Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.004

E_1931_Zeitung_Nr.004

12 AITTOMOB1L.PEVÖB

12 AITTOMOB1L.PEVÖB Fahrbare und stationäre Lade-Einrichtungen für Akkumulatoren-Batterien Metern als Spezialität Langbein-Pfanhauser-Werke Aktiengesellschaft Oerlikon. FAITES L'ESSAI DSS 4 & 6 CYL1ND3ES - 8 & 10 CV a L'IMPOT AgentgeneralpourlaSuisse FEUX HUM3LET,Champ gelesen, dass ein Chauffeur ca. 400 Franken Monatsgehalt erhalten soll. Wie viel Lohn darf ein Chauffeur verlangen, der bei einem Land- Arzte angestellt ist, ab und zu im Garten arbeitet, auch nachts fahren" muss, bei freier Station im Pause des Arbeitgebers? Wie viel freie Zeit soll in diesem Falle gewährt werden? E. M. Antwort Die Lohnanspriicho eines Gärtner- Chauffeurs richten sich je nach seiner Tätigkeit Es ist in einem solchen Fall schwierig, ohne die Verhältnisse genau zu kennen, eine bestimmte Ziffer zu nennen. Jedenfalls müssen Sie für die freie Station täglich 3—i Fr. rechnen, so dass zu Ihrem Barlohn noch monatlich eine Summe von 90—120 Fr. zugeschlagen werden muss, um ein richtiges Bild für Ihre Entlohnung zu erhalten. Ebenso schwierig ist es, über die freie Zeit Auskunft zu geben, da aus Ihrer knappen Darstellung nicht ersichtlich ist, wie sich Ihre täglichen Aufgaben gestalten. Das Gesetz spricht hier nur von den üblichen freien Stunden oder Tagen, ohne sich aher näher darüber auszulassen. Es wird in Ihrem Falle ganz daratif ankommen, wie stark. Ihre Beanspruchung während der Woche und event. auch an Sonntagen ist. Immerhin dürfte Ihr Dienstherr darauf Bücksicht nehmen, wenn Sie längere Nachtfahrten machen müssen und Ihnen in den nächsten Tagen eine Ruhezeit einräumen (sei es Stunden oder einen halben Tag), damit Sie Ihr Schlafmanko nachholen können. * Anfrage 972. Warnungstafeln für Ausfahrt Ich möchte gerne wissen, wie ich mich verhalten soll im folgenden Fall • Ich bin Anstösser der Kantonsstrasse. Zwischen meinem Hause und »dem Nachbargebäude ist eine Strasse (Ausfahrt) der Korporation. Durch dieselbe habe ich Gelegenheit aus- und einzufahren, auch 3 andere Anstösser welche die Strasse Tag für Tag befahren- Nun kommt die Gemeinde und will, dass wir eine Warnungstafel auf unsere Kosten anbringen sollen. Wie muss dieselbe angebracht werden ? Ferner möchte ich gerne wissen, wo man einheitliche Warnungstafeln beziehen kann ? N. in E. Antwort: Da Sie und die übrigen Anstössor von der «wischen 2 Häusern gelegenen unÜbersicht* liehen Ausfahrt Nutzen ziehon. aber dadurch auch für die Benutzer der Kantonsstrasse ein Gefahrsmoment schaffen, so erscheint uns das Ansuchen der Gemeinde nicht ungerechtfertigt, wenn sie eine Warnungstafel von Ibnemaind den andern Anstöseern für diese Ausfahrt verlangt Die Warnungstafel wird am besten ca. 100 m je am rechten Strassenrande von der Ausfahrt entfernt aufgestellt. Afs Warnungstafel nehmen Sie am richtigsten die im Autokonkordat vorgesehene Tafel, die die Form eines gleichseitigen, mit der Spitze