Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.028

E_1931_Zeitung_Nr.028

20 AUTOMOBIL-REVUE

20 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - 28 Gebrauchte Klein-Adler Einige gebr. an Zahlung genommene Sohreibmaaohin. Klein-Adler, z. T. wie neu, a Fr. 140.— bis 220.— abzugeb. 1 Jahr Garant. Sehr günstige Gelegenheit! Auf WunschZahl.-Erleicht. Verl. Sie Prosp. u. Schriftproben. W. Häuiler-Zepf, Ölten. und Umgebung Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O. R. Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. 8. Wenn naoh Tagen der Arbeit und angestrengten Schaffens das Wochenende kommt, oder Ihre Ferien, dann hinaus in die Natur; mit Ihrem Auto in die weite Welt, irgendwo - wo es Ihnen gefällt - stellen Sie das Ruda-Zelt auf. RUDA-ZELTE sind wasserdicht, mit Boden, eingerichtet, auch können sie kombiniert werden mit Ihrem Auto. Ruda-Zelte sind direkt vom Hersteller, dadurch kann auch besonderen Wünsohen weitgehendst entsprochen werden. Verlangen Sie unverbindliche Auskunft oder den WEEKEND-Katalog. Untere Langstraße 213 - GRÖSSTES SPEZIALGESCHÄFT für WEEKEND ZELTE - PICKNICK-KOFFERN - FABRIKATION UND EN GROS interessieren sich für eine günstige Radio-Offerte? — Zufolge Umzug unseres Depot Luzern geben wir eine Anzahl Ia. Vorführungsapparate mit ein Jahr Garantie zu bedeutend reduzierten Preisen ab. 3-Röhren-PhIllpsempfänger, 2514 m, Lautsprecher, statt Fr. 550.— zu 300.—. 4-Röhren-Telefunkenempfänger, 40 W, statt Fr. 675.— zu 450.— 4-Röhren-Phllipsempfänger, 2511 m, statt F. 750.— zu 650.— Wir halten stets ein grösseres Lager in erstklassigen Markenapparaten wie Atwater Kent, Philips, Telefunken, Mende, Saba, Löwe, Baltio, Orion u. a. m. berechtigt zum Gratisbezug von Oocasionsofferte, Preislisten und löge, über die neuesten Radio und Radio- Grammoapparate unseres Institutes, 3—6 Jahre fest, die wir als Kapital-Anlage bestens empfehlen. Wir Obernehmen solide Wertpapiere, die Innert Jahresfrist rückzahlbar sind, gerne an Zahlungsstatt. Ihre körperliche und geistige Frische erhalten Sie bis ins hohe Alter mit dem Sohweizerpätent Das Sprudelbad ist mit sehr günstigem Erlolg wirksam in Fällen, wo es auf Beruhigung des ganzen Nervensystems und Herabsetzung des Blutdruckes ankommt. Verlangen Sie Gratisprospekt von Grutsclieiii XX. Tlxali Sa Cie., oder Filiale Theaterstrasse 13, Luzern Bilanzsummen: Schweizerische Genossenschaftsbank J.Krebs in Twann Telephon Nr. 17 Aussohneiden und einsenden an St. Gallen, Zürich, Basel, Genf, Appenzell, Au, Brlg, Fribourg, Martigny, Ölten, Rorschach, Schwyz, Sierre, Widnau. Er lässt sich leicht an Ihrer Badewanne anbringen. Kata- mit Wasser od. Syphon mundet herrlich. Spezialität seit 1815 wenn jedermann a Fr. 1.— des Bezirksspitals Nieder-Bipp kauft, so d? e nn 2. Ziehung nächstens stattfinden. Warum denn warten, wenn man ft. 20,000.10.000,500f etcinßar gewinnen kann? ^ui 20 Lose 1 Oratislos Versand gegen Nachn. d. d. iRpTn Passage Wochenprogramm 31.März-B.April ZÜRICH: einige STADTTHEATER: Di.: abends 8 Uhr: Volksvorttellung. Mi.: abends 8 Ohr: Plqufr- Dame, Oper v. Tictialkowslcjr. Do.:abends S ühr: Mhmltehe Musikintn, zum letzten Male. Fr.: geschlossen. Sa.: abends 8 Uhr: Wilztr aus Wien. Singspiel v. Joh. Strauss/Bittner. Ostersonntag: geschlossen. Ostermontag: abends 8 Uhr: Paralfal. v. Rieh. Wagner. SCHAUSPIELHAUS: Di.: abends 8'/i Ubr: SpionIC*. Mi.: abends 8V< Uhr: Marguerlte : 3 1 Do.: abends 8 1 /. ühr: Komm« «in Vo|*l {•- Koten. Fr.: geschlossen. Sa.: abends 6'i, Uhr: S»l Ostersonntag: geschlossen. Ostermontag: nachmitt. 