Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.026

E_1931_Zeitung_Nr.026

18 AUTOMOBIL-REVUE

18 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - Für das Frühjahr werden viel elegante Wollstoffe, oft Wolle mit Seide, besonders viel crepeartige, matte Gewebe verarbeitet. Die vornehmen Nachmittags- und Dinierkleider sind aus reinseidenem Crepe Mongole, Marocain und Crepe Georgette, immer wieder viel Schwarz und Marine mit •vvoissen Garnituren, besonders viele Plisses und Valenciennespitzen. Charakteristisch ist die Phantasie in der Formgebung, welche viele massgebende Modehäuser dem Aermol verleihen. An einzelnen Modellen Anklänge zu Ballonärmeln, oft an den Ellenbogen glockig und weit, stets aber bis zum Handgelenk fest anliegend. Für Sommerkleidchen halb, dreiviertellange oder ganz kurze Aermel, wodurch der Handschuh an Bedeutung gewinnt. Die Complets werden sowohl aus Seide wie aus Wollstoffen als beliebtes Nahmittagskleid getragen. Diese sind meistens mit weissen Westen und Blusen, neuerdings aber auch mit kontrastierenden Farben zusammengestellt, auch mit aparten Schottenmustern, die von Paris viel lanciert werden. Für die wärmeren Tage werden wiederum Mousselines de soie, Georgettes und Crepe de chine imprimes mit entzückenden neuen Blumendessins verarbeitet. Für die duftigen Kleider aus Mousseline und Georgette grosso Blumendessins, für Crepe de chine kleine Dessins: Punkte und Schotten. Abendkleider sind knöchellang und bedecken oftmals den ganzen Fuss. Neben buntfarbigem Chiffon und Georgette, Satin und Poult de sole triumphiert auch nach wie vor die elegante Spitze. Neben Schwarz und Weiss werden auch Rose, Pastellblau, Opalgelb und Opalgrün (Patou-Farben) stark bevorzugt. Als Farben im allgemeinen gelten: Beige und Braun in allen Tönen, Grün, vom Pastellgrün bis zu einem warmen Dunkelgrün, blaue Töne sowie hochrote. Für >den Hochsommer viele Pastelltöne: opalgelb und opalgrün, koralle und mattrosa. ' Mäntel. Der sportliche Mantel aus flottem Tweed und englischen Stoffen im jugendlichen Genre wird mit neuartigen, breiten Revers und vielfach mit Ledergürteln getragen. Der Damenmantel ist aus feinen, herrenstoffartigen Kammgarnstoffen im Taillenschnitt bevorzugt. Elegante Mäntel sind aus Georgette-laine, Crepe romain, Fleur de laine, meistens in Marine, Nachtblau und Schwarz, in vielen Variationen gebracht. Viele Mäntel sind mit Sommerpelzen besetzt, meistens kleine Pelzgarnituren aus Hermelin und Boeno-Breitschwanz, was sehr elegant wirkt T. A. 645, Mondorf-Ies-Bains. Dieser im Südostwinkel des Grossherzogtums Luxemburg gelegene beliebte Kurort eignet sich vorzüglich für einen längeren Ferienaufenthalt. Der Ort hat ein gleichmassiges, mildes Klima, ist in prachtvoller Landschaft gelegen und bietet gute Unterkunft in den Hotels oder auch in Privathäusern. Sie erreichen Mondorf auf sehr guten Strassen von Basel über Altkirch, Beifort, Giromagny, Le Thillot, Remiremont, Epinal, Charmes, Nancy, Pont-ä-Mousson, Metz, ThionviÜe, Bettemhourg, Mondorf-Ies-Bains, 345 km. Endlich ein wirklich einfacher und stets gebrauchsfertiger Sie