Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.081

E_1930_Zeitung_Nr.081

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1930 - N° 81 Abb. 4. Die Stellen, an denen «falsche> Luft eintreten kann, die dann das Gemisch verdünnt. A = Anschlüsse des Ansaugrohres; B = Ventilführungen; G = Spiel zwischen Kolben und Zylinderwand. Spiel der Einlassventilschäfte in ihren Führungen. Eine Verdünnung des Gemisches mit Luft kommt auch durch abgenützte Kolben zustande; denn es ist selbstverständlich, dass undichte Kolben ebenso, wie sie Gas aus dem Verbrennungsraum in das Kurtelgehäuse übertreten lassen, auch der Luft im Kurbelgehäuse den Uebertritt in den Verbrennungsraum gestatten. Wenn soweit alles in Ordnung ist, der Motor aber einen schlechten Langsamlauf (Leerlauf) zeigt, so kommen als Ursache zwei Möglichkeiten in Frage : ein zu benzinreiches und ein zu -armes Gemisch. Zu benzinreiches Gemisch äussert sich durch ein «Galoppieren» des Motors, d. h. ein abwechslungsweises, rhytmisches Aufeinanderfolgen und Aussetzen von Explosionen. Zur Korrektur wird die Leerlaufdüse (wo vorhanden) kleiner gewählt oder (bei anderen Vergasersystemen) die Zufuhr von Leerlaufluft vergrössert. Ist das Leerlaufgemisch zu benzinarm, so hält der Motor wohl eine ziemlich gleichmässige Tourenzahl ein, zeigt dabei aber ein unregeltnässiges Aussetzen einzelner Explosionen und stellt, wenn man die Tourenzahl unter ein gewisses Minimum bringt, leicht ab. Ein Beweis zu benzinarmen Leerlaufgemisches ist auch darin zu erblikken, dass der Motor sofort regelmässig und schneller läuft, wenn man durch Tupfen odeT Ziehen an der Schwimmernadel oder teilweises Abschliessen der Luftklappo das Gemisch bereichert- Elastizität und Beschleunigungsvermögen des Motors hangen stark von der lichten Weite des Lufttrichters im Vergsaser ab, daneben natürlich auch von der Grosse der Arbeitsdüsen. Bei gleich grossen Düsen lassen sich die Elastizität (das Durchziehen bei niedrigen Geschwindigkeiten) und das Beschleunigungsvermögen des Motors bis zu einem gewissen Grad durch Einsetzen eines Lufttrichters mit kleinerer Lichtweite verbessern. Allerdings ist damit eine Einbusse an Maximalgeschwindigkeit und möglicherweise eine beträchtliche Brennstoffverbrauchszunahme verbunden. Bei der Vergasereinstellung wird man sich deshalb entweder für Elastizität oder Maximalgeschwindigkeit zu entscheiden haben. Durch Vergrössern der Arbeitsdüsen kann man nur solange eine Verbesserung der Motorelastizität, des Beschleunigungsvermögens und der Maximalgeschwindigkeit erzielen, als dadurch das Gemisch nicht übersättigt wird. Würde man die Düsen trotzdem noch weiter vergrössern, so fiele die Motorleistung wieder ab. In deT Praxis ist die Ursache eines schlechten Ziehens des Motors überraschend häufig darin zu suchen, dass die Zündung zu spät erfolgt. Als unangenehme Nebenerscheinungen stellen sich dann auch ein starker Brennstoffverbrauch und eine anormale Neigung des Motors zum Heisswerden ein. Entgegen einer vielverbreiteten Meinung ist es durchaus unschädlich, den Motor mit dem Maximum an Vorzündung zu betreiben, d. h. mit soviel Vorzündung, als der Motor gerade noch ohne Klopfen erträgt. Diese Zündungseinstellung ist sogar