Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.020

E_1931_Zeitung_Nr.020

8 AUTOMOBIL-REVUE

8 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N« 20 Die hauptsächlichen technischen Neuerungen des Chassis sind der bei 3400 Touren 98 PS leistende Motor mit neuem Vergaser und wirksamer gestalteter Kühlung, der zweimal gekröpfte, tief gelagerte, durch eine X-förmige Traverse versteifte Chassisrahmen, die kleinen 17-Zollräder und vor allem das neue dreigängige Getriebe, das zwei geräuschlose oberste Gänge und Freilauf ergibt. Die Geräuschlosigkeit des zweithöchsten Ganges wird durch ein ständig im Eingriff bleibendes Zahnradpaar erzielt. Der Freilauf besteht im wesentlichen aus einer Feder, die sich auf einen zylindrischen Körper aufwickeln und damit festklemmen kann, Details des Cord-Vorderradantriebes. wenn sie von der einen Seite her angetrieben wiTd, während in der umgekehrten Richtung keine Uebertragung stattfindet So einfach wie sie im Aufbau ist, so einfach lässt sich der Freilauf auch durch blosses Umlegen eines Hebels ausser Funktion setzen. Man hat es also in der Hand, durch Aufheben des Freilaufes den Motor zur Hilfsbremsung heranzuziehen. Die Cord-Wagen, mit fhrem weltbekannt gewordenen Vorderradantrieb, der sich voll bewährte und immer neue Anhänger findet, zeigen diesmal keine wesentlichen Neuerungen. Dieses Chassis ist mit zwei wunderschönen Sportwagen-Aufbauten auf dem Stand vertreten. Citroen. Der Stand dieser groseen französischen Firma übt wieder eine unheimliche Anziehungskraft ans. Die Typen C 4 und C 6, der erste mit 72 mm Bohrung, 100 mm Hub, 1628 ccm Zylinderinhalt und vier Zylindern, der zweite mit den gleichen Abmessungen, aber sechs Zylindern und 2442 ccm Inhalt, waren schon am letztjährigen Salon zu finden. Da sie sich seitdem ganz vorzüglich bewährt haben, wurden nur kleinere Verbesserungen vorgenommen. Der Vierzylinder zeigt eine neue Motoraufhängung, die Vibrationen, und Lagergeräusche praktisch vollkommen absorbiert. Der Anlasser ist besser zugänglich geworden. Die Kupplung und das Getriebe wurden nach dem Vorbilde der betreffenden Organe des Sechszylindertyp C6 umgebaut. Eine Neuanordnung hat auch die Lenkung erfahren, die nun vollkommen vibrationsfrei und bedeutend weicher arbeitet als vorher. Hinzu kommen weiter leichtere Räder, eine Vorderachse, wie sie der Typ C 6 aufweist und eine grössere Spurweite, die jetzt 1,34 m beträgt Der Typ C 6 F konnte fast unverändert beibehalten werden. An wichtigeren Neuerungen stellen wir fest: Eine Verlängerung der Kolbenschäfte, durch welche die Lebensdauer der Kolben nochmals vergrössert wird, eine Vergrösserung der Wasserdurchlässe im Kühlsystem, eine Neuanordnung der Drosselklappe, die sich nun um eine waagrechte Achse dreht und damit die Gasführung und Gasverteilung auf die beiden Zweige der Saugleitung nicht mehr ungleich beeinflussen kann, die Verlegung des Benzinhahngriffes ins Dia Getriebebremse des Citroen-Sechszylinders. Wageninnere, eine Vergrösserung des mit dem Vakuumförderer kombinierten Fallbenzinreservoirs und die Ausrüstung aller Federgelenke mit Silentblocs. Die Karosserien zeigen in der Linienführung Geschmack und Eleganz bei aller Berücksichtigung der praktischen Erfordernisse. Lorraine. Der Lorrainestand ist wie immer reich an Objekten, die schon durch