Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.082

E_1930_Zeitung_Nr.082

6 AUTOMOBIL-REVUE

6 AUTOMOBIL-REVUE 1930 — N° 82 Eine Güterstrasse ins Klöntal? Und die Prageistrasse ? Aus der Glarner Presse vernimmt man des öftern, dass auf der Strasse ins Klöntal — jener Strasse, die eben zur Prageistrasse ausgebaut werden sollte — ein starker Autoverkehr herrsche. Die Strasse sei aber in einem ungenügenden Zustande und errege den Unwillen aller, die das Klöntal in geschäftlicher oder in touristischer Absicht besuchen. Nachdem nun die Schwyzer allen Ernstes mir eine Güterstrasse auf den Pragelpass projektieren und nur bescheidene Mittel dazu hergeben wollen, machen sich im Glarnerland Stimmen laut, die für die nächsten Jahre eine Verbesserung und Verbreiterung der Seerütistrasse und nachträglich auch des Richisauersträsschens befürworten- Damit würde die Strasse ins Klöntal im Sinne einer breitern Güterstrasse ausgebaut, die aber für eine Pragel-Durchgangsstrasse nicht genügen würde. Die beiden genannten Strassen im Klöntal sind Korporationsstrassen. Der Kanton Glarus zahlt wohl namhafte Beiträge an Korporationsstrassen, wird aber, sofern in nächster Zeit ein entsprechendes Gesuch für die Klöntalstrasse gestellt wird, sich doch die Sache genauer beschauen, da nicht nur die Interessen des Kantons für eine zukünftige sTVagelstrasse im Spiel stehen, sondern auch die Interessen am baldigen Ausbau derlinksufrigen Wallenseestrasse, auf die der Kanton doch mit wachen Sinnen hinzielt. Und zuletzt sprechen die Interessen der Elektrifizierung der Linie Ziegelbrücke-Linthal ein gewichtiges Wort mit. Wozu würde sonst der Kanton Glarus auf die Wiederaufnahme des Betriebes auf der Linie Weesen-Näfels verzichten ? Die grossen Zusammenhänge liegen hier klar zutage. Was nicht nur für den Kanton Glarus oder den Kanton Schwyz oder noch den Kanton St. Gallen und eine ganze Anzahl von Nachbarkantonen von offensichtlicher Bedeutung ist, lässt sich wie nachstehend umschreiben: Die interkantonale Durchgangsroute Wallensee, N«tstal, Pragelpass, Muotatal, Schwyz (Brunnen), die durch den Bau der linksufrigen Wallenseestrasse und der Strasse Weesen-Näfels auf dem Bahntrasse (das ausser Betrieb steht) und der Erstellung der Prageistrasse von Netstal nach Schwyz entstehen wird, bildet eine hervorragende Verbindung der Ostschweiz und dem Rheintal mit der Zentralschweiz her, eine, Verbindung, die an Zweckmässigkeit nichts zu wünschen übrig lässt. Wer einen Blick auf die Karte wirft, erkennt augenfällig die schlagenden Vorteile dieser neuen Route. Betont man noch speziell, dass die Pragelpasshöhe nur 1554 Meter über Meer liegt (die Klausenpasshöhe liegt genau 400 Meter höher), so kann auf eine sehr laiige Oeffnungsdauer des Passes geschlossen werden. Warum zuwarten mit dem Bau der Pragelstrasse? Es wäre durchaus nicht verfrüht, wenn im nächsten Jahre schon der erste Spatenstich getan würde. Die Klöntalerstrasse muss ja verbessert werden. Noch eines: es würde sich auch hier Gelegenheit bieten, einen Teil der Strassenbauten als Notstandsarbeiten durchführen zu lassen. Die Subventionierung durch