diejenige, die im Interesse einer guten Ausnützung des Motors und des Brennstoffes anzustreben ist. Abb. 5. Di» Maxtaaltourenzabl eines Motors und damit die Maximalgeschwindigkeit des Wagens hangen stairk TOT der lichten Weite des Lufttrichters im Vergaser ab. Ein weiter Lufttrichter, der die Maximalgeschwindigkeit erhöht, setzt aber die Elastizität des Motors herab. Lässt sich der Motor überhaupt nicht zum Klopfen bringen, so ist immer der Verdacht gerechtfertigt, dass die Zündung anormal verspätet erfolgt und einer Korrektur bedarf. Eine Ausnahme machen hier nur einige Schiebermotoren- Höchstleistung und beste Wirtschaftlichkeit lassen sich nur dann herausholen, wenn die Zündung auch während der Fahrt beständig den verschiedenen Matortourenzahlen und -belastungen entsprechend nachreguliert wird. Manche Fahrer würden staunen, wieviel Brennstoff sich dadurch einsparen lässt. Selbst bei Wagen mit automatischer Zündzeitpunktverstellung ergibt eine zusätzliche Handverstellung noch merkliche Vorteile. Die automatische Regelung berücksichtigt ja fast immer nur die Motortourenzahl und nicht auch die Zylinderfüllung. Bei einem Motor, der mehrmals «revidiert» worden ist, kann die Ursache eines schlechten Ziehens, grossen Verbrauches oder von Ueberhitzung, auch in einer falschen Einstellung der Ventilsteuerung zu suchen sein. Besser, als eigenmächtige Versuche anzustellen, ist es in einem solchen Fall, von der Fabrik die richtigen Einstelldaten zu verlangen und diese dann mit denen des Motors zu vergleichen. Je nach dem Charakter des Motors und gewissen konstruktiven Finessen sind die Einstelldaten von Typ zu Typ verschieden. Bei hochtourigen Motoren öffnen sich beispielweise die Auspuffventile schon 50 oder mehr Grad vor dem untern Totpunkt und schliessen wieder 15 oder mehr Grad nach dem obern Totpunkt, während sich vielleicht das Einlassventil schon vor dem obern Totpunkt öffnet, aber erst 30—40 Grad nach dem untern Totpunkt schliesst. Keinesfalls aber soll das Auspuffventil, auch bei einem Tourenwagen, vor dem obern Totpunkt oder das Einlassventil vor dem untern Totpunkt schliessen. Wo deshalb solche Einstellungen konstatiert werden, kann man von vornherein sicher sein, dass damit ein Fehler vorliegt. m. T««k Frage 7645. Bezugsquelle für « Mirax »-Uhren. Wer kann mir den Hersteller oder eine Bezugsquelle der elektrischen « Mirax »-Automobil-Uhren (+ Pat. D 40 825) angeben? I. F. in 0. Frage 7646. Hallo-Bremsbelag. Wer kann die Adres.ee des Vertreters von Bremsbelag « Hallo» mitteilen? W. in B. Frage 7647. Defekte Zelluloid- und Galalith- Lenkräder. Wer befasst sich mit der Reparatur von Lenkrädern, deren Zelluloid- oder Galalith-Ueberzug defekt geworden ist, bzw. wer bringt neue solche üeberzüge an? H. M. in R. II. Antwort 7644. Klopfgeräusch. In der letzten Nummer der « Automobil-Revue » lese ich so-« eben unter der Rubrik Technischer Sprechsaal Ihr« Frage, betreffend Klopfgeräusch. Als Antwort diene Ihnen meine eigene Erfahrung. Im Betriebe der kantonalen Baudirektion Baselland haben wii einen Wagen, der im ersten Halbjahr das gleicht Klopfgeräusch und unter genau gleichen Umständen hören Hess. Wir untersuchten selbst, und Hessen von Spezialisten nachsehen: ohne