nach oben gerichteten Dreiecks von 1 m Seitenlange aufweist und die schwarze Inschrift auf weissem Gfunde enthält Die Tafel selbst ist höchstens 2,50 m vom Boden anzubringen. Diese Warnungstafel bezieben Sie am besten bei der Society de numÄrotage de routes. Carouge, Clos de Ia Fonderie, welche sämtliche Arten von Warnungstafeln führt ; Anfrage 973. Rechnungsaufstellung. Als . Inhaber %ines Geschäftes der Baubranche ist es seit Menschengedenken Usus für alle Reparatur-Arbeiten, dass alle Handreichungen genau nach Material- und speziell nach dem Zeitverbrauch detailliert verrechnet werden, Unter gleichzeitiger Vermerkung der ausgeführten Arbeiten. Was mich nun seit Besitz eines Autos stets befremdet, ist die Tatsache, dass bei jeder Reparatur oder Revision, z. B. vide nachstehende Fakturabeträge, nirgends eine Zeitangabe steht. Fakt-Betr.: V. 1928 = '521.—„ Arbeitszeit 468.— VIII. 1928 = 155.—, » 73.75 VII. 1929 = 2340.—, >• 1376.— II. 1930 = 197.—,, , .. 152.— 111.1930= 249.—, » 2H.— X. 1930 = 394.—,, ••• 324.— Betr. Wagen-, Motoren-, Getriebe-Revisionen am selben Wagen. Dass mitunter nicht eine minutiöse Zeitkontrolle über die vorkommenden Arbeiten möglich ist, kann ich begreifen, dass aber zum mindesten die Zahl der Mechaniker-, Maschinen- oder Handlangerstunden angegeben werden könnte, um einigerm&Rsen selbst eine Uebersicht zu haben, glaube ich für möglich zu halten. S. M. Z. Antwort: Es wird in der Autobranche von den Geschäften bei der Rechnungsaufstellung verschieden vorgegangen. Einige Unternehmungen benügen sich, wie Sie erwähnen, die Rechnungsaufstellung für den Kunden in < Materiallieferurig> und Arbeitszeit» zu detaillieren, ohne aber die Zahl der Arbeitsstunden genau anzugeben, obschon das Geschäft selbst wahrscheinlich eine Aufstellung hieriber besitzt oder doch besitzen sollte, damit es einigermassen einen Anhaltspunkt für die Berechnung des Postens «Arbeitszeit» hat. Andere hingegen detaillieren auch noch den Posten < Arbeitszeit », indem sie die Stunden angeben. Da es sich in Ihrem Falle um eine grössere Firma handelt, ist anzunehmen, dass die Grosse des Betriebes eine Buchhaltung über die Arbeitszeit fast aufnötige. Wir würden Ihnen deshalb empfehlen, eine solche detaillierte Rechnungsaufstellung zu verlangen; denn Sie haben ein Recht darauf, zu wis- : sen, woraus sich jeweilen der Posten «Arbeitszeit» zusammensetzt; nur auf diesem Wege wäre es Ihnen z. B. möglich, die Rechnung durch einend Fachmann auf ihre Richtigkeit prüfen zu lassen. * Anfrage 074. Gleiches Recht für alle. Ich fahre in Zürich von Enge nach Wollishofen, also im Stadtgebiet (zulässige Maximalgeschwindigkeit SO km), im vorgeschriebenen Tempo. Da jagt hinter mir her ein Italiener auf einer Camionette in weit übersetztem Tempo. Da ich der Auffassung bin. dass auch Italiener in ungern Städten sich an die schweizerischen Vorschriften halten sollen, fahre ich nicht ganz am re 'hten Band, um ihm das Vorfahren zu erschweren Folge: er