Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.048

E_1931_Zeitung_Nr.048

ÄÜTÖWOBIE-HEVÜE

ÄÜTÖWOBIE-HEVÜE 1931 — N» 48 B E R N A B ER N A B E R N A B E R NA BE R N A BERNA B E R N A BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA Modelle Im Jahre 1931 mit Benzin- und Rohölmotoren Lastwagen von 3—6 t Tragkraft Dreiseitenkipper von 4—6 t Tragkraft Schneliastwagen von 3—41 Tragkraft Car Alpin u.Omnibus bis zu 50 Plätzen MOTORWAGENFABRIK BERNA A.G., ÖLTEN Auch Ihnen kann so etwas passieren! Drum fahren Sie nicht ohnd: sondern Die Zeit des Einfahrens — und während dieser Periode die Sorg« falt der Überprüfung—beeinflußt die Lebensdauer eines Wagens am unmittelbarsten. Die wohlbe« kannte Stärke — die dem Neuen Ford eigen ist — gibt ihm zwar die Möglichkeit, viel auszuhalten, aber der volle" Umfang der Leistungsfähigkeit bleibt um« so länger vorhanden, je besser der Wagen während der ersten Tausend Kilometer kontrolliert wird. Solche Oberprüfungen sind im allgemeinen teuer. Daher gewährt Ford sie allen Käufern seiner Wa< gen kostenlos. Jeder Ford'Händler hat den Auftrag, an jedem Neuen Ford, der durch ihn verkauft wur« de, kostenlose Kontrollen nach den ersten 800, 1600 und 2400 Kilometern vorzunehmen. Diese äußerst genauen und vollständi* gen Nachprüfungen umfassen die nebenstehenden Arbeiten« Beim FORD sind die Ueberprüfüngen während der Einfahrzeit gratis Prüfung der Batterie — Prüfung des Ge« nerators — Prüfung der Regulierung des Verteilers — Prüfung der Regulierung des Vergasers — Prüfung der Beleuch« hing — Prüfung der Bremsen — Prüf» ung der Stoßdämpfer — Prüfung des Reifendrucks — Prüfung der Steuerung —Ölwechsel— Schmierung des Chassis. Alles ohne die geringsten Kost**. Nur das OI ist zu bezahlen. Die Ausführung dieser Arbeit ist keine Gefälligkeit, sondern ein beim Kauf eines Fordwagens von jedem Käufer erworbenes Recht Der Ford »Händler braucht also nicht erst darum gebeten zu wer» den, unaufgefordert erledigt er diese Arbeiten mit Eifer und groß« ter Sorgfalt. Hier beginnt der be» rühmte Ford «Service, der — un» erreicht in Preis und Leistung — das richtige Arbeiten des Wa« gens überwacht, einerlei wo oder was er zu leisten hat Sehen Siesich dieneuenFord«Mo« delle bei dem nächsten Ford« Händler an. Verlangen Sie auf je« den Fall unseren Katalog, sowie Tarif für Teilzahlungen von La« gerkarte E. W. 106, Rämipost, Zürich. rAufnStchßfllwltso&is. Sckaffkauseev Ist gut, billig und schnell erhaltlich. Rüsten Sie Ihren Wagen damit aus, bevor Sie durch einen Unfall hässliche Schnittwunden oder schwere Verletzungen erlitten 9683 . haben. Der «Auto-Fracht-Anzeiger» erscheint Jeden Dienstag an dieser Stelle. Anmeldungen müssen alt spätestens Samstags In unseren Besitz gelangen; Die Einschreibgebühr beträgt Fr. 2.— für Angebote and Fr. 1.— für Gesuche. L'avis de camionnage-automobtle paratl tous les mardls sous cette rubrtque. Ses inscripiions doivent nous panenir jusqu'au samedi matin. Les prix des inscripäons est de In. 2.— pour les öftres et de fr. 1,— paar les demandes. 547 548 549 550 Unser Datum Date 29. Juni 10.-12. Juni 9.-12. Juni 19.