Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.076

E_1931_Zeitung_Nr.076

PfMELREICH ob Luzem in

PfMELREICH ob Luzem in einzig wundervoller, aussichtsreicher Lage. Als Ferien- und Ausflugsziel vorzüglich geeignet. Auf schöner Autostrasse ab Luzern über Kriens in 20 Minuten zu erreichen. — Prospekte auf Wunsch. — Billige Pensionspreise — Telephon: Luzern 407. Massige Weekend-Preise. A. LIMACHEK-SCHA«TENuERüER, Kurhaus Himmelreich. AUTOMOBIL-REVUE 1931 — N" 76 Wodienend Auto- und Staubmäntel in grosser Auswahl und nach Mass BERN Bollwerk 31 Zürich Lausanne Mühlegasse 9 Ru6 du Petit CbfidO 36 Telephon 44.86. Neumarktplatz Prima Küche und Keller. Grosser Auto- Park. W. WYSS-WINKLER, Bes. mit Wasser ou. Sypnon mundet herrlich. Spezialität seit 1815 für Damen und Herren Rud. Schindler & Cie. BIEL, Cafe-Restaurant zum Jura IDEALES AUSFLUGSZIEL. Kantons - Hauptort. Viele Sehenswürdigkeiten. Passanten- u. Kurhäuser Ausgezeichnet in Küche und Keller. Brünig-Sarnen- Stans-Luzern oder Luzem-Stans-Beckenried- Auto fähre- Gersau. Landschaftlich reizvolle, abwechslungsreiche Bundfahi+en. Stans, Hotel Adler STANS, Hotel Engel Machen Sie es wie die Menschen auf diesem Bilde: Nehmen Sie einen Columbia mit, wenn Sie auf Reisen oder zum Baden gehen. neben Stanserhorn- u. Bngelbergbahn. Restauration Garaae. Selbstgetühr'e Butterküche. Grftsste Sftle. eleene Garage. O. GABRIEL. Am Hauptplatz. Bekannt mm, Hotel Krone für leine Kü ehe. Garase. Frau Dr. RUCH ER. Bes A. HEGtO-BACH A.C.S. T.C.S S, Hotel Stanserhof;, Garten. Garage. GntgetflhrU Hotels, Pensionen and Kinderheime. Auskünfte and Prospekte durch das kant. Verkehrsburean FREUDE AN DER MUSIK Reisegrammophone: Eigene Metzger Telephon 6, Spezialhaus Clichss Hallwag sind erstklassig Steinerberg A. J. WYSS, yz), Hotel RÖSSLI befriedigt alle Automobilisten, Küchenchef. Telephon 66. Sdirellimasdiine im Hinblick auf Konstruktion, leichten Gang und schöne Schrift. Über Qualität und Dauerhaftigkeit hinaus schont ihr geräuschloser Gang Nerven und Gesundheil und als moderner Geschäftsmann verlangen daher auch Sie umgehend Prospekte und unverbindliche Vorführung durch die Smith Premier Schreibmaschinen A.-G. Marktgasse 19 D6m Basel - Zürich • Fribourg - Geneve ob Zug Fr. 190.— 140.— 95.— Nene Platten: Ha waiian- Stars Tel. Bw. 23.69 Neuchätel dlo KOnlgln der Kl sdiPAlbrnttscfilfion. Konkurraiulf» In Qualt> tat und Leistung. Fabeh •Mitt latenter Ansenlag. Grat!«-Prospekt durch cton GeneralvarlpAlap W. HSusler-Zepf. Ölten wrünsch. reiche Ausländerinnen, vermögd. deutsche Damen, Einheiratungen Herren, auch ohne Vermögen, Auskunft sofort. Stabrey. Berlin, Stolpisehestrasse 48. Schönste Tropfsteinhöhlen d. Sohweiz. Naturwunder I. Ranges. Herrlicher Ausblick auf Zngersee. Grosse Gartenterrasse. Lebende Forellen. Tel. 20. Bes.: F. Moser. ei, Lausanne - BEBN,MARKTGASSE 3t Die modernste Forellen, prima Weine. P. BflUMGARTNER. illl Glückl. Heirat Angenehme Kuraufenthalte und Ausflugsziele Baar (HöUgrotten)-Zug-2ugorbepg-Aegerlt*l-Menzlngen-Walcriwll-Risori-Buona8 Zne. Die Zufahrtsstrassen aus der ganzen Schweiz sind ersichtlich In O. R. Wagners CH Touring, Führer für Automobilfahrer, offizielle Ausgabe des T. C. S. Qastboi zum Hirsiben T.