Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.075

E_1931_Zeitung_Nr.075

BUSSING NAG 5-Tonner mit

BUSSING NAG 5-Tonner mit 70/75 Maybach OS-Motor GENERAL-VERTRETUNG: E.BIGLER,ZÜRICH Cabriolet 4-pl., in hochmodernster und elegantester Ausführung, Sohweizerkarosserie, erstklassige Werkmannsarbeit, ein gediegenös, ganz speziell angefertigtes Sttiok, auf neuestem amerik. 8-Zyl.- Chassis, komplett ausgerüstet, wird sehr günstig abgegeben. Anfragenbeliebe man unter Chiffre 61351 an die Automobil-Revue, Bern zu richten. CAMION 2 ä 3 t. Saurer revisfi, sur pneus 36X6", ä vendre. Conditions avantageuses. — Öftres sous chiffre Z. 2030 ä 1' Automobil-Revue, Bureau Zürich. 9638 Tausende von solchen Wagen laufen in Deutschland für staatl. und private Unternehmungen und bewähren sich als robuste, zuverlässige und sparsame Wagen TRIANGLES OFPICIELS DE SIGNA- LISATION ROUTIERE PLECMES O'ORIEN- TATION DISQUE8 DE 8IQNA- LISATION URBAINE CONPORMES AUX PRES- CRIPTION8 CONSULTE2 LA HOHLSTRASSE 176 TELEPHON NR. 58.531 Telephone 48.463 20 ans d'expörlences En collaboratlon avec le Touring Club Sutsse et ''Automobile Club Sulsse infolge geringem Lagerbestand und Saison-Nachfrage unserer Occasions-Auto-Abteilung, KAUFEN WIR, bis auf weiteres, EINE ANZAHL GEBRAUCHTER AUTOS, verschiedener Marken, zu Höchstpreisen, IM EINTAUSCH GEGEN FABRIKNEUE 8ZYL. BUICK AUTOMOBILE Typ A) Typ B) Typ C) Typ D) 4- und 6-Zylinder 1 BIS 8 TONNEN NUTZLAST Poteaux indicateurs Ste. du Numerotage des Routes S. A., Geneve Spezielle Herbst-Offerte GENERAL MOTORS FABRIK-VERTRETUNG - BUICK AUTOMOBILE AGENCE AMERICAINE ZÜRICH Dufourstrasse 23 Telephon 27.273 ara en Autoin armiertem Beton, feuersicher, dovpettoondig, zerlegbar 6 X 3 m Fr. 825 Fr. 1600 Fr. 750 Fr. 2000 6 m X 5 m FOr 3 oder mehr Wagen, pro Abteilung 7,50 X 5 X 3.75 m Höhe für Camion Türen Fr. 125.—, 175.—. Prospekte und Preise für fertig montierte Garagen stehen zu Diensten G-arage-Bau Ins CK HTJÄTZIKER. AUTOMOBIL-REVUE 1931 — N° 7 5 (Bern) J. BARFUJI, ZIZERS b Chur Tel 57 AUTO-ELEKTRO-MECH. REPARATUR-WERK STÄTTE Zünd-. Licht- u. Anlasser-Anlaoen. ßfltteripn-Servire WirUerpi Autosektion St. Gallen-Appenzell. Ballonverfolgung. Nachdem das Wetter am letzten Sonntag den Plänen der Organisatoren für die Ballonverfolgung in St. Gallen einen Streich gespielt hat, wird nun, endlich günstigere Witterung vorausgesetzt, der Anlass am nächsten Sonntag, den 13. September, stattfinden. Hoffentlich bedeutet die ominöse 13 des Sonntages nicht wieder ein böses Omen für die Wetteraussichten. Wie wir bereits mitgeteilt haben, werden sich auf die Verfolgung des Fuchsballons cVictor de Beauclaire» (Führer: Oberlt. Ulrich Sutter, St. Gallen) und des Verfolgerballons «Rigi» (Führer: Oberstlt. Santschi, Kreuzungen) über 50 Automobile machen. Die interessante Jagd verspricht sehr spannend zu werden; sowohl in den Kreisen der beiden organisierenden Sektionen St. Gallen-Appenzell des T. C. S. und «Säntis> des Aeroclubs der Schweiz wie auch in der allgemeinen Bevölkerung von St. Gallen ist das sportliche Interesse für die Veranstaltung ausserordentlich gross. Wer sich schön einmal an einer Ballonverfolgung beteiligt