Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.056

E_1930_Zeitung_Nr.056

22 AUTOMOBIL-REVUE

22 AUTOMOBIL-REVUE 1930 — No 56 Das ist die neue, stoss- «ichere HELVETIA Armuhr für Jeden, der t6ich frei bewegen will, vor allern also tue Rüifiaifchnrn (a Rotee.) SEEHOTEL nbllldlljhUill SCHWEIZERHAUS Herrliche Lage direkt am See; grosse Terrassen mit Blick auf See nnd Gebirge, in unmittelbarer Nähe 850 m 0. M. Idealer Kur- und Ferienaufenthalt. Sorgfältige, Ia. Butter- und Diätküche. Prima Flaschen- von Bahnhof und Schiff. Vorzügliche Küche' und Keller bei bescheidenen Preisen. Zimmer mit-fliessendem Wasser. Grosse Garage. Telephon 6. Das Prospekt durch H. GEABEE-BIKKL, Besitzer. weine. Licht-, Luft- und Sonnenbäder. Postauto ab S.B.B.-Station Siebnen. Pension T. b'r. 6.— an. TeL 2. ganze Jahr offen. H. Oberlaender. Im Auto durch Vorder-Wäggital KURHAUS BELLEVUE die Oslschweiz Arbeit Sport fiFidi Hotel Ochsen Kreuzplatz Hott Kleiner nnd grosser Saal für Sitzungen tmd Anlässe — Ia. Weine. — Bntierküche. — Moderne Musik. — Parkplatz. FRAU NIEDERHÄUSER. /TO//GCHERE AftMUHR Alte Bayerische Bierhalle stehl8nvorsl8flt sieinenüeri QRSßl Prima Küche und Keller Mitglied des A. C S. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O. R. Wagners CH Tourlng, Führer för Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. DEft INTERNATI0 N AL£ FÄ£MJ)EN.f IAH Zum Picknick: Ein alter Bordeaux. T919er Chiteti Palntr-lirgaux oder 1921er Ghäten Ln Baziliqoes Diese Wehte stird mild w»d gut bekOmmnob Verlangen 81* Wtt« dt« reichhaltig» Preisltst« vom alten besfbekiimtei Intrueiisbau F. Gentner-Aichroth & Co., Zürich Gegründet 1883 # am ihnhol Grands Via» francals TtUpfaO» *.. M2S/24 HOTEL HOFER Ken rentmert. 50 Tir—ii mit fliemendan Wasser. 75 Betten. Appartements mit Bad tmd W. C. Garage. — Zivile Preise. Besitzer: A. B, CUSTER. Die Erik» fctkonkurrenzlos in Qualitit und Leistimg. Sie besitzt alle Vorzüge einet grossen Büro • Maschine; dennooh kostet sie nur Er. 375.— gegen bequeme Monatsraten. Bei bM 6*/, Skonto. Verlangen Sie amführlioben Gratie- Procpekt vom Genaral- Vertratef s 1 -'/ W. HiniUr-Z«pt, Often. Seaooben Sm bei Ihren AurfQgea das Strand-Hotel in Uoberllngen, beim Ostbahnhof, direkt am See. Sie finden dort den schönsten Wirtschaft», garten am ganzen Bodensee. Badegelegenheit. Jeden Sonntag Konzert Der Beüteer« L. Kees, TeL 302. »•»»•••»»•»••••••••••••••••••••••••••••••••»•»»••••••••••»••••»•< dar Picknick-Koffer der Saison Tischkoffer zum Eewen bereit Ufohkoffer eingeriomt Kiss Ply Ist einzigartig, alles in einem Koffer verstaut, Stöhle, Geschirr etc. Garantiert extra starke Ausführung, der beste Tischkoffer seiner Art. Fr. 120.— 145.— etc. komplett. VER LANGEN SIE GENERAL-KATALOG GRATIS Sport - Rud. Haag unt. Langstr. 