Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.048

E_1931_Zeitung_Nr.048

14 AUTOMOBIL-REVUE

14 AUTOMOBIL-REVUE 1931 — N° 48 VER LAN SIE GEN DAS NEUE BESTÄNDIG DAUERHAFT UNERREICHT SEEILIET» Lastwarfen 1800 kg Nutzlast, in tadellosem Zustande, billig abzugeben. 4848011 International Harvester Company A.-G- Hohlstrasse 100. Zürich. Wir beabsichtigen, im Umkreis von 50 Kilometern einen für sämtliche Automobil-Marken einzuführen und suchen zu diesem Zwecke Abonnement pro Jahr: Fr. 40.— für 1 Wagen Fr. 60.— für 2 Wagen Fr. 80.—-. für 3 und mehr Wagen Wir bieten dajür: 4 Kontrollen Ihres Wagens per Jahr in Ihrer eigenen Garage durch einen Spezialmonteur, der verpflichtet ist, kleine mechanische Eingriffe, wie: Regulieren des Vergasers, Kontrollieren der Bremsen usw., absolut kostenlos vorzunehmen, Sie fachmännisch und durchaus seriös zu beraten. Abholen und Ueberstellen des Wagens zwecks Reparatur erfolgt kostenlos. Der Besuch des Kontrolleurs wird stets 2-3 Tage im voraus avisiert. Wir machen Sie auf unsere modern eingerichtete aufmerksam und bitten Sie, zu berücksichtigen, dass Sie Ihren Wagen einer AUTOMOBILFABRIK anvertrauen. FACHMÄNNISCHE BERATUNG kostenlos erfolgt, GESCHULTES PERSONAL daran KURZE «IGT 6« arbeitet, LIEFERUNGSTERMINE eingehalten und DIE PREISE äusserst und seriös kalkuliert werden. Die betreffenden Teile der von uns ausgeführten Beparaturen werden plombiert und eine Garantie von 3-6 Monaten dafür geleistet. Wir benötigen zu dieser Neuerung eine bestimmte Anzahl Abonnenten und bitten Sie daher, sich bei uns vorerst absolut unverbindlich anzumelden, mit Angabe der Automarke, Anzahl der Wagen, Personen- oder Lastwagen, Adresse und Standort des Wagens. Tl SAINT-BLAISE Im Auto durch Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O. R. Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. Bad Rasaz HOTEL LATTMANN An der Tamina Schlucht Von den Automobilisten bevorzugtes Autoboxen. — Zimmer mit fliessendom Haus. Wasser. Das heimelige, gut geführte Haus, mit bekannt bester Verpflegung. Garage. Telephon 3. Besitzen Familie Müller. Wallenstadt Feinste Spezialitäten Oedieg. Erfrischungs-Raum Komfortabel neu eingerichtetes Haas Zimmer mit fliessendem Wasser. Selbstgeführtt Küche. Reelle Landweine, Forellen, Garage 10 Boxen Tfil. 1 Grosse Gartenwirtschaft Bekannt Telephon vorzügliche .Küche und. Kellet. 75. " Farn. JtTNTJINGER.. . 1120 m u. M., auf aussichtsreicher Bergterrasse. Mit Auto von Buchs (St. Gall.). 25 Min. (i> km) aul neuer Bergstrasse durch herrlichen Buchenwald und im obern Teil wunderbares Panorama. Prima Verpflegung bei massigen Preisen. — Autogarage. — Telephon 2.65. Ausflugsort, Gartenwirtschaft mit schöner Aussicht auf See und Gebirge. Es empfiehlt sich Wwe. GAISBACHGRABNER. früher: Rest. Mohren. Zürich 3 1400 m. ü. M. mit herrlich Telephon 32. HOTEL BAHNHOF. Parkanlagen. Grosse Säle. Erstklassige Küche und Keller. Austlugspunkt für Automobilisten. Bes. Ad.Scheibler, Küchenchef. Hotel Krone Cafe - Conditorei TOBLER Gast» u. meizoerei z. ochsen HOTEL u. KURHAUS BUCHSERBERG Thaiwil. Auto, Halt! . Bellevue FLUMS-BERG, Hotel Alpina DACHSEN am Rheinfall Die vorzüglich geführten Hötels-und