Erfolg. Unverhofft konnte ich dann feststellen, dass es dei zweite Zylinder war. Das nächste war nun: Zylinderkopf abnehmen; Pleuellager und Kolbenbolzen waren tadellos; also weg mit dem Kolben, einen neuen eingesetzt und das Klopfgeräusch war weg. Ich empfehle Ihnen ein gleiches zu tun, der Erfolg wird nicht ausbleiben. G. B. in F. Frage 7648. Schaumbildung im Kühler. Im Kühler-Einfüllstutzon meines Wagens entwickelt sich von Zeit zu Zeit, wenn der Motor mehr ala durchschnittlich warm wird, ein dicker, brauner Schaum. Irgendeinen Schaden bringt dieser Schaum ja nicht mit sich, aber ich zerbreche mir doch schoa lange den Kopf wo er denn herrühren könnte. Auch wenn ich versuchsweise neues Wasser auffülle, tritt die Schaumbildung nach einiger Zeit wieder auf. Ein Entkalken des Kühlers hatte nur vorübergehend behindernden Einfluss auf die Schaumbildung. G. I. in Z. Antwort: Die Schaumbildung hängt ziemlich sicher damit zusammen, dass bei der Wasserpumpe Fett ins Kühlwasser gelangt. Infolge der Durchwirbelung dieses Fettes mit dem heissen Wasser, wie sie in der Pumpe und auch im übrigen Kühlsystem stattfindet, können dann diese Schaumblasen entstehen, die sich schliesslich oben am Kühlereinfüllstutzen sammeln. Achten Sie also einmal darauf, ob der Schaum nicht jeweils kurz nach dem Schmieren der Wasserpumpe auftritt. Eine Bedeutung kommt dann der Schaumbildunj nur insofern zu, dass sie eine gewisse Abnützung der Wasserpumpenlager anzeigt. Bei neuen Lagern sollte sich Fett nicht in merklichen Mengen in das Pumpeninnere hinüberdrücken lassen. —s. Frage 7649. Verbesserung der Kühlung. Ist es möglich, die Kühlung des Motors dadurch zu verbessern, dass man vorn über dem Kühler den Wasserbehälter vergrössert ? Mit dem grösseren Wasserbehälter, der oben eingebaut würde, stände der Kühlung ein grösseres Quantum Wasser zur Verfügung. Bei anhaltenden Bergfahrten, besonders bei heissem Wetter, wird mein Motor siedendheiss, weil die Kühlung zu klein ist, dies besonders, wenn lange im zweiten oder sogar im ersten Gang gefahren werden muss. A. H. in L. Antwort: Durch Vergrössern der Kühlwassermenge wird die Kühlung des Motors nicht vergrössert. Der einzige Gewinn, der durch diese Massnahme zu erzielen ist, besteht darin, dass es einige Minuten länger dauert, bis das Wasser bei Einsetzen der starken Beanspruchung des Motors zu sieden beginnt. Damit wird Danen aber nicht geholfen sein. Am besten wäre es, wenn der Kühler durch einen solchen von grösserer Oberfläche ausgewechselt werden könnte. Viellicht genügen aber auch Alte Marke mit unverändertem Motor-Prinzip. Der einfachste, zuverlässigste und der in allen Staaten einzig patentierte Motor der Welt. Bis heute öfter nachgeahmt, ohne Je erreicht zu werden. A.-G. für Automobile, Zürich 4, Pflanzschulstr. 9, Telephon 31.688 iMker Mod. K.., mit Blendschutz, verblüffend leichter Ausweohselbarkeit der Glühlampe. Ein Paar mit Schalten RM. 17.