brauchen nicht auf den Knien zu liegen, ohne Mühe, ohne Beschmutzen der Hände. Ein dauerhafter, einwandfrei funktionierender Apparat. Kein Verspritzen des Wachses, keine Dunstwolken. Das Wachs gelangt durch einen Druck genau dahin, wo man es haben will. Sie können genau das Quantum Wachs herausdrücken, das Sie wünschen. düng eines dickflüssigen Wachses, das einen bedeutend höhern Wachsgehalt aufweist wie Wichse, die im Zerstäuber gebraucht wird. Der Wichslappen kann in Sekunden durch den Polierlappen ersetzt werden. doppelseitig, getigert oder karrlert, sauber gesäumt Fr: 23.— Müller - üodmer, Zürich 1 • Rennweg 30. Joufren i^cJtjcart/ [Touren-Antworten im/achs« u, Der «Gala» Einwachsapparat gestattet die verwen- Unser flüssiges «Gala » Wachs gibt dauerhaften Hoch- glänz, zu dessen Herstellung nur Bienenwachs und beste Edelwachse verwendet werden; qualitativ das Beste, was man machen kann, in Kannen von: 1 Lt. 2 Lt. 3 Lt. 5 Lt; Fr. 3.60 6.60 9.60 15.— per Kanne. Apparat kpl. m. 3 Wichslappen, einem Polierer ITM "Iß ^K franko, per Nachnahme. rr « lu "*w Wir besitzen glänzende Zeugnisse hiesiger Hausfrauen. Bestellen auch Sie diesen Apparat und ein Kännchen Wichse, Sie werden jahrelang Freude haben. PRESTOL' Ä.-G., ALTSTETTEN/Zürich. Wir suchen Vertreter zum Verkauf an die Privatkundschaft. In dem an den verschiedensten landschaftlichen Reizen so reichen Luxemburg sind viele schöne Touren ausführbar, besonders da sich das luxemburgische Strassennetz in ausgezeichnetem Zustand befindet. Br. T. A. 646, Basel-Brünn (Brno). Sie sollten für die Hinfahrt bis Brunn vier Tage rechnen, dann einen weiteren Tag für die Fahrt nach Prag und drei Tage für die Rückfahrt Prag-Basel. Die Route würde sich (ohne Aufenthalte) wie folgt gestalten: Basel, Waldshut, Schaffhausen, Konstanz (Fähre), Mcorsburg, Ravonsburg, Memmingen, Mindelheim, 264 km. Landsberg, München, Mühldorf, Braunau, Ried, 263 km. Lambach, Linz, Amstetten, Melk, Wien, 264 km, Wolkersdorf, Wüfersdorf, Mikulow (Nikolsburg), Brunn, 131 km. Domasov, Vel. Mezirici, Jihlava (Iglau), Humpolec, Kosetice, Vlasim, Benesov, Prag, 217.km. Beroun, Myto, Pilsen, Stribro, Rozvadov, Wernberg, Sulzbach, Nürnberg, 286 km. Ansbach, Crailsheim, Hall, Backnang, Stuttgart, Tübingen, 233 km. Baiingen, Rottweil, Donaueschingen, Titisee, Todtnau, Schopfheim, Basel, 203 km. • Unterlassen Sie ja nicht, neben Wien auch Prag einen längeren Aufenthalt zu widmen. Die tschechische Hauptstadt verdient eine eingehende Würdigung ihrer Schönheiten wohl. W» B., in G. Touren 'Fragen T. F. 647, Ribe (Dänemark). Ich habe irgendwo gehört, dass Ribe auf Jütland ein sehr sehenswertes Städtchen sei. Da ich nun nächstens ohnehin in Bremen und Hamburg zu tun habe, würde es mich interessieren, was die Stadt an Sehenswürdigkeiten bietet. Eventuell werde ich von Hamburg aus einen kleinen Abstecher nach Ribe machen. S. P., in W. T. F. 648, Luzern-Greenock. Welches ist die beste Route von Luzern nach Greenock (Schottland)? Wieviele Reisetage muss ich für die Fahrt rechnen bei einem Tagesdurchschnitt von 250—280 km? Wo sind Führer mit Angabe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten aller von der Route berührten grossen Städte erhältlich? E. M., in Seh. Auslandfahrt Fahren Sie nicht ins Ausland, ohne uns vorher über den Zustand der Strassen und über die günstigste Reiseroute befragt zu haben. Sie ersparen sich damit Unannehmlichkeiten und Aerger — and die Auskunft kostet Sie ja nichts. Touristik-Bureau der «Automobil-Revue», Bern, Breitenrainstr.97, Tel. Bollw. 