Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.077

E_1931_Zeitung_Nr.077

8 ÄUTOMOBIt-KEVUE

8 ÄUTOMOBIt-KEVUE 1931 — N°77 Gesucht tüchtiger» selbständiger, seriöser Auto-Mechaniker welcher im Drehen, Schweissen, Regulieren von eürop. und amerik. Motoren, Reparaturen und Montage von sämtlichen elektr. Apparaten sowie mit Rohöl-Motoren durchaus vertraut ist. Der Bewerber muss mit der Kundschaft verkehren können und bei Abwesenheit des Meisters selbständig Kostenvoranschläge aufstellen können. Offerten von Bewerbern, die obige Kenntnisse besitzen, sind handschriftlich mit Zeugniskopien u. Referenzen sowie kurzem Lebenslauf einzureichen unter Chiffre Z. 2048 an die 9616 Origircalzeugitisse nicht beilegen, wenn Sie Offerten auf Chiffre- Inserate einreichen, Auf keinen Fall kSnnen wir Adressen von Chiffre-Inseraten bekanntgeben und eine Haftung für die Wiedererlangung solcher Dokumente Obernehmen. Ne joignez pas les originaux de certificats lorsque vous faites des offres sous Chiffre Nous ne pouvons absolument pas communiquer l'adresse de l'auteur d'une annonce sous Chiffre et assumer une responsabilite* quelconque quant aux documents originaux. Prompier Ersatzteilversand Senechal 4-Pl., 5,75 HP, wegen Abreise spottbillig. — Offert, unt. Chiff 51551II an die Automobil-Revue, Bern. RHERCEGES- BENZ I Limousine, 4türig, Luxus- Ausführung, 2% Liter, 13 PS, in neuem Zust., mit allen Schikanen. — Preis Fr. 8200. Anfr. u.C hiffre Z 2058 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. FIAT 509 A,4pl. Limousine, wirkliche Occasion, nicht reparaturbedürftig, inkl. Versicherung und Steuer, aus Privat sofort zu verkaufen. Rasche Offerten unter Chiffre 51424 an die Automobil-Revue. Bern. Automohil-Revue, Bureau Zürich. sondern nur Abschriften. Administration d. Automobil-Revue mais seulement des copies. Administration de Ia „Revue Automobile". K0NR.PETER&C9A.G. SOLOTHURN TELEPHON 132O Zu verkaufen AUTO In Gegenrechn. Lieferung von Tapeten. Offerten unt. Chiffre Z. S. 2754 an Rudolf Mosse A.-G., Zürich. Limousine 4/5-Plätzer, Modell 1931, erste amerikanische Marke, weit unter Anschaffungspreis. — Offert, unt. Chiffre 11747 an die Automobil-Revue. Bern. 12 CV, excellent etat, cond. interieure speciale, cause double emploi. Moteur revise. 5500 fr. Einen vertrauenswürdigen finden Sie durch eine „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue Martini absolument neuf, 4 places, serait cede ä un prix toutä-fait exceptionnel. Offres sous chiffre 51510 an die Automobil-Revue, Bern. 4 Zyl., CITROEN, offen, 4pl., neu. bereift, neues Verdeck, Minimalsteuer. Preis 900 Fr. — Zahlungserleichterungen. — Zu besichtigen Garage Viktoria A.-G., Effingerstr. 53, Bern. Tel. Bollw. 4800. Absolut gut situierter, tüchtiger, fachgelernter ZK?" CHAUFFEUR "WZ m. allen Reparaturen vertraut und guter Wagenpfleger sowie gewissenhafter Fahrer auf allen Wagen, sucht Stelle in Ge- MERCEDES, nur wenig gefahren und mit aller Sorgfalt gepflegt, in denkbar bestem Zustande, 4 Zyl., 21 Steuer- PS, elektr. Licht und Anlasser Bosch, 2 Reservepneus, sehr gut präsentierend, 9254 sehr gut erhalten, mit Luftbereifung vorn oder auf allen vier Rädern nach Wahl, umständehalber sehr günstig abzugeben, eventuell mit Zahlungserleichterungen. — Anfragen unter Chiffre 11734 an die ä vendre avec 2 carrosseries. Offres sous chiffre51458 ä la Revue Automobile, Berne. Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badener- Zeugnisse als Luxus- u. Lastwagenfahrer besitzt, Militärfahrer, der zu jeder Arbeit willig ist u. gute strasse 119. Tel. 51.693. 5 J. Fahrzeit, sucht per sofort Stelie als Chauffeur auf Luxus- oder Lastwagen. Wäre auch nicht abgeneigt, ev. andere pass. Beschäftigung anzunehmen. 51546 H. Habegger, Chauffeur, Thun-Neufeld. für 19jährigen Jüngling, welcher wegen Unfall seine Stelle aufgeben musste, Stelle als Für eine in Gründung begriffene Aktiengesellschaft, Spezialwerkstätten grösseren Stils für Lackiererei aller Zweige, mit nachweisbar ersten Verdienstchancen und schon bestehenden prima Geschäftsverbindungen, werden noch einige 51527 Kapitalisten 6/7plätzig, gesucht Automobil-Revue, Bern. 51558 Dr. Volet, Leysln. wo er die Lehrlingsprüfung machen kann. Bevorzugt wird die Ostschweiz. Kost und Logis beim schäft od. zu Privat. Eintritt n. Uebereink. Offert, hinter sich. Meister erwünscht. Hat bereits 2J4 Jahre Lehrzeit Business-Coupe, 2-Plätz., 17 PS, Modell 1929, in unt. Chiffre 51203 an die Offerten erbeten unter Chiffre 51530 an die vorzügl. Zustand, günstig Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bern. zu verkaufen. Anfragen unter Chiffre 51560 an die Automobil-Revue, Bern. Zu verkaufen AUTO I Ltmous., 4-Pl., ca. 12 PS, zu kaufen gesucht Zu verkaufen umständehalber 6150 YOISIN 1927 ä vendre Chauffeur CABRIOLET decapotable, 13 CV, 6 cyl., ******************** Verkaufe i AUTO | ********************** • Dreiseiten-Motorkipper 9683 direkt Offerten nur von Selbstinteressenten werden erbeten an den bevollmächtigten Treuhänder: Ferd. Kaiser, Bücherrevisor, Meinradstrasse 5, Zürich 6 (b. d. Krone, Unterstrass). Telephon 60.151. Inf. Geschäftsaufg. billig zu verkaufen 1 Steyr Lindner, Type XII, Erstellungsjahr 1929. 2 Steyr Torpedo, Type II. 1 Ballonaufsatz zu Type XII. Offerten unter Chiffre 51493 an die Sei«vic;e* Station ;fe ftics l (i \ llo (j,lr;i(|

N°77 II. BSatt BERN, 18. September 1931 BERN, 18. September 1931 Tedhin« EBundschau Ein chinesischer Lastwagen. Im Arsenal von Mukden wurde soeben der erste chinesische Lastwagen fertiggestellt. Einheimischer Herkunft sind an dem Fahrzeug, das in einem 2-Tonnen- und einem 3-Tonnen-Typ mit einer monatlichen Produktionszahl von 15 hergestellt wird, vorläufig nur wenige Teile und die Montagearbeit. Die Motoren, Getriebe, Achsen, Chassisrahmen usw. werden von amerikanischen Spezialfabriken bezogen, zu denselben preisen, wie die betreffenden Teile auch an amerikanische Lastwagenfabriken gelangen. Veranlassung zum Bau des Lastwagens, der « Chung Shan» getauft wurde, gab die Regierung, die damit die Industrieanlagen des Arsenals auszunützen gedenkt. at. Auferstehung der geteilten Windschutzscheibe. Vor etwa 5 Jahren kamen die Amerikaner auf den guten Gedanken, bei ihren gerade gegenwärtig miterleben. Ist der Konstrukteur eines Sportmotors gezwungen, zwei grosse hängende Ventile anzuwenden, dann bleibt ihm zur Unterbringung einer Zündkerze des bisherigen Formates (oder gar der amerikanischen Zündkerzen-Uebergrösse) kaum mehr Platz übrig. Wenn es aber darauf ankommt, das höchste aus einem Motor von gegebener Grosse herauszubringen, dann spielt die genaue Lage der Zündkerze eine grosse Rolle. Die «Zündwelle» sollte möglichst von der Gegend des Auspuffventils ausgehen, damit sich dieses nicht zu stark erwärmt, der Verbrennungsvorgang aber anderseits möglichst gleichförmig von statten geht. Zündkerze muss genügend