Aufrufe
vor 11 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.069

E_1930_Zeitung_Nr.069

Technische Betrachtungen

Technische Betrachtungen am Klausen (Schluss) Wenn wir recht informiert sind, kostet dieser weitaus stärkste aller Tourenwagen die hübsche Summe von einer halben Million francs. Der Austro-Daimler von Stuck, der um nicht ganz vier Sekunden hinter der Rekordzeit Chirons zurücksteht, verdient schon seines ehrwürdigen Alters wegen Bewunderung. Er wurde vor acht Jahren gebaut und besitzt auch heute noch keinen Kompressor. Die hohe Leistung seines Sechszylindermotors dürfte also zur Hauptsache auf eine sehr hohe Maximaltourenzahl und ein hohes Kompressionsverhältnis zurückzuführen sein. Zudem ist der ganze Wagen ungewöhnlich leicht, äusserst niedrig und ausgezeichnet windschnittig gebaut. Kommt nun noch hinzu, dass er von einem Fahrer wie Stuck gelenkt wird, dem Schleudern fast so einfach ist wie Suppe essen, dann versteht man die bisherigen Erfolge vollauf. Bei gleich qualifizierten Fahrern hat allgemein an einem Bergrenen derjenige Wagen die grösseren Aussichten, bei dem blosses Draufgehen und Waghälsen. Der das Verhältnis «Motorleistung zu Gewicht» grösser ist. Praktisch spielt aber für sie haben und ihren Einfluss richtig Rennfahrer muss mindestens das «Gefühl» noch eine grosse Bolle, ob die volle Leistung wirklich zur Auswirkung gebracht immer schwerer werdenden Konkurrenz in Eechnung zu setzen wissen, um bei der werden kann. Sehr wichtig ist dafür einmal die Wahl der günstigsten Ueber- noch Erfolgsaussiehten zu behalten. setzung. Da jede andere Steigung ein anderes günstigstes Uebersetzungsverhältnis leistungen sprechen, verdient auch des Wenn «wir hier von technischen Muster- bedingt, das Automobilgetriebe aber — Strecken-Nachrichtendienstes erwähnt zu um widersfandsfähig und handlich genug werden. Die Sektion Zürich des Militärfunkerverbandes hatte unter Leitung von zu sein — nur drei- bis viergängig sein kann, stellt auch die beste Lösung nur Herrn Büchler über die ganze Strecke 12 einen Kompromiss dar. Beim Klausen Telephonposten verteilt, die alle mit dem speziell standen die Fahrer vor den Möglichkeiten, entweder eine Hinterachsüberhielt durch diese Posten fortlaufend > Mel- Ziel verbunden waren. Die Rennleitung ersetzung einzubauen, die besonders gut auf dung über die Vorbeifahrt der Rennfahrer die Steigungen passte, oder eine andere, und war so ständig über deren Standort informiert. Resultate wurden von den famo- die mehr die Flachstrecke auf dem Urnerboden berücksichtigte. Im einen Fall ist sen Militärfunkern der grösseren Sicherheit der Wagen mehr auf « Beschleunigungsvermögen » eingestellt, im andern mehr ganze Dienst funktionierte mit maschinen- halber mit Morsezeichen übermittelt. Der auf « Höchstgeschwindigkeit». Allem Anschein nach hatte sich Chiron mehr auf In der gleichen Hütte wie die obere Endhafter Präzision. die zweite Formel gestützt, soll doch sein station des Nachrichtendienstes waltete der Wagen im Urnerboden bis 200 Stundenkilometer erreicht haben. rich, seines gewichtigen Amtes. Herr Beyer Ziel-Chronometreur, Herr Th. Beyer, Zü- Fast ebensosehr wie die Geschwindigkeiten auf .den einzelnen mehr oder weni- nochmals verbessert. Der wassergefüllte hat seinen automatischen Abstopp-Apparat ger geraden Strecken fällt aber die Ge- Schlauch, der das «Zielband» bildet und den schwindigkeit um die Kurven ins Gewicht. Hier sind es wieder drei Faktoren, die grossen Einfluss haben: die