Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.080

E_1930_Zeitung_Nr.080

30 AUTOMOBIL-REVUE

30 AUTOMOBIL-REVUE 1930 - 80 Der entlarvte Kolumbus Es gibt keine grosse Persönlichkeit der Kulturgeschichte, deren Rolle in jüngster Zeit zu einem so heftigen Gelehrten- und Literatenstreit Anlass gegeben hätte, wie die des Amerikaentdeckers Christoph Kolumbus. Während die Reihe der früheren Monographien, der Romane und der Gedichte, die ihn verherrlichen, unabsehbar ist, wurden in den letzten Jahrzehnten nicht nur seine Verdienste um die Entdeckung der Neuen Welt bestritten, sondern überhaupt seine Existenz in Zweifel gezogen. Ein portugiesischer Historiker behauptet in einem Essay allen Ernstes, Kolumbus -habe niemals gelebt, seine Figur sei bloss der Held eines neuzeitlichen Mythos. Wenn auch diese Behauptung nicht ernst genommen werden kann, so haben andere Historiker, nach deren Ansicht die Entdekkung Amerikas nur fälschlich Kolumbus zugeschrieben worden sei, vielleicht nicht ganz unrecht. Jedenfalls scheinen zeitgenössische Quellen geeignet, den Zweifel an Kolumbus' Leistung zu erwecken. Der bekannte Historiker Hertslet, der den Quellen der Geschichtslügen mit grossem Fleiss nachgegangen ist, hat bereits vor Jahrzehnten die Ueberlieferung, Kolumbus sei der Entdecker Amerikas als einen Treppenwitz der Weltgeschichte bezeichnet. Die Angaben des florentinischen Naturforschers Toscanelli, der ein Zeitgenosse Kolumbus war, sind später zugunsten des angeblichen Amerikaentdeckers gefälscht worden und blieben in dieser apokryphen Form das Fundament der Kolumbus-Verherrlichung. Jedes Schulkind, meint Hertslet, weiss heute, dass Kolumbus Amerika entdeckt hat, aber er selbst hat es nicht gewusst. Als er starb, glaubte er nach wie vor, ein Stück von Asien erreicht zu haben; Haiti hat er für sie 180 Grad beträgt. So bleibt ein Zug von Abenteuerlichkeit unvertilgbar an dem Entdecker der Neuen Welt hängen. Auch so manch anderes, das in der geschichtlichen Ueberlieferung als historische Tatsache bezeichnet wird, ist auf das Konto der Legende zu buchen. So ist unrichtig, dass Amerigo Vespucci, welcher Mai 1498 mit Hojeda nach Amerika segelte, dem neuentdecktenKontinent absichtlich durch schlaue Intrigen den Namen Amerika verschafft hätte. Vielmehr entstand diese Benennung auf Vorschlag des Kanonikus Jean Basia zu Saint-Die in Lothringen, der im Verlage des deutschen Buchhändlers Waldtzemüller, geb. 1507, die Reisen Vespuccis unter dem Titel «Cosmographiae introductio», aus dem Französischen ins Lateinische übersetzt, herausgab. Die betreffende Stelle ist in Faksimile nachgedruckt bei Rüge: «Geschichte des Zeitalters der Entdeckungen». Dies alles würde jedoch die schnelle Verbreitung des Namens auch in Spanien 13 nd Portugal, wo man es doch besser wusste, nicht erklären. Vielmehr dürften die europäischen Begleiter des Kolumbus den Namen «Amerika» nach Europa gebracht haben. Der Schrecken der englischen Unterwelt In England gibt es ein Gefängnis, aus dem ein Ausbrechen unmöglich ist. Obwohl schon verschiedentlich Fluchtversuche unternom- vier Tage lang von rohen Rüben; er war in lässt, ohne dass der Ladeninhaber recht zur einem vollständig geschwächten Zustand, als Besinnung kommt. Der falsche Detektiv er zurückkehrte, und in jedem Fall, in dem weiss, dass jede Zögerung für ihn gefährlich ein Ausbrecher aus Dartmoor mehr als achtundvierzig Stunden fortblieb, musste er bei führt, desto weniger Gefahr läuft, ertappt zu ist und er, je rascher er