Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.006

E_1931_Zeitung_Nr.006

AUTOMOBIL-REVUE - N» 6

AUTOMOBIL-REVUE - N» 6 - 1931 BLANCHISSErUE MODERNP B E Modelle Im Jahre 1931 mit Benzin- und Rohölmotoren Lastwagen von 3—6 t Tragkraft Dreiseitenkipper von 4—6 t Tragkraft Schnellastwagen von 3—4 t Tragkraft .Car Alpin u. Omnibus bis zu 50 Plätzen MOTORWAGENFABRIK BERNAU., ÖLTEN Ob 1 Lastwagen oder 100 Der kleine Geschäftsmann, für den die Anschaffung eines Lastwagens eine beträchtliche Anlage bedeutet, achtet vorzugsweise auf Wirtschaftlichkeit, doch wohlverstanden unter der Bedingung, dass tie nicht auf Kosten der Leistungsfähigkeit und der Lebensdauer des Fahrzeuges erreicht wird. In solchen Fällen ist die Lösung des Problems von vornherein bekannt: er kauft «inen Fbrd«Lastwagen. Der Ford'Lastwagen kommt allein in Frage, wenn Wirtschaftlichkeit der Hauptfaktor ist, denn hierin ist er nicht zu schlagen. Wirtschaftlichkeit ist in ganz bespndererWeise die Spezialität .von Ford, denn dafäui hat Ford seinen Rul gegründet und wird Ihn weiter gründen. VnUngtn Sie unseren neatsttn Katalog sowie Tarif für Teil* Zahlungen von Postfach E. W. 106 Rimipott, Zürich Wenn der kleine Geschäftsmann einen neuen Ford'Lastwagen ex« wirbt, kann er, was Transport betrifft, wirt* schaftlich mit den grössten Firmen wert» eifern. Dies dank den Fabrikationsmetho* den Ford, die alle Automobilbauer nach» geahmt haben, aber von keinem erreicht worden sind. Ob 1 Lastwagen oder 100 — der nächst« gelegene Ford'Händler wird Ihnen voll und ganz zur Verfügung stehen und Ihnen auch Referenzen von gleichartigen Firmen wie die Ihrige unterbrei« ten, die Ihnen den Be# weis des außerordentlichen Wertes, den der neu« Ford'Lastwagen für die« se Firmen darstellt, geben werden. FORDSOK LINCOLN greifen die KettenstOcke In Eis and Schnee and sichern dl« Fahrt. Die Beanspruchung Ist aber so groß, daß nur allerbestes Material genügt. Man vertraue dem Urteil tausend schweizerischer Autofahrer und kaufe UNION A.-G., SCHNEEKETTENFABRIK, BIEL Vwtreteri Brarl Baehmann, AotozotMhOr. Blei, Spltalftrtme 13 b| Telephon 4S.42 Autometra A.-CL, Zürich. Rämlttras« 14. Telaphon 44.70» Erhältlich lo ollen Oaruen und Faehgetehaftea. letztes 6-Zylinder-Mod. 4/5-Plätzer-Sedan, Modell 1928, Ballon- Pneus, Zentralschmierung, prima Zustand, netto Kassa Fr. 8000.—. 8075 Werner Risch, Zürich. ORIGINAL Selbständigem AUTO-MEGHANIKER liefert prompt ab Lager C A ft A C e J.MINIKUS WEINFELDEN TCICPHOM II« ist Gelegenheit geboten, sioh an Garage als FUialleiter in St. Moritz oder italienischer Schweiz fcubeteiligen. Nötiges Kapital 6—8 Mille. 48254 Offerten unter Postfach 443, Poschiaro, Graubünden. Komplettes Lager in Original-Ersatzteilen Konrad Peter &Cie.A.'fi. offiz. Ford-Vertretung Tel. 1320 Solothuro FIAT 501 belle occasion, torpedo, i places, en parfait etal de marche, eidee p. fr. 1700. Cause double emploi. — Alfred SchOpfer, masseur, Saules (Val-de-Ruz). Telephone 103. 48238 Günstige Gelegenheitt Umständehalber sofort gegen Kassa billigst zu verkaufen 1 AUTOMOBIL, neueres Modell, 6 Zylind., % PS, Limousine, mit allen Schikanen, in einwandfreiem Zustande, neu bereift. — Anfragen unter Chiffre 47889 an die Automobil-Revue. Bern. HANDLER IN ALLEN GRÖSSEREN ORTEN DER SCHWEIZ Zuvtrkaufin "•C 1 FIAT-LASTWAGEN, Mod. 1919, 28 PS, SH T., j luftbereift, grosse Ladebrücke, in gutem Zustande, zum Preise von Fr. 5000.