Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.101

E_1930_Zeitung_Nr.101

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1930 - N°101 SERVICE RAPIDE DES PIECES DE RECHANGE Expedition sous 24 heures Amilcar Latil Berliet Liberty Citroen Mathis De Dion Peugeot Delage Renault Donnet Talbot Fiat Unic Hotchkiss Voisin Prix defiant toute coneurrence. he» oommandes recues le matm sont eipediee» le eoir meine. G.O. NEUWIRTH, PARIS 17» 157. Boulevard Pereire für das richtige Funktionieren von Anlasser und Beleuchtung trägt die Auto-Batterie. — Fabrikate, die den Ansprüchen auf Höchstleistung gewachsen sind, die unübertroffen in bester Konstruktion, baut die AeEumulatßreii-Fabnk ZÜRICH Bureaux und Werkstätten für die französische Schweiz: LAUSANNE: Passap de Montriond 14 GENEVE: Rue Gaurgas 18 Verlangen Sie die Preislisten. Sorgfältige Reparaturen aller Systeme. Oerlikoner Batterien erhalten Sie in allen einschlägigen Geschäften. Dliz für eine leichtverkäufliche autoteciin. neuheit sind kantons- oder platzvertretungen in der ganzen Schweiz an rasch entschlossene bewerber abzugeben, zur lagerübernahme sind fr. 2000.- nötig. Offerten unt. chiffre 1801 an die automobil-revue, bureau Zürich. Die ffllcirke Lac fili* zuverlässige QWSM tat Es gibt nur ein Spritzverfahren, das jedoch für Nitrozellulose-Farben aller Marken gemeinsam ist, aber es gibt wenige Marken, mit denen erstklassige Resultate erzielt werden. Unter diesen wenigen ist eine Marke: DTZ-LAC diejenige, welche durch Schönheit der Farben und hervorragende Qualität entzückt. Die bedeutendsten Automobilfabriken Amerikas wie: Packard,Chrysler, Lincoln,Dodge u.s.w. benutzen DITZ-LAC, Ditzler Automobilfarben. Auskunft und Beratung durch die GENERALVERTRETÜN G *UTCCGU>1* A.-G., ZÜRICH 8 Dufourstrasse 197 Telephon 49.569 'ßeffensc/iaßs-TfarA/ Lancia - Lambda 9/30 PS, Limousine, m abnehmb. Ballon, 6sitzig, 6fach bereift, prima Verfassung, zum Preise von Fr. 5800.— zu verkaufen. Anfragen unter Chiffr 47682 II an die Zu verkaufen Lastwagen 4 Tonnen, Kippvorrichtg. rückwärts. — Offert, unt. Chiffre 47685 an die Automobil-Revue, Bern. BUICK Bestandteile von STANDARD ligst abzugeben. P. Müller, 1927 bil- 47683 Rheineck. MATH1S EMY SIX 2 htres, modele 1928, trc peu roule, 6 rouos e multiples accessoires, ä ventlre pour fr. 5500.—. 677 Garage Hirt, agce Mathis Lausanne. Teleph. 26.710 Cabriolet 4/5plätzig MERCEDES-BENZ, 6 Zyl., 18 Steuor-PS, wenig gefahren u. so gut wie neu, ausgerüst. mit automat. Chassissehmierung, 4 hydraul. Wagenheber, bei jed. Rad am Chassis mont., «Heberut», 6 auswechselb. Räder mit Ballon- Bereifg., elektr. Licht mit Anlasser Bosch, Boschhorn, doppelt. Bosch-Scheibenreiniger, Handscheinwerfer, Pufferstangen vorn und hinten, Koffer, sehr schöne Spezialkaross., schwarz lackiert, mit roter Lederpolstorung, Fr. 12 500.