« Alleiniger Herstellen Pncran Rrill 7nffonhüiican-^tutttrart Index Autozubehör: Winker, Rtchtungszeiger, Stoppzeichen, Index Hörn, die berühmte Membranhupe. Wagenheber, Visierstäbe, usw. Fabrikiaser für d. Schweiz: Gilndle & Co., St. Bauen BASEL Garage mit Spezial- Reparatur-Werkstätte für Berna- und Fiat-Wagen Grosses Ersatzteillager. J. FRICKER, Dornacherstrasse 160. BASEL. Telephon B. 66.01. Wegen Krankhilt sofort zu verkaufen in sefir günstiger Lage besteingericht. Auto- Reparatur- Werkstätte mit GARAGE, Velo- und Motorradhandlung. Neues Einfamilienhaus, mit grossem Garten, Benzintank u. Oelanlage. Nachweisbar kauft 9102 grosse Kundschaft, ohne Zysset, FreibuTgstr. 66, Bern. Telephon Bw. Konkurrenz. — Offerten 38.12. unt, Chiffre 46909 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen AUTO FIAT 501 Torpedo, 4-Plätzer, mit Ladebrücke, in sehr gutem Zustande, wird wegen Anschaff. eines gröss. Wagens zu sehr günstig. Bedingungen abgegeben. — Steuer u. Vers, pro 1930 bez., ganz neu bereift. — Interessenten wollen Anfragen rieht, unt. Chiffre 46935 an die Automobil-Revue, Bern. Auto-Abbruch Unfall- und alte Wagen »•••••••••••••••••••••an • Psychologische Beratung • • bei | • Erziehungsschwierigkeiten • • Eheschwierigkeiten • • Berufswahl • • usw. • • besorgt gewissenhaft (auch brieflich) . • • Dr. phil. G. Morf, Bern 2 • Thunstrasse 2. —r Sprechstunden von 1—5 • • (ausser Mittwoch). Telephon Bollwerk 41.82. • • Jeden Mittwoch in Zürich zu sprechen. • «••••••••»••••••••••»••t* A vendre cause double emploi 6 cyl. DELAGE 22 HP süperbe cond. int., comp. equipee, 6 roues, 6 pneus, 6/7 places, decap. portebag., parfait etat Service. Offres Mr. Alfred Morin, Neuchätel. 46933 FIAT 509 Limousine 4-Pl., in sehr gutem Zustand, f. Fr. 2500.— zu verkaufen. Offerten unt. Chiffre 46891 I an die Automobil-Revut. Bern. Traktor FWD gelegenheitsweise zu kaufen gesucht. — Offerten mit näherer Auskunft unter Z. 18579 L. an Publicltas, Lausanne. 46938 A ceder ä tres bas prix: PANHARD-LEVASSOR conduite intörieure, 6 places; 8355 PANHARD-LEVASSOR torpedo places; — voitures a l'etat de neuf. Fou! eignements et traiter: Garage de la Gare, Spicher & Cie., Fnbourg. Tel. 8.62. 8355 Für jeden Autofahrer unentbehrlich für den Winter ist die 8692 AUTO-KOKOSMATTE D. R. G. M. mit Metall eingefassten Ausschnitten für Schaltung und Handbremse abgepasst lieferbar. Besser als Gummimatten, weil Schutz gegen Kälte, Nässe u. Schmutz. Führer- u. Hintersitz. — Verlangen Sie Offerte unter Angabe Ihrer Wagenmarke und des Modells. Paul Schiller, Frauenfeld Tapezierer-Artikel en gros. MOTOR OiL

81 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE 11 schon einfachere Massnahtnen. z. B. das Reinigen des gesamten Kühlsystems, der Einbau eines wirksamem Ventilators oder die Verbesserung des bestehenden Ventilatorantriebes. die Schaffung grösserer Querschnitte zum Abzug der heissen Luft aus der Motorhaube. Möglicherweise ist am raschen Heisswerden des Motors auch eine zu benzinreiche Einstellung des Vergasers oder ein Fahren mit zu •wenig Vorzündung schuld. ster Weise vorgenommen worden ist. Lohnend wird die Neugummierung einer Riesenluftdecke immer Frage 7650. Brennstoffverbrauch und Geschwindigkeit. Welches ist der Grund, dass der Brenn- nur dann sein, wenn der Unterbau des abgefahrenen Stückes noch gut beschaffen ist, um ohne weiteres stoffverbrauch eines Automobils mit zunehmender von ihm erwarten zu können, dass er der ihm bevorstehenden, mitunter sehr starken Beanspruchung Geschwindigkeit