Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.079

E_1931_Zeitung_Nr.079

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1931 79 halb besonders bedeutungsvoll, weil ihr ausser dem Automobilclub auch Arbeitnehmerorganisationen, Berufsgenossenschaften, Radfahrerverbände, Fahrschulen usw. angehören. Soweit es sich nun voraussehen lässt, wird der Magistrat beschliessen, von der Herstellung neuer Rutschasphaltstrassen Ab- ., stand zu nehmen. Die Absicht, den ablaufenden Vertrag noch um ein Jahr zu verlängern, Soll aufgegeben werden. Weltrekordiahrzeuge an der Olympfa. Die am 15. Oktober zur Eröffnung gelangende Olympiaschau in London wird dies Jahr auch die Schau der schnellsten Fahrzeuge sein. kul einem grossen Stand inmitten der englischen Produktion stellen die Organisatoren den « Blue Bird», ein «Supermarine S6B» und das Motorboot « Miss England II» aus. Jedes dieser Fahrzeuge hat bekanntlich einen Qeschwindxgkeitsweltrekord aufgestellt, der bis heute noch unübertroffen ist. -s. I*a>«al«tf£s«I«4» Wagen waschen Fr. 5 — Wagen kompl. durchschmieren Fr. 2.50 Motor-Oel auswechseln zu billigsten Qualitäts-Oel-PreiseH Batterie nachkontrollieren ^^äml«^ Gegen Ermüdung beim Lenken. Auf längern Touren oder Konkurrenzen kann der Fahrer so ermüdet werden, dass dadurch Unfälle entstehen. Um der Ermüdung zu begegnen, muss die Kontinuität des Fahrens zeitweise unterbrochen werden. In einem englischen Blatt wird, abgesehen vom Halten, Absteigen und wieder aufsteigen, als eine andere « Methode » empfohlen, sich selbst einen gediegenen Schlag in das Genick zu geben. Probieren ist besser als studieren... Prüfen der Ventildichtigkeit. Ein Ventil soll nicht länger eingeschliffen werden als bis es einen gasdichten Abschluss ergibt. Andernfalls wird nur unnötig viel Material abgeschliffen, das Ventil wird in seinem Sitz versenkt und der Durchfluss der Gase während des Änsaug- oder Auspufftaktes wird dadurch gehemmt Damit man beim Einschleifen erkennen kann, ob der gasdichte Sitz des Ventils schon erreicht ist, kann man sich ein einfaches Prüfgerät herstellen. Eine Blech* dose von solcher Weite, dass sie sich gerade über den Ventilteller stülpen lässi, wird in ihrem Boden mit einem Schlauchventil versehen. Wenn nun die Ventildichtigkeit geprüft werden soll, wird die Dose über das Ventil gestülpt, gut gegen-*Wen Abdichtungs- Gummiring nach unten gepresst und dann mittels einer Pneupumpe unter Druck gesetzt. ' Bleibt der Druck im Innern der Dose I AUTOMOBILWERKE FRANZ A.G. ZÜRICH, BADENERSTRASSE 313-329 gratis Batterie aufladen Fr. 3 — Leihbaftorien Miete pro Tag * Fr. 0.50 Ventile einschletfen nnd Motor ausrussen, je n. Zylinderzahl Fr. 30.—, 60.—, 63.— Zylinder ausschleifen u. neue • Kolben.einbauen mit Spezialmaschine, je nach Modell billigst Jede Autoreparatur gegen vorherigen Kostenvoranschlag zu bescheidenen Fixpreisen Rasche fachmännische Bedienung! Die Folgen der Weltkrise. Zwei weitere Automobilfabriken, die seinerzeit Geschichte gemacht haben, sehen sich zur endgültigen Schliessung ihrer Betriebe gezwungen : La Buire in Frankreich und Locomobile in Amerika, -s. Gummi-Verkebrstaieln zum Überfahren. In New-York versucht