will die Dnrchfahrt erzwingen und treibt mich schllesslich tu einer Gegchwindijtteit bis au 50 km an. und hinter ihm ... dlo fliegende Polizcikontrolle! Diese hält mich nnd den Italiener dann in Wolllshofen an. Dem Italiener redet sie in freundlicher Weise zu, man dürfe bei uns nicht so schnell fahren und lässt ihn weiter fahren ohne seine Nummer'oder seinen Namen zu notieren, während ich selbstverständlich meine Papiere vorzeigen muss, um «nach Gesetz nnd Recht» eebüut zu werden. N»4 Prag«: Sind wir wirklich so weit, das« in der Schweiz hei gleichen TTehe^retungea der Schwein« bestraft und der Ausländer rieben jetiuEßn wird? Entspricht dies dem Grundgedanken unserer Bundesverfassung; «Vor dem Gesetze sind alle fleich»? Ist es nicht pchon ein Hotfp auf diesen in bezn* auf den Schweizer Automobilisten bereits zur Phrase gewordenen Grundsatz #n$Brer Demokrat!«, wenn der Schweizer auf offener Siiasse anf ehalten und auf seine Papiere genau untersucht wird, während man den Ausländer, .der sich der gleichen Uebertretung schuldig gemacht hat, aja nicht antastbaren Gentleman höflichst ersucht, weiter *tt fahren? Ich habe den beiden Polizisten erklärt, da» ich die Busse nur unter der Bedingung zahlen werde, dass auch der Italiener dies tue. Ist mein Standpunkt haltbar oder bat wirklich der Ausländer mehr Recht in der Schweiz als wir Schweizer Automobilisten? Dr. H. W. in K. Antwort: Tiach Ihrer Darstellung scheint et auf den ersten Blick, dass die fliegende Polizeikontrolle im nachgeschilderten Fall verschiedene Hassst&be bei der Behandlung der beiden Fahrer angewendet hat Frage bleibt nur, ob dies gerechtfertigt ist oder nicht. Wir müssen vor allem berücksichtigen, dass M schon den schweizerischen Automobilisten nicht leicht wird, die 25 verschiedenen kantonalen Goschwindigkeitsvorschriften zu kennen; um wie viel schwieriger ist dies noch für den Ausländer. Einige grössere Städte weisen daher ihre Polizeiorgane an, die ausländischen Fahrer erstmals zu verwarnen und erst bei einer weiteren Verfehlung zu verzeigen. Di© fliegende Kontrolle dürfte demnach den Ausländer nur gemäss der ihr wahrschienlich erteilton Instruktion behandelt haben. Diese Dienstanweisung dürfte sich allerdings nicht absolut mit der Forderung des modernen Rechtsstaates decken, dass wer sich auf seinem Hoheitsgebiete ergeht, auch die Gesetze und Erlasse zn respektieren hat. Andererseits muss aber zugegeben werden, dass die Vielgestaltigkeit der 25 kantonalen Gesetzesbestimmungen es als unbillig erscheinen lässt, wenn das Gesetz in seiner ganzen Strenge gegenüber dem Ausländer angewendet wird, der sich in dieser Flut von Erlassen nur schwer zurechtfinden kann und sich nur schwer Rechenschaft geben wird, wie weit das Getlungsgebiet des einzelnen Erlasses reicht Um diesem Umstände Rechnung zu tragen, wird in der Praxis, wie oben ausgeführt, vorgegangen. Die fliegende Kontrolle hätte aber die Papiere des Ausländers einsehen und ihn in die Kontrolle der