39.84. Kopfwehpulver Dr. Bruckner, Apoth .Spiez. hilft sicher geg Kopfweh Fieber, Neuralgien, MI gräne. Schachtel Fr. 2.- — Erhältlich in allen Apotheken. Die verehrüchen Leser werden gebeten, bei Bedarf die hier vertretenen Firmen zsu berücksichtigen und bei Bestellungen, Anfragen etc. sich ausdrücklich auf die « Automobil-Revue» beziehen zu wollen. Wochenprogramm 24.bis29.Marz ZÜRICH: STADTTHEATER: Di.: abends 8 Uhr: Volks- Vorstellung. Mi.: abends 8 Uhr: Pique- Dame, Oper v. Tschaikowsky. Do.:abends 8 TJhr: Die drei Musketiere. Kr.: abends 8 Uhr: Hque- Damc. Sa.: abends 8 Uhr: Zum ersten Male: Walzer aus Wien, Operette mit MusiknachJ.Strauss. So.! nachm. 3 Uhr; Rlgeletto, Oper vott Verdi, abends 8 Uhr: Walzer aus Wien. SCHAUSPIELHAUS! Di.: abends SV< Uhr: Marguerite : 3. Mi.: abends 8'/i ühr: Spionige. Do.:abends 8 1 /« ühr: Premiere: Kommt ein Vogel geflogen, Komödie von Hasenclever. Fr.: abends SViUür: Marguerite : 3. Sa.: abends 8 1 /« Uhr: Kommt ein Vogel geflogen. So.: nachm. 3 1 /» Uhr: Roxy. So.: abends S'/iUhr: Marguerite : 1 CORSO: Täglich abends 8 Uhr, Sonntags auch nachmitt. 3 Uhr: Die Fruhlingsree, Operette von Viktor Cordllus. CINEMA: APOLLO: Mensehen Im Käfig, Grosser Tonfilm mit Conrad Veidt, Heinrich George und Fritz Kortner. Vifznau. Ostern entgegen. Allenthalben regt es sich hinter den Kulissen. Alles bereitet sich zur Aufnahme des Osterferien-Gastes. Der Automobilist hat im sympathischen Seedorfe immer liebenswürdige Aufnahme gefunden. Auch in den Strassenfragen geht es Torwarts. Nachdem eine Parallelstrasse gebaut wurde, um die Durchgangsstrasse vom Fussgängerverkehr zu entlasten und um diesem einen staubfreien Sa»«, ziergang zu schaffen, geht man nun wieder der" Hauptstrasse ein Stück weiter an. den Kragen. Die erste Etappe vom «Vitznauerhof» bis Kalibach, Richtung Gersau, geht seiner Vollendung entgegen. Eine zweite Etappe wird der nächsten Einwohneigemeinde vorgelegt und sofern die Vorlage passiert, wird unsere Gemeinde ein seeseitiges Trottoir von fast 3 km Länge besitzen. Trotz namhaftem Staatszuschuss" vorlangt das Strassenwesen von unserer kleinen Gemeinde von knapp über' 1000 Einwohnern ganz erheblidhe Opfer, wird doch der vorgesehene Ausbau für den Kopf der Bevölkerung eine Belastung von über 40 Fr. bedeuten. Die Strasseninitiative fand hier guten Boden, indem dieselbe von den drei Seegemeinden mit über 90 Prozent der Stimmberechtigten unterzeichnet wurde. r. Unser Kreuzworträtsel Losung: Senkrecht: 1 Rubens; 5 Lampe; 6 Rast; 7 Saal; 13 Hellebarde; 14 Nibelungen; 17 *Erb; 18 Ode; 22 Vineta; 25 Elsa; 26 Note; 31 Automobil; 82 Vermögen; 33 Osten; 35 Rehe; 36 Ihr; 37 Rad; 38 ledig. Waagrecht: 2 Ulm; 