Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.025

E_1931_Zeitung_Nr.025

ÄUTOMOBIL-REVUE

ÄUTOMOBIL-REVUE 1931 - 25 AUTO-PIECES S. A, AUTO-ERSATZTEILE A.G. ERÖFFNUNG: 1. APRIL TALSTRASSE 83 (EPAHAUS) GROSSES AMILCAR, 4vitesses, 1930 frs. 4800.- FORD, 11 HP, neuve, 1929 frs. 3500.- CHRYSLER75.presque neave.1929 frs. 8200.- MARMGN. 8 cyl.. 16 HP. 1929 roadster frs. 5500.- ORIGINAL-WARNER-GEAR- ERSATZTEILE FÜR AM E R l KAN. WAG E N Willysünight 6- und 8-Zylinder ZÜRICH:Tel.57.96O. QENF:Tel.45.400 LANCIA-LAMBDA, 7me s6r.. 1929 frs.6800.- PEUGEOT, Cab.slx, neuve, 1930 frs. 5800.- PEUGEOTsix, 11 HP. neuve.193Q toit decouvrable frs. 6500.- CITROEN, C. 6,5 places, 1929 frs. 4800.- AUBURN, 8 cyl., 18 HP, 1929 frs. 5500.- H0TCHKISS,6cyl.,15HP,1929 frs. 7500.. FIAT 514, neuve 1930 frs. 4800.. PANHARD, Cab. Special, 1929 coütö frs. 21.000.- frs. 10,000.- WILLYS, Coupe, 4places, 1929 frs. 6500.. AMILCAR, Gab., 4 places. 1928 frs. 2500.. CHRYSLER, Roadster 80,1927 frs. 4800.- V0ISIN,Cab.,10HP,3pl.,1928 frs. 4800.- BALLOT, Torp. luxe 1927 frs. 2800.- CITROEN, C. 4. Berline, 1929 frs. 3800.. CITROEN, C.4.Cab.,neave, 1930 frs. 5500.- CHRYSLER, Faux Cab. 1928 frs.5500.- DELAGE, Torp..B pl..11 HP. 1927 f pa. 3500.- BUICK, Torp., 7 places. 1927 frs. 2900.- WILLYS, 4 places, luxe, 1928 frs. 4500.. MONASIX RENAULT 1928 frs. 3800.- FIAT 525, neuve 1930 frs. 8500.- GRAND GARAGE ECONOMIQUE rue Village-Suisse U Plainpalais GENEVE BERN, E. Kupferschmid, Erlachstrasse 7 CITROEN, geschlossen, 4-Plätzer, B. 14, Modoll 27, in sehr gutem Zustand, CITROEN, Torpedo, 4-Flätzer, B. 14, Modell 28, CITROEN, Torpedo, 3-Plätzer, DODGE, geschlossen, 4-Plätzer, 4türig, FIAT, Torpedo, 4-PIätzer, Modell 501, » 2500.— » 1200.— » 3500.— » 900.— Zu verkasifen 1 FIAT-Lastwagen grosse Brücke und Verdeck, für Möbeltransport bestens geeignet. Es kann auch Holz an Zahlung genommen werden. H. Jörns, Möbelfabrik, Bern. A vendre SEDAN DE SOTO 4/5 places parfait etat mecamque et d'entretien. — avantageux. S'adresser: Case Gare 169, Lausanne. frisch revidiert, in gutem Zustande, mit Spillvorrichtung, inkl. diverser Ersatzteile. Modell 1930, mit einfacher Pneubereifung, vorn 31 X 5, hinten 40 X 8, mit elektr. Licht, Regulator, abklappbarem Verdeck und Windschutzscheiben, in tadellosem Zust. — Anfragen unt. Chiffre 48980 an die Automobil-Revue, Bern. können Sie sich mit wenig Geld einen guten bauen. — Interessenten wenden sich an Gottl. Liidi, z. Schützenhaus, Sissach. AUTO Titel Fr. 4000.-, 6%, ca. Fr. 10000 unter Gr.-St- Sch., auf 2-Familienhaus in Gem. Bern, an neueres, ev. neues letztjähr Modell. 48969 II Off. an Fr. Fankhauser, Mittelhäusern (Bern). Luftpumpe Gauss, auf Eisenplatte, mit 2 Riemenscheiben; alles in tad Zust. C. Schaefer, Auto- Electric-Service, Belpstr Nr. 24, Bern. 48972 6 Zyl.. Mod. 1927, 15 PS, mit 4pl. Innensteuer-Karosserie, in gutem Zustd. neue Bereifg., äuss. günstige Occasion, zu nur Fr. 3600.