Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.030

E_1931_Zeitung_Nr.030

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N°30 Für Auto-Fahrten — stets Hallwagkarten fdiweiz CH-Touring, Automobilführer der Schweiz, 16. Ausgabe 1930/32 Preis Fr. 12,— Automobilkarte, 5-farbig, mit erstklassiger Geländewiedergabe, in 1 Blatt 1: 350,000. Preis Fr. 3.20 Automobilkarte, 5-farbig, mit erstklassiger Geländewiedergabe, in 2 Blättern Nord-Süd, 1:250,000, je Preis Fr. 3.20 Europa Europa-Touring, Automobilführer von Europa, 8. Ausg. 1930/31 Fr. 12.- Europa-Touring, Automobilkarte von Mittel-Europa, auf Leinen Fr. 10.- auf Papier Fr. 8.- Europa-Touring, Länderkarten: Nr. 1. Oesterreich; Nr. 2. Niederlande; Nr. 4. Deutschland; Nr. 5. Skandinavien; Nr. 6. Spanien; Nr. 7. Randstaaten; Nr. 8. Frankreich; Nr. 9. England; Nr. 10. Italien; Nr. 11. Polen; Nr. 12. Rumänien; Nr. 13. Finnland; Nr. 14. Balkan. Preis jeder Karte mit Führer, Stadtplänen und Informationen Fr. 5.— Hallvuag fpezial-Karten Automobil-Karte „Schwarzwald-Neckar-Bodensee'% 1:250,000 Automobil-Karte „Rhein und Mosel". 1:500,000 Dolomiten, Auto-Führer mit Karten .............. Fr. 3.20 Fr. 3.20 Fr. 5.- Unsere Karten und Führer sind auch auf unseren Bureaus in Zürich, Lowenstrasse 51, und Genf, rue de la Croix d'or 12, sowie In allen grossen Buchhandlungen Europas und bei den automobilistischen Verbänden erhältlich. Der Vorfrühling ist die Zeit der Reisepläne, die Zeit jener Vorfreude, die in Erwartung der kommenden Schönheiten, schon beim Entwerfen des Reiseprogramms entsteht. Und erst die Entdeckungsfahrten im ruhevollen Zauber der Landschaft, im Gefühl der lohnendsten Tour. Wem das Reiseprogramm Sorge macht, verfüge über unsern Touristikdienst. Wir prüfen sein selbstentworfenes Reiseprogramm, wir machen ihm zu jeder Jahreszeit selbst Vorschläge für lohnende Touren. Dazu liefern wir Führer und Karten, jene zur Einführung in die zu erwartenden Sehenswürdigkeiten und zur definitiven Ausarbeitung des fertigen Reiseprogrammes, diese zur Orientierung über Richtung und Entfernungen während der Fahrt. Es sind O. R. Wagners ersklassige Äutomobilführer und Äutomobilkarten der Schweiz und des Auslandes, Kartenwerke, die, aus 25jähriger autotouristischer Erfahrung stammend, unter Anlehnung an die Fortschritte in den graphischen Darstellungsmitteln das Beste darsteilen, was Touristik und Kartographie zur Zeit bieten können. Jeder europäische Automobilist kennt sie: Für Fahrten in der Schweiz CHTouring, den ersten und meist verbreiteten schweizerischen Automobilführer inRotleinen-Einband, und die seinem Kartenwerk entnommenen Automobilkarten. Für Fahrten ins benachbarte Ausland: Europa Touring, eine Kollektion von automobilistischen Landkarten mit Führern. Bei Fahrten in mehrere Länder: O. R. Wagners erster europäischer Reiseführer Europa-Touring oder seine Automobilkarte von Zentral-Europa. Bücherzettel Senden Sie sofort per Nachnahme: WO! era Name! Ort: - Abteilung fouring-Verlag Auskunftsdienst der Automobil-Revue

