Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1930_Zeitung_Nr.103

E_1930_Zeitung_Nr.103

8 ÄUTOMOBMEVUE

8 ÄUTOMOBMEVUE 1930 - N» 103 Zürich - Ziirichsee Zürich 8 Reparaturen von Zürich - Zürichsee Beste Referenzen E. YEICHMANN Dufourstrasse 31 Nähe Theater. Tel. 42.516 Empfehlenswerte Garagen TELEPHON S. 55.004 Talacker 34. t Minute von Bahnholstrasse GARAGE KAUFLEUTEN Modernst einger. Garage — Tag- u. Nachtbetrieb Zürich 4 Spezialwerkstätte für Autospenglerei H. B ENTELE-JAENICKE Badenerstrasse 154 (Engelstrasse) Tel. Sei. 94.90 Reparaturen Zürich 8 Seefeldstr. 307. Tel. L. 96.95 Autosattlerei E.DÖNNI empfiehlt sich für sämtliche Neuanfertigungen und Reparaturen Zürich EXCELSIOR-GARAGE Zentralheizung - Tag- und Nachtbetrieb Einstellen, Waschen, Schmieren, Reparaturen Zürich W. Habeck, Zürich 5, Konradstr. 6. TeL 34403 Gelegenheitskäufe n neuen and gebrannten Auto pnens and Schläuchen aller Marken Neuanfertigung und Reparaturen. — Promptester Versand von Federnschonern, Pneuhüllen Kühlerdecken und Autokoffern. Telephon 49.948. G. VELT1N, Mech., Löwenstrasse 15 im Hof Zentralheizung. - Tag und Nacht geöffnet, Reparaturen prompt und billig Kle ngaetse 6 lel. Ii. 12.75 G> u " E - DOPPELHAMMER Läwenstrasse 19 Telephon 31.459 ORIGINAL A MIL G A R - ERSATZTEILE AUTO-REPARATUR-WERKSTÄTTE Jägergasse 5 HENRI GUGOLZ Militärstrasse Abschleppen - Tag- u. Nachtbetrieb Telephon Uto 35.85 Privat L. 45.85 Vulkanisieranstalt „Expreß' Zürich. Auio-SattEerei Autolackiererei Löwen-Garage Vulkan isier- Anstalt Pneu Stock, sämtliche Marken Peters Union. Nagelschutzeinlagen H. VETTERLI Zürich 8 GARAGE EKFAKA1UR WERKSTATT Spezialität .Essei* Black & Decker - Service KANS W£ I B E L Cond int. ER SEINES Cond. int. ESSEX Cond. int. FORD PFEIFFER & WASSER Zürich 5 Heinrichstr. 210 - Tel. S. 55.30 Amerikanisches Spritzverfahren OTTO SCKTf ID ZliriCh 1 TELEPHON UTO 39.29 Zürich 5 Josefstrasse 13. Tel. S. 52.64 mod. 12 et 13 CV, au choix dont une decouvrable. modele 29. 47711 ancien modele. Etat de neuf. Voitures de particuliers. S'adr. ä la Carrosserie de Tivoli. Lausanne. Importante entreprise du Cantnn de Vaud ehe r de la branche alimentaire c h e pour entree de Suite Chauffeur- Mecanicien 22 a 25 ans, de toute morahte, de toute confiance, fort et robuste, connaissant ä fond les camions Saurer. Bonne place d'avenir pour postulant bien qualifie. References de ler ordre exigees. Adresser offres avec photographies s. H. 20387 L. k Puhlicitas. Lausanne. A779R Junger, gelernter Automechaniker und AUTO-ELEKTRIKER sucht Stelle in gute Garage in Zürich oder Umgebung wo er sich vollständig fertig ausbilden u. sich später aktiv mit Einlage beteiligen könnte. Zeugn. u Refer. zu Dienst. Offerten unt. Chiffre 47728 an die Automobil-Revue, Bern Intelligenter Chauffeur mit langjähr. Praxis auf Luxus- und Lieferungswagen, wünscht auf 1. Januar oder nach Uebereinkunft seine Stelle zu wechseln. Suchender ist 27 J. alt, 6 J. in gleicher Stelle, noch nie ein Unglücksfall und nie bestraft. Prima Zeugnisse — Offert, unt. Chiffre 47730 an die Automobil-Revue, Bern