ü. Vollständig der Neuzeit entsprechend renoviert Fliesten des Kalt- und Warmwasser in allen Zimmern. Gediegen« öffentl. Räume, grosse Halle, Cafe, Salon, Sitzungszimmer, Festsäle, Afternoon-Tea, Orchester. Bekannt füi seine vorzügl. Küche und Keller. Garage. Telephon Nr. 10. W. Neuenschwander-Schaffer. Altrenommierfes Haus. Bekannt für gute Küche. Pnma Weine. Stets Forellen, Hähneli. Kegelbahn. Lokal: Verband reisender Kauileute. Autogarage im Hotel. Oel. Benzin. Tel. 61. Der neue Besitzer: Ch. Badertscher. Vollständig neu umgebaut. Prima Keller. Feine Küche (lebende Forellen). Schattige Terrassen. Feiner Tea- Room. Garagen mit Einzelboxen. Telephon Nr. 28. h MEISTER, Küchenchef. Rendez-vous der Automobilisten! Im Zentrum der Ortschaft. Oesellschaftssäle. Schöne offene und gedeckte Veranda. Stets Forellen und Qüggeli. Prima Weine. Garage, Benzin, Oel. Telephon Nr. 11. F. Stenri-Zesiger Altbekannter Landgasthof. Schattige Gartenanlagen. Vorzügliche Küchen. Keller. Lebende Forellen. Benzin-u. Oel-Station. Garage u. Reparaturwerkstätte. Telephon 51.19, Roggwil. R. Grütter. Besitzer. ..Direkt a. d. Durchgangsstrasse Bern-Olten-Zürich. Bestbekannter Landgasthof. Selbstgeführte Bntterküclie, stets leb. Forellen, Banernschinken. Güggeli, Ia. Weine, gr. u. kl. Säle. Schattiger Gatten. Eigene Metzgerei. Garage. Benzin. Oel. Tel. Nr. 51.24. P. Egger, Küchenchef. MITTAGSRAST Butterküche. — Jederzeit Forellen. Auto-Garage. Tel. 24.13. WITTWER-LEÜENBERGER. Bestbekannter Landgasthoi. Pritna Küche, feine offene und Flaschen» weine. Lebende Forellen, Hähneli, Berner Spezialitäten. Gartenwirt' schalt Garage Telephon Nr. 8. V'.C.S. an der Züricü-Bern-Strassa Bestbekannt für Küche und Keller. Stets leb. Forellen. Berner Spezialitäten. Grosser Saal für Vereine. Neue Garaus. Tel. 7. V. Kttnzli, Bes Gasthof z. LÖWEN Altbekannter Landgasthot. — Vorzügliche Küche u. Keller. Spezialitäten: Stets Forellen u. Schinken. Auto-Garage — Telephon Nr. 1. L. Sehaffer.FItlckl Alt bekannterLandp; asthof. Bekannt für prima Küche und Keller. Berner Spezialitäten, frische Bach forellen. Bauernschinken. Tel. 7,-\hr 4004. Fr. Walther. Rpsltzer fleil Bären Autohait - Tel. 54 AngenehmerLandauf enthalt. VValdspaziergänge, ruhige Lage, eigener landw. Betrieb. Forellen, tittggeli. Eisenhaltige Heilquelle. Sqlbäder. Prospekte dnreh: Kebr, Reh Er GASTHOF STERNEN vis-a-vis Bahnhot empfiehlt sich den Herren Automobilisten bestens. - la. Butterkücüe - Bachforellen- burespeet. Oaraere. Tel. 6. E.Oäe er-iyie'e** 5 km von Bern, an der Strasse Bern- Thun. Mitten im Dorfe Muri, schöner Halteplatz. Letzthin renovierte Säle. Vorzugliche Küche und Keller. Mit höfL Empfehlung Ä.C.S. Bestbekannter liasthof des Bernerlandes. fniezi alitäten in Küche u. Keller. Krebse-Saison L Jnii bis 1. Oktober. Garage. Oel-n. Benzin- Keserve. Teleph. 