Verwarnten eintragen sollen; Dem Ortsansässigen können diese BUligkeitsmomente nicht zuteil weiden, denn er ist durch seinen Aufenthalt im Lande mit den Gesetzen vertraut Zudem geben Sie zu, dass Sie den ausländischen Fahrer am Ueberholen verhindern wollten, was nicht ganz im Sinne der zürcherischen VerkehrBbestimmungen, spez. des § 16, der Verordnung über den Verkehr mit Motorfahrzeugen und. Fahrrädern vom 20. Januar 1923 sein dürfte. Hätten Sie den andern Wagen richtigerweise vorfahren lassen, so wären Sie auch nicht gezwungen worden, die übersetzte Geschwindigkeit zu fahren. Sie haben daher die Busse durch Ihr eigenes Verhalten heraufbeschworen, und wir empfehlen Ihnen, dieselbe, sofern deren Betrag nicht übersetzt ist, anzunehmen. Sie können aus dem Umstände, dass der andere Fahrer nicht ebenfalls verzeigt wurde, keinen Rechtsanspruch ableiten, dass Sie nicht in ein« Busse verfällt werden. Wohl aber steht es Ihnen frei, bei den vorgesetzten ztfcrcherischen Polizeibehörden auf die Ungleichheit der Behandlung zwischen Inländer und Ausländer hinzuweisen und sich darüber zn beschweren. * Anfrage 975. Transport eines neuen Lltfsrung»- waaens auf dem Strassenweoe nach Oesterreich. Für einen Freund in Oesterreich habe ich einen Lieferungswagen gekauft und möchte ihm denselben persönlich nach dorten bringen (Kärnton). Wal für Formalitäten benötigt es, um anstandslos nach dorten zu kommen? E. W. in R. Antwort: Wenn Sie einen neuen Lieferung»- wagen auf dem Strassenwege von der Schweiz nach. Oesterreich bringen wollen, so muss dieser 1. vom zuständigen kantonalen Autoexperte» zum Schweiz. Srrassenverkehre zugelassen worden sein, d. h., Sie müssen eine Verkehrsbewilligung für den Wagen lösen. Mit der Lösung der Verkehr»- bewilligung wird aber auch die Automobilsteuer zn entrichten und die Haftpflichtversicherung abzuschliessen sein. Die Kosten wären unteT diesen Umständen so gross. dass der Strassentransport nicht rationell sein würde. Nun haben aber die meisten kantonalen Strassonverkehrsämter sog. interimistische Nummern, d. h. diese Nummern geben si« zum Transport von neuen Fahrzeugen bis zum ausländischen Bestimmungsorte ab, nachdem der Wagen, vom Experten als für den Verkehr tauglich befunden worden ist. Die Nummer hat aber nur für eine bestimmte Zeit, die vereinbart wird. Geltung, und muss hernach dem Slrassenverkehrsamte zugestellt werden. Die Gebühr, welche für diese Nummer entrichtet wird, schliesst auch die Haftpflichtprämie für die entsprechende Zeit in sich. Sobald der Wagen an seinem Bestimmungsorte angelangt ist. in Ihrem Falle in Oesterreich. musg er den dortigen zuständigen Behörden zu neuer Kontrolle vorgeführt werden und nachdem er dort die neu« österreichische Nummer erhalten hat. ist die interimistische schweizerische Nummer sofort zurückzusenden. Sin werden flieh deshalb, um die interimistisch» Nummer für den neuen Wagen zu erhalten, an das Strassenverkebrsamt desjenigen Kantons wenden müssen, in