— Automobil-Revue. Bern. IBIIIIII HB1UHHH Besichtigung und Probefahrt durch: Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstr. 119. Tel. 51.693. Bally (Erscheint jeden zweiten Dienstag.) Es kriselt nicht überall. Noch nie hat eine Wirtschaftskrise so weite Kreis© gezogen wie die jetzige. In allen Branchen macht sie sich fühlbar und überall hört man nichts als Klagen über den schlechten Gang der Geschäfte. Geringer wird natürlich auch die Zahl derjenigen, die sich den Luxus eines Luxuswagens leisten können, und trotzdem konstatiere ich mit Befriedigung, dass die Zeiten für den Verkauf von Talbot-Wagen nicht so schlecht sind. Wer den Verkehr in den Strassen Zürichs daraufhin betrachtet, wird ohne weiteres bemerken, dass die Zahl neuer Talbot-Wagen recht erheblich ist. Die logische Folgerung aus dieser Tatsache ist wohl die, dass die guten Eigenschaften des Talbot-Wagens stärker sind als die schlechten Einflüsse der Krise. Es ist auch nicht unbedingt gesagt, dass ein Wagen in der Preislage von 14—15,000 Fr. ein Luxus ist. Abgesehen vom Zoll, der auf allen in die Schweiz eingeführten Wagen verhältnismässig gleich hoch ist, erhält man für den ausgelegten Betrag tatsächlich den Wert, der im Erzeugungsland ab Fabrik gilt. Und schliesslich gilt auch hn Automobilbau wie in andern Branchen die Binsenwahrheit, dass man für mehr Geld mehr bekommt als für weniger. Gerade in diesen schlechten Zeiten ist es ein Zeichen von gesundem kaufmännischem Geiste, wenn dauerhafte Qualitätsware bevorzugt wird. O.F.A.BALLY, ZÜRICH Wiesenstrasse 7/9. TALBOT - DELAHAYE - ROSENOABT Zu sehr günstigen Bedingungen abzugeben gut erhaltener Bulletin BERLIET-CÄMION Typ VMP, für 1800 ks* Nutzlast, mit 17/45 PS, 4-Zyl.- Itotor. Halboffener Führersitz mit Segeltuchverdeck, echte Lederpolsterung. Brücke 3100 X 1900 mm. Anfragen unter Chiffre Z. 1793 an die 47612 Automobil-Revue, Bureau Zürich. Wer einen Wagen sucht oder einen solchen anzubieten hat, konsultiert In erster Linie die „Auto« mobll-Revue". Wenn Sie also Ihren Wagen verkaufen oder sich einen Occasionswagen anschaffen wollen. dann füllen Sie nachstehenden Coupon aus und senden Ihn uns ein. Hier abtrennen I An die Administration der „Automobil-Revue". Bern Nehmen Sie nachstehenden Text ein-, zwei-, dreimal (Nichtzutreffendes bitte Streichen) In Ihrem Blatte auf. Betrag folgt anbei - per Postcheck 111/414 • ist per Nachnahme zu erheben (Nichtzutreffendes bitte streichen). uno Oatum» (Adresse) In diuer Rubrik »eröIttntlicMe Objekte tasten «IM Gebühr von Fr. 10.- für «in einspaltiges 60 mm hohes Feld; DopMtteldw, iweispaltig. Fr. 20.-, dreispaltig Fr. 30.-, grötsere ln«eiate 45 Cts. pro einspaltig« 2-mm-Zeil«. Bei dreimaliger Wiederholung der nämlichen Anzeige 10 % Rabatt Umständeh. zu verkaufen: GARAGE oder zu vermieten, Bern in einem gross. neue, grosse Nähe Dorf, A remettre a preneur seneux pour cause majeure, dans ville Neuchäteloise, un an einer wicht. Verkehrsader im Zentrum, schöne Garage m Magazin, Werkstatt und Wohnung, jährl. pour autos, avec 14 box, en pleine exploitation; tres bonne clientele assuree. Colonne ä benzine libre. Cazahlung. Gute Gelegenheit pital necessaire fr. 6000. — Off. s. Zins Fr. 3500. Kleine An- chiff. G. 1261äla Revue Automobile, Geneve. für tüchtigen Mechaniker. Offerten unter Chiffre Sofort zu verkaufen