Aufrufe
vor 3 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.069

E_1931_Zeitung_Nr.069

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N° 69 Wie soll der Automobilist von Ihnen und Ihren Fabrikaten wissen, wenn er nie von Ihnen hört? 780 m d'alt. SITE INGOMPARABLE DOMINANT ENTIEREMENT LE LEMAN Fot«ts ä ia porte de l'Hötel. Pension de 9-10 fr. WEEKEND du samedi au lundi fr. 23.—. Restaurant renomm6. — SPfiCIALITES HORIZONS BLEUS 86Jour Ideal. Situation splendide au milieu de BOU vaste pare. ßolf attenant. — Dernler eoniort (eau couranta dans toutes les charabres). Garage Etabllssem. de Baina Salines. Carbo-Gazeux. Hydrotherapie etc. Neuctiätel Rest. Beau-Rivage Au bord du lao Belle terrasse. Specialitd: fflefa de bondeile«. Cuiiine tr*no»ise. Le* meillen» crns de Neuchätel. Prix modere*. Otohestte LE PONT GRAND HOTEL Saison d'ete: prix da penrion d« 12 i 16 fr. Garage. Conditions speciales de Week-End» pour membres de l'A.C.8. et du T.C.S.: da samedi Mir 17 h. an dim*nohe eoir 17 h.: 16 fr.» du samedi soir 17 h. an hindi matin, 25 fr. Ncravelle direotion: Q. L. Relsa SEPEY Hotel du Cerf Potssons da tue Garage P. FBTSCHERIN tenu par le cxriste ch»mnioa ilde- Edouard Qex Tratte« de la Jogne — Garajre • • I •• I j^n eourante, eonfort, traft*» ssavages de la montagne, yis* onr. et ••••^••••B excell.L'hötel donfc le menn sfttisfait toujours les plus exieeants! GARAGE. BALLA1GUES 8iM MttoraMoe tbtm_pai tOrt*. Ctilslna trea aoirnie. Tranig modarrns. Qarsg*. Prix Pension 7 a 6.80 fr. Arrangement« pour «4joorf eo kün «t taflieb Knotenpunkt an BPIDUe NTHFliO Hotel KRONE und POST Moderner Komfort Garagen. S. O. s.. Service. t Dir. Anton Eseher. Jlettaurantreputö. Toutes leg chambres avee ean courante. Ascenseor, — Garage et box. Nouvelle construetion. Nouveaux agrandiggemenU BB HOTEL SALIN£S & GOLF AIGLE Notre beau Valais dmn» ton raste parc Bau eoorante dans toatoa IM chambres. Garage p. 10 voitureg. Coisine fr&ne&ise, quelques delicietises ipeeialitös. repaa servis eur la terrasse fermee ou en plein air sous lapergola fleurie. Arraneomente »peciaux pour .Weekend* GR. HOTEL COUROnHE et TOSTE Comfort moderne. Gäriges. Service S.O.S. Prbc moderes. Dir. Antoine Esther. 2010 m, «rf der Passhöhe des Simplem. — HShensttttion, Postantomobilverbinduog. Mod. Komfort. Zentralheizung 70 Betten. Garage. Oel- u. Benzinstation. Telephon 144.2. iioioi Billeiui. Hotel Dom Sans m, Hotei i uannnoTOonet Slawen. Coolort moderne. Plscfne. Orebestre Prix modSrfes. Rnnte Montbey-Cbamptry. ST-BLA/SE Hotel du Cheval Blanc CHARMEY Höiel du MapßcHal-Ferrani HOTEL BEAU-SITE GLETSCH Hotels Seiler ZERMATT — 1761 m — 1620 m Bande—Tom des AntomobilfatM. C«ntr« des roates poetales (Auto-Carsj Grimsel-Meiringen, Station da chemin de fer de la Furkft-Oberalp. Martigny-Ville BOTEL KLOSEX et HONT-BURC SIÄUM. e« »