3 Barrel; 4 Emma; 7 Spa; 8 Aal; 9 Ana; 10 Lid; 12 Benzin; 15 Lire; 16 Lade; 19 Bridge; 20 Dose; 21 eben; 23. Ali; 24 Bremen; 26 Nil; 27 Oel; 28 Tor; 29 Ehe; 30 Lava; 33 Oper; 34 Nase. Richtige Lösungen sandten ein: Frau Gerber, Wallisellen; Frau Meierhans, Zürich; P. Stutz, Genf; E. Meier, Wintorthur; F. Schneider, Basel; K. Morf, St. Gallen; J Klein, Luzern; O. Schnell, Zürich; H. Deller, Wädenswil; S. Karl, Zürich; 0. Stambach, St. Gallen; K. Meier, Burgdorf; H. Schwitter, Bern; L. Müller, Davos; U. Kurz, Basel. Preise erhalten: Frau Gerber, Wallisellen; Frau Meierhans, Zürich; H. Deller, Wädenswil; J. Klein, Luzern; P. Stutz, Genf. Tauwetter Es taut. Gestern war die Strasse glatt und gefroren. Die Kinder rutschten vergnügt auf dem Eis, — der Pferde Hufe gruben sich mit Mühe in den starren Boden. Die Automobile rasselten leise mit den Schneeketten Die Frau am Steuer verbarg ihr Gesicht hinter einem tiefen Pelzkragen. Und über Nacht kam es wie Frühling. Der Wind rauschte in den Bäumen, der Regen klatschte an meine Fenster — ich stopfte meine Pfeife und dachte betrübt an den verregneten Sonntag, der morgen anbrechen sollte. Und es war jetzt wohl fertig mit dem Skifahren für dieses Jahr. Aber Auto gefahren wird immer. Die Limousine schützt vor Nässe und Schmutz. Die Schneeketten bleiben daheim. Die Räder fahren durch tiefe Pfützen und schreiende Passanten retten sich vor den Spritzern. So taut es das zeigt den Frühling an, und schon ist er zu spüren... Nach der Jahresbilanz : « Was glauben Sie wohj, welchen Umsatz meine Firma im letz- Jahr eehabt laui hat ? > — < «Fünfzig Fünfzicr Prozent! » — « Fünfzig Prozent ? Wovon ? * — P « Von dem, was Sie sagen ! Humor «Herr Bampel! Das war Liebe auf den ersten Blick ! Als ich am Fenster auf Sie wartete und Ihr schikes Cabriolet sah. da fühlt« ich es mit einem Schlag !» (Saturday Evcning Post.) cLaufendcs Kommentar»! Wie gefällt Ihnen der Autler-Feierabend? ... «Gut, sehr gut! Es ist wirklich begrüssenswert, wenn eine Zeitung ein paar Seiten herausbringt, so ganz frei von Fachsimpelei, Marktlagebesprechungen, Politik, sowie Welt- und Lebensproblemen...» E. Seh., Unter-Kulm. direkt ah Fabrik Telephon STr. • Prachtvolle Spei Veranda. — Küche und Keller von altem Kut — Fliessendes Waaaer. Bahnstation Grosses Veranda - Restaurant. per Stück Fr. 2.50 in allen Farben. Bei grosseren Bezügen verlangen Sie bitte Offerte. (Passinu Show.) ParkhotßlYitznau.nsf.n Vitznauerhof, Hotel Terminus hat über Ostern Vollbetrieb! H fi?R E. J. Walter, Zürich 1 Farbbandfabrik, Sihlstrasse 65-69, Telefon 53253 . >on 5. Gut Gilb, bürgert. Haus, in ortre Grosse Restauration ECOLE NOOVELLE „LA CHATAIGNERAIE" ob COPPET b. GENF Land-hrziehungsheun tüx 70 Kuaben v 6 lü Jahren GYMNASIUM, R£AL. und HANDELSSCHULE mit Diplom — Laboratorien- und Werks'ättenarbeit — Sommer und Winter-Sport VERTIEFTES STUDIUM DES FRANZÖSISCHEN UND ENGLISCHEN Individuelle Erziehung. Direktor fc. Schvrartz-Buyg. Serlag, Administration, Druck und Clicheria: HALLWAQ A.-G. HaUersche Buchdruckerei und Wftgnertcho VerU«sansuUt, Bern« N026 Platz. — Grosser Park. — Boxen.