Bremsbarkeit des Wagens, seine Strassenhaltung und sein Beschleunigungsvermögen. Ob ein Eennwagen bei den Dutzenden von scharfen Kurven und Spitzkehren bei einer gewissen Geschwindigkeit jeweils 50 oder 70 m Bremsweg benötigt, um auf das zulässige Tempo herunterzukommen, muss sich in der Gesamtfahrzeit bereits in Minutenbruchteilen Differenz auswirken. Von der Strassenhaltung hängt es ab, wie gross die Geschwindigkeit in der Kurve selbst sein kann, bevor der Wagen kritisch ins Schleudern gerät. Diese spezielle Art der Strassenhaltung hängt dabei weniger von der Höhe des Wagenschwerpunktes als von der Griffigkeit der Keifen und gewissen Federnngseigenschaften ab. Für die darauffolgende Beschleunigungsperiode ist dann wieder von grosser Bedeutung, wie die einzelnen Getriebegänge gegeneinander abgestuft sind. Alle diese und noch unzählige andere, teils als Tatsachen, teils nur als Imponderabilien feststellbare Dinge gehören ebenso gut zur Kunst des Eennfahrens, wie XUTOMÜBTL-WTVUE die ankömmenden Wägen überfahren, wirkt mit seiner Füllung nicht mehr direkt auf die Chronometer ein, sondern unter Zwischenschaltung einer elektrischen Uebertragung. Das eine Ende, des Zielschlauches trägt eine Kapsel mit feiner Gummimemfiran, die auf die kleinsten Drucksteigerungen der Flüssigkeit reagiert und dabei einen elektrischen Kontakt schliesst. Der Kontakt ist durch eine Leitung, die beliebig lang sein kann, mit dem Stopp-Mechanismus der Chronometer verbunden. Die ganze Anlage ist äusserst empfindlich und reagiert beispielsweise schon, wenn man mit dem Fuss den Zielschlauch, leicht betupft. Sie reagiert auch buchstäblich mit blitzartiger Schnelligkeit, denn bei der Geschwindigkeit der Elektrizität kann, die Leitung zwischen Schlauch und Chronometer natürlich fast beliebig lang sein, ohne dass messbare Uebertragungsverzögerungen entstehen. ESclxo vom Klausen Babys Trauer. «War's schön?» frag ich mein Töchterchen, eine hoffnungsvolle Jungfrau im Anfangsstadium. Sie hat während des Rennens die Beine über eine Mauer bei Linthal gehängt, wie hundert andere. In der grossen S-Kurve. Sie schaut ein bisschen nebenaus. «Na?« £930 — N° 6fr Jos. Kessler, Zürich, auf Alfa Romeo-Spoitwagen beim Nehmen einer Haarnadelkurve. Die Enttäuschten. Dann schaut sie mich an, direkt vorwurfsvoll, so ungefähr: Frag nicht so dumm! «Hat's dir nicht gefallen?» «Gfalle? 1 Franken 95 hat d'Bahn kostet, 1 Franke hani für's Billet zahle müesse, 60 Rappe für es Citro, das ist 3 Franke 95 — alls us em eigene Kässeli — jawoll» — Und dann wütend: «•Und nüd emal en Einzige hät's rächt überschlage — fir das Gäld!» K.F. 2 VOITURES SUPtRIEURES A TOUTES et VIENNENT DE CONFIRMER UNE FOIS DE PLUS» QU'ELLES NE PEUVENT ETRE EGALEES PAR AUCUNE AUTRE MARQUE SUPERIORITE EN PALIER! ftpres avoir triomphd ä la course du kilometre ä Geneve oü elles firent: Le Meilleur Temps Tourisme, toutes Cate'gories (Chrysler) Le Meilleur Temps Sport, toutes Cate'gories (Bugatti) Le Meilleur Temps Course, toutes Cate'gories (Bugatti) SANS AUCUli COMMENTAIRE SUPERIORIfE EN COfEE Elles triomphent de nouveau ä,la course de Cöte des Rangiers oü elles firent: Le Meilleur Temps Tourisme, toutes Cate'gories (Chrysler) Le Meilleur Ternps Sport, toutes Cate'gories (Bugatti) Le Meilleur Temps Course, toutes Cate'gories (Bugatti) AGENCE GENERALE CHRYSLER et BUGATTI pour Geneve, vaud, valais, Fribourg, Neuchätel, Berne BLANC & PAICHE CATALOGUESFRANCO SUR DEMANDE Place des Alpes GENEVE

