Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.066

E_1931_Zeitung_Nr.066

VERLANGEN SIE DAS NEUE

VERLANGEN SIE DAS NEUE AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N« 66 CO MOTOR OIL BESTÄNDIG DAUERHAFT UNERREICHT Ich kaufe gegen Kassa LIMOUSINE Fiat 509 Bianchi 1 Personenautomobil Marke Cabriolet FQiSD franz. Marke zu kaufen gesucht 2,6 Liter, 13/50 PS, Limousine, 4/öplätzig. Preis 4-Plätzer, off., m. Brückh, Type TUDOR, 10- oder 16- 4/5pl., Mod. 26, 7 HP, revidiert, mit neuen Kolben, Modell A, 2-Plätzer. Fr. 100.—, nicht unter 2-PL, monatl. Abzahlung PS-Motor, mechanischer Fr. 6800.— eventuell Tausch an einen Teil, Inneres und Aeusseres der Karosserie in ta-sofortiger Wegnahme zu 51102 an die Chiffre 51121 an die Chiffre 51136 an die E. Ramseier, Grosshöch- gespritzt, Steuer bez., bei Offerten unter Chiffre Mod. 1929. — Offert, unt. Offerten erbeten unter 1 Vt—2-Tonnen-Anhängcr. dellosem Zustande. nur Fr. 1450.—. 51070 Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue. Bern. Automobil-Revue, Bern. stetten. Tel. 67. 51128 Angebote unter Chiffre Postfach 3, Langenthai, 11711 an die 8601 Aufomobil-Revue, Bern. Der elegante Sportsmann der einsichtige Garage-Besitzer bevorzugen unbedingt das Patent-HIRTMÄNN-Tor. Weshalb 2 Das belieben Sie aus dem illustriert. Prospekt T.H. zu ersehen, der Ihnen auf Verlangen gerne gratis zugesandt wird. Hartmann & Cle., Biel-Bienne Limousine fabrikneu Lt&usmodell 1931, 4tüng, 17 PS, kastanienbraun, ist zu. sehr vorteilhaft. Preis abzugeben. Ev. könnte ein FORD, Mod. 1928/29, in Tausch genommen werden. Offerten unter Chiffre 51073 an die Automobil-Revue, Bern. BERLIET 1—7 tonnes, 1928, \ freins, tres peu 4 roule, cyl., a vendre bonnes conditions, cause majeure. — S'adresser s. chiffre 51084 ä la Revue Automobile, Berne. Luxus- oder Standard- Ausführung, 10- oder 16- PS-Motor, Modell A, 1929 oder 1930, in sehr gutem Zustande. — Offert, unter Chiffre 11710 an die Automobil-Revue, Bern. B. M. W. Limousine 3/15 PS, fabrikneu, m. Garantie oder wie fabrikneu, da nur ein paar hundert km gefahren, leistungsfähigster, wirtschaftlichster Kleinwagen, f. 4600 Fr. abzugeben. Zuschriften unt. Chiffre Z. 2007 an d. Automobil-Revue, Bureau Zürich. 8510 Limousine 4/5plätzig, geschlossen, m Ciel ouvert, 6 Rudge-Rädern, Zustand neu innen und aussen, sehr sparsamer Familienwagen, auch mit grossem Koffer ausgestattet, wird verkauft zu nur Fr. 3800.—. 9603 Interessenten, die einen wirklich guten, sparsamen Wagen suchen, belieben sich zu wenden unt. Chiffre Z. 2013 an die Automobil-Revue, Bur. Zürich Spezial-Werkslätte für Auto-Reparaturen Gürtelstrasse 206, beim Bahnhof, Telephon 6.91 Reparatur-Werkstätte Tel. 116. Mitgl. A.C.S. Nähe Bahnhof Telephon 22 Zu kaufen gesucht in sehr gutem Zustand ein FORD- TOWN-SEDAN Europäische Ostschweiz Empfehlenswerte Garagen (PhlHV CENTRAL-G ARAGE Buchs (St. Gallen) GARAGE A.SULSER Erfolg werden Sie haben bei sofortiger Bestellung eines solchen Feldes! ifliZLu Auto-Reparaturen GR bei Sargans Tel. 62. Mitglied des T.C. S. »ehaff hausen Garage Tivoli ßeparatur-Werkstätte nilrliiuaun Je Guyan St. Gallen Mooabrückstrasse 6 FASSAGXI-GARAGE; Rep.