Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.098

E_1930_Zeitung_Nr.098

18 AUTOMOBIL-REVUE -

18 AUTOMOBIL-REVUE - REVUE AUTOMOBILE 1930 — J\e 98 Allgemeine Mitteilungen. Communications generales. Die gelbe Liste erschein: in der Regel monatlich einmal. Aufnahmen von Occasionsfahriseugen erfolgen kostenfrei auf Grund des von der Administration aratis erhältlichen Anmelde-Formulares Eine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben wird nicht übernommen, auch werden Auskünfte über ausgeschriebene Fahrteuge von der Administration nicht erteilt; dagegen werden «amtliche Anfragen an die Fahrzeugverkaufer kostenlos weitergeleitet Die Kantroll-Nr. ist bei jeder Anfrage deutlich anzugeben und für |edes Fahrzeug eine besondere Eingabe EU machen. Die Besitzer der Fahrzeuge sind gebeten, die auf Grund dieser Veröffentlichung verkauften Fahrzeuge zwecks Streichung in der gelben Liste sofort abzumelden. La liste iaune paratt dang Ift regle chaque mois Nons y annoncons jrratuit3Tient les vShiculea d'oecasion a vendre, eoi la base de formulaires en'ovfe Rans frais paT l'administration da Journal L'adrniÄstration ne prend aueune reaponsabilite guant aux indination.« contenues dang la liste, maia fera parvenir sans frais, aus pTopriÄtafres de ces vShiculw les dpmandes de renseignement* an! lui parviendront. Le numero de contröle devra fisrnrer vigiblement snr cha

58 1930 AUTOMOBIL-REVUE 15 Für ein schweizerisches Rundstrecken-Rennen. (Schluss von Seite 3.) ebenso sicherer Faktor wäre das Publikum. Einmal würde damit etwas ganz Neuartiges geboten, das neben dem bisherigen Harst von Sportbegeisterten eine Menge neuer Interessenten auf den Plan bringen würde. Dann sind die Wetterrisiken bei Veranstaltungen im Flachland bedeutend geringer als bei Bergrennen. Endlich ist es leichter, die Zuschauermenge zur Entrichtung eines Obolus anzuhalten, die Zaungäste in der Zahl zu reduzieren und damit auch die finanzielle Seite der Sache eher sicherzustellen. Nachdem gerade das Klausenrennen nächstes Jahr ausfällt und damit zahlreiche organisatorische und anderweitige Kräfte, wenn auch nicht ganz frei, so doch wesentlich entlastet werden, so wäre der Zeitpunkt nicht ungeeignet, um den Versuch mit einem Circuit zu wagen. Er müsste fürs erste ja nicht einmal international ausgeschrieben sein, sondern eine nationale Veranstaltung ergäbe ein solides Probestück, das für die zukünftige Erweiterung * der Organisation massgebend sein könnte. Die Voraussetzungen für einen Erfolg scheinen uns mehr als gegeben und der schweizerische Automobilsport würde auf diese Weise in wertvollster Weise bereichert und angeregt. Wer hilft mit? h. Sp •• # nada »Achten Nach den Entscheidungen der Unterkomralsslon der C. S. I. Die Verhandlungen des Unterausschusses der internationalen Sportkommission ergaben, wie wir bereits in letzter Nummer ausführlich darlegten, die überraschende Einführung einer dritten Kategorie für internationale Konkurrenzen. Die «Katalogwagen des dominierenden Types» — mit andern Worten die Tourenwagen — haben Motors eliminiert, man wird dafür ein anderes Kriterium finden müssen. Die Tatsache jedoch, dass endlich auch die Tourenwagen international zugelassen sind, ist so bedeutsam, dass selbst ein anfänglich schlechtes Reglement für die erste Zeit nicht entscheidend schaden kann. Für Aenderungen ist es nie zu spät. Die Kommission beabsichtigte anfänglich, genaue Bestimmungen über die Mischung des Brennstoffes zu erheben. Auch hier drang der von der schweizerischen Delegation vorgebrachte Antrag auf Freiheit in der Bestimmung der Mischung durch, sodass sowohl mit reinem Benzin wie mit einer speziellen Mischung gefahren werden kann. Jedenfalls ist der internationale Sport durch die Aufnahme der Typenwagen in die internationalen Rennen um einen Schritt weiter gekommen, und die Schweiz kann diesen Erfolg als den Durchbruch ihrer Idee betrachten, bo. KLE NIE CHRON Vorwinterfahrten ins Toggenburg. Zurzeit ist die toggenburgische Autostrasse noch schneefrei. Sie war bereits einmal verschneit, so dass sogar der Schneeschlitten fahrein musste und der Wintersport sich allzufrüh schon