Kurhäuser die Ihnen die delikaten Das beliebte Ausflugsziel. — Terrasse m Alpenpanorama. — Zivile Preise. GESCHW. GÜLLER. Zentralh. Mitglied AlMtOX, Hotel Baer des T.C.S. Der Treffpunkt der Automobilwelt — .Neu renoviert — Verandasaal und Garten am See — Fliessendes kaltes und warmes Wasser — Heizbare Autogaraee — Renommierte Küche — Spezialität: Frische Bodenseefische. — Daneben das neuerbaute TON-* FILMTHEATER CAP1TOL. Ks empfieült sich bestens b\ DAETWILEK-VOGEL.. Mitglied des A.C.S. u. T.C.S. mannedori St Gallen AUSFLUGSZIEL Hotel Wildenmann Renuez-uous der AuiomoD listen Prächtig gelegenes Ausflugsziel mit grosser Terrasse am See, wo Sie zu massigen Preisen erstklassigbedientwerden.JedenSonntag-Nachmittag KONZERT. — Telephon B> GARAGEN. ' BACHFORELLEN und andere SPEZIALITÄTEN .servieren und preiswerte Unterkunft bieten*^ H6tel-SANTIS UNTERWASSE IDglisau Hotel Bahnhof. Spezialität: Forellen. Selbstgekelterte Weine. Butterküche. Tel. 1. Frau A. Eberle. Kurhaus Tannenneim 1300 Meter. In herrlicher Lage der Flumgerberge. — Schönster Aasflugspunkt für Automobilisten. Massige Pensionspreise. Telephon 28. Bes. Mich. Wildhaber. T.C.S. MÄNNENBACH EBNAT-KAPPEL HOTEL Odisen - Metzgerei Gasthaus u. Pension z. Schiff Fliessend. Wasser. Garage direkt am See. Schattige Parkanlagen. Orosser Saal. Spezialität Fischküche. Prospekte durch Schelling-Fehr, Besitzer. Hotel Lindenhof mit sehr schönen Kestaurationsräumen. — RENDEZ-YOUS DER HUTOMOBILISTEN. — Heizbare Boxen — Reparaturwerkstätte 2 Minuten entfernt — Präzisionskegelbahnen. Mitglied H.C.S. u TC.S. Bes. H. HELLER, Küchenchef. flmriswil Hotel Bahnhof Rendez-vous der VON WIl' Das moderne Hotel im Thurgau. Appenzell-A.-Kh. 930 m u. M Hotel zur Krone Automobilisten. Tel. 215. E. BRAIQ-KONRAD. Gut bürgerliches Haus Selbstgeführte Küche, Qualitätsweine. - Bachforellen. Automobilisten bestens empfohlen. Grosse Aulogaraee. - Mit LXf1.ni~ r: fAl*1..~.~ na. Ra A CTTTI7D M M a H w a K a a « « 400 Met. ü. Bodensee KURORT 810 Met. ü. Meer. - Ca. 10OO Fremden- ^^m |i' • • m Kf* aRdl betten - Elektr. Zahnradbahn Rorschach-Heiden - Sonntags- und Rund- Wm Eil BFCiPl lahrt-Blllette. Ermlssigte Seebad-Billette. — Herr li ches Pa norama. Grosse, • • ^ ~ ^ ^ ^" •» schattige Anlagen. Tennis. Wald und Kurpark. Kasino. Täglich 3 Konzerte. Soirees dansantes. Prospekte durch das Verkehrsbureau, sowie durch die Hotels: Krone, Schweizerhof, Linde, Löwen, Gletscherhügel, Freihof (Christi. Erholungshaus), Frohburg, Badhof, Schatte, Adler. Pensionen: Mock-Weiss, Rechsteiner, Nord (Christi. Haus), Lindenmann, Niggli. — Oberegg: Bären. Grub: FUniländerblick. Beliebte Ausflugsziele: Fünfländerblick, Bellevue, Mineralbad Unterrechstein, Kaien-Gupf, Bären-Grub, Bären-Oberegg, St. Anton. BERQLUFT UND SONNENSCHEIN. Hotels, Küranstalten, Fahrbetriebe Ich bin Abgeber, auf sofort gegen Kassa oder Raten, meines 50260 DELAGE TOURENG 6-Plätzer, mit erstklassig. Schweizer Karosserie, mit 6-Zylinder-Motor, 23 PS, mit 6 bereiften DrahtspeichenrMdern. Es könnte auch ein abnehmbarer Aufsatz aufgebaut werden. Hans Eggler, Dorfstrasse SXSAchenbach-Garagen ab Lager Stahl- und Beton-Bauten jed.Art. Angeb. u. Prosp. kostenlos Gebr.Achenbach, G.m.b.H., Weidenau/Sieg Eisen- u. Blcchwerke. Postf. Nr. 194. Re pa ratu r werks tä fte n in der Zen hralschweiz £ R R E S PAR AT Hardstrasse 14 TOBLER & CO. Haus für Auto-Bereifung Thannerstrasse 21/23 Telephon Birs. 79.10 Neue Pneus aller führenden Marken zu billigsten Preisen Grösste Vulkanisieranstalt am Platze Neugummierungen mit Garantie < AUTßVIA A.