man gegenwärtig Verkehrstafeln, die auf der Fahrbahn aufgestellt werden, nur 15 cm hoch sind und ohne Schaden zu nehmen überfahren werden können. Die Tafeln und ihr Fu&s bestehen aus Gummi, so dass auch das die Tafel berührende Auto nicht beschädigt wird; Die Aufschrift der Tafel ist mit schwarzem Gummi in den hellen Grund einvulkanisiert. Gegenüber den bisherigen Strassenverkehrssignalen irgendwelcher Art haben die neuen Gummisignale den grossen Vorteil einer viel bessern Sichtbarkeit, -s. Das selbstverfertigte Gerät zur Prüfung der Ventildiciiügkeit. nachher längere Zeit unverändert, so kann das „Ventil als dicht genug betrachtet werden. Ist es jedoch möglich, dauernd Luft nachzupumpen, so muss mit dem Einschieben fortgefahren werden. at Ersatz für eine gebrochene Magnetkohle. Bei Manipulationen am Magnetapparat oder infolge Abnützung kommt es nicht allzu selten vor, dass eine der Kontaktkohlen, des Verteilers bricht. Handelt es sich um eine Kohle von rundem Querschnitt, so kann oft als behelfsmässiger Ersatz sehr, gut der Kohlestift einer Taschenlampenbatterie benützt werden.' Fehlt es auch daran,*«>4 Die Schönheit des modernen Automobils sich ein behelfsmässiger Kontakt immer noch mit einem zusammengerollten und in die Kohlenfassung hineingedrückten Stück Stanniol herstellen. Natürlich soll der Kontakt nur ganz locker sein, damit die drehenden Teile in ihrer Bewegung nicht gehemmt werden. at. Improvisierte Endabschlüsse für Bowdenkabel. Die einfachste Art, um das Ende eines Bowdenkabels in Ermangelung eines richtigen Anschlussstückes sicher zu befestigen, ist die, dass man das Ende des Kabels zu einem engen, einfachen Knoten zieht und diesen Knoten dann verlötet. Dieser Abschluss wird mindestens so fest halten, wie jeder noch so kunstgerecht aufgelötete Nippel, seine Festigkeit ist sogar annähernd so gross wie die des Kabels selbst. Lässt sich dieser Abschluss nicht herbeiführen, weil vielleicht das Kabel zur ScMingung eines Knotens zu kurz ist, so bestehen noch die Möglichkeiten, das vorher gereinigte Kabelende mit Kupferdraht zu umwickeln und zu verlöten, oder aber mit einem improvisierten Nippel zu verbinden, den man sich aus einer Messing- Holzschraube, bzw. deren obern. abgesägten und durchbohrten Teil, hergestellt hat. Wulstbrüche bei Drahtballonreifen. Treten bei auf Flachbettfelgen aufgezogenen Drahtballonreifen Wulstbrüche auf, ohne dass Mängel in der Struktur der Reifen oder Defekte der Felge als Ursache erkannt werden können, so sind sie in vielen Fällen auf dauernde kleine Bewegungen des Felgen-Sprengringes an dessen Verschlussstelle zurückzuführen. Stärkere Bewegungen der Sprengring-Enden kann man gewöhnlich an dem bei jeder Radumdrehung auftretenden Knacken erkennen, kleinere dagegen, die ebenfalls noch zum Durchscheuern der Reifenwülste führen können, sind höchstens durch eine eventuelle stärkere Rostbildung an der Verschlussstelle des Sprengringes bemerkbar. In jedem Fatf suche man in erster Linie zu erforschen, weshalb sich der Sprengrrag bewegt. Ist er weder verbogen noch sonst dringend ersatzbedürftig, sondern sitzt er nur «von Haus aus » etwas locker auf der Felge, so kann man weitere