dessen Gebiet der Wagen zur Expertenprüfung gelangt. Sie selbst benötigen eine gültige Kant. P&hrbewillifrung, sowie den internationalen Fahrausweis, damit Sie dieses Fahrzeug ins Ausland steuern dürfen Hiezu tritt noch ein gültiger Schweizerpass, um die Grenzen überschreiten zu dürfen. An der Schweizergrenze müssen Sie pro 100 kf des fahrbereiten Waitens. d. h also der Wagen inklusive Reterverad etc. 10 Cts. statistische Gebühr bezahlen An der österreichischen Grenze haben Slt den Einfuhrzoll für den Litferungcwagen va tat» richten. Sofern es sieh unj einen direkt ab Fabrik x*- kauften Wagen handelt und Sie die vorgenannten Umtriebe lieber vermeiden würden, so könnten Si« den Wagen durch die Fabrik, allerdings auf Kosten Ihres Freunde«, nach Oeaterxeich f*hren UMSO. *

N» 4 - 1931 AUTOMOBIL-REVUE 13 TOURISTIK Um die Schaffung einer Transeuroparoute. Der internationale Touristikverband, der kürzlich in Wien zusammentrat, studierte das Problem der Schaffung einer Transeuropa-Route von Calais durch Deutschland, Oesterreich, Ungarn, Rumänien nach Stamfeul. Nach den durchgeführten Erhebungen des Verbandes ist die Verwirklichung des Projektes bis nach Budapest in absehbarer Zeit möglich. In den Balkanländern sind indessen grössere Schwierigkeiten vorhanden. Es steht jedoch zu erwarten, dass in den nächsten Jahren wenigstens Teilstrecken erstellt werden, die In Hinsicht auf die Transeuropa-Route ausgebaut werden. x. Auto-Tourismus Im Winter. Lächeln Sie nur nicht so überlegen, das gibt es nämlich auch. Man braucht doch nur einen Ski unter Jedes Vorderrad zu binden (wenn man nicht gerade Vorderradantrieb Die Besitzer von Tourenwaffen Sind mit Berufsangabe und postmassiger Adresse im Schweiz. Automobilkalender nach der kantonalen Nummerneinteilang auf* geführt. Die Ausgabe 1931 gibt den Stand von Ende November 1930 wieder. T. A. 616. wintersportplatze. Da die Verhältnisse tarn einem Tag auf den andern ändern können, ist es schwierig, im voraus anzugeben, welche Winteraportplätze mit dem Auto erreichbar seien. Bei nicht zu starker Schneelage sind mit Schneeketten meist zu erreichen: Lauterbrunnen (als Einr etellstation für Wenden und Murren), Grindelwald, Kandersteg, Adelboden, Flims (Graub.), und bei günstigen Verhältnissen auch Saanen und Gstaad. Mit Schneeketten fast immer erreichbar sind Zweigimmen und Lauterbrunnen. R. St. in L. 1 T. A. 617. Genf-Mäcon. Als beste Strecke kommt In Betracht: Genf, Bellegarde, Nantua, Pont d'Ain, Bourg, Macon, 152 km; Etwas kürzer (130 km) ist die Route von Nantua über La Cluse, Serrieres nach Bourg und Ma- •eon, doch ist ein Teil der Strecke nicht In gutem Zustande. E. B. in B. Touren-Fragen! T. F. 618. Bern-Döle. In welchem Zustande befindet sich die direkte Verbindung Bern-Neuenburg- Vorderes-Pontarlier-Salins-Ddle? Ist sie durchwegs gut zu befahren oder weist sie schlechte Teilstücke auf? B. F. in B. Wichtige Strassensperren Im Ausland. Itallan. Stracken BrmnerpassbShe-Fortezza- Bozen