hat, kennt die fieberhafte Spannung, die die Verfolger auf ihrer Jagd nach der grossen Kugel in der Luft erfüllt. Ein grosser Heiz der Konkurrenz liegt auch in der Ungewissheit, mit der man auf die Verfolgung geht, da man sich ganz dem Zufall, seiner Sicherheit und TJeberlegung anvertrauen muss. Für St. Gallen bedeutet der Start der zwei Ballons und die Jagd der vielen Automobile ein sportliches Ereignis ersten Ranges, für dessen Durchführung den Initianten volle Anerkennung gebührt. Das Publikum, das sich nicht an der Verfolgung beteiligt, wird auch seinerseits voll und ganz auf die Rechnung kommen, da die Füllung der Ballons genau verfolgt werden kann; ihr Start und die Vorarbeiten finden auf dem Wiedacker östlich des Gaswerkes statt. Bekanntlich gelten die numerierten Programme gleichzeitig als Gratislos für einen Freiflug mit einem der Ballons. Die Automobilisten, die vom Spelteriniplatz am Untern Brühl aus starten, werden ersucht, sich rechtzeitig auf dem Startplatze einzufinden. Nach 10 Uhr 15 eintreffende Fahrer können nicht mehr berücksichtigt werden. Im weiteren sei nochmals darauf hingewiesen, dass es streng verboten ist, den Ballon am Schlepptau festzuhalten ohne spezielles Verlangen des Ballonführers. Die Automobilisten haben sich streng an die Konkordatsbestimmungen zu halten, da für schnelleres Fahren keine spezielle Erlaubnis besteht. Die Grenzen dürfen bekanntlich überschritten werden, man vergesse deshalb die für die Grenzformalitäten notwendigen Papiere nicht. Bei zweifelhafter Witterung gibt Telephon 1605 St. Gallen am Samstagabend von 6—7 Uhr einen Vorbericht, und am Sonntagmorgen ab 7 Uhr erteilt die Telephonzentrale St. Gallen die definitive Auskunft. Drei Böllerschüsse auf der Berneck zeigen ferner die Abhaltung der Ballonverfolgung an. Im Nachstehenden veröffentlichen wir noch einmal das gesamte Programm der Veranstaltung: 6.30 Uhr: Beginn der Vorarbeiten für den Start der Ballons und Oeffnung des Startplatzes für das Publikum. Eintritt Fr. 1.50 (Füll- und Startplatz: Gaswerk St. Gallen, Notkerstrasse). 8 Uhr: Beginn der Füllung der Ballons. ! ' 10.15 Uhr: ln$truiei*ung der Automobilführer. 11 Uhr: Start der Ballons. 11.10 Uhr: Start der Automobile vom Spelteriniplatz. (Die Landung der Ballons soll auf alle Fälle vor 16 Ukr erfolgen). 20 Uhr: Zwangslose Zusammenkunft aller Mitglieder beider Sektionen mit Preisverteilung und Unterhaltung im « Schützengarten ». St. Gallen. Es ist zu hoffen, dass ein grosses Publikum auch den Vorarbeiten für den Start der Ballons beiwohnt und damit sein Interesse.an der mit grosser Arbeit geschaffenen Veranstaltung bekundet. Gruppe Hinterland. Laut unserem Sportkalender, hätten, wir am 13. September 1931 die ganztägige Nachsommerfahrt nach Zug zur Ausführung gebracht. Das schlechte Wetter vom Sonntag bedingte die Verschiebung der Ballonverfolgung, welche unsere Sektion auf den 6. September angesagt hatte. Nun wird die Veranstaltung auf den 13. September verschoben, eventuell 27. September, falls der 13. wieder so regnerisch sein sollte. Am 20. September ist eidgen. Bettag, so wird eventuell diese Tour nach Zug ausfallen müssen. Sollte der Vorstand, je nach