Wulstbrüche verhindern, indem man Antwort 8050. Registrierapparat für Benzinverbrauch. Zuschrift weitergeleitet. Frage 8072. Pneupumpe. Wer stellt Pneupumpen für mechanischen Antrieh her, d^ imstande sind, Pneus auf einen Druck von 4—5 Atmosphären aufzupumpen? Die Pumpo sollte sich für Frivatzwecke eignen. E. S. in O. Frage 8073. Einstellen eines Mercedes-Ver- Qasers. Wer hat Spezialerfahrung im Einstellen des Vergasers am Mercedes-Sechszylinder Typ 15/70/100 PS? E. S. in 0. Frage 8074. Traktor für Holzkohlenbetrieb. Wo kann ein Tx - aktor für Holzkohlenbetrieb bezogen werden und •welches wäre sein ungefährer Preis? J. I. in S. Frage 8075. Ganzscheibenreiniger. Welcher Leser der « A.-R. » kann mir bestätigen, dass es elektrische, gut funktioniercmde Scheibenreiniger gibt, die eine Windschutzscheibe von 80—100 auf 18 cm auf der Ranzen Längo und Höhe wischen? Ich wäre ihm dankbar für Angabe über Montierungsmöglichkeit, Bezugsquelle und ungefähren Preis eines solchen Wischers. E. P. W. Frage 8076. Beseitigung von Teer. Wie läss( sich Toer auf der Unterseite der Kotflügel am besten entfernen? W V. in M. Antwort: Teer lässt sich sehr rasch mit Bensol auflösen. Zur Beseitigung von Teerflecken auf der Karosserie ist Benzol allerdings nicht verwendbar, weil es auch den Lack angreift. Im vorliegenden Fall dürfte jedoch seiner Verwendung nichts im Wege stehen. Die Unterseite der Kotflügel müsste schlimmstenfalls nach der Reinigung frisch gestrichen werden. -s. Frage 8077. Zulässigkeit einer Sucherlampe. Ich bin durch die A. R. darauf aufmerksam gemacht worden, dass Sucberlanipen in gewissen Kantonen verboten seien. Ich habe nämlich im Sinn, an meinem Wagen vorne eine fixe Lampe zu befestigen, die mir beim Abblenden die rechte Strassonseite beleuchtet, entgegenkommende Fahrzeuge also nicht blenden kann. Ich möchte Sie nun fragen, ob solche Lampen überall zulässig sind oder ob sie auch in die Kategorie «Sucherlampen» gehören. Für Ihre Antwort danke ich Ihnen bestens und grüsso G. L. in B. Antwort: Unseres Wissens besteht das Verbot des Fiihrens einer permanent befestigten 5ucherlampe nur im Kanton Bern. Ihr Hi'fssoheinwerfer würde* allerdings im Kanton Bern aJs solche Sucherlampe betrachtet worden; gestaltet sind hier nur «zwei weisse Lichter» an der Vorderseite des Wagens. Als ausserkantonaler Fahrer wurden Sie jedoch deswegen wohl keine Schwierigkeiten zu erwarten' haben. Wir glauben auch nicht, dass die Polizei eines fwidern Kantons gegen das Führen des die Reifen etwa alle 1000 km auf der Felge projektierten Hüfsscheinwerfers etwas einzuwenden etwas verdreht. -s. hätt«. at. Frage 8078. Benzinstandsanzefger. Nach welchem Prinzip arbeiten eigentlich die Benzinstands- Oel und Fett sind billiger als neue Lager anzeiger, bei -welchen auf dem InstrumeiHenbvett in Berücksichtige das bei der Pflege des Wa-einegens. Mach dir zur Regel, vor jeder AusfahrtWagen verbunden ist, eine FJüssiskoits-Säule auf Glasröhrchen, das mit dem Tank hinten am den Oelstand des Motnrs zu kontrollieren und- tiiedersfeiprt? T. U. in F. • wird durch die richtige Wahl der Lackierung erreicht. - Doch soll die Farbe unter der Unbill des Wetters keinen