Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.074

E_1931_Zeitung_Nr.074

CAROSSERIE WAGNEREI

CAROSSERIE WAGNEREI SCHMIEDE SATTLEREI SPENGLEREI Q..KDSTERER ZÜRICH Tel. 23.716 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N" 74 Zu verkaufen Auto Marke FIAT Mod. 501, geschlossen, is gutem Zustand, umständehalber billig. — Offerten unt. Chiffre 51212 an die Automobil-Revut. Bern. DODGE Modell 1921, 4 Zylinder, auf Abbruch 51434 zu kaufen gesucht Offerten unter Chiffre D 37275 U. an die Publicitas, Luzern. Wagendecken In anerkannt erstklassiger Ausfahrung STAMM &Co., EGLISAU Sie redinen ganz ialsdi, wenn Sie glauben, dass Sie Ihre Artikel viel billiger durch den Fabrikanten als durch den Grossisten beziehen können. Bitte verlangen Ste einmal meine Ottertt und vergleichen Ste meine Preise mit denjenigen der Konkurrenz. Sie werden sehen, dass Sie nirgends vorteilhafter und preiswerter einkaufen können als bei mir. Ich offeriere Ihnen zu konkurrenzlosen Preisen: Schwimme und Leder, Simoniz-Produkte, Kühler- Glyzerin, «**^h aatf^v^ *^ ^^^-* ^^E* jyfcfc%^ J^E* ••^V-H wk •«•*« n A#fe HDATPAI B-C tf% •*» • fH Uli f* C¥lilQ01AM £ R S A T Garagen und Reparaturwerks l*ä^ in der Zentral Schweiz Basel •HBB TOBLER & Haus für Auto-Bereifung Schönaustrasse 80 Telephon Blrs. 79.f D Neue Pneus aller führenden Margen zu Dilligsten Preisen j Grösste Vulkanisieranstalt am Platte Neugummierungen mit Garantie NagelschQtzer, Occaslonspneus Moderner Auto-Service. ADLER-Vertretnng E. SCHM ID neugummiert and reparwert fortwahrend samtl. Pneus für Luxusautos and Lastwaoj^Bn, prompt, zuverlässig und zu äussersten Tagespreise)» Tel. 478 Grosses Lager in Occasions- Pneus und neuen Pneus bester Marken Moderner Auto-Service. — ADLER-Vertrettlng CITROEN-Ersatzteülaeer. Telephon 300 Spez.-Kep.-Werkstätte Revisionen Good-Year-Stock Autoboxen HlRler. Seiler * Gie. Tel. t90 vorm. C. Boss R E P A R A • AUTAViA A.G., BASEL » Hardstrasse 14 Bern TELEPHON BOLLWERK 31.84 GRAND GARAGE BURGERNZIEL GUMMIFABRIK A.-fi. LangentJhal GRENCHEN GARAGE GEISER .yiuhlethurnen . Garage, meeh. Werkstatt FIAT Vertretuni* i Tel. 102. Fr KrähenfclUhl masser Gebr. Grell, Rheinf elden Spezialwerkstätte für Automobil-Zahnräder Telephon 99 Berücksichtigt die Inserenten dieses Blattes! CAMION 3 T., cBERNA», auf Luftreifen, tadellos erhalten, billig abzugeben. Günstige Bedingungen. 9385 Offerten unter Chiffre Z 2040 an die Automobil- Revut, Bureau Zürich. ESSEX 6 Zyl. geschlossen, öplätzif, tadellos erhalten, 0655 Fr. 3000.— Mari!, Ei gerplatz, Bern. Tel. Bw. 3941. Zu verkaufen: 1 Chevrolet Lastwagen Chassis In T., fabrikneu, ungefähren, zu Fr. 5600.- 1 Chevrolet Kastenwagen auf Chassis VA T., fabrikneu, Fr. 8600.— 1 Chevrolet Lastwagen In T., fabrikneu, ungefähren, Fr. 7500.— Gefl. Anfragen an 8334 Seiiz & Co., Karosseriewerke, Kreuzlinaen. 11 H»»r Rawilll Trflir;nnrtp miiMM •• panve WELLBLECH- und STAHLGARAGEN Pret3liste ko«tenlosi Weltblech-Bauten E. VOGEL G.m.b.H. Stahl- Tore und -Fenster Dahlbruoh IWS! Postfach 13 I.A.* #££•. A «»^«_« *> •