3 V, Uhr: Rouy; abends S l i, Uhr: Kommt »InVot eltttltcm. CORSO: Mittwoch u. Donnerstag, 1. u. 2. Apnl: Louisiana, die Negerrevue. Karfreitag geschlossen. Samstag, 4. April: Bubi und die Frauen, Operette von Willy Engel- Berger. Ostersonntag geschlossen. Dann bis aut weiteres: Bubi u.dl» Frauen. UINEMA: APOLLO: Menschen im KIiig, Grosser Tonfilm, prolongiert. Glückt Heirat wünsch, reiche Ausländerinnen, vermörd. deutsche Damen, Einheiratungen Herren, auch Ohne Vermögen. Auskunft sofort Stabrey, Berlin. Stolpisebestrasse 48. Französisch Englisch oder Hallenden. — Bestes System, absolut sicher tarn Ziele führend einerlei ob mit oder ohne Lehrer, nach Methode von Prof. Grand. Verlangen Sie kostenfreie Probelektionen Ton Französisch Englisch oder Italienisch (?e«runechteSprachegenau angeben) dieser für Sie wichtig«! Methode beim Verlag: Hatlwag A.-G. In Bern, Breltenralnstr. 97. Ist immer wieder das Ideal des Osterferienqastes! Telephon Mr. 15 i Prachtvolle Speiseveranda. — Kttche und Keller von altem Rat — Fliessendes Wasser, Hotel Kreuz, sftff&M höhter Lage, ttromeltestaaratton frkbotel Vitznau.?« in schönster Lage am Sarnersee. — Grosse Terratse. Hotel-Restaurant Victoria Garten. Restaurant. Kegelbahn. Vorzüglich geführte Rendez-Tous der Automobilisten. Küche. Forellen. Garagen. Benzin. Oel. Erstklassige Menüs. WeekendarrangemenU. Scbattiger Parkplatz. M. ROGGER-KATHRINER, Propr. Telephon 192. Tel. Nr. 10. W. DURRER. Hotel Kastanienbaum Vierwaldstattersee. Idealer Frühlings-Aufenthalt, warm- und kaltfliessendes Wuser. Weekend-Arrangements. Autoausflüge. Garage. Vorzüglich geführtes Haus, direkt am See. Fliessendes Wasser, grosse Restaurationsterrassen. Tel. 215. H. FJ?EI-SURBECK. Gutgeführtes Hotel an Hauptstrasse, mit grossem Garten- Restaurant. Veranda.. Garage. Massige Passanten- u. Gesellschaftspreise. Telephon Nr. 49. Familie Kaiser. Ruder- und Angelsport, Strandbad, Berttouren Schöne Spazierwege und Ausflöge Bevorzugter Aufenthalt für Erholungsbedürftige Hotel Kurhaus Füriren Angenehme Autozufahrty sowohl, oben zum Hotel als auch unten zum Strandbad. - Pensions-Preis von Fr. 9.— an. Bergbahn Hin- u. Eückf. 70 Cts. Für Kurgaste billige Wochen- Abonnement«. Besitzer: P. Odermatt-Dlosinmnii. Idealer Kuraufenthalt. Pension von Fr. 8.— an. Grosses Strandbad. Vorzügliche Küche und Keller. Restauration am Seeufer. Fische. Tel. 25, Vitznau. CTCp NEN An der Brünig-Ronte direkt am See. Schöne Zimmer. Vorzügl. Küche u. Keller. Forellen. Pensionspr. Fr. 8.—, Schöne Terrasse, Idyllisches Strandbad. Auto-Garage. Tel. 30.99. X. WEBER, Bes. A.C.S. Hotel SchOtienhaus T.C.S. Direkt an der Bngelbergroute. Terrassen - Garten - Restaurant. Bachlorellen, Bauernschinken. Garage. Benzin. Telephon 55. J. Nfipflln. Tel. 25. Ausflugsziel. Stets leb. Forellen. Fertige Menüs. Pension ab Fr. 7.-. Prospakte. Tel. 76. Qr. Terasse. Prachtv. Rrndsicht. Mod, Musikappar. Garage. Eigene Landwfrtsch. Vorz. Küche. Lebende Fische. Pension ab Fr.7.