Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.072

E_1931_Zeitung_Nr.072

12 AUTOMOBIL-REVUE

12 AUTOMOBIL-REVUE 1931 — NO 72 Die Beton-Strasse ist jeder andern weit überlegen: Hell bei Nacht, griffig, staubund stossfrei, gleitsicher. BETON-STRASSEN A.-Q.. WILDEGG SELTENE OCC1SION! 4 Zyl., Limousine, 4 HP, 2/4-Plätzer, Modell 31, mit Schwingachse u. Spezialkaross., wie neu; ferner ein CAMION 3 T., «BERNA», auf Luftreifen, tadellos erhalten billig abzugeben. Günstige Bedingungen. 9385 Offerten unter Chiffre Z 2040 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. CHANDLER Limousine, 4/5-Plätzer, 6 Zyl., 10 HP, in tadellosem Zustande, sind billin 51318 6 Zyl., Cabriolet dec, 4/5- zu verkaufen sitzig, Luxuskarosserie, m Off. an E. Gili, Privatier, Herniswil a. See. Tel. 70. allen Schikanen (Innenheizung etc.), in vorzügl Zustand, wird zum Dritte des Anschaffungspreises zu äusserst günst. Bedin Achenbach-Garagen gungen verkauft. An Zahlung wird auch sich. Hy- ab Lager Wellblech-, Stahl- and Beton-Bauten pothek genommen. 5i 35 jed-Art. Angeb. n. Prosp. kostenlos Anfragen unter Chiffre •G ebr.Achenbach, G.m.b.H.,Weldenau/Sieg Z 2042 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Ei sen- u. Blechwerke. Postf. Nr. 194. DER MEISTVERLANGTE LÜFTKAMMERREIFEN, als solcher in allen Kantonen gesetzlich zugelassen Dieser hervorragende Spezialreifen hat folgende Vorzüge: Größte Elastizität • Hohe Gummiauflage « wirksames Gleitschutzprofil o Außerordentliche Lehensdauer Daher: GERINGSTER KILOMETERPREIS AGENTUREN R.C.BERGOUGNAN Zürich: Hafnerstr.17, Tel.34 835 • Genf: 14, Ruedu Leman, Tel. 23 031 Verlangen Sie Preise und Referenzen AUTO- UND TRAKTOREN. ANHÄNGER fdr alle Zwecke SpezialltatI Anhänger mit Kippung mit Motor- oder Handbetrieb. J. MERK; FRAUENFELD Konstraktions-Werkstätte Österreich - Tschechoslowakei - Ungarn Oesterreiehische Gemütlichkeit und Freude am Leben, ungarisches Temperament, feurige Weine, Ozardas, weite Ebenen, die Pusta, wer kennt die Charakteristiken der drei Länder nicht? Alle Stürme des vergangenen Jahrzehntes haben Land und Volk in ihren Grundzügen nicht zu ändern vermocht. Eine Fahrt nach diesen Gegenden bietet für den Automobilisten immer wieder unerschöpflichen Reichtum an Relehrung und Unterhaltung. Um dem Automobilisten einen Besuch dieser Länder zu er j leichtern, gibt unser Verlag eine Autokarte für Oesterreich, Ungarn und Tschechoslowakei heraus, die in der bekannten sorgfältigen Ausführung erschienen ist. Sie orientiert in gewissenhafter Weise über alle irgendwie nennenswerten Strassenzüge der drei Länder, ihr angegliedert sind noch einige wichtige Stadtpläne. Als Ergänzung ist der Karte ein Führer beigegeben, der in knapper Formulierung das Wesentliche herausgreift und den Automobilisten über alle die Dinge berät, die er für eine Fahrt in fremde Gebiete kennen aruss. Er kann sich ohne weiteres orientieren lassen über die Formalitäten wegen Ein- und Durchreise, er wird auch das Wissenswerte über Land und Leute erfahren, eine kurze Schilderung der wichtigsten Städte mit Angabe ihrer Sehenswürdigkeiten ist beigefügt, so dass dieser Führgr mit der Karte zusammen also wahrhaft den guten Dienst eines Cicerones ausübt, der nie mit seinem Wissen versagt und stets Auskunft geben wird. Mit der Autokarte für Oesterreich, Tschechoslowakei und Ungarn in der Tasche wird der Automobilist ohne Schwierigkeiten sich überall zurechtfinden. Vergessen