-21. Juni TELEFON MS 114O Von — nach de ä St. Gallen—Schwyz Bern—Prattelri Bern—Bulle—Broc Bern—Genf I kleinerer Möbeltransport 4000 kg, gedeckter Wagen 3500 kg, gedeckter Wagen 3800 kg, gedeckter Wagen Telephoniiche Uebermittlung an die Fnchtenführer wird gegen Vergüti T*lepbongebOhr von der Administration besorgt. Tel. Bern Bollw. L'admtnlitraUon tt Charge d'fn/ormer Im camionnazn oo ta UHiressit, monennant le ranbounement des frafs de UUpnone. TU. Berne Boom, tt.ti. An die Administration der Automobil-Revue, Bern Ä l'admlnistratlon de la Revue Automobile. Berne 1; Ich interessiere mioh für folgende Fraohtgelegenheit: l* Je m'intiresse ä Poffre de camionnage suivantet 2t Ich bitte um Aufnahme folgender Fnoht t 2» Veuillez insirer le camionnage qae voicti raruiwt» spitterfreies Auto-Sicherheitsglas Auto-Fracht-Anzeiger Avis de Camlonnages-Automoblles Bemerkungen Observations Transportgelegenheit wird gesucht - Occasion de transport est demandee Ort und Dattun: Lieu et date: Name und Adresse: ____»___________________»_________ Nom et adresse: Aussehneiden u. an die Administration der Automobil-Revue, Bern, senden. Dicouper et adresser d l'administration de la Revue Automobile, Berne HÄNDLER IN ALLEN GROSSEREN ORTEN DER SCHWEIZ verlangen Sie Freue and Referenzen Occasions-Automobile CHRYSLER 72, Conduite inter., 5 PL, 9387 4türig, Mod. 1928, wie neu, Fr. 6000.— MARTINI-SIX, 22 HP, 1929, Cond. int, 5 PL, 29 000 km gefahren, > 7000.— STUDEBAKER President, Cond. int, 7 PL, mit Separation, » 5800.— ANS ALDO, 10 HP, 1928, Cond. int, 4türig, wie neu, » 3500.— ANSALDO, 8 HP, Cond. int, » 2000.— CITROEN, 10 HP, Mod. 1924, > 1400.— FORD, 17 HP, Cond. int., 4 PL, 1929, » 2900.— BUICK, 14 HP, Torpedo, 4 Zyl., mit 4-Radbremsen, » 2000.— BIANCHI S4, 7 HP, Torpedo, 1927, » 2700 — PEUGEOT, 10 HP, Torp., Ballonpneus, s 1500.— SALMSON, 8 HP, Sport, 2 PL, wie neu, 1930, - » 3000.— AUSTRO-DAIMLER, Torpedo, 6 PL, mit neuerer Brücke, wenig gefahren, » 1600.— STUDEBAKER, Torpedo, 5 PL, » 1500.— STUDEBAKER, 2 PL, » 550.— C0ND0R, 2 PL, » 600.— CITROEN, 5 HP, 2 PL, » 600.— PEUGEOT, 10 HP, Cond. int., 1927, » 1700.— LANC1A-KAPPA, Torpedo, mit Brücke, » 1500.— BALLOT, 2 PL, Sport, > 2000.— PANHARD-LEVASSOR, Torpedo, Sport, 4 PL, Mod. 1928, 12000 km gefahren (Neupreis Fr. 32000.—), » 8000.— DELAGE, 11 HP, 4 Zyl., mit 4-Radbremsen, Chassis, > 2000.— BERLIET, Camionnette, 1200 kg, 4-Radbremsen, wenig gefahren, » 2000.— FIAT 614, Camionnette, 1 T., 3000 km gefahren, letztes Modell, » 5300.— Alle Wagen sind in gutem, fahrbereitem Zustand. SPICHER & CIE., FREIBURG Garage de la Gare. — Telephon 8.62. AUTO. UNO TRAKTOREN. ANHÄNGER rar alle Zweck« Spezialitäti Anhänger mit Klppong mit Motor« oder Handbetrieb. J. MERK; FRAUENFELD Konttraktion»-Werkstitte ' Zu verkaufen: CITROEN Limousine, 6 Zyl., 12 PS, 4-Plätzer, mit Koffer, Modell 1929, ev. Tausch gegen kleineren 6-Plätzer, geschlossen. 50230 CITROEN 2/4-P1., Cabriolet, Modell 1927, 4 Zyl., 8 PS, in prima Zustand. RENAULT 3-Plätzer, 5 PS, Torpedo, durchrevidiert und gestrichen. Preis billig. Offerten an J. Aebi, Central-Garage, Küssnacht a. Rffll (Schwyz). m J^m Verkaufe günstig gegen Kassa od. Abzahlung Hupmobile Sedan 5pl., Mod. 1926, 6 Zyl., in tadellos. Zustand. Jakob Bruderer, Ottenweg 17, Zßrich. m-yy • Garage-Tore

N° 48 - 1931 AUTOMQpiL-REVUE Maschine und fuhr zuversichtlieh in einem 5 Literwagen voraus. In Mühlhausen erreichte ihn dann die Kunde, dass sein Chauffeur wahrscheinlich wegen Uebermüdung eine Kollision gehabt hatte, wobei der Wagen ordentlich beschädigt wurde. Chiron verbrachte seinen Mechaniker selbst in den Spital, erhielt auf eine Rückfrage in der Fabrik Bescheid, dass kein weiterer Wagen marschbereit sei, entschloss sich aber dennoch, am Rennen zu erscheinen, um seinem Bedauern über den unprogrammmässigen Zwischenfall Ausdruck zu geben. Er hat dann auch in diesem Sinne durch den Lautsprecher das Publikum orientiert und seine bestimmte Zusage für das nächstjährige Rennen abgegeben. Schon steht die Sonne bald im Zenith, als die Fahrer der dritten Serie, der Kategorie über 2 Liter ihre letzten Vorbereitungen zum Start treffen. Nach dem Ausseheiden von