Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.034

E_1931_Zeitung_Nr.034

c AUTOMOBIL-REVUE

c AUTOMOBIL-REVUE 1931 — Liegenschafts-Markt - Marche d'immeubles Pour raison de sante, ä remeitre de suite ou epoque ä convenir, au centTe de la ville de Neuchätel, UN GARAGE MODERNE avec atelier de reparattons. Place pour 25 voitures. Mecanicien serieux au courant de la brauche pourrait se creer belle Situation. Capital necessaire 25000 ä 30 000 francs. — Ecrire sous Chiffre 49337 ä la Revue Automobile, Berne. Wir bieten unsere Liegenschaft mit grossem Rauminhalt einer Industriefirma zum Kaufe an. Die Gemeinde würde ein Geworbe sehr besrüssen. Sehr niedere Steuern und billige Arbeitskräfte. An der Kantonsstrasse gelegen, im Mittelpunkt der Zentral-Westschweiz. Sof Antritt. Kaufpreis n. Uebereinkunft. — Offerten unter Chiffre P. 40538 A. an Publicitas, Bern. 49488 Zu vermieten Auto - Reparaturwerkstätte und Garage Si vous cherchez ä acbeter une VILLA ou une nebst Verkaufsladen und ev. Vicrzimnierwohnung, PROPRIETE dans la regton de Lausanne et env.- in verkehrsreicher, aufblühender Ortschaft (mit In-ainsdustrie) des bernischen Mitieilandes. — Das Werk- adressez-vous a la stattinventar mit allen modernen Maschinen kann BANQUE GALLAND & CIE mit vermietet werden. Bedingungen sehr günstig. •»•••••»•»»»«•»•»••••••»»»»••»»••( ••••< FÜR HOTELS! Einige erstklassige, moderne, komfortable : 6-7 platz. Wagen offen und geschlossen, sind zu aussorordent- ; lieh billigen Preisen abzugeben. 8475 ; Bequeme Zahlungserleichterungen ! Offerten unter Chiffre 116OI an die Automobil-Revue, Bern. *•••»••••••••••••••••••••»••»•>••>•>•••••••»••••>

N° 34 - 1931 ÄUTOMOBIL-PEVUE 9 Technische Nol Motorleistung und Fahrqeschwindigkeit. Wohl die meisten Automobilfahrer sind sich jedenfalls nicht ganz im klaren darüber, wieviele PS. ihr Motor bei einer bestimmten Geschwindigkeit unter bestimmten Strassenverhältnissen entwickelt und wie gross die erreichbare Maximalgeschwindigkeit ist. Wenn ein Automobil auf einer Strasse fährt, so hat es Widerstände verschiedenster Art dabei zu überwinden. Wird nun das Fahrzeug weder beschleunigt noch verzögert, bewegt es sich also mit einer bestimmten konstanten Geschwindigkeit, so dient die an den Triebrädern entwickelte Motorleistung nur zur Ueberwindung des Gesamtwiderstandes. Liefert der Motor jedoch mehr Leistung als hierzu notwendig ist, so wird das Automobil beschleunigt, liefert er zu wenig, so nimmt die Fahrgeschwindigkeit ab. Der Gesamtwiderstand setzt sich zusammen aus Luftwiderstand, Rollwiderstand und eventuell Steigungswiderstand. Der Rollwiderstand ist dabei unabhängig von der Geschwindigkeit, während der Luftwiderstand mit ihrem Quadrate zunimmt. Diesem letzteren ist es deshalb auch hauptsächlich zuzuschreiben, dass grosse Geschwindigkeiten auch auf ebener Strecke so starke Wagen erfordern. Mathematisch ausgedrückt, ergibt sich also für konstante Geschwindigkeit: (wr+w^w.) Dabei bedeutet: N = Entwickelte Motorleistung in PS. w r = Rollwiderstand w x = Luftwiderstand w 8 = Steigungswiderstand v = Fahrgeschwindigkeit in km/h, jji = Wirkungsgrad des Getriebes. Die einzelnen Widerstände berechnen sich wie folgt: G = Wagenbruttogewicht in kg. Für 4- ist dabei zu setzen (n. Hütte) i für Asphaltstr. •£ = 0,01 für Steinpflaster = 0,02 für Erdwege = 0,08—0,16 w, = .^.B.H.0,9.v a (Windstille vorausgesetzt). B = Spurweite in m. H = Höhe in m. Offener Tourenwagen