zunimmt? Man sollte doch eher das Gegenteil erwarten, da ein Motor ja um so wirtschaftlicher arbeitet, je mehr er belastet wird. auch standzuhalten vermag. Antwort Sie vergessen, dass der Motor bei steigender Geschwindigkeit nicht nur eine linear «•» zunehmende Belastung erfährt, dass die Belastung vielmehr mit dem Quadrat der Geschwindigkeit zunimmt, und zwar hauptsächlich infolge des Luft- neue Wohnsitzori eine nochmalige Fahrprüfung Anfrage 930. Kann bei Wohnsitzwechsel der widerstandes. Der Wirkungsgrad des Motors wird verlangen? Ein Freund von mir erhielt im September a. pto. die Führerbewilligung im Kanton mit zunehmender Belastung wohl grösser, in stärkerem Massstib wachsen aber die Verluste, denn Seh. Da dieser nunmehr in den Kanton Z. über- ist, ist es notwendig, die Führerbewilli- als solche sind hier der Luftwiderstand und ge-gesiedelwisse andere Reibungen anzusehen. gung im Kanton Z. erneuern zu lassen. In der Praxis wird man mit einer bestimmten Es stellt sich nun heraus, dass die Motorfahrzeugkontrolle Z. die Führerbewilligung des Kan- Brennstoffmenge am weitesten kommen, wenn man eine mittlere Geschwindigkeit (je nach Motorgrösse, tons Seh. nicht anerkennen will, indem sie bemerkt: «Es steht jedem Kanton frei, ob er bei Ver- Karosserieform usw. etwa 40—50 km/h.) einhält, d. h. diejenige Geschwindigkeit, bei welcher der Motor schon einigermassen belastet ist und wirtschaftlegung des Wohnsitzes eines Motorfahrzeugführers licher als im Leerlauf arbeitet, bei der aber anderseits die schädlichen Widerstände noch nicht so stark in Erscheinung treten. —s. Frags 7651. Neugummierunn von Pneus. Ist die Neugummierung des Laufstreifens von Pneus in allen Fällen noch lohnend, wenn die Leinwandunterlaga noch unverletzt ist? F K. in A. Antwort- Di9 Möglichkeit, einem abgefahrenen Reifen eine neue Laufdecke aufzulegen, hängt, wenn dadurch an Rentabilität gewonnen werden soll, davon ab, wie der Unterbau im Lauf der vorangegangenen Benützung beansprucht worden ist. Jeder Reifen, der die Fabrik verlässt. erhält eine gewisse Reserve an Lebenskraft mit auf den Weg. Ueber diese Reserve an Lebenskraft hinaus ist kein Reifen des Marktes mehr erneuerungsfähig. Eine den Fahrzeugbesitzer befriedigende Erneuerung ist vielmehr nur dann möglich, wenn die dem Reifen innewohnende Kraftreserve noch nicht völlig aufgebraucht ist. Grundsätzlich kommt daher eine Neugummierung nicht in Frage, wenn bei der Prüfung eines abgefahrenen Reifens durch den Reifenfachmann festgestellt wurde, dass die Lebenskraft eines Reifens erschöpft ist. Erfahrungsgemäss schickt in den meisten Fällen der Kunde die Decke an die Erneuerungsanstalt, weil er daran äusserlich (ausser vielleicht einer kleinen Verletzung) nichts erkennen kann und den Reifen noch für würdig hält, repariert zu werden. Hieraus ergibt eich, dass Reifen, die normalerweise abgefahren 6ind, nicht alle für die Neugummierung geeignet eein können, da ein grosser Teil nicht mehr die Kraftreserve aufweisen wird und vorauszusehen ist, dass keine besonderen Fahrleistungen mehr zu erwarten sind. Ganz besonders gilt dies für Riesenluftreifen der grösseren Dimensionen, da bei diesen die erhöhte Walkarbeit während des Gebrauches nicht ausser acht