die Anstösserkantone und vor allem durch den Bund würde sich in Verbindung mit diesem Nebenzweck leichter und rascher bewerkstelligen lassen- La. Nochmals Güterstrasse und Prageistrasse. Wir berichteten bereits in Nr. 76, dass sich die sclnvyzerische Oberallmeinkorporation ernsthaft mit dem Bau einer Güterstrasse über den Pragel befasse, die an der Grenze der Kantone Glarus und Schwyz, d. h. in Eiehisau, den Anschluss an die jetzige Klöntalersee-Strasse gewinnen würde. Die schwyzerische Güterstrasse würde auf drei Meter Breite gebaut und mit zahlreichen Ausweichstellen versehen. Starke Entwässerungen beidseitig der Passhöhe wären nicht zu umgehen. Die Kosten der 8,6 km langen Güterstrasse sind von der Oberallmeindkorporation auf rund eine halbe Million Franken veranschlagt worden. Gegenwärtig pflegt die Oberallmeindkorporation des Kantons Schwyz Verhandlungen mit den Hauptinteressenten, worunter sich einmal der Kanton und der Bezirk Schwyz befinden, dann auch die Genossamen Muotatal, Ingenbohl und Sattel. Der Kanton Glarus gab, wie wir nachträglich in Erfahrung bringen konnten, bereits seine Zustimmung zum Studium dieser Lösung. Allerdings stellte er wohlweislich seine Bedingungen, die wie folgt lauten: Der Kanton Glarus ist mit dem Bau einer Güterstrasse als Vorläufer einer Autostrasse über den Pragelpass einverstanden, wenn sich einerseits die Trasseführung dieser Güterstrasse an eine zukünftige Pragel-Durchgangsstrasse hält und die Brückenprofile auf eine breitere Strasse Rücksicht nehmen. Damit entstand eine neue Sachlage, denn durch die Zustimmung zum Studium dieser Lösung scheint uns die Glarner Regierung offensichtlich ihren Willen dokumentiert zu haben, schon der heuti- bei gutem Sauser für einige Stunden unsere Freundschaft und ungezwungenes Clubleben gepflegt werden soll, vorgesehen. Wir dürfen wohl annehmen, dass ein schöner Teil unserer Clubkameraden für einen Samstagvesper vom Geschäft abkömmlich ist: so erwartet gen Generation, und dieser möglichst die Kommission ein schönes Trüpplein Mitglieder rasch, die Vorteile einer Prageistrasse zu am 4. Oktober, 16 Uhr, auf dem Obstmarkt für den sichern. Erhält diese Strasse genügend Abendbummel nach Thal. Natürlich wird bei jedem Wetter « gestartet ». Ausweichstellen und wird ihre Trasse 3. Am 12. Oktober 1930, sofern die Sektion den nach strikten Prinzipien für den BauHailauertag am 5. Oktober zur Durchführung gebracht hat, ansonst am 19. Oktober 1930, will die moderner Autostrassen geführt, dann ist vom rein praktischen Standpunkt aus Gruppe Hinterland ihre letzte diesjährige Ausfahrt nichts einuzwenden. Lieber diese Güterstrasse, die ausbaufähig ist, als noch auf fahrt nach dem schönen und idyllischen Klöntal unter Dach bringen. Nämlich eine ganztägige Aus- (zirka 135 km). Jahre hinaus überhaupt keine Strasse. Es wird ad libitum gefahren (allerdings werden Wir wissen genau, dass eine richtige Pra-sich einige Herren morgens 9 Uhr. bei unseren gelstrasse, die mindestens fünf Meter breit sein müsste und mehrere Millionen Franken kosten würde, eine Summe, die eben bei der heutigen Knauserigkeit gegenüber grossen Strassenproblemen nur schwer aufzutreiben wäre. Das ist auch der Grund, der uns veranlasst, das Projekt der Güterstrasse (allerdings entsprechend den Bedingungen, die der Kanton Glarus stellte) nicht ohne weiteres zu verdammen. Wird die Güterstrasse zweckmässig gebaut, so stehen wir der eigentlichen Prageldurchgangsstrasse einen währschaften Schritt näher. Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dache. Immerhin sei hier auf unsern rührigen Nachbar im Osten, auf Oesterreich verwiesen, das eine bewundernswerte Tätigkeit im Bau von Alpenstrassen entwickelt und diese Strassenbauten in geschickter Weise mit der Beschaffung von Arbeit für Arbeitslose verknüpft. La. T. C. S. Autosektion St. Gallen-Appenzell CHAUFFEUR-CLUB BADEN U. UMGEBUNG. Gruppe: Hinterland. 1. Wir möchten unsere In Anbetracht des schlechten Besuches der letzten werten Mitglieder hötl. darauf aufmerksam machen, dass unsere Sektion am 5. Oktober,- (event. die auf Samstag, den 4 Oktober fallen würde, bis Versammlungen •wird die nächste Versammlung, 12. Oktober) 1930 ihre eintägige Sauserfahrt nach auf weiteres verschoben. Für diejenigen, die ihre Hallau durchführt. Gleichzeitig ist ein Rendezvous mit unseren T. C. S.-Kollegen aus Schaffhau- Postcheckkonto Nr. VI 3286. Beiträge bezahlen wollen, empfehlen wir unser sen geplant. Es wird ein gemütlicher Tag werden, so dass wir unseren Mitgliedern empfehlen, sich recht zahlreich zu beteiligen. Näheres wollen Sie unter der Rubrik T.G.S., aus der Automobil-Revue Nr. 80, Seito 9 entnehmen. 2. Anschliessend wollen Sie bitte auch noch Notiz nehmen von unseren restlichen GruDEen, Sportpiogramm 1930. Es ist auf den 4. Oktober 1930. 16 Uhr, Abfahrt (Besammlung auf dem Obstmarkt Herisau), unser Abendbummel über Eggersriet, Grub. Wienachttobel (Rebstock kurzer Halt zur Probe des Töbliger-Sausers) nach Thal, allwo im Hotel Ochsen, Thal, Freund Walter Schweizer, im Löwen, Säge, einfinden, zur gemeinsamen Abfahrt). TreffDunkt im Klöntal (Gasthaus Klöntal, Platz. 11 Uhr, daselbst wird sich ein jeder nach seinem Wunsche verpflegen, ob im Hotel, Picknick etc. Gemeinsame Besichtigung von See und Umgebung bis 16 Uhr, Abfahrt über Glarus (event. kurzer Halt) nach Wattwil (Hotel z. Sonne). Abendimbiss frei nach Wahl und * Härdöpfel » dazu! — Wollen Sie die letzte Gelegenheit, dieses Jahr mit der Gruppe auszufliegen, noch benützen, ehe der lange Winter Einzug hält. — Kommen Sie mit, es wird Sie sicher nicht gereuen, das Klöntal ist eine herrliche, romantische Gegend und leicht erreichbar. Wir hoffen, dass die Mitglieder ihren Dank für die Arbeit der Organisation dieser Ausfahrten durch zahlreiches Erscheinen bezeugen werden. Vor allem bitten wir die Herren, die Damen nicht zu vergessen; selbstredend sind T. C. S.-ler ausser unserer Gruppe bestens willkommen. Ueber Abhaltung oder Nichtabhalfung gibt am 12. bzw 19. Oktober, ab morgens 8 Uhr. die Telephonzentrale Herisau Auskunft. Der Gruppensportpräsident von Hinterland. Aus Jkw Clubs Fiat wieder im Rennen. Die italienische Automobilfabrik Fiat hat sich entschlossen, nächstes Jahr wieder an den Rennen teilzunehmen. Zu diesem Zwecke bauen die Fiatwerke einen neuen Fünfzylinder-Rennwagen. OCCASIONS Voitures en parfait e'tat mecanique et de carrosserie uUGATTI, courses 8 cylinir»« WILLYS, s. s. oond. int., yündres CITROEN, Torpedo, 4 cylindres BUiCK, Torpedo, 6 cylindres TALBOT, decapot. 