Wetter, dennoch die Fahrt nach Zug zur Ausführung bringen, so würden Sie alle mit Karte rechtzeitig benachrichtigt. Inzwischen aber möchten wir unsere geschätzten Sportkameraden heute schon auf unsere am 4. Oktober stattfindende Sauserfahrt nach Wienachttobel aufmerksam machen. Da hofft die Kommission recht viele Mitglieder begrüssen zu können. Vergessen Sie nicht den 4. Oktober-Nachmittag der Gruppe zu reservieren, beim Sauser aber bringen Sie alles mit, was gerne «Süss» hat. Mit T.C.S.-Gruss! Dr. F. T. C. S. X. C. S. SEKTION ZÜRICH. Hyspa-Zusammenkunft. Die Mitglieder sind eingeladen worden, sich an der A. C. S. -Zusammenkunft in der Hyspa in Bern vom 14. September 1931 recht zahlreich zu beteiligen. Die Besammlung ist um 13 Uhr in der grossen Festhütte der Ausstellung vorgesehen, wo das gemeinsame Bankett eingenommen werden soll. Die Sektion wird, nachdem ein allgemeiner A. G. S.-Tag vorgesehen ist, von der Durchführung eines besondern Zürcher-A. G. S.-Tages an der Hyspa, wie dies anfänglich in Aussicht genommen war, abgesehen. SEKTION ZÜRICH. — Provence-Fahrt. Der Vormittag des dritten Fahrttages (3. September) wurde zu einer Besichtigung der Hauptstadt des Departements Haute-Loire, Le Puy, verwendet. Man stieg hinauf zu der auf hoher Felswarte thronenden Statue Notre Dame de France, die bekanntlich aus 400 Kanonen, aus dem Krimkrieg herrührend, gegossen worden ist und von deren Kopf aus man eine prächtige Aussicht auf das vulkanische Berggelände der Haate-Loire geniesst. Sehenswert ist auch die Kathedrale Notre-Dame. Von Le Puy fuhr man auf nicht immer sehr guten Strassen zum Lac de Bouchet, einem interessanten, malerischen Kratersee eines ehemaligen Vulkans, und dann durch eigenartige Geländeformationen über Monistrol-d'AUier (schöne Basaltsäuen), Saugues nach St. Flour, einem typischen altfranzösischen Städtchen, malerisch auf einem Vorsprung des Plateau de la Planeze gelesen. Die Weiterfahrt nach Mende über St. Chely d'Asper führte noch am berühmten Viaduc de Garbarit vorbei, das in einer Höhe von 122 m über die Truyere hinüberführt. In Mende fand die Gesellschaft beste Unterkunft und konnte auch die berühmte Kochkunst der Auvergne kosten. Der 4. September brachte wieder günstigeres Reisewetter. Ueber den Col de Montmirat und St Enimie wurde rasch das Gebiet der Gorges du Tarn erreicht, die dann mit grandiosen Landschaftsbildern, wilden Felsschluchten, interessant geformten Dolomitfelsen etc. aufwarteten. In Meyrueis wurde gute Mittagsrast gehalten, und dann ging es auf schmaler Bergstrasse hinauf zur imposanten Dolomitsrotte des Aven Armand. Leider musste wegen des einsetzenden Regenwetters die Fahrt zur prächtigen Aussichtswarte der Cevennen, zum Mont Aigoual, beiseite gelassen werden, indem auf nächstem Wege dem Tagesziel Millau zugesteuert wurde, wo man dann glücklich bei schönstem Wetter eintraf. Der fünfte Reisetag führte an dem durch seine Käsefabrikation berühmten Dorf Roquefort vorbei nach dem alten St. Affrique und hinauf zum Badeort Lacaune, wo Mittagsrast gehalten wurde. Dann über den Col du Cabaretou nach St. Pons mit seiner Kathedrale und über den Col des Serrieres ins weingesegnete Departement Aude. Prächtig war hier die Fahrt an all den traubenbehangenen, weit ausgedehnten Rebbergen hin, in denen feudala Schlösser und alte Herrensitze verborgen lagen. Vor Caunes zeigten sich die berühmten Marmorbrüche. So langte man auf lohnendster Fahrt schon am frühen Nachmittag in Carcassonne, der altfranzösischen Festungsstadt, an, wo man Quartier bezog. &*c dora Vevfoaira«!«» CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Monatsversammlung vom 2. September im «Du Pont». We- werden genehmigt. Ebenso die Eintrittspreise von Fr. 1.59 und Tanzabzeichen Fr. 1.—. Mitglieder mit je 1 Person Eintritt frei. Die Sammelbüchlein, die für die Tombola verwendet werden, sollen an der nächsten Monatsversammlung, am 7. Oktober, abgegeben werden. Damit ist die Geschäftsliste beendet, und man erfreut sich noch eines gemütlichen Zusammenseins bei gutem «Hürlimann». E. G. CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN. Monatsversammlung vom 3. September 1931 im Hotel «Löwen» Erfreulich war der Besuch der Mitglieder, doch geht an alle der Appell zur präziseren Pünktlichkeit, damit man auch noch ein oder zwei Stunden Zeit zur Geselligkeit hat. Der Statutenentwurf wurde gut durchberatea und einige Abänderungen getroffen und genehmigt. Es konnten erfreulicherweise fünf Aktiv- und! ein Passivmitglied aufgenommen werden. So wird nun unser Trüpplein doch vorwärts marschieren. Der Sauserbummel wurde auch behandelt; wir wer« den dem Züribiet einen Besuch machen. Unter Verschiedenem wurde rege diskutiert und um 11 Uhr Schluss gemacht mit einem anschliessendon Jassstündchen. A. B. Vorläufiges Merkblatt für den Bau von Teerstrassendecken. Die Studiengesellschaft für Automobilstrassenbau hat die Reihe ihrer Veröffentlichungen durch ein « Vorläufiges Merkblatt für den Bau von Teerstrassendecken •, ausgearbeitet vom Ausschuss « Teerstrasson », erweitert. Das Merkblatt enthält wichtige Angaben über Art. Beschaffenheit und Eigenschaften der im Teerstra.ssenba'u verwendeten Baustoffe sowie über die Zusammensetzung der Materialien und die Ausführung der verschiedenen Teerstrassenbauverfahren. Das Merkblatt ist als eine wertvolle Ergänzung der technischen Literatur über Teerstrassenbau zu betrachten. Bericht über die öffentliche Tagunn des Ausschusses « Betonstrassen» der Studiengesellschaft für Äntomobilstrassenbau am 2. Juni 1931 in Berlin. Verlag dnr Stndiengesellschaft für Automobilstrassenbau. Berlin-Charlottenhurg 2, 84 Seiten, 41 Abbildungen. Preis geheftet RM. 3.—. Der Bericht enthält den Wortlaut der a)uf der öffentlichen Tagung des Ausschusses < Betonstrassen » der Studiengcsellschaft für Automobilstrassenbau in Berlin gehaltenen Vorträge: « Erfahrungen im Bau und in der Unterhaltung von -neueren deutschen Betonstrassen > « Die Bedeutuncr des Strassenbaues für den Arbeitsmarkt > und « Der Betonstrassenbau in Berlin und Umgebung», sowie die Diskussion dazu. Budapest? — Dalmatlen? Haben Sie Reisepläne? Dann vergessen Sie nicht, dass Ihnen unser Touristikbureaa kastenlos zur Verfügung steht. Benützen Sie diesen Vorteil und wenden Sie sich an das Touristikbureau der Automobil-Revue, Bern, Breitenrainstrasse 97, Telephon Bollwerk 39.84.