und Bozen-Ora-Trento-Rovcreto durchgehend im Umbau. Reschenscheideckstrasee von Spondigna bis Sluderno in schlechtem Zustand». Strecke Venedig-Fiume nach Hestre gesperrt (Umleitung über Favero - S. Üichele-Roncade-Valio- Merlo-E'senbräeke ober den Possetta-Kanal) und zwischen dem Tugliamento und Triest im Umbau. Tagungen und Drucksachen-Wettbewerb an der Mustermesse in Basel. Alljährlich bietet die Mustermesse sehr vielen wirtschaftlichen Organisationen dio Gelegenheit zu vorteilhafter Abhaltung von Präaidialkonforonzen, VoratandssiUungen, DeJegiertenund General-Versammlungen. Diese Geschäfte lassen sich vorzüglich mit dem Messebesuch verbinden. Besonders günstig ist eine Tagung an der Mustermesse auch im Hinblick auf die Krasse Fahrpxeisermässigunr. Ee sei auch speziell darauf aufmerksam gemacht, das« die Direktion der Sehwoizer Mustermesse für die Durchführung der Veranstaltungen bereitwillig ihre Dienste zur Verfügung stellt. Was in allem wichtig ist. sed • wiederholt: Sich zeitig melden 1 An der Schweizer Mustennesse 1931 wird wie- ein Drucksachen-Wettbewerb für die Ausstel- hat) nnd dann fährt man einfach los! Sieder lächeln immer noch? Sie brauchen es Jaler durchgeführt. Auf dem erfreulichen Ergebnis des ersten Wettbewerbes von 1929 «oll. unter Verwertung der Erfahrungen, ein weiterei Erfolg aufgebaut werden. nicht zu tun (ich tue es auch nicht), aber was Sie tun könnten, wäre dies: Sie könnten doch dem «Autier-Feierabend» einiges von Ihren Auslandfahrten, die Sie während der Fahrsaison nach seinem Rat oder auf eigene Faust unternommen haben, erzählen. Möglichst kurz, aber auch möglichst humorvoll könnten Sie von Ihren Erfahrungen berichten, zu Nutz und Frommen all derer, die nächstes Jahr Ihren Reifenabdrükken (ich kann doch nicht Fussstapfen sagen) folgen werden. Denken Sie Ja nicht. Sie hätten kein schriftstellerisches Talent, oder es lohne sich nicht zu schreiben, weil Sie nur diese und Jene Tour gemacht haben. Das Touristik-Auskunftsbureau der «Automobil- Revue» ist für Jede noch so unbedeutend scheinende Angabe dankbar, denn Je mehr Material zur Verfügung steht, desto zuverlässiger wird der Auskunftsdienst. Also, schreiben Sie, bitte! Dann wird die »»Tourismus >-Ecke Ober den Winter zu einem gemütlichen Plauderstübchen, wo alte, erfahrene Routiniers und junge, frische Draufgänger ihr Wissen zum besten geben und wo die Neulinge von den Erfahrungen tler Aeltern profitieren können. Zuschriften sind an das Touristik-Bureau Ider « Automobil-Revue», Bern, Breitenrain- \strasse 97, zu richten. Die bestellenden kantonalen Fahrvorschriften, sowie die Sonderbestimmungen für Lastnnd Gesellschaitswagen sind ausführlich auf Seite 103—112 des Automobilkalenders 1931 wiedergegeben. Er enthält auch ein grosses Fahrtenregister. Touren-Antworten: (Mitgeteilt vom Bureau Europa Tourint-) Grenzgebiete. Italien. Malojastrasse von Chiavenn» bis rar Scbweizertrreuze im Umbau. Comeroaa. und Splügenstrasse bei Monza and auf