4 cylindres LORRAINE, Taxi, 6 cylindres Th. SCHNEIDER, Torpedo, 4 cylindres OVERLAND, cond. int., 6 cylindre3 OACKLAND, Torpedo, 6 cylindres bPA, Torpedo, 4 cylindres Aux meilleurs prix de fin de la saison. GARAGE DU GRAND-PONT M. Schweizer 3, Rue de Geneve LAUSANNE Tel27.749 Auto-Batterien 9085 Neulieferungen sowie ständiges Occasions-Lager. — Reparaturen % des Neupreises mit einjähriger Garantie. Occasions-Auto-Batterie Zürich Badenerstrasse 292. — .Telephon Limmat 62.83. Günstige Occasionen I ll 7—8plätzig fr. 4500.— BENZ, 6 Zyl., Landaulet 15 Steuer-PS. Fr. 8500.— BENZ, 6 Zyl., Limousine demontable, 21 Steuer-PS. Fr. 5000.— PEUGEOT, Limousine demontable, 19 Steuer-PS. Fr. 2500.— AUSTRO-DAIMLER, Limousine dömontable, 18 Steuer-PS. Fr. 9500.— BENZ, 6 Zyl., Cabriolet-Allwetter, 21 Steuer-PS. Fr. 7800.— WILLYS-KNIGHT, 6 Zylinder, Landaulet, 20 Steur-PS. Ausführliche Offerten und Probefahrt d.: Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstr. 119. Tel. 51.693. 8337 Der Umsatz steigt — Die Preise fallen! URSACHE: Die zunehmende Erkenntnis des Käufers, daß aut die Dauer Qualität am billigsten istl Normalausrüstung: 5fach bereift, Zentral-Chassis-Schmierung hydraulische Vierradbremsen, Jalousiekühler, Stoßstangen vorn und hinten, hydraulische Stoßdämpfer, doppelseitiger Richtungsanzeiger u. a. m. Auf Wunsch Viergang-Getriebe. Cabriolets, Landaulets, Taxis, Lieferwagen und andere Spezialkarosserien zu Sonderpreisen. Unverbindliche Vorführung der neuesten durch uns oder unsere Vertreter. ADLER-Modelle Adler spart nicht auf Kosten seiner Kunden! Tel. 526.07 Scufatetotätnktc 3/3 St. Gallen: Widler & Hürsch. Herisan: Carl Erny. Ebnal-Kappel: H. Hartmann* Simach: C. Ruckstuhl. Bedingen: P. Glättli. PSäHikon-Zeh.: J. Kiäui Breteeher. Ilorgen: J. Faul. Lugano: A. Ponti. Wettingen: Keßler & Lauseiet. Konollingen: Garage Antener. Langentbai: Garage Geiser. Spiez: O. Hürzeler. Basel: Reiber*Co. Acht wirkliche Occasionen Wir verkaufen zu jedem akzeptablen Preise: 1 Delage-Touring Modell 1925. 6 Zyl., 6/7 PL 7632 1 Delage-Touring Modell barem Modell fahren, Modell stand, 1925, 6 Zyl. 4/5 PL, mit abnehm- Ballon. Karosserie Geissberger. 1 Minerva mit Allw.-Kaross. Modell 1926/27, 6 Zyl., 6/7 PL, wenig gebraucht. 1 Steyr, Sport-Touring, 4 Liter 1928/29, 6 Zyl., 4/5 PL, nur 3000 Geschwindigkeit 140 km. 1 Buick Standard Coach 1927, 6 Zyl., 5 PL, in sehr gutem Zuneu bereift. 1 Buick Master Coach Modell 1927, 6 Zyl., 5 PL, total revidiert. 1 Cadillac Limousine Modell 1923, 8/v Zyl., 5 PL, 4-tüng. 1 Buick Touring Sport Modell Zu unverbindlichen Besichtigungen und Besprechungen stehen gerne bereit Grand Garage Zürich AG. Utoquai 49 Psychologische Beratung Erziehungsschwierigkeiten Eheschwierigkeiten Berufswahl usw. besorgt 1925, 6 ZyL, 5 PL bei Die neuen Adler-Limousinen-Preise: ADLER FAVORIT, 10 HP Fr. 7,900.- ADLER STANDARD 6 A, 15 HP . . „ 11,000.- ADLER STANDARD 6 S, 7-Sitzer . . „ 13,900.— ADLER STANDARD 8, 20 HP, 7-Siizer „ 20,000.- kmge- Eingang Färberstr. gewissenhaft (auch brieflich) Dr. phil. G. Morf, Bern Thunstrasse 2. — Sprechstunden von 1—5 (ausser Mittwoch). Telephon Bollwerk 41.82. • Jeden Mittwoch in Zürich zu sprechen. ?••••••••••••••••••••Ml

