Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.103

E_1930_Zeitung_Nr.103

10 AUTOMOBTL-REVUE

10 AUTOMOBTL-REVUE 1930 — 103 muss Ihr Limousinendach oder Autoverdeck in Ordnung sein. 7- Schürzen Sie es daher rechtzeitig mit dem bewährten. Autosektion Glarus. Unterhaltungsabentf. Es gibt verständliche Gründe genug, wenn die kleinsten Sektionen unseres T.C.S. sich dann und wann eine Entwicklung und Grössenverhältnisse wie die stärkeren Schwesterclubs wünschen. Aber eines haben die zahlenmässig kleineren Sektionen voraus: Ihre Anlässe atmen eine herzliche Kameradschaft und zeugen von einem Zusammengehörigkeitsgefühl, wie dies sonst nur im engsten Kreise möglich ist. Man kennt keine kritische Zeitspanne, bis die schwerfällige Maschine eines nach Hunderten zählenden Publikums warm geworden ist, in welchem Zeitpunkt sie dann allerdings Energie und Wärme in Ueberfülle spendet. Im kleinen Kreis kommt die gute Harmonie, die richtige Festfreude gleich von Anbeginn restlos zur Geltung und gibt selbst dem einfachen Programm einen besonderen Reiz. Die Sektion Glarus hat mit ihrem Unterhaltungsabend am vergangenen Samstag im «Glarnerhof» zu Glarus die Probe auf obiges Exempel glänzend erbracht. Der freundlich geschmückte Saal schien von Anfang an mit festlicher Spannung voll geladen zu sein und es brauchte nur den Kontakt eines Tafelpräsidenten vom Format des Herrn Dr. Büchi, Vizepräsident der Sektion, um die Funken allerseits zur Entladung zu bringen. Der treubesorgte Papa der Glarner T.G.S.-Familie, Herr Landrat Jakober, konnte wegen eines Halsleidens das Präsidium nicht selbst übernehmen, hatte aber den Trost, einen gewandten Stellvertreter gefunden zu haben, der allen Situationen gewachsen schien und sogar die Presse aus ihrem Gleichgewicht zu heben versuchte. Sein Amt wurde ihm freilich durch Herrn Jakober- Grieder wesentlich erleichtert, der zusammen mit einigen Getreuen diskret und sicher die Fäden der Regie in Händen hielt. Das Programm konzentrierte sich nach dem wohlmundenden Abendimbiss auf zwei Attraktionen, •welche dem Programm eine überraschende und internationale Note verliehen. Ein russisches Quartett bestritt mit grossem Erfolg den gesanglich-musikalischen Teil und fand für seine melodischen Grüsse vom Wolgastrand ein dankbares Publikum. In die losen Saiten des Humors griff mit sicherem Geschick Herr R. Bernhard, der derzeitige Conferencier vom Züi'cher Palais Hascotte. Er brauchte nicht mit grossem Gescnütz aufzufahren, um den Kontakt mit seinen Gästen herzustellen. Die Stimmung war bereits so vorzüglich, dass seine humorvolle Saat gleich auf den richtigen Boden fiel und reiche Ernte zeitigte. Daneben sorgten noch eifrige Sektionsmitglieder für eine Erweiterung der Darbietungen. Ein Sänger erfreute die Freunde des Gesanges mit seinem warmen, kräftigen Bass, der sogar den lauten Betrieb aus der Budenstadt im angrenzenden Saal zu meistern vermochte. Ein coupletfreudiger Automobilist kramte daneben allerlei aus seinem grossen Repertoire. Freilich erwartete die tanzlustige Jugend (die sich aus angehenden Grosspapas bis hinab zu der noch keine zwanzig Lenze zählenden Jungmannschaft rekrutierte) jeweilen mit Ungeduld wieder auf eine Gelegenheit, um nach den komplizierten Histörchen, Tvie «Ich