Junger Mann, Französ. sprechend, sucht Stelle in Garage der deutschen Schweiz als 47758 Mechaniker- Lehrling Off. an Fernand Banderet, Vuissens (Fribourg). Chauffeur 21 Jahre alt, sehr solid mit flott. Benehmen, sucht Stelle zu Herrschaft oder in Geschäft, ganz zuverlässiger Fahrer sowie in gründl. Wagenpflege vertraut, auf Januar event. später. — Offerten unter Chiffre 47759 an die Automobil-Revue. Bern Tüchtiger, zuverlässiger Chauffeur könnte sich mit einer Einlage von Fr. 12 000 an Transportgeschäft an günstiger Lage beteiligen. Offerten unter Chiffre 47746 an die Automobil-Revue, Bern Chauffeur 23 Jahre alt, ledig, sucht Stelle auf Personen-, Lieferungs- oder Lastwagen, mit sofortigem Eintritt, ev nach Uebereinkunft. Derselbe ist zugeteilter Unt.- Offizier bei der Motorwagentruppe und ist mit Reparaturen sowie mit allen Fahrzeugen vertraut. Off. unt. Chiffre 47745 an die Automobil-Revue, Bern Dodge Brothers Limousine, 4tüng, in sehr gutem Zustand, ev Tausch an COUPE, max. 15 PS 6 Zy!. — Offerten unter Chiffre 47769II an die Automobil-Revue, Bern. Mod. 1927,. langer Radst., Ballonpneus (neu), 6pl., m. allen Schikanen, neues Sommerverdeck u. Aufsatz, ganzer Wagen prima Verfassung, zu verkaufen, ev Tausch an 4pI. Limousine. Offerten unter Chiffre 47781 an die AiilnmnhiLRfiviio RAI*H Stahl hält die Räder anf vereistem Schnee und sichert Fahrt and Leben. Die Beanspruchung ist so groß, daß die Querstücke aus Stahl sein sollten wie jene der Namentlich auf streckeimeis Schneefreier Fahrt ist die Reibung groß. Man vertraue dem Urteil vieler tausend schweizerischer Autofahrer. Vertreter I Henri Bachmann, Autozubehör, Blei. SpltaUtrasie 12 b, Telephon 4S.43 Autometro A..Q., Zürich. Ratnistrasse 14. Telephon 44.700 22jähr., tücht. u. solider Bursche, gel. Automechaniker-Miliiärchauffeur, sucht Stelle als Chauffeur auf Lux.- od. Lastwag Zeugn. 4 Zyl., Coupe, 2pl., Modsteh, zu Dienst. Off. unt. 26, in la. Zustand, unverwüstl Strapazierwagen blicitas, Thun. 47778 Chiffre C. 5489 T. an Pu- Derselbe wurde vor 4 Mon zu Fr. 3500.— verkauft, musste aber infolge Konkurs zurückgenomm. werden u. kann infolgedessen heute zum Spottpreis von Die Fr. 1800.— verkauft werden. — Offerten unt. Chiffre 47755II an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen: Lancia-Lambda UNION A.-G., SCHNEEKETTENFABRIK, BIEL Erhältlich In allen Qaragen und Fachgeschäften* Modelle 1931 Lorraine 6 Zyl. 18 St. HP 4 Uebersetztmgen, Dewander Bremse, Central-Chassischmierung, sind eingetroffen 1 Jahr Garantie Erstklassige Referenzen Fabrik-Vertreter für die deutsche Schweiz und Tessin; WALTER STOCKER, ZÜRICH Gasometerstr. 