Sie nicht, bei der Vorbereitung ihres Reiseprogrammes zur Zeit sich diese Karte anzuschaffen. Es sei bei dieser Gelegenheit daran erinnert, dass die Serie «Europa-Touring» in einheitlicher, vorzüglicher Altsführung, bestehend aus eineT neuesten Automobil-Karte mit Führer folgende Länder umfasst: Nr. in 12 13 14 Oesterreich Belgien Schweiz Deutschland Dänemark Spanien Estland Frankreich Grossbritannien Italien Polen Rumänieri Finnland Jugoslavion HALLWAG BERN Abt. für Autotouristik Tschechoslovakei Ungarn Niederlande Luxemburg Norwegen Portugal Lettland Irland Schweden Latvia Bulgarien Griechenland Türkei Im Buchhandel erhältlich BÜCHERZETTEL (ah Drucksache 5 Rp. Porto) Ich bestelle Exemplare Österreich-Tschechoslowakei-Ungarn Autokarte mit Fuhrer Fr. S.— Adresse: A vendre CAMION RÖCHET-I SCHNEIDER 3000 kg., 21 HP, eclairage et demarrage elctr., cabine fermee de 3 places. Pont backe de 4 m sur 2 m. Tres peu roule, etat de neuf. Garantie. — Garage d'Yverdon, A. Lindic-Mooser, Plaine 53, Yverdon. Der elegante Sportsmann der einsichtige Garage-Besitzer bevorzugen unbedingt das Patent-HARTMANN-Tor. Weshalb? Das belieben Sie aus dem illustriert. Prospekt T. H. «I ersehen, der Ihnen auf Verlangen gerne gratis zugesandt wird. Hartmann & Cle., Biel-Bienne rrrr rrrr LIMOUSINE fabrikneu Luxusmodell 1931, 4tüng, 17 PS, kastanienbraun, ist zu sehr vorteilhaft. Preis abzugeben. Ev. könnte ein FORD, Mod. 1928/29, in Tausch genommen werden. Offerten unter Chiffre 51073 an die Automobil-Revue, Bern. Nie wiederkehrende Gelegenheit! TALBOT das schone Cabriolet 6 Zyl., 11 PS, 4 PL, Modell 29, gr. Koffer, zwei Res.-Räder hinten, Karr, hellblau, umständehalber z. Spottpreis v. Fr. 4800.- zu verkaufen: Paul Liiihy, Mülhauserstrasse 92, Basel. Tele- _ 1 C* nn nt r A e\r\4 Hübsches Sport - Cabriolet TALBOT 4plätzig, 4 Zyl., wenig gefahren. Preis billig, event. Tausch an kleinen Amerikan. Wagen geschl. Offerten unt. Chiffre 11730 an d. Automobil- Revue, Bern. 9655 Infolge Ausreise sofort zu verkaufen : 8601 Preis je Fr. 5.- 6-Zyl.- on ac LIMOUSINE Modell 1929, wenig gefahren, in tadellosem Zustand, mit kompl. Ausrüstung, mit Steuer und Versicherung. Anfragen unter Chiffre 11729 an die Aulomobil-Revue. Bern. (EIGENER KESSELBAU) vormcMhwfw IQFINQEN-ST.GALLEN-BERN-LUZERN BASEL Zu verkaufen: 1 Chevrolet Lastwagen Chassis In T., fabrikneu, ungefähren, zu Fr. 5600.- 1 Chevrolet Kastenwagen auf Chassis 1% T., fabrikneu, Fr. 8G0O.— 1 Chevrolet Lastwagen 1 Yi T., fabrikneu, ungefähren, Fr. 7500.— Gefl. Anfragen an 9334 Seitz & Co., Karosseriewerke, Kreuzungen. CHASSIS i 6-Zylinder-Motor, 14 PS, Jahrgang 1926, mit Vorderradbremse, in sehr gutem Zustande, preiswert Alfa- Romeo zu verkaufen Schmohl & Co., Verlag, Administration, Druck und Cliche"rie s HALLWAG A.-G. Hallersche Buchdruckerei und WaKnersche Verlassanstalt, Bern. t Gaso- A vendre CHRYSLER 6 cyl, 1929, roadster, roule env. 20 000 km, etat de neuf. — S'adr.: H. B., Pension Tarin, av. Ste- Luce, 14, Lausanne. IW * 3 Sehr schöner Cadillac-Wagen mit 6/7pIätz., geschlossener Spezialkarosserie, in bereits neuem Zustande und mit aller Garantie, wird sehr vorteilhaft verkauft, ebenso ein 12plätziger GesellsdiaMp Marke Chevrolet, mit Rollverdeck, ebenfalls in bereits neuem Zustande. An Zahlung für beide Wagen würde ev. auch Holz, Eisen oder Glas genommen. Gefl. Anfragen richte man unt. Chiffre 51335 an die Automobil-Revue, Bern.