N« SO - 1931 AtTTOMOBlt-KtVüc 15 JQt us «J«sn B«ela«&*«l«Bra Srösste Mass der Interessen objektiv fest- betrag ist auf eine relativ Meine Summe •BHEBOBBEBUraB^BUH^^^^^^^MB^M zustellen war. Dabei sprach sie speziell von 5 Millionen festgesetzt worden — D U I «** i_ ^em Ausbau der Ortschaftsstrecken die trotzdem eigentlich die vorliegenden Beschleunigter StraSSenaiJSbaU grösste Bedeutung zu. Auf Ende 1930 kon- Strassenprojekte das Mehrfache verschlinlm Kanton Born. statierten die kantonalen Instanzen ein gen würden — weil sonst der normale ausgebautes Netz von 570 Kilometer, wo- Strassenbau um den Aufwand des Zinsen- Das 5-Millionen Anleihen vor dem Volk. na^ auf die letzten Jahre des Zehnjahre- dienstes aus dem Benzinzollanteil und den Im Kanton Bern erfolgt am 19. April Programms von 1924 noch ein Best von Motorfahrzeugeinnahmen allzu stark geeine Volksabstimmung, die darüber be- 130 Kilometer entfallen würde. kürzt würde. Eine höhere Anleihensschliessen soll, ob der Eegierungsrat ein Die Beschleunigung des Ausbaues ist summe hätte den normalen Strassenbau 5-Millionen-Anleihen für die beschleunigte notwendig infolge beständig wachsenden zur Untätigkeit verdammt. Durchführung des Strassenbauprogram- Verkehrs; sie ist aber auch dringlich, weil Wenn auch durch den beschleunigten mes 1924 aufnehmen könne. Die Beschleu- Handel und Gewerbe in der gegenwärti- Ausbau bestimmte wirtschaftliche Gegennigung des Ausbaues würde für die Jahre gen Krisenlage eine Förderung des Wirt- werte in Erscheinung treten werden, so 1931 bis 1933 dauern, wobei das Anleihen Schaftslebens durch die Verbesserung der wäre eine Behinderung des normalen (Amortisationsdauer 10 Jahre) aus den Strassen erwarten. Strassenausbaues doch nicht zu verant- Motorfahrzeugsteuern und aus dem Ben- Die Dringlichkeit eines beschleunigten worten gewesen. Die Arbeitslosigkeit muss zinzollanteil verzinst und amortisiert wer- Ausbaues des bernischen Strassennetzes durch den beschleunigten Strassenausbau den soll. ergibt sich ferner aus dem krisenmässigen im ganzen Kanton nach einheitlichen Ge- Wir haben uns über den Charakter die- Mangel an Arbeit, zu dem der Staat das Sichtspunkten und gerechten Massstäben ses Anleihens und die damit verbundenen seine zur baldigen Linderung beizutragen bekämpft werden. Zudem ist mit aller Zwecke verschiedentlich geäussert und da- in der Lage ist. Energie eine Kontinuität der Beschäftibei das Vorgehen des bernischen Eegie- Die Förderung des Verkehrs und die gung anzustreben, die allein als wirksame rungsrates in anerkennendem Sinne ge- Linderung der Arbeitslosigkeit sollen nun Bekämpfung der Wirkungen der Arbeitswürdigt. durch die nachstehenden Massnahmen er- losigkeit gewertet werden kann. Die ber- Soeben ist die Botschaft des Grossen Ba- reicht werden: Korrektion der Pierre Per- nische Regierung knüpft an die Botschaft tes an das Berner Volk erschienen, aus der tuis-Strasse zwecks besserer Verbindung die durchaus opportune Bemerkung, dass weitere interessante Details zu diesem des Juras mit dem alten Kantonsteil, denn eine vom Bund angeforderte Erhöhung 5-Millionen-Anleihen zu ersehen sind. Wir das St. Immertal und das Tal der Birs des Benzinzollanteils den Kanton in die rekapitulieren, dass der Grosse Bat des sind durch die Krise besonders schwer Lage versetzen würde, die grossen Stras- Kantons Bern im