35 Telephon 35.422 Ausstellung am Limmatplatz Seriöse Vertreter gesucht. tfmntetiienswerte Garagen Aitstetten (Zeh.) Spezial-Werkstatte für Auto-Beleuchtungen und Lade* Station von Accumulatoren aller An Glöllli * Hesse! Baai-Zng Zürcherstrasse Moderne Auto-Service Station. Black und Decker Service. Tecalemit 8ervice Abschleppdienst Tag und Nacht Auto-Vertretungen Besitzer: Jos. Stferli & Co. Mitglied des fl.C.S. u T.C.S. Cham Garage Dogwiler SINSERSTRA5SE o TELEPHON Fiat-Vertretung - Spezlal-Service In Kristallglas-Seitenteile Ausführung sämtlicher Polsterarbeiten, Über« zQge, Verdecke, Pneuhallen, Verdeck-Hüllen :-« KQhlerdeoken s-i Pneumatik Stock „Goodyear" MW. Reparaturen an Normal-, Ballon- u. RlsseninttriOm towltLatlsdillieMa rEL. 75 Nsuproteklieren. E. AI Dreier, Mit* i. des I C.S. Autoreparaturen. Tel.470 ULF. DEBRUNNER Auto-Keparauir-VVerüstatte — fiatz 20 VVacan Vertretung üer Opel-Werice Telephon 261 H. Picnnlnirer-Weber. in grosse Garage Selbständiger NR. 62 Notfällen AUTO-S ATTLE R EI KARL RÜSI, ERLEN BACH/Zoh. Seestrasse Tel. Nr. 647 Hinwil Dampf-Vulkanisieranstalt Rapperswil SEE-GARAGE Buchs (St Bauen) Union-Garage Telephon 116. A. Snlscr, Mitglied A.C.S. Thalwil. Garage Grob Reparaturen, Kevisionen. Michelin-Stock. — releptl. 330 a. 383 Servicestation Abschleppeinrichtanr Wetzikon BAHNHOF-GARAGE Wintertüur Eulach-Garage A.-G. ürosser tinstellraum. • Platz rarISO Wag Moderne ReDaratur-Werkstätte — Telephon Gesucht der Westschweiz erstklassigir. AUTOMECHANIKER Spezialist auf Amerikaner-Wagen und Fordson-Traktoren, fähig Dynamo-, Anlasser-, Batterie- und Beleuchtungs-Anlage-Reparaturen auszuführen. Bewerer muss der beiden Landessprachen mächtig sein und langjährige Erfahrungen besitzen. Soll auch ev. den Chef vertreten. Verheiratetem, solidem Manne st eine sichere Existenz geboten (Wohnunx im Hause). — Offerten mit Zeugnissen und Bild unt. Chiffre 47607 an die Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht gutes, geschlossenes AUTO n 105 nicht älter als 1929 und nicht über 13 PS. An Zahlung könnte noch gutes Motorrad mit Seitenwagen gegeben werden, aber nicht unbedingt nötig. — Aus- Eührl. Offerten mit Preis unter Chiffre K 53623 Q

No 103 - 1930 Touristikbulletin des A.C.S. vom 5. Dezember 1930. Schweiz: Mit Ausnahme der Lage am Simplonpass hat die Aperung der schweizerischen Alponetrassen weitere Fortschritte gemacht. Nach dem Lukmanier ist nun auch der San Bernardinopass und der Col du Pillon für den Automobilverkehr geöffnet. Es sind gegenwärtig folgende Alpenstrassen offen: Brünig, Forclaz, Jaua, Lenzorheide, Lukmanier, Maloja, Marchairuz, Molendruz, Montets, Pas de Morgins, Mosses, Saanenmööser, St-Cergues, Vue des Alpes, Weissenstein und Wolfgang, alle ohne Schneeketten. Ibergeregg. Mit Schneekelten sind befahrbar: Col de Pillon, San Bernardino zwischen Splügen und Bellinzona, Ofen. Teilweise befahrbar sind: Albula, im Alhulatal bis Einladestation Preda, ohne Ketten. Bernina, offen im Berninatal bis Berninahäuser, im Puschlav ist die Strasse offen bis über La Rosa. Flüela, schneefrei auf Davoser Seite bis Tschuggen. Furka, auf Urnerseite bis Rehalp und im Wallis bis Fiesch. Grimsel, im Haslital bis Handeck. Julier, schneefrei bis Bivio im Oberhalbstein. Klausen, passierbar bis Urnerboden auf Glarnerseite und Urigen im Schächental. Oberalp, auf Bündnerseite bis zwei Kilometer unterhalb Passhöhe schneefrei, weiterhin unpassierbar. St. Gotthard, schneefrei bis Hospenthal. Splügen, offen bis zu den Passkehren, zirka