-Werkstätte - Abschleppdienst Tag- und Nacht-Betrieb Telephon 510=> Hrcli. Kchaeitpl Zu kaufen gesucht Zu kaufen gesucht Einachser- Anhänger für 1 Tonne Nutzlast, mit autom. Bremsen, Ladebrücke, komplett ausgerüstet, passend zum neuen Chevrolet-Lastwagen, 1% bis 2 Tonnen. Offerten an E. Graf, Hotel Bahnhof, Dottikon. 51135 6 HP, conduite inteneure, quatre places, revisee, avec fleche de direction et «stop» installes. Fr. 850.-. Adresser offres ecrites Case postale No 5, Peseux (Neuchätel). 51132 Fahrzeug wird von heute ab offeriert zu MERCEDES- BENZ Modell 1929, 6 Zylinder, Eine so geräumige Fünfsitzer-Sedan mit vier breiten Türen und sechs Seitenfenstern, in dieser auffallend gediegenen Konstruktion, in der vornehmen soliden Polsterung und reichlichen Ausrüstung, war bis anhin zu .einem solch niedrigen* Pf«te-nicht erhältlich. Alle Sitze, sowie Steuerrad und Fusspedale sind je nach Wunsch des Fahrers verstellbar. Die hintern Fenster sind zum Oeffnen und die doppelte Lüftungsvorrichtung vorn bringt bei warmem Wetter grosse Annehmlichkeit. Der Prosperity Six wird eine längere Lebensdauer aufweisen, als dies normalerweise bei Automobilen der Fall ist, weil er überall dort, wo stärkere Konstruktion notwendig war, eine bedeutend massivere Bauart aufweist. Verlangen Sie unseren Prospekt: „54 Gründe, warum der Graham-Prosperity ein besserer Sechs-Zylinder ist". Aiiirf: t RockstuM Airai: H. Bruigfssir lasil: L Bernhardt Bern: Dr. W. Krüger EniGkin: II. Fiiltr On Offre a vendre une Automobile Renault Horgei: Jobs Ftnl bgam: Andrea Poifl Nesslai: F. HHIIIMM Ölten: Hu Mosir 4 Co. Zu verkaufen &AAMAM bringt eine neue Ueberraschung durch Preisreduktion auf PROSPERITY SIX Dieses wunderschöne, ausserordentiieh leistungsfähige Unsara autorisierten Vertreter: Fr. 9800.— Generalvertretung mid Bestandtelllager Automobilwerke Franz A.-G., Zürich Badenerstrasse 313-329 Telephon 52.607 LASTWAGEN Simich: C. Ruekttikl St. Gallen: k. Utkl Wintirthur: Hilirlck Im RQsgsauscIiacliM: E. HubiehM Zürich: Hilnrlek Moos« Offerten, mö£lirhst mit Bild und Preisangaben, unter Chiffre 51137 an die Automobil-Revue, Bern. Sehr günstig! Umständehalber FIAT, Mod. 503 Limousine, m prima Zustand, zu verkaufen. Offerten unter Chiffre 51124 an die- Automobil-Revue, Bern. CHRYSLER dernier modele Pour cause non emploi ä vendre : CONDUITE INTERIEURE, comme neuve, 4/5 places, moteur marche parfaite, roul6 20000 km. environ. Serait cedee ä prix avantageux avec eventuellement facilite de payement. S'adresser sous chiffre 51123 ä la Revue Automobile, Berne. Zu verkaufen: Zu verkaufen: Alfa Romeo Sport 4/5-P1., neu gespritzt, mit neuer Lederpolsterung. BUICK Standard Torpedo, 4/5-Plätzer, neu gespritzt. An Zahlung wird event. Holz, Radio oder kombin. Grammophon genommen. Offerten unter Chiffre 51050 an die Automobil-Revue. Bern. Kaufe schönen, offenen Wagen bis 14 PS, 4-Radbremsen, oder neueres Camionnette. Offerten unter Chiffre 51126 an die Automobil-Revue, Bern. Putzfäden lose in Ballen und in den geschützten Paketen von 1, 2 und 5 kg liefern zum lohnenden Wiederverkauf an Garagen PUTZFADENFABRIK DIETIKON Bollschweiler & Co., Dietikon (Zürich) Seltene Gelegenheit! Erstkl. amerik. 