seinen Trick aus- der Rückkehr in die Krankenabteilung. Deshalb hat auch noch nie ein Insasse dieses men wurden, ist es noch keinem der Ausbrecher bisher gelungen, sein Ziel zu erreichen. Es ist dies das grösste englische Zuchthauses einen zweiten Fluchtversuch ge- Zuchthaus Dartmoor. An Versuchen, die Gefängnismauern zu überwinden, hat es auch dort nicht gefehlt. Nebel und Gewitter sind dazu benutzt worden, Verbrecher haben sich in Röhrenleitungen verborgen oder von ihren Gefährten in Japan gehalten; mit dem Glauben an die Kugelgestalt der Erde war er ausgezogen, lockere Erde eingraben lassen. Ein besonders kühner Verbrecher, genannt «Die am Abend seines Lebens glaubte er, die Erde wäre birnförmig. An der Bibel hatte er sich dumm gelesen; durch seine Entdekkungen, sagte er, sei nur in Erfüllung ge- Hyäne », sprang von der fünfzehn Fuss hohen Gefängnismauer im Dunkel eines Wintermorgens glücklich hinunter. Einige der Ausgangen, was der Prophet Jesaias geweissagt. «Die Inseln harren auf mich und die brecher waren tagelang fort, aber dann stellten sie sich von selbst wieder der Gefängnis- Schiffe im Meer, dass sie deine Kinder von fern herbringen, samt ihrem Silber und leitung. Diese Tatsache lässt das Geheimnis Gold, im Namen des Herrn, deines Gottes von Dartmoor erkennen. Selbst wenn die und des Heiligen in Israel, der dich herrlich gemacht hat.» Aeusserlich besass Ko- sich dem Ausbrechen entgegenstellen, über- Gefangenen die grossen Schwierigkeiten, die lumbus, so unglaublich es klingt, einen sehr winden, so wissen sie nicht, wie sie sich dann geringen Grad nautischer Kenntnisse. «Im retten sollen. Der nächste grössere Ort "ist Tagebuch des Kolumbus findet sich während der ganzen Fahrt über den Ozean fernt, und viele Kilometer rings um das Ge- Plymouth, fünfundzwanzig Kilometer ent- auch nicht eine Breitenbestimmung, und fängnis liegt Morast, der sehr spärlich bevölkert ist. Der Flüchtling hat keine Nahrung, die, welche er in Westindien angestellt haben will, sind so ungeheuerlich, dass sie kein Geld; an seinen Kleidern kann er in der schon seinerzeit Verdacht "r-^ten; er gibt öden Ebene auf weithin erkannt werden. Eine zum Beispiel an der "Küste von Kuba eine hohe Belohnung schärft die Aufmerksamkeit Breite von 42 Grad statt 21 Grad an. Man aller Umwohner, dass sie Verdächtige festhalten. Jeder Hauptweg und jede Brücke ist weiss daher heute nicht, welche die Insel Guanahani ist, von ihm San Salvador genannt, sondern nur, dass es eine der Ba- untersucht; Siebzig bis achtzig Wärter meilenweit gut bewacht; jedes Fahrzeug wird sind bewusstes Handeln gewonnenes Spiel. Erscheint er auf der Suche nach falschen Bankhama-Inseln gewesen. Kuba hielt er fürsogleich auf der Spur des Flüchtlings 1 , der einen Teil Asiens und berechnete seine Entfernung von Malaga auf 30 Grad, während vermogensverwaltungen Kapitalanlagen Testamentsvollstreckungen ben S3erg, ben mann, bie ©tobt, Sßrobuft, S3er.fafir.en, Slpparot, Orion, Eiceto, ßoraHe, ber kleine Berber fennt fte alle. Sr toirb auf 50000 fragen in SBort unb Sßilb biv SIntoort fageit. Der Kleine Herder ist ein Lexikon in einem Bande: das vollkommenste und brauchbarste. Über 50000 Artikel. 4000 Bilder und Karten. Gründlich. Praktisch. Handlich. Jedermann verständlich. 