S km unterhalb des Uebergangs. Italien: Mit Ausnahme des Jaufen und Stilfserjoches sind sämtliche TJebergänge dem Automobilverkehr geöffnet. Am Karerpass ist wegen Strassenarbeiten die Zufahrt vom Fassatal her gesperrt. Oesterreich: Durch das anhaltend warme Wetter sind die Mehrzahl der österreichischen Alpenstrassen sehr gut passierbar. Unpassierbar sind noch: Glocknerstrasse, Arlberg, Flexenstrasse und Radetättortauern. Frankreich: Geöffnet sind: Route d'hiver des Alpes (ohne Ketten), Faucille (ohne Ketten), Mont Genevre (mit Ketten). Deutschland. Schwarzwald: Die erst vor kurzem fertig erstellte «Schwarzwald-Hochstrasse» berührt im neu erschlossenen Teilstück (Baden-Baden - Ruhstein) folgende Punkte: Lichtental, Geroldsauer • Wasserfall, Kurort Obere Plättig, Kurort Sand, -Kurort Eundseck, Unterstmatt, Murmelsee, Wolfsbrunnen, Ruhstein. Von Ruhstein aus können wahlweise die bereits vorhandenen Strassen benützt werden, entweder durch das Murgtal nach Freudenstadt oder über Allerheiligen nach Oppenau im Renchtal. A. C. S. A. C.S. SEKTION ZÜRICH. Am 4. Dezember 1930 kamen im Hotel Central in Zürich die Teilnehmer an der Herbstfahrt an die Donau zusammen, um gemeinsam die verschiedenen Fahrterlebnisse und schönen Reiseeindrücke auferleben zu lassen. Der Fahrtleiter- Herr A. Töndury, hiess die zirka 70 Personen herzlichst willkommen, besonders auch den anwesenden Gast, Herrn Oberregierungsrat von Lazkay von der Ungarischen Photos, die von den einzelnen Reiseteilnehmern beigesteuert worden waren. Auch eine Schnitzelbank, die über einige besonders interessante Fahrterlebnisse berichtete, wurde von Stapel gelassen und trefflich amüsierte man sich nachher bei rassiger Tanzmusik. So rief man wieder all die schönen Erinnerungen der Reise wach. Herrn A. Töndury wurde als Dank für seine ausgezeichnete Fahrtleitung ein schönes Geschenk übergeben. Als nächster Anlass folgt nun kommenden Donnerstag, den 11. Dezember, eine Monatsversammlung im Grand-Hotel Dolder, die um 19 Uhr mit einem gemeinsamen Nachtessen beginnt. Für den zweiten Teil des Abends kann der Vorstand mit einem besonders interessanten Lichtbildervortrag aufwarten, ist es ihm doch gelungen, den bekannten deutschen Autotouristen Freiherr von Salzgeber für einen Vortrag über eine «Autoreise durch Griechenland und Albanien» zu gewinnen. Diese Fahrt, die sich nicht so reibungslos abwickelte, führt durch teilweise ziemlich unberührte Touristikgebiete, wo die von Radfahrerwegen einsetzt, so geschieht es nicht Erhältlichmachung der verschiedenen Einreisebewilligungen auf grösste Widerstände stiess. Zahl- ureigenen Interesse einmal aller Motorfahrzeuglen- etwa aus sentimentalem Altruismus, sondern im reiche schöne Lichtbilder werden prächtige Landsehaftsszenerien vor Augen zaubern. Zum Nachttionen eine Gefahr bildet, dann aber auch der Radker, für die der Radfahrer in unzähligen Situaessen (19 Uhr 15) und Vortrag, letzterer beginnt ler selbst, die den Satz mit voller Geltung für sich zirka 21 Uhr, haben die Mitglieder mit ihren Angehörigen Zutritt. Man wird geltend