Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.092

E_1930_Zeitung_Nr.092

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1930 — N° 92 ApyrWo.14 allein Fr.30- HEIZAPPARAT „North-East ApyrNo. M mit SchuhkästenFr.40.- Sehr bewährt-Rasche Erwärmung des Motormums-Betriebssicher-Prospekt gratis HENRI BACHMANN BIELsPiTALsmub Automobilist es ! Essayez le Basculeur,, STA1S et renaeignez'vous auprös de ceux qui en ont muni leur automobile. Vous sevez convaineus. — II abaisse, sans lesdiminuer, les iaisceaux de projeotion des phares. La route est toujours bien dolairee. — Paites-le poser par votre garagiste. Belpstrasse 24 C. J. JIECJEVET - GEiVEYE CSchaefei* Elektr, Auto- u. Motorrad-Zubehör Ihr Limousinendach oder Autoverdeck in Ordnung sein, r- Schützen Sie es daher rechtzeitig mit dem bewährten. das Ihr Autoverdeck unempfindlich gegen alle Witterungseinflüsse macht und ihm wieder ein neues Aussehen schenkt. Preis pro Pint-Kanne PRESERVÖ,- schwarz, f. Kautschukstoff, Fr. 7.50,. Leicht selbst anzuwenden. Zu be-~ ziehen durch den Auto-Sattler oder Reparatur-Werkstätten ZÜHch 2 Lade-Station Gutenbergstrasse „LtXCCLs" Service Station! Service Station „French- Willard"-Batterien Sl vons ne croyei pas qu'une montre bracelet pnlsse r^sister aux chocs, c'est que vous ne ronnalssez pas la montre de preclslon 1/HEUItE EXACTE l»Ol!R LA" VIE TOUVISBIIUS Automobilisten. berichtet von Euren Auslandiahrten. Wir haben in der letzten «Tourismus»-Ecke die Bitte an alle Auslandfahrer gerichtet, uns von ihren Fahrten zu berichten. Auch von Ihnen erwarten wir einen Beitrag. Wenn Sie also Ihren Auslands-Reisebericht noch nicht abgefasst haben, so setzen Sie sich bitte gleich dahinter. Haben Sie mehr als eine grosse Reise unternommen, so schlckn Sie uns ruhig mehr als einen Bericht, wir werden jeden verwenden können. dem der Fall war von grundsätzlicher Bedeutung. Er wurde seiner Zeit dem Staatsanwaltschaft überwiesen, und der Staatsanwalt plädierte nun im Sinne der klägerischen Eisenbahn. Der Gerichtssitzung vom 21. Oktober yorgängig waren zwei Besichtigungen bei Nacht, wobei festgestellt worden war, dass die Reflextafel ganz ungleich auf die Beleuchtung rechtsfahrender Autos reagierte. Gegen die Behauptung, dass diese Kataphoten als einziges Warnungssignal der geschlossenen Barriere der heutigen Verkehrssicherheit durchaus nicht entsprechen, wehrte sich niemand. Verschiedene Beispiele des Verteidigers bewiesen auch deutlich das Ungenügende dieser Scheiben. Auch. stehe die genannte nicht genau im rechten Winkel zur Strasse. Die Praxis widerspricht im Falle dieser «Warnungstafeln» sehr oft der Theorie .Es muss schliesslich auf die örtlichen Verhältnisse Rücksicht genommen werden, und in dieser Hinsicht weiss man allgemein, dass die grosse Barriere Mit der Publikation werden wir in dervon Krummenau ein Sorgenkind der Fahrer wie nächsten oder übernächsten Dienstagnummer beginnen. Wir warten auf Sie! Es ist auch früher schon eine elektrische Be- der Bahn war. leuchtung durch die Bahn diskutiert worden, eine Zuschriften sind an das Touristik-Bureau Beleuchtung, die hier unbedingt