— abzugeben. Garage Gygax A.-G., Biel Freiestrasse 13. UV* Zu verkaufen 1 Magnetisierapparat, 24 Volt, 1 Ventilator Schindler, 125 V., 350 mm &, 1 Vorgelege mit 2 Wandlagern u. Stellringen, Overland- Ersatzteile liefert ab Lager Fr. 2200.— Zu besichtigen bei: G. Fuchser, Oberdiessbach AUTOGARAGE. — Telephon 58. Zu verkaufen BERNA-TRAKTOR FORDSON-TRAKTOR Aus meinem guterhalt. DODGE- Personenwagen Lieferungs- Wagen Tausche Auto Prix tres CHRYSLER WEWERKA ZÜRICH - BASEL 8 Zyl. mit Kompressor, Torpedo, 3/4 Plätze, aus erster Hand zu Vorzugspreis. Anfragen unt. Chiffre Z. 1878 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich. Auf Abbruch fen ein alter zu verkau- Bergmann- Lastwagen 4 Tonnen, mit guter Wirzkippe, sehr gut geeignet f. Traktor-Anhänger, weil Kippe benätzt werden könnte. Zu erfragen bei Unternehmer v. Rotz, Giswil (Obw.). Tel. 58. imi FIAT 502 generalrevidiert, m. neuem Polster und Verdeck, neu lackiert, hat abzugeben zu Fr. 2500.—, inkl Versich., Steuer u. Nummernschild. Walter Iff, Fiat-Vertretung, Langenthai. 9275 Vorzüge, die in ihrer Gesamtheit an Wagen in bescheidener Preislage bis heute nicht zu finden waren. Die neuen, soeben eingetroffenen 1931erModelle haben unter anderem: Doppel-Servo-Bremsen von weicher und doch unglaublich schneller Bremswirkung. Splitterfreies Glas. Diebstahlsicherung (nicht Türschloß gemeint). Vergaser mit Flammenschutz, brandsicher. Verstellbare Vordersitze und RUcklehne. Sehr großer Einschlag der Vorderräder flir kleinsten Wendekreis. Sehr tiefe Schwerpunktlage des Chassis, wodurch unvergleichliche Federung und Straßenhaltung erreicht wird. Der schwere, doppelt gekröpfte Chassisrahmen verringert beim Kurvenfahren mit hoher Geschwindigkeit ganz beträchtlich die seitliche Neigung. Jedes UnsicherheitsgefUhl ist dadurch vollkommen beseitigt. Seien Sie sparsam — kaufen Sie Qualität! Vornehme Ausführung. Preise, Sicherheiten, die geboten werden, sind wirkliche Ueberraschungen. Besichtigen und probieren Sie die neuen Modelle. A.-G. für Automobile, Zürich 4 Pflanzschulstr. 9, direkt beim Bahnübergang Badenerstr. Affoltern a/A: A. Dubs Brugg: Fritz. Zulauf Baden: Mario Zarattini Davos: F. Jenny Basel: Percy Wiedmer Gibswih Hans Saila Bellinzona: P. Ulrich & Co. Kradolf: G. Stump Bern: J. Plattner Lenzburg: Hans Saxer Bern: Riesen & Sigesser St Gallen: Hans Bischofberger Schaffhausen: Hurlimann & Guyan Schönenwerd: Paul Kaufmann Sevelen: R. Hitz Stans: J. Christen LV erlag, Administration, Druck und Clicherie: HALLWAO A.-G. Hailerscho Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern. Zu kaufen gesucht äeßmunrCttchedvonCUitomoMen u. derenfj&eötand- moMe/i fBedtand' ein 2/3-Plätzer-AUTO, Mo dell 1929-30, AMILCAR oder RALLY, in tadellos* Zust., v. J. Dürr, Mettendorf, Gossau (St. Gallen; On demande d'occasion 5 roues pour pneus ballon p. Fiat 501 avec ou sans pneu. Offres sous chiffre F 55203 X, Publicifas, Geneve. 