1. Mit höflicher Empffthluns; EfiN'ST SCHMIDT. A.C.S. Hotel Löwen Oppligen b. Kiesen Restaurant z. Schützen Rendez-vous der Automobilisten und Motorradfahr. Spez. in Berner Rauchfleisch, Bachforellen und Häbneli. Benzintank, Oel. Telephon 17 H KNUCHEL. Besitzer. T.C.S. Altbekannter, eingeführter Landgasthof an der Koute Thun - Scaallenberg - Luzern. — Stets Forellen. Bauernschinken, Güorgeü. Massiere Preise. — (Jaratre. Tnl R lrau B. Rer«rer. Bes. Vollständig renoviert. Grosse Säle für Hochzeiten u. Vereine. Terrasse mit Aussicht auf den See. Bekannt für Küche u. Keller. Orosse gedeckte Oarage für 30 Wagen. Boxen Oel, Benzin. Motorboot Tel Nr. 25 A RIHS. «esit7er Hotel-Restaurant Bahnhof „ctiez Fritz" T.CS. Hotel Kreuz T.CS. A.C.S. GASTHOF ZUR KALTENHERBERGE T.C.S. AutofGlil*t aber Langenthai—Ursenbach— Ü—H BAD HIRSEREN HLTTWIL HOTELBAHNHOF murgenthai Muri Hotel Sternen | Mupgenthal Sciiwarzenegg „Bären" Neuvevilie A.C.S. Hotel Falken T.C.S. Beim notel FROHSINN in ERLACH Garage. Telephon Nr 13. bei Langrenthal fifffffiflf 7 G. Hiederhäusep>WQthpich. wi/oroeuoau u Hotel-Restaurant T.CS UUtbUrgerl.Haus, ancer Huto-ätrasse Lyss-ßiel. Vorzügi. Küche u. Keller Stets Forellen.Qr.schatt.Garten.BSder Huto-Gnratre und Parlt. Oel. Benzin Ti*l Nr •• O. Knnl"-W0!hrich. KIRCHBERG (Bern) Restaurant Krenz. An der direkten Koute Bern-Züncu Restaurant mit bestbekannter Küche und Keller. Neuer Saal Uronse Vereinslokalitäten. Eigene Garage. Grosser Garten. Tel 2? 81. H GRAUER..BA« KIB€HB£R« GASTHOF zur SONNE Grosser Saal. Neuer Speisesaal. Garage. Parkplatz. Stets lebende Bachlorellen. Kuchengeräucherte Schinken. Telephon 23.10, Höflich empfiehlt sich H. TREYER-REBER. Qastbot zum Sternen liestbekanntes Haus. Schöne Hirn mer mit Kalt- und Warm-Wasser. Küchen - Spezialitäten. — Garage Tel. Z «MS. tarn. WILLL Bes. Hotel Löwen Gr. Qesellschaftssaal. Zimmer mit lautendem kaltem und warmem Wasser, Bäder, Zentralheizung. Bachforellen. Qrosser Qartan Geheizte Garage. Oel. Benzin. H. Bernhard. Besitzer. Station Oberdlessbach. 1000 m 0 M Uli.Saison 15. Mai bis 15. Okt. Elsenquelle, grosseWälder, renomm.Küche. Ulustr. Prospekte. 3maligeHutopost n. Oberdiessbach und Stefflsburg. H8li i>mp- sieb Fr.Matthys-Mauerhoter. Thllll Rest. Rißdhol Telephon Thun Nr. 2.67. Vorzürliehe Küche und Keller, lebende Forellen, Hähneli. Autopark Benzin u. Oele. Höflich empfehlen sich Farn. A. Baumgartner, Wirt Schöne Ferien am Hielersee bietet jedem der altrenommierte Gasthof zum Kreuas Gr, Saal. Garten u. Terrasse. Stets lebende Fische. Bauernschinken. Garage. Eig. Badanst. Motorboot. Prosp. Tel. 5. R.Teutsoh. Gaslöol Erle A.C. S. Rendez-vous der Automobilisten. Tel.Nr.8 G Stettier. 5«. Automobilisten 8 nd gute Kunden. Gewinnen Sie dieselben durch den Autler-Feierabend , Administration, Druck und Clicherie: HALLWAG A.-G. Hallersche Buchdruckerei und Wajmersoho Verlaesanstalt. Bern.