-G., BASEL «j GARAGE CENTRAL S.A. FRIBOÜRG (anc. F. Oaltlon T£16phone SOS AUTO - TAXIS - AMBULANCE Service jour et nuit. R£parations et rSvisions. SERVICE DE DEPANNAGE HMMIFABRIKA.-G. GRENCHEN Tel. 478 neugummiert und repariert fortwährend sämtl. Pneus für Luxusautos ond Lastwagen, prompt, zuverlässig und zu äussersten Tagespreisen Grosses Lager in Occasions-Pneus und neuen Pneus bester Marken Zofingen NEUANFERTIGUNGEN, REPARATUREN, POLSTER- ÜBERZÜGE. DACHBEZÜGE, PNEUHÜLLEN. TEPPICHE, AUTO-KOFFER. BLUMENVASEN ASCHENBECHER TELEPHON 234 Spez.-Kep.-Werkstätte Revisionen Good-Year-Stock Autoboxen Bigler. Seiler * Cie. Tel. 190 vorm C. Hoss und 53, Thaiwil. NageischOtzer, Occasionspneua I tiarage Geiser, Langentha 11 Meiringen AUTOSATTLEREI K. PORTMANN Mühlethurnen Garage, mech. Werkstatt FIAT -Vertretung Tel. 102. Fr KrähenbDhl Erlolg werden Sie haben bei sofortiger Bestellung eines solchen Feldes' Verlag, Administration, Druck und Clicherio: HALLWAG A.-G. Hallersche Buchdruckerei und Wagnersche Verlagsanstalt, Bern.

NM8 öl. Blatt BERN, 9. Juni 1931 No 48 II. Blatt BERN, 9. Juni 1931 Tech Omo Not Ein Fiat-Dieselmotor. Auch Fiat kommt nun mit einem Diesellastwagen heraus. Der von der Turiner Fabrik entwickelte 80-PS- Sechszylindermotor arbeitet mit direkter Einspritzung durch eine Bosch-Einspritzpumpe. Die Verbrennungsräume haben bemerkenswerterweise fast die gleiche Form wie die eines Benzinmotors mit hängenden Ventilen. Trotzdem soll der Motor vollständig rauchfreien Auspuff haben und an weichem Lauf die bisherigen Lastwagen-Dieselmotoren noch übertreffen. Das angewandte Kompressionsverhältnis beträgt 1 : 16. Kleinere Zündkerzen günstiger. In Amerika macht sich eine Tendenz zur Verkleinerung der bisherigen Zündkerzen geltend. Der Gewindedurchmesser soll von 18 mm auf 14 mm reduziert werden. Durch Untersuchungen will man festgestellt haben, dass sich solche kleinere Zündkerzen rascher auf Betriebstemperatur erwärmen, anderseits aber bei langem Vollgasfahren weniger leicht Ue'berhitzungserscheinungen zeigen. Praktisch sollen sie deshalb sowohl weniger leicht verschmutzen, wie auch weniger Selbstentzündungen verursachen. -at- Bessere Ventilation des Wageninnern. Auch bei geöffneten Fenstern geht in geschlossen karossierten Wagen die Lufterneuerung meist nur ungenügend vor sich. Bestenfalls entsteht ein Luftzug durch die mittleren und oberen Zonen des Wagenraumes. Die Wärmestrahlung des Motors, die durch die Spritzwand nur teilweise zurückgehalten wird, kann jedoch dem Fahrer und seinem Nebenmann auch so sehr unangenehm werden, besonders im Sommer. Die Benutzer der Vordersitze empfinden eine rasche Ermüdung* in den Beinen, ganz abgesehen von den unmittelbaren lästigen Einwirkungen der Hitze. Die hauptsächlich bei Amerikanerwagen anzutreffende Klappe in der Windschutzhaube