Schaden nehmen. - Seit Jahren zeigen die Erfahrungen, dass die durch „Spritzen" aufgetragenen Nitro-Celluloselacke sehr widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse sind. In der Schweiz wird ein Nitro-Celluloselack 19 T«~dh hergestellt. Er Ist qualitativ den amerikanischen und europäischen Produkten ebenbürtig. - Verlangen Sie, dass Ihr Wagen mit „Cellroy" gespritzt wird. Es besitzt eine ungewöhnlich grosse Widerstandskraft und Zähigkeit und verleiht Ihrem Wagen einen wundervollen, vornehmen Glanz, der lange noch so schön wie am ersten Tage ist. In jeder fachmännisch geleiteten Autolackiererei wird mit „Cellroy" gespritzt. Adressennachweis bereitwilligst durch: STANDARD Lack- u. Farbenwerke A.-G., Altstetten (Zeh.) s„ If fabriziert einzeln und serienweise in jeder Ausführung Hermann Ober!iänsli vorn. Gebr. Oberhänsli Mmichincnbau Einzigartig schönes und bequemes CABRIOLET 4 5plätzlg Luxusausführung mit vier Tür., MERCEDES-BENZ, Typ Mannheim 350, 13 Steuer-PS, neueste Ausführung, wenig gefahren, so gut wie neu, ohne jeden Makel, mit Fabrikgarantie, vollständig automatische Chassisschmierung, S kompl Reserverad«, 2 gross* Koffer. sehr leicht zum Oeffnen und Schliessen, Nneupreis Fr. 24000.—, 9254 Fr. 14 800.— Mercedes-Benz-Automobil A.-G., Zürich, Badenerstrasse 119. Tel. 51.693. A vendre Automobil MATHIS 6 cyl., 13 HP, c/mduite inter., la voiture en parfait etat, 2 roues de rechange. Prix fr. 4500.—. Offres sous chiffre 51573 ä la Revue Automobile, Berne. *•** »•«««««•«»«««««»»«••< Anfertigung sämtlicher Sorten AUTO-SCHLÜSSEL SCHLDSS- U. KILOMETERZAHLER- REPARATUREN werden nur sacrigemtM au«f«fOhrt b«l A. Kusterer, Zürich 8 Zunmererasse 9. Tel. H. 22.949 ORIGINAL- liefert prompt ab Lager G A ß A G E J.MINIKUS WEINFELDEN TBLfPHON II» Zu verkaufen FIAT 503 Limousina, 6 bereifte Räder und alle Zubehöre, gut erhalten, äusserst preiswert. Angebote an Postfach 18 977, Luzern, Seltene Gelegenheit! OPEL 6 Zyl., 8,76 Steuer-HP, geschlossen, elektr. Lichtund Aalasser-Anlage, komplett ausgerüstet, Zustand prima, äusserst zu Fr. 2500.— zu verkaufen Anfragen unter Chiffre 11749 an die Automobil-Revue, Bern. Interessant Standard Enslgn Slx 11 CV Special de luxe avec grande rgductlon de prix. Offerte ä frs. 7200.— au lieu de 8950.— Anglo Swiss Motor Co.. Gen&ve.

N°79 ÄUTOMOBTL.REVUP 11 Antwort: Die Wirkungsweise der in Frage stehenden Beniinstandsanzeiger beruht darauf, dass der Luftdruck im Inneren eines nach unten offenen, in eine Flüssigkeit hinabgetauchten Gefässes um so grösser ist, je höher die über dem Gefäss lagernde Flüssigkeitsschicht ist. Bei dem betreffenden Benzinstandsanzeiger ist ein solches birnenförmiges Gefäss in der Nähe des Bodens des Benzinbehälters angebracht. Der obere Teil des Gefässes steht durch eine Rohrleitung mit einem U- förmig gebogenen Glasrohr in Verbindung, in welchem sich die bekannte, gefärbte Flüssigkeit befindet. Das U-Rohr bildet nichts anderes als einen feinen Druckmesser, indem sich die gefärbte Flüssigkeit in den Schenkeln je nach dem in der Verbindunsrsleitung herrschenden Druck verschiebt. Praktisch weicht allerdings das System noch etwas von dieser einfachsten Ausführungsform