N» 26 - 1931 AUTOMÖBIL-REVUB. 11 Frag« 7840. Splitterfreies Glas. Kann ich in gen von selbst in die hintersten Winkel oder werden Ihrem geschätzten Blatte vernehmen, was das sagen durch Fangrinnen oder Bohrungen dorthin geführt. will: splitterfreies Glas? Ist damit gemeint, das Glas Eine anormal rasche Abnützung der Zylinder zerbreche nicht, oder aber es spalte, gebe aber keine oder Kolben könnte bei einer guten Schleuderschmierung nur eintreten, wenn beim Anlassen des Splitter, die herausfallen? P. M. in S. Antwort. Unter splittersichorem Glas versteht Motors unsachgomäss vorgegangen, d. h. vor allem, man gewöhnlich eine Glasart, die wohl spalten wenn der Motor zu rasch auf Touren getrieben wird. kann, dabei aber durch eingepresste Zelluloidfolien Das kalte, dickflüssige Oel wird dann noch nicht odor Stahldrähte doch noch f>onün früheren Allw.oüor- -8. Karosserien so oft unvermeidlichen lästigen Klappergeräusche sind so gut wie ganz behoben. Ein spezielles System können wir Ihnen allerdings als unparteiische Stolle nicht empfehlen. Wir sind jedoch gerne bereit, eventuelle aus dem Leserkreis mitgeteilte Erfahrungen an Sie weiterzuleiten. Der Preis der Allwetterkarosserie ist je nach Folge habe. Lässt sich in dieser Hinsicht etwas ändern? F. G. in B. Antwort: Bei einem Tourenwagonmotor kann eine gut durchgebildete Schleuderschmierung noch vollauf genügen. Die modernen Schleuderschmierungen sind ja auch nicht mehr mit den Schleuderschmierungen zu vergleichen, vfa man sie vor 10 oder 20 Jahren anwandte. Die Pleuelstangenköpfe schöpfen ihr Oel aus einzelnen Wannen mit genau dosiertem Inhalt. Die Kurbelwellenlager erhalten häufig Oel unter Druck. Dio im Kurbelgehäuse umhorsreschleuderton Oelmasson und Oeldämpfo gelanmässig betreiben wollen, mit einer Spezialsteuer belegt Ės erscheint uns fraglich, ob die Verfassung des Kantons Graubünden der obersten Exekutivbehörde, dem Kleinen Rat, das Recht zubilligt, ohne irgendwelche Mitwirkung des kant. Parlamentes oder der Bürger, die Höhe von Steuern festzulegen. Aus den Ausführung und System um einen Drittel bis ei-unnen Fünftel höher als dor einer festen geschlosse- weiteres ersichtlich. Sollten sich aber unsere Zweifel übersandten Gesetzesauszügen ist es nicht ohne nen Karosserie. at. bestätigen, so könnten zwar nicht mehr die vorzitierten Erlasse angefochten werden, sondern eine auf diese Erlasse gestützte Verfügung könnte vom betreffenden mit der Ausnahmesteuer belegten Bürger bei der Oberinstanz, der die Verfügung erlassenden kant. Behörden wegen Willkür angefochten Anfrage 995. Versicherungen sistieren. Im Automobilkalender 1931 heisst es auf Seite 192 unter Betriebsunterbruch: Versicherungen Bistieren. Beschwerde eintreten, so könnte nach Eröffnung des werden. Würden die kant. Behörden nicht auf diese Mein Wagen steht jedes Jahr vom 30. Oktober bis Entscheides der obersten kant. Behörden deren 1. März ausser Betrieb. Kann ich für diese vier Verfügung vermittelst der staatsrechtlichen