Äutomobil-Revue Nr. 75 Bern, 11. September 1931 La Revue Automobile N° 75 Infolge eingegangener Kaufangebote und durch Inzwischen erfolgte Verkäufe sind folgende Nrn. aus der gelben Liste Nr. 61 abgemeldet: Par suite d'o'fres re$ues et de ventes effectuees les Nos suivants sont rayes de la liste N°61: 11268, 11269, 11271, 11274, 11277, 11278, 11281, 11285, 11290a, 11296, 11297, 11299, 11303, 11305, 11306, 11307, 11319, 11325, 11329, 11332, 11333, 11334, 11335, 11336, 11338, 11339, 11342, 11344, 11345, 11356, 11362, 11364, 11368, 11378, 11415, 11416, 11434, 11435, 11436, 11437, 11440, 11443, 11446, 11455. Wichtige NOtlZ. Ni cn t verkaufte Fahrzeuge dieser Liste können nur dann in der nächsten Liste nochmals erscheinen, wenn uns vor dem 30. Sept. eine Mitteilung zur Wiederholung auf Grund des Anmeldeformulars zugeht. Näheres siehe Rückseite. flngeootene Fahrzeuge Voitures offerfes Bohrung o.Hub AUsaqe el aourse N« I Marke— Marque iniiii HP Baujahr Annie constract. Carrosserie Placst CD Charge ntile. Standort Domieile Preis Prix Avis important. dans la proehaine l'insertion sur angebotene Fahrzeuge voitures offertes N° | Marke— Marque | Cjl. liste vehieules de cette que si d'iei au 30 liste non-vendus ne pourront paraitre sept. on nous demande de repeter la base du i'omulaire. Pour plus de details voyez au dos. Bohrung u. Hub Alisage et course :iä Plätze od.Tragkraft Baujahr Annie eonstruet. Carrosserie Plätze od.Tragkraft Places oo Gharas utfte Standort Domieile Preia Prix 11463 NSU 11464 Benz 29/60 11465 Citroen 11466 Renault 11467 Benz 10/30 11468 Citroen 11469 Mercedes 28/60 11470 Mercedes 18/« 11471 Plc-Pic 11472 Marmon 11473 Citroen 11474 Columbia 11475 Mercedes 16/45 11476 Mercedes 16/45 11477 Fiat 509 11478 Itcnault 11470 Amilcar 11180 Citrofn 11181 Fiat 501 11482 Lancia 11 «83 Mercedes 11481 Renault 11485 Fiat 11486 Fiat 501 11487 Alisaldo 11489 Citroen 11490 Fiat 500 11401 Mercedes 18/VS 11402 Mercedes 16/30 11193 Stoewcr 11494 Citroen 11195 Amilcar 1149R Essex 11497 Fiat 509 11498 Benz 16i50 11499 Fiat 11500 Fiat 509 A 11501 Oldsmobile 11502 OM 11503 Pontlao 11504 Fiat 11.505 Fiat 1f 506 Fiat 11507 Fiat 509 A 11508 Ansaldo 11509 Fiat 505 11510 Austro-Daimler 11511 Buiek 11512 Chrysler 70 11513 Fiat 11514 Fiat 11515 Nash 11516 Peugeot 11517 Henault 11518 Talbot 11519 Panhard-Levasior 11520 Berllet 11521 Buick 11522 Flut 510 11523 Fiat 503 11524 Motobloc 11525 Peugeot 11526 Lorraine-Dietrich 