N° 76—- 1931 AUTOMOBIL-REVUE 11 Der Verband schweizerischer Transportanstalten, welcher Norraal-Sekundärbahnen Künste und eine Dilettanten-Tänzerin wusste nicht ausschliesslich auf die eigenen Interessen beschränkt. Diese Erkenntnis wäre für liebenswürdige Form und einen vollwertigen den «G'schichten aus dem Wienerwald» und Tramways gruppiert, hielt kürzlich seine Jahresversammlung in St. Gallen ab. Das uns umso wertvoller, als ja die Beratungen Inhalt zu geben. Automobil als: Konkurrenzfaktor fand naturgemäss verschiedentlich, allerdings jeweilen nur andeutungsweise Erwähnung. Herr über das eidgenössische Verkehrsgesetz bald Auch die Kunst, modern zu kleiden und der in ihr Endstadium treten. ß heutigen Mode einen Tribut zu pflichten, wurde recht eindrucksvoll zum besten gegeben. Bundesrat Pilet, Chef des Eisenbahndepartements, wies auf den grossen Rückgang im Der A.C. von Genua führt in den Tagen vom Das kleine A. C. S.-Fest, dem man gerne Eine Zuverlässigkeitsfahrt in die Schweiz. Verkehr hin, der nicht so bald behoben sei, 12.—15. September eine Zuverlässigkeitsfahrt einen grösseren Besuch gegönnt hätte, endigte da es sich um eine Krise mit wirtschaftlichem grössern Stils unter dem Namen < Dal mare nach kurzen, gemütlichen Stunden und es und politischem Charakter handle. Daneben alle Alpi» durch, welche als Zielpunkt Andermatt vorsieht. bestünden noch die Sorgen um die Konkurrenz; Es gelte hier für die Bahnen, sich dieser anzupassen, wo sie überlegen sei und sie dort Akussti^llouins&en zu überwinden, wo die Stellung der Eisenbahn eine bessere sei. Dazu sei vor allem die Einigkeit unter den Transportanstalten nötig. Dr. Schrafl, Generaldirektor der S. B. B., erklärte, die Bahnen stünden mitten in einer Periode grosser Auseinandersetzungen und Entscheidungen. Es soll auch den technischen Neuheiten, welche im Verkehrswesen auftreten, alle Aufmerksamkeit geschenkt werden. Hierher gehören auch die in Frankreich nunmehr gemachten Versuche von Eisenbahnen mit Autobereifung, und die englischen Experimente mit Autos auf Schienen. Die Frage der Uebertragung des Stückgütertransportes im Nahverkehr von der Bahn auf das Auto wurde zwar angeschnitten, aber nicht näher abgeklärt, da man vorerst die weitere Prüfung dieser Angelegenheit durch die Bundesbahnen abwarten will, welche sich eifrig damit befassen. z. Vevkehv Hyspatag des A. C. S. Die Schüler-Campasne des T. C. S., über Der begrüssenswerten Einladung der Sektion Bern des A. C. S. zu einem Rendez-vous welche wir seinerzeit ausführlich berichtet haben, findet ihren Widerhall in der Bun-adesversammlung. Der T. C. S. hat die Gele- Ausstellung wurde vom zahlenmässigen Stand- der schweizerischen Hygiene- und Sportgenheit der Herbst-Session benützt und denpunkt aus nicht der Erfolg zuteil, den man Mitgliedern der "beiden Räte das Anschauungsmaterial zugestellt, wie es zur Durch- hätte erwarten dürfen. Immerhin war eine An- vielleicht in Anbetracht des Wetterwechsels führung der Carnpagne kostenlos und in Millionen-Auflage an die kantonalen Erziehungs- standen zahlreiche Automobile im offiziellen zahl A. C. S.-Mitglieder dem Rufe gefolgt und departemente zur Weiterleitung an diePark der Hyspa, während sich ihre Führer Schulen abgegeben worden ist. Das nähere Studium dieser Unterlagen wird unsere Bundesväter hoffentlich nicht nur dazu ermuntern, sich auch in ihren Heimatkantonen für eine möglichst weitgehende Verwendung des Materials durch die Schulen einzusetzen, sondern ihnen dartun, dass es den Automobilisten mit ihrer Sorge um die allgemeine Verkehrssicherheit ernst ist und diese sich Olympiaschau in London. Die 25. Internationale Automobilausstellung findet in London, Olympia, vom 15.