Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.066

E_1930_Zeitung_Nr.066

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1930 - No 66 Die ZufahrtsstraBsen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich in O. Ft. Wagners CH Tourlng, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. am HOiaSOLüAD Laufenburg w Rhein UNO KUßHAUS LßulenDurflm Bestbekannter Kjurund Ausflugsort Prospekte d. d. YerkehrirereiD. Anwil (Baseiland) Gasthof zum lägerslübli Altbekannter Landgasthot. Vorzügl. Küctie u. Keller, ßauernschinken. ßüggeli. Heimelige Gastzimmer. Schattiger Warten. Während der Jagdsaison Spezialität: Rah- und Hasenpfeffer. Telephon Kr 16. Farn «ALLMANN. Bad Ammannsegg bei Solothurn. Herrlich gelegen, mit prächtigem fllpenpanorama, prächtige Waldspaziergange. — Grosser Garten. — Angenehmer Ferienaufenthalt Prospekte durch FHMILIE TSCHHN. IM Weinstuben 11 Miste»-Gas ehe „Säumärit 63.* Ä.CS. Telephon 2.81 KQnstlerzunlt-Stube. Restauration zu jeder Tageszelt Stets lebende Forellen. Spezialität in oilenen u. Flaschenweinen. Sorgfältig geführte Küche. bei der Bheinbrücke. Alte Weinstube, gemütl. Aufenthalt. Feine franz. Küche. Selbstgekelterte Weine. Rheinsalm u. Bachforellen. Vljiss. Preise Tel 18. H. Probst HOTEL ROSSLI, MUTTENZ hat den schönsten Garten Diner, Souper ä Fr. 2.€0, 3.50, 4.- Spezialplatten, wie Forellen, Snar^eln, Hors d'oeuvre. Hotel - Pension und Restaurant „ZUR LANDSKRON" Schöner Saal für Hochzeiten und Gesellschaften, heimeliges Nebenzimmer, (irosser schattiger Biergarten. Uute bürgerliche Küche. Stets lebende .Korellen. Auserlesene Weine. Feld scnüissehen-Bier. Uaraire. Oel. Benzin. Telephon Nr ». Familie v Hcrgren. chff do cnisine \t\ üeiLiestai T. C. S. fln der Hauptstrasse Basel-Solothurn. Gute Küche und Keller. Grosse Säle. Taglich Forellen. Garage. Tel. 318. GEBR. FLUBHGHER. Zolinp Gasthof zum Kunzenbad Telephon 225 Altbekannter Landgasthof. Prima Küche und Keller. Heimelige Lokalitäten. Schöner Saal."" Schattiger Garten. Kegelbahn. Garage. Mit höfl. Empfehlung: Qeschw. Warthmann. Lutrtern Ä Gute Jfahrstrasse zwischen Hutt- •wil-Wiffisau (Abzweigung Hiiswil). Spezialit.: Stets lebende Bachforellen. Bescheidene Preise. Tel Nr. 9. Farn. B1RRBK. Schönster Ausflugspunkt. Vorzügl. Autostrasse. Neuerbautes Haus. Terrasse. Oute Küche, reelle Getränke. Kalte u. warme Speisen zu jeder Tageszeit. Auto-Oarage. Telephon Nr. 82. A. BlättlerFurrer, der neue Wirt. (Luzern) A.C.S. Bekannt gutgeführt. Landgasthof. Grosse u. kleine Gesellschaftssäle. Selbstgef. Küche. Prima Weine. Autogarage. Telephon Nr. 1. F. Wttest-Hubscher. Bes. mod. 1927, cond. int., 4 pl., roule 22 000 km, en parfait etat, ä vendre pour cause de double emploi. — S'adr. Jules Bichsel, Courtelary. Tel. 25. unser Ä.u»ttu^»ifiiei das wunderbar gelegene Gute Küche und Keller. — Benzin. OeL — Fremdenzimmer. Tel.Vierlinden Nr. 7. Höfl. empfiehlt sich .». I>aetwvler-51»inke1. an der Strasse Oftringen-Safenwyl. Altbekanntes Kurhaus inmitten prächt. Wälder. Gute Autostrasse. Vorzügl. Küche u. Keller. Lebende Forellen, Güggeli etc. Schattige Terrasse, groser Garten. Tel. 23. Kesit.zer: H. LANZ. Küchenchef. Schöne Bergstrass© ab Wolhusen oder Entleb ich, Bestbekanntei Haus für Kuraufentaalt u. Passanten. Stets lebende Forellen. Vorzügl. Flaschen- und offene Weine. Garage. Teleph. Nr. L>« Prospekten Tli. HI KREIS, Küchen chef. Altbekannter Landgasthof an der