Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.049

E_1931_Zeitung_Nr.049

ÄUTOMOBIL-tfEVUE 19S1

ÄUTOMOBIL-tfEVUE 19S1 — 49 Äut Hydraulische mit ein oder zwei Hebezylinder Tragkraft: 3000—10,000 kg Erstklassige, absolut betriebssichere Anlagen Aktiengesellschaft der Elsen-und Stahlwerke vormals Georg Fischer. Schaffhausen (Schweiz) WUMIlll^ Abteilung Maschinenfabrik Rauschenbach WIR SUCHEN für die Kantone; Bern Basel-Solothurn Thurgau-Schaff hausen St. Gallen-Appenzell-Graubönden Luzern-Zug-Glarus-Schwyz Je einen rührigen, solventen DEPOSITAR welcher In der Lage Ist, den Vertrieb unserer, anerkannt erstklassigen englischen'Markenöle für Motorfahrzeuge auf eigene Rechnung zu Obernehmen. Günstige Konditionen. Firmen oder Herren mit eigenem Auto und Lagerräumen erhalten nähere Auskunft durch die General-Vertretung: IMPORT A.-G. für engl. Motorenöle Seestr. 321 ZÜRICH 2 Tel, 64.774 DER STABILISATOR verhindert das so gefährliche Shimmy oder Schlingern der Vorderräder * stabilisiert die Steuerung, wodurch Sie Ihren Wagen sicher in der Hand haben; gibt Ihrem Wagen einen angenehmen, ruhigen Gang; schützt Steuerung, Motor und Pneus; ist an jedem Wagen ohne weiteres leicht anzubringen. Verlangen Sie ausführlichen Prospekt vom Generalvertreter für die Schweiz: Fritz Ziegler, Schaffhausen Telephon 199 G L I S E N T I & P A U L I - L U Z E R N Präzisionswerkstätte für die Automobil- Industrie Dammstrasse 9 Telephon 9.72 —m—t obiiheber Wiederverkauf er gestiohtl Motorzylinder8.ohleiferel - Kolbenfabrikation - Rundschleifen von Kurbelwellen - Fabrikation von Lagern und Lagerschalen - Schweissen und Ausbüchsen von Motorzylindern Rundschleifarbeiten Jeder' Art Kolben - Kolbenringe - Ventile Kolbenbolzen - Lagermetalle Lagerbronze - Qrauguss - Büchsen und Stangen Dccasions-Pneus neu, teilweise originalverpackt, zu bedeutend reduzierten Preisen abzugeben, sowie groeses Lager in neugummierten Reiten in allen Dimensionen. Montage in unseren Werkstätten gratis. Pneugummierung- & Handels A.-G. Seefeldstrasse 305. Tel. 49.387, Zürich 8, beim Bahnhof Tiefenbrunnen Zu verkaufen BUICK Limousine 4türig, 4/5-Plätzer, 16 PS, 6 Zyli,' Modell £925, in einwandfreiem Zustande, 6fach bereift, infolge Abreise zum "Preise von Fr, 2900. -r- Offerten unt. Chiffre 11650 an 'die Automobil-Revue^ Bern.. Günstige OCCASION! Sofort billig, abzugeben : Cars Alpin 10pI. «FIAT» 25pl. « SPA » in tadellosem Zustand. AnfrageÄ unter Chiffre Z. 1044 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich.«css A vendre pour 150 fr. 6 ROUES MICHELIN 10 trous 1.025 ä.talon, 5 chambres ä äir, _gn. bon etat — S'adresser sous cliiffre 50347 ä la Revue Automobile, Berns AUTO, 11 SI.-PS, neueres Mod., off., pr. Marke m all. Neuerungen, echt Lederpolsterung, 6fach neu bereift, mit Einlagen, seil, niedr. Bauart, auch geeign als Liöferungswagen... Zustand wie neu, spottbillig. ,|Friedauer, Alte Seebahn- ''strasse 31, Zürich 3. 50331 Willys* Wllvvkniolil ist der 6-Cylinder WILLYS Sedan, 5 plätzig, mit 6 seitlichen Fenstern lieferbar. Ein Qualitäts- 6-Cylinder-Wagen zum Preise eines 4-Cylinders. 1. TIefrahmen-ChassIs. 2. Grösster Einschlag der Vorderräder für kleinsten Wendekreis. 3. Dopp.et-Servo-Vlerradbremsen 4. Vier hydraulisch«, doppelt wirkende Federstossdampfer. ' 5. Stoss - Schutz - Stangen vom und hinten. 