März 1924 ein Netz von heimgesucht worden. Im weitern werden senlasten leichter tragen zu können. Hauptdurchgangs- undHauptverbindungs- mehrere Strassenzüge im Oberland im In- Wir hoffen, das bernische Volk bereite strassen festlegte und auf dieser Basis ein teresse der Belebung der Fremdenindu- diesem mutigen Anleihen die entsprechen- Strassenbauprogramm ausarbeitete und strie rascher ausgebaut. de Annahme. La. genehmigte. Das Netz dieser Strassen um- Beim Ausbau der Ausfallstrassen der SB»»»#BM»«ha>£dvtf^n fasst rund 700 Kilometer, von denen heute Stadt Bern, die ebenfalls der Beschleuni- ^^^^^v^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ ca. 440 Kilometer ausgebaut sind. gung zuteil werden, wird die kantonale M"ll MS lio 1Q11 Ganz vollendet sind die Strecken Dels- Baudirektion die Frage prüfen, wo neben IWIIIB Mlglla laol. berg bis Basler Grenze, Biel-Bern-Thun- Gehwegen für Fussgänger auch besondere 11./12. April. Interlaken, Grenze Neuenburg-Biel-Solo- Streifen für Eadfahrer angelegt werden Nächsten Samstag und Sonntag wird m thurn-Oensingen (soweit auf den Kanton können. Italien das grösste und einzigartige Strassen- Bern entfallend), Grenze Flamatt-Bern- Die Eegierung will sich dabei nicht auf rennen Europas auf der Tausend-Meilen- Kirchberg-Murgenthal, ein schematisches Programm festlegen, strecke von Brescia ausgefahren. Mehr- Zum grössten Teil vollendet sind nach das ja neben der Förderung des Verkehrs monatige Vorbereitungen gehen in den nächder Botschaft die Strecken Delsberg-Mün- eben die Linderung der Arbeitslosigkeit, sten Tagen zu Ende, in deren Dienst sich ein ster-Pierre Pertuis-Biel, Grenze Biberen- die in den verschiedenen Kantonsteilen ganzes Heer von Kommissären, Staatsbeam- Frauenkappelen-Bern sowie die Strasse ungleich stark ist, herbeiführen soll. Zu- ten und Sportleuten gestellt hat. Riesenhafte Sonceboz-St-Imier-La Cibourg. Auf einer erst werden Arbeiten vorgenommen, die Ausgaben, die übrigens spielend wieder einweitern Anzahl Strecken der bernischen der Oberflächenbehandlung der Strassen gebracht werden, wurden ins Werk gesetzt, Hauptstrassen wurden grössere Teilstücke vorangehen müssen (Verbreiterungen, um der « V. Coppa delle Miglia» zu einem vollendet: Delle-Pruntrut-Les Rangiers- Entwässerungen). Auf diese Weise können erneuten durchschlagenden Erfolg zu ver- Delsberg, Interlaken - Brienz - Meiringen, auch die ungelernten Arbeiter zur Be- helfen. Bern-Langnau-Grenze Luzern, Bern-Ins- schäftigung herangezogen werden. Wir kennen ein zweites Rennen dieser Art Grenze Neuenburg, Bern-Solothurn und Zur Finanzierung des beschleunigten und in diesen Ausmassen in Europa nicht. Bätterkinden-Utzenstorf-Burgdorf-Ramsei- Strassenbaues wurde die Form des Anlei- Die Mille Miglia wird vom italienischen Volk Langnau. hens gewählt, weil der Staat Bern bereits und seiner Begeisterung für den Autosport Die bernische Baudirektion hat sich auf andern Verwaltungsgebieten seine getragen. Was es heisst, ein Rennen durchßtets bemüht, dort dem Ausbau die grösste volle Finanzkraft zur Lösung dringlicher zuführen, das über eine Riesenstrecke von Aufmerksamkeit zu widmen,.wo auch das Aufgaben aufbieten muss. Der