ihre äusserliche Oediegenheit die Aufmerksamkeit von Fachleuten und Laien auf sich ziehen. Den Vordergrund beherrscht der bekannte, in allen Weltteilen benutzte Zwölfzylinder-Flugmotor, an dem jedes kleinste > Detail mit aller nur erdenklichen Sorgfalt durchgearbeitet ist Ein zwar nur äusserliches, aber nichtsdestoweniger kennzeichnendes Beispiel dafür kann man darin erkennen, dass selbst die winzigen Muttern von 3 mm-Gewinden alle als Kronenmuttern ausgebildet und mit Splinten gesichert sind. Ein weiteres Attraktions-Zentrum ersten Ranges stellt der Zwölfzylinderwagen mit der prachtvollen roten De Viscaya-Karossene dar. Der Zwölfzylindermotor hat bei 72 mm Bohrung und 102 mm Hub einen Inhalt von 4983 ccm, hängende Ventile, die durch eine auf dem Zyiinderkopf liegende Nockenwelle betätigt werden, doppelte Batteriezündung, Schraubenlenkung und Servobretnsen. Die Karosserie besteht aus wenigen Leichtmetall- Bestandteilen, die miteinander verschraubt sind, und zeichnet sich durch minimales Gewicht bei grösster Dauerhaftigkeit und Geräuschlosigkeit aus. Daneben werden in verschiedenen Karosserle-Aufbauten die beiden Sechszylinder- Typen in Touren- und Sportausführung gezeigt. Die Lorraine-Sechszylinder haben sich mit wenig Abänderungen in ihrer gegenwärtigen Form seit Jahren den denkbar besten Ruf errungen. So braucht nur daran erinnert zu werden, dass schon vor fünf Jahren am 24 Stunden-Rennen von Le Mans mit einem Lorraine-Tourenwagen über die ganze Strecke ein Durchschnitt von mehr als 100 Stunden- Kilometer herausgefahren wurde. Willys präsentiert auf dem Stand seine beiden neuen Sechszylinder und den Achtzylinder, sowie den bisherigen nur wenig abgänderten Sechszylinder mit Knight- Schiebermotor. Die beiden neuen Sechszylindermotoren mit Ventilsteuerung zeigen in den Abmessungen nur geringe Unterschiede. Bohrung und Hub betragen beim Modell 97 82,5 bzw. 98,4 mm, der Zylinderinhalt 3162 ccm, die Leistung 60 PS bei 3000 Touren, während der Typ 98 D mit 82 mm Bohrung, 98 mm Hub und 3000 ccm Inhalt 65 PS bei 3400 Touren leistet Zur allgemeinen Ausrüstung gehören Bendix-Bremsen mit Servokraftverstärkung, hydraulische Stossdämpfer, Oeldruckmesser, elektrischer Benzinstandsanzeiger, splittersicheres Glas, Vergaserbrandschutz, verstellbare Vordersitze und verstellbare Lenksäule. Der Achtzylindermotor hat 4021 ccm Inhalt und leistet bei 3200 Touren 80 PS, was Fahrgeschwindigkeiten bis 120 km- Std. mit Leichtigkeit ermöglicht. Als Kolbenmaterial wurde mit Rücksicht auf eine möglichst lange Motorlebensdauer und geräuschlosem Motorlauf Grauguss gewählt. Die Brennstofförderung geschieht durch eine zwangsläufig angetriebene mechanische Pumpe, womit Zufuhrstörungen beim Vollgasfahren an langen Steigungen vollständig ausgeschlossen sind. Schliesslich kann auf dem Stande der schon über die ganze Welt verbreitete bekannte Willys-Knight-Sechszy linder in neuem Kleide bewundert werden. Die Fabrik hat es hier verstanden, dem Wagen brik hat es hier verstanden, dem Wagen, der ein ausgesprochener Qualitätswagen ist, auch äusserlich das entsprechende, gediegene Aussehen zu geben. Renault. Wie immer ist diese alte französische Weltfirma mit einem besonders stattlichen Park an Modellen und Typen vertreten. Die meisten der Typen sind uns allerdings längst bekannt, zählt doch die