am Platze ist. der « Automobil - Revue », Bern, Breitenrainstrasse 97, zu richten. barriere handelt. Man hat der Kosten wegen die Schon aus dem Grunde, da es sich um eine Kurven- Erstellung dieser Beleuchtung abgelehnt. Wenn auch der hier genannte Fahrer wegen fahrlässiger Eigentumsbeschädigung und Uebertretung der Fahrzeugbestimmungen mit einer Busse von 40 Fr. und Ifi3 Fr. Kosten belegt wurde, was dem etwas zu Touren-Antworten: schnellen Tempo zuzuschreiben ist, so bleibt doch T. A. 590. Tagestour von Paris aus. Ich empfehle Ihnen die Ausführung der folgenden reizvollen Tour, die Sie in die Wälder im Osten von Paris und die abwechslungsreichen Täler des Grand- und des Petit-Morin führt. Die Fahrt iat gerade im Herbst besonders genussreich. Sie verlassen Paris durch die Porte de Picpus. Ueber Joinville und Champigny durch das Bois Notre-Dame nach Ozoir-la-Ferriere und zur Strassenkreuzung Bellecroix. Hier scharf nordwärts (Strasse links,der Fahrtrichtung) und stets durch prächtige Waldungen über Pontcarre und Villeneuve-le-Comte nach Pezarches. Hier weiter auf Strasse D 1. Diese verlässt bald den Wald und erreicht das interessante Coulommiers. Hier ändert sich die Landschaft mit einem Schlag. Durch das Tal des Grand-Horin aufwärts nach La FertÄ-Gaucher. Strasse nach Nordost (D. 15) benützen, die zum Hochplateau ansteigt. Kurz vor MontmiraU prächtiger Aussichtspunkt. Von Montmirail erst west- dann nordwestwärts durch's Tal des Petit- Morin über Sablonniereg nach Fert6-sous-Jouarre (in der Nähe interessa 'P> Abtei mit Krypta). Auf Strasse C. 3 nach Lizy-sur-Ourco;. Richtung ändern (Südwest, G. 17) und über Meaux. Esbly Lagny, Chelles und Nogent s. Marne zurück nacb Paris. Die ganze Strecke ist 218 km lans. lässt sich also in einem Tag ruhig und mit Genuss abfahren. Viel Vergnügen! P. H. in P. T. A. 591. Basel—Bremen. (Es sei zu folgender Route geraten: Basel, Müllheim. Freiburs. Hausach. Freudenstadt, Karlsruhe. Heidelbere (Schloss, Neckar) Weinheim (Bergstrasse). Bensheim, Darmstadt, Gross-Gerau (Rheinbrücke), Binden (Mäuseturm), Bacharach (Burgen), Koblenz (Ehrenbreitstein, Mosel) Andernach, Sinzig. Bonn. Köln. Von |i!e¥ über Overath, Olpe, Grevenbroich. Meschede, lippstadt. Güterslob, Bielefeld (Johannisberg, Sparrenburg), Herford, Minden (Porta Westfalica), Uchte, Bassum Syke, Bremen. In 12 Tagen können Sie die Reise leicht machen, ohne dass Sie sich allzusehr beeilen müssen. P. Seh. in E. grundsätzlich die Tatsache bestehen, dass diese heutige Art Bahnverkehrssicherung — also durch die Kataphoten — besonders bei der Krummenauer Barriere ungenügend ist. Eine gute, möglichst elektrische Beleuchtung würde die Bahn wie die Fahrer vor grösseren Schädigungen bzw. Unglück unbedingt schützen und die immer wiederkehrenden Unannehmlichkeiten beiderseits ausschalten. F. B. Aar gan Aargau Appenzell JL-Eb. Bern Bein Barn T. A. 592. Mönchen—Salzbura. Nach den neuesten österreichischen Strassenberichten ist die Strecke München-Wasserburg-Salzmirjt durchgebend in gutem Zustande. Red. Touren-Fragen: T. F. 593. Den Haag. Welches ist die beste Route von Biel nach dem