N° 74 — 1931 AUTOMOBIL-REVUL Sfitassen Ton der neuen Rheinbrücke Waldshut- Koblenz. Nach den bisher ergangenen Beschlüssen der badischen Behörden und des Grossen Rates des Kantons Aargau schien der Beginn des Brückenbaues Waldshut- Koblenz für 1931 gesichert, aber bisher sind die Arbeiten nur auf der badischen Seite begönnen worden. Schweizerischerseits hat der Grosse Rat des Kantons Aargau einem bis ins Einzelne ausgearbeiteten Projekt seine Zustimmung erteilt, das schon vorher von den badischen Behörden genehmigt worden war. Nun scheint es aber, dass die technische Frage der Bauausführung doch noch nicht ganz entschieden ist, denn es ist wiederum die Frage aufgeworfen worden, ob nicht an Stelle der geplanten Eisenbrücke eine Betonbrücke errichtet werden soll, und ob die Eisenbrücke, falls sie beliebt, genietet oder geschweisst werden soll. Man schreibt hiezu aus Waldshut der Freiburger-Zeitung u. a.: „Das internationale Komitee und die durch dasselbe vertretene Einwohnerschaft der Gemeinden des Brückeneinzugsgebietes Standpunkt, dass die Ausführungsgrundlagen für die Brücke in allen wesentlichen, die Vergebung der Arbeiten beeinflussenden Punkten, zwingend festliegen. Mit Verwunderung hat das Komitee davon Kenntnis genommen, dass ob der bei der Vergebung der Arbeiten entstandenen Meinungsverschiedenheiten die Bauarbeiten für den Brückenbau sich verzögern sollen. Das Komitee ist vor allem darüber verwundert, dass auf der schweizerischen Seite noch nicht einmal Anstalten zum Bau der Zufahrtsstrasse getroffen worden sind. Das Komitee erwartet auch, dass etwaige Differenzen bei Vergebung der Arbeiten nicht BO in die Breite gezogen werden, dass die baldige Inangriffnahme der Brückenbauarbeiten und damit auch die baldige Fertigstellung gefährdet werden würde. Koblenz nun endgültig beschlossen worden, indem der badische Entwurf für eine eiserne Brücke zur Durchführung angenommen sei. Der Zuschlag für die Bauarbeiten erhielten bereits verschiedene schweizerische und deutsche Firmen. Die Bauleitung wurde dem Wasser- und Strassenbauamt Waldshut zugesprochen. Befürwortung des Baues der Prageistrasse. Kürzlich berichteten wir von der Projekt- Übermittlung zur Prageistrasse durch die schwyzerische Oberalmeindkorporation an den Regierungsrat des Kantons Glarus, worin auch das Begehren ausgesprochen wurde, der Kanton Glarus möchte die Güterstrasse an der Kantonsgrenze abnehmen und in gleichem Sinne auf glarnerischem Boden ausbauen. Der Parteitag der Grütlianer reichte nun dem Regierungsrat einen Memorialantrag zu handen der Landsgemeinde ein, der den Bau der Prageistrasse befürwortet. lt. Strassenunterhalt durch Gemeinde oder Kanton ? Der Grosse Rat des Kantons Waadt wird in seiner laufenden Session eine Petition stehen auf dem zu behandeln haben, die von 74 Gemeinden unterschrieben ist und vom Kanton verlangt, dass er sämtliche Kosten übernehme, die den Gemeinden während des letzten Winters durch Schneeräumungsarbeiten auf kantonalen Strassen entstanden sind. Im weitern wird in der gleichen Session der Antrag auf einen Supplementskredit von 380,000 Fr. gestellt, um die Kosten der Schnee- und Unwetterschäden des Winters 1930-31 und die Kosten der Sturmschäden auf den Strassen, verursacht durch das Unwetter vom 6. Juli,' zu decken. lt. Fortschritte im Bau der Passwangstrasse. Zu Beginn dieses Jahres nahm der Kanton Solothurn den Neubau der Passwangstrasse als Notstandsarbeit in Angriff. Wir haben uns seinerzeit über das Projekt eingehend geäussert. Seine Vorteile gehen schon aus der Tatsache, dass die Verbindung zwischen Baisthal und Breitenbach um rund 35 km verkürzt wird, deutlich hervor. Die Strasse hat als Ausgangspunkt Mümliswil, sie folgt bis Ramiswil der alten Kantonsstrasse. Von diesem Dorf an wird sie auf neuem Trasse g'eführt. Der höchste Punkt der Strasse Wir richten mithin an die beteiligten Stellen das dringende Ersuchen, die für den Brückenbau erforderlichen Arbeiten nunmehr unverzüglich gemäss den beschlossenen Grundlagen zu vergeben und die Vollendung des Brückenbaues für das laufende