reiss' dir eine Wimper aus», bei einem melodischen Fox ihr seelisches Gleichgewicht wieder zu finden. Von den Sektionen war offiziell St. Gall-Appenzell durch eine Delegation mit ihrem Vorsitzenden, Herr Gerichtspräsident Lutz, an der Spitze, vertreten. Sie erwiderte bei dieser Gelegenheit gerne den kürzlich erfolgten Besuch der Glarner in der Gallusstadt. Sie haben sich aber auch der damals überreichten exquisiten Glarner Pastete erinnert und diese in denkbar glücklicher Weise aufgewertet. Der Tafelpräsident konnte unter grossem Beifall von einer Schenkung von 100 Fr. als freundeidgenössische Hilfe für die bedrängte Bevölkerung von Linthal Kenntnis geben. Diese Geste ehrt nicht nur die gebende Sektion, sondern überhaupt den damit dokumentierten solidarischen Sinn, der sich im Kreise des T.C.S. im richtigen Moment immer wieder Geltung verschafft. Ein Glücksrad sowie ein Schützenstand gaben den Gästen Gelegenheit, die Launen der Fortuna in ihren verschiedensten Varianten herauszufordern und bei eventuellem Erfolg die Damen mit einem Teddy-Bär oder sonst einer Figur, welche zarter Sympathien wert war, zu bedenken. Kurzum, es war reichlich für Zeitvertreib und guten Humor gesorgt. Erst als die Morgendämmerung an die Berücksichtigung einer normalen Zeitrechnung ermahnte, gab man sich Rechenschaft von den bereits enteilten angenehmen Stunden. Ja ja, ich lobe mir das Fest der kleinen Sektion! b. Autosektion Aargau. Zur Eröffnung des Winterprogramms führt die Sektion Aargau am 10. Januar 1931 im Hotel « Storchen » in Schönenwerd ihre Jahresfeier durch. Das Vergnügungskomitee ist schon fleissig an der Arbeit, und ein gemütlicher Abend steht uns bevor. Man reserviere sich daher diesen Abend für die T. C.-Sektion Aargau. Am 24. Januar beginnt von 2—5 Uhr nachmittags bei unserem Vorstandsmitglied Hrn. Ad. Kaufmann in Schönenwerd ein Motorenkurs. An die einzelnen Mitglieder werden noch besondere Einladungen ergehen. r. AUTOSEKTION GENF DES T.C.S. Im Hotel des Bergues fand am letzten Samstag die grosse Escalade-Feier der Autosektion Genf des T. C. S. statt. Unter der grossen festlichen Menge befanden sich zahlreiche Spitzen der Genfer automobilistisch interessierten Kreise. Herr Dr. Henneberg und National Lachenal wurden vom Präisdenten der Genfer Sektion besonders herzlich willkommen geheissen. Als Vertreter der andern T. C. S.-Sektionen waren anwesend von der Sektion Waldstätte der Präsident, Herr Helmlin, und von der Sektion Schaffhausen der Präsident, Herr G. Wäffler. Ein in der prachtvollen Dekoration sich abwickelnder Ball vereinigte die frohe Gesellschaft bis in die frühen Morgenstunden. X Die Zeitungsfrage und der Verwaltungsrat des T.C.S. Letzten Samstag tagte in Genf in den Räumlichkeiten des Generalsekretariates der Verwaltungsrat und behandelte unter anderm den Vorschlag der Umwandlung der T.C.S.-Revue in eine Wochenschrift. Das Projekt wurde auf Antrag der deutschseliweizerischen Sektionen hin auf drei Jahre vertagt. 