Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.095

E_1930_Zeitung_Nr.095

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1930 - N°95 /cws! fe DA LÄUFT ESN KSND-. HELVETIA SCHWEIZ.UNFALL-UND HAFTPFLICHT- VERSICHERUNGSANSTALT IM ZÜRICH für das riohtige Funktionieren von Anlasser und Beleuchtung trägt die Auto-Batterie. — Fabrikate, die den Ansprüchen auf Höchstleistung gewachsensind, die unübertroffen in bester Konstruktion, baut die Accumulatoren-Fahrik ZURICH Bweaux und Werkstätten für die französische Schweiz: LAUSANNE: Passage de Montriond 14 GENEVE: Ruß Gourgas 18 Verlangen Sie die Preislisten; Sorgfältige Reparaturen aller Systeme. Oerlikoner Batterien erhalten Sie in allen einschlägigen Geschäften. VERLANGEN SIE DEN SPEZIAL- KAXALOG Dank der ausserordentlich starken Wirkung der Vierradbremse kann der Neue Ford bei einem Tempo von 50 Std/km in Sekunden halten. ^^M ÜVaoAt* £f* tia^fi tn%>Mwn «*n«n 1^««ji?eA«« ^^ma^m^^ Blitzartige Beschleunigung. 95—105 km Stunden* geschwindigkeit. Aluminiumkolben. Windschutz* scheibe aus splitterfreiem Glas. Drei geräuschlose Gänge auf Rollenlagern. Stoßstangen vorn und hinten. 4 doppelt wirkende hydraulische Hou* daillesStoßdämpfer. Beschläge aus rostfreiem Stahl. Dreiviertel freischwebende Hinterachse. •' ' • Verlangen Sie den offiziellen Tarif für Reparaturen und Ersatzteile LINCOLN FORDSON HÄNDLER IN ALLEN GRÖSSEREN ORTEN DER SCHWEIZ SELTENE OCCASION! PV Sofort zu verkaufen MINERVA! yic Master Six WILLYS- KNIGHT 4/B-Pl., Sedan, 4türig, 15 PS, 6 ZyL, wenig gefahren, wie neu, Steuer und Mod. 1928/29, Limousine, Limousine, 6/7-P1., d'blau, 4/6-Plätzer, wenig u. sehr in einwandfreiem Zustd., Versich. 1930 bezahlt, äusserst vertrauenshaft aus sorgfältig gefahren, neu äusserst günstig zu verkaufen. Eignet sich spez. Privathand zu Fr. 5500.— gespritzt und mit allem Zubehör. Unverbindliche für Hotels od. Taxameter. zu verkaufen. Wirkliche Besichtigung bei: 47396 Offerten unter Chiffre Occasion. — Offert, unt. Haefliger & Ceresole, 11450 an die 8238 Chiffre 473941 an die Monbijoustrasse 30, Bern. Automobil-Revus. Bern. Automobil-Revue, Bern. „, g H H ^ g !, a a a H „, a B H ERSATZ-TEILE zu Original-Preisen ab Lager W. KNAPP, AARAU lllllllllllllllllllllillliillllfifflililllllllllllllllllllll Aeusserst oünstlat »38 Gelegenheit! Zu verkaufen AUTOMOBIL PONTIAC 6 Zyllndtr, Modell 1930, neu, umständehalber weit unter Katalogpreis ceren Kassa. — Offerten unter Chiffre 11448 an die Automobil-Rivue, Bern. reparieren prompt Alfr. Giesbrecht & Co., Bern Kirohinfetd Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 ALPNACH Bahnh Tel. 7 ofplatz BERN Laupenstr. 8 Tel. Bw. 34.33 ZÜRICH Steinwiesstr. 40 Tel. 24.381 ÖLTEN Römerstr. 14 Tel. 7.88 LAUSANNE m Rue d'Etraz Tel. 22.028 BASEL Markthalte Tel. 6afr. 23.90 CHUR U. 8»hnhofttr. 230-231 Tel. 1.47 BIEL Neuengasse Tel. 20.77 FRAUENFELD Sägestrasse Tel. 7.11 LUGANO Corso Pestalozzi 6 Tel. 11.68 8ITTEN Rue Tel. du Midi 4.61 AARAU Igelweld 22 Tel. 16.33 NEUCHATEL Rue St-Honore 7 Tel. 9.98 SOLOTHURN Zuchwilstrasse Tel. 8.68 SCHWYZ Tel. 12?

N° 95 - 1930 AUTOMOBIL REVUE T«»«k Frage 7702. «Touring»-Zerstäuber. Könnte mir ein neutraler Sportkollege seine Erfahrungen mit dem «Touring»-Zerstäuber mitteilen, der in die Anßaugleitung eingebaut wird und eine IJenzinersparnis ersehen soll? K. R. in B. Ansaugrohr aus irgend einem Grund nicht mehr die erforderliche Höhe erreicht. Es ist z. B. denkbar, dass die Drosselklappe und die Ventilführungen so stark ausgelaufen sind, dass genügende Mengen «falscher Luft» eintreten können, um die Bildung eines Unterdrucks von der erforderlichen Höhe zu vereiteln. Vielleicht kann sich aber der Unterdruck auch nur nicht richtig bis zum Vakuumförderer übertragen, weil die betreffende Leitung undicht oder verstopft ist? Dass Sie, nachdem der Motor stillstand, jeweils noch Benzin im Vakuumapparät vorgefunden haben, beweist nicht, dass genügend Brennstoff nach- Frage 7703. Hurth-Getrlebe. Existiert in der Schweiz auch eine Vertretung der deutschen Hurth-Getriebe, wo Ersatzteile zu erhalten sind? G. G. in 0. fliesst. Frage 7704. Stechender Auspuffgeruch. Woher rührt der «stechende» Geruch der Auspuffgase bei Motorrädern, der auftritt, wenn man die Kerze ausgeblasen, d.' h. gereinigt hat? Ich habe beobachtet, dass dieser Geruch ganz typisch ist und nur bei Motorrädern vorkommt, ich möchte ihn übrigens direkt als «Geruch nach ausgeblasener Zündkerze» bezeichnen. Wieso tritt dieser Geruch nicht auch bei Automobilmotoren auf? Dr. B.- in L. Antwort: Wir müssen gestehen, dass uns der von Ihnen beobachtete «Geruch nach ausgeblasener Zündkerze* noch nie aufgefallen ist Ein Sonne Süden i. Si f>vc€n solcher Geruch hat sich auch nicht einstellen wollen, als wir, angeregt durch Ihre Mitteilung, entsprechende Versuche machten, gleichgültig, ob wir dabei die Nase mehr oder weniger weit ins Auspuffrohr hineinsteckten, gleichgültig wie stark die Zündkerze vorher ausgeblasen wurde. Vielleicht haben Sie aber eine besonders empfindliche Nase, eine ganz spezielle Art, die Zündkerze auszublasen oder eine spezielle Blas-Luft? Bei unseren Versuchen wurde der Auspuffgeruch nur immer dann stechend (und sowohl bei Motorrad- wie bei Automobilmotoren), wenn man beim Reinigen der Zündkerze viel Benzin anwandte nnd am Schluss den Russ nicht sauber ausputzte. Diese Art stechender Auspuffgeruch ist aber allgemein bekannt und rührt nur daher, dass die Verbrennung unvollständig vor sich geht, weil eben das Gasgemisch durch die Benzinreste und den Ruas zu kohlenstoffreich geworden ist. Der stechende Geruch verschwindet aber nach wenigen Umdrehungen des Motors. Trotzdem möchten wir die Möglichkeit, dass verschiedene Motoren