Jahr sicherzustellen." Vor wenigen Tagen erfolgte nun in der Tagespresse die Meldung, es sei über die Bauart der neuen Rheinbrücke Waldshutdie Strasse teilweise neu angelegt. Bis heute sind rund 130 Meter des Tunnels, der insgesamt 175 Meter lang wird, herausgesprengt. Man rechnet auf den 30. Juni 1932 die Strasse dem Verkehr übergeben zu können. go. V«->»l*c-»k.» Moderne Strassenbeläge und Fahrgeschwindigkeiten. Wir besitzen dn unserm Lande eine Anzahl modern ausgebauter Strassen, die nicht nur den Vorzug der Staubfreiheit besitzen, sondern auch dem Verkehr höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten erlauben, ohne der Verkehrssicherheit Eintrag zu tun. Die Durchführung dieser Strassenbauten ist in der Regel mit hohen Kosten verbunden und verursacht speziell den kleinen und finanzschwachen Kantonen Schwierigkeiten. Es ist begreiflich, dass die Anwohner modern ausgebauter Strassen, besonders wenn diese Strassen noch dem Durchgangsverkehr dienen, sich gegen Geschwindigkeits-Exzesse wehren, die sich unverantwortliche MotorfahTzeuglenker zuschulden kommen lassen. Die Anwohner sind froh, der Staubplage früherer Jahre los zu sein, möchten aber nicht ein Uebel gegen ein anderes austauschen, die Staubplage gegen Geschwindigkeitsexzesse. Wir müssen mehr denn je daran erinnern, dass Ueberlandstrassen keine Rennbahnen sind und dass speziell dann, wenn Häuser die Strasse begrenzen, massiges Tempo am Platz ist. Das Los dieser Anwohner ist kein leichtes, denn sie müssen in steter Besorgnis um das Leben ihrer Kinder bange sein. Verständige Automobilfahrer werden solchen Umständen stets Rücksicht tragen und so fahren, wie es sich gehört. Gegenwärtig wird in den Bezirken MaTch und Höfe des Kantons Schwyz geklagt, die schöne Strasse von Freienbach über Pfäffikon nach Siabnen und hinauf an die Glarnergrenze werde als Rennpiste benützt. Diese Strasse erhielt kürzlich einen modernen Topekabelag. Vor einiger Zeit ereignete sich in Pfäffikon ein Unfall, der, Aufsehen erregte und 4den Klagen Nahrung bot. Ein Auto sei unverständig rasch die neue Strasse entlang gefahren und habe einem Velofahrer vorfahren wollen. wird in den sog. Zingelentunnel zu lie-Dagen kommen, durch den die Strasse mehr als überfuhr ein angesehenes Mitglied des Ge- Auto geriet dabei ins Schleudern und 60 Meter unter der eigentlichen Passhöhe meinderates Freienbach. Die Gemeinde Freienbach hat sich eine Ehre daraus durchziehen kann. Nach dem Tunnel wird gemacht, nur dann zu büssen, wenn schwere Verstösse gegen die Verkehrsvorschriften vorliegen. Sie ist dem Autofallenunwesen abhold, wünscht aber um so mehr, dass man auf die lokalen Verhältnisse die erforderliche Rücksicht nehme. Wir lassen daher an alle Automobilisten, die die dortige Strasse benutzen, die Bitte ergehen, jegliche Sorgfalt walten zu lassen und die fortschrittliche Gesinnung des dortigen Gemeinderates zu ehren. lt Tourismus Touristik-Bulletin des A.C.S. vom 4. September 1931. Strassen. 1. Strasse Rapperswil-Uznach. Die Strassea« sperre zwischen Bollingen und Schmerikon ist wieder aufgehoben und die Strasse durchgehend passierbar. Vorsichtiges Befahren wegen neuen Belags angezeigt! 2. Strasse Landquart - Klosters - Davos durchgehend befahrbar. Der in der Tagespresse gemeldete Brückeneinsturz bei Saas betrifft nicht die Fahrstrasse, sondern einen lokalen Fahrweg. 3. Unterengadinerstrasse zwischen Ardeas und Schuls wegen Erdrutsch für einige Tage gesperrt. Verkehrsumleitung von Ardez über Fetan nach. Schuls. Die Strasse Giarsun-Ardez-Schuls wird die nächsten 4 Wochen umgebaut (vier Baustellen), ist aber nach Aufhebung der gegenwärtigen Strassensperre Ardez-Schuls durchgehend passierbar. 