-. Prospekte. Hotel Rigi-Seebodenalp EekÄSÄ-SX Fr.7.50. W.tNkolur. lel. Koch. Neues Haus. Sonnige, aussichtsreiche Lage. Fliessendes kaltes und warmes Wasser. Diät nach Wunsch. Butterküche. Pensionspreis von Fr. 10.— an. — Garage. — Auto an der Bahn. Telephon 18.13. Bes.: Farn. SCHORNO. Endstation. Anerkannt prima ßutterküche und Keller. Spezialitäten. Stets lebende Forellen. Telephon Nr. 30 Meinngen. H. ULRICH, Bes. Gutbürgerlich. Haus in wunderschöner Lage ü. d. Lowerzersee, v.-av. der Rigi, Frohnalp u. Mythen in 600 Meter H5he. Nahe Wälder Bergsport, Flussbäder. Bekannt vorzügl. Butterküche. Pensionspreis Fr. 6.— bis 7.—. Garage. Telephon 52. Prospekte durch FAMILIE SCHORNO. Botel Terminus Bahnstation. Grosses Veranda - Restaurant. Hotel WILERBAD b. Samen Engelberg Braunen H.C.S. Hotel Hirschen BRUNNEN HOTEL RIGI KUSSNACHT AM RIGI»* FVRIO'EN Hotel Bauernhof Hotel du Lac (Seehof) Sä Hotel Bad Weggis HinterlUtzelau H0RW-WINKEL LUGANO Hotel-Pension Suvretta A.C.S. Hotel des Alpes u. Confiserie T.C.S. Stansstod T.C.S. Die berühmte klassischeStätteder Urschwe z RIGI-SEEBODENALP,1030lVl.ü.M. Gute Fahrstrasse sb KOsinacnt Wunderftare See- u. Alpenilcht AM VIERWALDSATTERSEE BEI Hotel und Fension Pension „Rossberg" ob Steinen (Kt. Schwyz) Platz. — Grosser Park. — Boxen. STANSSTAD Berrbtka Strandbad FOrire« und QeflOgel. Mästige Preise. Sachsein, Hotel-Pension Kreuz A.C.S. am Sarnersee. Bestbekanntes Haus an der ßrünigstrasso Restauration zu jeder Tageszeit. Verandas. Schattiger Garten. Vorzügl. Küche. Confiserie. Stets lebende Forellen. Garage. Seebäder. Tel. Nr. 31. Farn. BR1TSCHGI, Bes. Automobilisten sind gute Kunden. Gewinnen Sie dieselben duroh den Autler- Feierabend Inseriert im Butler-Feierabend 1

N°28 - 1931 AUTOMOBIL-REVUE 2L mantel in halbsportlichem Charakter, mit aufgesetzten Taschen und apartem Gürtel wurden gezeigt, hübsche Damenmäntel und reizvolle Jackenkleider, doch noch stärker traten, die Ensembles mit kurzen Jacken, oft noch mit Westen über der Blouse hervor, bei denen Farbenkontraste, wie Verwendung von Unis- und Karosstoffen eine frische Note hineinklingen Hessen, wie es die Mode, heute will, und damit doppelt sommerlich heiter wirkt. Und gerade diesen heiter liebenswürdigen Charakter bewahrte die ganze Kollektion bei all den vielen Ensembles mit Seidenjäckchen oder mit Mänteln, seien sie nun für junge Mädchen oder Barnen bestimmt, überall spielten liebens- "würdjfe Elemente- mit, sei es an Aerroeln, deren Schnitte und Garnierungen einen ganzen Katalog verschiedener Ideen füllen würden, sei es das variierte Thema dea Kragens, dessen Schmuck oft in Pelz bestand; Hermelin und Feh, des beliebte Affenhaar. und Agneaurase' putzten manchen Mantol, speziell- ecbwaTze,' von schöner Linie vorteilhaft. \. Neben "so"jtfgenflfrischen Kleidchen mit schönster Broderie anglaise, traten auch feine schwarze Toiletten hervor, oft mit einer Modefarbe aufgehellt, Ein Mantel ist heute in leichtem Georgette ein unetfässlicher Bestandteil der Toilette und war. desh'alb, ün-i Globus apart und zahlreich vertreten. Viel Freude brachten die so schönen Sommerhiito, in feinsten Stroharten, Spitzenhüte. Durchbruch, Stickerei und was es nur an reizenden Garnierideen gibt, war an diesen Hüten verwirklicht. Doch das ist Tradition dieser Abteilung. Sehr viel Lob verdienen die Abendkleider, die. lang gehalten, die Gestalt schlank umfassten und dem Abend festlichen' Ausklang gaben. . Die Herrenmode brachte eine reiche Auswahl , in Knickerbokeranzügen. Regenmänteln, Vestonaiizügen in...neuesten Stoffen, ein-., und zweireihig; ferner den schwarzen Anzug mit Tresseinfftssung Und Phantasiehose als Theedansants-Toi'ette, wir sahen ferner den Cut und den zweireihigen Smoking in nachtblauem Melton als sparte Neuheit. '• E. Seh. «..