1U reparieren prompt Alfr. Giesbrecht & Co., Bern Kirchenfeld Helvetlastrasse 17 Telephon Bollwerk 18.97 KLEINE CHR ©N Autoplünderer an der Arbeit! Ein Aufruf. In der Nacht auf den 1. Dezember wurde in Bern ein Personenauto, welches auf beleuchteter Strasse vor einem Hause im Obstberg stationiert war, von unbekannten Tätern vollständig ausgeplündert. Offenbar beabsichtigten die Diebe anfänglich, das Auto selbst zu entwenden. Da ihnen dies nicht gelang, begnügten sie sich, nebst den persönlichen Effekten des Automobilisten, wie Aktenmappe, Photoapparat u. dgl., sämtliches Werkzeug, eine Autodecke, kurz alles, was nicht niet- und nagelfest war, mitlaufen zu lassen. Ein Sitzpolster konnte 20 Meter oberhalb der Strasse wieder gefunden werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 600 Franken. Der geschädigte Automobilist hatte es unterlassen, seinen Wagen abzuschliessen. Es wäre von allgemeinem Interesse, der Täterschaft auf die Spur zu kommen. Wir geben deshalb den Automobilisten von diesem Vorfall Kenntnis, mit dem Ersuchen, zweckdienliche Angaben, welche zur Erurierung der Diebe führen könnten, dem Unterzeichneten oder der Stadtpolizei Bern zukommen zu lassen. Gleichzeitig soll diese Publikation die Autobesitzer ermahnen, ihre Wagen tunlichst abzuschliessen. Der Rechtsberater der Autosektion Solothurn des T. C. S. Dr. W. Gressly, Rechtsanwalt. AUSLAND Konzentration der deutschen Autoindustrie. Bekanntlich hat die Wirtschaftsdepression die besonders konjunkturempfindliche Automobilindustrie noch stärker als andere Wirtschaftszweige betroffen, so dass speziell für die deutsche Automobilindustrie daraus neue Rationalisierungsimpulse entstanden. Im Vergleich zu 1929 dürfte der Absatzrückgang in Personenwagen in diesem Jahre für Deutschland etwa 16 Prozent betragen, derjenige für Lastwagen über 40 Prozent. Eine sehr schwerwiegende Belastung stellt für den deutschen Produzenten das grosse Angebot von alten Automobilen dar. Bis Ende Oktober 1930 wurden z. B. beinahe doppelt soviele gebrauchte wie neue Kraftfahrzeuge zum Verkehr zugelassen. Die Zahl der neuen Wohin wollen Sie Zeigen 8ie die« rechtzeitig und deutlich im Stadtverkehr wie auch auf der Landstraße an. Sie erhöhen dadurch Ihre Fahrsicherheit und erleichtern die Verkehrsregelung. .Rüsten Sie zu diesem Zweck Ihren Wagen mit einem BOSCH-Winker aus. Sein leuchtendroter Pfeil schnellt schlagartig aus dem Wagenumriß heraus und wird nach 10 Sekunden selbsttätig zurückgeschaltet. Seine Wirkung ist bei Tag und bei Nacht, bei jeder Witterung und von allen Seiten gleich vorzüglich und auffallend. Deshalb für Ihren Wagen nur den Zu kaufen gesucht Coupe 2—3 Plätze, 10—15 PS, 6 Zyl. Nur Occasion! — Offerten an Schweiz. Baubedarf A.-G., Herzogenbuchsee. 477691 Reparatur-Werkstätte kauft defektes AUTO 2-Plätzer, neuerer Bauart. Schriftl. Offerten unter Chiffre 47768 an die Automobil-Revue, Bern. Personenwagen betrug 72 865, die der gebrauchten 135 637. Die Zulassung bei den Lastwagen betrug für alte Modelle 30 2b7 Einheiten, für neue 14 308. Ueberdies macht sich auch in immer stärkerem Masse die amerikanische Konkurrenz geltend, wobei namentlich General Motors und Ford durch eigene Fabrikgründungen speziell im Vordergrund stehen. Allerdings sind Diskussionen um einen allgemeinen deutschen Automobiltrust mittlerweile verstummt. Dessen ungeachtet hat es den Anschein, als ob eine neue Rationalisierungs- und Konzentrationswelle die deutsche Automobilindustrie erfasst hat, wobei natürlich das Drängen der im Hintergrund stehenden Bankinteressen