Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.100

E_1930_Zeitung_Nr.100

13 AUTOMOBIL-REVUE

13 AUTOMOBIL-REVUE 1930 - N° 100 FfctJILLfeTOIN Die blaue Wand Von Richard Washburn ChUd. Autorisierte Debersetzung aus dem Amerikanischen von Lise Landau (Eneelborns Romanbibliothek.) iFortsetzung und Sohluas von Seite 2) Endlich hörte ich vor dem Haus jemanden die Stufen heraufkommen. Es klingelte. Im Hause rührte sich nichts . Es klingelte wieder. Die Füsse draussen auf der Treppe stampften ungeduldig. Noch einmal schlug das Läuten an. Ein Widerhall kam aus irgend einer mir fremden Gegend des Hauses, und er dröhnte förmlich hinein in diese Wüste des Schweigens. Nach diesem letzten stürmischen Versuch da draussen, hörte ich, dass sich oben eine Tür öffnete. Ein Mann, der ein Streichholz nach dem andern anzündete, kam die Treppe herab. Als er unten ankam, sah ich, dass es Estabrook war. Sein Gesicht war von der kleinen Streichholzflamme beleuchtet, aber noch viel stärker von dem Abglanz einer Glückseligkeit, wie ich sie nie zuvor gesehen hatte. Herr Gott, Doktor,» rief er, ehrlich überrascht. «Ich hatte ganz vergessen, dass Sie noch hier sind!» «Macht nichts! Macht nichts!» beruhigte ich ihn. «Da draussen drückt sich jemand den Daumen kaputt an der Klingel.» Als er mir, wie im Traum Folge leistend, die Tür aufriss, hörte ich draussen eine Stimme undeutlich murmeln. «Jawohl, der bin ic!h,> Hess sich darauf Estabrook vernehmen. Er schloss die Tür wieder und kam ins Zimmer zurück, indem er an der Wand nach dem elektrischen Knopf tastete. Als das Licht aufflammte, sah ich, wie er tastend und bemüht war, einen Briefumschlag aufzureissen. Während er den Inhalt las, wurde sein Gesicht zurst bleich vor Erregung, dann hellte es sich zusehends auf. Ein foher Laut kam über seine Lippen. Gott sei Dank,» rief er dann aus. «Da, lesen Sie! Es kommt von Margaret Murchie.» Ich nahm das Blatt. «Sie werden mich nicht wiedersehen,» hiess es darin. «Ich bin zu Monty Cranch gegangen. Sie werden keinen von uns beiden wiedersehen. Ich bleibe bei ihm. Wir haben die Absicht, das Stück Lebensweg, das uns noch übrig bleibt, zusammen zu gehen. Wir werden uns nie wieder bei Ihnen zeigen. Es braucht Ihnen darum nicht leid zu sein. «Ich habe schon Unheil genug angestiftet,» ging es in der ungelenken Schrift weiter. «Ich habe aber für meinen Leichtsinn und für meine Lügen schwer büssen müssen. Julianna ist nicht Monty Cranchs Tochter. Das ist die volle Wahrheit. Sie ist das Kind des Richters, so wahr mir Gott helfe! An der ersten Lüge trug Mrs. Welstoke die Schuld. Ich stahl das Medaillon vom Hals des fremden Kindes, und nach dem Brande glaubte ich, jetzt sei eine gute Gelegenheit, den Richter in meine Gewalt zu bekommen. So hing ich unbemerkt dem Kinde das Medaillon um und betrog den Richter. Gott weiss, ich habe später, als ich ihn und Julianna erst lieb gewonnen hatte, genug darum gelitten. Mir war's ja nicht um eine Erpressung zu tun gewesen! Aber ich traute mich später nicht mehr, die Wahrheit zu gestehen! Ich fürchtete, ich würde mein Heim dadurch verlieren — und ich hatte kein anderes auf der Welt! Sie werden mich nie wiedersehen. Monty weiss jetzt, dass es nicht seine Tochter ist. Ich, habe etwas erspart. Wir kommen nie wieder!» «Ja,» meinte Estabrook, als ich das Blatt auf