-. Ich weiss, du wirst ein bisschen lachen und ein bisschen den Kopf schütteln. Aber dann wirst du vor dich hinschauen und das kleine bunte Ei in deine Hände nehmen, die kühle Schale fühlen und das geheimnisvolle Spiel der Linien, diese siechere Rundung, die zwar Symmetrie, aber keine eigentliche Mitte hat, diese Form mit dem breiteren Grunde und der strebenden Verjüngung. Und wenn ich jetzt neben dir stünde, kenntest du die Augen zu mir hinwenden und mir mit einem Anschauen sagen: «— erzähle...» Dann würde ich meiner, Hand über die deine legen, dass die beiden Hände das bunte Osterei umschlössen, und wir würden wissen, dass uns beiden dies Sinnbild des Eies ^immer noch lebendig ist,-wie es vor Jahrjfhunderteri 'üäd Jahr|a^§|näen-";Me'nSchen' •'•nach Gewohnheit,-Bedarf, Geschmack hebendig war, ehe" ihnen- äersßräycfrb'lossej' 'Vermögen. SeTb"sf"eihStrIültcKeTI Form und matter Nachklang .wurde. Wix /Frühlingsblumen eignet sich , als würden wissen, wie die uraltd Heiligung der schenk und verrät oftmals mehr als ein teti-$ Mutter Erde, die fromme AHnung.von dem res Geschenk! * \\ .Leben, das in sich selbst zurückschwingt, Und diejenigen, die nichts- : schenken köri-;« jedesmal aus dem Anblick des Eies in den nen? Sie sollten an den Festtagen einen recht" Menschen wach wurde, wie dieses Ei ihnen frohen Sinn, ein weites Herz und viel Liebet . den Glauben stärkte, dass aus Grab und Tod haben, um auf diese Art das „schönste Ge-*} neue Geburt werde, und dass aus Geburt schenk zu machen. H. G. F J und Leben neuer Tod werde, und dass Tod nicht Tod und Leben nicht sterblich ist, sondern dass im All-Einen kein Untergang und Scherze auf Ostereiern ] iein-Züende mehr zu denken ist. Wir würden wissen, wie einst die Frommen der My- Ostereier sind die grösste Freude der Kin-., Kleine Hinweise. * sterien, dass dieses Ei Gleichnis von Him- der zum Osterfest. Besonders wenn sie aus-.' , mel und Erde, von Mann und Weib, von ser der Freude des Suchens und Findens noch Nacht und Tag, von Frühjahr und Wintertod, von Erneuerung und williger Einfü- dadurch die Lustigkeit gesteigert wird. Mit in scherzhafter Art überrascht werden und gung in das heilige Gesetz des Lebens ist. wenig Mitteln lassen sich solche kleine Das alles würden wir wissen. Ob Ostara Spässe ermöglichen. and die dunklen Buchen über dem See, ob Es gibt eine ganze Reihe netter Verschen, Istar und die süssen Feste ihrer Frühlings- und Sprüche, die teils sinnig, teils heiter oder , liebe — Norden oder Süden, Osten oder Westen, wir würden wissen, dass wir in diesem ständen selbst reimen kann. Dazu eignen gar persönlich sind und die jeder unter Um- Ei das Gleichnis der Welt und alles Heiligen in der Welt halten. gekocht sein sollten. Solange sie noch warm sich natürlich möglichst Hühnereier, die hart Ich .habe das Ei..für- dich nicht schwarz sind, beschriftet man sie. Das geschieht und weiss gefärbt — ich habe eines gewählt, durch einen Federkiel, der in Salzsäure