vermag dem Mangel auch nicht vollständig abzuhelfen. Das von ihr nach unten ins Karosserieinnere abgeleitete Luftquantum ist verhältnismässig klein. Ausserdem kann diese Ventilationsmöglichkeit bei Regenwetter stehenden Skizzen deutlich ersichtlich. [ /Äflp? IH^* meist gar nicht ausgenützt werden, weil Skizze 1 zeigt die Ventilation geschlossen, i^fP^jfj \] sonst Wasser in den Wagen eindringt. bei 2 tritt nur Unterluft ein, während bei 3 "^j^'^^^r jL^" Oeffnet der Fahrer, um wenigstens oben durch den Schlitz zwischen der Windschutz- ^V^^OT^^*^ eine intensivere Ventilation zu erreichen, die Scheibe und den verschiebbaren Glasstreifen /^r^^BgFftr r^—~ Windschutzscheibe, indem er sie hochkurbelt auch Oberluft eintreten kann. 'IJ^ 'i3\]M^yi^ oder nach vorn aufklappt, so trifft ihn der Die Verschiebung des schmalen unteren /// 0 J^ \Ä^%jf/' entstehende Luftstrahl meist direkt ins Ge-Glasstreifensicht. Schon allein hierdurch, dann aber vor durch Drehen einer kleinen Kurbel geschehen. " /^^^M/K-^ kann sehr rasch und bequem '' jL^_JJMtfm^ allem auch durch die in der Luft schwebenden Insekten und Staubteilchen können ge- auch nachträglich bei den meisten Wagen j-^^'ln^^^J^^^'^ Die ganze Ventilationseinrichtung lässt sich ^^^""'-^JfJ^^^3^' fährliche Augenentzündungen entstehen. noch mit geringen Kosten einbauen. -at.- ^~ff UlJjRXr—,—, Beim vorliegenden neuen Ventilations- System, dessen Auswertung eine Schweizer Firma übernommen hat, sind alle diese Nachteile vermieden. Die Hauptcharakteristiken (Schluss. ) Wagen eine häufige Ursache von Klappergeräuschen. Kampf gegen Nebengeräusche. Die st^^mpfeT _ Atl , chlussste , lCT1 ^ bci Blc?m der neuen Ventilations-Einrichtung bestehen Handelt es sich bei dem Geräusch um ein , , ... „ « , , _. . .. darin, dass sich am unteren Rand der Windschutzscheibe ein schmaler Glasstreifen auf- mass wie die Schaukelbewegungen auftritt, Windschutzscheibe so kann er solche Ge- Klopfen, das periodisch und im gleichen Zeit- ^ub f fm . de . n - Oeff " et der Fahrer die und abwärtsschieben lässt, und dass die zur so dürfte sich in den meisten Fällen die Be- j" a « sche manchmal schon ziemlich genau lo- Ventilation des Beinraumes dienende Luft zuerst derart nach vorn abgeleitet wird. Regen und grössere Fremdkörper müssen sich deshalb ablagern, bevor sie ins Wageninnere gelangen. Klappt man die Windschutzscheibe noch nach vorn auf, so entsteht ausser dem Luftzug im Beinraum ein solcher der Wagendecke entlang, durch den selbst bei starker Sonnenbestrahlung vermieden wird, dass sich hier ein «Heissluftpolster» ansammelt. Trotz seiner Intensität kann aber dieser Luftzug den Wageninsassen nicht lästig oder gefährlich werden, da er ja über ihre Köpfe hinweggeht. Die ganze Anordnung ist aus den drei bei- Scrmitt durch die neue Ventilationseinrichtune und Strömung der Luft bei verschieden eingestelltem Windschutzscheiben-Unterteil. festigung eines Stössdämpfers gelöst haben. J, al ! sie . ren ; fletschen und Pfeifen der Tritt das Klopfen nur unregelmässig und Motorhaube deutet gewöhnlich darauf hin. d ass während der Fahrt auf, so sind die Feder- d A \ e f^ebe- oder Lederstreifen, auf laschen auf ihr seitliches Spiel hin zu prüfen. f mn dl f. Motorhaube mit dem Rand auf- Die nächste Untersuchung bezieht sich auf l'f 5 " s0 "' durchgerieben sind. Hie und da den Zustand der Lenkung und der Verbin- f a \f das Geräusch auch schon nur auf dungspunkte ihrer Gestänge. Abgenützte das- Vertrocknen d,eser Streifen zurück- Kugelgelenke verursachen ein ratterndes Ge- .