Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.004

E_1931_Zeitung_Nr.004

18 AUTOMOBIL-REVUE —

18 AUTOMOBIL-REVUE — REVUE AUTOMOBILE 1931 — 10538 10539 10510 10541 10542 10543 10544 10545 10546 10547 10548 10549 10550 10551 10552 J0553 10554 10555 10556 10557 10558 10559 10560 10561 10562 10563 10564 10565 10560 10567 105G8 10569 10570 10571 10572 10573 10574 Angeboten« Voitures oltertet N° Marke — Marmu Bulek neu Paekard Pnnhurd llcnuult Martini als Merc-Benz 2,6 Lt. Merc-Ocnz \ttrbg. Merc-Uenz 3,5 Lt. Cadillac Chrysler Delannajr-Bener. Merc-Benz NOrhff. Mercedes 4 Lt. Merc-Benz NOrbf. AKaRomeo-Kompr. Ulspano Suiza Dorkonp Mercede« Saurer Itruold Ford Citrota Suuref Slcyr Ansalda Mercedei GrSf * StIN Hurlburt Moreedei Saurer Ituick FllnC Franz Bernn F. B. W. Fordaon La tU Saurer Bohrung tu Hnb AUmgt et warst LLtlu! 84:117 701 120 105:140 85:140 725 104 74:100 80:115 80:115 79: 130 79:120 75:120 801115 80:130 80:118 1750 ec. 100:140 20 24 20 24/60 IS 10/50 24/80 18 25 16 16 18/80 15/100 18/80 Baiiiahr Annie 1930 1928 1928 1026 4 70: 115 9 1919 Lieferwagen 4 90:140 14/35 1912 Lieferwagen 4 110:160 31 1916Motor 4 80: 140 15 1920 Ladebrücke 4 95: 102 15 1926Lastwagen 4 68:100 10 1024 Pritsche 4 110:160 31 1916Chassis 6 80:110 17 1924Ladebrücke 4 4 70:120 100:130 » 1924 16/45 1921 Fourgonette Lieferwagen 4 - 3 7 1921 Ladebrücke 4 101:140 23 1919Lastw. m. Verf. 4 100:130 16/45 1921 Chassis 4 4 120: 160 45 1916 85: 120 14 1928 Ladebrück» Torp. m. Brücke 4 105:150 25 1920Ladebrücke 4 4 00:150 20 1916KJäy 100:170 35 1922Motor klpper 4 101:127 21 1926Traktor 4 85:100 15 1925Lastwagen 4 110:160 31 1918Ladebrücln Occasions ctmstrjrt. 1930 1929 1829 1928 1925 1930 1928 1929 1926 1929- 1930 1929 Allgemeine Mitteilungen. Communications gäne'rales. Dl* gelb« Llstt «racbeiat in der Refel monatlich •inmal Aufnahmen von Oocasionafahrgeugen erfolgen kostenfrei auf Grand de* von der Administration rratii erhältlich« Anmelde- Formulare« Eine Gewähr für die Richtiekeit der gemachten Ansahen wird nicht übernommen, sich werden Auskünfte über ausgeschriebene Fahrceug« von der Administration nicht erteilt; dagegen werden «amtliche Anfragen an die FahrteugrerkaufeT kostenlos weitergeleitet Die Kontroll-Nr. ist bei Jeder Anfrage deutlich antugeben and für Jedes Fahrzeug eine besondere Eingabe m machen. Die Bt-siuer der Pah'zeate lind «ebtten. die auf Grand dieser Veröffentlichung verkauften Fahrzeuge zweck« Streichung in der felben LUU sofort abzumelden. La liste faont paratt dana la r*tl» ehadne mois Nous y annoncont gratnit*uent \e» »ehicule» o'oecasion a vendre. nax la baue de forranlairea envoyi* eans fraU par l'admlniftrstion da Journal L'administrntion ne prend &n