11527 Renault 11528 Itala 11529 Peuaeot 11530 Chrysler 70 11531 Citroen 11532 Fiat 509 A 11533 PIc-Plc RII 11531 Renault 11535 Willys 11536 Cadillac 11537 Peugeot 11538 Ford 11530 Bianchl S4 11540 Chandler 11541 Delage 11512 Essex 11543 Citroen C 4 11514 Lancia 11515 Oakland 11546 Whlppet 11547 Whlppet 1154S Benz 16/50 11549 Chrysler «0 11550 Fiat 503 11551 Hudson 11552 Pnlge 11553 Talbot 11554 Willys-Knight 11555 Opel 11556 Essex 11557 Fiat 503 11558 Opel 11559 Peugeot 201 11560 Ansaldo 11561 Buick Stand. Slx 11562 Chrysler 11563 Renault Viva Stx 11564 Renault Viva Slx 11565 Benz 11566 Fiat 512 11567 Citroen C 6 11568 Peugeot 201 11569 Citroen 11570 Cottln-Desgouttes 11571 Essex 11572 Ford Personenwagen bis zu Fr. 1000.' 70:100 8 1914 offen 125 : 150 38 1913 Landaulet 55: 90 5 1923 Torpedo offen 58: 90 6 1926 cond. intferieure 80: 130 13 1914 Torpedo 68: 100 7,38 1922 Torpedo m. Brücke 120:160 37 1920 Torpedo 100: 130 21 1922 offen 90: 160 21 1914 Torpedo 95,2: 113 28 1922 geschlossen 4/5 P. 6 P. 2 P. 4/5 P. 6/7 P. 4 P. 6/8 P. 6/7 P. 6/7 P. 6/7 P. Personenwagen Ober Fr. 1000.— bis Fr. 2000.— 4 68:100 7 1924 Torpedo 3 P. Bern 6 80:108 16 1926 Torpedo m. Brücke 4/5 P. Luzern 4 100: 130 21 1922 Allwetter 6/7 P. Zürich 4 100:130 21 1922 Land. Lim. dem« 6/7 P. Zürich 4 57:97 5 1927 Torpedo 2/3 P. Langenthai 4 58: 90 4,84 1926 Limousine 4/5 P. Buchs (St. Gall.) 4 58:95 6 1926 Cabriolet 2 P. Aarberg 4 68:100 7 1925 Torpedo 4 P. Aarburg 4 65: 110 7,44 1925 Torpedo 4 P. Bern 8 75: 130 24 1924 Innensteuerung 6 P. Bern 4 100:130 16/45 1922 Torpedo 6 P. Zürich 4 58:90 6 1926 Innensteuerung 4 P. Freiburg 4 57:97 5 1926 Cabriolet 2/4 P. Luzern 4 65:110 8 1924 Torpedo 4 P. Freiburg 4 70: 120 10 1925 Torpedo 4 P. Freiburg 4 68: 100 7,38 1923 Torpedo 4 P. Bern 4 4 4 4 57: 97 100:130 100:130 78: 120 6 21 21 12 1926 1922 1924 1922 Innensteuerung Landaulet Allwetter Landaulet offen 4 P. 6/7 P. 7 P. 4/5 P. Bern Zürich Zürich Zürich 4 68:100 7,38 1925 Torpedo m. Br. 4 P. Kallnach 4 6 65: 90 65: 100 7 12 1928 1927 Cabriolet Cond. Interieure 2/4 P. 5 P. Geneve Geneve 4 57:97 5,04 1926 Torpedo 4 P. Bern 6 80:138 21 1925 Allwetter 7 P. Zürich 6 75:130 17,5 1923 Torpedo m. Br.'' 6 P. Uitikon a.A. 4 6 6 57:97 73:120 65: 100 6 16 10 1928 1927 1925 Spider Limousine Allwetter 2 P. 4/5 P. 6 P. Fribourg Luzern Zürich 6 82,5:95,2 15,5 1928 Limousine 4/5 P. Zürich Personenwagen Ober Fr. 2000.— bis Fr. 3000.