48975 WWWWWWVVbVb Zu verkaufen: komplette 48987 AGA- Beleuchtung f. Lastwagen, 2 Flaschen mit Manometer, 2 Scheinwerfer, Träger, Abblendvorrichtung u. Leitungsrohre, Fr. 50. 4 Stahlgussräder v. Lastwagen, mit guterhalt. Woichgurami. 1 Benzinfasspumpe. Alles billig abzugeben. Zu kaufen gesucht daselbst ein starkes elektr Hörn, 6 V., f. Lastwagen P. Flachsmann, Autobetrieb, Oberrieden/ZQriCh.

N°25 II. Blatt BERN, 20. März 1931 N° 25 II. Blatt BERN, 20. März 1931 Techn« Rundsdh L! • Nutzwagen mit Glühringmotoren. Dem mit Benzin, Benzol und deren Gemischen angetriebenen Vergasermotor steht als Konkurrent der in neuester Zeit erheblich verbesserte Dieselmotor gegenüber, dessen Betriebsstoff das billige Gasöl ist. Zweifellos nimmt für den Grosskraftwagen die Bedeutung der Dieselmaschine ständig zu, doch scheint ihr neuerdings in dem Glühringmotor ein Konkurrent zu erwachsen. Auf der Berliner Automobilausstellung waren Nutzwagen mit Glühringmotoren zu sehen, deren Hauptvorteil darin besteht, dass sie beliebig mit Leicht- oder Schwerölen, also mit Benzin, Benzol, Gasöl und sogar mit Steinkohlen- und Braunkohlenteeröl, betrieben werden können. Es handelt sich hier um normale Leichtöl-Vergasermotoren mit einer in Konstruktion und Arbeitsweise einfachen Zusatzvorrichtung, die das Schweröl im Zylinder so umformt, dass es ohne erhöhten Druck genau wie ein Leichtöl entzündet wird und arbeitet. Die zusätzliche Schwerölvorrichtung besteht im wesentlichen aus plattenförmigen Einsätzen (Glühringen), die im Oberteil des Verdichtungsraumes bei allen Zylindern eingebaut sind und aus einer hochhitzebeständigen Sonderlegierung mit begrenzter Höchsttemperatur bestehen. Die Glühringe besitzen Oeffnungen, die dem Verdichtungshub genau angepasst und so gelegt sind, dass die nichtverdampften Brennstoffteilchen erst den Glühring überstreichen müssen und auf ihm verdampfen, bevor das in gasförmigen Zustand gebrachte Gemisch durch die Öeffnung in den Hubraum gelangt. Der Betriebsbeginn des Glühringmotors erfolgt stets mit Leichtöl, das aus einem 20 bis 25 Liter fassenden Hilfsbehälter entnommen wird; das Anlassen geschieht also in ganz normaler Weise. Sowie der Gliihring nach kurzem Leichtölhetrieb soweit vorgewärmt ist, dass der Betrieb mit Schweröl aufgenommen werden kann, erfolgt selbsttätig die Umschaltung auf Schweröl vermittels eines Wärmereglers (Thermostaten) un'd eines Umlaufzählers, die gemeinsam auf einen das Umschaltgestänge betätigenden Elektromagneten wirken. Durch Zerstäubungsvorrichtuagen wird das angesaugte Schweröl in der Gaszuführung zu kleinsten Tröpfchen vernebelt v und strömt. durch das Einlassventil, mit Luft vermischt, in don Zylinder, wo es vom Glühring völlig verdampft wird, bevor flüssige Teilchen auf rÄV5O i 7l Schnitt durch einen Zylinder mit eingesetztem Glührinjr a. die