N* 4 - 1931 AUTOMOBIL-REVUE 15 «l«s*a ohne weiteres verstanden wird. Offenbar muss die Unzufriedenheit in Kreisen'der Hotelier, die Vom Äirtobusvefkehr speziell in Bevorstehender Rücktritt von Nationalrat den Seitentälern nicht den erwarteten Vorteil verbuchen konnten, ausgegangen sein. Calame. Nationalrat Galatne, der in unserer hohen Schweizer Behörde seit 1904 als Neuenburger Vertreter und im Kanton Neuenburg als Regierungsrat erfolgreich wirkte, reichte aus Gesundheitsrücksichten seine Entlassungsgesuche ein. Mit ihm verliert das schweizerische Strassenwesen einen initiativen Verteidiger seiner Rechte. Calame setzte sich stets mit Nachdruck für den Ausbau unserer Strassen ein. Im Nationalrat präsidierte er seinerzeit die Spezialkommission, die den Vorgänger des heutigen Verkehrsgesetzentwurfes zu beraten hatte, x /&us «f«»n- M^*»#«»B««eB« Motorfahrzeugverkehr im Kanton Zürich. Die Motorfahrzeugkontrolle des Kantons Zürich veröffentlicht soeben das zweite Nachtragsverzeichnis der vom 1. Oktober bis 31. Dezember 1930 erteilten Verkehrsbewilligungen für Motorfahrzeuge. Nach diesen statistischen Angaben wurden in der Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1930 folgende Verkehrsbewilligungen erteilt: 10 668 für Personenwagen mit Verbrennungsmotoren, für 6 Personenwagen mit Elektromotor, für 114 Lastwagen mit der Bewilligung für Personenbeförderung und Gesellschaftswagen mit Verbrennungsmotoren, für einen Gesellschaftswagen mit Elektromotor, im weitern für 1171 Lieferungiswagen mit Verbrennungs- und 17 mit Elektromotoren, 2295 Lastwagen mit Verbrennungs- und 49 mit Elektromotoren, 175 Traktoren mit Verbrennungs- und 2 mit Elektromotoren, total 14498 Motorwagen. Die Zahl der bis Ende des Jetzten Jahres bewilligten Anhängewagen betrug 187 Ein- und 291 Zweiachser, insgesamt 478 Anhänger. x. Möglicherweise wird die Politik der Sekundärbahnen ebenfalls einen Druck ausgeübt haben. Der Kanton Wallis, der übrigens zu den 18 Konkordatskanto'nen gehört, befolgt damit ähnliche Absichten wie der Kanton Uri, dem das Fahrverbot für Autobusse mit mehr als 23 Plätzen vom Bundesgericht abgesprochen wurde. Würde der Redierungsrat des Kantons Wallis 1 auf dieses Begehren eintreten und in diesem Sinne einen Beschluss fassen so wäre das eine Verschlimmerung der Konkordatsvorschriften, denen der Kanton genau so gut wie die andern Kantone nachzuleben hat. Wir werden auf die Vorgänge im Kanton Wallis zurückkommen, lt. Sf*«>* '«ml» Strassenbrücke Koblenz-Waldshut. Das auch in diesem Blatte bereits mehrmals erwähnte Strassenbrücke-Projekt Koblenz - Waldshut, das kurz vor Kriegsausbruch einer Entscheidung entgegenzugehen schien, ist nun neuerdings aufgegriffe'n worden. Der Bundesrat erteilte in einer seiner "letzten Sitzungen die wegen der Zollerhebung notwendige Bewilligung zum Bau der Brücke. x. Neue Alpenstrasse. Die ursprünglich nur für Militärzwecke erstellte Strasseyon Gossensass am Brenner nach dem 2190 Meter hohen Santigpass: wurde vom italienischen ivriegsthinisterium nunmehr auch; für den allgemeinen Verkehr freigegeben. Die von Gossensass bis zur Passhöhe sich über 17 Kilometer Länge ausdehnende Strasseist 10 Meter breit; die Steigung ist massig. Für die Wallis will nur noch Autobusse mit 22Benutzung der Strasse wird, von der Kurverwaltung in Gossensass ehie Gebühr er- Plätzen zulassen. In Sitten fand kürzlich unter dem Vorsitz des Chefs des kantonalen Justiz- und Polizeidepartements eine hoben» •:•. &.: ,. „, • ' x. Konferenz statt, zu der die Vertreter aller Ausbau von, Ausfallstrassen. Die Stadt am Strassenverkehr interessierten Verbände Stuttgart hat in musterhafter