machen, dass also Automobi- umkehren können. Nach dem Vortrag ist ein Tanzvergnügen in der listen und Motorradfahrer als die Stärkeren den Bar des Grand-Hotel Dolder vorgesehen, das quasi Radfahrer von der Strasse verdrängen. Das stimmt die Hauptprobe zu dem am 17. Januar 1931 stattfindenden Ball bilden soll, für welchen übrigens werden, dass es die Motorfahrzeuglenker sind, in gewissem Sinne I Es darf aber nicht vergessen die Vorarbeiten schon begonnen haben. S. welche die Haupteinnahmen für den Strassenunterhalt liefern. Somit haben sie das Recht auf ungehinderten Verkehr. Das verstehen übrigens auch A.C.S. SEKTION BERN. Organisation der Nordlandfahrt mit dem « Graf Zeppelin ». In dem die Radfahrer sehr gut. Sie verlangen aber einen Berichte über den Vortrag von Dr. Mende am besonderen Weg für sich, auf den sie nach jahrzehntelanger Steuerentrichtung heute ein unbestreit- 1. Dezember berichteten wir, wie der Vortragende auf den glücklichen Gedanken gekommen war, das bares Recht besitzen! Zudem ist das Fahrrad Luftschiff < Graf Zeppelin > für eine Nordlandfahrt des A. C. S. zu chartern. Wir müssen aber noch nachholen, dass er sich dann sofort an den Präsidenten der Touristikkommission des A. C. S., Hrn. Heinrich Hürlimann, wandte, der die Organisation übernahm und sie mit viel Geschick und Ausdauer zu ihrem guten Ende durchführte. A« den Verbänden Eingabe der kantonal-bernischen Strassenverkehrs-Uga an den Regierungsrat des Kantons Bern. Wir veröffentlichen nachstehend ein Schreiben des Vorstandes der kantonal-bernischen Verkehrsliga an den Regierungsrat des Kantons Bern, in dem erneut auf die Wichtigkeit der Entlastung der Motorfahrzeugverkehr angelegt worden. Niemand konnte zur Zeit der Anlegung unserer Strassen voraussehen, dass dieser Verkehr sich so rapid entwickeln würde! Je stärker sich nun dieser Verkehr Handelskammer. Nach dem gemeinsamen Nachtessen wurde ein ausgezeichneter Film von derauf unseren Strassen entwickelt, desto notwendiger Oesterreich- und Ungarnfahrt durch Herrn Fritz Frey vorgeführt, ferner zahlreiche Diapositive und radfahrer über die sie so oft gefährdenden Radfahrer. Die Radfahrer wiederum klagen über die grossen Verkehrsadern hingewiesen und der Erstellung von Radfahrerwegen und Fussgängerstrei- sie gefährdenden Motorfahrzeuglenker. Der Fussgänger flucht aber über alle zusammen! Und alle fen das Wort gesprochen wird. haben im Grunde recht! Da kann unserer Ansicht nach nur eines helfen: baldmögliche Anlegung von Radfahrwegen und Die kantonal-bernische Strassenverkehrs-Liga gestattet sich, Ihnen folgendes Anliegen zu unterbreiten: grosse Schwierigkeiten Hessen sich, unserer Mei- wenn möglich auch Fussgängerstreifen. Ohne Unsere Strassen sind seinerzeit nicht für den wird es auch, alles zur Sicherung des Strassenverkehrs zu tun. ., -,» AUTOMOBIL-REVUE fühlen und so oft nach aussen gedrängt werden. Da -nun aber gerade die meisten unserer besten Landstrassen mit Oberflächenteerung aus technischen Gründen stark bombiert sind, muss der Radfahrer aus Selbsterhaltungstrieb sich nicht auf der schiefen