entwickeln konnte. Das sind immer so Vorstimmungen, die dem Winter vorangehen. Heute also ist die Strasse sehr gut passierbar und der Autoverkehr in diesen Novembertagen ist denn auch ein recht intensiver. Es ist wirklich herrlich, derzeit einen Bumme! durchs Toggenburg per Auto zu machen. Links und rechts der Strasse taucht das Auge in das Grün der Wiesen und von der Höhe grüssen wunderbar die schneebedeckten Häupter der Churfirsten, des Stockberges und des SchindeJberges, so dass es den Sportsmann reizt, hier einen Halt zu machen und einen Sprung in die Höhe zu wagen. Der Skisport wird sich dieses Jahr zweifellos noch viel- weiter ausdehnen, nachdem er ja in den letzten Jahren im Tog- so international Eingang gefunden. Diese Nachricht kommt für die Schweiz sehr erfreulich, die Schaffung ist wohl als ein Er-Hemberg und Rietbad, die beide per Auto genburg einen ungeahnten Aufstieg erfuhr. folg unserer Vertretung in der C. S. I. anzusprechen. Unser Land hat immer wieder auf für den Wintersport. Das wird wieder ein leicht zu erreichen sind, rüsten sich ebenfalls die Notwendigkeit dreier Kategorien hingewiesen, und in nationalen Rahmen auch die- Wettergott ein Missgönner der Freude ist. frohes Wintertreiben sein, wenn nicht der sen Vorschlag realisiert. Mehrere Details des Derzeit lassen sich besonders um die sonndurchtränkte Mittagszeit noch prächtige Vor- neuen Reglementsentwurfes weichen immerhin von der schweizerischen Auffassung ab. winterfahrten per Auto ausführen, was denn So wurde die Bestimmung der Tourenzahl des auch viele zu Ausflügen ausnützen. F. B. Ein begrüssenswerter Vorschlag. Der Au- drang zu diesem Berufe eingedämmt werden tomobilist kennt ein paar kleinere aber müsse. Günstiger beurteilte der zweite Referent, Herr Dr. Jenni, Sekretär des Auto- hartnäckig wiederkehrende Gefahren, die ihn immer unsicher machen und ihn un-gewerbe-Schutzverbandewillkürlich zur Ueberlegung anregen, wie das Berufsberatungsproblem. Im Auftrage Bern-Solothurn, man es « besser machen könnte ». Zu diesen Gefahren gehört auch der bei allen Au- Ausblldungsprogramm für den Automecha- seines Verbandes gab er ein vierjähriges tofahrern mit Recht gefürchtete nasse Asohalt, der in der Dunkelheit so viel Licht nächsten Jahren nach und nach auf dem niker bekannt, ein Programm, das in den aufschluckt, dass man am Volant immer ein Platze Bern eingeführt werden soll. Schliesslich führte der Leiter der Zentralstelle für gewisses unruhiges Gefühl hat. Bei Regenwetter kann es vorkommen, dass man m der Berufsberatung noch eine Anzahl Lichtbilder aus dem Autogewerbe vor : Arbeiten Nacht relativ nur wenige Meter vor sich hin deutlich sieht, werfen noch Strassenlampen des Automechanikers, des Autosattlers, des ihre irrliehternden Reflekte, so kann es vorkommen, dass der Automobilist auf der pech- benützte Diskussion zeigte, wie sehr heute Autospenglers und Automalers. Die eifrig schwarzen Strasse nicht alles sieht, oder die Frage der Berufsberatung im Autogewerbe der Aufklärung bedarf und welche dass er sich bei einer Kreuzung plötzlich einem abgeblendeten Wagen gegenüber befindet. Der Präsident der Sektion Zürich des muss. Der Wichtigkeit des Themas entspre- Arbeit in naher Zukunft geleistet werden T. C. S., Herr Fehr, machte deshalb im chend werden wir alle mit der Ausbildung Schosse seines Clubs den begrüssenswerten des Nachwuchses im Autogewerbe in Zusammenhang stehenden Fragen demnächst Vorschlag, einen Wettbewerb zur bessern Erhellung des Asphaltes auszuschreiben. So gründlicher behandeln und bei jeder Gelegenheit auch auf Vorschläge zurückkommen, regt er beispielsweise an, man sollte versuchen, an Stelle des heute meist verwendeten die dort ausgesprochen wurden. //. tief schwarzen Strassenbelages einen hellgrauen oder hellgelben Strassenbelag zu verwenden. . Auf diese Weise wäre es wohl möglich, auch bei nächtlichem Regenwetter gut vor sich hinzusehen und das noch so starke Licht würde nicht mehr ohne weiteres von der schwarzen Strasse verschluckt und aufgefressen werden. bo. Berufsberatung für den Nachwuchs im Autogewerbe. In Bern fand am Dienstag den 18. November, organisiert durch die