Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.071

E_1931_Zeitung_Nr.071

AUTOMOBIL-REVUE 1Ö31

AUTOMOBIL-REVUE 1Ö31 — W 71 LA SOUPLESSE D'UNE HUIT L'ECONOMIE D'UNE QUATRE P L Y O U T H P.UISSANCE MOELLEUSE et ROUE LIBRE Coup* (avee dickey, avec siigt «Uns 1« soff» amli«) verbürgen allein konstante Höchstleistung! Verlanjen sie Prospekt« über die neuen Rapidor ED. JFANGER, Werkzeug-Fabrik, U5TER sondern mit: Phatton sport Roadster spott Floating Power (Puissance moelleuse) — absence de vibrations et souplesse — Rone Hbre — souplesse et aisancc de conduite avec economie d'essence et d'huile et reduction de l'usure mecanique. — Changement de vitesse facile — on passe rapidement et sans effort, de seconde en prise et inversement, ä 50 et 70 ä l'heure — Puissance — une gamme de vitesses inegalees dans cette classe de voituie avec une puissance apte aux plus durs parcours — Freins hydrauliques — simples et d'un degre de securite sans precedent. Carrosseries tout acier — pratiquement d'une seule piece, facteur essentiel de securite et eliminant btuits et grincements p- Chassis surbaisse augmentant ä la fois la securite et l'elegance des lignes — la seule voiture dans la classe dite „ä bas prix" presentant un tel ensemble de progres mecaniques et de Solutions neuves. AMAG AUTOMOBIL UND MOTOREN A.-G. Zürich BLANC &. PAICHE Berne et Geneve KRICK-FORCART Bäle FERRARI, BERNÄSCONI &. CO. S. A. Lugano RITZI &. WAGNER Amriswil et St-Gall Unser TELEFON KIS Ist gut, billig u. schnell erhältlich. Rüsten Sie Ihren Wagen damit aus, bevor Sie durch einen Unfall hassliche Schnittwunden oder schwere Verletzungen erlitten haben. > Vertretung und Lager: Alfred Glesbrecht & Co., Bern-Kirchenfeld, Helvetiastrasse 17 J. Müller-Daley, Biel, Frelburgstrasse 49 Adolf Lang, mech. Glaserei, Kurzrlckenbach bei Kreuzungen Wo keine Vertretung, bei Auto-SIcherheitsglasSchaff hausen anfragen Spritzen Sie Ihr Auto selbst Auch Ihnen kann so etwas passieren I Drum fahren Sie nicht Ohneimitder neuen Farbspritzpistole? Höchste Schweizerpräzisionl Fr. 17.50 Glasbehälter Fr. 19.50 Aluminiumbehälter Schaffhausen splitterfreies Auto - Sicherheitsglas BROO KLAN D-Cellulose lacke sofort trocken — schnell zn verarbeiten — äusserat haltbar — besonders schön glänzend, gibt dazu bei einer einfachen Bearbeitung eine Oberfläche von seltener Pracht, Glätte und Gleichmässigkeit, a von der eewandtesten Malerhand. Rasch trocknende Email- und Ripolinlacke. innert wenigen Stunden hart Sämtlicne lacke werden in allen gewünschten Farbtönen ^liefert Sämtliche Utensilien für Autobemalonz, Spachtelkitt, Undercoat, Polituren etc. Beratung in allen Anttriohiragen ES. «T. Walter, Zürich Telephon 53.253 Sihlstrasse 65—69 Aenaserst vorteilhafte Chrysler-Occasionen mit Garantie, aueb neuest« Modeüe. Verlangen Sie Offerte and anverbindliche Vorführung. Ghrjilei 80, 7ö, 72, 70, 62, 60 and Plymoutb, AMAG, Automobil- und Motoren A.-G. • - Bahnhofstrasse 10. Zürich Zu verkaufen ANHÄNGER . Zweiachser mit Luftbereifung, automat. Bremse, 2—214 Tonnen Nutzlast, Brücke 3,60 X 1,80 ru, mit gestemmten Seitenladen, neuwertig ANHÄNGER Einachser Scheibenräder, Pneus 34 X 7, 2 Tonnen Nutzlast, neu, zu verkaufen. E. Ruckstuhl, Mech. Wertstätte, Bronschhofen b. Wil (St. Gallen).