Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.099

E_1930_Zeitung_Nr.099

6 ÄUTOMOBIL-REVUE

6 ÄUTOMOBIL-REVUE 1930 — N° 99 Modelle im Jahre 1931 mit Benzin- und Rohölmotoren Lastwagen von 3—6 t Tragkraft Dreiseitenkipper von 4—6 t Tragkraft Schnellastwagen von 3—4 t Tragkraft Car Alpin u.Omnibus bis zu 50 Plätzen MOTORWAGENFABRIK BERNA A.G., ÖLTEN FABRIK-LAGER FÜR DIE SCHWEIZi £. EPPER vorm. A. Stadiin LUZERN Telephon 37.26 Ansser Geschäft 16.67. Ein erfahrener Chaiilieur-Maniker finde} sofort Stelle, indem er nicht nur Offerte ao! Stellenangebote einreicht da auf solche Anzeigen eich regelmässig zahlreich« Bewerber melden, sondern indem er selbst In der Aatomobil-Revue ein Inserat erscheinen läset das die suchenden Autobesitzer auf ihn aufmerksam macht — Viele haben sich durch eine kleine Anzeige schon monatelange Arbeitslosigkeit erspart CITROEN 10 PS, B.14 Limousine, in wie neuem Zustande, Fr. 3500.— CITROEN 5 PS, Cabriolet ebenfalls wie neu, ganz neu bereift, zum Preise v. 8960 Fr. 1600.— Fritz Wild & Cie., Leonhardstrasse 34, Basel. Wer offene Stellen ausschreibt und darauf eine Anzahl Offerten erhält, bedenke, dass der Suchende meist ein grosses finanzielles Opfer bringt, um die Photos und Zeugnisabschriften herstellen zu lassen, welche er für alle Bewerbungen benötigt. Wir bitten Sie. solche Beilagen nach Erledigung immer an den Schreiber zurückzusenden.' besonders da. wo ein frankiertes Kuvert beigelegt wird. Damit erweisen Sie dem Suchenden, der meist stellenlos ist, einen grossen Dienst BERNA B E R N A BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA Gesucht in grosse Garage der Westschweiz erstklassiger, ganz selbständiger AUTOMECHANIKER Vertreter Spezialist auf Amerikaner-Wagen und Fordson-Traktoren, fähig Dynamo-, Anlasser-, Batterie- und Beleuchtungs-Anlage-Reparaturen auszuführen. Bewerber muss der beiden Landessprachen mächtig sein gesucht und langjährige Erfahrungen besitzen. Soll auch ev den Chef vertreten. Verheiratetem, soliden! Manne Zum Verkaufe eines ist eine sichere Existenz geboten (Wohnung im Hause). — Offerten mit Zeugnissen und Bild unt. Chiffre 47607 an die Automobil-Revue, Bern. tres au courant de la branche, pour des voitwes de tnarques tres connues. — II aurait ä s'oecuper tres au courant de la branche et de la clientele pouvant s'intöresser ä ces vphicules. Offres avec references sous chiffre G. 1263 ä la Revue Automobile, Geneve. Typ 5 A, mit neuen Pneus 40 X 8 , elektr. Beleuchtung, revidiert, mit Garantie, zu günstigen Bedingungen sofort abzugeben. 8952 Anfragen unter Chiffre Z 1768 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. Wer sich um eine Steile bewirbt, bedenke, dass oft viele schriftliche Offerten eingereicht werden. Wünschen Sie Photos und Zeugnisabschriften zurück, dann erleichtern Sie dem Arbeitgeber die Arbeit wie folgt: Die Offerten mit Zetignisab- ' Schriften und Photo- (soweit verlangt) verschliessen Sie in ein Kuvert, adressiert an: Chiffre . «Automobil-Revue» .. Diesem fügen Sie ein fran- bitten. Ihnen die Beilagen wieder zurückzusenden. Reparateur-Automobiles trouverait place stable p. entree de suite ou date ä convenir. Faire offres av. copies de certificats au Garage P. Ischy, Payerne. Teleph. 