N° 69 1930 AUTOMOBIL-REVUE ' brösstes Lager in amerih. Aufo-Ersa zielen Prompte Bedienung Billigste Preise ACAR A.-G., Zürich 2 Bleicherweg 5a Tel. 3.1261 3CCASI0N! Zu verkaufen 14 PS, Mod. 1925, offen, 4/5-Plätzer, in sehr gutem Zustande, mit Ia. Licht. Vorzüglich geeignet für Lieferungswagen. 11373 Offerten unter Chiffre Z 1725 an .die Automobil-Revue. Bureau Zürich. Mod. K , mit Blendschutz, verblüffend leichter Ausweohselbarkeit der Glühlampe. Ein Paar mit Schalter: RM. 17.- Alleiniger Hersteller: Vtiaah liriW 7nffDnhaiiQr>n.5ti!tttrart Index Autozubehör: Winker, Richtungszeiger, Stoppzeichen, Index Hörn, die berühmte Membranhupe, Wagenheber, Visierstäbe, usw. Fabrihiaoer tür d. Schweiz: uü, eile & Co., st.Gauen Vortreffliche Gelegenheit Umständen, billig zu verkaufen: 1 Gar alpin neueres Modell, 18 Sitzplätze, Allwetterkarosserie m. Kurbelverdeck u. auswechselbar gegen Ladebrücke. Offerten unter Chiffre 46453 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, tüchtiger 46457 MECHANIKER der im Autogen- u. Elektroschweissen bewand. ist, sucht Stelle in einer automech. Werkstätte zur Ausbildung. Bin im Besitze der Fahrbewill. Gute Zeugnisse sind vorhanden. Offerten sind zu richten an Jakob Fuchs, Mechaniker, Kriens, postlagernd. ! Erste Spezialwerkstätte Kilometerzähler i -Reparaturen Garantie E. TEICHMANN, ZÜRICH 8 Hallenstrasse 10 (Nähe Stadttheater) Telephon Limmat 25.16 Infolge Todesfall günstig zu verkaufen an verkehrsreicher Lage ein gut renommiertes Autotransportgeschäft mit schöner, geräumiger GARAGE Verkaufe sofort einen tadellos erhaltenen, komplett yerschliessbaren 22plätzige Karosserie, Licht u. Anlasser, ganz •i neue Pneumatikbereifung, zum Preise von Fr. 11000.—, gegen günstige Zahlungskonditionen. Ev. wird ein neueres, geschlossenes PERSONENAUTO in Tausch genommen, bis zu 24 Steuer-PS, 4—6-Plätz. Anfragen- unter Chiffre 46412 an die Automobil-Revue, Bern. 46440 Anfragen unter Chiffre Z. 1726 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. l BUICK Ma he AT Gesellschaftswacfen CAR ALPIN F.B.W. Ansaldo 4 Zyl., 9 PS, in einwandfreiem Zustande, günstig zu verkaufen. Otto Schmid, Heinrichstr. 210, Zürich. Zu verkaufen "TPC Lastwagen FORD 1KT. t Mod. 1927, inigut. Zustand, sehr billig, bei Arn. Traber, Bierdepot, Zug. , 46445 «•••«•'••il ••.•'••:•• GReelle u. preiswürdiger B Auto- Occasionen ALFA ROMEO, Sport- Limousine. BUICK Master. Torpe-j! do, 6/7plätzig. K Standard, Torpedo. CHANDLER, Sedan, Modell 1928. i DODGE, Sedan. FALCON KNIGHT, Sedan. FIAT 503, Limousine. LANCIA LAMBDA, Limousine 4- u. 6pl. PAIGE JEWETT, Torpedo. PEUGEOT, Limousine. TALBOT, Sport. Garage Metzgerhof, A. Böhler, Zürich-Altstetten, Badenerstr. 65, Tel. 55.0I6. Weg. Nichteebr. neuer Peugeot 30er, 6 Zylinder, Limousine, 4 Türen, 4/5-Plätzer, 11 HP, mit Garantie, 5000 km gefahren, billig, bei F. Minder, Rest. Steinhof, Burgdarf. 46383 Schnell- Lastwagen erste Marke, 6 Zyl., 15/60 "PS, 1M-2 "Tonnen Nutztragkraft, sehr starke Chassiskonstruktion, vorteilhaft als Chassis und fertig karossiert abzugeben. — Offerten unt. Chiffre Z 1720 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 8339 Zu kaufen gesucht ein neuer od. wenig gebr. Sport- oder Rennwagen Off. erbeten an 46465 - Ad. Schmidiger, Garage, Marbach (St. Gallen). Lieferungswagen Lastwagen und neuere, moderne Tourenwagen billig zu vermieten für längere oder kürzere Dauer. 8340 Postfach 15. Zürich 20. Zu verkaufen: LANCIA Lastwagen Modell 1921, 35 PS, Ladebrücke 3,25 X 1,85, neu revidiert, wird gegen Barzahlung zum Preise von Fr. 5200.