Ebene, sondern — eigentlich vorschriftswidrig — mehr gegen die Mitte zu halten, wodurch das Gefahrenmoment noch bedeutend vergrössert wird. Da gibt es, wie die Erfahrungen im Ausland lehren, nur" einen Ausweg: den Radfahrer vom eigentlichen Fahrdamm auf einen gesonderten Fahrweg weisen I Nur auf diese Art und Weise kann das Verkehrsproblem der Landstrasse in einigermassen befriedigendem Zustand gelöst werden. Wenn sich nun unsere Liga für die Schaffung heute kein Luxusartikel mehr, so wenig als etwa das Auto oder das Motorradi Das Fahrrad wird nicht mehr, wie vor Jahren, bloss zum Ausflugsverkehr an Sonntagen oder zur Ferienzeit benützt, sondern es steht im täglichen Verkehr der werktätigen Bevölkerung von der Wohnung zur Arbeitsstätte und zurück. Nur nebenbei sei bemerkt, dass heutzutage auf jeden fünften Einwohner der Schweiz ein Fahrrad kommt! Im Vergleich zu anderen Staaten befinden wir uns in der Frage der Schaffung von Radfahrwegen in der Schweiz noch sehr im Rückstand! Es sei nur auf Deutschland hingewiesen, das schon lange für die Radfahrer eigene Wege baut, trotzdem es schon vor zwei Jahrzehnten die Fahrradsteuer als unsozial abgeschafft hat. Heute schimpfen die Automobilisten und Motor- nung nach, da und dort an Staatsstrassen mit geringen Kosten Radfahrerwege angliedern. Bei Neuanlagen sollte aber neben den Fahrdamm auch gleichzeitig ein Fussgängerweg und ein Radfahrstreifen angelegt werden. Die Anlegung von Radfahrwegen in der Schweiz und namentlich auch im Kanton Bern — in den Ein grosser Prozentsatz der Verkehrsunfälle ist erweist sich von Tag zu Tag als eine dringendere dem Umstand zuzuschreiben, dass z. B. die Radfahrer sich von den Motorfahrzeugen auf den stark meinen Verkehrs aus als auch aus wirtschaftlichen Notwendigkeit, sowohl vom Standpunkt des allge- frequentierten Durchgangsstrassen arg gefährdet und sozialpolitischen Erwägungen heraus. Es sollte uns sehr freuen, wenn auch die hohe Regierung des Kantons Bern der wichtigen Angelegenheit die ihr zukommende Aufmerksamkeit schenken und möglichst bald solche Fussgängerstreifen und Radfahrwege anlegen würde. Für alle Bemühungen in dieser Sache sagen wir Ihnen im voraus unseren besten Dank! Wir sehen gerne Ihrer baldigen Rückäusserung in dieser Angelegenheit entgegen und bitten Sie, hochgeehrter Herr Regierungspräsident, hochgeehrte Herren Regierungsräte, die Versicherung unserer ausgezeichneten Hochschätzung entgegennehmen zu wollen. Akutc»l*urs^ Die längste Autobuslinie. Ohne Zweifel ist die längste Autobuslinie, die es überhaupt gibt, diejenige, die kürzlich unter dem Namen « Trans African Motor Service» eröffnet worden ist. Sie hat die Aufgabe, die Verbindung zwischen Juba, der letzten Station des regelmässigen Dampferdienstes auf dem Nil und Kapstadt herzustellen. Die Reise auf dieser Strecke, die einschliesslich der Aufenthalte in den wichtigeren Orten 8 Tage im Anspruch nimmt, führt durch die interessantesten Partien Afrikas. -1. An unsere Abonnenten Im Ausland. Um einen Unterbruch in der Bedienunsr zu verhindern, bitten wir alle Bezüeer