6. Motor • Lagerung erschütterungsfrei auf Gummi. 7. Kurbelwelle mit Gegengewichten, statisch und dynamisch ausbalanciert, vierfache und nicht nur dreifache Kurbelwellen- Lagerung. 8. Gebirgskuhler. '•. Benzinzufuhr durch Pump*. 10. Nur «in einziger Knopf für - OchVSignSt ünd~Anlasser.~ 6- und 8-Cylinder Schon für Fr. 7aQ0.— 11. Diebstahlsicherung. 12. Hydrostatische Benzinuhr am Armaturenbrett. 13.: Vergaser - Brandschutz - Vorrichtung. 14. Spezial-Oelsaug-Vorrichtung mit Schwimmer. 18. Float „O" Oelsysttm, wodurch «tändig Zufuhr von nur rein-' stem Oel zum Motor gesichert ist. 16. Monoversttllung der Windschutzscheibe. 17. Carrosserfen aussergewöhnllch geräumig, tiefe Sitzkissen, hohe Rucklehnen. 18. Verstellbare Sitze und Rucklehnen. 19. Splitterfreies Sicherheitsglas fqr ajle Fenster .gegen ..ganz , bescheidenen Preiszuschlag. Besichtigen Sie bitte unsere Wagen-Ausstellung und unser Ersatzteillager. A.-G. für Automobile, Zürich 4 PflanzschulstraBa 9, Eckt -BadenerstraBe 190, Tel. 31.688 Affoltorn •/*,; A. Dub« Davos: F. Jenny Baden: Mario Zarattinl Gibswil: Hans Salla Basel: Parcy Wledmer Kradoff: Q. Stump Belilnzon«: P. Ulrich & Co. Lenzburg: Han» Saxer Barn: J. Plattnar- — St Saiten: Bern: Rlesan & Slgewor Hans Bltehofberger Mechanische Präzisions-Arbeiten an AUTOMOBILEN sind meine Spezialität. < • Darnm bitte ioh Sie, das Aussohleifen - . and Auspolieren von Zylindern, Einsetzen von neuen Nelson-Bob.- nalitkolben, Rundsohleifen von Kurbelwellen, Neulagernng von Motoren, Ventile, sowie sämtliche Dreh-, Fräs- und Schleifarbeiten meiner Sachkenntnis, meiner Erfahrung u. meinen Spezialmaschinen anzuvertrauen. GROSSES LAGER IN KOLBENRINGEN. ERNST LÜTHI, BERN Holligenstrasse 94 Telephon Chr. 42.97 Vertreter der Nova-Werke, Zürich - Bis auf weiteres einige fabrikneue PEUGEOT.j Modell Fr. 1000.— unter Katalogpreis. A. Müller, Engelgasso 93, Basel. — Birsig 51:57. 12 CV, 6 cylindres avec relaij conduite Interieure, 4 places; tolde, modele 1929/1930, presque neuve, süperbe occasion, fr. 7500.—. 0668'' Garage des Päquis, 11, Geneve. 8chaffhau«en: HOrllmtnn & Guyah SehSnenwerd: Paul Kaufmann Sevalen: R. HItz Stans: J- Christen Wil (St Gallen): E. Kuhn 201 Luxe Telephon 50270 Zu verkaufen OPEL I ämousine, 6 Zyl., 4/5 PL, 4 Türen, Bau]. 1929, inSportwagen, ungewöhnlich sehr gutem Zustd., Preis rassig, in gutem Zustand, gegen bar Fr. 3800, fahrbereit, mit guten Pneus. 6 Rädern und kompletter mit Servo-Vierradbremse, Kabn Sonntags, nach Vereinbarung auch zu andern Fr. 8000.— Ausrüstung, zum Preis v. Zeiten besichtigt werden. — Anfragen unter Chiffre Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badener- Z 1942 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. strasse 119. Tel. 51.693. Zu verkaufen ARBENZ- Lastwagen mit 3-Seit.-wirzkippe, in fahrbereit. Zustd.. b. saf. Wegnahme nur 3200 Fr. Fr. Beftschen, dutotransport, Birsfelden. 50350 Canot-Automobile, 9 m de long. Groupe marin Fiat. Cogue et partie mecanique en parfait etat. Le canot se trouve en calo seche ä Grandson (Lac de Neuchätel). Essai sur demande. Ecrire pour ren- ISOTTA- FRASCHINI A vendre ou a echanger contre un PIANO, neuf ou usage, 9 GV, condiute interieure, en parfait etat, avec freins avant ou 7192 1200 kg., en parfait etat, remise completom. ä neuf. S'adresser sous Chiffre i1648 ä la Revue Automobile, Berne. seignoments au _ notaire Ulysse Peclard, l", rue du Mod. T 1927, frisch revidiert, 5fach neu bereift, Casino, ä Yverdon. 