der wichtigste Faktor für eine Ueberbrückung der vorhandenen Gegensätze ist. Von den vielen zur Diskussion stehenden Kombinationen wird aller Wahrscheinlichkeit nach zuerst das Projekt eines Zusammenschlusses zwischen der N. A. G. in Berlin und der Horchwerke in Zwickau realisiert werden. Wie sich im einzelnen die Zusammenarbeit gestalten wird, lässt sich heute noch nicht feststellen, aber jedenfalls dürften die anfangs Dezember aufgenommenen Besprechungen zum Abschluss gelangen. Es war zu erwarten, dass N. A. G. Anschluss an ein anderes Unternehmen suchen würde, nachdem die Lastwagenabteilung der Gesellschaft im Verlaufe des letzten Sommers von der übrigen Fabrikation losgelöst und mit den Automobilwerken Büssing in Braunschweig in die «Vereinigte Nutzlastwagenwerke A.-G. Büssing» eingebracht worden war. Aus Zweckmässigkeits- und steuerrechtlichen Gründen umging man die direkte Form der Fusion, so dass es durchaus möglich ist, dass eine Gemeinschaftsarbeit auf dem Personeirwagenbau mit den Horchwerken formell ebenfalls nicht als Fusion geführt wird. Die Horchwerke haben in den letzten Jahren eine besonders starke Expansionspolitik verfolgt, so dass sie heute die Wirkungen der Absatzkrisis um so mehr zu spüren bekommen, ein Umstand, der sehr wahrscheinlich am meisten zur Verständigungsbereitschaft beigetragen hat. Es ist anzunehmen, dass die deutsche Automobilindustrie bei diesem Schritt auf dem Wege zur Konzentration weitergehen wird. Insbesondere ist hier auf längere Sicht an eine Einbeziehung weiterer Werke in die neue Kombination zu denken. Wy. Iß IC SAURER-LASTWAGEN Typ 3 AD, auf Pneus, mit elektr. Beleuchtung u. auswechselbarer 22pl. Allwetterkarosserie, preiswert zu verkaufen vll . i ROBERT BOSCH A.-G., GENF Anfragen unter Chiffre Z. 1804 an die 8952 Automobil-Revue, Bureau Zürich. das Ihr Autoverdeck unempfindlich gegen alle Witterungs$I^y|s|| macht und ihm wieder ein''neues! Aussehen schenkt Preis pro Pint-Kanne PRES|R:YOJ .schwarz, f. Kaytschukstoff, pr^7!,j5.(5J Leicht selbst anzuwenden, ^u^jbej ziehen durch den Auto-Sattler oder HubersC'Limmatstr.e^Zürich AUTOS D'OCCASION ä vendre BUICK Master, torpedo, 7 places, avec panneaux rigides en verre, freins sur 4 roues, 6 roues, porte-bagages, voiture tres soignee. 9234 BUICK Standard, mod. 1926, coach, 5 pl., voiture revisee. STUDEBAKER 6 cylindres, modele 1929, Toadster 2-4 places, 6 roues metalliques, porte-bagages, etat de neuf. Ecrire: Case postale 13019, Eaux-Vives, Geneve. Lastwanen Marke •••••••••••BHM FEDERAL Sechszylinder-Conti-Motoren, mit hydraulischen Vierrad-Innenbackenbremsen, für 1—6 Tonnen Nutzlast, für jeden beliebigen Zweck, liefert zu vorteilhaften Preisen 47747 Alb. Aeple, Earosseriebau, St. Gallen-West. •• Basel TOBLER & CO. Haus für Auto-Bereifung Thannerstrasse 21/23 Telephon Birs. 79.10 JBiel nur unterer Quai 10 CHAUFFEUR.SCHULE Reparatur-Werkstätte, Anto-Service GARAGE DU LAC Telephon 23.78 Huttwil m. Spezial- Reparatur-Werkstätte. Renauit-fiutomobile Telephon 105. Lanz & Co. Neue Pneus aller führenden Marken zu billigsten Preisen Grösste VuJkanisieranstalt am Platze Neugummierungen mit Garantie Nagelschützer, Occasionspneus sehwyz - HSCHEN-GARAGE Boxen. Mech. Werkstätte. Taxameter Tel. 276. C. Kappeler-Krummenacher. I Garage Geiser, Langentbai I werden Sie haben bei sofortiger Bestellung eines solchen Feldes

