Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.093

E_1930_Zeitung_Nr.093

o AUTOMOBIL-REVUE 1030

o AUTOMOBIL-REVUE 1030 — Stelle gesucht! Gelernter Schlosser, gegenwärtig in einer Reparaturwerkstätte tätig, 24 J. alt, solid und kräftig, Sucht Stelle als 47311 Chauffeur auf Lastwagen. Gefl. Off. an Ernst Freivogel, Garage R. Biland, Näfels (Glarus). sucht Stelle zur besseren Ausbildung f. Autos zu einem guten Meister über den Winter — Kost wenn mögl. b. Meister. Lohn nach Leistung. Eintritt Mitte Nov. Offert, unt Chiffre 47370 an die Automobil-Revue, Bern. Stelle gesucht! Jung., aus d. Lehre getr. Velo- u. Motorrad-Mechaniker Lehrstelle- Gesuch ! Für jungen, kräftigen Burschen wird per sofort in gut eingerichteter Autowerkstätte Lehrstelle gesucht. — Offert, unt. Chiffre 47375 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, tüchtiger AUTO- MECHANIKER (Militär- Chauffeur) sucht Chauffeurstelle Last- od. Lieferungswagen bevorzugt. — Offert, unt. Chiffre 47365 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, selbständiger Automechaniker sucht Stelle in Garage od. bei Privat- Herrschaft. Offerten gefl. Chiffre 47381 an die Automobil-Revue. Bern. Gesucht in Landhaus einer Stadt der Ostschweiz kinderloses Ehepaar, ev. mit 1 Kind nicht unter 6 Jahren, der Mann als Gärtner-Chauffeur die Frau als Wäscherin, Büglerin u. Putzerin. Der Mann muss gelernt. Gärtner u. zuverlässiger Fahrer sein. Eintritt 1. Jan. 1031, ev. früher. — Offert, m. Zeugnisabschr., Photos, Referenzen und Lohnansprüchen bei freier Wohnung und Heizung unter Chiffre 47386 an die Automobil-Revue, Bern. Junger, kräftiger, ßolid und arbeitswilliger Chauffeur sucht Stelle auf Luxus-, Liefcrungs- od. Lastwagen, ev. als Mitfahrer. Verrichte auch andere Arbeiten. Off. ierb. an H. Trabold, Chauffeur, Zollikofen. 47329 nnheim cnoTialhaus für Auto SP Zürich 1, Zähringerstr. 32 welcher speziell bei den Garagen der Ostschweiz gut eingeführt ist. Für richtigen Herrn gutbezahlte Lebensstellung. — Bewerber mit eigenem Auto belieben Offerten unter Angabe der bisherigen Tätigkeit, Gebaltsansprüchen, Photo und wenn möglich Telephon- Nummer zu richten unter Chiffre 473711 an die Automobil-Revue. Bern. Günstige Occasionen! Arbeitskräfte mit Grundbegriffen der Branche. Bewerber: mit nur prima Leumund, die auf eine Vertrauensstellung ernsthaft reflektieren, wenden sich mit Lebenslauf und Bild unter Chiffre Z. 1777 an die 47387 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Bedeutende Impori-Firma sucht erstklassigen REISEVERTRETER Gesucht LASTWAGEN 2-214 T., mit normaler Brücke u. geschl. Führersitz. Off. m. Angabe der Wagentype, Motorstärke, Zylinderzahl sowie Zustand d. Wagens unt. Chiff 47382 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue Bureau Zürich Zürich ZÜRICH, dm 13. September 1930. de Ire force, bien introduit aupres des garagistes de la Suisse romande. Place stable et bien retribuee pour personne serieuse. CandidatB possedant auto voudront faire offres avec curriculum vitae, photo et si possible no. de telephone sous Chiffre 47371II ä la Revue Automobile. Berne. Vor 25 Jahren sclion inserierten Firiien in der AUTOMOBIL-REVUE, die seither und auch heute noch zu unsern ständigen Kunden gehören. Würden die«« Inserenten ihre Anzeigen bei uns immer wieder erneuern, wenn sie nicht deren Mutzen festgestellt hätten ? LANCIA-LAMBDA, Torp., in la. Zust, Fr. 3800.— LANCIA-LAMBDA, Ballon, frisch gestrichen, «sss Fr. 3500.— Chef Mechaniker FIAT 503, Torp., mit 6 Rädern. Fr. 2800.— FORD, Torp., Modell 1927, Fr. 900.— Anfragen gefl. an W. Obi, Automobiles, Münsingen. zur selbständigen Leitung der Reparaturwerkstatt m. Zur erstklass. Wagenpflege baldiger Eintrittsmöglichkeit. Verlangt wird: Gründliche Kenntnisse der gesucht Automobilbranche, Erfahrung in der Behandlung- u. tüchtige und willige, jüngere Ausführung von Reparaturen an Amerikaner- und Europäer-Wagen, gutes Organisationstalent zur rationellen Einteilung der Arbeit, gewandt im Verkehr mit der Kundschaft und erfahren im Auffinden von Störungen. u Was unsere Inserenten sagen! a S S O !i änrem Geboten wird: Neben fixem monatlieben Salär Gewinnbeteiligung an Werkstatt-Abteilung, eventuell ist: auch Beteiligung möglich. Energische, seriöse, gut präsentierende Interessenten, mit Nachweis über bisherige Tätigkeit, sind gebeten, sich unter Angabe der Ansprüche, und Referenzen zu mfelden unter Chiffre 0. F. 693 Seh. an Orell Fiissli- Annoncen, Schaffhausen. 