Zentralstelle für Berufsberatung und Lehrlingsfürsorge ein Elternabend statt, der ausschliesslich den Berufen des Autogewerbes gewidmet war. Die Tatsache, dass bei den Autogaragen und Reparaturwerkstätten ein starker Andrang von Bewerbern für Lehrlingsstellen herrscht (mehr als doppelt so viel Kandidaten als das stadtbernische Autogewerbe auszubilden vn der Lage ist), gab der Berufsberatungsbehörde Anlass zu dieser Versammlung, die auch stark besucht war. Zwei Referate behandelten die Ansichten der Lehrlinge im späteren Berufe und die heute bestehenden Ausbildungsmöglichkeiten auf dem Platze Bern. Der erste Vortrag, gehalten vom Garagechef Schoch, einem Praktiker, der mehr als 25 Jahre im Berufe steht, betonte, dass die Aussichten heute ziemlich ungünstig seien, weshalb der An- Eintragungen: Samuel Lienhardt-Haug, Autogarage und Rcparaturwerkstätte, Frutißen. Inhaber- Samuel Lienhardt-Haug. von und in Frtitigen. Autogenossenschaft Göskon. Oberob'sgen. Aus dem Vorstand ausgetreten: Walter Strub. AktuaT; seine Unterschrift ist erloschen. Neu in den Vorstand gewählt: Willy Niffeler. Fabrikarbeiter, von Huttwü, als Aktuar Rechtsverbindliche Unterschrift: Präsident. Vizepräsident und Aktuar kollektiv zu zweien Emil Zumsteg, Automechanische Werkstätte, in Neuenegg. Inhaber- Emil Zumsteg, von Etzgen bei Laufenburg, in Neuenesre. Löschungen: Fernand Trolliet. Garage und Reparaturwerkstätte, «Garage de Rive», Genf, infolge Aufgabe des Geschäftes. Gütertrennungen. Camille Beolet. Atelier für Autozubehör. Petit- Saconnex. D?r Inhaber Hippolvle-Camille Beolot, franz. Nationalität, in Genf, ist durch Gerichtsurteil von seiner Gattin Marie-Rosalip-Gonzague geb. Bonnefoy güterrechtlich getrennt worden. Ernens, Autogaraqe, Reparaturwerkstätte. Anund Verkauf von Automobilen, Genf. Pierre-Julien Ernens, von und in Genf, und seine Ehesrattin Simone-Yvette geb. Beraurl haben laut Ehevertrag vom 17 Oktober 1930 Gütertrennung vereinbart. Mietfahrten und Automobilhandel: Eugen Tissot, Autogarage, Wilderswil. Der Inhaber Eugen Tissot, von Cornaux. in Wilderswil, lebt mit seiner Ehefrau Emma geb. Felber in vertraglicher Gütertrennung. Im Kampf gegen die Motorenabnutzung bildet die gründliche Kenntnis über Bau und Funktion des Motors und seiner Zubehör die erste Voraussetzung. Die Lebensdauer jedes Automobils hängt vom technisch richtigenFahren und Lenken ab. Unsere autotechnischen Bücher führen iedermann spielend in die technischen Grundlagen der Fahrpraxis ein. Taschenbuch f. Automobilfahrer Eine Beschreibung des Automobils nnd seiner Bestandteile. Die textlichen Ausführungen werden mit 130 instruktiven Zeichnungen des Verfassers (L. Razaud, Antomobitexperte in Lyon) ergänzt. Preis kart. Fr. 4.—. in biegsamem Leinen Fr. 5.—. Die Auto-Panne Die Entatehuna nnd die Mittel zur Behebung von Pannen, 150 Abbildungen und eine ausführliche Anleitung zur besten Aasnutzung der Motorenieistune. — Preis broschiert Fr. 4.—, in Leinen gebunden Fr. o.—. Das Büchlein vom Auto Knappe and leichtverständliche technische Beschreibung des Automobils. In 10 Kapiteln wird alles behandelt, was der mit dem Automobil zum erstenmal in Berührung kom tuende Fahrer von Ban und Pflege des Wagens zu wissen nötig hat. 112 Seiten Text mit über 60 Abbildungen. Im Anhang eine Rekapitulation des Wissens von der Fahrpraxis in 123 Fragen nnd Antworten. Preis nur 2 Fr. Für Abonnenten 20°/ 0 Rabatt auf allen Büchern. Verlag Automobil-Revue, Bern ApyrNo.14 allein Fr.30- Amenkanische Auto-Ersatzteile Dufourstrasse 24 Telephon 41.626 Aesohengraben 29 Tel. Safr. 7549 M Wunsch mJIMotoAaubeiWedte) •W Autesettlw ApyrNo. 14 mit Schutzkasten fr. 40.- H EIZAPPAR ATFÄPYR Sehr bewährt- Rasche Erwärmung des Motorraums- Betriebssicher-Prospekt'gratis HENRI BACHMANN BIELsPiTALsnrob erhalten Sie vorteilhaft und rasch durch WEWERKA Ü3 CH 8 BASEL Filiale in Basel neu eröffnet! Autokuhler-Decke Trotz der Kalte kann ich ihft stundenlang stehen lassen und die Wossertemperahjf während des Fohrens genau t%> auliaren, dank der MULLER & MARTI * BERN pure, verfangen Sie MulTer unrf Preise unter Angabe Ihrer wogentype) Telephan tollw.rk 21.04 . (Igerpiatt 13