Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.044

E_1930_Zeitung_Nr.044

12 AUTOMOBIL-REVUE lfrW

12 AUTOMOBIL-REVUE lfrW — w ft» t M t^m,J§ mmm Cm.mhu.sil gerauhten Reifen ringsherum am ganzen Streifen, Wassers in den Verbrennungsraum zu verhindern, mehr angezogen werden, wobei man tomerdia ^^SSSmSsMBMBSSisi so hat man den untrüglichen Beweis, dass am'Rade Das Ausbauen der Ventile bereitet mit Hilfe von metral von einer zur andern fortschreitet, damit •^•^•^•^•^^^•^•^^^^^^^^^^^^^•- oder am Wagen etwas nicht in Ordnung ist. Spezialwerkzeugen keine besondern Schwierigkei- der Deckel nicht einseitig nieder«espresst wird. T, Antwort 7560. Kühlerschutzgitter. Zuschrift Man unterscheidet Radieren in der Fahrtrich- ten, ist jedoch in der Ausführung für die einzel- R h , hnhpn npschwlndidweitergeleitet. Red. tung und quer zur Fahrtrichtung, ferner Radieren nen Motortypen verschieden, so dass auf eine Dar- keH" aa^X R ^swele benö^ ein Automobil , . am gesamten Umfange des Rades und lokales Ab- Stellung des Vorganges an dieser Stelle verzichtet r T J , B ' "Ä J« glZ: Frage 7585. Wann kippt ein Auto? In welche «.^ern des Gummis'an einzelnen Stellen. werden muss. Zum Einschleifen des Ventils stellt & J ^ 1 Ä w lS, e ich nur Brems^eeta- Schräglage darf man einen modernen geschlossenen Bei weitem die häufigste Ursache des seitlichen man sich zunächst ein gutes Schleifmittel aus fei- Kilometern ^±*is jetzt naoe icn nur Brems_ s Wagen maximal bringen, ohne dass et vollends auf R a dierens ist falsche Radstellung. Normalerweise nem Schmirgelpulver und Motorenöl her, wenn ^l 1^ gefunden, die bis zu 100 Stundenkilometern die Seite umkippt? Ich interessiere mich für diese müssen die Reifen eines Wagens leicht und ohne man es nicht vorzieht, die Schleif masse fertig zu leichten. x.u x , Frage, weil bei einer Ferienfahrt mein Wagen ein- grösseren Widerstand auf ihrer Fahrbahn dahin- beziehen. i i mal auf schmaler Strasse abrutschte und etwa rollen. Wenn beide Räderpaare parallel zueinander Von dieser Schleifmasse wird ein geringer 9.00 \Ab70O] / 30 Grad geneigt am Abhang stehen blieb. Meine da- stehen und genau in der Fahrtrichtung gradeaus Bruchteil auf die abgeschrägte Fläche des Ventils I—(—I—|—j—I—I—|—I—i/I maligen Mitfahrer glaubten, ihre Rettung nur einem rollen, so findet bei ordnungsmäßiger Belastung aufgetragen, das Ventil wird nun auf den Ventil- 1 90 L* Wunder zu verdanken, während ich behaupte, dass und Geschwindigkeit nur eine ganz geringfügige sitz aufgesetzt und mit Hilfe eines Schraubenzie- , Ä n / der Wagen wohl noch eine bedeutend stärkere Abnutzung des Laufgummis statt. hers oder Spezialwerkzeuges in den Schlitz des • °V f Schräglage ausgehalten hätte, ohne umzukippen. Anders dagegen, wenn eines der Räder falsch Ventiltellers angesetzt, eine Vierteldrehung hin und | 7O / F. C. in G. ausgerichtet ist und ein wenig schräg zur Fahrt- her gedreht. Hierauf hebt man das Ventil vorsieh- , *~ fi o w Antwort: Ein allgemein gültiges Mass für richtung steht. In dieser Stellung strebt das Rad, tig in die Höhe und bringt es in veränderter Stel- ' * die hochstzulässige Schräglage kann natürlich nicht dauernd eine andere Richtung anzuschlagen als lung wieder auf den Sitz, um den beschriebenen | QQ /_ __ __ gegeben werden, weil — und hierauf kommt es an— sie der Wagen tatsächlich besitzt. Es bietet daher Vorgang in gleicher Weise solange zu wiederholen, . u~ der Schwerpunkt bei den verschiedenen Wagen- der Fortbewegung des Fahrzeuges ununterbrochen bis die zu bearbeitende Fläche vollkommen ausge- *ltO X — marken und Typen verschieden hoch liegt und die einen gewissen Widerstand. Diesen muss zunächst glättet und glänzend ist. | 30 / Spurweite ebenfalls verschieden breit ist. Durch- der Motor durch erhöhte Leistung überwinden; der Während des Schleifens achte man darauf, , nr . Vj] schnittlich dürfte jedoch ein geschlossener moderner leidtragende Teil m diesem Kampfe zwischen Rad- dass das y en tn nj c ht vollkommen um sich •**"' f+1 Wagen etwa eine Schräglage von 45 Grad ertragen. Stellung und Fahrtrichtung ist jedoch der Reifen, selbst gedreht wird da hierdurch leicht Risse und I i/\ \f Bei besonders niedrig gebauten Wagen wurden dessen Gummiauflage dauernd eine starke Scheuer- Sprünge auf den Berührungsflächen des Ventils ,1~ 7 sogar noch bedeutend stärkere Schräglagen als un- Wirkung m seitlicher Richtung auszuhalten hat und Ventilsitzes entstehen können. Nach beende- 100 1 gefahrlich vorgeführt. Bekannt ist z B. das Ex- Besonders häufig tritt dieser Fall bei den Vor- tem Schi e ifprozess wird das Ventil herausgenom- QQ j penment der Stutz-Konstrukteure die einen ge- derradern ein, wenn sie eine unzulässige Vorspur men und mf t einem in Petn)leum getauchten Lap- ^ H/ schlössen karossierten Wagen volle 52 Grad schräg- aufweisen. . pen gereinigt; Putzwolle eignet sich für die Reini- 80 L_/ stellen konnten, ohne dass er umkippte. Auch die Schragstellung der Vorderrader in ^„„„„icht ^mH

N°44 Touristik-Bulletin des A.C.S. vom 16. Mai 1930. I. Sirassen. 1. Schweiz. Stand der schweizerischen Alpenstrassen: Albuk, Zufahrt im Albulatal offen bis Weissenstein (Crapalp). An der Freilegung der restlichen Passstrasse arbeiten die Wegmacher. Bernina, auf Engadinerseite schneefrei bis zum Aussichtspunkt Montebello (1944 m). im Puschlav ist die Strasse befahrbar bis La Rosa (1878 m). Passhöhe meldet eine Schneedecke von stellenweise 3—4 Meter. Flüela, auf Davoserseite offen bis Tschuggen. Forclaz, offen. Furka, Urnerseite bis oberhalb Realu. Walliserseite bis Oberwald. Grimsel, Zufahrt im Haslital -wegen Niedergang der Spreitbachlawine unterhalb Guttannen, vorübergehend ca. 8 Tage unterbrochen. Wslliserseite unpassierbar. Grosser St. Bernhard, fahrbar bis Cantine de Proz. Jaunpaes, Hochwasserschäden in der Gegend von Ritzwald oberhalb Jaun, Zufahrt von Boltigen söen. Julier, mit Schneeketten gut passierbar, bei fortschreitender Schmelze in wenigen Tagen wieder schneefrei. Klausen, Urnerseite befahrbar bis über die Seelitalgalerie hinaus, Glarnerseite bis zum Urnerboden. Lukmanier, Bündnerseite schneefrei Ms Steggiar, 3 km vor der Paashöhe; Tessinerseite befahrbar bis Cainpra (1424 m), weiterhin Lawinengefahr. Marchairuz, offen. Morgins, offen. Mosses, offen. Oberalp, Urnerseite schneefrei bis unterhalb Station Nätschen der Oberalpbahn. Bündnerseite schneefrei bis über Tschamutt. ca. 4 km vor der Passhöhe. Ofen, schneefrei. Pillon, schneefrei. Freilegung erfolgte gestern durch dislozierte Rekrutenschule. St. Bernhardin, im Rheinwaldtal befahrbar bis Hinterrhein; im Misox schneefrei bis Dorf San Bernardino. St. Gotthard, Nordseite offen bis Stubenegg oberhalb Hospental, Südseite schneefrei bis auf die Höhe Motto Bartpia. Simplen, Nordseite befahrbar bis Km.-Stein 18, unterhalb dem Kapflochtunnel; Südseite offen bis Engeloch (1795 m). Splügen, unpassierbar, schneefrei bis ca. eine Wegstunde oberhalb Splügendorf. Hochwasserschäden in der Schweiz. Erkundigungen in den von Wasserschäden betroffenen Gebieten (Suhrental, mittleres Sihltal, Tösstal, Linthal, Berner Oberland und Toggenburg) ergeben, dass die Befahrbarkeit der dortigen Hauptstrassen keine Einbusse erlitten hat. Im Berner Oberland ist nach einer Mitteilung des Kreisoberingenieure einzig die Strasse Wimmis-Oei (Diemtigen abgesperrt und die Grimselstrasse zwischen Innertkirchen und Guttannen durch Lawinengang unterbrochen. 