213 Zürich 5 Nähe Kornhausbrücke WEEKEND-ZELTE ALLES FÜR PICKNICK DASS£Hft€MPr"£rH€NSW£ftT£>AUSFLUCSZIIl Bad Rngaz Von: den Aatomobfnsten Autobox««. — 7Hmm*m mit Ragaz HOTEL LÄTTMÄNN Hans. Wasser. Hotel Krone Gutbürgerliches Hans — Altbekannt für gute Küche u. Qualitätsweine. Garage. Telephon 3. Besitzer. Familie HIQIIer. Prächtiger Ausflugsort und Kuraufenthalt. Küche und Keller bekannt sorgfältig gepflegt Grösste Garagen am Untersee. Reparaturwerkstätte. Tankanlagen. Elektr. Pneupumpe» Herrliche Strandbädern. Gärten. Tel. 13. Bes.: Frau E. Heer, Mitgl. des A.C. S. u. T.C.S. Kurhaus Tannenbeim Gewinnen Sie dm 1300 Meter. In herrlicher Lage der Flumserberge. — Schönster Ausflugspunkt für «Autler-Felerabend » Aatler zum Kunden durch den Automobilisten. Massige Pensionspreise. Telephon 28. Bes. üüich. WHdhaber. Nächst aller Sehenswür-

N°56 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE Interlaken. Welch- eine Macht hat doch dieses Zauberwort: Interlaken. Es ist von internationaler Geltung, und wo es auch fällt, sei es in London, Paris, Berlin oder Bern, immer zaubert es beim Hörer ein Lächein der Erinnerung hervor. Der Höheweg, dieser Glanzpunkt mondänen Lebens, mit dem überwältigenden, reinen Naturschauspiel des silbernen Jungfraumassivs als Kulisse, dte freundlichen, von schlanken Seglern und geschäftigen Dampfern durchfurchten Seen, das alles steigt lockend in der Erinnerung auf. Dann zieht es uns wieder mit allen Fasern hin zu diesem gottgesegneten Flecken Erde, der weisse Firn der Jungfrau scheint uns zu winken, und man setzt sich in seinen Wagen und fährt los, der Ostschweizer über den Brünig, der Zentralschweizer über Thun und der Westschweizer durchs Simmental, dem magischen Mittelpunkt. Interlaken, entgegen. eb. Romoos. Nun ist es auf den Bergen wieder heimelig geworden. Die Aelpler sind mit den Herdea wieder aufgezogen, und die Saison in den Bergen hat begonnen. Der grosse Schattengarten beim Kurhaus Romoos, die mit Grün umwundenen Veranden, der grosse nahe Wald laden bei der jetzigen Hitze zum frohen Besuche ein. Wer 15 Minuten des Weges zur "Kirchenegg nicht scheut, der geniesst die herrlichste Rundsicht, denn für den Naturfreund ist Romoos ein Dorado. In der nahen Fontaine bietet sich gute Badegelegenheit. Im schönen geräumigen Postauto ist Romoos von Wolhusen, abwechslungsweise durch Feld und Wald, in 40 Minuten zu erreichen Luzirn. Luzern tritt mit dem 5. Juli in die Hochsaisonperiode ein. Hat der Juni schon eine Reihe ausgezeichnet gelungener Veranstaltungen gebracht, so wird der Auftakt zur Hochsaison gleich mit zwei grossartigen Ereignissen eingeführt: dem grossen Seenachtfest am 5. Juli und dem internationalen Concours-Hippique, welcher vom 5. bis 13. Juli dauert und zu welchem nicht weniger als 16 Nationen 246 Pferde gemeldet haben! Das 1930er Seenachtfest steht unter dem Zeichen der magischen Kräfte Klingsors, des Zauberes aus dem Parsival, und es braucht deshalb nicht zu wundern, wenn an diesem Seenachtfest ungewöhnliche nnd zauberhafte Effekte zum Ausdruck kommen. Für Besucher im Automobil ist ein bewachter Parkplatz beim Bahnhof vorhanden, wo die Wagen eicher und geschützt eingestellt werden können. Der