Oberfläche der Kolbenlaufbahn gelangen können. Nach Ablauf des jetzt folgenden Verbrennungshubs wird durch Zündkerze das Gemisch entzündet, worauf sich Arbeitsund Auspuffhub anschliessen. Wird der Motor durch Stillstand oder längeren Leerlauf zu kalt, so erfolgt wieder selbsttätige Umschaltung auf Leichtöl. Aus dem bisher Gesagten lässt sich bereits erkennen, in welchen wesentlichen Punkten der Glühringmotor sich vom Rohölmotor unterscheidet. Besonders zu erwähnen ist noch der Brennstoffverbrauch, der etwa dem des normalen Vergasermotors entspricht, der weiche, elastische Gang und schliesslich vor allem die geringen Betriebs-, Anschaffungs- und Unterhaltungskosten, die noch niedriger sind als, bei der Dieselmaschine. Durch die Möglichkeit, stets entsprechend den jeweiligen Preisen den Betriebsstoff zu wählen und selbst den heute billigsten Brennstoff, das Teeröl, zu verwenden, lassen sich die Betriebskosten sehr niedrig halten. Die Bedienung macht keinerlei Schwierigkeiten; wer mit dem normalen Vergasermotor vertraut ist, weiss auch mit dem Glühringmotor Bescheid. Endlich ergibt sich aus der Unabhängigkeit von der Betriebsstoffquelle noch bei Ueberlandfahrten insofern ein wertvoller Vorteil, als man jederzeit, wenn ein Brennstoff nicht erhältlich ist, zu irgend einem anderen übergehen kann. ö. II. Zündverstellung durch Unterdruck. Bei manchen modernen Wagen geschieht die Zündverstellung automatisch, wobei eine Art Zentrifugalreguiator auf den Unterbrecher oder Magnetanker einwirkt. Je höher dabei die Motortourenzahl steigt, um so mehr wird die Zündung vorgerückt. Einzelheiten der an der Fernfahrt Paris-Nizza teilnehmenden Saurer-Cars. Links: Der neue kleine Vierzylinder-Saurer-Dieselmotor. Mitte: Der Führcrstanfl dieses Wagen.s. Rechts: Ein Sauier-Bonzinmotor mit Zpnith-Fallstromversasor. Sorgfältig ausgewählte Rohole:... die uns zwar mehr kosten, aber für die Standard • Qualität unerläßlich sind, bilden die Grundlage der Standard - Erzeuamue. Glattes, reibungsloses Arbeiten desMotors? Oder Maschinenschäden und kostspielige Reparaturen? Oft hängt diese Frage nur von der Wahl des Brennstoffs und Öls ab. — Tanken Sie Standard Benzin. - — Pflegen Sie Ihren Motor mit Standard Motor Oil. Beide Erzeugnisse sind mit dem einzigen Zweck hergestellt, moderne Motoren zu Höchstleistungen zu befähigen, ohne sie abzunutzen. Das Standard-Verfahren borgt dafür! STANDARD Das Standard-Verfahren,.. das Millionen von franken für Versuche gekostet hat und für dauernde Kontro/fmaSnahmen ständig hohe Mittel erfordert, bürgt Kr die Zuverlässigkeit und Gleichmäßigkeit der Standard-Erzeugnisse. Die Standard - Organisation mit ihren zahllosen Tankstellen selbst in entlegensten Teilen jedes Landes bietet Ihnen die Gewähr dafür, daö Sie Standard-Erzeugnisse überall in stets gleichbleibender Qualität erhalten. . •. die Marke, zu der die ganze Welt Vertrauen hat