den Tisch geschleudert hatte, «das macht mich einfach sprachlos. Ich bin der glücklichste Mensch auf Erden. Es wäre aber auch für die Estabrooks sehr schmerzlich gewesen, das müssen Sie doch selbst sagen* wenn —» «Entschuldigen Sie mich,» unterbrach ich ihn. «Ich komme später wieder. Sie bedürfen meiner jetzt nicht, und ich will mal bei den Marburys vorsprechen.» «Aber, Doktor!» rief der junge Mann. Ich schüttelte abwehrend den Kopf. «Lieber, junger Freund,» sagte ich sehr ernst, «ich kann's nicht mitanhören, wenn Sie wieder von den sehr ehrenwerten Estabrooks anfangen.» Trotzdem war der Händedruck, den wir Minutenlang sass ich auf dem Bettrand und betrachtete das Kind, das ich liebgewonnen hatte, wie das so einem närrischen alten Doktor wohl passieren kann. Dann beugte ich mich nieder und küsste die weisse, kühle Stirn. «Sie ist jetzt ausser Gefahr,» sagte ich leise. «Ja,» meinte die Pflegerin, «nun wird sie wieder gesund. Sie haben ihr das Leben gerettet.» Sie reckte die hageren Schultern, während sie ihren Taillengürtel zurechtrückte; dann ging sie lautlos durch das Zimmer und schob den Lampenschirm zur Seite. Jetzt fiel das Licht so, dass die blaue Wand mit ihrer unergründlichen Tiefe in dem Dämmerlicht rosig erschien. «Angenommen, Miss Peters,» — sagte ich, nachdem ich einen Augenblick in dau Blau gestarrt hatte — «angenommen, Sie würden aufgefordert, Ihre Ansicht über die Wand da zu äussern und über ihre Wirkung auf unsere kleine Patientin...» Sie fuhr herum und sah mich verdutzt an. «Ich habe darüber nachgedacht,» erklärte sie. «Was ist hinter der Wand da?» fuhr sie dann, wie im Selbstgespräch, fort. «Wenn es sich um die Frage handelt, ob es eine Sache oder eine Person ist, so bin ich der Meinung, es ist eine Person. Ein Mensch war da, vielleicht einer, der irgend etwas Böses bekämpft hat, oder der Herr über einen grossen Schmerz geworden ist.» «Gut,» bemerkte ich, als ich sah, dass sie zögerte, «nur weiter!» «Das ist nicht so einfach,» meinte sie. «Ich möchte nicht für eine Närrin von Ihnen gehalten werden. Aber glauben Sie nicht auch, dass Sie und ich, und auch andere, imstande sind, irgend einen Einfluss auszuüben, der nicht mit den Augen gesehen und mit den Ohren gehört wird? Wirken tauschten, von einer Wärme, die mehr besagte als viele Worte. auf jeden, der uns nahe kommt? Wirken wir nicht durch das Gute oder Böse in uns Als ich von der Strasse aus noch einmal wir nicht auf die Menschen, die im selben hinaufblickte, sah ich Licht in Mrs. Estabrooks Zimmer. Auf dem Fenstervorhang Durchdringt Kraft oder Schwäche nicht Holz Hause, in derselben Strasse mit uns leben? zeigte sich der Schatten eines Mannes, der und Stein und Eisen? Ist sie nicht durch eine Frau umschlungen hielt. diese Wand gedrungen, Herr Doktor?» Unter dem Eindruck dieses •wohltuenden «Meine liebe Miss Peters,» entgegnete ich Bildes betrat ich das Zimmer der kleinen achselzuckend, «wie kann ich das wissen? Virginia. Miss Peters sass da und lächelte Aber eines weiss ich: Dass Sie soeben die — es war das erste Lächeln, das ich auflängste, einsichtsvollste und überdies, im ihrem herben Gesicht gewahrte. 