105. 47553 sucht Stelle als Mitfahrer auf Lastwagen zur Erler nung des Chauffeur-Beni' fcs. Vorkenntnisse vor handen. Suchender kann auch m. Pferden umgehen. Eintritt nach Ueberein kunft. — Offerten unter Chiffre 47578 an die Automobil-Revue, Bern zuverlässiger und gewandter Fahrer, sucht Stelle in der deutschen Schweiz zur Erlernung der deutschen Sprache. Würde auch andere Arbeiten verrichten. Gute Referenzen. — Off. unt. Chiffre 47580 an die Automobil-Revue, Bern gute Kenntnisse in elektr. Anlagen, wünschen au 1. Jan. die Stelle zu wechseln. Zeugnisse zu Diensten. — Offerten unter Chiffre 47567 an die Automobil-Revue, Bern. Madame Oliveira emp fiehlt erstklassigen Chauf feur, lOjähr. Praxis, gel. Automechaniker, williger Arbeiter, sehr guter Charakter. Infolge Wegreise bin ich gezwungen, ihn zu entlassen. Offerten an Mrs. Oliveira, Hizlibergstrasse, Luzern. 47604 kiertes Kuvert mit Ihrer Adresse bei und senden das Ganze an uns Wir leiten dann Ihre Offerte weiter mit einem Brief, worin wir den Empfänger auch unsererseits Schlager- Artikels an Automobilisten werden AUTOMOBILES seriöse Vertreter gesucht. On demande pour im garago dans une ville auEs handelt sich iWB» einen bord du lac: 9234 leicht verkäufl. l'.Wlnter- Spezialartikel, der letzte unVENDEUR Saison mit grossem Erfolg eingeführt worden ist. Für tüchtigen jungen Mann m. egalement de la partie administrative du garage. — guten Verbindungen zu der Logement gratuit. Affaire d'avenir, qui conviendrait in Frage kommend. Kundschaft glänzendeVerdienst- a, un homme jeune, sörieux et actif. — Offres avec references sous chiffre G. 1262 ä la möglichkeit. Herren mit Revue Automobile, Geneve. eigenem Auto bevorzugt, Verkauf auf Rechnung des Vertreters gegen hohe Provision. CAMIONS AUTOMOBILES Interessenten erhalten Un garage de la place demande de suite pour le Details unt. Chiff. Z 1792 ulaoements des Camions Automobiles de 1 ä 7 t, an die Automobil-Revue, d'une grande marque, tres reputee: 9234 Bureau Zürich. 47608 UN BON VENDEUR SAURER-Lastwagen 5—6 Tonnen Wir danken Ihnen ! Administration der „Automobil-Revue", Bern. Mecanicien Solider, 23jähnger Bursche Chauffeur Zwei junge, tüchtigo Automechaniker Solider, tüchtiger Chauffeur Chauffeur junger, ganz solider, verheirat. Mann (ohne Kind) sucht Dauerstellung auf Luxus- od. Lieferungswagen. Derselbe hat schon bei Herrschaft gedient und ist in Wagenpflege u. Reparaturen vertraut. Zeugnisse stehen zu Diensten. Eintritt 1. Jan. 1931. Off. unt. Chiffre 47605 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen kleines 475 ' Camionnette CITROEN 10 PS, elektr. Licht, Tragkraft 400 kg, in sehr gutem Zustande. Ia. Occasion für Metzger, Bäcker, Gemüsehändler usw. — Preis Fr. 1200.