Anleihens- 1630 km führt und nur offene Strassen be- nützt, wobei das gesamte marsch- und stebfähige Volk die ungeheuer lange Strecke umsäumt, kann man hier nicht ermessen. Die Disziplin der italienischen Bevölkerung während des Austrages der Mille Miglia ist ein Meisterstück der Volksregie durch Begeisterung. Im vergangenen Jahre haben nicht weniger als 127 Wagen die Rundstrecke durchrast. Die Beteiligung war 50 Prozent höher als im Jahre 1929. Ausser den italienischen Meisterfahrern beteiligte sich, nur noch die Equipe Caracciola-Werner auf Mercedes. Nach den letzten Meldungen zu schliessen, scheint der fünfte Austrag des Rennens mit einem neuen Nennungsrekord abzuschliessen. Unter den neuesten Nennungen finden wir wiederum Tazio Nuvolari, der im vergangenen Jahre mit einem Durchschnitt von 100,45 km als Sieger aus dem Wettkampf hervorging. Er wird mit seinem Partner Guidotti einen Achtzylinder Alfa Romeo mit Kompressor zu 2300 ccm-Zylinder-Inhalt lenken. Eine gleiche Maschine werden zusammen Campari und Marinoni im Rennen fahren. Die Alfa Romeo-Werke haben angesichts der überaus starken Konkurrenz, die sie vor allem von Varzi auf seinem 4900 ccm-Bueatti, sowie in Caracciola, Stuck und Strazza auf Mercedes erwarten, sich entschlossen, das neue Modell ins Feld zu führen. Die beiden Kämpen Arcangeli und Borzacchini fahren hingegen eine 1750 com-Maschine. Eine überaus starke Vertretung haben die deutschen Mercedes-Benz-Werke angemeldet, indem je ein Mercedes-Wagen von Hans Stuck, Rudolf Caracciola und Oildo Strazza geführt wird. Diese Fahrer werden dafür sorgen, dass ein überaus spannender Kampf zwischen den italienischen und den deutschen Fahrern sich entwickeln wird. Wenn man ferner die Nennung Varzis auf Bugatti-5 Liter richtig bewertet, wird man erkennen, dass ein überaus spannender Wettkampf zum vorneherein gesichert ist. Wir werden auf die neuesten Meldungen in der nächsten Nummer zu sprechen kommen. lt. Verantwortliche Redaktion: Dr. Arnold Buch). Walter Mathys. — Hugo Labhart. Telephon dar Redaktion: Bollwerk 39.84 (Haöwag;. Ausserhalb Geschäftszeit: Bollwerk 32.95. Redaktion für die Ostschweiz: Dr. Arnold BfichL — Sprechstunden nach Vereinbarung mit der Geschäftsstelle Zürich (Löwenstrasse 51). BESTE OCCASIONEN Fr. Buick Overland Berliet Eissex Mercedes Fiat 501 Renault Delage Whippet F.N. Willys Knight 6 Cyl., offen, mit Glas-Seitenabschlüssen 600.- 4 Cylinder, offen, 4 Platzer « - - 750.- 4 Oylinder, offen, 12 Stener-PS K « 1200.- geschlossen, 6 Cylinder, 2 Türen, Vier- , oftn radbremse, 6 bereifte Drahtspeichenräder 1200.- Liefernngswagen, 1 Tonne a a ~ a 1500.- 4 Cylinder, offen, mit feststehenden Zelluloid-Seitenabschlüssen, prima Zustand 1800.- 6 Cylinder, mit geschlossenem Führersitz and grosser Ladebrüoke, 1 Tonne oonft 2800.- 4 Cylinder, geschl., 4 Türen, 5 PL.Vierrad- onnn bremsen, 6 bereifte Drahtspeichenrader 3000.- 4 Cylinder, gesohl,, 4 Türen, 4/5 Plätzer, „_ nA 11 Steuer-PS., ganz vorzüglicher Wagen 3600.- 4 Cylinder, gesohl., 4 Türen, 4/5 Plätzer, 7 Steuer-PS. Prima Reisenderwagen « 4500.- 6 Cylinder, gesohl., 4 Türen, 4/5 Plätzer, 16 Steuer-PS. Sehr guter Wagen «, «. 5800.