N° 69 - 193J nächsten Generalversammlung sollte ein Entwarf zur Beratung vorliegen, ein Antrag, der besonders von Künzle (Winterthur) unterstützt wurde. Das Verhältnis der Sektionen zur Zentrale und der Sektionen zu den Untersektionen, sowie die Frage des Einzelmitgliedes bedürfe gründlicher Klärung, wobei die heutigen Statuten vollständig versagen. Auch wurde der Einfluss der deutschen Schweiz, deren Mitglieder sich wie 2 :1 zu den welschen verhalten, als zu gering bezeichnet und die Schwierigkeiten hervorgehoben, welche mit der Durchdringung des deutschsohweizerischen Standpunktes bei den Generalversammlungen des Zentralsitzes in Genf entstehen. Als Rechtskonsulent war es gegeben, dass sich Dr. Meyer-Wild eingehend zu diesem Gegenstande äusserte. Seine Meinung ging auch dahin, dass die heutigen Statuten der Sektion und des Zentralsitzes Lücken aufweisen, die geeignet sind, schwierige Situationen zu schaffen. Insbesondere fehlen klare Bestimmungen über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern durch die Sektionen. Es haben sich Fälle ereignet, dass die Sektion die Aufnahme verweigerte und der Zentralsitz dasselbe Mitglied aufnahm und umgekehrt, andererseits ein Ausschluss beantragt wurde, der dem Zentralsitz nicht genehm war. Darum wäre es auch gegeben, von eeiten der Mitglieder die bestehenden Mängel der Statuten anzugeben. In das Traktandum der Statutenrovision fällt natürlich auch die Frage des Publikationsorg a n e s , dessen unzulängliche Form mit monatlicher Erscheinungsweise die kostspielige Herausgabe des Zürcher Clubblattes bedingte. Für eine Aenderung der Statuten, mit welcher sich der Vorstand auch bereits beschäftigt hatte, war die allgemeine Stimmung der Versammlung, die ein. möglichst rasches Vorgehen wünschte. Es sollten nicht nur die Quartalsversammlungen mit gewissen Kompetenzen zur Entlastung der Generalversammlung ausgestattet, sondern auch eine Erweiterung des Vorstandes durch Kommissionen vorgesehen sein, allerdings auch die Stellung der Untergruppen (Ski-, Tanz-, Gesangs-Gruppen etc.) 'genau umrissen werden. Einen erheblichen Teil der Diskussion beanspruchten die unternommenen Auslandsfahrten, an welchen nicht nur die Tatsache des Zieles ausserhalb der Schweizer Grenzen gerügt, sondern auch L die Kostenfrage angetönt wurde. Da es sich stets * nur um einen ganz geringen Prozentsatz der Mitglieder handle, die an diesen Fahrten teilnehme, sollte auch für die Zurückbleibenden durch kurze nnd interessante Ausfahrten in der Schweiz gesorgt sein. Ebenso zeigte sich wieder Interesse für den Stammtisch, als kleinen, geselligen Zusammenhalt, dar von einer Gruppe Mitglieder immer noch jeden Mittwoch im Cafe MÄtropol aufrechterhalten wird. Als die Versammlung zu ziemlich vorgerückter Stunde schloss, gewann man den Eindruck, dass sich diese Art der Aussprache unter den Mitgliedern als sehr wertvoll e.rwies und von einem grösseren VERLANGEN SIE DAS NEUE ÄTJTOMOBIE-ffEVÜE Kreis benützt werden sollte. Vizepräsident Dr. Walter Elsener erwies sich als gewandter Verhandlungsleiter, der es verstand, die oft auftauchenden Gegensätze immer in die richtige Bahn zu leiten. Dem Vorstand wird aus dieser Quartalsversammlung gewiss allerhand Bemerkenswertes aus den Protokollen zurückbleiben, was der gedeihlichen Fortentwicklung der mächtigsten Sektion des T. C. S. zum Frommen sein kann. Das überaus rasche Anwachsen der Seition gibt naturgemäss allerlei Strömungen und Interessengruppen Anlass zur Kritik, die aber, in würdiger Form vorgebracht, in vielen Fällen auch wunde Stellen aufdeckt. Genaue NR. Unsere nächste Monatsversammluno findet Mittwoch, den 