2. Italien. Gegenwärtig offene Alpenstrassen: Andalo bei Molveno, Aprica; Brenner. Cünabanche bei Schluderbach, Fugazze, Karer, Maruria, Mendola, Monte Croce di Comelico, Resia. Tonale. 3. Oesferreich. Sämtliche österreichischen Alpenstrassen sind dem Verkehr geöffnet. Wegen Lawinengefahr ist gegenwärtig die ArlbeTgstrasse behördlich gesperrt, die Wiedereröffnune ist auf Samstag, den 17 Mai, angesagt worden. 4. Frankreich. An weiteren offenen Passstrassen sind zu nennen: Aravis und Mont Genevre. Mont Cenis öffnet voraussichtlich 19./20. Mai. fo Pfsdi Neugründungen. L. Jaccard et Cie, Garage, Yverdon. L. Jaccard und Jules Bornand sind eine Kollektiveesellschaft eingegangen. Zweck der Unternehmung ist der Betrieb der Garage des Remparts. Domizil: Rue des Remparte. Autometro A.-G., Autozubehör. Zürich. Unter dieser Firma hat sich eine Gesellschaft mit Franken 100.000 Kapital gegründet. Der Verwaltungsrat besteht zur Zeit aus Dr. L. Gutstein. Rechtsanwalt, als Präsident und Armin Bachmann. Kaufmann, beide in Zürich. Zweck der Unternehmung ist • Handel mit Automobil-Accessoires. Domizil: Rämistrasse. Dazu erhalten wir von der Geschäftsleitung noch folgende ergänzende Mitteilung: Die neugegründete «Autometro A.-G.» übernimmt das Accessoires-Detail-Geschäft der bisherigen Firma; «Huber, Bruecher & Co.», an der Rämistraese 14 und führt dasselbe in unveränderter Weise weiter. Das neue Geschäftsdomizil der Firma «Huber, Bruecher & Co.» ist Wiesenstrasse 7—9. Die Firma befasst sich mit dem Verkauf von Auto-Service-Maschinen, Garage- und Werkstatt-Einrichtungen. Es handelt sich also um eine Trennung der bis jetzt unter gemeinsamer Firma geführten zwei Geschäftszweige. Personelles: A.-G. Ad. Saurer, Arbon. Als weitere Mitglieder ohne Unterschrift wurden in den Verwaltungsrat gewählt: H. Heer, Industrieller und E. Schenker, Fürsprecher, beide in Ölten. 0. Hauser ist aius dem Verwaltungsrat ausgeschieden. Die bisherigen Prokuristen Dr. Rob. Büchi, Ad. Haag, A. Keller, Jean Läesker, Hrch. Mayer und G. Schlatter wurden zu Vizedirektoren ernannt. Sie führen je kollektiv mit einem anderen Zeichnungsberechtigten die rechtsverbindliche Unterschrift. Ferner wurde an A. Messerli Kollektivprokura erteilt. Kunz & Co., Turn-Aufo-Vertrieb. Zürich. Der Gesellschafter Ad. Ferrari ißt ausgeschieden. Der Gesellschafter Aug. Kunz führt die Firmenunterschrift einzeln. A.-G. Emil Knecht, Zürich. Dr. J. Schätti ist aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden und seine Unterschrift erloschen. Neu wurde als Vizepräsident mit Kollektivunterschrift G. Hollenweger, Kaufmann, in den Verwaltungsrat gewählt. Seine bisherige Prokura ist erloschen. Autag, Zürich. Die Unterschrift von Direktor O. Doebeli ist erloschen. Firmenänderung: Huber, Brücher & Co., Autometro. Zürich. Die Kommanditgesellschaft unter dieser Firma wird abgeändert in Huber, Brücher & Co. Kapitalerhöhung: Valvoline Oel Aktiengesellschaft. Zürich. In ihrer Generalversammlung haben die Aktionäre die Erhöhung des Aktienkapitals von bisher Franken 50,000 auf Fr. 100,000 beschlossen und durchgeführt. Gleichzeitig erteilt die Firma Einzelprokura an Frl. E. Schwyzer in Zürich. Einstellung des Konkursverfahrens. 