5 ,* besten Sinne, gelehrteste Bemerkung ge- Unser Feuilleton Der interessante Roman *Die blaue Wand», der allgemeine Zustimmung fand, wird in dieser Nummer beendet. In der nächsten Nummer veröffentlichen wir aus dem neuen Werk des russischen Dichters lila Ehrenburg «Das Leben der Autos-» (Malik-V erlag) eines der interessantesten Kapitel. Der nächste Roman « Ramos! > wird die Leser ganz besonders interessieren. Das Werk von V. Williams muss als eine Meisterleistung des Unterhaltungsromanes bezeichnet werden. macht haben, die ich je aus Ihrem Munde vernommen habe.» Und unwillkürlich richteten wir beide unseren Blick auf die blaue Wand. ENDE Unser Roman ist in Buchform zu haben bei J. Engelhorn Nachfolger In Stuttgart KLEINE CHRONIK In Cambridge besitzt jeder sechste Student sein eigenes Auto. Mindestens 700 Wagen sind dort im Besitze von Studenten der Universität. Der Metallwert eines Autos. Nach einem amerikanischen Experten beträgt dort der reine Metallwert eines Autos nur 20 Franken ! -f. Die Wichtigkeit einer möglichst rationellen Verkehrsregelung zeigt eine vom Verkehrsamt von Frankfurt a. M. angestellte systematische Untersuchung. Sie hat ergeben, dass 12 Prozent der Fahrzeit eines Lastautos durch Verkehrsstockungen verloren gehen. 75 Proz. dieses Zeitverlustes werden durch die polizeiliche Verkehrsregelung absorbiert. -i Die grösste Garage Europas befindet sich in Stockholm. Sie bedeckt eine Fläche von 31 qm 586. Ausser den Reparaturwerkstätten und den Bureaux beherbergt sie Stände für 1500 Wagen. -L In Chicago wurde die grösste Taxigarage der Welt eröffnet. Das dreistöckige Gebäude, das 600 Wagen aufnehmen kann, hat eine Flurfläche von 14,600 qm. Infolge der neuzeitlichen Einrichtungen können innert 24 Stunden 600 Wagen gewaschen, gereinigt und mit Brennstoff und Oel neu versehen werden. der einzigeAutopneu schweizer. Herkunft! erbringt durch Zuverlässigkeit und hohe Leistungen einen weltern Beweis vertrauenswürdiger, einheimischer Arbeit. GUMMIWERKE R.CE HUBER A.G. PFÄFFIKON,Z£Ü Zu verkaufen kleines 4 ' 691 Camionnette CITROEN 10 PS, elektr. Licht, Tragkraft 400 kg, in sehr gutem Zustande. Ia. Occasion für Metzger, Bäcker, Gemüsehändler usw. — Preis Fr. 1200.—„ SETTELEN, BASEL, Türkheimerstrasse 17. Automobilfachmann gesucht In grösserem Betriebe an leitender Stelle bereits tätig gewesen als Direktor mit .Beteiligung von mindestens 60 Milles, wovon vorläufig 60 % einzuzahlen, in neu zu gründend? Aktiengesellschaft Offerten u. Chiffre 11465 Kapital Fr. 400,000.— fdr Generalvertrieb von hochinteressanten Automobilen. an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. WELLBLECH- und STAHL-GARAGEN jeder Art. Wellblech-Bauten E. VOGEL, G.m.b.H. DahlbmchlWesIf.) DeuIscüL Postfach 13. T Selten gunstige AUTO-OCCASIONEN von nur neueren Modellen and eo wirklichen OCCASIOKSPREISEN PACKARD-SEDAIM, 6 Zyl., Mod. 1928, 4/5-Plätzer PACKARD-SEDAN, 6 Zyl.. Mod. 1927 6/7-Plätzer PACKARD-TORPEDO, 6 Zyl., Mod. 1927. 4/5-Plätzer CHANDLER-COACH, 6 ZvL Mod. 1927 4/5-Plätzer TALBOT-ALLWETTER, Mod. 1927, 4/5-Plätzer PACKARD-COUPE, 8 Zyl., Mod. 1927. 4/5-Plätzer SSmtnebe Waren mit voller Garantie. H. KESSLER-MAAG, Feldeggstr. 88. ZÜRICH 8 Tel. 28.122, ansser Geschäftszeit 26.492 Zürich 8 Reparatur«)! von Beste Referenzen E. TEICHMANN Dnfoarstrasse 31 Nähe Thoater. Tel. 42.516 Prima Lastwagen 1 LASTWAGEN BERLIEX Niederrahmenchassis, mit geschlossenem Führersitz, in wie neuem Zustande. 2,5 T Tragkraft, Fr. 6500. Zahlungserleichterung auf Wunsch. 