Jahr betrug das Stundenmittel 64,535 km, man glaubt aber diesmal noch bessere Resultate erzielen zu können. -o- Sportfragen vor dem Rat des A. C. Italien. In einer jüngst abgehaltenen Sitzung in Rom hat der Rat des italienischen Automobilelubs eine Reihe von Sportfragen behandelt. Darunter rief besonders die Frage der Berufsund Amateurfahrer einer Diskussion. Diese beiden Klassen sind nicht immer leicht auseinanderzuhalten und es sind Fälle vorgekommen, wo Berufsfahrer als Amateurfahrer eingetragen wurden. Ebenso soll die Kontrolle über die Erfüllung der Zulassungsbedingungen ungenügend gewesen sein. Der Vorschlag, als Berufsfahrer nur die dem Syndikat angeschlossenen Fahrer zu bezeichnen, wurde als willkürlich abgelehnt. Di© Sportkommission und die technische Kommission werden sich nun ebenfalls über diese schwierigen Fragen auszusprechen haben, -o- Coppa delle Tre Venezie. Die grosse venezianische Rundfahrt ist auf den 26.—28. Juli festgelegt worden. Da dieses Jahr die Internationale Alpenfahrt nicht durchgeführt werden kann, ist dieser venezianischen Rundfahrt eine grosse Bedeutung beizumessen. Zur Teilnahme berechtigt sind Serienwagen mit Tourenkarosserie. Das Rennen wird in drei Etappen gefahren und beginnt Samstag den 26. Juni in Padova. Die erste Etappe beträgt 517 km. Die zweite Etappe, für welche der Sonntag reserviert ist, beginnt in Trento und endigt nach 600 km Fahrt in Fiume. Die dritte und letzte Etappe nimmt ihren Ausgang in Fiume und sehliesst die Rundfahrt mit 633,4 km Tagesleistung in Padova ab. Eine ganze Anzahl von schweren Pässen im Tirol ist in die Regelmässigkeitsfahrt einbezogen. Der berühmte Rennfahrer Nazzaro befindet sich gegenwärtig auf einer Tournee durch die Schweiz' an dem die neuesten riatwagen demonstriert werden, lieber die Aufenthalte in den einzelnen Städten Näheres später. AKTUELLES Ettore Bugätti, der Leiter und Spiritus rector der Molsheimer Automobilwerke, weilte diesen Sonntag und gestern in Zürich, wo er im Hotel Baur au Lac Wohnung nahm. Neben mancherlei Geschäften brachte ihn hauptsächlich auch der Wunsch nach Zürich, dfe schweizerische Handelsmetropole-, welche ja auch im Automobilwesen eine massgebende'Rolle spielt, näher kennen zu lernen. Zudem zählt der bekannte Automobilfabrikant zahlreiche Bekannte in Zürich — nennen wir nur W. Escher, den populären BugattWIerrenfahrer — denen seih Besuch ebenfalls galt. Herr E. Bugatti war trotz der Ungunst der Witterung, welche auch Zürich nicht gerade gut präsentieren lässt, von seinem kurzen Aufenthalt äusserst befriedigt z. Zum Vertrieb von gestohlenen amerikanischen Autos in Europa wird uns von gut unterrichteter Seite gemeldet, dass es den Bemühungen der Polizei von West New York und Hoboken gelungen ist, fünf Diebe dingfest zu machen. Vier Mitglieder der Diebesbande konnten in einem gemeinsamen Schlupfwinkel aufgestöbert werden, während der Aelteste von ihnen und wahrscheinlich der Führer der Gesellschaft in flagranti ertappt wurde. Er war gerade im Begriff, auf einem Lastwagen ein sachgemäss verpacktes gestohlenes Automobil nach dem Hafen zum Abtransport nach Hamburg zu führen. In der Garage der wohlorganisierten Bande fanden sich eine Anzahl fast neuer, unrechtmässig erworbener Fahrzeuge, die meisten schon für den Ueberseetransport verpackt und gezeichnet für die Spedition nach Hamburg. Nach den Ergebnissen der bisherigen Nachforschungen zu urteilen, schien Deutschland als Zentralvertriebsland der gestohlenen Wagen für ganz Europa ausgewählt worden zu sein. Unter den wieder zur Stelle gebrachten Wagen fanden sich u. a. nicht weniger als acht Packard-Wagen, welche kaum vorMo- natsfrist die Fabrik verlassen hatten. Die Motorkontrollnummern waren von den Dieben geändert worden, um die~ Nachforschungen nach diesen Fahrzeugen