ab. Es sind z. B. Anordnungen getroffen, dass sich das versenkte Gefäss auch beim Schwabbeln des Dehältermhaltes nicht mit Benzin anfüllen kann, und die gefärbte Flüssigkeit ist im spezifischen Gewicht so gewählt, dass die Niveauschwankung an der Anzeige-Skala einen geringeren Betrag ausmacht, als die Niveau-Veränderung bei vollem und lnerotu Benzinbehälter an Höhe beträgt. (-8.) Frage 8079. Uebermässiger Oelverbrauch. Ich besitze seit etwa einem Jahr einen Kleinwagen. Vor ca. 2—3 Monaten wurden die ausgelaufen nn Kolben in einer hiesigen Autoreparaturwerkstätte durch neue Kolben ersetzt. Schon wenige Tage nach Erhalt des Wagens musste ich feststellen, dass die Kupfer-Asbest-Dichtung zwischen Ventilblock und Motorblock nicht hielt und Oel durchtreten Hess. Der Kopf wurde in der Folge drei- bis viermal abgenommen und die Ebenmässigkeit der Auflageflächen kontrolliert, und die Dichtung scheint aussen nun zu halten. Dagegen brauche ich auf 100 km immer noch mehr als 1 Liter Valvoline-Oel, was ich mir um so weniger erklären kann, als auch die Kolben das letzte Mal auf ihre Dichtigkeit geprüft wurden und absolut einwandfrei sind. Bemerken möchte ich noch, dass die Arbeit das letzte Mal durch einen anerkannt tüchtigen Fachmann ausgeführt wurde. — Es scheint mir, dass der Druck der Oelpumpe ziemlich stark ist, doch kann dieser bei diesem Modell nicht geregelt werden, soviel ich weiss. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir die Gründe für diesen abnorm hohen Oelverbrauch angeben könnten und wie Abhilfe zu schaffen wäre. Der Benzinverbrauch ist ganz normal, nie über 7 Liter per 100 km. W. S. in B. Antwort: Da eine Verdampfung grossereT Oelmengen im Kurbelgehäuse ausgeschlossen ist, kann der grosse Oelverbrauch nur dadurch verursacht werden, dass entweder Oel durch eine Undichtigkeit des Kurbelgehäuses oder an undichten Kurbelwellenlagern verloren geht oder dass es in Fermeture Garage r£: 138531 — Systeme Poyer zu grossen Mengen in die Verbrennungsräüme gelangt und dort verbrennt. Wir nehmen als selbstverständlich an, dass Sie den Motor schon in der erstgenannten Hinsicht genau untersucht haben. Da Sie dabei offenbar zu keinem Ergebnis gekommen sind, kann sich die weitere Untersuchung darauf beschränken, zu erforschen, wie trotz der neuen, anscheinend gut abdichtenden Kolben übermässig viel Oel in die Verbrennungsräume gelangen kann. Hierzu wäre zu bemerken, dass es eine ganz verschiedene Sache ist, ob ein Kolben gegen Gasdruck oder gegen Oel abdichten soll. Ein Kolben kann ausgezeichnet eingepasst sein und die Kompression vorzüglich halten, dabei aber dennoch ganze Oel-Ueberschwemmungen im Verbrennungsraum des betreffenden Zylinders zulassen. Wieviel Oel in die oberen Zylinderregionen gelangt, hängt nämlich weniger von der Passung des Kolbens als von der Form und dem Einbau von dessen Kolbenringen ab. Besitzen die Kolbenringe in ihren Nuten vertikalen Spielraum, so pumpen sie das Oel direkt in die Verbrennungskammer hinauf. Diese Pumpwirkung ist viel stärker als die früher als Ursache für die Zylinder-Verölung vermutete Saugwirkung, wie sie während der Ansaugtakte vom Verbrennungsraum ausgeht. In Ihrem