8960 Fritz Wild & Cle., Leonhardstrasse 34, Basel. Zu verkaufen 1 AUTO PEUGEOT 5 HP, 4-Plätzer, Mod. 28, Limousine, Weymann-Karosserie, wenig gefahren. Preis Fr. 2400. W. Fricker, Birrwil (Aargau). 47598 Ausschleifen von Zylindern Einpassen , neuer Kolben Novalit - und Gusskolben Kolbenringe :—: Ventile EMIL GOETTI, ST. GALLEN Scbillerstrasse 1 Telephon 37.17 Vertreter der Nova -Werke A.-G. — Zürich Auf den Winter für jedes Auto nnentbehr'toh ist die AUTO-KOKOSMATTE Solid und sauber, mit zum Teil in Metall eingefaßten Anssohn'tten tür Schaltung und Handbremse abgepaßt lieferbar. Kein Ausfransen der Ausschnitte, dadurch Verhütung von Unfällen. Besser als Gummimatten, weil Schutz gegen Kälte, Nasse und So mutz. Führer- und Hintersitz in Rips natnr and in dunkelgrau gefärbt. • Verlangen Sie Offerte unter Angabe Ihrer Wagenmarke, PS u.Modells Paul Schiller, Frauenfeld Tapezierer-Artikel en gros Neue Schneeketten zum halben Preis liefern solange Vorrat, 9215 Gebr. Stlerll, Autos, Baden (Aarg.). Tel. 1011. Zu verkaufen BERNA- Kipplastwagen. 5 T, In la Zustand, unt dreien die Wahl, preiswert, bei 0. Hupfer-Braun. Niederbotzboden 34. Riehen OCCASION! LIMOUSINE, 4/5-PL, 6 Zyl., 12 PS. Modell 26. in sehr gutem Zustande, sofort zu 1800 Fr. zu verkaufen. O. Benz, Stapferstrasse 33, Zürich. 47554 Kaufe Lastwagen 5 Tonnen, Dreiseiten-Klpper, in nur tadellos. Zustand. — Aeusserst genaue Offerten mit Preisangabe unt. Chiffre 47625 an die Automobil-Revue. Bern. .••••••••••••••••••••••>. für eine leichtverkäufliche autotechn. neuheit sind kantons- oder platzvertretungen in der ganzen Schweiz an rasch entschlossene bewerber abzugeben, zur lagerübernahme sind fr. 2000.- nötig. Offerten unt. chiffre 1801 an die automobil-revue, bureau zurioh. Jeder Traktor- und Auto- Ansknnft erteilt: Besitzer seine eigene Garage KOiNSTltUKTIONSWERKSTlTTE H.WolfJhalwil

100 - 1930 AUTOMOBIL-REVUE Touiismus Zufahrt aus Europa nach der Türkei. Die Zufahrt aus Europa nach der Türkei ist wesentlich erleichtert worden, da die bisher verbotene militärische Zone zwischen Tschourlou Uud Konstantinopel kürzlich für ausländische Automobilisten freigegeben wurde. Es ist deshalb nicht mehr nötig, den Wagen mit der Bahn zu befördern, oder ihn durch einen türkischen Chauffeur bis Konstantinopel fahren zu lassen. Die Automobilisten, die die neuerdings freigegebenen Wege jedoch benützen wollen, müssen ihre Fahrt durchführen, ohne sich unterwegs aufzuhalten. x - Oesterreichlsche Zollpapiere. Nach einer Autokurs Arbon-Rorschach. Mitte November wurde der Autokurs von Arbon über Stel- neuen Verordnung des österreichischen Finanzministeriums wird nach Verfall der nach-Horn-Tübach-Goldach nach Rorschach Zollpapiere (Triptyks oder Grenzpassierscheinhefte) nur noch eine Frist von zwei Buchen eröffnet. Die Finanzierung für die- und von dort über Rorschacherberg nach Monaten für die Löschung gewährt. Nach sen neuen AutokuTs ist kürzlich in längeren Ablauf der Frist muss der volle Einfuhrzoll Unterhandlungen mit den einzelnen Gemeinden endgültig fixiert worden. bo. bezahlt werden. Man wird daher gut tun, beim Verlassen Oesterreichs, um böse Unannehmlichkeiten zu verhindern, seine Zollpapiere vollständig in Ordnung zu bringen. Gesperrte Strassen x. hanion Streck* Bamerkanetn Touren- Antworten; T. A. 601, Parfs-Toulouse. Sie