•N0103 — fflSO AWWWGBIUWevüE «1 s.» «1 Tagung der Nationalen Sportkonimission. Heute Dienstag den 9. Dezember tagt in Bern In den Räumen der A.C.S.-Sektion Bern unter dem Vorsitz von Herrn Decrauzat die Nationale Sportkommission des A.C.S. Die Verhandlungen konzentrieren sich auf den nationalen Sportkalender und die internationale Alpenfahrt 1931, über die letztere wird in dieser Nummer der « Auto-Revue » noch näher berichtet. x. Ein Km arrete am Genfer Salon? Bekanntlich wird in Genf anlässlich des nächstjährigen Salons der Km arret6 von Eaux-Mortes wegen den ungenügenden Strassenverhältnissen nicht mehr ausgefahren. Wie wir nun erfahren, besteht die Möglichkeit, dass am ersten Sonntag des Salons, nach der Sternfahrt und dem Ball, ein Km arrete auf einer Bergstrecke ausgefahren wird. Man nennt als eventuelle Strecken, die in Betracht kommen dürften, die Strecke von Grand Saconnex oder die von Byron du Port-Noir nach Cologny. x. Von der internationalen Sportsaison 1931. Die nächste Sportsaison zeigt sich jetzt schon im Verhältnis zu den vergangenen Monaten unter wesentlich andern Aspekten. Der italienische Fahrer Varzi ist bekanntlich zuBugatti übergetreten, wo er im Verein mit Chiron und Divo die Ehren seines neuen « Stalles » zweifellos gut vertreten wird. Varzi, dem die Preisgabe eines Wortes der Bewältigung einer schweren Runde gleichkommt, erklärte kürzlich, dass Bugatti offiziell nur an etwa 10 Rennen der Saison teilnehmen werde, u. a. an der Targa Florio, dem Königspreis von Rom, dem Grossen Preis von Frankreich, der Tourist Trophy und den Grossen Preisen von Spanien und von Italien in Monza. Allerdings wird Varzi trotzdem an den mittelmässigen italienischen Rennen mitfahren. Die bedeutendsten Vertreter von Alfa Romeo sind für 1931 voraussichtlich Nuvolari, Campari, Borzacchini und Arcangeli. Ueber die Anwerbung Caracciolas von dieser italienischen Fabrik ist in der Zwischenzeit nichts näheres bekannt geworden. Für Maserati werden voraussichtlich Maggi, Fagioli und Ernest Maserati antreten, sie sollen den in der 'letzten Saison erfolgreichen neuen Maserati-16-Zylinder weiter ausprobieren, auch 10 neue 2500 ccm-Wagen dieser Firma sollen nächste Rennsaison eingeführt werden. bo. Jetzt ist die Jahreszeit des •i ÄFR KA DEZEMBER — MAI mit der Societg des Voyages et Hotels Nord- Africains, Filiale für Touristik der Compagnie GgneYale Transatiantique KOMFORT, LUXUS UND VERGNÜGEN in das Innere der liste ara 300 SPEZIAL-AUTOMOBILE (Zahlreiche Sechs-Räder) 44 TRANSATLAIMTIQUE-HOTELS Gesellschafts- u. private Auto-Rundfahrten Schnelle u. kurze Eisenbahn-Rundfahrten 25 verschiedene Circuits - Spezielle und private Reisepläne auf Verlangen Pauschalpreise. Eine Gesellschaftsreise speziell organisiert für Schweizer Touristen: VOM 16. BIS 28. DEZ. 1930: i< MARSEILLE—ALGIER—BLIDA— AUMALE—BOU SAADA— BISKRA— TIMGAD — LAMBEZE- CONSTAN- TINE—TUNIS—KARTHAGO- MARSEILLE. BroschQren, Prospekte, sowie Billette (mit allen Reisekosten inbegriffen), in allen Reisebureaus und Agenturen der Compagnie G6ne>ala Transatlantlque erhältlich oder sich schriftlich zu wenden an die Cie Gle Transatiantique Inspektion, Nauenstrasse 12 Basel welcheSie mit der nächstgelegenen Agentur in Verbindung setzen wird. üaoarxoaaQaQDoaanDi Inserieren Sie in der ,H«tomoü gesucht gegen Kassa Revu S Hfl II A IwB t3 ö gebraucht, tadellos erhalten, ca. 2—3 Tonnen Tragiraft, grosse Ladefläche für Sperrgüter. 