— 1 DE DION-BOUTON, Torpedo, 6/7-Plätzer, Modell 1926, 4 ZyL, 14 PS, 4-Radbremsen, mit Allwetterverdeck, Syst. Kusterer, in Ia. Zust, Fr. 4200.— 1 PRESTO, Torpedo, 6-P1., Mod. 1923, 12 PS, frisch gespritzt, tadellos erhalten, Fr. 2800.— 1 BERLIET, Torpedo, 6/7-P1., Mod. 1922, 16 PS, in gutem Zustande, Fr. 1800.— Zu besichtigen bei: 48262 Gottfr. Aeschbacher, Autotransporte, Ramisberg b. Ranflüh I. E. Telephon Zollbrück 24.11. DELAGE-| •Ersatzteile und komplette Revisionen billigst bei Garage H. LANZ, ROHRBACH. TeL 22.38 Zu verkauf en FORD auf Abbruch, eventuell einzelne Bestandteile. Anfragen unter Chiffre 48256 an die Automobil-Revue, Btrn. Gesucht Occasion - Lieferungswagen 2—2% Tonnen Tragkraft, Doppel-Luftbereifun«, ca. 3,50 m lange Ladebrücke, wenn möglich mit Kippvorrichtung. — Offerten mit genauer Beschreibung und Preisangabe unter Chiffre 48265 an die Automobll-Revut, Berti. Zu verkaufen FORDSON-TRAKTOR sehr gut erhalten, da wenig gebraucht, »ora Luftj hinten Vollgummi, mit Bosoh-Magnet, elektr. Lieht, Ketten etc., zum Preise von Fr. 3500.—. 0335 Dill, Niederschöntal b. Liestal. TeL 4.47. Zu kaufen gesucht AUTO gegen Barzahlung, 4/5-PL- Wagen, neueres Modell u. in Ia. Zustand. Offort, an Jk. HungerbQhler, Pferdehdlg., Müllheim, Oberdorf. Telephon 2.55. 48255 PROFILE. CHARNIEREN ttc. Rekfamedrudesachen nererf promM und billig In tadelloser Ausführung HALLWAG Aktiengesellschaft. Bern k^v^nrrTTTsi^TTTTTv^rrrrrrTrfFrrFrjö

N° 6 - 1931 AUTOMOBIL-REVUE renten verzichtet Auch von Riga aus sind nur drei Fahrer auf den Weg gegangen. Fünf Teilnehmer gaben zum vorneherein auf, und die restlichen sieben starteten im Laufe des Sonntages von Königsberg aus, darunter auch zwei littauische Fliegeroffiziere, die jedoch ihre Wagen mit der Bahn von Kowno nach Königsberg transportieren mussten, um überhaupt noch starten zu können. Die aus Riga nach fast 17stündiger, überaus strapaziöser Fahrt eintreffenden Teilnehmer fuhren, trotz starker Uebermüdung, sofort nach Bertin weiter. In Wien trafen von den Balkan-Fahrern nur vier Teilnehmer ein. Eine ganze Anzahl von Fahrern erreichte nicht mehr zur rechten Zeit die Kontrolle, sie scheinen irgendwo im Schnee des Balkans oder Ungarns steckengeblieben zu sein. Ein weiterer Fahrer machte sich von Wien ans noch auf den Weg. Die Konkurrenten verzichteten auf einen längern Aufenthalt und fuhren sofort nach Innsbruck weiter. Sie mussten jedoch einen Umweg machen, da sie Salzburg nicht erreichen konnten, die Strassen waren teilweise zwei Meter hoch schnee verweht. Der Eindruck, den die Fahrer aus dem winterlichen Balkan und Ungarn brachten, war übereinstimmend: fürchterliche Hindernisse, hoher Schnee, Kälte und aufgeweichte Wege. Die Berliner Kontrolle, die für die aus der Richtung Riga und Jassy kommenden Monte- Carlo-Sternfahrer eröffnet war, konnte 14 Fahrer abfertigen, darunter die drei Riga- Fahrer, zwei Teilnehmer aus Jassy und die ganzen Dienstages den Mittelpunkt eineT ga), von Stavanger; Nr. 14ß- T. M. van Dorth (Willys Knight), von Amsterdam; Nr. 165: E. Vaumund Königsberger Qruppe. Zwei Bewerber, die grossen Zuschauermenge, die der Durchfahrt (Buick), von Stavanger; Nr. 212: Ing. J. Olsen Berlin