gelassen werden darf und die ohnehin der enormen Belastung erhöhter Beanspruchung ausgesetzt sind. Erfahrungsgemäss ist es als sehr zweifelhaft anzusprechen, dass eine Riesenluftdecke, die abgefahren ist und somit ihre Schuldigkeit getan hat, nach einer Neugummierung die gleiche Strecke nochmals durchläuft wie zuvor, selbst wenn die Neugummierung bei Verwendung besten Materials in sorgfältig- von auswärts in den betreffenden Kanton die ausserkantonale FührerbewiDigung anerkennen, beziehungsweise auf Grund derselben eine neue Führerbewil'igung ausstellen will, oder erst nach Bestehen einer erneuten Führerprüfung. In Ihrem Fall sind die Verhältnisse so, dass nur letzteres in Frage kommt.» Ich möchte nun anfragen, ob die juristischen Verhältnisse wirklich so liegen, wie sie hier dargestellt werden oder ob nicht, wie es mir recht und billig erschiene, die Erneuerung der betreffenden Fahrbewilligung einzig auf Grund der schon im Kanton Seh. bestandenen Prüfung durchgesetzt werden könnte. Ich finde, dass die Erneuerung der ausserkantonalen Fahrbewilligung unter der Bedingung einer neu zu bestehenden Prüfung den Geist des Artikels 12 und 16 des Konkordats verstösst, welcher besagt, dass die Fafarbewilligung für das ganze Gebiet der Konkordatskantone Gültigkeit hat, woraus doch wohl ohne weiteres geschlossen werden kann, dass eine Erneuerung der Fahrbewilligung bei jedem Wohnsitzwechsel innerhalb der Konkordatskantone ohne jedesmalige neue Prüfung (mit entsprechendem Zeit- und Geldverlust) durchgeführt werden könnte. H. S. in U. Antwort: Gemäss Art. 16 des Automobilkonkordates wird die Fahrbewilligung nach erfolgter Prüfung jeweilen für die Dauer des Kalenderjahres ausgestellt und hat für das Gebiet sämtlicher Konkordatskantone Gültigkeit. Wechselt der Inhaber dieser Bewilligung während dieser Zeit den Wohnsitz, so kann die zuständige Behörde des neuen Wohnsitzkantones bei der Erneuerung der Fahrbewilligung den Automobilisten anhalten, nochmals die Fahrprüfung abzulegen. Es besteht hierüber ein bundesgerichtlicher Entscheid, der in der Automobil-Revue vom 10. April 1928, Nr. 37, publiziert worden ist. Das Bundesgericht (staatsrechtliche Abteilung) stellte fest, dass laut Konkordat die ausgestellte Fahrbewilligung während ihrer einjährigen Gültigkeitsdauer im ganzen Konkordatsgebiet Geltung habe. Das Konkordat enthalte aber keine Vorschrift, wonach die vom Fahrer in dem einen Kantone abgelegte Prüfung die Wirkung hätte, dass kein anderer Konkordatskanton mehr das Recht in Anspruch nehmen könne, vom Automobilisten vor Erteilung einer Fahrbewilligung eine neue Prüfung zu verlangen. Besonders gerechtfertigt sei es, die Erteilung der Bewilligung von einer erneuten Prüfung abhängig zu manchen, wenn die Verschiedenheit der Verhältnisse, wie z. B. besonders grosser Stadtverkehr in einem- Kantone, und mehr ländlicher Verkehr im andern Kantone dies als erforderlich erscheinen lassen. Wir empfehlen deshalb Ihrem Freunde, sich der geforderten Fahrprüfung im neuen Wohnsitzkantone zu unterziehen. * Anfrage 931. Aargauischer bedingter Strafbefehl. Ich behändige Ihnen in der Einlage zu Ihrer freien Verfügung einen bedingten Strafbefehl, welcher gegen meinen Chauffeur gemacht worden ist und