ge- wird. Nachdem die Schrift das. so bunt ist wie die Krokusse in dentaucht getrocknet ^Wiesen, wie die Veilchen in den Gärten, wie die Obstblüten gegen einen blauen Himmel unter einer goldenen> Sonne, 'so. bunt wie das Finkengefieder und wie die heiteren Gedanken, die wir durch diese Frühjahrs- . tage schlingen; Denn ich will dich ja nicht nur an unsere Einheit mit der ganzen Welt erinnern— ich will dir auch sagen, dass , Ernst und Scherz. Lust und Klage. Jubel o RESTAURANT V Brief zu Ostern „Oeatfli" ZUR GÜGGELISTUBE An der Seestrasse zwischen Meilen und Obwnneüen, bei derLaokf abrik. Qualitätsweine - Bntterfcüohe - tt. Hürlimann-Bier. Spezialität: Güggeli zu jeder Tageszeit (sep. Speiiesäli). Autopark. Tel. 328. Mit höfl. Empfehlung H. OERTLI-BÄRTSCH1, MEILEN. Töchter-Pensionat VILLA HELIOS Petlt-PpntarJier 5 Neuchätel Vorzügliche Bildung: Familienleben. Prachtvolle Aussicht tm\: den See und die Alpen;' Garten. Turnsaal. Sehr gute'Referenzen. Direktion Melles. Lebet. und Trauer eins sind, wo die Welt sich ge-i rundet hat und in sich selber zurück^ schlingt. Nenne es mit deinen Namen, die du in Tat und Gedanken findest. Ich nenne eä Liebe. Deine Martha W. > Geschenke an Ostern? Ein kleines Problem. Die Zeiten sind augenblicklich nichtgetade herrlich, aber wenn es darum geht, Freude zu schaffen, sollten wir uns nicht erst länge fragen, ob wir es tun sollen oder nicht., Das gilt im allgemeinen über das Schenken.. Im besonderen aber sei bedacht, dass. selbst 4 das kleinste Geschenk, freudig gegeben,, die grösste Freude stiften kann. Nun fragt es sich aber, ob Ostern ein sogenanntes «Schenk-Fest» ist oder nicht, ganz abgesehen von den üblichen Schokoladen-^ Marzipan- und Gelee-Eiern, die den Kindern geschenkt werden. In letzter Zeit ist die Sitte aufgekommen, sich unter Erwachsenen zum Osterfest grössere Geschenke zu machen, zumindest aber kleine Aufmerksamkeiten, irt nette, eiförmige und buntbemalte Hülsen gestecht, zu überreichen. Andere beschenken sich Ostern wie zu Weihnachten. Da erhäH die Gattin einen neuen Frühjahrshut, ein Uebergangskleid, ein Kostüm, der Herr Gemahl eine Kiste Zigarren, eine Flasche Likör; Oberhemden oder ähnliches, und die*•• erwachsenen Kindern bekommen ebenfalls grössere Geschenke. , «Schenken oder nicht schenken — das ist hier die Frage!» könnte man das klassische Zitat abwandeln. Nun, wer schenken kann, sollte es getrost tun, aber eine Verpflichtung» mehr als ein schokoladenes Osterei oder de{ ren mehrere zu schenken, besteht wohl nicht! Das Osterfest ist eigentlich nur ein Schenkr fest für die Kinder. Aber sofern irgendwelche Anschaffungen doch in Kürze getätigt wer* den müssen, dann sollte der Herr Gemani seiner Gattin zum Osterfest schon eine! Freude bereiten und die Anschaffung auf deij !i Tisch legen. In Wirklichkeit aber ist es seht" nett, wenn das Osterfest, das Fest der Freude, dazu benutzt wird, um dem Ehe;- kameraden irgendeine nette kleine Aufmerke: samkeit zu überreichen, die durchaus kefef Vermögen zu kosten braucht: ein gutes Bucl^:| einen neuen Selbstbinder, einen kleinen Gold-l! reif, ein Kettchen, ein Zigarettenetui — ganjz| ist, kommt das Ei in die Färbflüssigkeit. So erscheint die Schrift weiss. Auf andere Art beschreibt man die Schalen vor dem Färber^ mit flüssig gemachtem Wachs und kratzt ;das Wachs