50194 neue Polster, in prima Zustand, zu verkaufen. — Preis zirka 50195 OCCASION! Fr. 500.—w Daselbst 1 Gleichrichter Philips, 220 V., wie neu, Kat.-Preis Fr. 225.—, zu Fr. 100.—. Billig zu verkaufen aus einem verunfallten Wagen: 50354 1 12-Volt-Batierie, 1 Dynamo, 1 Solex-Vergaser, 1 Benzinvakuum, 1 Boschhorn, 6 Pneus und 6 Schläuche, 820 X 120. Alles in sehr gutem Zustande. — F. Matter, Möbelhaus, Pieterlen. 9254 8 Zyl. CITROEN 1 voiture de liv-aison CITROEN FORD-Coupe 1 Batterie, 6 V. 13 PL, 90 Amp'std., ganz neu, -mit 2 J. Garantie. Fr. 70.—. Hauptpostfach 100, Zürich. Telephon 45.902.

N*49 II. Blatt BERN, 12. Juni 1931 NM9 II. Blatt BERN, 12. Juni 1931 Tedin die Notizen Strassen aas « Glas ». In der Tschechoslowakei werden gegenwärtig mit dem neuen Strassenfoaumaterial «Sibedyr» Versuche unternommen. Sibedyr, eine Erfindung des Oberfoaurates Dyrynka, setzt sich hauptsächlich aus Beton, Glasmehl und Wasserglas zusammen, wobei für den Beton nur die halbe sonst beim Bau von Betonstrassen notwendige Menge Zement angewandt wird. Das neue Strassenbaumaterial zeichnet sich durch kurze Härtungsdauer und durch grosse Widerstandsfähigkeit gegen Abnützung und Einwirkung ätzender Stoffe aus. at. Donnet, Mathis, Delaunay, Voisin undPanhard mit Vorderradantrieb? Laut einer Meldung der « Automotive Industries » beabsichtigen Donnet und Mathis im Juli mit neuen Kleinauto-Typen herauszukommen, die Vorderradantrieb, Bauart Tracta, aufweisen. Am Pariser Salon sollen dann noch Delaurray- Belleville und Voisin. mit Vorderradantriebs- Wagen erscheinen, eventuell auch Panhard, der gegenwärtig noch Versuche mit diesem 'Wagentyp durchführt. -s. Ein Drittel Automobile verschrottungsreif. Wie American Automobile Assoc. berichtet, sind nach ihren Statistiken mehr als ein Viertel, ja fast ein Drittel der in den Vereinigten Staaten in Betrieb befindlichen 28 Millionen Automobile verschrottungsreif, denn sie haben ein Betriebsalter von 5 Jahren und darüber. Jeder dieser Wagen hat höchstens einen Marktpreis von 25 Dollar. Die Gesellschaft glaubt daraus den Schluss ziehen zu können, dass die amerikanische Automobilindustrie vor einer Wiederbelebung steht. + Vergasermotoren mit Brennstoffeinspritzung. Im Institute of Technology von Massachussets hat man neuerdings Versuche unternommen, gewöhnliche Vergasermotoren als Einspritzmotoren zu betreiben. In einigen Fällen wurden Einspritzdüsen in die Saugleitung eingebaut, in andern direkt in den Zylinderkopf. Es handelte sich dabei um Düsen des geschlossenen Typs, die sich erst bef einem Brennstoffdruck von 210 Atmosphären öffnen. Als Brennstoffpumpe liess sich dabei noch ohne weiteres eine Boschpumpe, wie sie als Einspritzpumpe bei Fahrzeugdieselmotoren im Gebrauch steht, verwenden. Die Versuche mit Benzin als Brennstoff ergaben, dass beim Ausserbetriebsetzen des Vergasers und Inbetriebsetzen der Einspritzung die Motorleistung um 7—10 Prozent zunahm und gleichzeitig der Brennstoffverbrauch 11111 ebensoviel abnahm. Mit, Rohöl als Brennstoff waren die Resultate allerdings weniger günstig. m. Neues Zylindermaterial. Der Verwendung von Leichtmetallkolben