—. SETTELEN. BASEL, Türkheimerstrasse 17. FAITES L'ESSAI DES 4 & 6 CYLINDRES - 8 & 10 CV ä L'IMPÖT Agent gäneral pour la Suisse: FELIX H U M BLET, Champfleury, Chemin des Tulipiers, GENEVE A GEN CES: L. Martinet, 14, Rue du Lac, Genöve I Leon Humbiet, St. Hubert, Signal, Lausanne M. Reichen, Aarberg (Berne) |j De Filippi ä Lugano Chauffeur- Mechaniker durchaus zuverlässig, ledig, für Privat-Personenwagen, per bald nach d. Kt. St. Gallen gesucht. Viel Reisetätigkeit. Dauerstellg. Off. mit Photo u. Zeugniskop. unt. Chiffre 47621 an die Automobil-Revue, Bern. Tüchtiger und solider Auto- 47622 Mechaniker sucht Stelle in Garage od. als CHAUFFEUR, auf Luxus- od. Lastwagen. Zeugnisse und Referenzen zu Diensten. Gefl. Offerten an Hans Schiipbach, Automeihaniker, Schwäbis-Thun. B a se 1 sucht Stelle auf Last-, Lieferungs- od. Luxuswagen Ist auch Autofahrer im Militärdienst. Besitze gute Motorkenntnisse. Off. sind zu rieht, an Walter Vogel, Ober-Lauterbach, Utzigen (Bern). Tel. 2.60. 47603 sind die klassischen Stiluhren schön, weil die grossen Künstler der Epoche ihnen die Form gaben. Der Ueberlieferung treu, zog auch Zenith die führenden Künstler unserer Zeit herbei, um das mustergültige Werk In ein formsicheres, zeitgemässes Gehäuse zu kleiden. Deshalb die stilsichere Linienführung, deshalb die individuelle Note der Zenith-Pendulen und -Wecker. Kaum ein anderes Geschenk wird so erfreuen, wie ein Zeitmesser von Adressen von Uhrmachern mit Z Elf IT H-Xiederlagcn sowie reichillnstrierte Kataloge AS07 über Uhren, Wecker, Vendu leiten, Xeiienbiirjjer Pendnlen etc. gratis durch Automobil-Vertretung am Platze Zürich sucht zur Leitung ihres Werkstättebetriebes tüchtigen, seriösen und energischen Chef-Mechaniker. Offerten unter Angabe der bisherigen Tätigkeit, Referenzen und Ansprüchen unter Chiffre S 13262 X an Publicitas. Genf. 47550 Thannerstrasse 21/23 Telephon Birs. 79.10 Biel nur unterer Quai 10 CHAUFFEUR.SCHULE Reparatur- Werkstätte, Auto-Service GARAGE DU LAC Telephon 23.78 Agenoea ä conoeder pour quelques cantons m. Spezial- Reparatur-Werkstätte. Heute noch Uhrenfabriken ZENITH, Le Locle Werkstätte-Chef für grössere .A.ix-to3M.oToil-XVerlcst»tt© W~ gesucht ~^8 Spezialwerkstätte für Automobil-Zahnräder Telephon 99 TOBLER& CO. Haus für Auto-Bereifung Kxxtt-wxl Renau Gelbs?. Grell, RheizfeSelden Telephon 105. Lanz & Co. /neca/2/c/ens Neue Pneus aller führenden Marken zu billigsten Preisen Grösste Vulkanisieranstalt am Platze Neugummierungen mit Garantie NagelschQtzer, Occasionspneus Sc ' UEN-GARAGE Boxen. Mech. Werkstätte. Taxameter Fei. 276. C. Kappeler-Krummenacher. werden Sie naben bei sofortiger Bestellung eines solchen Feldes

Antwort 7710. Klopfender Motor. Zuschrift wejtergeleitet. Red; Antwort 7711. Touring-Zerstäuber. Zuschriften •weitergeleitet. Die Red. Frage 7123. Elektrische Messinstrumente. Kann mir jemand Adressen von Fabrikanten von Voltund Amperemetern mitteilen ? E. W. in Z. Frage 7124. Bezugsquelle für Maag-Oel. Wer kann mir die Bezugsquelle für Maag-Oel mitteilen ? E. A. in Z. Frage 7125. Heizung des Wagenlnnern. !Wie lässt sieh der geschlossene Wagen am besten beheizen ? G. U. in R. Antwort: Wir werden auf dieses und andere Probleme des Winterbetriebes ausführlich in der nächsten Nummer zu sprechen kommen. Red. Frage 7126. Honig als Gefrierschutzmittel. Ich habe in einer amerikanischen Zeitung gelesen, dasa die dortigen Automobilisten sehr oft Honig benützen, um das Kühlwasser ihrer Wagen am Gefrieren zu verhindern. Das Honig-Wasser-Gemisch soll dahei alle nur erdenklichen guten Eigenschaften