~ 9728 Eine günstige Gelegenheit! WILLYS-KNIGHT 66 A Sedan, 4 Türen, 19 HP, starker, sehr geräumiger Wagen, in einwandfreiem, wirklich vorzüglichem Zustand, wegen Nichtgebrauch sehr vorteilhaft zu verkaufen. — Anfragen unter Chiffre Z. 2003 an die 9832 • Automobil-Revue, Bureau Zürich. Zu verkaufen PACKARD 8 Zylinder, Torpedo mit Seitenteilen (Kusterer), revidiert, 6/7-Plätzer, geeigneter Wagen für Miet- um 1 Alpenfahrten. Preis Fr. 4000.—. Offerten sind zu richten an Heinr. Kündig, Bäkkerei, Tablat-Wila (Tösstal). 51304 FIAT 53 A Engl. STANDARD FORD, ESSEX PIC-PIC, PROTOS, Für erstklassige Retouchen '' •'• '•'•'.'£>'•• •.''.• •' wenden Sie jiih-bifte : a«. jle' l ''":•''{"'^'' Clichefabrik der Hallwag AC Bern '""'•'''"•i>.'•'•- '0 -••'! Ttl«phoij »pH*«rfc'J9.t4,. ••}. • ' '.:•• ''....V' 1 ' 1 . AUTO-LIQUIDATION STANDARD Basel land Bezeiehnnnr BudelSWCTt Fr. Lastwagen, 1800 kg, 2000.— Torpedo, 7 PS, 1800.- Lattwagen, 1,5 T., 900.- Touring mit Brück)!, 1800.- Lleferungswagen, 1700.- Cimionnette, 500.- AUSTRO-DAIMLERJouring mit Brückli, 1500.- FARMANN, Tooring, 6-Plätzer, 6000.- RENAULT, 5 PS, Chassis, 600.- OAKLAND, Torpedo, 4-P1., verunfallt. 300.- MERCEDES, BZyl., 6-Plätzer, 3000.- FIAT, Torpedo, 500.- 1200.- 1000.- 500.- 1000.- 950.- 300.- 900.- 3500.- 350.- 150.- 1700.- 300.- Fr. 20600.—11850.— Pauschalpreis Fr. 9000.- (Ausser RENAULT und OAKLAND alle Wagen fahrbereit.) An Zahlung wird 1 - Ö gesphloss. Wagen, event. ein Sportwagen Bugatti, Alfa Romeo und O. M. etc., Land, Bauarbeiten (wovon ein grosser Teil Eisenkonstruktion) Holz etc. genommen. Orösster Teil revidiert, neue Batterien und teilweise neue Pneus. Wirkliche Oooasion! Offerten erbeten unter Chiffre 51299 an die AUTOMOBIL-REVUE, BERN

N° 71 — 1931 AUTOMOBIL-REVUE Ja, eine 96-Stunden-Sternfahrt gab es Dem Grossen Preis von Monza zu erwarten.' Ursprünglich galt als feststehend, dass auch die deutschen Fahrer von auch... Es starteten sogar fünf Fahrer; sie entgegen. wurden aber nicht mehr gesehen! Mit Qetriebebruch, Achsdefekt und ähnlich schönen Eine vielversprechende Meldeliste. Brauchitsch (Mercedes-ßenz), Caracciola Morgen (Bugatti), Burggaller (Bugatti), von Sachen blieben sie — wie schon gemeldet — Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass der (Mercedes-Benz) und Stuck (Mercedes-Benz) auf der langen Reise hängen. Einsam muss Grosse Preis von Monza vom 6. September in Monza starten werden. Nach den neuesten Meldungen aus Berlin sollen nun alle der Wanderpreis-Goldpokal auf 1932 warten... dieses Jahres sich gestalten wird, das zumdiese Fahrer an der Teilnahme am Grossen zu einem der grössten internationalen Rennen Ein grosser propagandistischer Erfolg für letztenmal in der Saison die internationale Preis von Monza am 6. September verzichtet haben. Arosa ! Ueber mehr als 15 000 km Weg wurden die Schilder mit der Aufschrift « Arosa » von Italien an Pfingsten und die Rennen von Die Nennungen. Elite versammelt. Während der Grosse Preis getragen, kündeten auch an fernen Plätzen Montlhery und. Spa lediglich aus Zehnstundenrennen bestanden, die nicht ständige neue Searon (Amilcar) Grosser Preis der Kleinwagen. von dem Kurort Qraubündens. Und sportlich war die Fahrt auch ein ganz grosser Erfolg, Abwechslung brachten, wird der Grosse Preis Dourel (Amilcar) war richtunggebend für die Schweiz, sich von Monza vom 6. September wieder nach Graf von Arco-Zinneberg (Amilcar) Gerardy (Amilcar) dem Tourensport viel intensiver zuzuwenden der bewährten Formel ausgetragen, die schon Deoaroli (Saknson) als bisher. Ein alter