Bo- Monate Nichtbenützung des Wagens bei der Versicherung einen Abzug der Jahresprämien geltend machen und wie ist dies zu bewerkstelligen? Kann diosor Abzug zum voraus gemacht werden bei gleichzeitiger Anzeige dieser Nichtbenützung? Bitte schwerde binnen Monatsfrist an das Bundesgericht weitergezogen werden. Aus Ihrer Darstellung geht nicht eindeutig hervor, ob Sie im Engadin Niederlassung genommen haben oder nicht. Hätten Sie die Niederlassung erworben, was allerdings für so kurze Zeit kaum wahrscheinlich Wagen tatsächlich nicht benützten, ist es nicht ausgeschlossen, dass Ihnen die Versicherung eine angemessene Reduktion gewährt. Es muss dies aber auf dem Wege gegenseitiger Vereinbarung erfolgen. * Anfrage 996. Erhebung einer Spezialsteuer für ausserkantonale Fahrzeuge. Als Chauffeur und Privattaxameterbesitzer habe ich im Sommer 1929 und 1930 im Engadin Mietfahrten auf eigene Rechnung ausgeführt. Zu diesem Zwecke war ich gezwungen, Fr. 200.— pro Monat Spezialsteuer für den Wagen zu bezahlen, lt. Art. 61 der Kleinrätl. Vollziehungsverordnung des Kts. Graubünden; dazu noch persönliche Besteuerung durch die betr. Gemeinde (Gemeinde- und Kantonssteuer) sowie 9 Fr. keit, dass durch den Vergaser kein Staub in den Niedorlassungegebühr. Motor eindringen kann? Was halten Sie davon und Nun möchte ich gerne folgende Fragen beantwortet wissen: 1. Steht dieser Art. 5t nicht im wie würden Sio mir in dieser Frage Taten ? F. G., in B, Widerspruch mit den Konkordatsbestimmungen Antwort: Die neueren Solex-Vergaser sind einerseits sowie mit dem Benzinzollbeschluss anderseits? alle für die Vorwendung mit Luftreiniger eingerichtet. Wahrscheinlich lässt eich auch in Ihrem 2. Ist eine solche Art von Konkurrenzabwehr, tim Fall ein solcher Luftreinigor noch nachträglich anbringen. Dasa ein guter Luftreiniger eino ganz be- Sbhweiüerbürger überhaupt gestattet? dio es sich in diesem Fall handelt, gegenüber einem deutende Verminderung der Motorabnützung und i. »Es sei noch bemerkt, dass die normale Wagendes Russansatzes in den Zylinder ergibt, wird Steuer, von Seiten dor bündnerischen Automobilkontrolle mit dor Begründung abgewiesen wurde, dass heute allgemein anerkannt. De* Einbau eines Luftreinigers empfiehlt sich also immor, um sokeine Niederlassung im Kanton vorliege; anderseits mehr, als die Einbaukosten ja gering sind. -8. aber' auch die betr. Gemeinde solche verweigerte, um jede Konkurrenz im Interesse anderer Autohaltor fernhalten zu können. W. Z. Antwort: Gemäss Art. 32 des Auszuges aus den grossrätliehen Ausführungsbestimmungen zum bündnerischen Strassengesetz hat der Grosse Rat des Kantons Graubünden den Kleinen Rat ermächtigt, die Steuerntaxen und Gebühren für Motorfahrzeuge festzusetzen. Gestützt auf diese Bestimmung hat der Kleine Rat in seiner Vollziehungsvorordnung zu den um Bolehrung. W G. Antwort: Die von Ihnen gestellte Frage kann nicht allgemein beantwortet werden. Es kommt ganz auf das Entgegenkommen der Ver-istsicherung