Fall allerdings wird ein zu grosses Spiel der Kolbenringe kaum in Präge kommen. Es könnte aber sein, dass der betreffende Motor besondere Oel-Abstreifr\nge erfordert, d. h. Kolbenringe, deren obere äussere Kante gebrochen oder abgeschrägt ist. Die Der Luftverkehr wird billiger. Laut einem Abkommen zwischen der Swissair und der Luft-Hansa untere scharfe Kante des Ringes streift dann beim werden ab 21. September bis zum Schluss der diesjährigen Flugsaison auf der Linie Genf-Zürich-Mün- Abwärtsgehen des Kolbens das 1 Oel beständig ab und lässt es durch eine Kehle unterhalb der Kolbenringnut und Löcher ins Kurbelgehäuse zurück- Flugpreises eintreten. Diese Ermässigungen gelten cben-Wien-Budapest wesentliche Reduktionen des tropfen, at. auch ab Basel und Bern. Frage 8080. Heizbare Garage. In meinen Neubau mit Zentralheizung möchte ich eine Garage einbauen, heizbar. Welches ist die rationellste und billigste Heizungsart? Wäre es empfehlenswert, eine Heizschlange in den Boden zu verlogen (mit Brettern abgedeckt oder Eisenrost), direkt unter den Motor, oder wie kann der Motor elektrisch geheizt werden? F. L. in B. Antwort: Welches die rationelle Heizungsart für eine Garage oder den darin untergebrachten Wägern ist, lässt sich nicht generell beantworten. Wo billiger Strom zur Verfügung steht, wird vielleicht die elektrische Heizung mit den geringsten Kosten arbeiten. Zentralheizung kann empfehlenswert sein, wenn der Radiator oder die Heizschlange der Garage an ein nicht weit entferntes, schon bestehendes Zentralheizungssystem angeschlossen werden kann. Sie lassen sich über das ganze Heizungsproblem am besten durch einen Architekten beraten, der die näheren Umstände genau kennt. Zur elektrischen Heizung des Motors sind zahlreiche Artikel im Handel, deren Bezugsquellen auch aus unserem Inseratenteil ersichtlich sind. Sehr beliebt sind z. B. die vor den Kühler zu hängenden Strahler. Wir verweisen Sie noch auf die in den letzten Nummern auf eine ähnliche Frage aus dem Leserkreis eingegangenen Antworten und machen Sie im übrigen darauf aufmerksam, dass wir gegenwärtig einen grösseren Artikel vorbereiten, der alle Fragen des Winterbetriebs behandelt und der mit dem Eintreten der ersten kalten Tage erscheinen wird. Vielleicht haben Sie Zeit, sich so lange zu gedulden. —s. bei Riggisberg. Die Berner Segelflieger gedenken hier an den Hängen der Giebelegg die Kenntnisse und Fähigkeiten, die sie sich bei den Autostarts in der Ebene erworben haben, auf die Probe zu stellen und zu erweitern. Als Leiter der kleinen Expedition amtet der Fluglehrer der Segelfliegergruppe, Fliegerlieutenant Gerber, der erst noch kürzlich einen Segelfliegerkurs in der Rhön absolvierte und sich dabei mit den letzten Erkenntnissen auf diesem Gebiet vertraut gemacht hat. An Flugzeugen stehen die bewährten Typen « Zögling > und « Prüfling » und den besonders fortgeschrittenen Schülern eventuell auch der « Professor » zur Verfügung, den man in der Sporthalle der Hyspa bewundern konnte. Da das Gelände bei Riggisberg nun auch Flüge von längerer Dauer erlaubt, ist zu erwarten, dass mehrere Schüler sich ihr* erstes, wenn nicht das zweite Brevet erwerben werden. Der