dem als Vergehen das Durchfahren des Ortes Mumpf im Kanton Aargau mit einer Geschwindigkeit von 20 km zugrundeliegt. Ich glaube. Sie sind mit mir einig, dass eine Strafe, wenn nun auch ein Vergehen nachgewiesen werden kann, in dieser Höhe als Erstlingsstrafe folge der Mängel ein Schaden, so kann der Käufer entschieden übertrieben ist. insbesondere da derden Kaufpreis samt Zins zurückverlangen, oder Mann dies von seinem Lohn bestreiten sollte. aber, wie in dem von Ihnen geschilderten Fall, die S. in B. neugelieferten Ersatzteile annehmen, und Ersatz Antwort. Da die im bedingten Strafbefehl des durch den fehlerhaften Kolbenbolzen unmittelbar verursachten Schadens verlangen. Als unmit- verfügte Busse nach der uns von Ihnen gegebenen Darstellung als Erstlingsbusse für Ihren Chauffeur telbar verursachter Schaden gelten die Reparaturkosten, sowie auch die Entschädigung für die Nicht- reichlich hoch bemessen erscheint, sofern es sich nur um die genannte und keine grössere Geschwindigkeitsüberschreitung oder andere Uebertretung geneigentümer nachweisen, dass er durch die Nichtbenutzung des Wagens. Allerdings muss der Wa- handelt, so bleibt Ihrem Chauffeur nichts anderes benützung einen Tagesverlust von Fr. 30.— hat, und übrig, als binnen 14 Tagen seit der Zustellung des dass der Kolbenbolzenbruch nicht durch unsachzemässe Behandlung mitverursacht worden ist. bedingten Strafbefehls beim zuständigen Gerichtspräsidenten Einspruch zu erheben. Treffen die Voraussetzungen für Ziffer 2 zu, so Will Ihr Chauffeur aus irgend einem Grunde treten Sie als Reparatur an die Stelle des Lieferanten, denn nach Gesetz haften Sie für das keinen Einspruch erheben, oder sollte die Ein- von sprachefrist seit der Zustellung bereits abgelaufen sein, so empfehlen wir dringend die Bezahlung der Busse, denn erfolgt die Begleichung der Busse nicht binnen der im bedingten Strafbefehl vorgesehenen Frist, so wird vom Richter geprüft, ob die Bezahlung schuldhafterweise unterlassen worden ist. Bejaht er dies in seinem Urteil, so wird die ausgesprochene Busse in Gefängnis umgewandelt. Da diese Umwandlung durch Urteil geschieht, kann die Gefängnisstrafe durch Erlegung der Busse nach diesem Umwandlungsurteil nicht mehr abgewendet werden, sondern der säumige Gebüsste muss die Strafe absitzen und wird im Schweiz. Polizeianzeiger ausgeschrieben, damit ex der zuständigen Behörde hierfür zugeführt werde. Wir können Ihrem Chauffeur deshalb nur raten, Einspruch zu erheben oder aber die Busse zu bezahlen. Sollte ihm dies nicht auf einmal möglich sein, so soll er den zuständigen Gerichtspräsidenten höflich anfragen, ob ihm nicht die ratenweise Tilgung gestattet werde. * Anfrage 932. Haftung für geliefertes mangelhaftes Material. Ich habe an einem Wagen u. a. folgende Reparaturen vollführt; 1 Zylinderblock, 4 •Selten und- Kolben ersetzt. Nachdem der Wagen zirka 2000 km gefahren wurde, brach -plötzlich ein Kolbenbolzen, wodurch natürlich beträchtlicher Schaden angerichtet wurde. Es wurde festgestellt, dass der Bolzen infolge schlechten Materials (laut Expertenbericht) seinen Anforderungen nicht genügte. Wer bezahlt nun die Reparaturkosten? Der Kunde macht infolge zehntägiger Nichtbenutzung des Wagens einen Schaden