Zylinderkopf-Materia! zur Ableitung der Wärme vorhanden sein, weil sonst überhitzte Stellen entstehen usw. Ganz unabhängig von diesen Gesichtspunkten hatte man schon vor vielen Jahren Miniatur-Zündkerzen hergestellt. Nach und nur ganz kleinen Einzel-Zylinderinhalten kommt ausserdem günstig zur Geltung, dass der •« tote» Raum in der Zündkerze selbst bei der Kleinausführung viel kleiner ist als bei des Normalausführung. Eine merkliche Veränderung des Kompressionsverhältnisses findet also bei der Verwendung der Zwerg- Zündkerzen nicht mehr statt. Im Motorradmotoren- und Flugmotorenbau hat die Zwerg-Zündkerze dank dieser ihrer Vorteile bereits festen Fuss gefasst. Auch im Automobilmotorenbau ist sie in der Einführung begriffen und wird am kommenden Pariser Salon schon bei der einen und andern Marke anzutreffen sein. -s. Neben den Ventilen und der Neue Kleinwagen. Vor wenigen Wochen haben die von der General Motors Corporation- kontrollierten A. Opel-Werke ihr neues 1,2-Liter-Modell auf den Markt gebracht, dessen Konstruktion sich stark an den bereits bekannten 1,8- Liter-Typ anlehnt, von welchem seit seinem Erscheinen bereits über 13,000 Stück abgesetzt worden sind. Das neue Modell ist dazu bestimmt, der kauptsächlich in Deutschland einsetzenden Nachfrage nach Kleinwagen Rechnung zu tragen und die Konkurrenz gegen die in letzter Zeit neu auf den Markt gebrachten deutschen Kleinwagen anderer Marken aufzunehmen. Als weiteren deutschen Kleinwagen erwähnen wir den soeben erschaffenen 1,1- Liter-Brermabor, der ebenfalls als kleiner und betriebsbilliger Wagen in den Wettbewerb um die Eroberung des grössten Ab- da der Kleinwageninteressent den Hauptwert auf ein langlebiges und reparaturloses Fahrzeug legt — ist mit 75 km pro Stunde festgestellt. Das Aeussere des Wagens steht dem Modell eines mittelstarken Wagens nur in den Dimensionen nach. Der neue Kleinwagen wird mit seinem Vierzylindermotor das erfüllen, was man von einem tüchtigen Gebrauchswagen verlangen darf. Auch in England haben zwei massgebende Fabriken die Produktion von Kleinwagen aufgenommen, welche bisher ausschliesslich von Austin und Morris betrieben wurde. Standard bringt einen Vierzylinder mit 1,005 Liter Zylinderinhalt auf den Markt, der zu 155 Pfund verkauft werden soll. Ferner hat sich Invicta entschlossen, ein 1,25-Liter- Modell neben ihren bekannten 4,5-Liter-Wagen herauszubringen, um auch ihrerseits der Nachfrage nach billigen Kleinautos gerecht zu werden. geschlossenen Wagen die geteilte Windschutzscheibe durch eine ungeteilte Scheibe bis dann vor etwa drei Jahren eine F.abrik Richtiges und falsches Bremsen nach gerieten diese jedoch in Vergessenheit, zu ersetzen. Da die ungeteilte Scheibe bessere Sicht gewährt und keinen Anlass zu sen Gewinne im Gegensatz zum 18 mm-Ge- Es ist eine verbreitete Ansicht, dass die wieder einen Kerzentyp herausbrachte, des- Klappergeräuschen mehr geben kann, wurde winde des üblichen Typs nur 12 mm Aussendurchmesser aufwies. Diese kleinen Zünd- man die Bremse anzieht. Das stimmt nicht. Bremswirkung um so grösser wird, je stärker die Neuerung allgemein sehr begrüsst und als Fortschritt empfunden. Seither ist auch kerzen wurden hauptsächlich für einen bekannten Kleinflugzeug-Motor angewandt. Sie das Rad blockiert, d. h. die Bremse bringt das Wird die Bremse zu stark angezogen, so wird Europa fast allgemein zur einteiligen Windschutzscheibe übergegangen. Um so mehr zeichneten sich