Chiron und dem forfait zweier Alfa Romeoleute und zwei weiteren auf Bugatti gemeldeten Konkurrenten, erscheinen 5 Wagen von zehn gemeldeten am Start. Als Favoriten gehen Lehoux udn Graf Czaykowski, beide auf Bugatti ins Rennen und gleich die ersten Runden versprechen einen mörderischen und äusserst spannenden Kampf. Lehoux führt von Anfang an, aber der Graf lässt ihm herzlich wenig Vorsprung und folgt mit zunehmender Aussicht, die Spitze selbst zu übernehmen. Die Rundenzeiten fallen entsprechend der scharfen Konkurrenz aus, und Mittel von 142 bis 145 km folgen sich anunterbrochen. Das übrige Feld muss alles aufbieten, um auch nur annähernd dem Tempo folgen zu können, wobei Lumachi ständig als Dritter im Bunde hart auf die beiden Ersten folgt. Schon spannt sich die Erwartung, denn obwohl die Hälfte der Runden bereits erledigt ist, so weiss doch noch niemand zu entscheiden, wem der endgültige Sieg zufallen wird. Da plötzlich ändert sich das Bild, als Czaykowsky ausbleibt. Was mag ihn nur zurückgehalten haben ? Hat irgendein leidiges Pech mit der Maschine dem Ausstich eine Wendung gegeben? Aber man ahnt Schlimmeres, als Offizielle zum Telephon eilen, Polizei und Sanität mobil machen und mit alarmierender Eile in der Richtung des angrenzenden Flugplatzes davonfahren. Nach bangem Warten und;; entsetzlichen Minuten der Uhgewissheit, die sich lähmend auf die ganze Tribüne legen, sickern endlich die ersten fragmentarischen Meldungen über einen äusserst beklagenswerten Unfall durch, der zwar leicht noch viel schlimmere Folgen hätte haben können. Doch lassen wir zum Unfall Czaykowskys, einem Mitarbeiter das Wort, der sich zufälligerweise in unmittelbarer Nähe der tragischen Stelle aufhielt. Lehoux hatte gerade Klinger, der sich auf Maserati tapfer an vierter Stelle hielt, überholt. Klinger hielt, nachdem er den Konkurrenten vor sich sah, wieder mehr nach der Mitte der Strasse, nicht ahnend, dass keine 50 Meter hinter ihm der Graf folgte, der sich ebenfalls anschickte, ihn zu überrunden, um dann Lehoux wenn möglich noch den Rang abzulaufen. Aber dieser Generalangriff sollte leider anders enden, als kalkuliert worden war. Die beiden Wagen waren eben auf gleiche Höhe gekommen, als sie sich aus nicht ganz einwandfrei abgeklärter Ursache (wahrscheinlich geringes Schleudern von Klingers Maschine, der mehr Raum geben wollte) streiften.. Czaykowskys Bugatti wurde zufolge des unheimlichen Tempos aus der Richtung geschleudert und drohte, auf die linJie Strassenseite abzutreiben, wo eine Menge- Zuschauer standen. Trotz einer kaum messbaren Zeitspanne, die dem Graf zu irgendeinem Entschluss zur Verfügung stand, riss dieser das Steuer herum, in der Absicht, nach rechts ausgleichen zu können, um eine folgenschwere Kollision zu verhindern. Es musste ihm aber klar sein, dass auch dieses Manöver recht gefahrvoll für ihn war, doch gebot ihm die blitzschnelle Ueberlegung, eine Eventualität, mit einer rechts gelegenen Behausung zu kollidieren, eher in Kauf zu nehmen, um keine oder doch weniger Menschen zu gefährden. Er vermochte denn auch nicht mehr, den Wagen abzufangen, und dieser sauste in einem wahren Höllentempo, durch die offene Gartentür in den Vorgarten eines Einfamilienhauses, überrannte drei Personen, die Bewohner desselben, welche friedlich und ahnungslos in der Türe sassen, um dem Rennen in aller Ruhe zuzusehen, riss die Treppe zu einer Art Veranda weg, sauste der Mauer des Hauses entlang, wo tiefe Spuren den Weg des Rades erkennen lassen, durchschlug einen zweiten gedeckten—Trfeppenaufgang, bei I welchem Zusämmenstoss der Wagen einen derartigen Widerstand fand, dass er einen regelrechten 