als Startort gewählt hatten, traten der Europafahrer beiwohnten. Das Haus des (Overland), von ßtavanger; Nr. 188: A. Johanson mit den übrigen die Weiterreise an. Die Königsberger Fahrer klagten über heftige A. C. F. war geschmackvoll dekoriert und (Ford), von Stavpnger; Nr. 144: R. E. V Kurz bot den Fahrern willkommene leibliche Stärkung an. Die meisten Fahrer setzten Jedoch ler), von Stavanger; Nr. 8: M. G. Marue (Peugeot), (Steyr), von Stavanger; Nr. 162: M. Schaar (Chrys- Schneewehungen, die sich unter starkem Wind ständig verändert hätten. Manche Konkurrenten mussten stundenlang mit den sofort ihre Reise Richtung Lyon fort. Da Paris Sammelpunkt für die Gruppen aus Nor-von Kowno; Nr. 10: Ing. J. Rechziegel (Praga), von Lemberg; Nr. 129: M. Reboulet (Donnet), vcra Berlin; Nr. 160: Cap. KL Martinkus (Oakland), Schaufeln arbeiten. Der feuchte Schnee und wegen, Estland, Amsterdam und Königsberg von Riga; Nr. 167: L. Schell (Bugatti)', von Stavanger; Nr. 208- R. de Coulare (Delaunay). von Sta- die nassen Strassen bildeten schwere Gefahren. Ein Teilnehmer brauchte für 200 Kilo- darstellt, nennen wir die Namen der noch nicht ausgefallenen, zur rechten Zeit In Paris eingelaufenen Fahrer: vanger: Nr. 105: Lord de Clifford (Lagonda), von meter Fahrt 16 Stunden Zeit! An der Strassburger Kontrolle für die Sternfahrt passierten Richtung Lyon der aussichtsreiche FahreT Biguan (Fiat), der von Athen aus starten konnte, ferner ein Prager, ein Wiener und ein Konkurrent aus Sofia. Nach Kontrollschluss traf niemand mehr ein. In Paris erwartete man nach den Meldungen 84 Wagen, von denen jedoch nur 39 eintrafen. Die auf dem Place de la Concorde errichtete Kontrolle bildete während des Routenkarte der internationalen Sternfahrt nach Monte Carlo. Der norwegische Ort Stavanjjer, der sich nicht auf der Karte befindet, liegt (in «üd westlicher Bichtuns von Oslo) an der Westküste Norwegens. Nr. 4: V. E leverett (Riley), ton Stavang«; Nr. 6: Mme Jearne (Rosengart), Ton Stavanger; Nr. 14: G de Lavalette (Peugeot), von Stavanger; Nr. 29: E. de Chlteauneuf (Licorne), Ton Amsterdam; Nr. 123: J. Richard CDelabaye), TOB Jassv; Nr. 137: Peter Escher (Bugatti), Ton Oslo; Nr. 188: Chiron (Bugatti), yon Oslo; Nr. 190: J. G. Van Manen (Amilcar;, von Berlin; Nr. 201: Comte Adam Potocki fPraga). von Jassy; Nr. 204: P. G. de Cristoa (Dodge), von Jassy; Nr. 7: M. Rudat (B.M.W.), von Stavanger; Nr. 113: P Bon Czn (Graham Paige), von Stavarger; Nr. 150- Dr. J. Sprenger-van Eijk (Graham Paige). von Stavanger; Nr. 207: H. Stenfeld-Hansen (Ford); Nr. 24: K. Matuschovsky (Pra- Komplette Garage-Einrichtungen Benzintankanlagen - Wagenheber - LuftsSulen Fettpressen - Rotor-Kompressoren System Weber u»w. durch dia Stavanger; Nr. 128: D. Healey (Invecta), von Stavanger; Nr. 122: W. Leonhardt Czn (Hispano). von Königsberg; Nr. 145: I. Blaivie (Lorraine), von Stavanger; Nr. 21. J P Wimille (Lorraine), von Stavanger; Nr. 124: Lady Eda Jardine (Lancia), von Stavanger; Nr. 18: 0. Kroupa (Z-9), von Riga; Nr. 141: N. Garrad (Crosley), von Stavanger; Nr. 11: W. Murken (D.K.W.), von Riga; Nr. 107: J W. Whalley (Ford), von Stavanger; Nr. 140: 0. Pochwalla (Ford), von Riga; Nr. 106: P. Charles-Combes (Delage), von Stavanger; Nr. 117: C. Borgström (Delage), von Helsingborg. Die ereignisreiche