- PERCY WIEDMER, Garage Moderne, BASEL Aeechengraben 13 niasser Telefon 8afran 6866 ranze •• Gebr. Grell, Rheinfelden SpezIalwerkstStte für Automobil-Zahnräder •• Telephon 89 Difiz föto zuverlässige Qualität. Es gibt nur ein Spritzverfahren, das jedoch für Nitrozellulose-Farben aller Marken gemeinsam ist, aber es gibt wenige Marken, mit denen erstklassige Resultate erzielt werden. Unter diesen wenigen ist eine Mark«: OITZ-LAC Die flf cfivke diejenige, welohe durch Schönheit der Farben and hervorragende Qualität ontzDokt. Die bedeutendsten Antomobiltabriken Amerikas wie i Packard,Chrysler, Lincoln,Dodge n.s.w. benutzen DITZ-LAO, Dltzier Automobilfarben. Auskunft and Beratung durch dia GENERALVERTRETUNG Lac AUTOCOLOR A.-G., ZÜRICH 8 Dntonrstrasse 197 Telephon 40.589 Aussergewöhnlich billig zu verkaufen in Bern eine kompl. Duco-Spritzanlage 3 Mon. im Gebrauch, tadellos funktionierend. Anfragen unter Chiffre 49256 an die Automobil-Revue. Bern. BUGATTI Grand Prix 2 litres, compresseur. a vendra. S'adresser sous chiffre G. 1292 a la 49242 Revue Automobile. Geneve. >•»•••»•«•••»•«»»••»•««••«•»< Automobiltechnische Bibliothek BAND! Schweizer. Automobilkalender Alle Tabellen und Informationen für den Automobilbetrieb, systematische Tasohenbnohf ührung, die kantonalen Automobilsteuern und deren Berechnung, Motorfahrer-Cluba des In- und Auslande«, kantonale Fahrverordnungen, die wichtigtten technischen Kenntnlss« für den Fahrer. Erscheint Jedes Jahr im Dezember als eleganter and handlicher Band mit Verzeichnis der Personemragen-Beiitzer. Preis Fr. 7.50. BAND II Das ABC des Automobilfahrers Dieser handliche Band führt den Neuling von A bis Z in leicht» verständlicher Form in die technischen Grundlagen der Motorfahr, zeuge ein. 500 Seiten interessanten Textes, ergänzt durch mehr als 450 erläuternde Abbildungen, vermitteln auch dem Nichttcchniker eine gründliche Kenntnis über Konstruktion von Motor, Chasiii, Einzelteile und deren Funktion. — Preis, in schönem Einband, mit einem 6000 Kummern starken Stichwortregister, Ft. 10.—. BAND III Taschenbuch rar Automobilfahrer Ton L, Razsud, technischer Berater der Lyoncr Militärzentrtle. Autorisierte deutsche Bearbeitung. Eine Beschreibung des Automobils und seiner Bestandteile. Die textlichen Ausführungen werden mit 130 instruktiven Zeichnungen des Verfassers ergänzt. Preis kart. Fr. 4.—, in biegsamem Leinen Fr. 5.—. BAND IV Die Auto-Panne Ihre Ursache — ihre Beseitigung Von L. Btsaud, technischer Berater der Lyoner AülitirzentrAl«. Autorisierte deutsche Bearbeitung. Die Entstehung und die Mittel zur Behebung von Pannen. 150 Abbildungen des Verfassers und eine ausführliche Anleitung zur betten Ausnützung der Motorenleistung. Preis broschiert Fr. 4.—, in Leinen gebunden Fr. 5.—> BANDV Das Büchlein vom Auto Von Karl Hess, Antoteehniker. Knappt and leichtverständlich« technische Be«ohreibung de* Automobils. In 10 Kapiteln wird alles behandelt, was der mit dem Automobil zum ersten Mal in Berührung kommende Fahrer vom Bau and Pfkge des Wagens zu wissen nötig hat. 112 Seiten Text mit über 50 Abbildungen. Im Anhang eine Rekapitulation des Wissens von der Fahrpraxis in 123 Fragen and Antworten. Pwis nur 2 Et, Verlag Automobil-Revue, Bern.