Marke Renault bei uns zu den meistverbreiteten. Die Sechszylinder Monasix und Monastella von 1,5 Liter Zylinderinhalt, Vivasix und Vivastella mit 3,1 Liter Inhalt, und Nervahuit und Nervastella, ein Achtzylinder von 4,2 Liter Inhalt stehen bei uns zu Hunderten in Gebrauch. Der Typ Reinastella, ein 7-Liter-Achtzylinder von 120 PS Bremsleistung, geniesst als Luxuswagen Weltruf. Durch weitgehende Rationalisierung ist es den Werken in Billancourt nicht nur gelungen, ihre Erzeugnisse ungewöhnlich preiswert herzustellen, die Teilung der Serien Monaviva und Nerva in eine Normal- und eine Luxusausführung hat auch die Möglichkeit geschaffen, mit einer Mindestzahl von Konstruktionselementen ein Maximum an Zuverlässigkeit herauszuarbeiten. Im übrigen garantiert schon die Grosse und Neuzeitlichkeit der Werke in Billancourt, die 32 000 Arbeiter beschäftigen, ungewöhnliche Hochwertigkeit der Produktion. Als Neuigkeit figuriert auf dem Stande der Typ Primaquatre, ein Vierzylinder mit 45 Brems-PS bei der verhältnismässig niedrigen Tourenzahl von 2450, der sich besonders durch grosse Sparsamkeit aus- (Fortsetzung siehe Seit© 10) SALON DE GENEVE UNE MERVEILLE D'ART MSCANIQUE, QUI, PAR SON ELfcGANCE, SA CONSTRUCTION ROBUSTE ET SON CONFORT AINSI QUE PAR SON ENTRETIEN fiCONOMIQUE EST DESTINfiE A £TRE VOT SUR CHASSIS LONG. NOÜS SOMMES A VOTRE ENTIERE DISPOSITION POUR ESSAIS ET RENSEIGNEMENTS. REDUCTION DE Ff. 300«- SUR TOUS NOS MODELES GARAGE MONDIAL S.A. GENEVE 26, Qual des Eaux-Vlves Telephone 63.000

20 ÄUTOMOBIL-SEVUE TEL. S. 44O9 SCHWEISSEN SCHWIERIGER GUSSTÜCKE uns.r. SPEZIALITÄT niDrgier. mann & Co.. Züncfi-ßiDisrieflen Alle führenden Auto-Reparatur-Werkstätten bevorzugen immer Kugellager das gute Schweizerfabrikat, weil betriebssicher, preiswert und sofort erhältlich durch ZURICH1 LIMM TEl.H A TQUAI J4 0 rt. 87.17 Automobilistes Faltes une appllcatlon a vos chambres ä air du mervellleux prodult. Obtura et vous n'aurez plus de pneus cr6ves plats, qui perdent. Duree Hlimltee, garantie au dient, n'attaquant absolument pas les chambres a alr. - Nout demandons des sous - agents dans toute la Suisse. S'adresser ä M rj Sterchi et Donnat, Geneve 27, rue Oarollne ou au 8&lon de l'automobHe* Stand 263 Telephone 43.035 Martini Allwetter 6Zyl. Bplätzig, ungewöhnL rassig. Wagen, 22 Steuer-PS, sehr gut erhalten, schöne Spezialkarosserie, 6 Räder, Fr. 7500.— ! Mercedes-Benz - Automobil A.-G, Zürich, Badeneretrasse 119. TeL 51.693. Zu kaufen gesucht Industrie- Traktor mit Luftbereifung (Occasion). — Es kommt nur schwere Maschine m. voller Garantie für tadellos. Zustand in Frag«. AeuBserste Offerttn mit nlherer Beschreibung und Angabe des Erstellunfsjahres befördert unter Chiffre 48822 die j Aufomobll-Revut. Btrn.l SELTENE OCCASION! RENAULT 5 PS, geschlossen, 3 Plätze, komplett revidiert, Zylinder ausjeschliffen, neue Kolben, neue Batterie, dueogespritzt, kompl., mit 6 bereiften Rädern, elektr Fahrtrichtungszeigor, Rückspiegel etc., zum Preise v. CADILLAC mit Ballonaufsatz, Sommerverdeck, 6 bereiften Rädern, Steuer nnd Versicherung pro 1931 bezahlt, günstig für Hotelwagen oder Taxi, zum Preise von Fr. 3500,- MATHIS mit neuem Ladebrückli, elektr. Anlasser und licht. Wagen durchrevidiert, zum Preise von Fr. 1000.— Garage Mühlethurnen Telephon 102. LASTWAGEN 3 Tonnen Fr. 1500.