Goncours-Hippique zeichnet sich heuer durch besondere Attraktionen aus. Die grossen Concours-Bälle finden am 5. Juli im Hotel «National» und am 13. im Palace-Hotel statt. Dem er- nacht, Weggis, Gersau, Brunnen, Sisikon, Altdorf, Amsteg, Wassen, Andermatt, Gotthard, Airolo, Faido, weiterten Strandbad Lido wird der 5. und 6., so-Biascawie der 12. und 13. Juli Massenbesuch bringen. Voghera, Novi Ligure, Genua, Savona, Albenga, Im- Bellinzona, Lugano, Como, Mailand, Pavia, Dieses Strandbad fibt offenbar gerade auf die Automobilisten eine ganz ungewöhnliche Anziehungsfahrt von Nizza: Pont de la Mescla, Puget-Th6nier8, peria, San Remo, Ventimiglia, Nizza, 700 km. Rückkraft aus. Die Bademodescb.au hat ihrerseits bewirkt, dass man am Strande und im Restaurant Barcelonnette, Col de Vars, Guillestre, Briancon, les Scaffards, Thorame-Haute, Allos, Col d'AUos, eehr viel elegante Bade- und Strandkostüme sieht. Monetier, Col du Galibier, St. Michel, La Chambre, Der 5./6. und der 12./13. Juli in Luzern sind jedenfalls das Weekend-Ausflugsziel der schweizerischen ches, Cluses, Bonnerille, Genf. Dann über Lausanne, St. Pierre d'Aiguebelle, Albertville, Flumet, Sallan- Automobilisten. Sie mögen in hellen Scharen kommen, sie werden mit offenen Armen Yverdon, Neuehatel, Biel, Solothurn, Balsthal, Wai- aufgenommen. Flug- nnd Autofahrten In Bern. Seit Wochen surren und sausen über Bern wieder die Fokkerund Comte-Maschinen der «Alpar». Die Verkehrsstreeken nach Biel-Basel, Zürich und Lausanne- Genf werden täglich beflogen. Nicht umsonst gilt das Flugbild der Stadt Bern als eines der anmutigsten und eindrucksvollsten im internationalen Luftverkehr. Die ganze Schlankheit der flussumglitzerten Halbinsel, die langen, sanft geschwungenen Gassenzüge vom Bahnhof bis zur Nydeck mit dem steil und stattlich emporstossenden gotischen Münsterturm sind von der Vogelsicht aus ein unvergesslicher Anblick. Was einer der «l massigen Preisen gebotenen Ueberland- und Urschweizflüge oder gar ein grösserer Alpenflug an malerischen und grandiosen Szenerien bietet, das ist mit wenigen Worten kaum zu sagen. (Die Platzbestellung für die Fahrten mit der «Alpar» regelt rasch und zuverlässig das Offizielle Verkehrsbureau Bern.) — Zur Besichtigung Berns und seiner nähern und weitern Umgebung veranstaltet der Verkehrsverein der Stadt Bern ausserdem Autorundfahrten, die jeden Vormittag in Begleitung eines Führers durch die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten und jeden Nachmittag in die nähere Umgebung führen. T. A. 496» Karlsbad. Ich empfehle Ihmen die nachstehende Route: St. Gallen, St. Margrethen, Bregenz, Lindau, Wangen, Leutkirch, Memmingen, Mindelheim, Buchloe, Landsberg, Inning, Freiham, München, Freising, Moosburg, Landshut, Essenbach, Straubing, Staüwang, Gham, Furth, Domazlice, Horsuv Tyn, Stado, Pilsen, Touzim, Buchau (Bochov), Karlsbad (Karlovy Vary). Total 571 km, die Sie am besten wie folgt einteilen: 1. Etappe: bis München, 230 km, 2. Etappe: bis Furth, 188 km, und 3. Etappe bis Karlsbad, 153 km. Als Karte empfehle ich Ihnen die im Vertat der «Automobil-Revue» erschienene Automobilkarte von Oesterreioh, der Tschechoslovakei und Ungarn (mit Führer), di9 äusserst zuverlässig und genau ist. Der Preis dieser Karte beträgt Fr. 5.