Weise den Ausbau ihrer grossen Ausfallstrassen unternom- sowie des Hotelier-Vereins und der Sekundärbahnen im Wallis eingeladen worden men. Sie verbreiterte die ; Strassen teilweise sind. Die Konferenz fasste nach ihren Besprechungen den Beschluss, es sei dem Re- beispielsweise, die das Ausfalltor nach Nürn- von 6 auf 12 Meter. Diei; Rheinlandstrasse gierungsrat nahezulegen, nur noch Autobusse mit maximal 22 Plätzen zuzulassen, von einer Million Mark fertiggestellt und in berg ist, wurde mit einem: ;kostenaufwa«id ein Entschluss der in Verkehrskreisen nicht Richtung Frankfurt erhielt die Heilbronner- Strasse kilometerweit eine kürzere Linienführung, x. Bahnübef^an^e Die Barriere in Krummenau (Toggenburg). Das Krummenauer Sorgenkind, die grosse Barriere der Hauptstrasse im Dorfe, die schon so oft Gegenstand lebhaftester Diskussionen war und bald eine eigene Komposition verdient, hat unlängst einmal andere Katäphoten erhalten. Die neuen Linsen zeigen roten Hintergrund und sind bei darauffallendem Licht rascher zu erkennen als die alten Tafeln. Man hat also durchaus eingesehen, dass die bisherige Form nicht genügte. Nun mag ja für die Autos zum allergrössten Teil eine Kataphottafel genügen. Dass es öfter andere Ausnahmen gibt, beweisen die vorgekommenen Fälle. Nun haben wir in Gottes Namen aber auch noch Motor- und Velofahrer, deren Licht nicht den Schein eines Autostrahles hat. Für solche Fahrer ist die geschlossene Barriere trotz neuer Katäphoten eben nur im allerletzten Moment ersichtlich. Eine gute Beleuchtung der Barriere kann daher nur weiteren Unglücksfällen vorbeugen. Wir dürfen annehmen, dass eine solche endlich installiert wird. Dann könnte die Diskussion endgültig geschlossen werden. F. B. Autosport im Schnee. Der A.D.A.C. veranstaltet im Anschluss an die 8. Winterfahrt nach Garmisch-Partenkirchen am 2. Februar auf dem Eibsee einen neuartigen Winterfahrbarkeits-Wettbewerb für Personenautos, Motorräder, Sidecars und Spezialfahrzeuge. Der Winterfahrbarkeitswettbewerb soll zur Förderung der Winterfahrbarkeit, d.h. zur Erhöhung der Betriebsbereitschaft des Motorfahrzeuges im Winter und zur Verbesserung der Fahrmöglichkeiten auch bei schwierigen Schneeverhältnissen beitragen. Besondere Prüfungen, wie eine Zielfahrt über 1000 km Luftlinie, Startprüfung, Anbringen von Fahrhilfsmittelri und Schneehindernisprüfungen werden vom Veranstalter einzeln gewertet, lediglich In der Gesamtwertung um den Winterpokal des ADAC, werden sämtliche Sonderprüfungsergebnisse zusammengezogen, um die absolut besten Leistungen zu ermitteln. London-Exeter, die grosse englische Winterdauerprüfungsfahrt fand vor einiger Zeit wieder bei stärkster Beteiligung statt. 299 Motorrad- und Autofahrer starteten für die 130 km lange Strecke. Während der Fahrt schieden 31 Wagen aus. Geheime Kontrollen notierten die von den Fahrern beobachtete Regelmässigkeit der Fahrt. Besondere Fahrprüfungen schlössen den automobilistischen Wettbewerb ab. x. Winterprüfungsfahrten in Italien. Der Automobilclub von Como organisiert auf den 7, Februar hin eine grosse Winterprüfungsfahrt von Como und Lecco aus nach Campodolcino im italienischen Splügental. Im