—24. Oktober unter dem Patronat König Georgs V. statt. Ausser den zahlreichen internationalen Wagenmarken wird eine Reihe von wirklich Wochen ihres Seins schon besucht haben, und erstklassigen Motorbooten jeder Art, fürunter anderem in Lausanne das Comptoir See- und Flussverkehr, ausgestellt. Suisse gestern eröffnet wurde. . Einzigartig schön war die Fahrt von Carcassonne nach Montpellier. Prachtvolle Strassen führten durch unermessliche Weinberge, wo gerade cWümmet> war und die herrlichen Trauben ä discretion angeboten wurden. Nach Passieren von Lunel besichtigte man noch die interessante Meeresfeste Aigues-Mortes, und in Saintes Maries de Ia Mer, dem Wallfahrtsort der Zigeuner, wurde bei herrlichem Sonnenschein gebadet Am 8, September wurde vormittags Arles besichtigt und dann am ersten Regentag der Reise im •Autocar nach Nimes gefahren. Zu einem Prachtstag gestaltete sich wiederum der nächste Tag. Die beiden Glanzpunkte bildeten die Abbaye de Montmajour und dann besonders Les Baux. Diese Ruinenstadt vermittelt einen ganz eigenartigen Eindruck. Bei der Ankunft in Marseille wurden die Zürcher Automobilisten durch den Präsidenten des Automobile-Club de Marseille in Empfang genommen. In einer zweistündigen Autofahrt wurde am 10. September Marseille im Autocar besichtigt. Um 11 Uhr 30 war man auf der Terrasse des berühmten Restaurant Reserve mit den Spitzen des Marseiller Automobil-Club zu einem Vin d'honneur geladen. Dann gemeinsames Mittagessen im Vieux Port und nachmittags Fahrt nach dem einsamen Chäteau d'If und durch den ausgedehnten Handelshafen bei bewegter See, aber um so froherer Stimmung. Für den Abend hatte der A.C. de Marseille Logenplätze im Pathe Palace zur Verfügung gestellt, wobei zu Ehren des Zürcher Besuches die Vorstellung mit der Ouvertüre der Oper «Wilhelm Teil» eröffnet wurde. Hochbefriedigt -verliess die Kolonne am 11. September das gastliche Marseille. Alles klappt ä merveille, Stimmung ganz vorzüglich, lautet der Schlussbefund dieser Reiseotappe. Gymkhana in Winterthur. Die Sportkommission der .Sektion Zürich hat beschlossen, die am 27. September, bei ungünstiger Wittemnj; am 4. Oktober, auf dem städtischen Baiiareal in Winterthur stattfindende traditionelle G«sehieklichkeitsTmiftmg in der Weise zu erweitern, dass an dieselbe noch eine kurze Zuverlässigkeitsfahrt angeschlossen wird, indem jeder Teilnehmer nach Absolvieren der Gymkhana noch eine Strecke von 15 bis 20 km mit einem bestimmten Durchsehnittstempo zurückzulegen hat. Dadurch dürfte sich der Wettbewerb für die Teilnehmer bedeutend interessanter und aussichtsreicher gestalten. Das Programm folgt in nächster Nummer. A*» «I«MTO Verbünden CHAUFFEUR-CLUB LUZERN U. UMGEBUNG. Monatsversammlung Samstag, 19. September, abends 8 Uhr, im Clublokal Rost. «Weisses Schloss» Da wichtige Traktanden zu erledigen sind, werden die Mitglieder ersucht, pünktlich zu erscheinen, damit auch rechtzeitig Schluss der Versammlung stattfinden kann, so dass nachher noch der gemütliche Teil zur Geltung kommen kann. Mitglieder, die ihren Wohnungswechsel noch nicht gemeldet haben, mögen dies in Bälde tun beim 1. Aktuar, AI. Bucher, Winkelriedstr. 