Durchgangsstrasse. - Prima Küche und Keller. — Freundl. Zimmer. — Garage. — Benzintank. — Tel 27 Komfortable Familienpension an ruhiger, staubfreier Lage, direkt ob See. Grossartige Aussicht auf See und Gebirge, unerkannt prima Verpflegung, Massige Preise, Sonnen- und Seebäder, Ruder- u. Angelsport. Wochenend. Jeden Sonntag auserlesene Mänus. Garage. Prospekte durch den Besitzer FH. BRUNNER. Tel. 2.37. Rendez-vous der Automobilisten. Soignierte Küche. Spezialität: Bachforellen. Cafe Espresso. Garage. H. SÜSS Chef de cuisine. Mitgl. A.GS. u. T.CS. Karossene- I attler-, Spengler-Arbeiten Kristallglas-Seitenteile Neu: Ciel ouvert „Arbenz Sunsaloon" er Ausflugsziele aus derMilelschweiz am Knein t errassen-Kestaurant. Tea-Room. Ausgezeichnete Butterküche. — ragesplatten. Bachforellen. Bes Kneubuhler & Fischinger. Flüh bei Base! Im Hotel zum Roten Haus trinken Sie den l / 2 Liter 29er Waadiländer zu 80 Cts. Die 29er Spezialweme in Flaschen wie. Neuenburger, Twanner, Schaffisser, Fürst Bischof, Vully, Lavaux, CIos du Soleil (Fendant) u. Kasteier >u Fr. 3.— die Flasche. Mit höflicher Empfehlung K. MAURER. — Vorzügliche Hebe. — Stets lebende Forellen. KOMOOS Kurhaus Kreuz Bad Lauterbach bei Oftringen •^•t^^V^^Z^^BW^^B^^al GrGr, GS-astliof ss. Lö"wen Bekanntes Haus für gute Küche und Keller. Mitglied des T.CS. Telephon 48. öasihoi DUdiaelskreuz bei RüOT MÜnSter Hirschen AUTO VOISIN SURSEE Hunzenschwil (bei Aaran) faStllOl Z. RQSSlf Hotel-Pension Bellevne am Sempacbersee HOTEL SCiW^NEN Geb?» Grell £^E&®isi$€il€Sk*si Snezlalwerkstätte für Automobil-Zahnräder. Telephon 99 Verdecke, UeberzQge, Seitenteile diverser Systeme, Gummi- und Velours-Teppiche, Tuch- und Leder-Polsterung, Pneuhüllen, Staubdecken, Kühlerdeoken, sowie alle einschlägigen Arbeiten bei OttO Kusterer, Karosserie, Zürich 8 Reinhardstrasse 11 Telep hon Hott. 37.16 Filiale Winterthur, Tösstalstrasse 29b — Telephon 22.53 • «SUSIS.» Gekafix. Zu- Red. Antwort 7671. Autoputzmittel schrift weitergeleitet. Frafle 7689. Solex-Vergaser. Ich besitze einen Fiat 501, Jahrgang 1925, noch sehr gut erhalten. Nun machte ich die Erfahrung, dass, der Vergaser oft schlecht funktioniert, so dass der Motor an Rasse verliert. Wo liegt da der Fehler? Ich beabsichtige nun einen Solex-Vergaser einzubauen, sofern der Motor nicht etwa durch die Ersparnis an Brennstoff auch die Rasse einbüsst. Könnte mir ein Leser richtige und vertrauensvolle Auskunft geben? G. B. in T. Frage 7690. Akustisches Problem. Gestatten Sie mir, Ihre Leser mit einigen Zeilen auf einen Vorgang aufmerksam zu machen, den gewiss mancher unter ihnen bemerkte, aber, wie ich, unerklärlich gefunden hat. Begegnet man einem Motorrad, so hat man die Empfindung, der Ton des Auspuffes sei bedeutend höher, wenn das Motorrad auf einen zukommt, als wenn es sich entfernt. Beruht diese Empfindung auf Irrtum oder gibt es dafür eine wissenschaftliche Erklärung? F. R. in A. Antwort: Die Physik hat für den in Frage stehenden Vorgang folgende Erklärung : Jeder Ton sendet in der Zeiteinheit eine gewisse ihm entsprechende Anzahl Schallwellen aus. Diese Schallwellen erzeugen in den Gehörorganen eines Menschen wieder eine gleich grosse Anzahl Schwingungen und übermitteln ihm so die Empfindung einer bestimmten Tonhöhe. Nähert sich indessen der Mensch der Tonqnelle, so wird er durch diese Bewegung in der Zeiteinheit eine grössere Anzahl Luftschwingungen begegnen und empfindet