ii 82 1980 AUTOMOBIL-REVUE E. Pf enninger Tel.21 Uster Tel.21 empfiehlt seine besteingerichtete KAROSSERIE-WERKSTATTE UND AUTO-SPENGLEREI ANFERTIGUNG KOMPLETTER KAROSSERI N vom Einfachsten bis Feinsten, wie Luxuswagen, Krankenwagen, Omnibusse etc. Reparaturen und Neuanfertigungen von Kühlern instandstellen von verunglückten Wagen innert kürzester Frist und bei massigen Preisen LASST ZAHLEN SPRECHEN Seit 1916 steht GOODYEAR an der Spitze sämtlicher Reifen-Fabriken der Welt. Alljährlich werden Ton GOODYEAR JMillionen mehr Reifen hergestellt und verkauft als Ton irgend einer andern Fabrik. In der ganzen Welt fahren mehr Leute auf GOODYEAR Reifen als auf irgend einer andern Marke. Jahr Beilen Jahr Reifen 1902 4,476 •1917 5,880,544 1903 7,781 M918 3,790,212 1904 6,666 •1919 8,137,353 1905 12,626 •1920 6,863,140 1906 23,712 •1921 5,152,503 1907 28,307 •1922 7,887,243 1908 35,282 •1923 9,119,335 1909 94,200 •1924 10,056,437 1910 261,888 •1925 12,458,144 1911 420,255 •1926 13,781,714 1912 1,084,134 •1927 . 16,002,630 1913 1,281,487 •1928 21,575,945 1914 1,788,484 •1929 23,063,150 1915 2,656,588 Total 155,592,635 •1916 4,118,399 * Grössere Jahresproduktion als diejenige irgendeiner andern Pneufabrik der Welt. THE GOODYEAR TIRE & RURBER EXPORT COMPANY K T_* .1 1_d.l._. MM«« ^* A A#Vv*A A-M H.V^*+AH?Aifc-MPVAY« *tf __ W_9 A 1 fnn Zurieh, Badenerstrasse 338, Tel. 32,758 Genf, 24, Avenue Pictet de Rochemont, Tel. 24.983 wenn Sie in der „Äutomobü-Revue" inserieren. Effingerstrasse A.-G. Bern ••i TALBOT SUCHT VERTRETER Salonbesucher finden täglich 11—12 Uhr, STAND TALBOT, den GENERALVERTRETER O.F.A. BALLY, ZÜRIC H, Wiesenstr. 7-9 Grand Garage cherche vendeur experimente pouvant donner des preuves de son activite, pour le canton de Neuchätel, le Jura bernois et le canton de Fribourg. Traitement: Fixe et commission. 8365 Faire offres ecrites aveo certificats et photo sous chiffre 11415 ä la Revue Automobil«, Berne. für den Engrosverkauf einer in der Schweiz bereits gut eingeführten erstklassigen Verlangt wird Gewandtheit und Selbständigkeit im Verkehr. Bewerber, die der deutschen und französischen Sprache mächtig sind, belieben nähere Angaben über ihre bisherige Tätigkeit zu richten an Postfach 120, Ölten. findet sofort Stelle, indem er nicht nur Offerte auf Stellenangebote einreicht da auf solche Anzeigen sich regetmäsgig zahlreiche Bewerber melden, sondern indem er selbst In dei Automobil-Revue ein Inserat erscheinen lässt, das die suchenden AutoberitMr au! ihn aufmerksam macht — Viele haben sieb dureb eine kleine Anzeige schon monatelange Arbeitslosigkeit erspart zuverlässiger, nüchterner, Deutsch u. Franz. sprech. Ein 16iähriger auf Saurer - Camion - Car Alpin (30pl.), wenn mögl. mit einer Einlage von Fr. 5—10000. Guter Lohn, Kost