— 6 75: 130 18 1924 Limousine 6/7 P. 6 75: 130 25 1925 Limousine 6/7 P. 4 4 65:110 57:97 7,43 1926 5,04 1928 Torpedo Coupfi Cond. interieure 4/5 P. 4 P. 4 4 6 70: 120 75: 130 70: 110 8,5 12 12,9 1928 1923 26/27 Torpedo offen Torpedo 4/5 P. 6 P. 6 P. 6 79:114 15 1926 Torpedo 4/5 P. 6 79,4: 120 18 1927 Torpedo 5/6 P. 4 4 6 4 6 4 65: 116 65: 110 79,4: 101 70:105 58: 90 78:120 8 7 15 8 6 12 1926 1926 27/28 1927 27/28 1925 Limousine Limousine Cond. interieure Innensteuerung Innensteuerung Sedan 4 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 6/7 P. 4 75:130 11,71 1923 Torpedo m. Br. 6 P. 4 62: 96 6 1927 Limousine 4 P. 4 70: 120 14/50 1924 Coupe 2/3 P. 6 4 4 4 6 4 6 75:130 65:110 70: 110 70:105 75: 130 75: 120 65: 100 18 8 9 7 16 11 10 1924 1927 1926 1928 1923 1926 1927 Torpedo Innensteuerung Torpedo Torpedo Torpedo Sedan Torpedo 6/7 P. 5 P. 4 P. 6 P. 5 P. 5 P. 4 P. 4 51:85 5 1929 Limousine 4 P. 6 80: 110 16 1928 Coach 4 P. 4 70: 100 8 1927 Cabriolet 4 P. 4 4 6 6 8 4 4 4 6 6 6 57:97 85:130 75: 120 80: 110 79: 130 70: 105 75: 110 64: 100 76: 108 80:150 68:114 5 15 15 16 26 9 11 7 15 23 13 1928 1919 1928 1928 1921 1929 1929 1927 1929 1924 1928 Limousine Torpedo Cond. int. Innensteuerung Torpedo Innensteuerung Innensteuerung Cond. int. Allwetter Touring Cond. int. 4 P. 6 P. 6/7 P. 5 P. 7 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 2/4 P. 6 P 5 P. Personenwagen Ober Fr. 3000.— bis Fr. 4000.— 4 68:100 9 1930 Berline 5 P. 4 75; 110 11 1926 eond. int. 4 P. 6 73:120 15 1928 Limousine 4/5 P. 4 79,4:111 11,2 1927 Limousine 4/5 P. 4 79,4:111 11 1927 Sedan 5 P. 6 6 4 6 6 4 4 6 80: 138 70: 100 65:110 88,9: 127 73: 114 64: 110 74:110 64: 100 21 15 8 30 «22 «10 15 10 1924 1928 1928 1925 1926 1926 1925 1928 Limousine dem. Limousine Torpedo Landaulet Torpedo Ällwetter Limousine Limousine 6/7 P. 5 P. 5 P. 4/5 P. 6/7 P. 2/3 P. 4 P. 4/5 P. 6 78:112 13 1928/29 Sedan 4/5 P. 4 8 4 4 6 6 6 6 6 6 6 4 75: 110 95:140 65:85 70:120 79:114 76:107 75: 120 80:110 80:138 75:130 70:100 65:80 8 30 6 10 17 15 16 17 21 18 13 6 1928 1922 1930 1925 1927 1927/28 1928 1928 1926 1928 1930 1931 geschlossen Car Alpin Limousine luxe Allw. Ganglolf Limousine Limousine Limousine Limousine Allwetter Torpedo Berline Cabriolet 5 P. 14 P 4 P. 6 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 7 P. 7 P. 6/7 P. 5 P. 3 P. 4 70:100 7,84 1928 Innensteuerung 6 P. 4 6 4 80:130 69:114 98:107 13 13 16 1926 1929 1930 Allwetter Innensteuerung Limousine 