Sternfahrt nach Monte Carlo findet heute und in den nächsten Tagen an der Riviera mit ein paar weiteren Veranstaltungen den Abschluss. Heute Freitag findet eine Automobil-Schönheitskonkurrenz statt, am Samstag wird das fakultative Bergrennen auf den Mont des Mules ausgetragen und am Sonntag findet die Preisverteilung statt, der sich ein grossaufgezogenes Bankett zu Ehren der Teilnehmer anschliesst. Mit dieser offiziellen Festlichkeit wird die grosse Sternfahrt beschlossen. bo. Der Sieger der Sternfahrt. In letzter Minute vor dem Druckgang dieser Nummer wird uns mitgeteilt: Sieger der Sternfahrt ist D. Healey auf Invecta mit 90 Stunden 56 Min. (Startnummer 128). Healey war von Stavanger aus mit 22 andern Konkurrenten gestartet, die schwer mit dem Schnee und der kalten Witterung zu kämpfen hatten und daher nur in Minderzahl ans Ziel gelangten. Ein neues Autodrom In Rom. Vor 3 Jahren wurde vor den Toren Roms einer der grössten und modernsten Flugplätze der Welt eröffnet: der Flughafen von Littorio. Seine Einrichtungen entsprechen den Bedürfnissen des modernen Flugverkehrs ausgezeichnet; innert kürzester Zeit schwang sich der Name des Platzes zu internationaler Wichtigkeiit empor. Um dieses gewaltige Werk, .das detn modernen Luftverkehr gewidmet ist, noch zu vervollständigen, wird nun eine grosse Strasse gebaut, die die Peripherie des Flughafens dauernd berührt und die Flugzeuge aller Dimensionen und Gewichte beim Aufstieg und der Landung völlig unbehindert lässt Die Strasse besitzt den Charakter einer allen modernen Ansprüchen entsprechenden Rennpiste; sie dehnt sich über 4 km aus. Die ganz© Strecke weist zwei lange gerade Linien und mehrere Kurven auf, von denen die eine überhöht ist und die andere im spitzen Winkel verläuft, so dass die Fahrer ihre Bremsvorrichtungen tüchtig spielen lassen können! Das gewaltige Werk, das dieses moderne Autodrom darstellt, wird voraussichtlich einer der Hauptanziehungspunkte des internationalen Autosportes werden. Das Autodrom bietet ausgezeichnete Kombinationsmöglichkeiten für Veranstaltungen zwischen Automobilen, Flugzeugen und Motorrädern. Die Arbeiten sollen noch Ende dieses Frühjahres fertiggestellt werden, und man spricht davon, dass der Orosse Königspreis von Rom 1931 auf dieser neuen Rennstrecke zur Austragung gelangen soll. bo. BBBBflflBBBBBBBBBBBBBBflBBBBBBBBBBBfi| promet d'etre riebe en evenements H y sera en particulier question de la fameuse loi tederale et on assistera fort probablement ä la reprise partielle des affaires. Albisrleden-ZOrlch Letzlgrabenstrats« 16 Verlangen Sie kostenlose Beratung und unverbindliche Offerte I H n irinn Heimelige und wtrme Chalets und Wochenendhluschen Chaletfabrik Gribi&Co.A-c, Burgdorf TELEPHON 63 • TELEPHON AÜSSEB GESCHÄFTSZEIT 678 POSE PARTOUT pour sa part compte sur cette nouvelle annee pour s'implanter encore davantage dans le monde des automobilistes qui seront tous heureux d'apprecier les qualites indiscutables de ses differents modeles de carburateurs. La devise de SOLEX reste: Perfectionner »ans compliQuer c'est pourquoi ses divers modeles M, MO et F sont des merveilles de siraplicite qui emerveillent le monde entier. Agence ginirale sufsse: Henri Baciimann Bienne TeLi 48.42 48.43 48.44 Genaue 9, Place des Eanx-Vives Tel.i 25.641 BBBElHBBBBBflflQflflBBBB m