zu erschweren. Es ist zu hoffen, dass es der Polizei gelingen wird, weitere Glieder dieser Banden dingfest zu machen, um den illegitimen Handel nach Europa, der Käufern und Vertretern Unannehmlichkeiten bringt, endlich lahmlegen zu können. z. Keinen internationalen Fahrausweis für Genf. Das Genfer Polizeidepartement teilte dem Touristendienst der Sektion Genf auf eine Anfrage hin mit, dass für einen Aufenthalt von Fremden in Genf kein internationaler Fahrausweis verlangt werde, der nationale Ausweis genüge. Dieses Verhalten ist ausserordentlich zu begrüssen und es ist nur zu hoffen, dass auch die andern Kantone, die noch an dieser längst veralteten Vorschrift aus dem Jahre 1909 festhalten, im Interesse des internationalen Touristen- und Fahrverkehrs diese Einrichtung abschaffen, nach dem Muster der Genfer Behörde. mb. Unterbrochene Strassen im Oberland. Die Lawinen und Ueberschwemmungen der letzten Tage haben mehrere Strassen unfahrbar gemacht. Unter anderm ist die Grimselstrasse zwischen Guttannen und Ihnertkirchen vollständig gesperrt. Es wird einige Tage dauern, bis der Schnee weggeschafft ist. Aehnliches gilt von der Staatsstrasse Blumenstein-Stockerntal-Thun, wo der Fallbach hohe Geschiebemassen aufgehäuft hat. Hier arbeitet Militär aus Thun eifrig an der Beseitigung der Schäden. Mf. Chur-Lenzerheide für Gesellschaftswagen geöffnet. Bisher war der Verkehr mit Gesellschaftswagen nur von Chur bis Churwalden frei. Es wurde nun vom Kleinen Rat des Kantons Graubünden beschlossen, einer Eingabe des Schweiz. Hotelier-Vereins, Sektion Lenzerheide, stattzugeben und die Ausdehnung des Gesellschaftswagenverkehrs von Churwalden nach Lenzerheide zu gestatten. Die Strecke Churwalden-Lenzerheide ist vom Monat Mai 1930 hinweg für Gesellschaftswagen geöffnet. gn LE TOIT DECOUVRABLE AUTOMATIQUE (BREVETE) S'ADAPTE SUR TOUTES VOITURES (3 MODELES) Ein weiterer Inserent teilt uns mit: Auf Grund de* dreimaligen Inserates In Ihrer Zeitung konnte ich meinen Wagen unerwartet schnell verkaufen. Wollen Sir daher die Anmeldung für die gelbe Liste annullieren. Wollen Sie Ihren Wagen verkaufen oder sieb einen Occasionswagen anschaffen dann füllen Sie nachstehenden Coupon aus und senden ihn uns ein. Hier abtrennen I COMPLETE LECONFORT D'UNE CONDUITE INTERIEURE ET SE POSE EIM QUELQUES JOURS Demandez devis et renselgnements: CABROSSERIE ZÜRICH Oatiglo COLMAB GENEVE BEBNE VOISIN mit YACCO 36 Weltrekorde auf ein offizielles Total von 59 Weltrekorden AMILCAR, HISPANO-SUIZA, VOISIN empfehlen ausschließlich Generalagentur für die Schweiz: A. CHATENAY, THUNSTRASSE 55, BERN An die Administration der „Automobil-Revue". Bern Nehmen Sie nachstehenden Text ein-, zwei-, dreimal (nicht Zutreffendes bitte streichen) In Ihrem Blatte auf. (Ort und Datum) (Adresse) Zwei wundervolle Wagen, die Steigungen in einem Schwung nehmen. Leichte, kräftig« Wagen mit weich laufenden, lautlosen Hochwirbelsfrotn-Moforen. De Sofo '6' und De Sofo '8' • Kraft genug, um Steigungen zu nehmen, stundenlang Steigungen zu nehmen - ohne Schalten. Hydraulische Innenbackönbremsen, sofort wirkend - die Sie in Sicherheit wieder zu Tal bringen • In keinem anderen so preiswerten Wagen finden Sie diese Geschwindigkeit, dieses kraftvolle Temperament, diese unfehlbare Sicherheit.- als in dem lebendigsten 6 Zylinder seiner Klasse, (Preise ab Frcs. 9.500.-) in einem 8 Zylinder in Linie zu • erstaunlich niedrigem Preis, (ab Frcs. 11.500-) EXCLUSIVEK IMPORT FOR DK SCHWEIZ ÄOEtfCE ÄfärciCAlN* GENF, AARAU, BASEL, LAUSANNE, LUZERN, ZÜRICH Junger, durchaus tüchtiger, exakter Chauffeur-Mechaniker Nichtraucher, bish. in Zürcher Liegenschaftenbureau mit Reflekt. gefahren, vertraut in Stadt-, TJeberlandund Bergfahrten, sucht Dauerstelle. — Offerten unt. Chiffre 45122 an die Automobil-Revue. Bern.