30 Mark. Teilzahlungen. Prospekt umsonst in allen Buchhandlungen oder vom Herder Verlag in Freiburg im Breisgau. keinen Unterschlupf findet und die bitterkalten Nächte im Sumpf verbringen muss. Einer der Ausbrecher, namens Lewis, nährte sich AKTIENGESELLSCHAFT I.EU & C2, ZÜRICH GEGRÜNDET 1755 BAHNHOFSTRASSE 32 DEPOSITENKASSEN HEIMPLATZ — LEONHARDSPLATZ — INDUSTRIEQUARTIER Wir besorgen Bankgeschäfte jeder Art insbesondere Handels- und Hypothekenbank OLEUM BASILEUM Polizist (aus der Fahrbahn springend): «Kennen Sie die Verkehrsregeln:» Junge Dame: «Ja, bitte möchten Sie etwas wissen? macht, und die «schweren Jungen», die hier unentgeltlich Aufnahme finden, ergeben sich von vornherein in ihr Schicksal und wissen, dass in Dartmoor «nichts zu machen ist». Der Detektiv in Wahrheit und Dichtung.. Schwindler, die sich als Kriminalbeamte und Detektive ausgeben, haben meist überraschenden Erfolg und erlangen von ihren Opfern alles mögliche. Diese Tatsache erklärt der englische Kriminalist Hugh Brady damit, dass der richtige Detektiv gewöhnlich ganz anders aussieht als derjenige der Dichtung. Während der Detektiv des Kriminalromans ein grosser, schlanker, mehr oder weniger gut aussehender junger Mann sein muss, der immer etwas Dämonisches oder Faszinierendes an sich hat, ist der erfahrene Detektiv der Wirklichkeit sehr häufig ein älterer Herr von untersetzter, vielleicht sogar beleibter Statur, dessen Zügen man gar nichts Besonderes ansieht. Der falsche Detektiv weiss sich nun diese Vorstellung des Publikums zunutze zu machen, da er häufig dem Idealbild entspricht, das man sich von einem solchen Sherlok Holmes macht. Sei- 'nen Opfern als Verkörperung der irdischen Gerechtigkeit entgegentretend, hat er durch sein energisches Benehmen und rasches, ziel- G R E D I G'S GRAND CAFE ASTORIA Bahnhofstrass« ZÜRICH Peterstrasss Bündnerstube - Spezialitätenküche «»elioiister AnsHugsort des Zürcher Oberlandes. — Bauern - Spezialitäten. Vorzügl. Küche. Reelle Weine. Neu renoviert. Telephon 722. H. EIHOLZER. N Bipp durch Kaul einiger äFr. 1.— (Serien i Fr. 10.— mit 1 bis 2 sicheren Treffern.) etc. in bar. Versand gegen Naohnahme duroh die noten, weiss er sich dergestalt in Respekt zu setzen, dass er bei seinem schnellen Zugreifen ein paar echte Banknoten mitlaufen W a l d (Zürich) 910 m ü. M. Gasthaus z. Lauf unterstützt die wohltätige Lotterie^ Bezirksspital LOSE [[.20000,10,000,5,000 LAUSANNE Port de Pully Lycee Jaccard (Gegr. 1900.) Internat für Jünglinge von 10—18 Jähren. Vorbereitung- für alle Examen. Sorgfältige Erziehung. Sport. Athletik. Körperpflege. Ferienkurse (Französisch. Sport, Berge) vom 15. Juli bis 15. September. BASLER" «.»••••••••••••»••»••»••• werden. Der richtige Detektiv aber tritt ganz anders auf: Er ist gewohnt, vorsichtig und taktvoll vorzugehen; da zudem sein Aeusseres so gar nichts von den Helden der Kriminalgeschichten aufweist, erregt er vielfach Misstrauen und Verdacht, zumal da er seine Stellung nur dann verrät, wenn er sicher ist, die richtige Persönlichkeit vor sich zu haben; durch seine Verantwortung gehemmt, hat er nicht das robust entschiedene und gebieterische Auftreten des Schwindlers. Hollywood droht mit Boykott. In den Hollywooder Filmateliers sind Boykottlisten im Umlauf, die sich gegen die Schriftsteller und Journalisten wenden, die unwahre Sensationsmeldungen über Vorgänge in Hollywood verbreiten. In der Hauptsache sollen amerikanische Romanschriftsteller getroffen werden, die in der letzten Zeit mit Vorliebe Hollywood als Mittelpunkt ihrer Schlüsselromane verwenden. Man beginnt in Hollywood einzusehen, dass der Atmosphäre der Filmmetropole dadurch allmählich ein erheblicher Schaden zu erwachsen beginnt. Die Befürworter der Boykottbewegung