Haag? Wieviel Zeit ist für die Fahrt etwa: zu veranschlagen? Wird für einen längern Aufenthalt in den Niederlanden eine Aufenthaltsgebühr erhoben und wie hoch ist diese? W. Z. in P. «Autofallen.» Ein Leser unseres Blattes berichtet uns folgendes: Wie ich Ihnen kürzlich gemeldet habe, funktioniert die einträgliche Bussenfalle Kilchberg-Horgen wieder. Eine andere, noch schlimmere Falle im gleichen Bezirk traf ich am Samstag, den 18. Oktober, mittags gegen 1 Uhr, im Sihlwald an. Vor mir fuhr ein Wagen mit Basler-Nummer, eifrig bestrebt, mich nicht vorfahren zu lassen, was mir bei dem flotten Tempo des «Vordermannes» auch nicht mehr nötig schien. Beim Bahnübergang bei der Station Sihlwald (wir fuhren gegen Zürich) fanden wir die Barriere offen und der Vorderwagen passierte sie in dem Moment, als ich von Zürich her den fälligen Zug Sihlwald an 12.48 nahen sah, das heisst, ich sah das Dach und den Kontaktbügel der Lokomotive plötzlich über dem die Aussicht verwehrenden Bord auftauchen. Ich hielt knapp vor der Barriere an, der Zug ebenfalls wenige Meter vor der Strassenkreuzung, somit war ein Unglück vermieden. Die Schranke blieb offen, ich fuhr durch und nach mir dann auch der Zug bei noch immer offener Barriere. Wäre es nicht klüger, man würde mehr auf Unfallverhütung als auf schikanöse Kontrollen bedacht sein, vorab im Bezirk Horgen? G. L. in Z. Die geschlossene Barriere. Ein Leser schreibt uns: Am 9. Dezember 1929, abends halb'9 Uhr. fuhr ein Autofahrer, von Ebnat kommend, in Krummenau in die geschlossene Barriere beim Niveauübergang der Hauptstrasse im Dorfe. Es war etwas neblig, eine spezielle Beleuchtung besass die von anderen Fällen her bekannte Barriere nicht. Es waren einzig auf jeder Barrierenseito je eine Reflektortafel — sogenannte Kataphoten — angebracht, eine Metalltafel mit Linsen, die, wenn der Lichtkegel auf sie fiel, sofort die geschlossene Barriere kennzeichneten. Da Nebel lag, der Abend ohnebin dunkel und eine andere Beleuchtung nicht am Barrierenplatze, sah der Fahrer die Barriere zu spät, fuhr rechts vorn in die Drähte und beschädigte die Barriere, ohne allerdings den Bahnverkehr zu gefährden, da der Zug noch auf der Station 'stand, der Fahrer sofort zurückgehen konnte und auch dem Geleise nicht zu nahe gestanrlpn hattn. Der Schaden betrug 22 Franken. Es handelte sich nun weniger um diesen kleinen Schadensfall des als sehr seriös bekannten Autofahrers, der diesmal immer- TIITI TYiif anrrnV»lif*Ti ??O tm rflnw*Ti ^IQC T^rtT>f f,,Tm on«_ Bern Sohwjl Sehwy» Solottrarn Sototnura nrargan rtraigao rhuigan flmrgao rhnrgan Waadt Waadt Zürich Zürich Zürich Kanton Scrasse Nr. b Eemet- Kbfffl-Belllkon Lenzborg: Landstr. A vom Seetal bahnüebergang bla rar Aa-Bachbrttcke. ätosastrasse Anbbraeke bot BOno %. A. «ureo a. k„ HltmJorücke Trasse Zollhaos- Schwere! berg. Strae- «enstuck ELoi'landen- Steinbach ionlz: Köniwtrasse zwischen Habackerquartier and Konfum ond Stattonsstrasse «wtaohen neuer Konlzstrasse o. Sobwarnnburgrtrasse. Simmentaleretr. anterbalb Erlenbach. TOOJ de TreiDe-ßroc. Kantonsatraeae UJjero-Olten bei Oberkirch and 8t. Erhard. Lachen-Siebnen •alothiim-BiedlioIz Enhenbaoh, Staate- Str. v. „Adler" bte lam ,Kreoi" and vom „Sternen" bis Obergasse Eiehterawu-B*ch Solot rrarn i Baaelstrasse v.d. Station Baseltor der elektrischen Strassenbahn i. N. a bis zur Stadterense gegen ffeidbroimen Matzingen: Mnrf. brücke Cxi dar Mühle. Arbon. St. OaUenstr. von Landtroartstr. bte Stachen Thnrbrttcke BOrglen Staatsstraste I; RogpwU-Ehnafc Kantonsstrasse Nr. I zwischen AUaman 'lud Bolle. Strasscn Bemerkung*» Ab ö. Okt. für ca. 4 Wo eben gesperrt. Ge«perrt vom 27. Okt fir ca. 14 rage. Dmleitmg Tla AugnitinkeUentr < > Bahnhofstrasae. Gttperri bis aaf wetteren Umleitung: Personen w». gen öbei alt* Btn*M, Lastwagen über Trogeiu *Hi Lastwagen aoei H ion> aen 6« aat weitere« g*> »perrt. 81i aai weiteres für La** ao'os gesperrt Fahrverbot rar Lastwagen und Aatocars Gesperrt; Umleitung da« Verkenn Fiscbermat. tell-Könll flbei Waldegg- and SchvaaenborgstnaMi Gesperrt; Lokale uml«l> tung. Gesperrt " :~ v Qespern vom 22. Bepfc bis Ende Okt. Ural«*, taugen: a) Lus»n>*Bn»> wtNGroaiwangaD-Ettla« wU-DagmerBellen od. b) Lnjorn-Wolbnjeo-WU. li»an-Dagmersellen oder e) Laxem- Sem paoh-EJch -Banoe>EttinrU-Dac merseUen. QlnzL gesperrt Ysl. Bvpti bis ea. Ende Oktobtr» Umleitung ab»t SAoktB Uznacb-Jona, Getpem ab 8.8«ptunbar bis 18. Novembei. Cm. lettana ab»i Klebtenwil- Wylen-Freienbach. Gesperrt ab 8. mptembar bis 20. Novembei. Cmleitons übei Laaben- Gesperrt. Umleitung de» West-Osv Veikehre tttxr Af't'sboli in umgekehrt» üichTing fiber Wangen in dei Aare. Gesperrt, nmiettrmgen: a) aichnmo Oentingen- Balstbal-Hasel: Leicht, fahrieage Ober Bahn« hotplats-ZnchnrU-Dere» dingeD • Waagen a. iU> WledJIsbacb: Lastfahl» ieane über Bahnhof platt - Zuchwll - Dereo» dingen • Henoonbaeh- OW t>) Richtung Ölten: G». samter Verkehr übor ZncbwU - Derendingen • Herzogen baehsee-Olteni ei Qegenncbte. v. Bawl- Bauthai xler Ölten- Oensingeo nacb Solo» *.baru IL Bem-Biei nsw. alle Fahrzeug» Ober WUilhofbrOcke • Lnter- Daob-Zncbwu. Abzweigung von dev Hanputrane geg. WQIU tioibrücke b»t Station Hinternednol» d.B -N.B, Strecke WttlihofbrOcke- Lnterbaob (8tat. 8J)JJ) Zuctarü) mu ELnbahn* verkehr in oben {•• nanntet Bichtnng. Gesperrt rar Wagen Ob« 5 Gesamtgewicht. Umleitung aber Wlngl« F*ür gesamten Fahxseng* verkeiu gesperrt. Um* leitung Qber die Bleiche» Oeaperrt. Dmieitong abtr Amriiwli DoiWTi and airuesehrt. Ab 8. Sept. fttr Lsitwnfren mit aber 51 Gesamtge» wich' fttr ca. 2 Monate ,'esperrt. Fttr übrigen Vorkehr steht halbe Pahrbahnbrette (2.2 mj eor Verfügung. Gesperrt. Umleitung Ton aoumtf über Arbon (Bleicbeacrassei nach Neasireb- Egnaah. Gesperrt in dei Richtung Lausanne Gern von S du 45 bl» 18 Uhj IS, Dmiei'ana u:«i die GemetndenrasM von La Gordanna. Perroj, Pont de ui Oooronnrtt«. Cantonsstrasse Hr. Bis am weiteres rar W agen 700 Ptiionstrasse' allei Art von dber 3 iwitthen Strasseoisbeiaag v. Ohamp gesparrt. Donnen 0 PäieriD and den, Weilet ttow Kusnacht: SchiedhaldensiTasaeaeiperrt bli Ende Kov, oberst* Kurve. WetziSon: Strasse Gesperrt bl» ea. MltteSor. Oberwetzikon, LöweD—Kxon& Eulingen: Strasse Ge«perrtbi«c3,lUtt«If0Ti Eolir-Esslingen.