haben. Weshalb ist es aber bei uns ganz unbekannt? G. Z. in W. Antwort" Honig ist tatsächlich, dem Kühlwasser beigemischt, als Gefrierschutzmittel an und für sich sehr wirksam. Bei einem Zusatz von 50% Honig zu 50% Wasser gefriert das Gemisch erst bei—17 Grad Celsius, bei einem Zusatz von 66% sogar erst bei ungefähr —25 Grad. Vor dem sonst viel angewandten Alkohol-Wasser-Gemisch hat das Honig-Wasser-Gemisch auch den Vorteil, nur sehr wenig zu verdunsten, da sein Siedepunkt über 100 Grad, der des Alkohols im Wasser aber weit unter dieser Temperatur liegt. Leider aber verbietet sich die Anwendung von 'lonig als Gefrierschutzmittel bei uns infolge seines greises. Während in Amerika für das Pfund Honig 50 bis 75 Cts. bezahlt werden, kostet er bei uns ein Vielfaches davon. Kunsthonig genügt dabei nicht, ebensoweng dünner oder gärender Honig. Die frostschützende Wirkung hängt eben zum grossen Teil vom Dasein invertierten Zuckers ab, der nur in ausgereiftem Bienenhonig enthalten ist. at. Frage 7127. Elektrische Schläge beim Berühren des Wagens. Wenn ich bei trockenem Wetter das erstemal einen Metallteil meines Wagens berühre, erhalte ich manchmal einen ziemlich heftigen elektrischen Schlag. In der Annahme, -dass diese Schläge mit einer schlechten Isolation der Zündanlage zusammenhängen, habe ich diese vollständig revidieren lassen. Irgendein Fehler Hess sich aber nicht feststellen und die Schläge treten nach wie vor bei trockenem Wetter noch ein. Meine Frau wagt sich überhaupt nicht mehr als Erste an den Wagen heran, ich muss immer das Versuchskaninchen und den Blitzableiter spielen. Woher rühren nun diese mysteriösen elektrischen Ströme und wie können sie am Auftreten verhindert werden? S. U. in E. Antwort: Derartige statische Aufladungen können hie und da beobachtet werden. Sie haben wahrscheinlich mit der elektrischen Ausrüstung des Fahrzeuges nichts zu tun, sondern kommen vermutlich durch die Reibungsarbeit der Reifen zustände. Man hat nämlich beobachtet, dass die statischen Aufladungen bei verschiedenen Reifen verschieden gross sind und dass sie überhaupt nur bei bestimmten Reifen auftreten. Notwendig ist zudem noch, dass die Reifen trocken und sauber sind und so gut genug isolieren. Andernfalls fliesst die Ladung zur Erde ab. Bei Dampflastwagen, wie sie in England noch stark verbreitet sind, treten solche statische Ladungen, die hier vielleicht auch noch durch die Dampfreibung Zustandekommen, manchmal so stark auf, dass man zur Anwendung einer künstlichen Erdung gezwungen ist. Diese Erdung wird dann durch eine auf dem Boden nachgeschleppte, am Fahrzeug befestigte Kette erzielt. Vielleicht greifen Sie zum gleichen Mittel, wenn Sie es nicht vorziehen sollten, einen Versuch mit anderen Reifen zu machen. at. Mitteilung 7101. Abblendeproblem. Das Abblendeproblem ist für die Automobilisten eine wichtige, aber leider noch nicht befriedigend gelöste Angelegenheit. Die Behörden widmen der Sache längst ihre Aufmerksamkeit und die Automobilisten selbst trachten durch stets neue Versuche einer Ideallösung näher zu kommen. Neuerdings beobachtet man wieder mehr als je den Versuch, die rechte Lampe am Fahrzeug leuchten zu