2. September 1931 im «Du Pont», 1. Stock, statt nnd rechnen auf vollzähligen Besuch. Auch fernstehende Kollegen herzlich willkommen. Reserviert den Abend. Mit freundlicher kollegialer Einladung Der Vorstand, KANTONAL-BERNISCHE ' STRASSENVEB- KEHRS-LIGA. Vorstandssitzung. Die Kantonal- Bernische Strassenverkehrs-Liga nahm in ihrer VoTstandssitzung vom Montag einen ausführlichen Bericht der Herren Mader und Kehrli über die Tä- und unvoreingenommene Prüfung wird das Ver-tigkeihältnis der Mitglieder untereinander und ihre Stel- gegen. Demselben war zu entnehmen, dass die ge- der Kantonalen Verkehrskommission entlung zum Vorstand klären und die Einigkeit im nannte Kommission bisher die in sie gesetzten Erwartungen voll und ganz erfüllt. Die beiden Refe- Club zu heben imstande sein. Darin bestand immer die Stärke der Zürcher Sektion und wird sie renten wiesen insbesondere auf den deutlich erkennbaren Willen des Herrn Mühlemann, Vorsteher wohl noch lange bleiben. T. des Strassenverkehramtes, und des Herrn Polizeihauptmann Borer hin, die Kommission zu dem zu 4dl«« Verbänden gestalten, als das sie von der Liga vorgeschlagen CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH worden ist: zu einem Bindeglied zwischen Behörden Wir verweisen nochmals unsere verehrten Mitglieder auf Kommission galten der Diskussion wichtiger und Strassenbenützern. Die ersten Sitzungen der Ver- Sonntag, den 31. August 1931, rund um den Bodensee, Besichtigung des Zeppelin, und bitten um zahlreiche Beteiligung. Auch Nichtmitglieder sind freundlichst eingeladen. Fahrpreis Fr. 14. — und Fr. 18. — für Nichtmitglieder. Anmeldung bei unserm 1. Kasser: Hans Müller, Münchheldenstrasse 8, Zürich 8. Endtermin: 24. August 1931. Autotourismus von Jahr zu Jahr _^_ __ —= PI-OY. Karte Passavant Triptyk Total Prov.Karte Passavant | Triptyk | Total Enda'lilonat Januar .... 1730 455 899 3084 1873 431 1341 8645 3645 Februar 1620 295 1055 2970 1593 368 1244 8205 6850 März 2280 393 1635 4308 1859 614 1715 4088 10938 April 4732 803 4306 9841 5449 862 4743 16525 21992 Mai 4388 877 4676 0941 8173 1095 7257 11054 38517 Juni 9396 918 8475 18789 7936 1043 8195 17174 55691 Juli 12328 878 13477 26683 14323 1120 14433 29876 85567 August 21547 950 19485 41982 September . 13366 1366 11751 26483 Oktober ... 4686 543 4456 9685 November.. 2897 558 1988 5443 Dezember . 2293 475 1602 4370 J Total 8I2fi3 8511 73805 1B3S79 _ _ _ _ _ _ W EndeJuli 36474 4619 34523 75616 11206 5433 38918 85567 — ZÄ-COTO-R, OIL unsere Sommerfahrt 1931, amkehrsfragen. Die Liga darf sich beglückwünschen, die eigentliche Initiantin dieser Kommission zu sein. Ihre Vertreter in derselben werden nichts unterlassen, um das ihrige su einer erfolgreichen Arbeit beizutragen. Nach Behandlung einiger interner Fragen bildeten sodann erneut einige Verkehrsmängel in der Stadt Bern Gegenstand eingehender Diskussion. Es wurde festgestellt, dass verschiedene Unglücksfälle der letzten Tage auf Missstände zurückzuführen sind, auf die die Liga bereits vor längerer Zeit erfolglos hingewiesen hat Diese Tatsache wird die Liga veranlassen, von den leitenden Personen der ihr angeschlossenen Verbände einheitlich als unzulänglich befundene Zustände erneut den Behörden zur Prüfung zu