0. Teichmann, Vertretungen, Zürich. Einstellung des Verfahrens am 30. April. Falls nicht ein Gläubiger die Durchführung des Verfahrens begehrt unter gleichzeitiger Vorschussleistung, so wird das Verfahren als geschlossen erklärt. AI. Preiswerk, Handel in Autos. Basel. Das Verfahren wird mangels Aktiven am 6. Mai eingestellt. Falls nicht bis zum 20. Mai von einem Gläubiger Durchführung des Verfahrens verlangt wird, ist dasselbe »ls geschlossen erklärt Verlängerung der Nachlassstundung. J. Hirsbrunner- Reist, Autogarage, Burgdorf. Die Naehlassstundung ist bis zum 21. Juni 1930 verlängert worden Hand«»! ms. Amerikanische Tarife. Echo auf die Telegramme von Mme C. d'Arcis aus den Vereinigten Staaten. Verschiedene interessante Antworten sind schon eingetroffen auf den von Mme d'Arcis an die hervorragendsten — offiziellen und grossindustriellen — Persönlichkeiten der Vereinigten Staaten gekabelten Anruf, der darauf hinwies, welche Gefahr in. dem vorgesehenen Tarif für die schweizerische Uhrenindustrie enthalten ist. Beinahe alle Antworten bekunden ein sympathisches Verständnis für den Ernst der jetzigen Lage. Einige Aeusserungen drücken einen deutlichen Widerstand gegen die Erhöhung 1 des Tarifs aus; noch, besser, sie entfalten eine grosse Tätigkeit, um den zuständigen Behörden klar zu machen, welche Gefahr der internationalen Wirtschaft dadurch droht. Die Grossindustriellen arbeiten ohne Ausnahme daran, ihren Standpunkt gegen die vorgeschlagenen Tarife zur Geltung zu bringen. Hoffnung und Meinung werden verschiedene Male zur Aeusserung gebracht, dass im Falle einer Annahme des Projektes durch den Senat der Präsident sein Veto dagegen einlegen würde. Das Telegramm von Mme d'Arcis wurde den Urhebern des beabsichtigten Tarifs, den Herren Smoot und Hawley, übermittelt. Am ermutigendsten und wirksamsten aber erscheint jedoch folgende Antwort vom 8. Mai: «Ihr Kabel wurde gestern vor einer Versammlung aller amerikanischen Automobilfabrikanten, zusammenberufen mit ihren nationalen Handelsr kammern, verlesen. Diese Körperschaften werden gemeinsam Ihre und unsere Situation den zuständigen Behörden unterbreiten. Aufrichtigen Dank für Ihr Kabel.» So mobilisiert die riesige Industrie der Vereinigten Staaten ihre Kräfte zugunsten unserer Verteidigung. Cadillac-Flugmotoren. Die Cadillac Motor Car Company wird sich in Zukunft, abgesehen vom Bau ihrer hochklassigen Personenautotnabile, auch mit dem Bau von Flugmotoren befassen. -s. Parceque Parceque Parceque c'est la premifere fois qu'une voiture de puissance aussi rgduite (impöt 6 CY.) soutient la comparaison, sur lous les poixxts (nervositd, accdldration, silence, souplesse, freinage, Suspension, tenue de route, confort), avec les voitures courantes de cylindre'e beaueoup plus importante. — ... > *]i ,- h tous ces avantages eile Joint ceux d'une petite voiture (prix d'aehat peu eieve*, faible consommation, entretien minimum). sa maniabilitö et l'agr&nent qu'on trouve ä la eonduire s£duisent irrdsistiblement tous ceux qui l'essayent et enchantent ses possesseurs. S. A. POUR LA VENTE DES Essais e* renseignements AUTOMOBILES PEUGEOT GENEVE-JONCTION. €hex tous nos agents. Pourquoi un succes extraordinaire a-t-il accucilli partout la Luftdruck Wanner's mit Universal-Versthraubung passend der für alle Spundlocharten Eisenfässer, ist eine etotadic und slAert Vorridnung zom direkten HblQlIra von BENZIN, BENZOL, PETROL etc. Alleinige Fabrikanten: uuanner & Co. ö.-G., Horgen LASTWAGEN OMNIBUSSE CARS-ALPINS in unübertroffener Konctratctloa iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiuiiiuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii Aus Erbschaft zu verkaufen: PACKARD Modell 1928, 6 Zyl., Limousine, 7-Plätzer EIN BESUCH IN UNSEREN WERKEN WIRD SIE UEBERZEUGEN Zu verkaufen SAURER neuer 45168 110 01 80/40 cm, mit 2 Stück In- ARBOH • BASEL • MORGES • ZÜRICH mit Separation, nur 14000 km gefahren, Zustand wie neu, gegen Barzahlung nenkoffer (Fipper), samt zu sehr vorteilhaftem Preis. — Offerten unter Chiffre E 2077 G an Publicitas, St. Gallen. 45166 Zu besichtigen Torgasse 3, 4 Stück Anbindriemen. —" II. Etage, Zürich 1. MOTOR OIL m. TRADE MABK REG. TRADE MAK