der ganzen Strecke Lecco-Colico-Cbiavenna im Umbau. Stilfserjoehstmsse von Collco blf Bortnio Im Umbau (Veltlin) Befahren nicht zu empfehlen. Wichtige Durchganqistrassen. Belgien. Strasse Arlon-Recoirne-Namur im Umbau, ümsehnne ober Bastoene-Marche. Strecke BruxpUeaNederbrakel der Strasse Bruxelles- BonqiT Tnnrnai im Ümbcn. Dmaehunt Ober Bai Ath. Leu n. Deutschland. Strack« Srutteart-Nürnbera, Sektor Mainhardt-Hall-Feuehtwanten: Umbauten. Voreicht beim Befahren. Strecke Hamburg -Ludwigslust-Berlin! n& Hamburg, zwischen GeeRthacht und Lauenbnrg gesperrt. Umleitung von Bergedorf über Schwarzenhtk nach Lauenbure. Hand«! mm» IB*«IKBSH«» Kanton «•paiwallA-lk. Nenahttel Obvatfea JtmlM • m *a*e* WmiUf «rr«A Bar« P'TT-3 Kanton Kontrollierte Str&ssen. windla* "TTTTTT Strecke Kam Oberaettal maMrtrw lab A41MÜ >*>'• ' : • J :i ':' LudstrMM ( oen ward-Aar»«). Streck* watahaao* I Hau veralbarf. 8tn» axiaad Qk»r*at»Mt> Campten Ma Ml i Havanna« Wald:SU.BtMi-Ba4. Oitawi) SUMM TlülJU»O- TrnttHioo Horaaa: Fabrik r IT KMMRNM mnerortf V*rvr4ofct* itraofse tttoppaarkontroJIa m Don. *or«na»wete< WoakarModa. Koauotta innerem» Innarorta »amaoat PP tat 300 m. Van'«ektc SMppatu IcontroUe aar 900 n Coatrolle doraa 4* KoatroU* im Ort Kontrolle (Klohtnns Fratborg) Coatroue am 100 o mieten 'm Dort. Verateekte Rcrotrol). Var»«et r * £m F roii< Varataatt« Kontrolh Htrena« EantielM KoatroU* Uaarart* vatataakt* Coatml) VxntteKU lootrol). KjjaAroiie i^irtfaiH Gesperrte Strassen. Streekt •.«. Bemerkoncen Uatebwtnd.nielt 36 km maximal MowmnrteawoUe. Vemaakte Coatrolii »erateeMe KoatraUr mit eu»ai. tMoppaii. auf 500 m Diatan»' vanMckt« • Koottoxit, innere«». Atu 400 tr ov fttoppatu T«iuckt< Kontrolle Bemerknneen Ab 17. Hov.aal 8—10 Wonnen oeaperrtftti Durongan«gverltehr. Utnieitone von l. WfiMhnnao Tia Scbaehen-Zlegeirato- Tordere Vontadt IM amgetenrt. Qaapern MB an] weitem. Unüertuag:Penoneinro jen Ob« alt« Ststm- Uli auf weitere« gesperrt, rjuieltona Ober Benweitertiall • Qrenxaelwrwe»- Statioa Mattens: dnre' RlehtansitaietD fakenn «lehnet / •Or Lucwuen Ober Site oen M auf weitere« o» Mi am «ahar« ftr Lar aa'o> maparrt (abrrertat mt bwtwanei und Aatoean «•labash «anMMaientr. OD- OmptnU lokal* Umle> •nrbalb Brlaabaak. tong. Ab 10. Nov. naparrt. um iB Bern nruenen leltnns dnrob BollioeD BltmurtrMM aad struae n. Schermenwet 8t»UOD»WBO Zugang tum Eiiedho' durch den Pnlverw« Welbt offen. BaanebrAeUM Ab 15. Dat. 1030 für den laitverkebr gänzlich et sperrt. Für Lokairerkehr mit leichten Fabiaeocen je von 12-13 Oh und TOB 17V.