—, Abonnenten der «A.-R.» bezahlen Fr. 4.—. L. B. inH. T. A. 497, Genira-Nizza-Genf. Da sowohl Gotthard als auch Route des Alpes seit einiger Zeit geöffnet sind, lässt sich Ihre Tour leicht ausführen, und es ergibt sich folgende Route: Basel, Liestal, Sissach, Hauenstein, Ölten, Aarburg, Zofingen, Dagmersellen, Sursee, Neuenkirch, Luzern, T&üss- denburg, Liestal eurück nach Basel, 761 km. Sie teilen die Tour am besten folgendermassen ein: 1. Etappe: Bellinzona, 272 km. 2. Etappe: Genua, 268 km. 3. Etappe: Nizza, ICO km. 4. Etappe: Briancon, 263 km. 5. Etappe: Genf, 250 km. & Etappe: Basel, 248 km. Die im Verlar der «Automobil-Revue» erseheinende Automobilkarte von Italien, die anch noch die Gebiete der französischen Riviera und der Route des Alpes enthält, sei Ihnen bestens empfohlen. Die nsch-Butterkfiche. Qualitätsweine. Gesellschaftssaal. Garage. Tel. 245. Massige Preise. Car-Leb. Bachforellen. Der neue Inhaber: Selbstgeführte Butterküche. Ia. Qualnätswelne. Alpins-Haitestelle. A. Voney-Koch. O. BÄCHINQER-FISCHER. „___„_ 820 ü.M. Telephon 21. 120 Betten Hotel UlUulld Bekanntes Familienhotel. Ausflugsziel. Appenzellerland. Alpines Schwimm- und Strand- Weissbad bad, 5000 m». Parkanlage'n? Tennis. Rendez-vous der Herren Automobillisten. Gr. Gartenterrasse. Pension von Fr. 10.— an. Spez. Bachforellen. Zimmer mit fl. Kalt- u. Warmwatser. Zentralheizung. Tank u. Garage im Hotel. Jahresbetrieb. Dir. H. GRUNEWALD-SIMON. Bahnhof- Büffet Bekannt für reelle, gute Bedienung ans Küche nnd Keller. — Schöne Gesellschaftsräumo. Ga rase. Telopbmn 85. & SREMANN. GAIS Bendez - yous der Automobilisten. Renommierte Küche u. Keller. Spez. Forel- H.DUBACHER MAYER. Altbekannt gutbttrgerliches Haus. Herrliche Aussiebt auf Bodensee. Neue Terrasse. Saal für 200 Personen. Telephon Nr Kl. J. Künasler. Touren-Antworten ^pypenzellevlancl HERISAU Gasthof drei Könige Herisou Merisau Hotel Storchen Waldstatt Hotel Hirschen len. Garaee. Tanks. (ßppenzellerland) KURHAUS Linie: Appenzell-Urn'äsch-St.Gallen Walzenhausen S5:p©iolx©:r Cafe-Conditorei Kürsteiner. Schöner, schattiger Guten. Starkton-Grammophon. His Master« Voice. Appenzeü-A.-Kh. 9äO m U. M.. Hotel xw Krone Gnt bürgerliches Hans. Selbitgtfnhrte Kttehe, Qualitätsweine. - Bachforellen. • Automobilisten bestens empfohlen. Grwae Autogarage. - Mit höflicher Empfehlung Der Bes. A. 8UTER Wasseranen (APPENZELL) E. .vlANÖKK-DOKIG. Ia, Butterküche. Spez.: Lebende Bachforellen. Ia. Krugli-Weio. Neuer Pächter. Gut aoigmerte Küche und iveller. Spezialität: JBachforellen. Gartenwirtschaft. Autogarage. AKOBSBAD Tel. 8. Gonten Automobilisten sind gute Kunden. BatiDuOiDuflßl Bes. JOB ELSER-DORIG. Gewinnen sie dieselben durch den Autler- Feierabend 884 Meter über Meer. Linie: St. Gallen-Appenzell. Inmitten herrlicher Parkanlagen. — Waldungen. — Bestbekannte Heil- Quelle (radioaktives Eisenwasser für Trink- u. Badekuren). — Sehenswerter Gesellschaftssaal. — Bachforellen. — Buttsrktlohe. — Qualitüts- Weine. — Zentralheizung. — Geöffnet das ganze Jahr. — Zivile Preise. Telephon 2 Gonten. - Mitglied des T.C.S. - Neuer Besitzer: J. SCHMIDIGER-GSCHWEKD. Karte kostet Fr. 5.