47774 HermMJauer, Schaan-Vaduz (Liechtenstein). Herrschaftswagen, Marke Panhard-Levassor, ausgezeichnete Maschine und Bauart, 6/7plätzig, billig abzugeben. Tel. 49.962 od. Chiffre Z. O. 3434 an Rud. Mosse A.-G., Zürich. 47762 ~W\ Tracteiars chasse neige Zu verkaufen ein Wämä\% 8 Zylinder, Modell 1927, 7-Plätzer, in gutem Zust. Würde sich eignen als vorzüglicher Lastwagen. G. Schaller, Schupfen. Tel. 96.054. 47783 LINCOLN A vendre belle limousine, 7 places, mod. 1927, frems avante, moteur 8 cylindres en V, 30 CV, voiture en parfait 6tat de marche av. peinture neuve. — Pay£e fr. 35000, cedee a fr. 9000, Conviendrait pour taxi ou grande location. S'adresser au Garage de Prelaz, Agce Ford, Av. de Morges, 145, Lausanne. 47777 Zu verkaufen event. zu vertauschen ein bereits neuer Vierrad- Anhänger ä vendre ä de bonnes conditions, 5 annees depratique, avec de bonnes garanties. Tous renseignements ä disposition. S'adresser: Autos Transports S. A., Ste-Croix, Telephone Wo. 81 • FÜJ? JNNEhfHSEITEN«UN& SCHLUSSUCHT &&&errSI& Ihre bisherigen 3 Watt Lampen durch die neue» gasgefäf/ten S Watt Lampen in tiwgteichwlüänmiÜigtfformt Höhere Lichtausbeute. Kew&Schwärzung deäJ&fömiL Wäls^efesMcht Remorques A vendre ä bas prix 2 remorques neuves ä 4 roues, p. 3000 et 400Cr kg. S'adresser au Garage de Prelaz, Agence Ford, Rte de Morges, 145, Lausanne. Zu verkaufen Gesellschaftswagen FIAT 18-Plätzer, neueres Modell, Allwetter - Karosserie mit Kurbelverdeck u. auswechselbar gegen Ladebrücke. Es wird Frodson-Traktor, Occasion od. neu, in Tausch genommen. — Ebenso daselbst sehr billig abzugeben wegen Nichtgebrauch ein Anhanger- Wagen 2-Rad (Vollgummi), 1-1H Tonnen Tragkraft, sehr gut erhalten. — Offerten unt. Chiffre 47771 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen: MERCEDES 4/5-Plätzer, Zustand wie neu, 6000 km gefahren. Detaill. Off. m. äuss. Preisangabe u. unter Angabe d. gefriedigtem Garten. Das ser Pflanzgelegenheit, ein- gef. Kilometer, Motor-Nr.. per sofort oder später Farbe etc. unter Chiffre 47761 an die 3 Pneus Michelin, gebr., aber sehr gut erhalten, Ö35 X135, samt Schlauch u. Felgen. 1 Anlasser Bosch, 12 Volt, mit Starter. Eine kompl. AGA-Belcuchtung, mit 2 grossen vernickelten Scheinwerfern. Alles zusammen Fr. 250.—. Wird auch einzeln verkauft. Heinrich Fassbind, Wilezebnet, Weggis. 477«» In Diner Rubrik nrtftenUicht« MJtktt zaklw «M GtMkr TM Fr. 10.- für ein elntpaltiga SO mm heim F«M; DoftpOftlifcr. nreUpalöt, Fr. 20.-, tfrenpai«« Fr. 30.-, grfcsen Imwif« 4S Ob. pro »injpalUs« 2-mm-Ztil«. Bei «rtnullpr MTMattatamf dir nämllshen Arndt» 10% W*»tt A remettre cause majcure dans centre sur le principale artere beau garage, avec magasin, atelier et appartement, loyer annuel fr. 3500.-, petite reprise. Bonne occasion ä saisir pour mÄcanicien capable. — Offres sous chiffre 47627 ä la Revue Automobile, Berne. Chalet besteht aus fünf Zimmern, Küche, Waschküche, grossem Keller, Estrich und schöner, gedeckter Laube, Verkaufspreis 20 500 Fr., Anzahlg. 