erklären, dass man solchen Schriftstellern nicht weiter die Möglichkeit geben solle, auf Kosten Hollywoods und der internationalen Filmwirtschaft sich zu bereichern. Nicht verwechseln mit Mineralwasser-Limonadel jetzt: Stockerstr.47. Tel.34.992. Tram 1,7,8,21,22 empfiehlt sein reichhaltiges Lager in fertigen Pelzen, sowie in Fellen für Besatz zu billigsten Preisen. Sämtliche Pelzarbeiten werden auf das sorgfältigste ausgeführt. Streng reelle fachmannische Bedienung Ihre Söhne und erhalten eine gute kaufmännische Ausbildung in der Preise der Plätze (Zutritt zum Umzug): Sitzplatz Fr. 2.50; Stehplatz Fr. 1.50; Stehplatz für Kinder Fr. 0.50. Dip** Spezial-Extrazüge "3>C Alkoholfreier APFELWEIN >Üe\ränk des Kenners Pelzhaus R. Schreiber, Kürschner, Zürich Widemannschen Handelsschule ! Basel »«••••«•«•»••*»•«•«••••» IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII Kursbeginn: Oktober. Verlangen Sie den Prospekt. HEIRAT ~9C glückliche, wünsch, viele vermög. Damen, reicheAusländerinnen. Einheiratungen. Herrn a. ohne Vermög. sofort Auskunft. Tausende Erfolge. Siabrey, Berlin, Stolpischestr. 48 >••»«••••«••«••««•««•••»««< >«•«•»••••••••••««•«•< »••4 Irrlaaieura (einbinden, Verbandstoffe fiebermeeser u. alle übrig. sanitättartikeL Preisliste Samstag, 4. Oktober nr. 61 versehloss. |ummlwaren P. Hübscher. Wühre 15 Uhr: Kostümierter Kinderumzug. nr. 17. Zürich. 20 Uhr: Volksvorstellung mit Konfettischlacht. WINZERFEST 1930, NEUENBURG Sonntag, 5. Oktober Punkt 15 Uhr: « Grosser Festumzug mit mehr als 1000 Teilnehmern KONFETTIS CHLACHT (Das Quartier, durch welches der Umzug sich bewegt, ist abgesperrt.) Vorverkauf der Eintrittskarten: Foetisch S.A. u. Hug & Co., Neuchätel. JT Das Fest findet bei jeder Witterung statt. "9C Kein Autofahrer ohne dieses Heilöl I Schützt vor Infektionen, heilt Erkrankungen der Atmungsorgane vortreffliches Einreibemittel bei Muskel-Rheumatismen, auch als Badezusatz gegen diesen zu verwenden, = IN ALLEN APOTHEKEN1 : K »4

IM« 80 - 1930 AUTOMORTL-REVUE Die autotouristische Hochsaison ist vorüber. Mählich wird es stiller auf den Alpenstrassen, obschon gerade jetzt Fahrten durch die Alpen zum Schönsten gehören, wenn auch die Tage kürzer und die Temperatur et\Vas kühler geworden ist. Dafür aber ist der Blick in die Ferne unendlich viel klarer als in den Sommertagen. Für alle diejenigen, die auf ihrem Programm noch einige Herbsttouren haben, aber noch nicht recht entschlossen sind, wohin sie sollen, denen seien im nachfolgenden ein paar ganz reizende Orte, die alle nicht gerade an der grossen Heerstrasse liegen, empfohlen. Ober-Iberg. Wer sich eine besonders hübsche Fahrt zusammenstellen will, dem sei die Tour rund um die Mythen empfohlen. Nehmen wir an, unser Ausgangspunkt sei Sehwyz, das ja von allen schweizerischen Zentren aus leicht erreichbar ist. Von Sehwyz nun führt ein gutes aber nicht gerade sehr breites Strässchen durch Wald und Weiden aufwärts höher und immer höher, immer schönere Ausblicke auf das Vierwaldstätterseegebiet eröffnend und plötzlich Ist man oben auf der Ibergeregg, ganz nahe bei den steil aufstrebenden Mythen. Nach Norden öffnet sich der Blick hinaus ins Sihltal und gegen das Mittelland, aber was Vor allem fesselt, das ist der Blick auf das nicht weit unten liegende Ober-Iberg, einen reizenden kleinen Fremdenort, dessen Anziehungskraft von Jahr zu Jahr zunimmt. Eine hübschere Lage lässt sich ja auch kaum denken, und es sei jedermann warm empfohlen, 'hier für längere oder kürzere Zeit Station zu