8-Zylinder wird besonderer Umstände halber weit unter Katalogpreis abgegeben. Der Wagen ist noch nicht gefahren und kann ausgesucht werden. Ev. würde modernes Ein- oder Zweifamilienhaus in der Nähe von Zürich gegen Inzahlungnahme angekauft. Offerten unter Chiffre Z. 1983 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. DIFFERENTIAL- UND KARDANWELLEN^ jeder Art, sämtlicher Dimensionen, liefert nach einzusendendem Muster oder Zeichnung in kürzester Frist prompt und konkurrenzlos billig 6/7-Plätzer, 6 Zyl., Allwetter-Karosserie, Modell 30, geeignet für Automietfahrten, nur einwandfreierWagen kommt in Betracht. Zahlung gegen bar. — Off. gefl. an Ad. Wyss, Automietfahrten und Taxi, Boningen b. Ölten. Telephon 12.29. 51118 HUDSON, 6 Zvl., geschlossen, frisch revidiert, gut erhalten. 50159 Euböolithwerke A.-G., Ölten. ERSATZTEILE liefert prompt ab Laxer H. Lanz. Delage-Vertretang, Rohrbach. Telephon 22.38. mit Pneubereifung, frisch revidiert, umständehalber sehr billig abzugeben per Mitte September, eventuell sofort. Anfragen unter Chiffre 51110 an die geschlossen, womögl. neueres Modell. 51134 Offerten an G. B., Seilergraben 23, Zürich 1. Telephon 45.505. Gelegenheit! AU5TR0- DAIMLER 6 Zyl., 6-PL, 12,9 PS, mit Kusterer-Seitenteilen, umständehalber sofort Offerten unter Chiffre 51130 III an die Automobil-Revue. Bern. neu Mechanische Spezial-Werkstätte Mahler & Co., Willisau Verlangen Sie Offerte - Telephon 147 Zu kaufen gesucht 1 Personen-Auto Zu verkaufen 4-PLÄTZER Zu kaufen gesucht gut erhaltener 2J4—3-Tonnen- DELAGE- •••••••• Saurer 5 T. f 3-Seiten- Kippwagen •••••••• Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen gesucht ein absolut gut erhaltener 4-Plätzerwagen zu verkaufen AgenturBianchi Ersatzteile Offiz. Lager der Schwel*] STIERLI & GEHRER Aato

N° 66 - 1931 ÄUTOMOBTL-REVUE 9 Strossen Um die Wallensee-Strasse. Kaum dass die Tagung des provisorischen Komitees für eine Wallenseestrasse vorüber ist und ein Aktionskomitee die beiden ausgearbeiteten Projekte zur weiteren Behandlung entgegengenommen hat, so beginnt schon im Kanton Qlarus ein heftiger Hausstreit. Ausgelöst wurde er durch einen Leitartikel in der « Neuen Qlarner Zeitung», welcher die Notwendigkeit einer Wallenseestrasse unter Hinweis auf die für den Ausbau der Kerenzerstrasse bereitgestellten mehrfachen Millionenkredite in Frage stellt. Es wird von einer Kapitalverschwendung und von Millionen gesprochen, welche in « unnötige Rennstrecken hineingepflastert werden». Es fehlte nicht an Stimmen, die alsbald für den Wert und die "Bedeutung einer Wallenseestrasse eintraten und die Kritiken des wirtschaftlich sehr schwarz sehenden Opponenten zu entkräften suchen. Wir möchten uns in diesen