— mit HinterHppvorrlchtunc, auf Pneus, elektr. Beleuchtung, vorteilhaft abzugeben. Anfragen unter Chiffre Z. 1870 an die Automobil-Revue. Bureau ZGrleh. AGA-Cabriolet 2/3plätzig, 7,2 St-PS, el. Licht und Anlasser, jedoch ohne Batterie, weg. Nichtgebrauch ganz billig zu verkaufen, auch Tausch gegen Waren. — Offerten unt. Chiffre 48809 an die Automobil-Revue, Bern. A venüre CAMION CHEVROLET 6 cyl.. mod 1930, roule 3000 km. Demandez öftres sous chiffre 48810 a la Revue Automobile, Berne. Zu kaufen gesucht Lastwagen mit ca. 12—1500 kg Tragkraft. In Frage kommt nur in bestem Zustande befindliches neueres Mod — Gefl. dotaill Offerten unt Chiffre 48839 an die Automobil-Revue, Bern. SÄRÄGES" PIERRE ERNENS 23-56. RUE PH. PLANTAMOim GENEVEi reparieren prompt Alfr. Giesbrecht & Co., Bern Ki rohen teld Helvetiastrasse 17 Telephon Bollwerk. 18.117 r DE LA QUALITfi SUPfi A DES PRIX TOUJOURS PLUS FAVORABLES! NOUVEAUX PRIX MARS 1931 Modeies 514 521C Chevaux 8 13 Nombre de eyllndrei Chissi» 8950 6600 Spider 6550 Spider Inxe 5750 Torpedo Serie 5700 9300 Torpfido laxe. 5900 «500 Condnite Intfoienre, S portes, tfrie . . 5900 6100 6300 Conduite intericure, 2 portes, rase . . Condnite Interieure, 8 portes. extra. . Conduite interieare, 4 portes, uns separat. Condnite Interieure, 4 portes, avee separat. Conduite inter., 4 portes, Um, sang sCp. Conduite int er., 4 portes, Inxe, avee scp. Conduite Interieure, 4 porteg« extra. . . Coupe de rille Coup* Spider Coupe Beriine royal Landau« s s « s s s « » « « « « TOURiSME 6400 6600 6400 7200 •»90 10200 10400 10800 Modele« 514 L «14 Chevanx...... 8 Nombre de eylindrei. Chassis nn 4000 6000 Torpedo Commereitl 6350 Fonrgonetto . . . . 6100 Fourzonnette luxe . «400 * 5 rouei, 6 IRANSPORT 521 13 7500 11600 10800 10500 10950 11300 11150 11500 10950 11250 8» 13 8000 621L 625S 12800 13600 19 18200 14000 525N 19 a 9850 14000 12750 14400 14900 14750 14400 525NS 19 10850 14500 18250 14900 15400 15250 14S00 18 13S 18 22,4 84,4 8600 Prix FBAflCO SUISSE eomprenant: •• 6 roaes, 5 pn»m, pere-cboei. — •** 7 rouei, 7 patai. IQ 11650 12500 525SS •300 12000 12900 031 RL 6211» SPI SO SM 81 8900 11000 15650 18000 SALON DE L'AUTOMOBILE GENfiVE — 6-15 MARS 1931 Visitez les Stands N°30, Voiiures de tourisme — N°112, Vehlcules industriels Vous y trouverez Et surtout Ie modöle qu'll vous fauty le prix qui vous convient, (es conditions qui vous sont agreables. n'oubliez pas que l'exienston de I'organ'satton Fiat en Suisse et le „Service" qu'elle est ä mfeme de mettre ä votie dibposition, constituent pour votre voilure la meilleure garantie de bon fonctionnement, de longue dure'e et de conservation de valcur. 8. A. pour le Commerce des Automobiles FIAT en Suis e e FIAT «Automobil-Handels A.-G. für die Schweiz Agences officlelles FIAT: GENEVE — Verkaufstelle Zürich GENEVE: A. Carfagnl. NEUCHATEL: SeoMMmann t Pirnt BALE: Mobil-Htndcl» A.-B. HERISAU: A. Frei. MORGES: Clarer-Laffely. BERNE: Gange Efflngerstrasso A.-Q. AARAU: Zeughaus-Garage A.-G GLARIS: K. Milt LAUSANNE: Red-Star SA. BIENNE: Watther & Ryser. LUCERNE: Koch. Automobile*. RHEINECK: P. Muller. SION: Salon de l'Automoblie. PORRENTRUY: Perlat & PetignaL SCHAFFHOUSE: C. Beyer. COIRE: J. Willi. Sohn. & Co. FRIBOURG: Spicher t Cle. GRANGES: Autovertrieb A.-G. VtfEINFELDEN: Jon. Minikus. LUGANO: Morel. freres. & Cie.