—, für Abonnenten der «Automobil-Revue» Fr. 4.—. G.S. inR. Touren -Fragen T. F. 498, Graubünden. Ich gedenke von Neuenburg aus eine 8- bis lOtägige Ferienreise zu machen, und zwar sollte die Route durch Graubünden und über Mailand führen. Welche Pässe habe ich dabei zu überqueren? In den 10 Tagen sollten 1—2 Tage Aulenthalt an den schönsten Punkten inbegriffen sein. P. Q. inN. T. F. 499, Vogcsen. Kann mir jemand eine etwa 3 Tage in Anspruch nehmende interessante Vogesenfahrt mitteilen? Ausgangs- und Endpunkt der Tour wäre Basel. Wie sind die Strassen im Vogeseneebiet? G. F. WP. Bücher Klabunds Werke. Als am 14. August 1028 Klabund in einer Lungenheilstätte zu Davos im jugendlichen Alter von 3fi Jahren starb, da war sich die deutsche Kritik darüber vollkommen einig, dass einer unserer kühnsten und zartesten Dichter uns verlassen hatte. Ein Dichter im alten, vollen Sinne dieses Wortes, ein Sänger und Träumer, ein heisses Herz, das spielend an die tiefsten Dinge des Daseins rührte, ein kindhafter Mensch, der weltfremd gewesen und doch alle Geheimnisse der Landschaft, der Städte, der Seele gekannt hatte. Nun endlich liegt in sechs stattlichen Bänden, die zusammen zweitausend Seiten füllen, das Gesamtwerk des grossen Dichters vor, und nun erst lässt sich überblicken, was Klabund geleistet hat. — Der Band «Romane der Leidenschaft» umfasst die vier historischen Romane, die in einem völlig neuen, drängenden Stil grosse Gestalten verlebendigen: Moreau, Pjotr,-Rasputin, Mohammed. — Die cRomane der Sehnsucht» sind drei Krankheitsgeschichten, die in jener Region spielen, die wir aus Thomas Manns «Zauberberg» kennen. «Der Roman eines jungen Mannes», das Hauptstück dieses Samroelbandes, erscheint hier zum erstenmal aus dem Nachlass. — Die beiden bekanntesten Werke Klabunds, «Borgia» und «Bracke», wurden zu dem Band «Romane der Erfüllung» vereinigt. «Brake» wurde vielfach — so von Bernhard Diebold — als Klabunds bester Roman bezeichnet. — Eine wirkliche Ueberraschung sind die «Erzählungen und Grotesken». Sie enthalten Klabunds Novellen in sieben Kreisen. Der Band «Nachdichtungen» enthält alles, was Klabund aus dem Schrifttum des fernen Ostens übertragen hat: die Dramen «Kreidekreis» und «Kirschblütenfest», die chinesische und japanische Lyrik, die Sprüche des Laotse und die Nachdichtungen persischer Lyrik. — Was Klabund sonst an Nachformung gegeben hat, findet sich in den «Gesammelten Gedichten». Klabund war vor allem eine lyrische Natur, und darum offenbart er sich uns in seinen Gedichten am reinsten. «Verzeichnis