'Looping beschrieb und endlich einige Meter vom Hause entfernt im Garten zum Stillstand kam. Der Fahrer selbst, der keinen Augenblick seine Geistesgegenwart verlor und das Steuer so fest hielt als es die Umstände noch erlaubten, schlug bei dieser Schreckensfahrt und dem Aufprall auf die Treppenanbauten mit dem Gesicht auf der Karosserie auf und wurde erheblich verletzt. Von der in Mitleidenschaft gezogenen Familie Zaninetti wurde der etwas mehr als 60jährige Vater durch einen Bruch beider Beine und weitere Verletzungen am schwersten betroffen, die Frau klagt ebenfalls über Schmerzen in den Beinen, während der Sohn zufolge einer Gehirnerschütterung ohnmächtig wurde. Die unverzüglich mobilisierte Ambulanz übernahm die Verletzten und führte den Vater in den Spital, wo er leider noch Sonntag mittag verschieden ist. Czaykowsky konnte selbst zu den Boxen zurückkehren, nachdem ihm ein Verband angelegt worden war, wo ihm eine spon- 'tane Sympathiekundgebung von dem teilnehmenden Publikum entgegengebracht wurde. Die Anteilnahme am Unglück der Familie und des Fahrers ist allgemein. Nun zurück zum Rennen selbst! Mit dem Ausscheiden des Grafen verlor der Kampf natürlich wesentlich an Schärfe und Interesse. Lehoux Hess zwar kaum im Tempo nach, allein es war zu erwarten, dass, wenn nichts Besonderes mehr die Berechnung störte, ihm niemand den Sieg streitig" machen konnte. Lumachi holte zwar seinerseits aus dem Wagen, was er konnte, aber die anfängliche Zeitdifferenz war nicht mehr wettzumachen. Es ging aber bei Lehoux gar nicht durchwegs so glatt ab, als es nach seinen flotten Rundenzeiten geschlossen werden könnte. Erstens verlor er schon nach kurzer Fahrt den Bremshebel und war damit schwer in der Meisterung des Wagens behindert. Dann zwang ihn auch'ein Pneudefekt zum Anhalten in der letzten Runde, doch vollzog sich der Radwechsel in erstaunlich kürzet Zeit von 16 Sekunden. Caflisch, der am Schluss fuhr, legte sich in der zweiten Hälfte vermehrt ins Zeug und vermöchte Klinger auf den letzten Platz zu verweisen. Das Rennen dieser Serie, das niemand so schnell wird vergessen können, endete mit folgendem Resultat: Lehoux auf Bugatti. der Tagessieger. (Photo cAutomobiJ-Revue».) 1. Lehoux (Bugatti), 1 Std. 05' 07". 2. Lumachf (Bugatti), 1 Std. 07' 20". 3. Caflisch (Mercedes), 1 Std. 12' 42%". 4. Klinger (Maserati), 1 Std. 14' 40". Kaum hatten sich die Wellen der Erregung etwas gelegt, so wurden auch die « Kleinen » für ihren Grossen Preis der Kleinwagen über 21 Runden auf die Fahrt geschickt. Da von den 13 Nennungen durch forfait fünf in Wegfall kamen, waren noch acht Fahrer da, welche sich den Erfolg strei- i tig machten. Wenn ein Lauf wenig Inter- ; esse beanspruchen konnte, so war es bestimmt dieser. Einmal war das Rennen durch einen besonders starken und ra- i sehen Ausfall gekennzeichnet, indem j schon von der 9. Runde ab nur noch drei (Schluss siehe Seite 9, Bilder auf Seite 7.) l ftRAND PRIX HF fiF.NF.VF. les vainqueurs de ohaque catdgorie, soit Voiturettes; 1500 omo: 2000 omo: Plus de 2000 eme: FINALE: BBNOIT sur Amilcar VEYRON sur Bugatti DB MALEPLANE sur Bugatti LEHOUX sur Bugatti LBHOUX sur Bugatti ont gagne avec PNEUS DUNLOP RAISOIM SOCIALE Abends, während Sie sich erholen Geben Sie uns Gelegenheit, Ihnen zu beweisen, dass Sie sich auf unsern Kundendienst verlassen können! Telephon Bollwerk 70.11 von der hastenden Geschäftigkeit des Tages, sorgen wir dafür, dass Ihr Wagen blitzblank gemacht, geschmiert und kontrolliert wird und am andern Morgen wieder als der treue Helfer bereitsteht, dessen Sie bedürfen. Garage Effingertf raste A. G. Bern Komplettes FIAT-Ersatzteil-Lager