von über 300 Fr. geltend. Kann ich den Lieferanten des Bolzens für den ganzen Schaden haftbar machen? Oder hat auch der Kunde ein gewisses Risiko auf sich zu nehmen? Ich muss noch bemerken, dass der Lieferant mir sämtliche defekten Teile, gratis ersetzt hat, sich aber weigert, für den weitern Schaden aufzukommen. H. Seh. in Z. Antwort: Aus Ihrer Anfrage ist nicht ersichtlich, 1. ob Sie nur die Reparatur ausführten und die Ersatzteile in Namen des Bestellers von einer bestimmten Firma bezogen, d. h. für ihn als sein Stellvertreter einkauften. 2. oder aber, ob Sie die Reparatur übernahmen und sich dabei dem Besteller gegenüber verpflichteten, das nötige Ersatzmaterial zu beschaffen. Sind die Voraussetzungen von Ziffer 1 gegeben, so wurde der Eigentümer des Wagens gegenüber dem Lieferanten aus dem Kaufe direkt berechtigt und verpflichtet. Der Lieferant haftet aber für die Mängel der von ihm gelieferten Waren, auch wenn er die Mängel selbst nicht gekannt. Entsteht in- Ihnen zu liefernde Material wie ein Verkäufer. Der Wageninhaber müsste seine Ansprüche gegen Sie richten. Sie hingegen könnten Rückgriff auf den Lieferanten nehmen. * Hand«! u. Industrie» Eine Goodyear-Fabrik in Argentinien. Anfang? Juli ha-t die Goodyear Tire & Rubber Co. mit den Bau einer modernen Reifen- und Schläuche-Fabril begonnen, deren Produktion hauptsächlich den überseeischen Umsatz erhöhen soll. Dio Fabrik wird in Hurlingham. einem nordwestlich von Buenos Aires gelegenem Vorort errichtet. Man rechnet, dass bereits im kommenden Februar mit der Herstellung von Reifen begonnen werden kann. Die Tagesproduktion wird 1000 Reifen und 1000 Schläuche betragen. 400 Personen werden in der neuen Fabrik Arbeit finden. Ausser den zahlreichen Goodyear Reifen-Fabriken in den Vereinigten Staaten, in Nordamerika, Kanada, von Australien und England, besitzt diese Gesellschaft grosse Baumwollplantagen in Arizona und Gummiplantagen im Sumatra und den Philippinen. St von» ne croyez pas qu'une montre bracelet pulsse rtslster aux chocs, c'est que vonsne connalssez pas la montre de pr£clslon NEU? GASGEFULLTE ©SRAM -AUTO - LAMPIN FÜR JNNEN-vSEITEN-UND SCHLUSSLICHT Ersetzen Sie Ihre bisherigen 3 Watt Lampen durch die neuen gasgefüllten S Watt Lampen in der g/eichen kteir?3TfKügG!tornx. Höhere Lichtausbeute. Keine Schwärzung des Kolbens. WeisseresJLfcfrt QMEQA Taxi-Locatioo Conduite Interieure DELAGE 6 places, pouvant etre utilisee pour la location ou le taxi, est ä ceder pour fr. 3000.—. 8789 Garage Segessemann & Perret ä Neuchätel. RESTE EM 4 ET 6 Oft LE JUSTE MILIEU AUTO-LICHT J. BARFUSS, ZÜRICH 4 Werdstr. 81 Nachf. v. Th. E. Wild Reparaturen von Dynamos, Magnetos, Anlassern, und Batterien samtlicher Systeme. Eigene WickUrel. Tel. Uto 65.93 das einzig zuverlässige Entkalkungs - Mittel greift weder Porzellan, Metall, Gummi noch Packungen an, ist giftfrei und nicht feuergefährlich. Bei Kühlern wird die Ueberhitzung um die Hälfte vermindert und die Lebensdauer verdoppelt. Boiler, Heisswasseranlagen und Zentralheizungen sparen bis 50 °/ 0 Heizmaterial. Erhältlich in Garagen and Installations-Geeohiften. H. Pf isler-Schlaepfer, Rüschlikon Chem. teehn. Produkte. Telephon 350. Prospekte, Referenzen, Zeugnisse zur Verfügung.