stand lange Zeit der 'grosse Wärmeausdehnungs-Köeffizient der Leichtmetalle hindernd im Weg. Damit sich die Kolben in den Zylindern nicht verklemmen, wenn sie. sich beim Warmwerden ausdehnen, baute man sie anfänglich mit ziemlich- grossem Spiel ein, womit aber der Nachteil eines mehr oder weniger geräuschvollen Motorlaufes in Kauf genommen werden niusste. In den letzten Jahren hat man auch noch andere Mittel und Wege .gefunden, um die Wärmeausdehnung der Leichtmetallkolben unschädlich zu machen. Bekannte Massnahmen sind die Schlitzung der Kolben oder ihre Armierung mit Stegen aus Stahl und anderen Materialien, die eine unerwünschte Ausdehnung verhindern. Die allerneueste und wohl auch meist versprechende Lösung wird nun aber aus Amerika angekündigt. Sie besteht in der Schaffung eine/ ganz besonderen Legierung zum Aufbau des Zylinderblockes, einer Legierung, die gegenüber dem sonst hier normalerweise angewandten Qrauguss einen 50% höheren Wärmeausdehnungs - Koeffizienten aufweist. Da ein aus der neuen Legierung gegossener Zylinderblock beim Warmwerden des Motors die ungefähr gleich grosse Ausdehnung zeigt wie die in ihm arbeitenden Leichtmetallkolben, kann das Kolbenspiel von vornherein klein angenommen wwden. Die neue Legierung erhält ihre für den vorliegenden Zweck sehr günstigen Eigenschaften hauptsächlich durch einen Nickelgehalt von etwa 12—15% und einen Gehalt von etwa halb soviel Kupfer. Dem Ausgangsmaterial Grauguss werden ausserdem zur Erhöhung der Zugfestigkeit noch 2—3% Chrom und geringe Mengen Mangan, Kohlenstoff, Silizium, Schwefel und Phosphor beigegeben. • -s. Behandlung der Akkumulatorenbatterie im Sommer. Bei Eintritt der warmen Jahreszeit ändern sich auch die Betriebsverhältnisst? für die Batterie. Während in den Wintermonaten bei der früh hereinbrechenden Dunkelheit längere Zeit mit Licht gefahren werden muss, wird im Sommer hierfür weniger Ström gebraucht. Bei wärmerer Witterung springt ausserdem der Motor schneller an und die Batterie wird hierdurch weniger entladen. Da aber im Sommer vielfach grössere Strecken zurückgelegt werden, so wird die Batterie mehr aufgeladen als im Winter. Die Batterie befindet sich daher in den Sommermonaten in der Regel in gut geladenem Zustande. Es besteht sogar bei den Wagen, welche vorwiegend lange Fahrten machen, die Möglichkeit einer Ueberladung der Batterie. In diesem Falle empfiehlt es sich, die Lichtmaschine so einzustellen, dass Ladestrom und Verbrauchsstrom im richtigen Verhältnis zu einander stehen. Bei der im Sommer vorhandenen höhern Temperatur und durch die Mehrladung findet ein stärkeres Verdunsten des Elektrolyten statt. Es ist deshalb notwendig, alle zwei Wochen den Säurestand zu prüfen. Würde der Säurespiegel unter Plattenoberkante sinken, so kann die Batterie unbrauchbar werden. Infolgedessen ist so viel destilliertes Wasser nachzufüllen, dass der Säurespiegel 15 mm über den Platten liegt. Die aus den Zellen verdunstete Flüssigkeit darf nur durch destilliertes Wasser ersetzt werden und nicht durch Säure, da nur das Wasser verdunstet. Vor Abschrauben der Verschlussstopfen muss die Oberfläche der Batterie gesäubert werden, damit anhaftender Staub oder sonstige Verunreinigungen — besonders an den Polen — nicht in die Zellen gelangen. Etwa beim Nachfüllen vergossenes Wasser muss