lassen und die linke vollständig zu verdunkeln.. Ich bin jüngs' auf einer Strecke von 30 km nicht weniger als 6 Fahrern begegnet, die diese Praktik handhabten Diese Versuche mögen wohl gemeint sein, in ihrer Auswirkung sind sie aber gefährlich. Man weiss dass das Auge sich an den Wechsel von Hell und Dunkel nicht blitzschnell gewöhnt. Es kostet Mühe im Moment des Abblendens Gegenstände vor sich zu erkennen. Hebt sich nun ein entgegenkommendes Auto infolge einseitiger Beleuchtung vom Hintergrund nicht deutlich ab, so ist Kollisionsgefahr vorhanden. Die Gefahr ist gross. in dem entgegenkommenden Fahrzeug ein Motorrad zu wähnen. Man wird sagen, der vorsichtige Fahrer halte sich einfach an den rechten Strassenrand und küm mere sich nicht um den Gegenfahrer. Gewiss. das wird in vielen Fällen das beste sein. Es gibt aber auf der rechten Strassenseite Fusssänser stehende Autos oder sonstige Hindernisse, denen man im Moment der nahenden Kreuzung ausweichen muss in diesem Fall müssen wir über die Ausmasse de; nahenden Vehikels orientiert sein. Die Behörden sollten einseitige Autobeleuchtung nicht dulden. Sehr wohl brauchbar ist hingegen die Lösung mit links matter und rechts mässij kräftigerer Beleuchtung. M. F. in R. lupjst Anfrage 947. Busse im Kanton Bern wegei Fehlens des Rückspiegels. Mein Chauffeur fuhr mi meinem OpseHsohaftRwagen durch das Simmenta Er wurdp dort angehalten und da er keinen Rück spipffpl hatte, bekam er eine Busse von Fr 35.— Mein Waeen wurde im Kt. Aargau eeprüft im *"M beanstandet, obwohl er keinen solchen Snie jfcl hatte: ich erhielt auch von der hiesigen Kon trolle keine Weisung, einen solchen anzubringen, Muss ich diese Busse bezahlen? K. in "B. Antwort* Gemäss interkantonalem Reglemen betr. den Verkehr von Auto-Omnibusson und Last automobilen mit Personenbeförderung vom 23. Fe bruar 1922, Art. 3, sind diese Fahrzeuge mit einem seitlichen Spiegel, in welchem der Führer die hinenliegende Strasse sieht, zu versehen. Vom Kantoji iargau ist allerdings dieses Reglement nicht angeommen worden, weshalb Gesellschaftswagen und jastautomobile mit Personenbeförderung im Kanton iargau nicht beanstandet werden. Sobald aber liese Fahrzeuge in einen Kanton kommen, der das nterkantonale Reglement angenommen hat, ist das orhandensein des Seitenspiegels Erfordernis. Wenn ie also mit Ihrem Gesellschaftswagen im Kanton 3ern zirkulieren wollen, müssen Sie für Anbringung es Seitenspiegels, gestützt auf das vorgenannte leglement vom 23. Februar 1922, besorgt sein. * Anfrage 948. Irrtum. 1928 lieferte ich einen i-Zylinder-Wagen. Der Kunde hatte solchen bis irka 7000 km bei mir in der Pflege. Er unternahm ann eine vierwöchige Reise und kam .mit ausgechlagenen Pleuelstangen-Lagern heim. Dieses Uebel rat kurz hintereinander noch dreimal auf, nachem die Maschine immer in fremden Werkstätten ieder repariert wurde (und zwar gewöhnlich be- •eits nach einer Stunde). Die Expertenberichte laueten auf Konstruktionsfehler, welcher jedoch nicht .achgewiesen wurde. Trotzdem, um den Prozess uf Wandlung des Kaufvertrages nicht weiterzuzieen, unterzog ich mich einem aussergerichtlichen 'ergleich, nahm d4p Maschine zurück und bezahlte die