iron schweizerischen privaten Lehranstalten, Instituten und Pensionaten», zusammengestellt von der Schweizerischen Verkehrszentrale, Zürich und Lausanne, mit Unterstützung des Verbandes schweizerischer Verkehrsvereine, 1930. Diese neue Publikation umfasst eine vollständige LLste der privaten Lehr- und Erziehungsanstalten in der Schweiz. Sie wird zweifellos in hohem Masse allen jenen von Nutzen sein, die sich mit der Auskunftserteilung hinsichtlich des schweizerischen privaten Schulwesens befassen. Den Reichtum an Auischluss über das einzelne Institut wird jedermann würdigen: Geschlecht der Schüler, Eintrittsalter, Maximalzahl der Schüler, Konfession, Zweck der Schule, Unterrichtsfächer. Internat oder Externat, Dauer des Unterrichts, Schul- und Pensionsgelder, Sport usw., alles Fragen, die Eltern und Erzieher, welche für ein Kind eine Schule suchen, lebhaft interessieren. Die Lehranstalten sind einerseits nach Landessprachen, Kantonen und Ortschaften und anderseits nach Unterrichtsfächern geordnet, was den Interessenten das Nacnschlagen ausserordentlich erleichtert. Aus der Broschüre geht auch hervor, wie rross die Zahl der privaten Lehranstalten ist, über welche die Schweiz verfügt; sie spielt im Fremdenverkehr unseres Landes eine bedeutende Rolle. Humor Der reine Tor. «Fräulein Else, wenn ich Sie jetzt küsse, werden Sie dann nach Ihrer Mutter rufen? » c Warum? Wollen Sie denn die auch küssen?» Modernes Zeitalter. «Ich möchte heute eines von meinen Kindern in die Kirche mitnehmen.» t Welches denn, gnädige Frau? > - • « Das, welches am besten zu meinem Kleide passt.» Sparsinn. « Gnädiges Fräulein, .wir müssen hier einige Minuten halten, um eine neue Zündkerze zu kaufen. > « Ach Unsinn, ehe es dunkel wird, sind wir doch längst zu Hause.» Irrtum. Dienstmädchen: «Bitte, gehen Sie doch etwas vorsichtig, es ist soeben gebohnert worden.» «Gast: «0 das macht nichts — ich habe Nagelschuhe an.» « Nur einen Augenblick, Madame, wir werden Sie sofort aufgerichtet haben.» 2. INTERNATIONALE ST. MORITZER AUTOMOBILWOCHE 18.-24. AUGUST 1930 Anmeldungen in der Schweiz nur an das Hapag-Reisebureau Bahnhofstrasse 90 Tel. Sein. 26.74 sowie deren Unteragenturen, Besucht die Oberländische Gewerbe-Ausstellung in Frutigen Kunstausstellung v. 14. Juni bis 14. Juli • » • PROSPEKTE UND AUSKUNFT: ÖFFIZ. VERKEHRS-BUREAU, ST. MORITZ H. Attenberger A.-G,, Zürich Irrigateura leibbinden, Verbandstoffe, fiehennesser u. all» übrig. suritftaartikeL Preisliste nr. 61 rerschloss. fummlwarenP. Hübscher, Wüh»e nr. 1?« ZOrieh. LOSE 4 Fr. 1.— oder ganze Serien von 10 Losen ä Fr. 10.— mit l oder 2 sichern Treffern der Lotterie^ ßezirksspifal Niederbipo bieten die arOssten Gewinnchancen Ä fl 20 000.10,000 5000 «tc Vers. ieg. Nachn. ojzeiilia!ßBßrn fa X fra d. d trale Born Pa r Pottcbeck m 847. Wiederr. Rabatt Joväsan Kopfwehpulver 1930 )r. Bruckner, Apoth.,Splez, hilft eicher geg. Kopfweh, Fieber, Neuralgien, Mir grän*. Schachtel Fr. 2.—^ — Erhältlich in allen Apotheken.