47351 wie lob Ihnen BOßon heute auf Ihre Anfrage bin mitteilte, natta Ion Diener mit den Insartlastn In Ibr«> Blatt« den besten Erfolg. AU1O-1ATH.EREI OTTO KUISTiRiR CEUMION: HOH.1I.I6 • nilNHALDf TRASSE || . POSICHECH-HONIOVIII.I1U LOWenstraase 51 Ea traf häufig ein» dass loh Anfragen oder Auftrag» •on Leuten erhielt, die bisher noch nicht meine Kunden gewesen, waren, und die eioh ausdrücklich auf mein Inserat In der Auto-Hevue bezogen. Solche Erfahrungen konnte ich bei luifiea» ffechblatte machm. Ich empfehle aicfc Ihnen Automobilfirma sucht v©rlasr. Administration. Prrmlc ClirTinrio- TTATJWAr! 4 _r- TT.H„^^„ Blatts besten Erfolg ... deres Fashbtatt. . . j haon'tung ZURÜCK Zu verkaufen wegen Anschaffg. eines kl. Wagens Lancia Lambda Kauf-Gesuch! 6-P1., m. Ballon u. Cielouvort, in tad. Zust., m. all. Eomf. Preis 8500 Fr. Erfr. Tel. 42.650, Zürich, Rotbuchstr. 3, H. Rosehberger. 2 Pneus u. Schläuche, 775 X 145 oder 750 X 150, gut erhalten. 473901 A. Frank, Kerzers. ou GRAND-SPORT (meme aeeidentee), moderne. — Offres detaillees: Garage Villars, Versoix, Geneve. Importante maison d'importation e h e r e h e REPRESENTANT CHASSIS On cherche 47334 VOITURE COURSE Ausstattung Mecanicien pour autos, ayant terimne son apprentissage, cherche place en Suisse romande ou en France. Excellentes references ä dl»- position — Offres sous chjffre 47335 ä la Revue Automobile, Berne. Mechaniker j 25jähr., mit Fahrbewillig., wünscht sich in der Autobranche noch besser auszubilden und sucht Stelle in Garage od. als Fahrer. Offerten unter Chiffre Z. 1771 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Gesellschaftswagen Sofort verkäuflich ein CAR ALPIN SPA Typ 30, wie neu, 24 PL, Licht u. Anlasser, ganz mod. Allwetter-Kaross. m. Kurbelverdeck. Ev. vrird kleinerer FIAT-Car Alpin, gut erhalt., in Tausch genommen. — Offerten unt. Chiffre 46539 an die Automobil-Revue, Bern. ANSALDO geschlossen, 4/5-Plätzer, Ballonpneus, 2 Reserveräder, prima Bergwagen, zu Fr. 3000.— zu verkaufen An Zahlung nehme Kassenschrank oder Möbel. Offerten unter Chiffre 47390 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht Zweiplatzer- Sportwanen nicht unter Modell 1925. In Frage kommt nur wirkliche Occasion gegen bar oder event. Tausch gegen neueres Motorrad. Off. unt. Chiffre 47389 an die Automobil-Revue, Bern. Suis acheteur d'un CHASSIS Chevrolet voiture modele annee 26 a 28, complet, sans carrosserie. — Faire offres avec prix ä Ch. Muttiliier, Romont. 47391 Das Automobil ist seinem Besitzer meistens ans Herz gewachsen. Es darf ihm daher nicht gleichgültig sein, tn wessen Hände er es ribt Wenn Sie einen wirklich zuverlässigen, arbeitsamen, strebsamen Chauffeur einzustellen wünschen, dessen ständige Sorge nebst sicherem Fahren in der stets sauberen Instandhaltung Ihres Wagens liegt eo machen Sie ein Inserat in der «Automobil-Revue », denn Sie können immer beobachten, dass nur die intelligenteren, regsameren Berufsleute die euten Fachorgane halten. Schreiben Sie also im Bedarfsfalle sofort an die Automohil-Revue In Bern. OBERINGENIEUR 35 Jahre alt, langjähriger Leiter eines der bedeutendsten Werke für Omnibusaufbauten Deutschlands, beratendes Mitglied des Normenausschusses für die Omnibusse der deutschen Reichspost, durchaus firm im Bau von Omnibus- und Spezialaufbauten in Stahl, Holz und Leichtmetall, Fahrdrahtbussen und Leichthiebwagen, mit besten Erfahrungen aller bestehenden und in Deutschland gebauten Stahlkonstruktionen, der gleichzeitig die einschlägigen Kalkulationen und die Bauüberwachung im Betrieb übernehmen kann, sucht sich zu verändern. — In Frage kommt nur durchaus selbständige, verantwortungsvolle Stellung, ev. Einrichtung und Leitung des gesamten Betriebes. la. Referenzen von Verkehrsunternehmungen, Behörden, Stadtverwaltungen. Gefl. Angebote bitte unter Chiffre 47380 an die Automobil-Revue, Bern.