3—6000 Fr. Auskunft ert. R. Isler, Chalet Daheim, Bremgarten (Aare.). 47644 AUTO-LAMPEN Zu mieten gesucht 4-Zimmer-Wohnung in guter, ruhiger Lage von Zürich oder Umgtbung (Kreis 6 oder 7, Zollikon, Küsnacht, Erlenbach, Wollishofen, Rüschlikon bevorzugt). Modernster Komfort Bedingung. Per i. April oder früher. — Offerten ev. mit Qrundrisa trad Hausansicht unter Chiffre 11474 an die Automobil-Revue, Bern. NichtkonvenierendeB wird retourniert. Wohnhaus Autoreparatur- Werkstätte an Hauptstrasse Luzernt. Passend für Anfänger. Offerten unter Chiffre 47751 an die Automobil-Revut, Bern. Autoreparaturbien situe 1 , sur grande artere, avec atelier de rtiparation, outillage et apparmit Luftbereifung, elektr. Werkstätte Licht und Reserverad, gegen guterhaltenen 4—5-T.- Zürich, besorgt über den auf dem Lande im Kanton tement, ä remettre de suile Wagenpark ou date ä convenir. Ecrire LASTWAGEN, mit Dreiseiten-Kippbrücke. mit grossem Kursbetrieb Winter prompte und gewissenhafte ä Orell Füssll-Annonces, sous chiffre 0. F. 2169 Ve. Offerten unter Chiffre mit fixen Einnahmen. — Off. unt. Chiff. 47737 an dieVev«y. 47712 47782 an die Motorrevisionen Automobil-Revue. Bern. Automobil-Revue, Bern. Preis des neuen Wagens zu sehr günstigen Preisen. Fr. 14 500. Verkauf nur Ia. Referenzen. Anfragen gegen bar. — Offerten unt. Sofort zu verkaufen oder zu vermieten OCCASION! unt. Chiffre 47773 an die Chiffre 47770 an die Infolge Nichtgebrauch Automobil-Revue, Bern. in Zürich, Nähe Seefeldatrasse, Automobil-Revue. Bern. ESSEX Autowerkstatt Limousine, 4/5-P1., 12 PS, Ich kaufe AUTO 6 Zyl., 2 Türen, Mod. 26, mit 14 Boxen, Wohnung und Lagerraum. Gut eingerichtet und gute Zufahrten. 40800 gegen bar. In Frage kommt EINFAMILIEN-CHALET Steuer f. 1930 bez., in Ia. nur erstkl. Occasion, Mod. zu verkaufen an sonniger, Zustand, zum Preise von 29/30, vorzugsweise Amerikaner, 6 Zyl„ bis ca. 16 PS. eines schönen Städtchens Automobil-Revue. Bureau Zürich. unt. Chiffre 47599 an die ruhiger Lage, ausserhalb Offerten unter Chiffre Z 1791 an die Fr. 2500 gegen Kassa. Off. Ich zahle bis Fr. 6500.—. des Kts. Aargau, mit gros- Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revut, Bern. Zu verkaufen: NEUE CASGEFUULTE GARAGE Gut eingerichtete Einfamilien- Villa mit Schuppen und Garten, in grösserer Ortschaft des wunderbaTe Lage, aller Kts. Luzern, freistehend an Kreuzstrasse, gut ein-modgerichtet, mit elektr. Kraftanschluss, drei 4—5-Zim- bequeme Zufahrt, gr. Gar- Komfort, GARAGE, mer-Wohnungen und 2 Ladenlokal«n. Kaufpreis sowie Anzahlung bescheiden. Anfragen \inttr Chlffr» ten, zu verkaufen. Schriftliche Offerten unter Chiffit 47042 aa die 47736 an dit Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. GROSSGARAGE In BIEL zu vermieten, ev. zu verkaufen. Für tüchtigen Fachmann wird glänzende Existenz geboten I Offerten unter Chiffre 47717 an die ... -. mit GARAGE •oa cfttt rakrlva wt *»«* *m tartrt» u «rix d« (n. 10— tnr am eolomw dt SO mm dt fcaattv, wr dtax eolaaius In. 20.— tt rar «roll coloanu In. 30.-. Annoactt d*en plu» grud tomat « CO. la llfm d* 1 mm d( haut. Poor trob paruUom «nnkeUdt 10%. Prima Existenz! Inf. Familienverhältnissen zu verkaufen schöner Zu verkaufen mit mech. Werkstätte Automobil-Rtvui, Bern. Zu verkaufen komplett eingerichtete »>•••#»»•»>•