Club könnte damit wieder eine entsprechende Zahl der vielen Neuanmeldungen berücksichtigen, die bisher wegen Ueberfüllung der Klassen zurückgestellt werden mussten. Der Alpenflug als Belohnung. Eine bekannte Zürcher Firma unternahm kürzlich mit 10 ihrer Angestellten einen Alpenflug nach dem Tödi als Anerkennung für erfolgreiche Verkaufstätigkeit in dem zu Ende gegangenen Geschäftsjahr. Diese neuartige und originelle Belohnung geschäftlicher Tüchtigkeit wurde für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Blumentransporte auf dem Luftweg. -Zur Eröffnung der Blumenausstellung in Zürich sind zwei Spezialflugzeuge, die von Amsterdam und Rotterdam rd. 1200 kg Schnittblumen, in 60 Kisten verpackt, an Bord hatten, in Dübendorf eingetroffen. Erste kombinierte Flugpost Luftschiff-Flugzeug. Anlässlich des letzten Schweizerfluges hat das Luftschiff «Graf Zeppelin» über dem Flugplatz Dübendorf zwei Postsäcke abgeworfen, deren Inhalt (77 Briefs und 3024 Karten) vom Flugplatz-PosÜmreau anschliessend auf die verschiedenen Fluglinien weitergeleitet wurde. Es ist dies das erstemal in der Schweiz, dass Luftschiff und Flugzeug für den einen kombinierten Transport aus- Postverkehr führten. ^lu^nofazen (Fortsetzung von Seite 7) Krankentransport auf dem Luftweg. Vor einigen Tagen führte die «Swissair» einen Krankentransport von Zürich nach Bex aus. Dem Patienten, der von einer Krankenschwester begleitet wurde, war eine völlig erschütterungsfreie Reise vorgeschrieben, so dass weder die Eisenbahn noch das Auto in Frage kommen konnten. Aus diesem Grunde wurde der Flugweg gewählt. u. Indusfvi« Blendschutz in einfachster Form. Man kann immer wieder überrascht sein, wie leicht sich oft jahrelang bearbeitete Probleme lösen lassen, wenn zufällig der richtige Weg beschriften wird. Eine überaus einfache aber doch schon sehr vollkommene Lösung hat das Problem des Blendschutzes z. B. durch den Blendschirm « Paralux » erfahren. Dieser Blendschirm wird einfach an einer beliebigen Stelle gegen die Windschutzscheibe gepresst und saugt sich dann an ihr dauerhaft und zuverlässig mit Saugnäpfen fest. Er ist trotz seiner Färbung klar durchsichtig, kann aber bei Nichtgebrauch auch hochgeklappt und so ganz aus dem Sichtbereich entfernt werden. -th- Ein neues Garage-Schiebetor. Eine Schweizer Firma fabriziert ein Garagetor, das die Vorteile des sich seitlich bewegenden, auf Rollen laufenden Schiebetors mit denen des sich nach oben aufrollenden Tores vereinigt. Das Tor setzt sich aus einei Anzahl senkrechter Leisten zusammen, wobei diese Leisten durch Nuten ineinandergreifen und durch Drahtkabel zusammengehalten werden. Der Torflügel ist deshalb wie ein Rolladen, jedoch im Gegensatz zu diesem um senkrechte Achsen gelenkig und lässt sich beispielsweise beim Oeffnen bequem einer zur Oeffnungsrichtung querlaufenden Mauer entlang führen. Zur Führung dient eine im Boden eingelassene Schiene, auf der die einzelnen Leisten mit Rollen ruhen, sowie eine zweite Schiene an der Decke. Das Bewegen des Tores erfordert nur einen ganz geringen Kraftaufwand. Der Verschluss ist mit einem modernen Sicherheitsschloss gesichert. Die Hauptvorteile des Tores bestehen