Sportsmann, selbst Sieger in schweren FahTten, hatte die Aus-auch beim Grossen Preis von Genf ange- Marret (Salmson) 1930 zur Durchführung kam und im Prinzip Boucly (Salmson) schreibung entworfen: Kurdirektor Buchli! Premoli (Salmson) Kling-er (Maserati) Dass. die Automobilisten den Tourensport Macher (D.K.W.) sich wünschen, davon legte die Einmütigkeit Ardizzone (Delage) Zeugnis ab, mit welcher alle, die nach Arosa Chevalier (Amilcar) gekommen waren, schon für die Kreuz- und Grosser Preis van Monza. Querfahrt 1932 ihre Teilnahme wieder zusagten! Autourist. Abschluss der Aroser Sonnenzlelfahrten. Am Montag abend fand im Kursaal Arosa im Anschluss an ein Bankett die Preisverteilung: statt. Ungefährt 60 Personen nahmen an der gediegenen Abschlussfeier der ersten Aroser Zielfahrten teil. Als Initiant und Organisator des Meetings begrüsste Herr Kurdirektor W. Buchli die Teilnehmer herzlich. Nach ihm sprachen noch die Herren Cotinelli von der Sekt. Orauibünden des ACS, Lareida von der Ortsgruppe St. Moritz der Graubündner A.C.S.-Sektion, Maron als Vertreter des Kur- und Verkehrsvereins Arosa, Baron von Salzgeber und ein St. Galler Automobilist Einstimmig betonten die Redner in ihren gelungenen Ansprachen, dass der erste Versuch der Sonnenzielfahrt in Arosa als vollkommen glücklich bezeichnet werden müsse. Das Organisationskomitee wurde ermuntert, das Meeting nächstes Jahr zu wiederholen, die Teilnehmer würden alle wieder gerne zur Stelle sein. An die Preisverteilung schloss sich ein Ball an, der Organisatoren, Teilnehmer und zugewandte Orte noch bei fröhlicher Unterhaltung vereinigte. " x. wendet wurde. Die einzelnen Kämpfe sind in einen Grossen Preis der Kleinwagen, der für Wagen bis 1100 ccm gilt, ferner drei Klassenrennen, eine Repechage und einen Final eingeteilt. Auf der 6,861 km langen Rundstrecke müssen die Kleinwagen 20 Runden zurücklegen, jede Gruppe und die Fahrer des Hoffnungslaufes 14 Runden und die Finalisten 35 Runden. Das Rennen erfährt auf diese Weise eine starke Belebung an spannenden Momenten. Der Grosse Preis von Monza ist sehr gut dotiert, 55 000 Lire sind für das Rennen der Kleinwagen reserviert, von denen der Sieger allein 25 000 Lire erhält. Für das Rennen jeder der drei Gruppen sind je 43 000 Lire vorgesehen, von denen der Erste je 15 000, der Zweite 10000 und der Dritte 8000 Lire erhält. 100000 Lire endlich kommen für die Ersten des Finals zur Verteilung, 50000 Lire erhält der Erste, 20 000 Lire der Zweite, 15 000 Lire der Dritte und 10000 Lire der Vierte. Das Rennen wird sowohl in sportlicher wie in technischer Hinsicht von höchstem Inter- Alfieri Maserati (Maserati) Ernesto Maserati (Maserati) Dreyfus (Maserati) Pedrazzini (Maserati) Fahrer noch nicht definitiv" (Alfa-Komeo) > » » » (Alfa-Romeo) > » » » (Alfa-Romeo) » » » > (Alfa-Romeo) > » » » (Alfa-Romeo) Pesato (Alfa-Romeo) Pirola (Alfa-Romeo) Cobianchi (Bugatti) Chiron (Bugatti) Vaizi (Bugatti) Lehoux (Bugatti) Czaikowsky (Bugatti) Pierre (Bugatti) Rey (Bugatti) Simons (Bugatti) Veyron (Bugatti) Morand (Bugatti) Itier (Bugatti) Zanelli (Bugatti) Minozzi (Bueatti). esse sein. Während Alfa Romeo mit dem neuen Zwölfzylinder in den Kampf gehen Das Mont Ventoux-Bergrennen. wird, ist als sicher anzunehmen, dass Bugatti Der nächste Lauf für die europäische Bergmeisterschaft, das Bergrennen vom Mont Varzi den neuen 16-Zylinder anvertrauen wird, und Maserati wird ebenfalls mit dem