und Logis beim Meister. Eintritt sofort. Offerten mit Zeugnissen sowie Lohnansprüchen unt. Chiffre 46954 an die zu Personenwagen aufs Land. Sicheres Fahren u. sorgfältige Wagenpflege erforderlich. Verrichtung v, Nebenarbeit wird verlangt. Gutbezahlte Dauerstellung. Handgeschr. Offerten mit Gehaltsanspruch, Zeugniskopien und Photo erbeten unt. Chiffre 46989 an die Automobil-Revue, Bim. Gärtner- Chauffeur 34 Jahre alt, ledig, tüchtiger, selbständiger Gärtner, ruhiger Autofahrer, Absolv. einer guten Fahrschule in Zürich, in der Automobil-Revue, Bern. fre 46977 an die Wartung der Zentralheiz, bewand., sucht gute Stelle Junger, tüchtiger zu Herrschaft, la. Zeugnisse zu Dienst. Gefl. Off. unt. Chiffre 46986 an die und Photographien den Chiffre- Offerten beilegt, tut es auf Die Administration kann Adressen von Chiffre-Inseraten keinesfalls bekanntgeben u. auch keine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente übernehmen, nie Administr der tutomoDii-Reuue. 46974 AUTOMECHANIKERLEHRLING sucht Stelle (1 J. Sek'schule). Franz Seiler, Kapl., Welnfelden Gesucht tüchtiger, branchenkundiger Ein erfahrener CbaoffeuMfleäaniher Gesucht Chauffeur Nähmaschine Automobil-Revue, Bern. Gesucht zuverlässiger Chauffeur IHM! oier flnoinatzeugmsse eigene Verantwortung. Chauffeur- Mechaniker verheiratet, 33 Jahre alt, solid, zuverlässiger, langjähriger Lastwagen- und Luxuswagenführer (bisher ohne Unfall), wünscht seine Stelle zu wechseln. Offerten erbeten unter Chiffre 46928 an die Automobil-Revue, Bern. Privat Chauffeur Gesucht ""• Mechaniker der. auch Zentralheizung und ev. Gartenarbeiten besorgen kann. Französische Sprachkenntn. erwünscht. Nur langjährige, zuverlässige Fahrer mit prima Referenzen wollen Offerten mit Zeugniskopien und Photo einsenden' unter Chiffre 46955 an die Automobil-Revue. Bern. •••••••• Chauffeur cherche place dans famille ou pr. hötel. Certificats d'ecole automobile et de famille, 6 ans de pratlque. Offres sous chiffre G. 1252 ä la 46937 Revue Automobile, Geneve. •••••••• Mechaniker f. Ueberlandfahrten. Kaution wird verlangt. — Offerten mit Referenzen, Photo U. Gehaltsansprüch. unt. Chiffre 46980 an die Automobil-Revue, Bern. Solider, jüngerer Transport-Unternehmen in der franz. Schweiz sucht per sofort tüchtigen, ledigen und nüchternen Chauffeur- Auto- Mechaniker sucht Stelle m Garage, cv. auch als CHAUFFEUR, da durchaus sicherer Fahrer. Bild und Zeugnisse zu Diensten. Offerten unt Chiffre 46984 an die Automobil-Revue, Bern. Solider, intelligenter. Chauffeur 25 Jahre alt, sucht Stellung auf Personenwagen, Privat oder Geschäft wird bevorzugt. Zeugnisse stehen zu Diensten. Offerten werden erbeten unt. Chif- Automechaniker routinierter Fahrer, sucht Automobil-Revue, Bern. Stelle in Garage oder als CHAUFFEUR. Zeugnisse stehen zur Verfügung. Offerten erbeten unter ihiffre 46978 an die Automobll-Rtvut, Btrn. Tüchtiger Chauffeur sucht auf Frühjahr Beteiligung an guter Reparaturwerkstätte, event. mietw. Uebernahme einer grösseren Einstell- und Waschgarage in grösserer Stadt. — Offerten unter Ihiffre 46943 an die Automobil-Revue, Bern. MARKE OßIGINAL RUCH /IKKH