37, Luzern. Es sind immer noch einige Beiträge ausstehend. Wir hoffen, dass diese bis zur Versammlung in Ordnung gebracht werden, damit wir nicht gezwungen sind, die Säumigen zu streichen. Es beginnen demnächst die Vorarbeiten für den Familienabend. Wer Freude hat und sich auskennt im Theaterspielen, kann sich bei Kollege J. Eigensatz, Hotel Bad, anmelden. Werte Kollegen, zeigt Euer Interesse am Verein und erscheint am 19. September zahlreich. Der Vorstand. Handel u. Industrie Neue Benzinpreis-Reduktion Der Verband trustfreier Benzin-Importeure der Schweiz hat beschlossen, den Pumpenpreis, mit Wirkung ab Samstag, •den 12. Septelber, in der ganzen Schweiz son 35 Cts. auf 33 Cts. per Liter herabzusetzen. Verantwortliche Redaktion Dr. Arnold Büchi. Walter Mathys. — Hugo Labhart. Telephon der Redaktion: Bollwerk 39.84 (Hallwag). Ausserhalb der Geschäftszeit: Bollwerk 32.95. fredakfion für die Ostschweiz: Dr. Arnold Büchi. — Sprechstunden nach Vereinbarung mit der Geschäftsstelle Zürich (Löwenstr. 51, Telephon 39.743). CHEVROLET Originaltrsatzteile Verkauf zu GMCm Katalogpreisen Direkte Fabrl knrtretang 99 u für Zürich and Umgebung UTO-GARAGE AUTOMOBIL AG, ZÜRICH AUTO-G in Eternit doppilwandlg, heizbar, demontabel, seit 15 Jahren bewahrte Bauart Xrfjuifire} GQX Breite cm Höhe cm Preis «r. Nr.1 360 240 250 900.— Nr.2 4*0 240 250 11 M.- Hr. S 4*0 309 250 1200.— Nr. 4 «00 300 250 «400.— PrtiM ab Fabrik — utferbar sofort — Nähere AnskOnfte durch ETERNIT A.-G., NIEDERUi8ff!EN 1O Wirtschaftlichkeit Eurer Lastwagen SPEZIALANHANG Sämtliche Anhänger mit automatischer Blum-Bre Spezialausföhrungen nach eingesandten Plänen oder nach eigenen Konstruktionen. La Carrosserie Moderne ße reoommande Transformation Prix arontageux Telephon 26.060 See|eldquai 1 Erhöht de durch Anschaffung eines für CD Chevrolet- u "d Ford - Lastwagen von Ulf 1—2% Tonnen Nutzlast. SATTELANHÄNGER von 3 1 /*-6 Tonnen Nutzlast. ROBERT BLUM, Mascli.-Techn., Maschinen- u. Anhängerbau, BASEL 'oreeco Ch, Lausanne, Av.Morges pour tout« reparation Peinture an pistolet mse (Patent) Blotzheimerweg 29 Telephon B. 9716 Originalzeugnisse nicht beilegen, wenn Sie Offerten auf Chiffre* Inserate einreichen. sondern nur Abschriften. Auf keinen Fall können wir Adretten von Chiffre- Interaten bekanntgeben und eine Haftung fOr die Wiedererlangung solcher Dokumente Ober« nehmen. Administration d. Automobil-Revue Ne joignez pas les origmaux de certificats lorsque vous faltes des Chiffre mals seulement des copies. öftres sous Nous ne pouvons abtolument pas communfquer l'adresse de l'auteur d'une annone« sous Chiffre et astumar un» raspansabltlt* queleonque quant aux *»tum»nt» «rlglnaux. Administration de ia „Revue Automobile". In eine Grossgarage auf dem Platze St, Gallen wird zu baldigem Eintritt ein verheirateter, solider AUTOMECHANIKER Verlangt werden gründliche Kenntnisse in Reparaturen und Revisionen sämtlicher Wagen sowie absolute Zuverlässigkeit im Service und Kundendienst. (Jahresstelle.) 51465 Ohne gute Zeugnisse Anmeldung unnütz. Offerten erbeten mit Gehaltsansprüchen und frühestem Eintritt unter Chiffre K. 4650 B. an die Annoncen-Expedition Künzler-Bachmann, St. Gallen. Junger, zuverlässiger Bursche sucht Stelle als Chauffeur gesucht auf Luxus- od. Lieferungswagen. Ev zu einer Herrschaft. War vier Jahre in Gärtnerei tätig. Prima Referenzen. Photo zu Diensten. — Josef OHiger, Bösfeld 26, Rothenburg b. Luzern. 51519 Junger, solider Chauffeur sucht Stelle auf Luxus-, Lieferungs- oder Lastwagen. Suchender ist 20jährig, hat längere Zeit mechanische Werkstatt durchgemacht. Ist mit sämtlichen Reparaturen vertraut und absolut zuverlässiger Fahrer. Ia. Zeugnisse zu Diensten. Offerten unter Chiffre 51508 an die Automobil-Revue. Bern. J.Gütttnger