das als eine höhere Tonlage. Desgleichen bleibt die Empfindung dieselbe, wenn der Tonerzeuger sich gegen ihn zu bewegt. Bewegt er sich hingegen vom Tonerzeuger weg, so schwimmt er sozusagen mit den Wellen; er trifft in der Zeiteinheit weniger Luftschwingungen an, was ihm die Empfindung geringerer Tonhöhe verursacht. Dasselbe tritt ein, wenn sich der Tonerzeuger sich gegen ihn zu bewegt. :—: Frage 7691. Zu nachgiebiges Bremsen. An meinem Wagen sind die Bremsen schlecht. Man kann drücken und drücken wie man will, sie geben wie ein Gummiband nach und zu guter letzt blockieren dann die Hinterräder, was den Pneus bekanntlich nicht gut tut. Ein Bekannter vertrat nun die Meinung, dass der .'Grund in den Vordertrommeln liege, die elastisch nachgäben und oval würden. Dies leuchtet mir ein, besonders da ich beobachtet habe, dass die Vordertrommeln an guten Wagen innen einen aufgekrempelten Ring besitzen, während meine Txommeln nur ein nichtssagendes Rändchen besitzen und zudem wirklich dünn sind. Er schlug mir vor, auf die Vordertrommeln dicke Eisenreifen in heissem Zustand auflegen zu. lassen und so die Trommeln zu verstärken. Darf ich Sie vielleicht um Ehre werte Ansicht in dieser Sache bitten. Mein Bekannter will mit dieser Methode schon sehr gute Erfahrungen gemacht haben. A. B. in W. Antwort: Die Nachgiebigkeit der Trommeln kann tatsächlich an einem zu grossen Pedalweg schuld sein. Mitschuldig sind aber in den meisten Fällen, in denen das Bxemssystem überhaupt etwas schwach bemessen, ist, auch die Gestänge und Hebel und vor allem die Quellen, die unter der Torisonsbeanspruchung unter Umständen sehr stark elastisch nachgeben. In Ihrem Fall wird es sich empfehlen, zuerst zu untersuchen, welches die Organe sind, die die grösste Nachgiebigkeit verursachen. Je nachdem wäre dann am einen oder andern Ort mit der Korrektur zu beginnen. Bei den in Frage stehenden, zur Versteifung auf die Bremstrommeln aufzuziehenden Reifen, muss die Differenz zwischen dem Innen- und dem Aussendurchmesser mindestens 2 cm betragen, wenn eine merkbare Wirkung erzielt werden soll. Es kommt also nicht darauf an, dass der Reifen sehr breit ist (die Breite spielt für die Versteifung nur eine untergeordnete Rolle), sondern dass er einen «hohen» Querschnitt aufweist. m. Frage 7692. Sonnenhitze und Pneu. Wie verhält es sich eigentlich mit der angeblichen Gefahr, dass Pneus platzen könnten, wenn man sie im Sommer etwas stark aufpumpe und dann der Sonne aussetze? Oder dass Pneus überhaupt nur schon platzen könnten, wenn man mit anfänglich normalem Luftdruck längere Strecken in der heissen Sonne zurücklege. T. M. in B. ^Antwort: Die Sonnenbestrahlunsr vergrössert zweifellos die Lebensdauer eines Pneus nicht. Besonders die ultravioletten Strahlen des Sonnenlichtes rufen ein rasches Altern des Gummis hervor, das sich darin zeigt, dass die Elastizität abnimmt und die Vexletzbarkeit entsprechend grösser wird. Das Platzen eines Pneus, lediglich als Folge eines unzulässig angestiegenen Luftdruckes, ist jedoch höchst unwahrscheinlich. W^hl dehnt sich die Luft im Pneu-Innern aus, wenn sie erwärmt wird. Bei den praktisch vorkommenden Temneratursteigerungen ist aber die Drucksteigerung nur so klein, dass sie kaum in Betracht fällt. Jedenfalls braucht man nicht anzunehmen, daes ein anfänglich normal aufgepumpter Reifen unter gefährlich hohen Druck kommt, wenn man auch stundenlang den Wagen an der Sonne