Zusammenhang mit der Prüfungsfahrt sind wintersportliche Veranstaltungen vorgesehen. — Auch der Automobilclub von Mailand veranstaltet eine Winterprüfungsfahrt, die unter dem Namen « La Margherita Alpina » am 24., 25., 31. Januar und 1. Februar im Gebiete von Courmayeur und Gressoney stattfindet. Der Wettbewerb schliesst eine Regelmässigkeitsfahrt für Automobile und ein Sklrennen für die Fahrer und Passagiere ein. Den Siegern winken zahlreiche Becher und Barpreise. x. Die Maserati-Equipe in Monza. Die endgültig zusammengestellte, bereits hier genannte Maserati-Equipe unternahm vor einigen Tagen in Monza die ersten Probefahrten in diesem Jahre. Der Bologneser Konstrukteur Alfredo Maserati versammelte um sich « die Häupter seiner Lieben » : Luigi Fagioli, Clemento Biondetti, Rene Dreyfus, Agno Maggi und Ernesto Maserati, den Bruder des Konstrukteurs. Fagioli, Biondetti und Dreyfus legten mit dem 2500 ccm-Wagen einige Runden zurück, die beiden letztern Fahrer, die für Maserati neu engagiert sind, erklärten sich von den Versuchen hoch befriedigt. Dreyfus, Fagioli und Biondetti werden mit den 2500 com-Wagen den nicht mehr fernen Grossen Preis von Tunis bestreiten. Graf Maggi und Ernest Maserati werden voraussichtlich mit dem neuen 16-Zylinderwagen starten. Von der Equipe Dreyfus-Fagioli, beides junge Fahrer mit glänzender Karriere, verspricht sich Maserati sehr viel. Ihr 2500 ccm-Wagen entwickelt eine Pferdestärke von 180 PS und erreicht die Stundengeschwindigkeit von 230 km. Der Sieger der Tourenwagen-Kategorie von der Bernina, Gildo Strazza, kreiste in Monza ebenfalls mit einem Maserati 2500 ccm. er beabsichtigt mit einem solchen Wagen als Privatfahrer an sämtlichen grösseren Automobilanlässen der Saison teilzunehmen. bo. Automobiles Touren-, Sport- und Rennwagen mit oder ohne Kompressor Telephon 29.933 Vertretung: G.WILLY, Sportgarage, HÖNGG, Zürcherstr.52 SOÜDÜRE ELEÜTßlQUE „LANCESTER" 2500 DEGBES EN 15 SECONDES mit langjähriger Praxis und Erfahrungen, absolut zuverlässig und vertraut mit sämtlichen Maschinen und Arbeiten im Automobilfache, sucht Vertrauensstelle in guter Reparaturwerkstätte oder zu grösserm Wagenpark. Würde auch gutgehende Werkstätte auf eigene Rechnung übernehmen oder auch an solcher ev. sich beteiligen als Leiter der Werkstätte. Referenzen zu Diensten. — Offerten unter Chiffre 48162 an die Automobil-Revue, Bern. Wirklich zuverlässige und gute Radio», Motos- tind Au m. schriftl. Garantie Wenden Sie sioh nur an den erfahrenen Fachmann» Meine besteingerichtete Vertrauens-Werkstätte bietet Ihnen beste Gewähr für zuverlässigste nnd vorteilhafteste Bedienung. Reparaturen aller Systeme billig mit schriftlicher Garantie. Leihbalterlen. Lager und Verkauf von Batterien der Accumuläloren« Fabrik. Oüriikon. Carl Huber, Werkhof Mitchbuck, Zürich 6 Schaffhauserstrasse 120a, Telephon 44.S90 rossten Ba GARAGEN! er en haben die Inserate in 01[f .Jutomohil-ftevue" Infolge immer stärkerer Nachfrage seitens meiner sich stets erweiternden Kundschaft habe ich im Interesse meiner werteji Abnehmer mein schon grosses Lager in Bestandteilen für italienische Automobile noch besser ergänzt. Bin daher in der Lage, alle Bestandteile, sei es für neue oder alte Wagen, promptest ab Lager zu liefern. Bei Revisionen diesbezügl. Wagen bitte ich, stets meine Offerte zu verlangen für die in Betracht kommenden Ersatzteile, für welche ich absolute Konkurrenzpreise notieren kann. Giovanni Semprebon, Chiasso Telephon iOö. 8740 II Fcr ä sonder ideal pour rftain, la brasurc et la soudure autogene dp Jons les mtaux. Reparation d'accuniulateurs. TYPE I FRS. 48.