unterbreiten. Während die meisten Behörden diese Mitarbeit begrüssen, stösst man bei einigen wenigen noch auf recht wenig Verständnis. Die Erfahrung wird indessen beweisen, dass die Liga über alle Sonderinteressen hinaiis ihre Forderungen zu verfechten weiss und dass sie alle nur auf einen Punkt gerichtet sind: Mitarbeit an einer erfolgreichen Strassenverkehrsregelung. t« Loschung. Stauffcr, Garage du Centre, Reparaturwerkstitte für Automobile und Motorboote, Genf. Dir Firma wird wegen Aufgabe des Betriebes aus dem Handelsregister gestrichen. Personelles. Charles Alder, Garage Brig. Chef der Firma ist Charles Alder, gebürtig von Herisau, wohnhaft in Brig, Ein neuer Riesentrust von Oeloesellschaften. Nachdem sich, wie wir in letzter Nummer melden konnten, die Vacuum Oil Company und die Standard Oil Company zu der Soccmy Vacuuin Corporation mit rund 1 Milliarde Dollar Kapital zusammengeschlossen haben, wird aus der Oklahoma City eine neue Konizentrierung verkündet, die einen Zusammenschluss der Interessen auf den Oelfeldern von Kanada, Zentral- und Südamerika, Mexiko und Afrika bedeuten würde. Vier grosse Gesellschaftern, an deren Spitze die Sinclair Consolidated Company steht, bilden mit einer Einlage TOB rund 100 Millionen Dollar die Commonwealth Petroleum Gorporation, go. von den bisherigen Rennen können zum Preise von 1 Fr. bei der Redaktion der « Automobil-Revue » bezogen werden. verantwortliche Redaktion: Dr. Arnold Bfichl. (Abwesend im Militärdienst.) Walter Mathys. — Hugo Labhart. Telephon der Redaktion: Bollwerk 39.84 (Hallwaf). AusseThalb Geschäftszeit: Bollwerk S2.95. Redaktion für die Ostschweiz: Dr. Arnold Büchi — Sprechstunden nach Vereinbarung mit der Geschäftsstelle Zürich (TöVenstr 51. Telephon 87.023). BESTÄNDIG DAUERHAFT UNERREICHT Iw Gutgelungene Aufnahmen Zu verkaufen 2-Tonnen- Zu verkaufen 51248 PEUGEOT Alfa Romeo 4/5-Plätzer, Limousine, Ansaido Mod. 28, 4 Zyl., 8 HP, 4- LASTWAGEN Bestandteile Radbremsen, Ballonpneus. Bianchi 1 Reservepneu ganz neu, Fiat samtlllcher italienischen ». Marke CHEVROLET, Modell 1928, in sehr gutem sparsamer Betrieb, revidiert, in ganz gutem Zu- 'Vtmmmmm vollständig assortiertem La- ^ amerikanischen Marken, ab Zustande. — Baumaterial A.-G, Thun. Tel. 2.81. stande, umständehalber f. ger. Telephonische Aufträge Fr. 2950.—. (Schreibmaschine wird ev. an Zah- Telephon: Zürich 43.782 werden besonders schnell ausgeführt. lung genommen.) MARMON Modell 84, 6/7-Plätzer, geschlossen, mit allen Neuerungen, passend für Taxi, wegen Nichtgebrauch billig zu verkaufen. Bewilligung im Kanton Bern bezahlt. An Zahlung würde alter oder 2-P lätzer-Wagen genommen. — Ebendaselbst eine HINTERACHSE mit Pneus, Federn u. Chassisrahmen, für Anhänger, Tragkr. ca. 1000 kg, billig abzugeben. — Off. unt. Chifl S1263 an die Automobil-Revu«, Bern. •••••HBBHHMH Billige 0CCAS10NEN! ITALA, Torpedo, 6 Zylinder, 10 PS, wunderschöne, rassige Maschine, Fr. 2600.— FIAT 509/ Spezial-Sportmaschine, einzige In der Schweiz, wie neu, Typ Mille Miglia, » 4000.— CHANDLER, 2/4-Plätzer, Modell 1929, in erstklassigem Zustande, > 3000.