Hausstreit vorläufig nicht einmischen, denn einmal ist die Wahl der Route noch nicht festgelegt und dann steht auch der Bescheid des Bundes betreffend der unbedingt notwendigen Bundessubvention aus, so dass es, zum Teil wenigstens, als verfrüht erscheint, sich um den Kuchen zu streiten, bevor er gebacken ist. Dagegen aber scheint der Gegner einer Wallenseestrasse nur eine sehr ungenügende und primitive Kenntnis von der volkswirtschaftlichen Bedeutung der Strasse im allgemeinen zu haben, wenn er die für den Bau der Wallenseestrasse benötigten Millionen als nicht zinstragend oder wenigstens einigermassen produktiv bezeichnet und sie lieber auf andere Weise, insbesondere zugunsten armer, kinderreicher Familien verwendet sehen möchte. Das Beispiel anderer Kantone, welche gerade im Hinblick auf die Arbeitslosigkeit beschleunigte Strassenbauten durchführen, um möglichst vielen Händen Verdienst zu bieten, sollte dem betreffenden Kritiker doch gezeigt haben, dass der Strassenbau produktiv gestaltet werden kann und alsUnterstützung für arbeitslose Familienväter der rung des Landes durch Strassenbau bekannt geworden ist, nicht aber Wertverminderung. Immerhin ist die öffentliche Diskussion und Abklärung über diese Strassenfrage nur zu begrüssen; es wird auf diese Weise am ehesten möglich sein, die Erkenntnis für die Bedeutung einer Wallenseestrasse sich richtig auskristallisieren zu lassen. Dass über den Wert von Strassen noch sonderbare Auffas- Auszahlung von almosenartigen Beiträgen entschieden vorzuziehen ist. Die Bedenken, "dass durch die Strassenanlage wertvolles Wies- und Streuland vernichtet werde, sind ebenso ungerechtfertigt, da einmal der Verlust an Kulturland äusserst gering ist und uns bis heute durchwegs nur Wertvermehnisse auf den übrigen Basler Ausfallstrassen zu wenig getan. Zu einer neuen Kritik gibt nun die geplante Verlegung der St. Jakobsstrasse zwischen St. Albanring und Zeughausstrasse Anlass. Die Strasse würde um •etwa 40 Meter rheinwärts verschoben; dadurch müsste unmittelbar beim St. Albanring, bei dem schon vor der Bahnüberführung eine gefährliche Kreuzung besteht, eine Eine gefährliche Umleitungsstrasse in Bern. Durch die Sperrung der Freiburgstrasse in Bern ist gegenwärtig die Weissensteinstrasse, die direkte Verbindung zwischen Bümpliz und Köniz, stark frequentiert. Auf der einen Seite dieser Strasse liegt ein Wald, aus dem noch eine Seitenstrasse einmündet. Da die Weissensteinstrasse ausserorts liegt, passieren dort die Motorfahrzeuge öfters im Tempo von 40 und mehr km, was schon mehrere Male zu Kollisionen Anlass gab, weil die Einmündung der rege befahrenen Seitenstrasse aus dem Wald eben erst im Momente der Durchfahrt erkennbar ist. Kürzlich stiess dort ein Motorrad mit einem Lastwagen heftig zusammen. Der Grund zum Zusammenstoss scheint darin zu liegen, dass der Fahrer des Lastwagens nicht wusste, dass dem Mortorradfahrer die Priorität der Durchfahrt zukam und er der unübersichtlichen Verhältnisse wegen keine Zeit mehr zum raschen Stoppen