^fuhren ,und kann dann leicht beseitigt werräusch, das hauptsächlich beim Befahren holden ; !? de K m man d>e Aufladestellen in der priger Strassen an Intensität zunimmt. Aus- Motorhaube etwas einölt, gelotterte Lenkungsgestänge - Verbindungen Das s ungenügend gespannte oder ubersind sehr häufig anzutreffen, da ihre Wartung hau P* nicht eingehängte Motorhaubenschlösoft stark zu wünschen übrig lässt. Motorhaube stark vibrieren lassen, ser die Am Vorderwagen stelle man fest, ob die verwundert nicht weiter. Wenig bekannt ist Scheinwerferstützen und die Scheinwerfer aber dass ' manches Klappern und Quietschen des selbst gut angezogen sind. Selbst lose Schein- Kühlers von einer ungenügend festwerferreflektoren und Scheinwerfergläser geschraubten Kühler-Stützstange herrührt, können lästige Geräusche verursachen. Bei Wo die Kühler-Stützstange gleichzeitig als manchen Wagen ist die Kühlerverkleidung Drehpunkt für die beiden Motorhaubenhälften nur schwach mit dem Kühlerkörper verbundient > ist ihre richti se Lage vor jedem den, kann sich deshalb mit der Zeit lockern -Sehliessen der Motorhaube besonders zu und so ebenfalls Anlass zu Geräuschen geben, kontrollieren. Bei älteren Wagen geschieht der Ge- Vertrocknete, verrostete Wagenfedern stelschwindigkeitsmesser-Antrieb hie und da von -len eine der häufigsten Quellen von Quietscheinem der Räder aus durch ein paar Fiber- und Pfeifgeräuschen dar. Jährlich mindestens Zahnräder. Mit der Zeit können sich durch einmal sollten die Federn gründlich geölt und Schmutz, der sich auf den einzelnen Zähnen wenn möglich mit einer Graphiit-Schmiere festsetzt, die Zahnräder teilweise verklein- behandelt werden. Durch die Schmierung men, wodurch dann ein summendes Geräusch werden dann gewöhnlich auch die Abentsteht, federungseigenschaften des Wagens merklich •^Manche Ursachen unregelmässig auftreten- verbessert, der Geräusche sind in der Gegend der Motor- Scheint das Geräusch aus dem Raum zwi- E ! n Nach dem grossen Preis von Italien 24.5.31 Nach der Targa Florio 10.5.31 wurde jetzt auch (wie übrigens seit vielen Jahren) der Grosse Preis v. Indianapolis das grosste motorsportliche Ereignis Amerikas die bedeutendste Veranstaltung für die ganze internationale Motorsportwelt Eine SchweizersLuftsäule Auf Grund der Erfahrungen mit ausländischen Luft» säulen bauten wir ein eigenes Modell, das jede Vollkommenheit besitzt: schwenkbarer Arm, Luft« filier, Spezialarmatur mit Präzisions-Luftdruckmesser, Kühlwasseranschluss und Reklamebeleuchtung. Den dazugehörigen Kompressor liefern wir ebenfalls. Verlangen Sie ausführliche Prospekte und Offerte! SGH-Züntiung gewonnen Beim „Grossen Preis von Indianapolis" betrug das Stundenmittel 155,476 km! Unsere Service*Organisation in den vier Werken: BERN, ZÜRICH. BASEL, LAUSANNE, steht zu Ihrer Verfügung. Robert BOSCH A.-G. s Genf-Zürich