— BUICK. Limousine, Modell 1927, 13 PS, in denkbar bestem Zustande, garantiert nur 10000 km gefahren, alles bezahlt pro 1931, zufolge Wegzug bloss CITROEN, Torpedo, 4-Plätzer, FORD, Lieferungswagen, 700 kg Tragkr, COLUMBIA, Torpedo, 4/5-P1., 6 Zyl., MERCEDES, Lieferungswagen, 800 kg Tragkraft, FIAT 509, 2/4-Pläteer, Cabriolet, neu gestrichen, PEUGEOT, Kastenwagen, 200 kg Tragkr., COLUMBIA, Torpedo, mit Brückli, 6 Zylinder, OLDSMOBILE, 6 Zyl., in erstklassigem Zustande, CITROEN, 2-Tonnen-Lastwagen, 6 Zy]., fahrikneu, mit 6 Mon. Garantie, statt 10 000 Fr. bloss ADLER, Limousine Favorit, neu, mit 6- monatiger Garantie, statt 8500 Fr. bloss Unverbindliche Vorführung. Garage Royal, Luzern Malhofstrasse 61. — Telephon Nr. 30.51. ••••••••••••••••B Offerten unter Chiffre 51252 an die Automobil-Revue. Bern. Zu kaufen gesucht ein guterhaltenes 5124! AUTO für Berggegend, mit geringem Bezinverbrauch; ca. 5-Plätzer, mit Ladebrücke. Offerten befördert unter Chiffre F 36 782 Lz. die Publlcfias, Luzern. Zu kaufen gesucht gebrauchter Chevroleiocler Ford- Lastwagen in ganz gutem Zustande, eventuell in Tausch gegen neuen Wagen. Offerten mit nähern Angaben richte man unt. Chiffre 51240 an die Automobil-Revue. Bern. Ulffredo Belladelli "Ä.« ZÜRICH Itala Lancia O. M. als iusatz zum Brennstoff. Wingoel erhält den Kolben dicht, spart daher Benzin und Schmieröl u. verhütet das Verrussen. General vertreten Oufourttrasae 48 Untervertretungen werden kantons- oder rayonweise abgegeben parfaij etat garanti, 4 Offres avec dernier ou 6 cyl., de pref. FORD. priz sous chiffre 51235 ä la Revue Automobile, Berne. Zu kaufen gesucht 5—G-Tonnen-Dreiseitenkipper Es kommen nur neuere Wagen in Frage. Bevorzugt wird SAUR£3R-Dleselmotor. Offerten sind zu richten mit genauer Angabe des Wagens nnter Chiffre 51264 an die _l «•_~A__mf«31 B**»*••• n Spa Die rassige Jugend erhalten Sie Ihrem Motor durch WING-OBEROEL H.R. KANNE, Zürich 8 Acheterais comptant, An suite ou sgptembre CABRIOLET DECAPOTABLE __*A_t_* ' Zu verkaufen FIAT LIMOUSINE 6 ZyL, 6/7-Plätzei, in tadellosem Zustand. Preis Fr. 2200 . 61249 Schoier fc Co. Liestal. Zu verkaufen ISOTTA- FRASCHINI 8 ZyL, 38 HP, 6/7-Plätz., in gut. Zustand, mit Spezial-Karosserie Landaulet. Preis Fr. 8000.—. 51244 Anfragen unter Chiffre Z. 2023 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. WVWVUVUWWiM Chevrolet Lastwagen Tonnen 1927, Brücke 2.80X1.80, Aufsätze 0,30. Gute Pneus, wenig gefahren. — Preis Fr. 2500 . 51243 A. Frank, Kerzers. Strosse fahren, so] LASTWAGEN Hall wag HOTELS RECOMMANDES EN SUISSE ROMANDE BEX Tel. 42. salins, soianfee Tout confort, balns reslaurant. culilne Eau courante. La bonne etape sur les routes du Simplon. Col des Mosses et Col du Plllon Sa terrasse. Ses speciälites Sa enisine famense Kar Ame r icain. Tel. 65. CHATEAU D'OEX Restanration k tonte henre, prix modeies. Grand narc e-ara2e.tel.il. Mmep BKKTHOD, propr. 6 Zyl., Torpedo, 6plätzig, mit Ladebrücke, vollständig ausgerüstet, in einwandfreiem Zustande, 2 Reserveräder, Sucherlampe, Richtungsanzeiger etc. Kant. Arbeitserziehungsanstalt Telephon 34.700. HOTEL DES ALPES Hötei-Restaurant VICTORIA HOTEL DU PARC ancien Hotel Berthod Zu verkaufen Preis Fr. 2000.—. PACKARD Uiflkon a. Albls. 51234 6/7-P1., Sedan, Modell 1930/31, so gut wie neu, ius- serst netto Kassa Fr. 17500.—» Offerten unter Chiffre Z 2025an die Automobil-Revue, Bureau ZOrich.