--. S. A. DES APPAREILS LANCESTER 98, Route de Geneve; LAUSANNE Wenn die Luft eisig kalt ist and das Wasser überall gefriert, dann sorgt dafür, dass Ihr Kühlerpasser selbst bei Temperaturen von —20? nicht erstarrt. Seit langem bewährt, unschädlich für Metalle und Gummiteile. Colof an erhalten Sie durch alle besseren Garagen. Weitere Auskünfte, Prospekte und Untersnohungs beriohte durch TSCHUPP & Cie. A.-G., BALLWIL Telephon 13. A vendre d'occasion, au plus offrant, une conduite Interieure 48182 MINERVA 30 HP, moteur 6 cyl., ecl — Nur wirkliche Ocoasion «Scintilla«, 6 roues RAFneu oder Oceäsion. — Angaben und Offerten sind Offerten -unter Chiffra wird berücksichtigt. 895 X 135, en parfait etat; peutetre facilement transf. zu rieht, an W. Odermatt, 48188 an die en camionnette. — S'adr Transporte, Luzern. Automobil-Revue. Bern. au Garage Funfgelt, Auvernier »•••»••••••••••• (Neuchätel). A vendre Automobile Willys-Knight conduite interieure, 5 places, modele 29, 13/14 GV, ayant rouliS 17 000 km, en parfait etat. Adr. offres sous chiffre 48173 ä la Revue Automobile. Berne. Zu verkaufen Lastwagen STOEWER § mit Pneubereifung, Tragkraft 1500—2000 kg, sehr gut erhalten. Mit Garantie. J. Haag, Aumühle- Frauenfeld. Teleph. 642. OCCASIOM ! •F* Billig zu verkaufen für Auto: 1 Batterie, 12 Volt. 1 Dynamo. 1 Boschhorn. 1 Benzinvakuum. 1 noch neuerSolexvergutr. 6 Pneus 820 X 120. 8 Schlauche dazu. Alles in noch ganz gutem Zustand. 48100 Henri Vuille, Velos, Pieterlen bei Biel. Kaufe grossen 48187 Möbelkasten Zu verkaufen Zu kaufen gesucht ein offenes 6/7-PI.-AUTO, in gutem Zustande, mt 4- Radbremsen, gegen Kassa. 48183H 1 NASH- Limousine 5rPl., 6 Zyl., neu bereift, in tadellos. Zustand. Preis Fr. 3700.—. Garage Bucher, Zofingen Ciiches Hallwag sind erstklassig BiBBfl&fBBBtSBBBflBBai E Elek die grösste Erfindung der B Gegenwart, ladet in 5 bis aaa • 20 Minuten Ihre Batterie unter Garantie f* I für fast doppelte Lebensdauer." Qg Elektrolit erspart in Zukunft ein Nach-pj I laden der Batterie. jjj I Elektrolit vermeidet die Selbstentladung H II der Batterien. «| Elektrolit verleiht Ihrer Batterie grösserej* Energie. Q Elektrolit erzeugt einen viel stärkereng ! Zündfunken. JJJ • Elektrolit verdoppelt die Lebensdauer lü Ihrer Batterie. M3 Elektroüt regeneriert anbrauchbare Bat- 2 terien. El Elektrolit friert nicht bei stärkstem Frost. H| Elektrolit enthält keine Substanzen, wel-JjJ ehe den Batterien schaden H 391 können. ESj Elektrolit ist von technischen Hochschulen 5 und Automobilisten glänzend begutachtet. Hl Verlangen Sie Prospekt mi.t Gebrauchs- •[ anwelsung und Preisliste durch den 2 Generalvertreter für die Schweiz: BEI Jl A. Schneider, Zürich, Freigutstrasse 4,1. (Tel. 57.416) ü rBflflflBBBBBBflBflBBB