in seiner leichten Bedienbarkeit und der erzielten Platzersparnis. Weiter kommt hinzu, dass die Oeffnungsweite des Tores immer den jeweiligen Anforderungen entsprechend gewählt werden kann. Eternit für Garagebauten. Privatgaragen müssen billig und dauerhaft sein, wenn sich durch ihre Erstellung eine Ersparnis gegenüber der Unterbringung des Wagens in einer öffentlichen Garage ergeben s-oll. Kaum eine andere Bauweise entspricht diesen Anforderungen so gut wie der Eternithau. Eternit, ein Produkt aus Asbest und Portlandzement, kommt in Platten in den Handel, die sich durch grosse mechanische Festigkeit und fast unbegrenzte Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse auszeichnen und daneben aber noch den Vorzug aufweist, dass es sich mit gleicher Leichtigkeit wie Holz bearbeiten lässt, ohne jedoch brennbar zu sein. Gebäudewandungen aus Eternit sind ausserdem bemerkenswert wärmeisolierend, ein weiterer Grund, der das Material für Garagebauten geeignet erscheinen lässt.' vAus allen diesen Gründen erfreut sich die Eternit-Garage einer immer wachsenden Beliebtheit. Die einschlägige Industrie unseres Landes hat sich deshalb schon vor vielen Jahren auf die Schaffung typisierter Kleingaragen verlegt, die in kürzester Zeit erstellt sind und abgesehen von ihren betriebstechnischen Vorzügen mit ihren Formen auch recht gut in das Bald unserer Siedlungen hineinpassen. brevete en France, Italie, Allemaqne, Etats-Unis. Der neue, absolut Seuls fabricants pour la Suisse: Manufacture de Stores J. SENN Berne-Bumpliz Telephone Zaehringer 60.61 Demandez prospectus et references. SCHLAUCHSCHUTZ für Mit AUTOMOBILE und mm MOTORRADER schont die Reifen, sichert gegen jede Verletzung, verhindert das Platzen. Garantie 1 PROSAG A.G., LYSS IKt. Born) Werfen Sie einmal einen Blick auf folgende Gelegenheiten! Welcher von diesen Wagen interessiert Sie? Seltene Gelegenheit: 1930, 6 Cyl., Coach 4—6 Plätze, in ganz wunderbarem Zustande, erst 23000 km ge fahren, Fr. 4300.—. Oder suchen Sie vielleicht gerade diesen: nMUI CD 6 °yl- I 3 ps -. 6—7 Pl-, mit UHimLXK Kusterer Glas-Seitenteilen, in einwandfreiem Zustande, Fr. 3200.—. 18 PS., 6 Cyl., mit Kofferbrücke, frisch revidiert and gespritzt, schöne Gelegenheit, Fr. 3500.—. DAIITIAP 1928> 6 C 5 rl * > 16 PS -> C° acn > schöner, sich r UIII IHb in gutem Zustand befind!.Wagen, Fr.3500. OUCIIDm CT CWh, 6'Cyt-, Model] 1929, nur UIIC V ItU LCI 30000km gefahren, selten gute Occasion, Fr. 3400 . Ausserdem bieten wir Ihnen an: Sedan, neu, zum äussersten Preis Ton OAKLAND t. 9000.—. 2 St., 4türige Limusine mit Fabrikgarantie, Fr. 9800.—. DCIIIIIIIT * C y'- > Mode " 1928 > 4tttrige Limusine, nCPJHUI.1 ganz durchrevidiert, Fr. 3500.—. ,CH GEBE NOCH 1 CABRIOLET 1 COND.-INT. S P E Z I A L K A R O S S E R I E N ZU BESONDERS GÜNSTIGEN BEDINGUNGEN AB. Auch Ihnen kann so etwas passieren! Drum fahren Sie nicht Ohnes- O. F. A. BALLY ZÜRICH. WIESENSTR.7 sondern IflltS verbürgen allein konstante Höchstleistung! Verlangen 31* Prospekt» Ober dia n*u*n Rapldor ED. J FAN GER, Werkzeug-Fabrik, USTER ESSEX Touring, 4 Plätze, Lederpolsterung, Fr. 700 . Frey & von Feibert Telephon 3035 , Schaffhausen' TELEFON NS 2Z4O * N