machen. Hübsch ist auch die Fahrt von Ober-Iberg abwärts nach Unter-Iberg und dann hinaus nach Einsiedeln, von wo wir über Biberbrücke, Rofhenturm und Sattel unsere Rundfahrt in Sehwyz wieder beendigen können. Elm. In einem Seitental des Glarnerlandes zwischen hochaufstrebenden Bergen, eingebettet in blumige Matten, liegt mit seinen braunen Häusern und seinem weissen Kirchlein, Elm. Wer vom Klausen kommt oder zum Klausen geht, der wage in Schwanden einen Abstecher ins Sernftal. Eine* gute Strasse führt über Engi und Matt bis hinten, wo das Tal nicht mehr weiter geht und Elm der Fahrt ein Ziel setzt. Elm hat seinerzeit eine traurige Berühmtheit durch einen Bergsturz erlangt. Heute ist von all dem Unglück nichts mehr zu sehen, und Tourismus Herbstfahrten Fleiss und Zähigkeit dieser tüchtigen Bergbauern hat aus dem einst zerstörten Dorf wieder eine blühende Gegend gemacht. Elm ist heute einer der bekanntesten und besuchtesten glarnerischen Kurorte und gerade für den Automobilisten ist sein Besuch der reizvollen Hinfahrt wegen schon lohnend. Dass auch für Unterkunft und Verpflegung fürs Beste gesorgt ist, braucht kaum der Erwähnung. Es gehe nur jeder selber einmal hin und überzeuge sich, dass man an diesem reizenden Flecken Erde recht schöne Stunden, Tage und Wochen verbringen kann. Buchs und Buchserberg. Wie mancher Automobilist, besonders in Zürich und rund um den Zürichsee, weiss manchmal Samstags und Sonntags nicht, wohin er nun eine Tour unternehmen soll. Zu weit ist das eine und zu nah das andere, am dritten Ort war er schon einige Male und am vierten gefällt es ihm nicht, weshalb hiemit zum fünften geraten sei, das ihm sicher passt und sicher auch gefällt. Also : Man fahre über Thalwil, Lachen, nach Näfels, über den Kerenzerberg nach Wallenstadt und Sargans und von da das Rheintal abwärts nach Buchs. Schon hier lohnt es sich zu halten und sich einmal auch die Rheintalgegend und besonders das freundliche Dorf Buchs näher anzuschauen. Wer das Ganze nun noch aus der Höhe betrachten will, der fahre auf gutem Strässchen hinauf zum Buchserberg. Weit überblickt er von hier das ganze Rheintal aufwärts und abwärts und prächtig öffnet sich der Blick hinüber ins Lichtensteinische und in die Vorarlbergerberge, und südlich grüsst der schweizerisch-österreichische Grenzkamm mit Falknis und Scesaplana. Wer einmal auf dem Buchserberg war, der kommt auch ein zweites Mal wieder und es ist eigentlich verwunderlich, dass noch nicht mehr Automobilisten diese wirklich einzig schöne Gegend entdeckt haben. Und der grosse Vorteil : Die Rückfahrt lässt sich auf ganz anderer und auch sehr schöner Route bewerkstelligen. Von Buchs fährt man über Grabs nach Gams und dann hinauf nach Wildhaus und durchs Toggenburg- hinunter bis Wattwil, über den Ricken nach Rapperswil und auf dem rechten Seeufer nach Zürich zurück. Es lässt sich kaum eine schönere Tour als diese Rundfahrt zusammenstellen; wer es nicht glaubt, der probier's einmal. Santa Maria. Ganz am östlichen Ende der Schweiz, dort wo's hinübergeht zu den Dolomiten, dort liegt im Münstertal das heimelige Santa Maria. Wer es noch besuchen will diesen Herbst, und das möchten wir doch noch jedem empfehlen, der beeile sich. Denn in 4—5 Wochen könnte es sein, dass über die Berge schon der Winter eingezogen ist, und dann ist Santa Maria fast ganz von der übrigen Schweiz abgeschlossen. Wie dorthin gelangen ? Auf die einfachste Art! Bis nach Ragaz, Landquart auf irgend einer der grossen Strassen, die von Norden nach Westen