oder zu vermieten 47627 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen Werkstatt garage - atelier de reparations Autowerkstatt Gut m. Einfamilien-Wohnhaus. Wenn Sie in Lausanne oder Umgebung eine "eingerichtet für Automobil - Reparaturwerkstatt, mit oder ohne Maschinen, oder eine Besitzung zu kaufen suchen, wenden Sie auf Frühling 1931. Offert, -icb gefl an die Bank Galland & Cie., Liesenschafts- 3, Pl. St-Francois, Lausanne, welche Ihnen unt. Chiffre 47602 an dieabteilung, Automobil-Revue, Bern. srraü.» und franko die vollständiee Liste senden wird tun cette rukriqm I« »bitte sont instrto an prli dt in. 10.- sur WM ctlonne dt SO mm I* hauttur, sur dtox etlonms In. 20.- tt sur trois colonnes In. 30.—. Annonce» tan plus pant tonnat 41 CU. la dp» dt 2 mm tthaut POBT trois ptrutions an ratals * 10%. mit 14 Boxen, Wohnung und Lagerraum. Gut eingerichtet und gute Zufahrten. 46800 Offerten unter Chiffre Z 1751 an die Zu verkaufen Wohnhaus per sofort oder später mit mech. Werkstätte mit Schuppen und Garten, in grösserer Ortschaft des Kts. Luzern, freistehend an Kreuzstrasso, gut eingerichtet, mit elektr. Kraftansnhluss, drei 4—5-Zimmer-Wohnungen und 2 Ladenlokalen. Kaufpreis sowie Anzahlung bescheiden. Schriftliche Offerten unter Chiffre 47642 an die Automobil-Revue, Bern. in Zürich. Nähe Seefeldstrasse, de force Automobil-Revue. Bureau Zürich. EINFAMILIEN-CHALET zu verkaufen an sonniger, ruhiger Lage, ausserhalb eines schönen Städtchens des Kts. Aargau, mü grosser Pflanzgelegenheit, eingefriedigtem Garten. Das Chalet besteht aus fün Zimmern, Küche, Waschküche, grossem Keller, Estrich und schöner, gedeckter Laube, Verkaufspreis 20 500 Fr., Anzahlg. 3—6000 Fr. Auskunft ert R. Isler, Chalet Daheim Bremgarten (Aarg.). 47644 •in Inserat in der Dringt Sie Ihrem Zu vermieten per 1. Dezember 20 Autoboxen mit Zentralheizung, ä 35Fr. per Monat. 3 grosse Werkstätten geeignet für am sichersten Ziele näher Autoreparatur, Autospenglerel, Automalerei Jede Werkstatt ist mit Wasser, Licht. Kraft und Zentralheizung versehen. Mit ganz bequemen Einfahrten, sehr grosser Hof. Auskunft: 47616 BASEL, Bmderholzstr. 112 Telephon Birsig 9889. Die einzig rationellen Werkzeuge jür jede nur vorkommende Innengewinde- oder Ausbohrarbeit tduard «Hanger. PpazisionsuierKzeuge. iisler Seltene Occasion! OPEL-Limousine Mod. 1929, 6 Zyl., 10 Steuer-PS, in einwandfr. stand, wird mit Garantie preiswert abgegeben, wird kleiner Wagen an Zahlung genommen. Offerten erbeten unter Chiffre 47681 an die Chauffeur-Schute Tel. 66. P. Eiser Moosbruckstrasse 5 St. Gallen «PASSAGE-GARAGE Bep.-Werkstätte - Abschleppdienst Tag- und Nacht-Betrieb Telephon 5105 Hrch. Schaeppi Schaff hangen Nähe Basnhof Teleph Ostsciiweiz Empfehlenswert«* UNION-GARAGE Telephon 116 A. Sulser. Mitglied A.C. S. Automobil-Revue. Bern. (»aragreii Gossau(St.Gali. TAXI-GARAGE Garage Tivoli Beparitu -VWrkBtät. HILrllmann & Gnjan Wintert hur Zuev. Züreherstrass« Tel-niio'i 28 77 Verlag, Administration, Druck und Clieherie: HALLWAG A.-G. Hallorsche Buchdruckerei und Wagnersolio Vprlajrsanstalt, Bern.