im Ausland, ihr Abonnement für 1931 rechtzeitig zu erneuern. In, den folgenden, der bezüglichen internationalen Uebereinkunft beigetretenen Ländern kann die Bestellung direkt beim Postamt am Wohnort des Zeitungsempfängers zu einer gegenüber dem am Kopf der Zeitung aufgedruckten Schweizerpreia nur um die ausJändische Zeitungstaxe erhöhten Gebühr erfolgen : Aetrypten, Belgien, Dänemark. Deutschland, Finnland. Frankreich, Italien. Litauen, Luxemburg. Niederlande, Norweger!, Oesterreich, Portugal. Schweden, Tschechoslowakei. Ungarn. Wo beim Postamt des Zeitungsempfängera Unklarheiten bestehen bzw wo die postamtliche Bestellung in einem dieser Länder nicht angenommen wird, wolle uns der Bezüger dies mitteilen. Erfolgt die Bestellung aus diesen Ländern direkt bei uns oder handelt ea sich um Staaten, mit welchen keine bezügliche postalische Vereinbarung besteht, so kann der Versand nicht zur Zeitungstaxe erfolgen, sondern es kommt dann die teurere Auslands-DruHcsachensebühr in Betracht. Das Abonnement beträgt in diesem Fall Schweiz. Fr. 9.— im halben Jahr Die Zahlung muss alsdann ebenfalls direkt an uns erfolgen: sie kann durch internationale Postanweisung. Postgiro (auf unsere Rechnung III/414Bern) oder mittelst BankcWlt vorgenommen werden. Verlag Automobil-Revue, Bern. ETABLISSEMENTS BOSCHETTI SOLIDES LEfiERS LASTWAGEN OMNIBUSSE CARS-ALPINS In unübertroffener Konstrufctton EIN BESUCH IN UNSEREN WERKEN WIRD SIE UEBERZEUQEN ARBOJ! • BASEL • MORGES * ZÜRICH Verlangen Sie die Broschüre: „Der neue Saurer-Fahrzeug-Diesel-Motor". ETANGHES 4, rue des Girondins LYON VII 1 PRATIQUE ELEGANT AVANTAGEUX Exigez de votre GARAGISTE ou de votre CARROSSIER un bagage de cette marque Concessionnaire pour toute la Suisse: SIMPEX Geneve, 5, Rue Merle d'Aubipe, Telephone 49.094 PRESENTE TROIS HUIT CYLINDRES une six cylindres . . . . En t§e des voitures de luxe 8 cylindres viennent incontestablement les NÄSH "90% "80" et "70". Tant par leur rendement que par leur luxueuse Präsentation ces magnifiques voitures imposent (Minitivement le nom de NASH surlemarche' mondial. Enlin un des plus beau fleurons de la couronne NÄSH la SIX CYLINDRES Tille de la eßlebre se"ne "400" qui a impose' le nom de NÄSH dans le monde entier. Exemple frappant des magnifiques possibilite's de NÄSH eile garde, malgre' son prix modique, toutes les qualii^s me'caniques de ses atndes et, perfectionne" et embellie, rdalise un tout difficilement comparable. Nous vous convions ä un essai, persuade"s qu'il vous satisfera AQENOES: ZÜRICH: Schmohl & Cie. BALE: Krähenbühl GENEVE: S. A. Perrot, Duval Hardstrasse 21. & Cie., & Cie.; Grand Garage de BERNE: E. Huber, l'Athenee, S.A. Garage Monbijou. LAUSANNE: Garage Wlrth & Cle. SOLEURE: E. Sehnet* & Cie LA CHAUX-DE-FONDS: LOCARNO: J. Rinaldi. C Peter & Cie., S.A. LUGANO: Garage Central. FRIBOURG: Garage de Perolles. SCHAFFHOUSE: KR1ENS (Uz.): W Llenhard. Hürlimann & Guyari. BIENNE: Grand Garage du Jura. ZOUG: Th. Klaus, Baar. THOUNE: Rud. Volz. BRUGG: A Schüren. COIRE: Dosch & Meier. ROHRBACH: Hans Lanz. FLAWIL (St.G.): Hs. Sfrasser