N" 72 II. Blatt BERN. 1. September 1Q31 N°72 II. Blatt BERN, I.September 1931 Tcsdhn« Btundxdhsau Nochmals das Volksautomobil. Die beistehenden Skizzen zeigen einen Wagentyp, wie ihn ein technischer Mitarbeiter des «Autocar» als geeignet für möglichst billige Herstellung und möglichst billigen Betrieb erachtet. Dem Entwurf wurden dabei die Grundsätze zugrunde gelegt, dass das Volksautomobil möglichst alle Eigenschaften eines bisherigen mittelgrossen Wagens aufweisen müsse. Sehr richtig bemerkt der Urheber des Entwurfes, dass gerade der «kleine Mann» die grössten Ansprüche an ein Automobil stellt, denn gerade diesem ist das Automobil ausschliesslich Gebrauchsfahrzeug und Werkzeug, während jemand, der weniger zu rechnen hat, zugunsten einer besonders schnittigen Linie oder anderer Liebhabereien eher auf vollkommenen Ausbau oder vollkommene Ausrüstung verzichten kann. Abnehmbare Räder, elektrisches Licht und ein Anlasser sind heute gerade für den Gebrauchsfahrer unbedingt erwünscht. Der ideale Volkswagen soll überdies die Möglichkeit zur Beförderung möglichst vieler Passagiere bieten, er darf also keineswegs kleiner sein als die heutigen bekannten Kleinwagen. Eine Verbilligung darf auch nicht auf dem Wege gesucht werden, dass man die Motorleistung zu knapp bemisst. Ein Gebrauchswagen ist nur bei langer Lebensdauer billig im Betrieb und die lange Lebensdauer erfordert wieder einen nicht zu knapp bemessenen Leistungsüberschuss. gen. Sehr deutlich tritt die Tendenz zutage, wo immer möglich an Material zu sparen, denn Material bedeutet nicht nur ausgegebenes Geld, sondern auch eine Vergrösserung der toten mitzuführenden Massen. Als zweitwichtigster Richtpunkt wurde die weitestgehende Vereinfachung aller Organe und die Verringerung von Einzelheiten auf das absolut notwen- Schema des kaxossierten Volksautomobils. Der vorgeschlagene Volkswagen soll zirka 70—80 Pfund kosten. Wie die beistehende Skizze zeigt, wurden dafür im Aufbau des Chassis verschiedene neue Wege eingeschladige Minimum angestrebt. An Stelle der Vorderachse treten zwei einfache Querfedern, während die Hinterachsfederung durch zwei Halbelliptikfedern geschieht. Die Verlegung des Motors nach hinten ermöglicht die Verwendung eines ganz leichten Chassis-Rahmens und den Antrieb der Hinterachse durch eine billige, bei auftretender Abnützung eine leicht auswechselbare Kette. Der Motor selbst ist ein wassergekühlter Zweizylinder-Zweitakter, dessen Gassteuerung wie üblich durch Schlitze in den Zylinderwandungen geschieht. Der Zylinderinhalt beträgt 1004 ccm und die Leistung etwa 20 PS. Die Dynamo, die Wasserpumpe und der Verteiler werden durch ein und dieselbe Kette angetrieben. Der Antrieb des Wechselgetriebes erfolgt durch schrägverzahnte Zahnräder. Auf ein Differential in der Hinterachse wird verzichtet. Besonders interessant ist auch der Verzicht auf spezielle Bremstrommeln an den Hinterrädern und deren Ersatz durch gross ausgebildete Radnaben, an deren Innenfläche die breiten Bremsbacken angreifen. Die Karosserie wurde eher konventionell Das Unsere Spezialität: Chassis des vorgeschlagenen Volksautomobils. gestaltet. Gerade von billigen Wagen fordert das Publikum das Aussehen eines «richtigen» Autos. Durch die Verlegung des Motors nach hinten konnte beträchtlich an Raum für die Insassen gewonnen werden, obschon der Radstand des Chassis kaum grösser ist als derjenige der bekannten Babycars. Die Breite ist so bemessen, dass zwei Passagiere bequem entnommen und. dürften, obschon sie sich in erster Linie an den Gewerbetreibenden wenden, auch für die Kunden des Garagegewerbes von Erossem Interesse sein. Die in der Erzeugerindustrie in immer stärkerem Masse um sich greifende Massenund Serienfabrikation lässt sich auf den Reparaturbetrieb für Motorfahrzeuge nicht in Anwendung bringen, da naturgemäss