hatte. Wir halten es für notwendig, dass zur Vermeidung weiterer Unfälle sofort die einmündende Seitenstrasse durch Fällung einiger Bäume deutlich sichtbar gemacht wird und dass dort die richtigen Signaltafeln angebracht werden, um eine sofortige Unterscheidung zwischen Haupt- und Nebenstrasse zu ermöglichen. lt. Teilverlegung der St. Jakobsstrasse In Basel. In der Basler Presse wird im Zusammenhange mit einer durch die S.BJB. geplanten Erweiterung der Güteitahnhofanlagen im Wolfbahnhof und der dadurch bedingten Teilverlegung der St. Jakobsstrasse, einer Ausfallstrasse, über die Vernachlässigung der Ausfallstrassen im Gebiete der Stadt geklagt. Mit Ausnahme des Steinen- und Spalenrings, der einigermassen seiner Aufgabe gewachsen sei, würde hinsichtlich der Verkehrsverhält- sungen bestehen, hat die Kritik in derscharfe Biegung entstehen, die auf jeden Fall « N. ,01.. Z. » ergeben, die unglücklicherweise vermieden werden sollte. Auch die Fahrfoahnbrerte von 11 m, zu der zwei Trottoirs die an und für sich berechtigte Bedürfnisfrage mit Erwägungen über Strassenbau kopulierte, welche in einem so fortschrittlichen diese als wichtigste Ausfallstrasse nach der von je 3,5 m Breite kommen, scheint für Kanton wie Qlarus nicht mehr für möglich Innerschweiz geltende Strecke ganz ungenügend. Die Kritik beanstandet jedoch in gehalten werden sollten. z. erster Linie, dass man sich nur zu einer Teillösung entschliessen kann, trotzdem dieser Strassenzug von grosser Wichtigkeit sowohl für den Basler- als auch für den Ausfallverkehr nach der Innerschweiz ist. mb. Ansteigender Benzinverbrauch in Amerika. In Auswirkung des lebhaften Automobilver- 'kehrs der Ferienperiode hat der Benzinverbrauch in der Union in letzter Zeit eine kräftige Steigerung erfahren. Auf Grund dieser Entwicklung haben sich die Benzinvorräte der amerikanischen Petroleumraffinerien in der zweiten Juliwoche um weitere 1,356,000 Fass und damit seit Beginn des laufenden Monats um insgesamt 3,52 Millionen Fass auf 38,342 Millionen Fass verringert. Ende Mai betrugen die Vorräte 44,79 und Ende März noch 47,44 Millionen Fass. Wld. Der englische Automobit-Aussenhandel weist auch für den Monat Mai 1931 einen erfreulichen Exportüberschuss auf. Der Import fremder Wagen beschränkte sich auf 184 Fahrzeuge im Werte von 34,600 Pfund (1930: 435 Wagen im Werte von 90,160 Pfd.). Dagegen konnten 1416 Automobile im Werte von über 223,000 Pfund exportiert werden. Allerdings ist die Ausfuhr gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres Ziffern- und wertmässig um 25 Prozent zurückgegangen. Neues von Ford. Ueber die riesigen Ausmasse, welche die Ford'schen Unternehmungen und ihre Produktion in den Nachkriegsjahren genommen haben, orientieren am zuverlässigsten die dem Staate Massachusetts unterbreiteten Gewinn- und Verlustrechnungen. Deren Zusammenstellung entnehmen wir die nachfolgenden eindrucksvollen Zahlen : Total Produktion Nettogeinnn an Personen- u. Lieferungswagen Jahr Dollar Dollar 1923 82,263,483 2,090,959 1924 