her hier zusammenlaufen und dann durchs Prättigau aufwärts nach Davos über den Flüelapass ins Unterengadin nach Süs, dann nach Zernez und von hier hinein in den Nationalpark und über den Ofenpass hinunter ins Münstertal und nach Santa Maria. Prachtvolle Herbsttage sind jetzt dort eingezogen und wer's irgendwie einrichten kann, der folge dem oben angegebenen Rate, zögere nicht lange, sondern entschliesse sich rasch und fahre hinüber zu unsern Landsleuten an der äussersten Östgrenze und er wird später noch lange Zeit sich an verbrachte Ferientage in Santa Maria erinnern. Lr. Touren-Antworten T. A. 561. Zara. Da die Strecke Venedig— Mestre—Triest momentan im Umbau ist und streckenweise überhaupt gesperrt wird, rate ich Ihnen, von Mailand nach Ancona zu fahren und dort den Wagen direkt nach Zara übersetzen zu lassen. Ein Autofährdienst zwischen Ancona und Zara besteht schon längere Zeit. Von Mailand würden Sie also folgende Route benützen : Lodi, Piacenza, Parma, Reggio, Modena, Bologna, Imola, Faenza-, Rimini, Pesaro, Ancona. Hier Ueberfahrt nach Zara. Bei der Rückfahrt würden Sie wieder nach Ancona das Schiff benutzen. Von dort lässt sich dann ein Abstecher nach Florenz gut durchführen. In der Gegend von Florenz wird viel an den Strassen gebaut. Sie halten sich daher vorteilhaft au folgende Route, die schlechte Stra'ssen und Umbauten vermeidet: Ancona, Fano, Urbino, S. Giustino, Arezzo, S. Giovanni, Florenz. Von Florenz Rückfahrt nach Mailand, am besten über Bologna und wieder über Modena, Parma und Piacenza. F. L. in M. T. A. 562. Sizilien. Wenn Sie doch die Wahl haben, Ihre Sizilienfahrt jetzt im Herbst oder erst nächsten Frühling auszuführen, so rate ich Ihnen: Warten Sie bis zum Frühling. In keiner Zeit im Jähre werden Sie auf der sizilianischen Insel so günstige Verhältnisse antreffen, wie im März, April «j4er,Mai.- Sie werden es nicht bereuen, die Reise solange verschoben zu haben. R, E. in E. .-»T. A, 563. Havelange. Um nach Havelange in Belgien zu gelangen, wählen Sie am besten die nachstehende Route : Zürich, Baden, Basel, Altkirch, BelfOrt, Giromagny, lc Thillot, Remiremont, Epinal, Charmes, Sivry, Stenay, Sedan, Mezieres-Charlevüle, Furnay, Givet* Dinant, Giney, Havelange. Sie rechnen wohl am besten mit einer Fahrtdauer von 3 Tagen. Am ersten Taß fahren Sie bis Remiremont (216 km), am zweiten bis Verdun (200 km) und erreichen am dritten Harvelanga (214 km). Bei diesen verhältnismässis; kleinen Tageeetappen bleibt Ihnen auch noch etwas Zeit für all dae, was Interessantes an der Strasse liegt. M. B. in H. Touren -Fragen T. F. 564. Regensburg. Da ich geschäftlich in Regensburg zu tun habe, wäre ich froh, wenn mir jemand die kürzeste Route von Luzern dorthin angeben könnte. Für den Rückweg käme event. eine andere Route in Betracht, die durch landschaftlich besonders schöne Gegenden und durch interessante Städte Bayerns führen würde. Angabe der Kilometerzahl erwünscht. K. F in L. T. F. 565. Dieppe. Was für eine Route ist empfehlenswert, um von Biel über Paris nach Dieppe zu fahren? Ich lege Wert auf gute Strassen und würde für Hin- und Rückfahrt die gleiche Route benützen, und wäre dankbar um Angabe, wieviele Tage ich für Hin- und Rückfahrt benötige, •welches die günstigsten Etappen-Orte wären und wieviel jeweils die Kilometerzahl beträst? P_ L. in B. T. F. 566. Brindlsi. Da ich meinen aus Indien heimkehrenden Sohn in Brindisi mit dem Wagen abholen möchte, kann mir vielleicht einer der Leser dieses Sprechsaals aus eigener