II. Blatt BERN, 4. November 1930 II. Blatt BERN, 4. November 1930 Technasche Die Ford-Werke in Dagenham (England) werden den Betrieb anfangs 1931 aufnehmen. Ford wird in diesen Werken über 20 000 Arbeiter beschäftigen. Die hier erzeugten «britischen» Fordwagen sind hauptsächlich für den englischen Markt bestimmt. Ein neuer Oelfund in Deutschland. Kürzlich ist in Deutschland bei Bohrungen wieder ein Erdölfund gemacht worden, der verüiältnismässig grosse Mengen Oel liefert. An solche Nachrichten werden aber stark 'übertriebene Hoffnungen geknüpft. Richtig ist, dass die Gewinnung in der letzten Zeit stark zugenommen hat, trotzdem erreichte die gesamte deutsche Erzeugung der Menge nach knapp 8 Prozent des deutschen Verbrauches. Daran ändert auch die neue Quelle wenig. Dann aber muss daran gedacht werden, dass das deutsche Erdöl viel schwere paraffinhaltige Oele enthält, die, wenn man daraus einen Motorbrennstoff erhalten will, durch besondere Reinigungsanlagen herausgezogen werden müssen. Derartige Anlagen existieren zur Zeit in Deutschland nicht, weil sie sehr kostspielig sind und man Bedenken trägt sie zu errichten, da in der Regel die deutschen Quellen schon nach 4—5 Jahren wieder versiegen. Bessere Sicht bei Nebel. Dichter Bodennebel bedeutet für den Motorfahrzeugverkehr eines der grössten Hemmnisse und zugleich eine der grössten Gefahren. An eine Bekämpfung des Nebels selbst ist vorläufig nicht zu denken. Es gilt deshalb nach wie vor, Mittel zu finden, die seine unliebsamen Wirkungen mildern. Seit langem ist bekannt und physikalisch erwiesen, dass gelbliches bis rötliches Licht den Nebel besser durchdringt als z. B. Blau- oder Violettlicht oder gar Weiss, und zwar deshalb, weil die einzelnen Wassertröpfchen, aus denen der Nebel besteht, die betreffenden Lichtsorten nicht mehr brechen. Mit Gelbscheiben, die vor die Scheinwerfer gesetzt werden, hat man sich diese Tatsache schon zunutze gemacht. Einen Schritt weiter ist aber noch der Erfinder der gegenwärtig zur Einführung gelangenden «Nebelbrecher»-Vorsatzscheibe gegangen. Anstatt der einen Färbung, hat er der Vorsatzscheibe zwei Färbungen erteilt, nämlich gelbrot und violett, während ausserdem ein Teil der Scheibe weiss gelassen wurde. Die weisse, klare und durchsichtige Fläche befindet sich als Kreissegment an der untersten Stelle des Vorsatzglases. Sie lässt somit nur diejenigen Strahlen aus dem Scheinwerfer austreten, die normalerweise abwärts verlaufen und deshalb nach kurzer Distanz auf den Boden treffen. Es ergibt sich damit die erforderliche Nah-Beleuchtung, der auch starker Nebel nicht viel anhaben kann. Die rotgelbe Zone des Glases bildet ein in den Kreis eingeschriebenes Dreieck mit obenliegender Spitze. Die Strahlen des Scheinwerfers, die dieses Dreieck passieren und dabei rotgelb gefärbt werden, sind infolge der Anordnung des Dreiecks ebenfalls zum grössten Teil abwärts gerichtet, zum Teil gehen sie geradeaus und ein kleines Bündel geht schräg aufwärts. Diese Strahlen bilden das Fernlicht. Durch ihre Färbung haben sie ein grosses Durchdringungsvermögen. Die Scheibenfläche um das Dreieck und das weisse Segment herum ist schliesslich violett gefärbt. Das von ihr ausgestrahlte violette Licht geht hauptsächlich nach oben und stellt mit seiner geringen Durchdringungskraft und deshalb schweren Sichtbarkeit gewissermassen einen Mantel um die wirksamen Strahlen herum dar, der verhindert, dass der Fahrer durch sein eigenes Licht geblendet wird. Fahrversuche bei dichtem Nebel ergeben, dass durch diese «Nebelbrecher»-Scheiben die Sicht tatsächlich vielfach verbessert ist und die Unannehmlichkeiten des Nebels entsprechend verringert sind. at. Die Elementarregeln des Schaltens. In kurzen Zeitabständen werden wir von Lesern immer wieder aufgefordert, Artikel über das Schalten zu bringen. Dem Bedürfnis nach solcher Aufklärung nach zu schliessen, muss das richtige Schalten geradezu enorme Schwierigkeiten bereiten. Natürlich können wir uns trotzdem nicht auf alle einzelnen Wünsche einlassen, und in manchen Fällen sehen wir uns genötigt, den Hilfesuchenden auf Artikel zu "verweisen, die in der «A.-R.» bereits früher erschienen sind. Abb. 1 Immerhin halten wir den Zeitpunkt für gekommen, um wieder einmal die Elementarregeln über das korrekte Schalten etwas aufzufrischen. Grundregel: Um korrekt schalten zu können, muss man wissen, wie ein Wechselgetriebe aussieht und — was noch wichtiger ist — was beim Schalten vor sich geht. Eine geräuschlose Schaltung ist nur möglich, wenn die miteinander in Eingriff zu bringenden Zahnräder eine annähernd gleiche Umfangsgeschwindigkeit aufweisen. Ist dagegen ihre Umfangsgeschwindigkeit verschieden, so holpern die Zahnräder übereinander hinweg und lassen sich nicht ineinanderschieben, «es kratzt». Grundregel 2: Man muss wissen, dass sich die Umfangsgeschwindigkeit des einen Zahnrades durch geschicktes Manipulieren mit dem Kupplungs- und dem Gaspedal beliebig regeln lässt. Erkennen lässt sie sich zwar nicht direkt, aber man kann sie mit der Zeit genau genug abschätzen, indem man auf die Motortourenzahl achtet, und zwar mit dem Gehör. Zu jeder bestimmten Fahrgeschwindigkeit gehört im direkten Gang eine bestimmte Motortourenzahl a, im zweithöchsten Gang eine höhere, bestimmte Fahrgeschwindigkeit b, im dritten Gang eine bestimmte, noch höhere Motortourenzahl c usw. Das ganze Geheimnis des sauberen Schaltens besteht darin, zu wissen, auf welche Tourenzahl man den Motor bringen muss, im Moment, bevor man den Schalthebel von der Leerlaufstellung in die Stellung des gewünschten Ganges bringt. Ein Beispiel: Man fahre im direkten Gang und wünsche den zweithöchsten Gang einzuschalten. Im zweithöchsten Gang wird die Abb. 2 Motortourenzahl nachher höher sein. Eine saubere Schaltung kommt also dann zustande, wenn man im Moment des Einschaltens des zweithöchsten Ganges den Motor schon auf dieser betreffenden höheren Tourenzahl hat, und zwar bei entsprechend Komplette Garage-Einrichtungen Benzintankanlagen - Wagenheber - Luftsäulen Fettpressen - Rotor-Kompressoren System Weber usw, durch die Albisrieden-Zunch Letzig rabenstrasse 16 Verlangen Sie kostenlose Beratung und unverbindliche Offerte I EN SU/SSE ROMANDE HIAISONS RECOMMANDEES PAUL TURIAN 4, r. Richemont Q E NEVE Tel. 25.620 STOCK de PIECES DETACKEES adaptables pour voitures HAT, AN SALDO, LANCIA et sur commande autres marques italiennes AVENUE DE LA GARE. - TEL. 113 GARAGE VISCARDI & CIE. Atelier mecanique, service de depannage. — Box particuüers. Tontea fourniture» et pneus en stock Aa-ence PEUGEOT GARAGE CENTRAL b. A FRIBOUR& (anc. F. Dafflonl Telephone 506 Auto-Taxis. — Ambulaace. — Service jour et nait Reparations et revisions. — Service de depannage Aigle Garage Blanc Telephone 136 Reparations. fournit. generale». rtÄnannasre 'onr et nuit Ave n< lies AUESiCE FIAT Rgparaüons, serv.dlpannage, gquip. Bosch, stock Michelin, tölerie, peinture pistolet. Mlöphone 37, Prix modir&s A. KUXZ. technicien. Tout mecanicien avise atiüse ia Kerne Automobile pour faire connaitre son etablissement. LAMPEN