N° 92 — 1930 AUTOMOBIL-REVUE 13 Kreuzbühlstrasse 1 Tel. 28.862 Original SCHNEE KETTE in Qualität von keiner übertroffen, von wenigen erreicht. Generalvertretung: R. M. ROTH Spezialgeschäft für Autogaragen Zürich Bern monbijoustrasse 30 Tel. Bollw. 40.80 Auto-Occasions A-G ZÜRICH - BAOENCRSTR. . 8TAOTQRENZE TELEPHON UTO 6aiO Jedermann seinen Typ! AMILCAR AUBURN AUSTRO-DAIMLER BENZ BERLIET BUICK CADILLAC CHEVROLET CHRYSLER CITROEN CITROEN-Lieferwagen DELAQE DE SOTO DODQE ESSEX FIAT FIAT-Lieferwagen F. N. FORD FORD-Lastwagen HORCH ITALA JEWETT JORDAN LA SALLE LANCIA MAXWELL-Llef erwägen MERCEDES-BENZ MINERVA OPEL OVERLAND PEUGEOT PIC-PIC RENAULT STEYR STUDEBAKER WILLYS KNIGHT 1800 m' AUSSTELLUNGSRAUM. VOLLSTÄNDIG UNVERBINDLICHE, FREIE BESICHTIGUNG. 6-Zylinder-Motor (13 PS)—besonders günstiges Verhältnis von Motorleistung zum Chassisgewicht—mechanische Brennstoff-Pumpe — vollkommene Brennstoff-Förderung bei allen Geschwindigkeiten. Der neue Dodge Brothers' Six kommt im direkten Gang augenblicklich auf Tempo. Niedrige Anschaffungskosten (Preise ab Frcs. 9900.—), niedrige Betriebskosten (niedrige Steuern). Geräumig, schnell und lautlos. Kein anderer so wirklich sparsamer Wagen hat hydraulische Innenbackenbremse, ausgewuchtete Kurbelwelle, einteilige Karosserie und eine so leicht gehende Lenkung. S. A. FRAZAR A.-G., SEEHOFSTRASSE 16, ZÜRICH GBBRÜDER MARTI, EIGERGARAGE, BERN HANS D1EBOLD, HOCHHAUS AESCHENPLATZ, BASEL WIDLER & HÜRSCH, AUTOMOBILE Z.STAHL, ST. GALLEN FR. HÜBSCHER, RHEINGARAGE, SCHAFFHAUSEN el. Licht n. Anlasser, vierradbrems., 2/4pl.. kleinste Steuer, prima Bergsteiger. Fr. 1500. — Flachsmann, Bauma (Zürich). 47238 ANZUGSMOMENT Für hohe Durcli5chnittsgeschwindigkeit DDD BR0THER5 SPECIAL5IX Engl. Kleinauto Auto-Abbruch Unfall- und alte Wagen kauft Zysset Freimrrgstr. 68, Bern. Telephon Bw. 88.1& Leichtmetall kolben die thermisch vergütet sind, verHeren ihren Festigkeitsgrad, wenn sie besonders bei Bergfahrten im überhitzten Motorinnern (Temperatur bis 1700°) heiss und beim nachherigen Stillstand des Wagens langsam wieder kalt werden. Sie nützen sich dann rapid ab und müssen bald wieder ersetzt werden* 1>\ HEÄM KOLBEN Diatherm-Kolben sind nicht thermisch vergütet, sie sind unempfindlich gegen Hitze, sie halten darum am längsten und greifen den Cylinder nicht an. Gewohnliche Leichtmetallkolben besitzen grosse Wärme-Ausdehnung. Um im Betrieb nicht festzubrennen oder anzufressen, muss man sie entweder mit grossem Spiel einbauen oder mit einem oder mehreren Schlitzen versehen, die der Ausdehnung nachgeben. Im ersten Fall klappern die Kolben bei kaltem Motor und verursachen das bekannte Oelaufsteigen und grossen Oelverbrauch und ovalisieren die Cylinder, weil sie schlechte Führung haben; im zweiten Fall geht der Kolben seines grössten Vorteils, der guten Wärmeableitung, verlustig, weil die Schlitze den Wärmeabfluss unterbrechen. Per schlechte Mechaniker sagt: Gewöhnliche Leichtmetallkolben empfehle Ich meinen Kunden, weil es bei ihnen auf einige Zehntelsmillimeter Spiel nicht ankommt und Ich darum mit ihrem Einbau es nicht so genau nehmen muss und weniger Mühe habe; der Kunde versteht ja nichts davon oder merkt es erst viel später. Nicht teurer als andere Kolben! Diese Kolben erhöhen die Motorleistung, sparen Benzin und Oel und klappern nicht. Ausschleifen von Motorcylindern und Ausrüsten mit kompletten Diatherm-Kolben In kürzester Zeit. Verlangen Sie unsere Preisliste und die aufklärende Broschüre: „Notizen über die Diatherm-Kolben.* 1 Diatherm-Kolben bestehen aus der patentierten Spezlal-Alpax- Legierung, deren Wärmeausdehnung dem Grauguss am nächsten kommt. Sie werden darum mit fast ebenso geringem Spiel wie Graugusskolben eingebaut, klappern nicht, haben konstant gute Führung, ziehen kein Oel, und beschädigen die Cylinder nicht. Sie sind auch nicht geschlitzt und der grosse Vorteil des Diatherm -Kolbens, der gute Wärmeabfluss bleibt erhalten, dank seiner speziellen, patentierten Form. Der gute Mechaniker sagt: Nur Diatherm-Kolben baue Ich ein, trotzdem sie sehr gute und genaue Arbeit verlangen; dafür wird es mir der Kunde später danken. Schweizerische Metallurgische Gesellschaft Muttenz bei Basel Telegramme: Plomblei Telephon Muttenz Safran 60.50