stehen liesse. at. Frage 7693. Zündkerze mit hohem und niedrigem Wärmewert. Wodurch unterscheidet sich eine Zündkerze mit sogenannten hohem Wärmewert von einer solchen mit niedrigem Wärmewert? Welche der beiden Zündkerzen ist bei einem hochtourigen Motor zu verwenden? G. U. in N. Antwort: Als Zündkerzen mit hohem Wärmewert werden solche bezeichnet, bei denen für besonders gute Wärmeableitung gesorgt wurde. Kennzeichen für Zündkerzen dieses Typs sind verhältrusmässig massive Elektroden. Die mittlere Elektrode oder der Körper der Zündkerze tragen häufig ausserhalb des Zylinders zudem noch Kühlrippen. Als Isolator wird von englischen Fabriken vorzugsweise anstatt der keramischen Stoffe Glimmer angewandt, der fast vollständig hitzunempfindlich, andererseits aber auch etwas weniger gut vom Russ zu reinigen ist. Einige der angeführten Eigenheiten der Kerze mit hohem Wärmewert sind aus der obigen Skizze, die links eine solche Zündkerze neben einer Zündkerze mit niedrigem Wärmewert zeigt, deutlich ersichtlich. Ein hochtouriger Motor verlangt meist eine Zündkerze mit höherem Wärniewert, da er sich in der Regel stärker erhitzt als ein seitlich gesteuerter. ' m. Frage 7694. Eisen-Nickel-Batterie. Mit Interesse habe ich die Antwort auf Frage Nr. 5061 gelesen. Ich möchte anschliessend fragen, ob es wirklich wahr ist, dass die Eisen-Nickel-Akkumulatoren ungleiche Spannung aufweisen, d. h. das eine Mal ein weisses, dann wieder ein rotes Licht. Ich habe auch gehört, dass die Nife-Batterie nur 5,2 Volt habe. Gibt es dazu 5,2-Volt-Birnen oder wie geht es mit den jetzt im Handel befindlichen 6—7-Volt- Birnen? Speziell frage ich mich, wie die Spannung sein wird, wenn während der Nachtfahrt die Dynamo (Alpa) mit 2 Ampere ladet, aber die Birne mit 24 Watt, also 4 Ampere, entlädt. Kann unter diesen Umständen mit einer gleichen Spannung gerechnet werden vom vollen Akkumulator bis hinunter zu einer Kapazität von noch 2 Amperestnnden? Kann eine solche Batterie, einer Alpa-Dynamo nicht schaden? Ich lade die Batterie mit Gleichrichter nach, darum kann ich eine grössere Birne verwenden. j. E. in T. s» Anfrage 916. Reparaturen an einem Occasianswagen. Im November letzten Jahres habe ich in einer Autogarage ein Auto gekauft (Occasion). Dieses Auto wurde mir als in sehr gutem Zustand geschildert Nachdem ich nun mit diesem Wagen ca. 2500 km zurückgelegt habe, habe ich am Morgen des 22. Januar a. c. folgende Bemerkung gemacht: Der Motor war nicht mehr in Gang zu bringen, und durch Suchen des Fehlers habe ich festgestellt, dass in den Zylindern sich Wasser angesammelt hatte. Der Wagen wurd© darauf durch die Arbeiter der Garage abgeschleppt, und der Motor auseinandergenommen. Da der Fehler nicht gefunden werden konnte, hat man mir mitgeteilt, daas der Zylinder nach Z. zur Kontrolle gesandt werden müsse, und es von Vorteil sei, wenn ich zur gleichen Zeit neue Kolben einsetzen lasse, da die alten doch in absehbarer Zeit erneuert werden müssen. Die Kosten für Demontage und Montage würden dabei nicht zweimal in Berechnung kommen. Ich war damit einverstanden, und der Zylinder wurde einer Spezialwerkstätte gesandt, und dieselbe beauftragt, den Zylinder zu prüfen und auszuschleifen, und neue Kolben einzusetzen. Nachdem der Zylinderblock wieder zurückkam, wurde derselbe in den Wagen montiert, und der Motor in Gang gesetzt, und einige Zeit ruhig laufen gelassen. Bei der Probefahrt durch