benützen am besten die Route Nationale Nr. 20, die von Paris über Etampes, Orleans, Vierzon, Chäteauroux, Limoges, Brive, Cahors, Montauban nach Toulouse führt Die Strasse ist durchwegs in sehr gutem Zustand, so dass Sie die 580 km in anderthalb Tagen zurücklegen können. F. B. in B. T. A. 602, Route d'hlver des Alpes. Die Route d'hiver des Alpes wird während des ganzen Winters offen gehalten Die Strasse Lyon, Valence, Avignon, Aix-en-Provence ist zwar auch interessant, und es würde sich lohnen, für die Hinfahrt die eine und für die Rückkehr die andere der beiden Routen zu wählen. G. G. inH. Touren-Fragen: f. F. 603, Baflnl della Porrelta. Wo in Italien liegen die Bagni della Porretta? Wie sind sie von Mailand aus am ehesten zu erreichen? Lasst sich die Fahrt mit dem Besuch einiger interessanter Städte verbinden? M. H. in W. Wichtige Strassensperren im Ausland. (Mitgeteilt vom Bureau Europa Touring-) Grenzgebiete. Deutschland. Strasse Friedrichshafen-Ravensfenrr; Strecke Meckenbeuren-Oberhofen gesperrt. Umleitung markiert. Italien. Strasse Bormio-Veltlin-Lecoo und Chiavenna-Colico: Strossen im Umbau, Befahren nicht zu empfehlen. Wichtige Durchgangssfrassen. Belgien. Strasse Arlon-Reoogne-Namur im Umbau, Umgehung über Bastogne-Marche. Strecke Bruxelles-Nederbrakel der Strasse Bruxelles- Renaix-Tournai im Umbau, Umgehung über Hai, Ath, Leuze. Deutschland. Strasse Treuenbrietzen-Potsdam- Berlin: Gesperrt bei Michendorf, Umleitung über Zauchwitz. Strasse Berlin-Danzig: Gesperrt zwischen Ruschendorf und Stranz bei Deutschkrone, Umleitung über Arnsfelde Strasse Brandenburg-Potsdam: Gesperrt zwischen Brandenburg und Gr. Kreuz, Umleitung über Golzow-Lehnin. Kontrollierte Strassen Kanion Htr»ekf B«m«rkaniTen AaifjM Kothrlat VerstaoKte stoppohi- Kontrollen auf BOO m in- and aasserhalb 6m Dorfes. AUBJM 81«Jl«torf Kontrolle Innerorta AMXfß* Xassbaomaa bat Baden Vsnrwkt« «trenge Btoppohrkontrolle ttn Don. »orznai-welef Wochenends. .ArnifjM Bmgg KontroUe innerort» AatgM WlndlMb Innarorts vantaoktr Stopparir-KoDCrolle anl 300 m. AppaMM A.-Eh. Dorohitancistnuaa VeratecKte gtoppabr Hensan-Wildstat» tontrolle aal 200 m Basallaai Holstein (Waldenbnnu Verstectte Eontroii' Bern Hern-Thuo bei StaStotmrg Kontrolle dnreh 4-6 Hern Wenii 'KandartaO V»r»t«*f» Koti'roUf Freibng Gemponaoh Eontrolle Im Ort (iiarua Uiunenum IVJUUUU« »Q. JUU OI mitten nn Dort. Glaraa Netstal Versteckte EontroUt QranMMaa Uuwinart,betmGa«thanB Kmtroile recKrc Eontroiir Neochltal BoadevUllert Versteckta Eontrolle niowaioen tlerauwu VarrescKu K.jnuoü> Obwaldan aiawlliTOn 833.-8tatlon strenee Kontrolle ois OoUfeanaaohiUt Obwaidaa Uinsern Kontrolle »ohwyi ->eewen: Tom Bahahot bu strenoe Kootralla Rahnaberiranf Schwn fbacb-Hrannen Kontrolle »aaset On SohWTi Löwen Kontrolle aasser Or Sefawn Heicnenbacü Inneroru versteckte KoatroUe Sabwyi Wangaa Varsceckte Kontrolle inorfan Uettandod Versteckt« Kontrolle Innerorta. TtransMl Weinteiden Ofeof*jaa> Kontrolle Bürden) Waadt «uy Kootrolla VTaatM Pnlly Kootrolle WaJJla Natars v«n-eckte Stoppnhi Kontrolle aai ÄlOm Q«»cbwtndif;ke)< i5 Km -jianmai ZWab Aathal-Htawü. tontrorv "topiionrkonuoue. Korve Obaraathal 80ü m abwarfci ÄOtiob Batx Venoeekte Kontron. Zarlab AdlUwll Versteckte Eontrollf mit emei •«toppotu 2trlab I Brttoiattaa am 500 m Dutam versr«ckte Kontrolle