Vergleichssumme. Nachdem ich nun selbst Gelegenheit hatte, den ifotor zu kontrollieren, musste ich feststellen, dass Ue Oelkanäle mit Fettpfropfen verstopft waren, ass im Carter zirka 1 cm tief Getriebeöl lagerte. Dies beweist also, dass die reparierenden Werktätten in den Wechsel Getriebeöle event. Fette geiracht haben, obschon das Getriebe, mit dem Motor ffen verbunden ist und das Motorenöl das Getriebe ichmiert. Natürlich wurden diese dicken Schmiertoffe in den Motor gespült, wodurch die Kanäle, Reinigungsanlage etc. verstopft wurden. Ich frage nun, ob ich den Vergleich, welcher auf Grund falscher Annahmen geschlossen wurde, umitossen und die Erfüllung des Kaufvertrages vergangen kann (eventuell eine Entschädigung)? H.B. Antwort: Der von Ihnen abgeschlossene, ausergerichtliche Vergleich ist Ihrerseits- tatsächlich unter falschen Voraussetzungen abgeschlossen worden. Sie können deshalb, gestützt auf den wesentlichen Irrtum, in welchem Sie sich bei Vergleichsabschluss befunden haben, Aufhebung des Vergleichs verlangen. Es besteht kein Zweifel, dass Ihr Irrtum einen bestimmten Sachverhalt betroffen hat, der Ihrerseits als notwendige Grundlage für den Vergleich betrachtet worden ist. Sie haben sich iomit in einer falschen Vorstellung über Tatsachen befunden, welche Sie zum Abschluss des Vergleichs bewogen haben. Sie haben der Vergleichspartei binnen Jahresfrist, seit Feststellung des Irrtums, mitzuteilen, dass Sie den Vergleich nicht halten, und dass der ursprüngliche Kaufvertrag wieder in Kraft zu treten hätte. Falls sich, was voraussichtlich ist, die Gegenpartei weigern wird, den Kaufvertrag wieder aufzunehmen, können Sie gegen diese gerichtlich vorgehen. * Anfrage 949. Ueberiragung der Verkehrsbewilligung, Habe mir einen Wagen gekauft, jedoch die Verkehrsbewilligung nicht erhalten, weil der Verkäufer diese auf sein neues Auto schreiben Hess. Der Wagen war im Kanton Bern bewilligt und trägt noch diesen Schild. Muss ich nun den Wagen trotzdem der Polizeikontrolle Vorweisen f zum Erhalt der Verkehrsbewilligung? Muss dies im Wohnsitzkanton geschehen oder kann ich es im Kanton Bein auch machen, d. h. also das Examen für den Wagen allein? Meiner Ansicht nach sollte ich vom Kanton Bern aus fahren dürfen, also den Wagen nicht weiter stellen müssen. Aber wie beweisen? Ich habe die Taxe für einen Wagen schon gezahlt, kann also auch übertragen auf den neuen, wenn er das Examen bestanden hat. Was sagen Sie dazu? E. in C. Antwort : Wenn der Verkäufer die Verkehrsbewilligung auf seinen neuen Wagen überschreiben Hess, so ist uns nicht recht erklärlich, weshalb der Nummernschild an seinem frühern Wagen belassen wurde, denn entweder wurde ihm vom kantonalen Strassenverkehrsamt erlaubt, mit der Ueberschreibung der Verkehrsbewilligung den Schild zu übernehmen oder aber, wenn er einen neuen Nummernschild erhalten hat, so ist er bei Strafe verpflichtet, den alten abzugeben. Jedenfalls berechtigt Sie eine Berner Nummer ohne zugehörige Verkehrsbewilligung nicht zur Zirkulation mit dem gekauften Wagen; denn unter diesen Umständen wäre der Wagen wahrscheinlich nicht haftpflichtversichert Da der gekaufte Wagen gegenwärtig ohne Verkehrsbeiwilligung