100,435,416 1,993,419 1925 79,890,396 1,990,995 1926 75,270,895 1,810,029 1927 —42,786,727 454,601 1928 —72,221,498 854,818 1929 81,797,861 1,951,092 1930 44,460,823 1,530,000 Neugrundungen: REA S. A., Benzinverkauf, Genf. Unter dieser Firma wurde eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von Fr. 5000 gegründet. Zweck der Unternehmung ist die Belieferung der Automobile mit Benzin, Oel, Pneus und Zubehör. Als einziges Mitglied gehört G. .Jaoot, Kaufmann, dem Verwaltungsrate an. Geschäftsdomizil: Rue de Lausanne. Steiner & Kehrli, Automobile, Utzenstorf. W Steiner und F. Kehrli haben unter dieser Firma eine Kollektivgesellschaft eingegangen. Zweck der Unternehmung ist Handel mit Automobilen und Motorrädern. Firmenanderung: Hans Strasser A.-G., Garage und Automobilhandel, Flawil. Unter dieser Firma wurde eine Aktengesellschaft mit einem Kapital von Fr. 25 000 gegründet. Die Unternehmung übernimmt durch käuflichen Erwerb das bisher unter der Einzelfirma Hans Strasser betriebene Automobilhandels-, Garage- und Taxametergeschäft. Die Einzelfirma ist erloschen. Einziges Mitglied des Verwaltungsrates mit Einzelunterschrift ist Hans Strasser, Kaufmann, Flawil. F. & M. Biihrer, Automobile. Frauenfeld. F. Bührer & Martin Biihrer haben unter dieser Firma eine Kollektivgesellschaft eingegangen. Zweck der Unternehmung ist An- und Verkauf von Automobilen und Traktoren, sowie Betrieb eine Reparaturwerkstätte. Die Einzelfirma Friedrich Bührer ist dagegen erloschen. Sitzverlegung: Dunlop Pneumatik A.-G., Genf. (S. A. des Fnenmatiques Dunlop, Genf.) Diese Firma hat ihren Sitz von Basel nach Genf verlegt und die Firmenbezeichnung wiß angeführt abgeändert. F. Ruppmann und K. Glenck treten aus dem Verwaltungsrat aus, und ihre Unterschrift ist erloschen. Der Verwaltungsrat besteht aus .1. Graham, London, L. Vogt und L. Simon, beide in Genf. Als Direktor mit Einzelunterschrift wurde P. Joyeux in Genf ernannt. Sitz der Unternehmung: Rue Michel-Roset. Firmenlöschung: Aquillon & Göldi, Autogarage, Celerlna. Die Firma wird infolge Konkurses von Amtes wegen gestrichen. Firmenliquidation: Automobil-Co., A.-G., Basel. Diese Aktiengesellschaft hat sich aufgelöst und tritt in Liquidation. H. Ritzmann ist aus dem Verwaltungsrat ausgeschieden und seine Unterschrift erloschen. Es wurde neu gewählt: H. Wohnlich, welcher als Liquidator die Liquidation der Firma durchführt. QUI VEUT VOYAGER LOIN MENAGE SA MONTURE... Vous mönagerez votre voiture en l'äquipant de PNEUS CAMIONS OMNIBUS CARS ALPINS les meilleurs DNE VISITE DANS NOS DSINES VOUS CONVAINCRA ä la fois SOUPLES SURS ECONOMIQUES ANTIDERAPANTS ARBON * BALE • MORGES • ZÜRICH Demandez la brochure: „Li nouvean motenr Saurtr-DiistI poor automobile*'*. AUTO-KOFFER ETABLISSEMENTS BOSCHETTI 4, rue des Girondins LYON VII 1 DAUERHAFT LEICHT PRAKTISCH ELEGANT WASSERDICHT PREISWÜRDIG Verlangen Sie von Ihrem Garagisten oder Karossier ausdrücklich diese Marke Alleinvertreter für die ganze Schweiz: SIMPEX S. A. Senf. 5, Rue Merle d'Aubitne. Telephon 49.094