abgewischt werden. Die Anschlussklemmen sind bei dieser Gelegenheit einzufetten, damit sie nicht oxydieren. Wenn diese Winke für die Behandlung der Batterie im Sommer befolgt werden, so wird die Batterie nie Anlass zu irgendwelchen Störungen geben. Es empfiehlt sich aber auch, in den Sommermonaten die Batterie von Zeit zu Zeit durch eine der zahlreichen SpezialWerkstätten überprüfen zu lassen, -f- Kampf gegen überalterte Autos In Amerika. In Chicago gibt es eine Werkstätte, die Jeffery-Fabrik, die im Jahr über 8000 Wagen verschrottet. In der Jeffery-Fabrik werden von den Wagen zunächst Glas, Reifen und Batterie abmontiert und an Spezialhändler verkauft. Sodann wird der Kühler abgenommen, in seine verschiedenen Bestandteile zerlegt und die einzelnen Teile nach Metallen sortiert. Die Wagen werden dann mit Hilfe eines Kranes zu grossen Haufen aufgeschichtet, mit Benzin Übergossen und angezündet. Diese Prozedur wird vorgenommen, um alle Holzund Polsterteile zu entfernen. Sobald das Metall abgekühlt ist, werden die Karosseriebleche mit Schneidbrennern in kleine Teile zerlegt und nach Mayfair verfrachtet, wo eine Giesserei sie zur Herstellung von Eisenbahnseh wellen verAvendet. Die Stahlteile gehen nach Gary. Das Material wird dort gereinigt und zu Konstruktionsstählen in handelsüblichen Formen verarbeitet. Die gusseisernen Teile, wie Schwungräder usw., werden meist an Automobilfabriken verkauft, die sie in ihren eigenen Giessereien einschmelzen. Jeder Wagen erbringt 10 bis 12 Dollar an Metallwert. Der Erlös aus Eeifen, Glas und Batterien ist sehr, gering und beträgt nur wenige Dollar pro Wagen. Angesichts dieser Zahlen ist es selbstverständlich, dass die Verschrottungswerkstatt nicht mit den Altwagenhändlern konkurrieren kann, die auch die verbrauchtesten Fahrzeuge hereinnehmen und wieder einigermassen zum Verkauf herrichten. Der Zweck der Werkstatt ist es vielmehr, die alten Wagen aus dem Verkehr zu ziehen, die die öffentliche Sicherheit gefährden und den Automobilmarkt belasten. Infolgedessen ist das Verschrottungsgeschäft auf die finanzielle Hilfe der Automobilindustrie angewiesen. Die Werkstatt in Chicago wird mit reich- „Hier bin ich, hier bleibe ich" ist auch der Wahlspruch des „Mobilcompound" . . . Denn dieses neue Produkt wird speziell für die Schmierung von Automobil-Chassis hergestellt. Sind störende Geräusche im Chassis? Ist die Lenkung hart? Muss Ihr Fuss übermässige Kraft zur Betätigung der Bremsen anwenden? Verwandeln Ihre quietschenden und harten Federn die ebene Landstrasse in Landwege mit Höcker und Schlaglöchern? Alle diese Übel gehören der Vergangenheit an, denn hier haben Sie Mobilcompound, das Nesthäkchen der Familie MobiloiL Mobilcompound ist auch bei Kälte flüssig, sodass es alle Schmierstellen erreichen kann — und, einmal allgelangt, haftet es wie Vogelleinii Deshalb erfüllen die Teile der Lenkung, die beweglichen Teile des Chassis, die Bremsgestänge und die Federblätter ihre Aufgabe ebenso geschmeidig und ruhig, wie das Schaltgetriebe und die Hinterachse, wenn sie sorgfältig mit Mobilcompound geschmiert werden. Mobiicompound ist besser als Oel, besser als Fett, denn es vereint in sich die Vorzüge beider zum Schütze Ihres Chassis. Verlangen Sie es von Ihrem Garagisten. V A r» TT TT VI C\ T T. O C\ A/I D A M V "R A ö T3 1 . T.