dort durch eine aussergewöhnliche Zuverlässigkeit aus, allerdings nur steht auch kein Reibungs- und Energieverlust Rad zum unmittelbaren Stillstand. Dann ent- kann man sich nun aber verwundern, wenn ausgerechnet aus Amerika wieder die mehrteilige Windschutzscheibe zurückkommt. Of- fein behandelte. Um sie aber auch noch gegen meist noch lebendige Energie hat, wird der unter der Bedingung, dass man sie genügend mehr an der Bremsbacke; da der Wagen fenbar sind diesmal Aesthetiker im Spiel, die rauhe Behandlung unempfindlich zu machen, Reifen am Boden entlang gleiten. Der Wagen der Ansicht zu sein scheinen,, dass zu einem hat man nun ihren Metallkörper allseitig noch satzes bei den Kleinwagen gesandt werden rutscht und kommt dadurch auch nicht schneller zur Ruhe, als wenn man die Bremse weni- Spitzkühler unbedingt auch ein pfeilförmiger um einen Millimeter verdickt, und so entstand die Zündkerze mit dem 14-mm-Gegen einige nähere Angaben zu machen: Bei ger stark angezogen hätte. Es darf also die soll. Wir sind in der Lage, über diesen Wa- Windschutz gehöre. at. winde. Während die 12-mm-Zündkerze nur einem Achsstand von 2,30 m, einer Spurweite von 1,25 m, einer Länge über alles von Rades gesteigert werden. Das Blockieren Bremskraft nicht bis zum Blockieren des Zwerg-Zündkerzen. Seit. Jahren werden höchst sorgfältig mit dem Steckschlüssel gelöst und angezogen werden durfte, wenn 3,30 m, einer Breite über alles von 1,48 m bringt überdies noch andere Nachteile, näm- 'die Volumen der einzelnen Zylinder unablässig verkleinert. Während noch nach man sie nicht zerdrücken und unbrauchbar misst die grösste Höhe 1,675 m und die Bodenfreiheit 22 cm. Das Gewicht des Fahr- Wagen in diesem Zustand nicht mehr voll lich höheren Reifenverbrauch, auch ist der Kriegsende die Brauchbarkeit und Zuverlässigkeit eines Vierzylindermotors von « nur» auch eine Behandlung mit dem Engländer gestelles beträgt ca. 400 kg und das Gewicht lenkbar und schleudert leicht. Darum sind, machen wollte, hält nun die neue Kiemtype, 1500 ccm Zylinderinhalt angezweifelt wurde, aus. Gegen die thermischen, vom Verbrennungsraum ausgehenden Einflüsse ist sie so- 670 kg. Der Brennstoffverbrauch für 100 km fort die Bremsen zu lösen und erst allmählich des Wagens je nach Aufbau ca. 580 bissobald man das «Blockieren» beobachtet, so- wird man dieses Jahr an den Salons sogar eine ganze Anzahl Sechszylindermotoren in gar bedeutend unempfindlicher als die Normalzündkerze. Die Mittelelektrode ist ja bei Oelverbrauch für die gleiche Distanz auf Das Schleudern beim Bremsen kommt viel- beläuft sich durchschnittlich auf 7 Liter, der leicht anzuziehen. der Anderthalbliterklasse finden. Diese Verkleinerung der Einzel-Zylinder- ihr viel kürzer und weniger weit vom Zünd- entfernt, so dass die Wärme ses Kleinwagens — bekanntlich spielt diesen. Die Untersuchung der Bremsen und ihrer 0,12 Liter. Die Höchstgeschwindigkeit diefach auch durch nichtausgeglichene Brem- Inhalte ist einer der Hauptgründe für diekerzenmantes Einführung der Zwersr-Ziindkerzen, die wir rascher afafliessen kann. Bei Motoren mit selbe bei Kleinwagen eine sekundäre Rolle. gegenseitigen Abstimmung wird heute zweck- I». Fah» aft Durdlxsc ttsgresonTKrindigrlteit von f55j5 k ixx der Stunde, liat ff AGIOLI a/ixf NASE RAH (2,8 1) ei einer GRAND PRIX von nONZA den gewonnen. - Wie immer, Ixett er zur Sclmiierung seines Motors d£LS •OTeltt>e3?\xnxnte Scluniermittel, gre-wänlt