Erfahrung die beste Route dorthin von Zürich aus angeben. Wieviel Tage habe ich auf dem kürzesten Weg für die Hinund Rückfahrt zu rechnen? Kann mir jemand ein gutes Hotel in Brindisi nennen ? L. K. in Z. Dramatische Beleidigung. Mit einem seltsamen Prozess wird sich nach den Ferien das Pariser Gericht befassen haben. Der bekannte Dramatiker Maurice Rostand hatte ein Stück «Le Trousseau» geschrieben, das am Theätre Femina in Paris zur Aufführung kam. In diesem Werk hat eine Frau in einem gewissem Augenblick den Satz « Jacques Leishmann ist ein Dieb, er hat mir eine kostbare japanische Tabatiere gestohlen» auszurufen. Eines Abends während der Vorstellung erhob Sich im Parkett ein Mann und schrie, wild gestikulierend : «Das ist nicht wahr, ich bin kein Dieb.,» Der Herr hiess nämlich, wie sich auf der Polizeiwache herausstellte, auch Jacques Leishmann. Er hat nun beim Gericht eine Schadenersatzklage auf 50,000 Fr. eingebracht. Sind Sie am Klausen gewesen ? Die neue «Illustrierte Automobil-Revue» berichtet in Wort Und Bild sehr interessant über das Klausenrennen. Hofe 1 Kreuzplatz Hott. 13.15 Kleiner und erosser Saal für Sitzungen und Anlässe — Iä. Weine. — Butterküche. — Moderne Musik. - Parkplatz. FRAU NIEDERHÄUSER. AütierAusf lugsziele aus derMfielsctaweiz Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz CH Touring, Führer für Automobilfahrer, Hoiei zum Vorzügliche Krsus Altbekanntes Haus. Küche und Keller. Grosser Saal. Schöne Zimmer. Garage. Iluhiger Ferienaufenthalt. Telephon Nr. 6. J. Zihlmann-Hunkeler. HOCHDOßF Gasthof zum lägersfübli sind ersichtllch In O. R. Wagners offizielle Ausgabe des T. O. S. Stadtzentrum, im off. Kunstgebäude. Grosser, schattiger Garten. Praktischer Wagenpark. Küche, Keller erstklassig. Pilsner Urquell. Restaurant im Freien. 2 Konzerte tag 1 ich riOftLSOLeßD UNO KURHAUS am Ktiem l errassen-Kestdurant. Tea - Room. Auseezeichnete Butterküche. — l'agespixtteri. Kaehforpllen. »es. Kneubuhler & Fischlnger. Altbekannter Landgasthof VoissügL Küctie u. Keller, tiauernechinkpn. Güggeli. HeimelUe Gastzimmer. Schattiger liarteu. Während der Jagdsaisu Spezialität: Rah- und Hasenpfeffer. Telephon Nr Iß. Farn HALLMANN. Gewinnen Sie den Autler zum Kunden durch den «Autler-Felerabend» Restaurant Kunsthaüe Telephon Nr J2 — im Hotel zum Roten Haus Langenbruck A.C.S. Hotel Ochsen T.G.8. Bekannter Gasthof. Prima Küche und Keller. — Den Automobilisten bestens empfohlen. Telephon Nr. 1 J. Htnber-Hanni, Bes. Lebende Forellen. Gartenwirtschaft. Garage M. Meyer-T8Chupp. buttern Gut« i'ahrsirasse zwischen Huttwll-Willisau (AbzvvrtisrunB Hüswb. Spezlatit.: stets lebende Bachforeilen. Ueso leidwuc Preise Mi .Sie 9. c *ni. BIKRK trinken Sie den V 2 Liter 29er Waadtländer zu 80 Cts. Die 29er Spezialweine in Flaschen wie. Neuenburger, Twanner, Schaffisser, Fürst «ischoff, Vully, Lavaux, Clos du Soleil (Pendant) n Kasteier ?u Fr. 3.— die Flasche. Mit höflicher Empfehlung K. MAURER. Grossep, sctiattiger Autopark. — Eigene Metzgerei. — Vorzöglehe KflGhe. — Stets lebende Förel Bestbekanntes Haus in zentraler Lage Nähe Auto-Garage. Schöne Zimmer. Prima Küche u. Keller. Bescheid. Preise Tel-6.72 Albin Burch, Küchenchef kunst von heute muß dem praktischen Bedürfnis moderner Sachlichkeit Rechnung tragen, Die vornehmen, ruhigen Formen des obigen Herrenzimmers erwecken den freudigen Wunsch, in einer solchen Umgebung zu arbeiten. In unserem Ausstellungshäus zeigen wir Ihnen gerne weitere Räume 2u vorteilhaften Preisen. HOTEL KRONE ik-Gegr. 1861