nach dem Färben vorsichtig wieder ab. Konzentrierte Zitronensäure ermöglicht das Beschreiben auch noch nach dem Färben. Auch geschmolzener Talg eignet sich zum Bemalen und Beschriften. Es wird eine EQliSflll Gasttaof Htrsäien (am RHeln> FisehkOche.s— Butterküche. — Qualitätsweine. Gesellschaftssnal. — Eigenes Motorboot. — Garage. — Zivile Preise. Telephon 3. G. BRAENDLIi färben gibt es zu kaufen, doch können auc Zwiebelschalen und -stücke zum Kochwasser zugegeben werden. Unter Zuhilfenahme der Eiform können allerlei Gebilde zurechtgebastelt werden. Bitte keine Angst: das Basteln ist nicht wörtlich zu nehmen! Unter Anwendung von etwas Plastilina oder Fensterkitt können Federn an der einen Spitze der Ellipse des Eies angeklebt werden, am anderen Ende eine Kugel oder grössere Perle. Das Ganze wird Er. «Endlich, kommt der Frühling, Liebstet» ' 'Sie (schwärmerisch): «Oh, John 1 Hast du die Nachtigall schlagen hören und die ersten Veilchen gesehen?» "Er:' «-Keines'Tod Beiden. Ab«r der' Anlasser funktioniert endlich wieder, einwandfrei!» ' (Passine Show.) «Papa, möchtest du ein Stück Torte? > «Nein!»; «"So,•>• und jetzt kannst du mich mal fragen!» , (Prager Presse). «Wo werden wir ausruhen, wenn man nur noch drahtlos telegraphieren wird?» (Präger-Presse.) Solbad Rheinlf elden Salinenhotel im Park Familienhotel in bevorzugter, ruhiger und sonniger Lage, mit jedem modernen Komfort, das bevorzugte Absteigequartier der Automobilisten auf der Durchfahrt, wie für längeren, nutzbringenden Kuraufenthalt. Terrassenrestaurant. Orchester. Garage. Massige Preise. Pension von Er. 14.— an. Telephon Nr. 15. E. Pfluger-Dletschy. Basel METROPOLE HOTEL, MONOPOLE GOLF LINKS Das Baus ersten Banges, im Zentrum der Stadt, mit modernem Komfort — überall fl. Wasser — Privat-Bäder — feines Stadtrestaurant. Telephon S. 37.63, S. 48.49. . Dir. U.A. Uisliii. Stahlfeder dazu benutzt und das Ei nach dem Erkalten der Talgaufschrift in Weinessig gelegt. Schliesslich wird gut nachgespült. Eier- bei entsprechender Bemalung natürlich ein Vogel. Braungefärbte Eier werden zu einem Mohren zurechtgemacht. Man setzt zwei Eier h aufeinander, das unterste in einen Eierbecher, und bemalt mit weisser Tusche das oberste: Augen, Nasenlöcher, Mund bzw. Zähne, formt die Öhren aus Plastilina, hängt zwei Ringe hinein und setzt einen Haarschopf aus Wolle auf. Auf ähnliche Art lässt sich ein Osterhase, Kücken oder Phantasiegebilde zurechtmachen! Die Kinder haben bedeutend mehr Freude an derartigen kleinen Scherzen und wollen schliesislich unbedingt wissen, wie der Osterhase das gemacht hat. M. F. Unsere humoristische Ecke «Nanu,' Herr Müller, haben Sie Ischias?» •I.wo, ein Kleinauto!» Die Zeiten ändern sich. Das Baby, das vor zwanzig Jahren und das «Baby», das heute gepflegt und gewaschen wird. (The Humoriit. «Entschuldigen Sie. bitte,' aber die Sache! ist höchst wichtig! Ihr rechtes Hinterpneu ist nämlich platt!» (Saturday Evening Post.) Küsnacht am Zürichsee Hotel Sonne Rendez-vous der Automobilisten. Butterküche. Stets lebende Fische. Qualitätsweine. Gesellschaftssaal. Garage (Einzelboxen). Schattiger Garten direkt am See; Zimtner mit Messendem Wasser. E. Guggenbiihl-Heer. Telephon 910.201 nrjl Restaurant WH REBSTOCK Spezialitat: ff. Bachforellen u. Qualitäts-Weine. Zirile Preise, ,.TeL L01.. K... SGHNEEBELL