an. Wir empfehlen Ihnen, mit der Ver- andern Steuern verlangt werden, als von den übri- so dürften von Ihnen selbstverständlich keine sicherung in Verbindung zu treten. Wenn Sie den gen Kantons- und Gemeindebewohnern. Eine andere Behandlung würde Sie sofort berechtigen, gestützt auf Art. 4 der Bundesverfassung (Willkür und Ungleichheit vor dem Gesetz) bei den zuständigen kant. Behörden Abänderung der Verfügung zu verlangen. Wenn Sie nicht niedergelassen sind, BO koinm'en wir allerdings auf die violumstrittene und von der Rechtsprechung noch nicht gelöste Frage der Besteuerung der im Kanton nicht ansässigen Gewerbetreibenden. In bezug auf die allgemeinen Steuern sind Sie vor Doppelbesteuerung durch Art. 46, Abs. 20, der Bundesverfassung, wie er durch das Bundesgericht ausgelegt wird, geschützt. Auf die Gewerbesteuern findet das Verbot der Doppelbesteuerung nach bundesgerichtlicher Praxis nicht Anwendung. Nun muss aber in Ihrem Falle festgehalten werden, dass eine Gewerbesteuer in dem Ausmasse, wie der Kanton Graubünden sie für die auswärtigen Garagebesitzer und andern Wagonbcsitzer als Spezialsteuer für ausserkantonale Fahrzeuge erhebt, für dio Einheimischen nicht vorgesehen ist. Art. 51 der kleinräfliehen Vollztehnnfsverordnung erscheint deshalb als eine Stouormassnahme, um das ausserkantonale Gewerbe vom Kanton fernzuhalten. Wir halten deshalb dafür, dass Art. 51 der tleinrätlichen Verordnung geeignet fst, den Art. 31 der Bundesverfassung über den Schutz der Handelsund Gewerbofreihelt zu verletzen, indem er ausserkantonale Gewerbetreibende mit einer Gewerbesteuer belegt, welche den Einwohnern des Kantons Graubünden nicht zugemutet wird. Gegen die Erlasse kann heute der staatsrechtliche Rekurs an das ßundesgerlcht nicht mehr ergriffen werden, wohl aber gegen eine auf Grund dieser Erlasse einem Privaten zugestellte Verfügung kann dieser zuerst bei den kant. Behörden dio Aufhebung wegen VerstosEos gegen Art. 31 der Bundesverfassung verlangen. Wenn diesem Ausinnen nicht entsprochen wird, können Sie binnen Monatsfrist 6cit Entscheid der letzten kant. Instanz mit der staatsrechtlichen Beschwerde an das Bundcsgericht gelangen. FQr Jede Garage unentbehrlich! Transportabler Vernicklnngs-Apparat An Ort und Stelle können Sie verchromen, vernickeln, verkupfern. Generalvertretung: G E O R G Z 6 L L E R , F L A W II. EinigeKantonsvertretungetisind noch zu vergeben Auto-Garagen t« armiertem Beton, feuersicher, doppelwandig, zerlegbar Typ A) ö m x 3 m Fr. 825.— Typ B) 5 m X 6 m , Fr. 1600.— Typ C) Für 3 oder mehr Waten, pro Abteilung Fr. 750.— Typ D) 7,50 x 6 x 3.75 rri Höhe für Camion . Fr. 2000.— Türen Fr. 125.—, 175.