den Garagechef stellte es sich heraus, dass wieder etwas nicht in Ordnung sei; der Zylinderkopf wurde deshalb abgenommen und dabei festgestellt, dass sich sehr viel Oel in den Zylindern angesammelt hatte. Bei näherer Kontrolle wurde festgestellt, dass der vierte Zylinder ein kleines Loch hau«, das zur Oelleitung reichte, und dabei das Oel in den Zvlinder gedrückt wurde. Der Motor wurde hierauf wieder nach Zürich gesandt, um in den betr. Zylinder eine Büchse zu machen. Es sind nun seit dieser ganzen Zeit 2 Monate verflossen; da) ich aber das Auto nicht zu meinen Vergnügen gekauft habe, sondern zu geschäftlichen Zwecken, ist mir dadurch grösserer Verlust entstanden. Deshalb bitte ich Sie um Beantwortung folgender Fragen : 1. Kann mir die Garage*die Reparatur zum vollen Preis berechnen, nachdem ich den Wagen zwei Monate gefahren bin, und denselben sorgfältig behandelt habe? — ich fahre mit Auto bereits 6 Jahre. 2. Bin ich verpflichtet, die Kosten für Einsetzen der Zylinderbüchse und der vorangehenden Demontage des Motors und darauffolgender Montage zu bezahlen ? 3. Habe ich Anspruch auf Entschädigung für Geschäftsverluste, da ich das Auto nicht zur Verfügung hatte, und mir bei Uebernahme des Autos zur Reparatur gesagt wurde, dass ich dasselbe am 10. Februar a. c. wieder erhalten könne ? K. in N. Antwort: 1. Frage : Die Garage kann Ihnen die Reparatur zum üblichen Preise berechnen; denn Sie haben einen Occasionswagen gekauft, der infolge seines Gebrauches gewisse Abnützungen aufweisen wird; deshalb ist ein Occasionswagen auch niedriger im Preise, als fabrikneue Maschinen; anderseits nehm Sie bei einem solchen Kaufe auch das Risiko gewisser, allfällig bald notwendig werdender Reparaturen auf sich. Deswegen würde sich aber ein Speziaipreis für Reparaturen auch bei der Garage, welche Ihnen den Wagen verkauft hat, nicht rechtfertigen. 2. Frage. Bestand das Loch nach Ansicht der Fachleute bereits als Sie den Motor in Revision gaben, so müssen Sie für das Einsetzen der Zylinderbüchse aufkommen ; sollte es aber während der Reparatur durch nicht fachmännische Ausführung der Arbeiten entstanden sein, so inüsste die, die Revision ausführende Firma und deren Angestellte dafür aufkommen. War der die Revision besorgenden Firma nach Ansicht von Fachleuten zuzumuten, dass Sie das Loch im Zylinder bei sorgfältiger Arbeit hätte erkennen sollen, so muss sie für die Kosten der 2. Demontage und der Transportspesen sowie der 2. Montage aufkommen. Sind hingegen die Fachleute der Ansicht, dass die revidierende Firma dies am nicht eingebauten Motor nicht wahrnehmen konnte, so müssen Sie diese Kosten tragen. Sie werden deshalb gut tun, von Fachleuten, eventl. dem kant. Autoexperten, Ihren Fall auf Ihre Kosten begutachten zu lassen; denn davon wird Ihr Vorgehen abhängig sein. 3. Frage : Wenn Ihnen die Garage bei Uebernahme der Reparatur eine Frist für die Ausführung der Arbeiten nannte, so können Sie nicht ohne weiteres, wenn der Termin überschritten wird, Schadenersatz wegen verspäteter Lieferung verlangen, sondern Sie müssen dem Vertragspartner eine angemessene Frist, für die nachträgliche Erfüllung seiner Verpflichtungen ansetzen (am besten durch eingeschriebenen Brief). Erst nach Ablauf dieser angesetzten Frist können Sie Erfüllung d. h. die Reparatur, nebst Schadenersatz wegen Verspätung verlangen. •

N° 66 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE 11 Z ü i* i