4. An der Kerenzerbergstrasse (Mollis-Mühlehorn) werden Teerungsarbeiten durchgeführt, welche bis ca. Mitte Oktober dauern. Die Strasse ist jedoch gut passierbar. i 5. Die Meldung, dass die Simplonstrasse zwischen Lesa und Iselle im Umbau ist, ist unzutreffend. Die Strasse befindet sich in sehr gutem Zustande. 6. Die neue Autostrasse Bergamo-Brescia ist dem Verkehr. übergeben worden. Es besteht nun eine durchgehende Autostrasse Milano-Bergamo-Brescia. 7. Die neue Gardaseestrasse, welche dem Westufer entlang Riva direkt mit Gardone verbindet, ist dem Verkehr noch nicht freigegeben. Die offizielle Freigabe der Strasse ist auf Ende September vorgesehen. 8. Im Kanton Waadt werden folgende Strassenbauten durchgeführt, die betreffenden Strassen sind jedoch nicht gesperrt: Lausanne-Genf zwischen Nyon und Prangins, Nyon-St. Cergue unterhalb St. Cergue; Brassus und l'Abbaye; La Chaux und Cuarnens; Cheseaux und Romanel; Essertines und Yverdon; Echallens und Goumoens: Echailens und Bettens; Lausanne-Bern zwischen Vucherens und Carrouge; Lausanne-St. Maurice zwischen Pully und Paudex und zwischen Lutry und Cully; Le Sepey- Leysin; Le Sepey-Ormont-Dessus, Les Mosses-L'Etivaz; Chäteau-d'Oex und Rougemont. 9. Die Umbauarbeiten an der Strasse von Bfidesheim Ms zur Lorelei sind beendigt; es sind keine Sperren mehr vorhanden, und es ist die Strasse nua in sehr gutem Zustande. III. Bergprüfungsfahrt Kriens - Eigenthal - Luzern 1931 WieamGurnige!-Rennen1931 wird auch hier A.SCHEIBLER, LAUPEN, auf „Chrysler" Erster seiner Kategorie und stellt dank AUTO OEL einen neuen TOURENWAGEN - REKORD auf Besonders muss hervorgehoben werden, dass Herr A. Scheibler nicht mit einem Spezial-Typ „OAK" Autoöl dieses Resultet erzielte, sondern mit einem sich im Handel befindlichen, gebräuchlfchen„OAK"- Oel-Typ. - Verlangen Sie deshalb bei Ihrem Garagisten nicht nur Autoöl, sondern AUTO OEL dessen vorzügliche Eigenschafton bei allen Temperaturen immer beständig bleiben. UNE NOUVELLE NASH... Un nouveau changement de vitesse silencieux et synchronise Le nouveau changement de vitesse synchronise' des NASH 1932 est aussi silencieux en seconde vitesse qu'en prise directe et permet un passage aise a toutes les allures. De plus la carrosserie a e"te" etudie"e scfentiflquement pour eViter tout bruit; le chässis a et& isol6 entierement de teile Sorte que le silence et la facilite' de conduite des nouvelles NASH sont incomparables. Tous les nouveaux modeles NASH, aussi bien les trois sexies 8 cyllndres en ligne que Sa plus petite six cylindres, sont pourvus de ces merveilleuses innovations et NASH s'est encore surpassä dans ces se>ies par l'eMegance de ses carrosseries. Demandez feifaire un essai. N.&W.v.MÜHLENEN&Co. BERN Telephon Bollw. 76.66 Effingerstrasse 75 ZÜRICH Telephon 56.302 Qessnerallee 33 ZÜRICH: Schmohl 4 Cie. GENF: S. A. Perrot, Duval 4 Cie. Grand Garage de l'Athenee, S.A. LAUSANNE: Garage Wirth & Cie. LA CHAUX-DE-FÖNDS: C. Peter & Cie. S. A. FRIBOURG: Garage de Perolle» KRIENS (Luz.): W. Llenhard. BASEL: Krähenbüh] & Cie., Hardstrasse 21. BERN: E. Huber, Garage Monbijou. SOLOTHURN: E. Schnetz & Cie. ÖLTEN: Th. Di*leli & Cie., Aarburgerstrasse 39, Garage. LOCARNO: J. Rinaldi. LUGANO: Henri Morel, Garage. SCHAFFHAUSEN: HUrlimann & Guyan. : BIEL (BIENNE): Grand Gang« du Jura. ZUG: Th. Klaus, Baar. THUN: Rud. Volz. BRUGG: A. Schürch. CHUR: Dosch & Meier. ROHRBACH: Hans Lanz. FLAWIL (St. Gall.): Hans StraMer.