— Prospekte und Preise für fertig montierte Garagen ttehen *« Dientltn Cementwarenfabrlk Ins Aussteller on der Mustermesse Basel, Granne XIX im Freien Liegenschafts-Markt - Marche d'immeubles Magnifique conduite Interieure 5 pl. Zu verkaufen in industriereicher Ortschaft der Zentralschwell ein gutgebautes HAUS, mit Laden, 7838 GARAGE Reparatur- Werkstätte w. einzelnen Boxen. Preis Fr. 170 000. — Anfragen lint. Chiffre 11560 an die Automobil-Revue, Bern. In blüh. Kurort d. Ostschweiz, an Hauptdurchgangsstrasse gelegen, ist gutgehende Auto-Reparaturwerkstalte zu vermieten. Für tüchtig. Geschäftsmann gute Existenz. — Offerten unter Chiffre 48940 an die Automobil-Revue. Bern. Offerten unter Chiffre Bern. ein gut eingeführtes ^ Auto-Transportgeschäft Zu vermieten Nahe Berns, nächst 2 Stationen. Velo- und Motorrad-Handlung mit Zu verkaufen Reparatur-Werkstätte in grosser Ortschaft des Kts. Solothurn, an bester Lage, tu Künstigen Bedingungen. Bestehend aus neuem, komfortablem Wohnhaus, mit grosser Garage mit modernen Aufzügen, und grossem Wagenpark. Gute Arbeitsverträge können übernommen werden. Grosse Kundschaft und Rendite wird nachgewiesen. Kaufpreis mit Inventar und Wagenpark Fr. 75000.—. Offerten unter Chiffre 49018 an die» Automobll-Rivue. Bern. Vc 2572 Y an Publiciias, 48993 Zu vermieten in BASEL eino eingerichtete 49009 Auto-Reparatur- Werkslatt eowie ganz moderner, geschlossener Wasch- < räum mit Hydro-Lift, Zentralheizung etc., m. Wohnung u. 21 Boxen, sehr gute Einfahrten. Offerten unter Postfach 148, Basel 5. •••••«•••••••••••••••••••••••••i Zu verkaufen ~i an verkehrsreicher Kreuzstrasse Soiothurns Autoreparatur- Werkstätte grossrätlichen Ausführungsbestimmungen mit dem Art. 51, welcher auswärtige Garagebceitzer und andere Wagehbesitzer, welche die Personenbeförderung Im..Kanton mit auswärtigen Fahrzongen gowerbs- mit GARAGE, Motorradund Velohandlung mit grosser Kundschaft, neuem Haus, grossem Garten, Benzinverkauf jährl. 20000 Liter. — Offerten unt. Chiffre 48921 an die Automobll-Revul, Bern. Neuchltel. On offre ä remettre pour le 24 Juin prochain, dans un IM- MEUBLE de construetion moderne, de beaux locaux ä l'usage de magäslns, ateUeis, garages, et böses particuliers. Ces locaux peuvent 8tre IOUÄS ensemblo ou separement. S'adr. Etüde Petitpierre & Hotz, NeuchStel, St-Maurice, 12 Telephone 4.36. 48973 Autowerkstatt In ZÜRICH 8, in vollem Betrieb stehend, sofort m vermieten. ••• 48998 Offerten an Postfach 17527, Zürich 18. Sofort zu verkaufen oder zu vermieten in Zürich. Nahe 8eefeldstraase, Autowerkstatt mit 14 Boxen. Wohnnn* and Lagerraum. Gut eingerichtet and gute Zufahrten. 408OC Offert«) unter Chiffre Z 1751 an dia Automobil-Revue. Buretn Zürich. modele recent. Bas Prix AMERICAN-GARAGE, GENEVE RUE DE L'AMCIEN PORT 4 Allwetter 7plätzlg aus Privathand, 6 Zylind., BENZ, 21 Steuer-PS, m Vierradbremsen, eloktr Licht und Anlasser Bosch. Räder mit Ballonbereifung 83X6,75", Separation, Gepäckträger. 0264 Fr. 4700.— Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstr. Nr. 119. Telephon 51.693. Zu verkaufen f MERCEDES 2,6 Liter, Mod. 1928, wie neu, mit Garantie, billig. Zürich. Badeneis'r. 392. Si voii8 chorchez ä acheter une VILLA Ou une PROPRIETE dans la region de Lausanne et envi* runs, atlressez-vous a la BANQUE GALLAND & CIE