ist, Sie aber die VerkehrsbewiLigung Ihres,früheren Fahrzeuges auf ihn überschreiben lassen wollen, so werden Sie den Wagen am besten bei der Autokontrolle- Ihres Wohnsitzkantons, welche Ihnen auch die Verkehrsbewilligung für den früheren Wagen ausgestellt hat. zur Abnahme vorführen; denn dort wirä er auch steuerpflichtig und nur auf diese Weise kann eine Anrechnung der bereits für den alten Wagen bezah,- ten Steuern auf den neuen stattfinden. Um dies aber bewerkstelligen zu können, müssen Sie beim StrassenVerkehrsamt des Kantons Bern eine interimistische .Verkehrsbewilligung für einige Tage (z. B. 8—10 Tage) verlangen. Unseres Wissens werden solche erteilt, samt zugehöriger Versicherung und Nummer. Binnen dieser Frist können Sie den Wagen der zuständigen Behörde in DJrem Wohnsitzkanton vorführen und von ihr abnehmen lassen. Hernach bleibt Ihnen nur übrig, die interimistische Verkehrsbewilligung samt Nummer nach Bern zu senden. * l«ai—Je! u. Internationaler Aluminiumwettbewerb. Das internationale Propaganda-Bureau der europäischen Aluminium-Association organsiert einen-internationalen Wettbewerb in der Absicht, auf diese Weise neue, praktisch verwertbare Ideen-zu gewinnen, geeignet, neue Verwendungsgebieta für Aluminium zu erschliessen. Prämiiert werden einerseits • die Erfindung öder Konstruktion' von Gegenständen, Apparaten, Maschinen oder Teilen davon, anderseits • die Ausarbeitung neuer oder Verbesserung bestehender Fabrikafionsverfahren. Anwendungsmethoden üsw die diesen Zwecken dienen. Der Gesamtbetrag der ausgesetzten Preise beträgt : 100,000 französische Franken. Die Arbeiten sind bis spätestens den 1. April 1931 dem Bureau International de TAJuminium, 23 bis, Rue de Balzac, Paris (VTIIe)* "einzusenden, welches auch seriösen Interessenten bereitwilligst nähere Auskünfte erteilt. D S 5 14 C.V., 6CYL. D D VOUS OFFRE POUR 1931 TROIS MODELES E N T I £ R E M E N T NOUVEAUX 6 S 17C.V., 6CYL. 8 9 23C.V., 8CYL. TOUS A 4 VITESSES, DONT 2 SILENCIEUSES SÖÜPÄPES EN TfiTE, SERVO-FREIN ET TOUS LES DERNIERS PERFECTIONNEMENTS CES TROIS NOUVEAUX MODELES RAYONNENT ACTUEL- LEMENT EN SUISSE EN CARAVANE, ET SERONT VISI- BLES ET A DISPOSITION POUR ESSAIS, COMME SUIT: Berne: Schweizerhof mardi 25 novembre et mercredi matin 26 nov. Burgdorf: mercredi 26 novembre apres-midi. Lucerne: Hotel du Lac ... jeudi 27 novembre. AM AG» 10, Bahnhofstrasse vendredi 28 novembre. Hotel Walhalla-Terminus samedi 29 novembre. Bäle: Hotel Euler lundi 1 er däcembre. Delemont: mardi 2 d6cembre, Ie matin. Bienne: Bielerhof, mardi 2 d6cembre apres-midi. IMeuchätel: Mr. Alfred Morin, 22, Faubourg de l'Höpital. mercredi; 3 decembre Ie matin. Yverdon; Garage Spaeth. mercredi 3 decembre l'apres-midi. Conoessionnaire ponr la ALBERT QOY, Grand Garage du 21, nie Plantamour AQENOES: Suisse: Kursaal, QENEVE YVERDON: L. Spaeth ROHRBACH: Hans L»nz. NEÜCHATEL: A. Morin, Fauboure de LUGANO: Art. Belloni, Garage Easelsior l'Höpital 22 PORRENTRUY: Luc Brossard BALE: Stalder & Stöoklin & Co., URICH: Amag S. Sous-agent: Uust. ßäuerlein, Waidmannstr. 8 ?•••••»••••••••» '•••••••••••••»•••»»••••»•••••»••»•••«»••»MM + M 'AUTER BACHMANN IC!? NET5TAL TELEPHON 444 A.S