-3O Dhj taättset. Vorsicht •taatatr. Vtnimrntehnarikoe «. Bot- Manerkehr bli aaf «e> rar dufoaaenenaen Fahi ilawa-SWDtaoyi terea imperrt. Dnrei. G. Labutzke Erben zsagaTerkenr n. Sstime rik-ra lUppartwil vrtn nnf Staat««. Omabere Lackfabrik — Altstetten-Zürich Nsunaiu Bacbanbacb Sahmerikon beziehnngt wo)» Eaorwibaoh-Jonr «. omsekabn verwieaei Oaipert. Dmleitona flbai den Eiakan. Owporr' IÜJ Wagen 0t Ein geheiztes Auto im Winter! betafe* Ott da 11 a*aamt«ewieht. Omialtoog fibei Wina Autoheizung „Marfi «r.i Oaiperrt in der ßiontao. ff Lausanne Q*af von C wä Holla. Ohr 4fi feU18 Obr U Cmlettan« tbai di. Oaiaalad*>traai* TOI La dordaao*. Parrot Poat, de\^ Oaaroonattr •r. Wiaoi vettere« rtr WIIF alle« Art von Abei 2 (bDnen Oaaamttawicr reapant. WO .PltiöOMraiM) twuahea Straataa nMiaoa *. ObuBp P*erui aai Jem Wetiai B»*> Kttaachr,: Saetti. iw. verkehr EtafetoBc Ztnei Oietu» Krlnaauaa tmptm. Umieiraot IM Wnutnm Dbat Ua üaaubaabat.. Jannsi 1B31 Oaapant fQr Diuabfiaa»- verkehr. Einbahnverkehr durch Tafeln marktet 8Cyl-13CV. 4 CvU 8 CV. 7nDirH ö ^ Für ihr Auto FÜR ALLE RUTQMOBM.E. JAMAIS AVEO Cellabit-Spritzlack Cellabit-Politar Cellabit-Reinigangsöl LA VOITURE DE RAGE SPORT - TOURISME - Pat. Frischluft-Heizung, einfach, zuverlässig. Verblüffende Wirkung t Kein Anlaufen der Scheiben mehr! Montage ohne Berühren des Motors in wenigen Stunden Preis Fr. 125.— bis 150.— fertig montiert Koniewionara töx Zürich und Umgabung: E. Hoher, Aut««panfL, Ad. Dittinf, Autwspangl. Zflrteb 8, üatlibergstr. 20 ZOrieh 5, Limmtrttr. U Wo keine Konzesalontre, wende man sioh an Postf.103, ZOrleh-Selnau Konzessionare In der ganzen Sohwelz gesuoht! Stane c3* ohne ein zurerlässiges Sohlepp seil. Buhe und Sicherheit gibt dem Fahrer Limousine, 6 ZyL, 2türig, in sehr gutem Zustande, für Fr. 3000.— Offerten unter Chiffre 48085 an die Automobil-Revue, Bern. LOSES a Fr i.— des Bezlrksspitals Nieder-Bipp kauft, so Sf 2. Ziehung nächstens stattfinden. Warum denn warten, wenn man Fr. 20 000.10(100.5000 etc.in Bar gewinnen kann? \uf 20 Lose 1 Or*t slos Versand gegen Nach n. d. d. Uralt* Bern ,v Denzlers Draht-Schleppsell (patentiert). Ueberall und sofort kuppelbar. Schleppkraft £000 kg; handlich; kaum 2 Kilo schwer; 7 1 /, Meter lang; zusammengerollt nicht grösser als ein» Handfläche. ELCAR, 8 Zyl., 23 PS, Sedan, 6/7plätzig, 6 bereifte Räder, Gepäckträger etc., geeignetes Objekt für Mietfahrten, Hotels etc., billigst abzugeben, m* i A. Böhler, Zürich- Altstetten, Badenerstr. Nr. 65. Teleph. 55.016. in ganz prima Zustand, vollständig neu fiberholt in Maschine und Karosserie, wird sehr vorteilhaft abgegeben. Interessenten wollen sich wenden unter Chiffre 11493 an die 5010 Automobil-Revue. Bern. f. Traktor, Zweirad, Dreiseitenkippung, Hohlraumreifen. J. Merk. Kocstr.-Werkstätte für Anhänger, Frauenfeld. , Tadellos erhaltener ;; ARBENZ-Lastwaaen £ < i für 4 Tonnen Nutzlast,! '> ;|niit Kardanantrleb. *X| | i .Licht, vorn Luft, hinten!', oVollgummibersif.. wird« l ^vorteilhaft abgegeben. J VILLE AGENCE EXCLUSIVE: GARAGE METROPOLE, TH. SARBACH S. A. 6, RUE D'ITALIE GENEVE TELEPHONE 44.022 QFFPFI hCTD 17Oo WERKSTATTE FÜR DIE AUTOMOBI L-1 N O USTRIE empfehlen wir: DECU BUICK zu verkaufen Wenn jedermann einige Preis Fr. 28.- Zürich, Torgasse 4, Denzlerhäuser. Wintert hur, Neumarkt 19. Landaulet 78plätzlg Rolls-Royce Zu verkaufen: ANHÄNGER Anfragen unt Chiffre 48082 an die Automobil-Revue, Bern.