W101 % II. Blatt BERN, 2. Dezember 1930 N»10l II. Blatt BERN, 2. Dezember 1930 eftan. RundsKctaaiu Ein Ford-Achtzylinder ? Angeblich befasst sich Ford mit dem Gedanken, im nächsten Frühjahr mit einem neuen Achtzylinder auf den Markt zu kommen, der sich in Amerika auf 850 Dollar stellen soll. In den Automobi'listenkreisen aller Länder würde dieser Plan sicherlich Begeisterung auslösen, es bleibt allerdings abzuwarten, ob an der Meldung viel Wahres ist. x. Ein « geräuschloser » Motorbetriebsstoff. In den letzten Tagen erschien in der Tagespresse eine Meldung, wonach eine der grössten Petrolgesellschaften der Welt demnächst einen neuen Motorenbetriebsstoff auf den Markt bringen wird. Der Brennstoff besteht aus einer Alkoholmischung, die den Vorteil besitzt, «kein Geräusch zu verursachen, wenn der Motor im Gang ist». Gemeint ist wohl lediglich, dass dieser Brennstoff, wie jede Alkoholmischung, nicht mehr zum Klopfen neigt. m. 7 Millionen Chevrolets. Der Präsident der Chevrolet Motor Company, W. S. Knudsen, hat kürzlich eigenhändig den sietoenmillionsten Chevrofet von der Montagekette nach dem Verschiifungsplatz gefahren. Zur Herstellung der ersten Million Chevrolets wurden 12 Jahre benötigt; für die zweite aber nicht einmal mehr als 2% Jahre. Der dreimillionste Wagen verliess die Fabrik bereits anderthalb Jahre später, am 13. Januar 1927. Die vierte Million wurde in einem Jahr bewältigt, die fünfte in weiteren 8 Monaten und 3 Tagen. Sechs Millionen Chevrolets waren es am 25. Juni 1929, während die siebente Million nach weitern 10 Monaten erreicht war. Chevrolet-Sechszylinder werden seit Januar 1929 gebaut. Der siebenmillionste Chevrolet ist gleichzeitig der Sechszylinder Nr. 1,845,938. + Ein «geflügeltes» Auto. In den Strassen Berlins fährt — laut Mitteilungen und Bildern in der Tagespresse — seit einiger Zeit ein Auto, das aus leichtem Spezial-Aluminium hergestellt ist und an den Seiten und an Stelle der vorderen Kotflügel Stabilisierungsflächen trägt, die das Auto schleudersicher greifen die KettenstQcke In Eis und Schnee und sichern die Fahrt. Die Beanspruchung Ist aber so gross, dass nur allerbestes Material genügt. Man vertraue dem Urteil vieler tausend schweizerischer Autofahrer und kaufe machen sollen. Es wird dann noch betont, dass der Wagen trotz seines verhältnismässig schwachen Motors (4/24 PS) und infolge seines geringen Gewichtes eine sehr hohe Geschwindigkeit erreicht. So weit die Notiz. Dazu wäre zu sagen, dass ein 4/24 PS-Motor für einen Zweisitzer .und noch dazu besonders leichter Bauart •durchaus kein «verhältnismässig» schwacher Abb. 1. Links: Richtung des Strahlenbündels bei halbgesphlossenpm Reflektor. Rechts- Richtung des Strahlenbündels bei geöffnetem Reflektor. Abb. 2. Bei senkrecht geteiltem, geöffnetem Reflektor entsteht zwischen den beiden Strahlenbündeln eine senkrechte dunkle Lücke, die eine Blendung des entgegenkommenden Fahrzeuglenkers ausschliesst. Abb. 3. Die Teilung des Reflektors könnte auch horizontal vorgenommen worden, wodurch sich eine bessere