die vorzunehmenden Arbeiten einer Automobilreparatur eine solche Arbeitsweise nicht zulässt. Die Reparaturarbeiten lassen sich nicht im Stücklohn ausführen, sie sind immer an eine unbestimmte Zeit gebunden, die von der Eigenart des Verschleisses der reparaturbedürftigen Teile abhängig ist. Man kann z. B. für das Einschleifen eines Ventils nicht eine gewisse, genau berechnete Zeit vorschreiben, wie man die Zeit für die Neuanfertigung eines Ventils vorschreibt, denn der Verschleiss des Ventils ist an verschiedenen Motoren ungleichmässig stark, so dass zum Einschieben verschieden lange Zeit gebraucht wird. In annäherndem Masse kann man nur in solchen Betrieben, in denen fortwährend gleiche Wagentypen repariert werden, Zeitmassstäbe anlegen. Man muss also die Möglichkeit einer Lei- nebeneinander Platz haben. Durch die Beibehaltung der (allerdings leeren) Motorhaube betriebs auf anderem Gebiete suchen, und stungssteigerung eines solchen Reparatur- vorn im Wagen steht den Benutzern der zwar in der Einrichtung oder Gliederung des Vordersitze sehr viel Beinraum zur Ver-Betriebfügung. Unter der Haube sind übrigens noch schaftlicher Hinsicht. Die Auswahl der Mon- in technischer und betriebswirt- das Lenkgetriebe, die Batterie, der Werkzeugkasten und bei Nichtgebrauch die Seitenteile keit, gute Fachkenntnisse und schnelles Arteure in bezug auf unbedingte Zuverlässig- untergebracht, während den vorderen Abschluss der Haube selbst der mit dem Motor ist gerade für einen solchen Reparaturbetrieb beiten, Geschicklichkeiten, Pünktlichkeit usw. durch Schlauch und Rohrleitungen verbundene von grosser Bedeutung, wie auch die genaue Kühler bildet. Die Lenkung geschieht auf einfachste Weise durch eine Spindel, auf welcher Ferner lege man grossen Wert auf die Güte Ueberwachung der geleisteten Arbeitsstunden. sich eine mit den Rädern durch Winkelhebel und den Zustand der Arbeitsmaschinen und und Gestänge verbünde Mutter auf- und abwärtsbewegt, at.- Unterbringung der Ersatzteile und Werk- des Handwerkszeuges, ebenso wie auf die zeuge und deren leichte Erreichbarkeit. Die Grundsätzliches allgemeinen Betriebskosten müssen auf einer geringen Höhe gehalten werden. für die Kostenberechnung von Ein jeder, auch der kleinste Reparaturbetrieb, sollte streng nach kaufmännischen Automobil-Reparaturen. Die nachfolgenden Ausführungen sind dem Grundsätzen arbeiten und alles tun, um den kürzlich im Verlag von Ernst Heinrich Moritz, Stuttgart, erschienenen Werk von Heinz Fiebelkorn «Der praktische ATitomobilmechaniker> mit wird dann auch das Misstrauen, das Kunden gegenüber korrekt zu erscheinen. Da- man BER N A BER N A B E R N A B ER NA BE R N A B E R N A BERNA B E R N A BERNA BERNA BERNA BERNA Modelle Im Jahre 1931 mit Benzin- und Rohölmotoren Lastwagen von 3—6 t Tragkraft Dreiseitenkipper von A—6 t Tragkraft Schnellastwagen von 3-^41 Tragkraft Car Alpin u.Omnibus bis zu 50 Plätzen MOTORWAGENFABRIK BERNAU., ÖLTEN Berücksichtigt die Inserenten dieses Blattes! Aufo< 1er in I Stunde Telephon 2281t) Scheiben auch splitterfrei and farbig. ERNST LEISSING - ZÜRICH 8 Glasschleiferei Forchstrasse 300 LUZERN Fabrlken in: Luzern, Rothkreuz, GrQze bei Winterthur, Bischofszeil, Vevey und Genf Schöne LIMOUSINE 4/5plätziger, 2türiger, rassiger Wagen, 6 Zylinder, 15,5 PS, Modell 27, in sehr gutem Zustande, ist umständehalber zum billigsten Preis von Fr. 2200 sofort Offerten PONTIAC zu verkaufen u. Anfragen unt. Chiffre 51273 Autamnbil-Ravue. an die Bern. BAHNHOF GARAGE LUZERN, Zentralstrasse 18 Modern eingerichtete GROSS-GARAGE mit EINSTELL-HALLEN und BOXEN REPARATUR-WERKSTÄTTE, ACCES- SOIRES • Prompte und zuverlässige Bedienung TAG-UND NACHT-BETRIEB TELEFON NUMMER 21 Mit höfl. Empfehlung! CESAR CANERI SCHWEBSSEN SCHWIERIGER GUSSTUCKE unser« SPEZIALITAT Ullirgler. mann & Co.. zericii-AitHsrieden