— abgegeben. Maihof-Garage Luzern, Walter Herbst Telephon Nr. 29.31. 46447 fahren Sie noch nicht O Rl IS SO •* den hervorragenden Betriebsstoff-Verstärker? In allen einschlägigen Geschäften zu haben, oder bei der „Orlisso"- Qeneral-Vertretung für die Schweiz: A. SCHINDLER & Cie., LEUGQELBACH (Glarus) Telephon: Hätzingen 49 E DE EL.: LAUSAN 25.643 WARUM BACOLINE S. A. G E N £ V E 8, RU «E SpCf§TE INDEPENDANTE POUR PIMPORTATION DIRECTE DES BENZINES HUILES ET PETBOLES citernes, en füts et en bidons irüHieD EARBIK L.CHTTBL -STRÄUB RORSCHACH •••••••••!••••••••••••• Kleine MERCEDES - BENZ 6 Zyl. f 10,1 Steuer-PS. Typ Stuttgart 200 zu stark er mässi gten Preisen. CABRIOLETS - LIMOUSINEN TORPEDOS - CHASSIS MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G. Badenerstr. 1ia ZÜRICH Tel. Uto 16.93 ••••••••••»••••••••••• ASBESTOS -BREMSBELAG und unübertroffener Brems- und Kupplnngtbelag für Ltitwagen, Luxusautos, Kranen und Baggermasohinen. * TH. E.WILD, Morgartenstrasse 9, ZÜRICH 4 Antobeatandteile and Werkzeuge en ero«. Telephon 'Uto 6623 a. 6624. ••••••••••••••••••••••••••••••••••• AUTOS SELTENE OCCASIONEN VOISIN, 13-HP, 6-Zyh, Innenlenker, 4-plätzig, wie neu, 18,000 km gefahren, 6 Räder, zahlreiche Zubehöre, mit Garantie zu verkaufen zu Fr. 7600.—. LANCIA-LAMBDA, 11 HP, 7. Serie, Innenlenker, 25,000 km gefahren, einwandfrei gehend, 6 Räder, Aluminium-Sonnenschützer, zahlreiche Zubehöre,, glänzende Occasion, abzugeben zu Fr. 6600.—. , GARAGE DES PAQUIS, GENEVE * Rue des Päquis. 11 •••••••••••••••••••••••••••••••••••• ElfiXIGE OFFIZIELLES der FIRT- WERKE FIAT Automobil-Handels A.-G. fUr die Schweiz, Verkaufsstelle ZÜRICH, Utoquai 47, Apartementhouse Telephon Limmat 47.40 reparieren prompt mir. Oiesbrßchl k Co.. Bern Kirchenfeld Helvetlastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.07 * Billige Pneus mit letztjährigem Profil, in verschiedenen Marken, neu, teilweise originalverpackt, so lange Vorrat, abzugeben: 760/9Q 40.— 12/45 ( 40.— Sl/5.25 70.— 76S/IQ5 ' 58.— - 13/45 55.— 28/5.50 65.^-t 815/105 ' 55.— 14/45 58.— 30/6.00 80.—i 815/120 70.— 27/4.40 35.— 31/6.00 82.—> 820/120 75.— 29/4.40 38.— 32/6.00 9O.-^i 880/120 85.— 30/4.50 50.— 35/6.00 lOO.-f«. 895/135 105.— 28/4-75 58.— 35/6.00 105.4-t 955/155 165.— 29/4.75 58.— 32/6.50 95.—• 715/115 40.— 32/5.00 65.— 33/6.75 90.—. 730/130 55.— 30/5.25 70.— 33/6.75 110--^ 33/4^ 75.— 33/5 90.— 35/5 90.-H 36/6 200.— 34/7 210.— 38/7 230.4i Grosser Stock in neugummierfen Reifen. Obige Pneus werden gratis in unseren Werkstätten montiert gegen bar oder versandt gegen Nachnahme. [ ,. 46420 Pneugummierungs- und Handels-A.-G., Seefeldstrasse 305, Zürich 8, beim Bahnhof Tiefenbrunnen, Telephon Limmat 9387. • Schöne Gebäulichkeif mit Umschwung, in guter Lage, a. d. Platze BERN ist zu vermieten oder' zu verkaufeil. Vorzüglich eingerichtet spez. für Auto -Garage od. Ausstellungshalle n. -Reparaturwerkstätte P atz für 20—30 Autos. 4639* Offerten unter Chiffre 0. F. 4351 B. an Orell Füssli-Annoncen, Bern. Zu verkaufen FIAT-Lastwanen-Chassis 18 B L, 3,5 Tonnen, Pneubereifung und elektr. Licht, in gutem Zustande. Ev. wird eine 30-PI.-Karosserle dazu geliefert.— Offerten unt. Chiffre 46361 an die Automobil-Revue. Bern. Fiat 510 6 Zylinder 8704 6/7-Plätzer, in tadellosem Zustande, neu gepolstert und frisch gestrichen, mit Ballonaufsatz, 6 bereiften Rädern .(zum Ttv!!. ;;.eußn Pneus) etc. Preis gegen bar Fr. 56tiO —. Waldmeier & Weber, Wädenswil. Tel. 400.