Nahbeleuchtuns ergäbe. Motor ist. Die meisten bewährten deutschen Kleinwagen kommen selbst als Viersitzer mit weniger aus. Die sogenannten Stabilisierungs- im Suez-Kanal verkehrenden Schiffen benützt werden. Der parabolische Reflektor dieser flächen spielen bei den normalen Geschwindigkeiten gar keine Rolle und es istner geschlossenen Stellung ergibt er dasPfeile und Gumrai-Indianer neu beschwingt Scheinwerfer ist in der Mitte geteilt. In sei- also bald durch Gummi-Venusse, Gummiauch gar nicht verständlich, wie horizontale übliche parallele Strahlenbündel; geöffnet Stabilisierungsflächen solch geringen Ausmasses seitliche Schleuderbewegungen un- eigenes, fächerförmiges Bündel aus, wobei strahlen aber beide Reflektorhälften ein möglich machen sollen. + in der Mitte ein dunkler Streifen übrig bleibt. Im Schutz dieses dunkeln Streifens soll das entgegenkommende Fahrzeug ungeblendet Schiffs-Scheinwerfer für Automobile. Im englischen «Motor» schlägt ein Autler vor, das Abblendproblem durch Anwendung solcher Scheinwerfer zu lösen, wie sie bei den Zu kaufen gesucht FIAT 503 TORPEDO 4plätzig, wenn auch reparaturbedürftig, gegen bar. Offerten unter Chiffre 11472 an die Automobil-Revue, Bern. Auto- Occasionen ! FIAT 501 offen und geschlossen, mit Hintertüre, Fr. 3500.— FIAT 503 Torpedo, 4/5plätzjg, wie neu, Fr. 3500.— FIAT 503 Innensteuerung, mit Hintertüre, Fr. 3800.— OVERLAND 6 Zylinder, Innensteuerung, Fr. 3800.— Alle Wagen sind frisch revidiert und werden mit Garantie abgegeben. — An Zahlung nehme ich Sechsplätzer, Torpedo, in tadellosem Zustande. J. MINIKUS, Garage, WEINFELDEN. 8693 heranfahren können, während trotzdem die beiden Ränder der Fahrstrasse hell beleuchtet sind. Ob diese Art, die Blendgefahr zu vermeiden, wirklich auch beim Auto zum Ziel führt, können erst praktische Versuche erweisen. Es ist nicht ausser acht zu lassen, dass die dunkle Zone zwichen den Lichtbündeln natürlich beim Automobil viel weniger ruhig steht als bei einem Schiff, und dass sie deshalb schon ziemlich breit sein müsste, wenn eine Blendung unter Umständen vermieden werden soll. Dann entsteht aber die neue Gefahr, dass der Autler ein gerade vor ihm auftauchendes Hindernis zu spät oder gar nicht sieht. at. Kühlerfiguren aus Gummi. Wir haben schon mehrfach gegen die Form und Anbringung gewisser Kühlerfiguren Stellung genommen, die bei Zusammenstössen und Anrempelungen schwere Verletzungen verursacht haben. Es handelte sich dabei vor allem um jene Figuren, die spitz oder scharfkantig über die Kühlerfront hinausragen oder nach vorn bzw. oben gerichtet sind. In einem damals angeführten Falle war ein Passant, der bei einem Unfall gegen den Kühler geschleudert wurde, von der Kühlerfigur förmlich aufgespiesst worden. Es ist selbstverständlich, dass derartige Figuren eine starke Gefahr im Verkehr darstellen und es wurden auch schon Stimmen laut, die den zuständigen Behörden nahelegten, Fahrzeugen, die mit solch gefährlichen Kühlerfiguren versehen sind, die Zulassung zu verweigern. Ein tüchtiger Fabrikant ist nun auf