Ventoux, wird am nächsten Sonntag im südfranzösischen Departement Vaucluse ausge- Sechzehnzylindermodell an den Start gehen. Nach den bis jetzt eingelaufenen Meldungen tragen. Die Strecke des vom A. C. de Vaucluse organisierten Rennens führt von Be- lässt sich voraussehen, dass das Rennen in Monza am 6. September ausserordentlich doin nach der Spitze des Mont Ventoux. Das spannend wird. Ziel befindet sich unmittelbar neben dem Wir erhalten kurz vor Redaktionsschluss Observatorium auf einer Höhe von 1895 m. aus Monza die vorläufigen Meldungen für Die effektive Höhenüberwindung beträgt den Grossen Preis der Kleinwagen. Da deT 1689 Meter. Während den ersten sechs Kilometern deT 21,6 km langen Rennstrecke ist definitive Meldeschluss jedoch noch nicht abgelaufen ist, sind noch weitere Nennungen 'die Steigung nicht stark ausgeprägt, dafür bereitet sie den Fahrern aber nachher umso mehr Mühe, da einzelne Strecken eine Steigung bis zu 13 Prozent aufweisen. Der Steigungsdurchschnitt beträgt neun Prozent. Di« ganze Rennstrecke stellt an den Fahrer ausserordentlich grosse Anforderungen, während sie an Kurven ärmer als die Klausenrampe ist, kann der nicht befriedigende Strassenzustand der Mont Ventoux-Strecke mit der des Klausens nur schlecht verglichen werden. Das Mont Ventoux-Rennen wird am Sonntag nun zum 24. Mal ausgetragen! Es spielt in der Entwicklung des französischen Autosportes eine bedeutende Rolle, wenn auch die Wichtigkeit der Veranstaltung nicht mehr so überragend ist, wie noch vor einigen Jahren. Die Meldungen für das Rennen lassen nur durch die Teilnahme von Caracciola, Hartmann und Zanelli erkennen, dass es sich um ein weiteres Rennen für die schwach besetzte europäische Bergmeisterschaft 1931 handelt. Die Meldungen. Rennwagen: Divo (Bugatti), Ralph (Bugatti), Lobre (B.N.C.), Chauvain (Bugatti). Cahnes (Rosengart), Rey (Bugatti), Toselli (Bugatti), Z»- nelH (National Pescara), Lehoux (Bugatti), Trintignan (Amilcar), Hartmann (Bugatti), Antonio (Maserati)*, Lumachi (Bugatti). Sportwagen: Vassiaux (Bugatti), Ferini (B.N'.C), Marceau R. (Rosengart), Caracciola (Mercedes-Benz), Palponi (Alfa-Romeo), Carasso (Bugatti), Blettel (Bugatti), Trevisaire (Ruhy). Vor den neuen Weltrekordversuchen. Nachdem man von den Weltrekordversuchen des australischen Fahrers Norman Smith, des « Wizard», längere Zeit nichts mehr gehört hat, soll sich nun der Rennfahrer endgültig vorbereitet haben und sich bereits auf der Küste von Kaitaia in Neuseeland befinden. Die Weltrekordversuche sollen unmittelbar bevorstehen. mb. «Autoturnier des Westens» In Bad-Neuenahr. Trotz der Krise der deutschen Wirtschaft schreibt der Mittelrheinische Automobil-Club das VIII. Automobilturnier in Bad- Neuenahr aus, das dieses Jahr am 12. und 13. September stattfinden wird. Die Veranstaltung ist in eine Städtezielfahrt, eine einfache Zielfahrt, in eine Fuchsjagd, eine Geschicklichkeitsprüfung und eine Schönheitskonkurrenz eingeteilt. — Ausschreibungen durch die Turnierleitung des Mittelrheinischen Automobil-Clubs, Köln, Deutscher Ring 17. mb. ••••••••••••••••••••••••••••••• Au dernier Concours de consommation de la Sectlon Seetand du TCS qui eut Heu le 23 aoüt 1031 CATEQORIE I: malgre des conditlons atmospheXques däptorabtes co n« tinue sa tradition et occupe les premieres places du classement: E. Wolf sur FIAT, consommation 5.4601 CATEGORIE II: Wenger E. sur CitroSn consommation 6.263 2