die Idee verfallen, die Menschheit dadurch von der Gefahr spitziger Kühlerfiguren zu befreien, dass er die Figuren aus Gummi oder einem andern ähnlichen nachgiebig Material herstellt. Wenn sich das Geschäft entwickelt, wird die Eleganz schöner Wagen werden. m. Vorsicht beim Reinigen des Motors. Zu dem in Nr. 98 veröffentlichten Artikel « Betriebsstörungen am Motor durch Betriebsstoffe » sendet uns der technische Dienst von Shell nachstehende Erklärung : Das Spülen mit Petrol ist nicht unbedenklich, weil es für den Motor Gefahren birgt, namentlich •dann, wenn er mit Petrol noch einige Male laufen soll. Bekanntlich dient Petroleum dazu, eingefettete Maschinenteile zu entfetten. Spült man den Motor mit Petrol, so entfernt man damit alle« an den Schmierstellen haftende Oel, was zur Folge haben kann, dass beim ersten Anlassen, bevor das frisch eingefüllte Oel eich verteilt hat, einzelne Stellen trocken laufen. Es können dadurch An- {ressungen entstehen, die zur vorzeitigen Abnützung oder gar Zerstörung dos Motors führen. Ein weiterer bedeutender Nachteil besteht darin, dass die Petroleumrückstände, die sich im OelzirkulaHonssystem befinden, sich mit dem frischen Schmieröl mischen und dadurch zum vornehorein dessen Verdünnung bewirken. Massgebende Konstrukteure sowie die führenden Oelfirmen verwenden und empfehlen deshalb an Stelle von Petroleum ein sogenanntes Spülöl. Die Spülöle haben gegenüber dem Petroleum folgende Vorteile: 1. Sie lösen annähernd ebenso gut wie Petroleum allen im Motor angesammelten Schmutz und Schlamm, aber ohne die geschmierten Teile zu entfetten; 2. der Motor kann ohne Gefahr bei geringerer Tourenzahl warmlaufen; 3. Rückstände von Spülöl verschlechtern das Schmieröl nicht, da Spülöl einen fast gleich hohen Flammpunkt wie Motorenöl besitzt, während schon geringe Beimischung von Petroleum das Motorenöl ganz erheblich verschlechtern; i. sie sind ebenso sparsam im Verbrauch und nicht teurer als Petroleum. Diese Gründe bestimmen uns, dem Automobilisten von der Verwendung von Petroleum zum Spülen des Motors abzuraten und ihm spezielles Spülöl zu empfehlen, wie wir ein solches seit Jahren liefern. Shell, Techn. Dienst. C A M I O IM S OMNI BUS CARS ALPINS les meilleurs UNE VISITE DANS NOS USINES VOUS CONVAINCRA ARBON BÄLE • MORGES ZÜRICH Demandez 1a brochure: „Le nouveao moteur Saurer-Diesel poar automobiles". wenn Sie in der „Äutomobil-Revue" inserieren. UNION A.-G., SCHNEEKETTEN-FABRIK, BIEL Vertreter: Henri Bachmann, Autozubehör, Blei, Spitalstrasse 12b; Telephon 48.42 Autometro A. - Q., Zürich, Rämistrasse 14, Telephon 44.76S Erhältlich In allen Garagen and Fachgeschäften. ^^^^H^^^HB S H fl H^^HB&• ttj^51^^ Gebr. Grell, RSteinffelden Spezialwerkstätte für Automobil-Zahnräder Telephon 99 i;orm. Altorfer, Lehmann & Cie. Wenn Sie beabsichtigen, eine neue Tankanlage anzuschaffen od. Ihre bestehende Installation zu uergrössern oder zu modernisieren gedenken, dann empfehlen u/ir Ihnen die Spezialfirma: KESSEL- U. APPARATEBAU LEHMAHH & Cie., ZO7MGEN St. Gallen - Bern - Luzern