6 P. 5 P. 5 P. , Zürich 100 Zürich 500 Zürich 800 Peseux 850 Zürich 900 Kallnach 900 Zürich 900 Zürich 900 Zürich 900 Rothrist (Aarg.) 1,000 Liestal Liestal Arlesheim Geneve Erlen (Thurg.) Zürich Münsingen Münsingen Genf Neuenstadt Zürich Geneve Freiburg Huttwil Zürich Bern Zürich Zürich Freiburg Freiburg Bern Fribourg Genf Zürich Luzern Biel Gen6ve Bern Cham Burgdorf Fribourg Genf St. Gallen Bulle Genl Fribourg Luzern Zürich Fribourg Genf Geneve Zürich Buchs (St. Gall.) Zürich Lenzburg Genf Langenthai Ölten Freiburg Burgdorf Berlingen Bettlach Burgdorf Langenthai Zürich Geneve Thun Zürich Zürich Zürich Genl Degersheim Freiburg Genf Genl Kallnach Zürich Frei bürg Niederbipp 1,200 1,200 1,200 1,200 1,300 1,300 1,400 1,400 1,450 1,500 1,500 1,500 1,600 1,750 1,800 1,800 1,800 1,800 1,800 1,800 1,900 1,950 1,950 1,950 2,000 2,000 2,000 2,000 2,000 2X00 2,200 2,200 2,200 2,200 2,300 2,300 2,400 2,400 2,400 2,400 2,400 2,400 2,400 2,400 2,400 2,450 2,500 2,500 2,500 2,500 2,500 2,500 2,600 2,600 2,700 2,700 2,800 2,800 2,800 2,800 2,800 2,850 2,900 2,900 2,950 3,000 3,000 3,000 3,000 3,200 3,200 3,200 3,200 3,200 3,400 3,500 3,500 3,500 3,500 3,500 3,500 3,600 3,650 3,700 3,700 3,700 3,800 3,800 3,800 3,800 3,850 3,900 3,900 3,950 3,950 4,000 4,000 4,000 4,000 11573 11574 U57. 1 ; 11576 11577 11578 11579 11580 11581 11582 11583 11584 11585 11586 11587 11588 11589 11590 11591 11592 11593 11594 11595 11596 11635 1163R 11637 11638 11639 11640 11641 11642 11643 11644 11645 Graham-l'aige Opel Packard Talbot Fiat 5t3 Fiat 520 Peugeot 201 Buick Chevrolet Chrysler Hotchkiss Willys-Knight Chrysler Steyr Auburn Chrysler 70 Ilupmoblle Nash Six Delage Benz 16/50 Citroen Mercedes-Kompr. Talbot Willys-Knlght 11597 Chrysler 80 11508 Chrysler 63 11599 Merc. Benz 3 I 11600 Auburn 11601 Mathis 11602 Renault 11602a Renault 11603 üc Soto 11604 Willy» 11605 Buick 11606 Citroen 11607 Mcrcedes-Komp 11608 Merc. Benz 2 1 |li609 Minerva 1*610 Rolls-Royce 11611 Studebaker 11612 Talbot 11613 Willys-Knight 11614 Willys-Knight 11615 Adler 11616 Mercedes-Benz 2 1 11617 Mercedes-Benz 11618 Peugeot 11619 Nash 11619a Mercedes-Benz 2,6 I 11620 Chandler 11621 Citroen 11622 Mcreedes-Kompr. 11623 Peugeot Six 11624 Isotta-Fraschinl 11625 Isotta-Fraschinl 11626 Merccdes-Kompr. 11627 Hotchkiss 11628 Mercedes-Benz 2 1 11629 Mercedes-Benz 2,6 1 11630 Cadillac 11631 F. B. W. 11632 Mercedes 4 1 11632a Mercedes-Benz 3,5 1 11633 Panhard-Levassor 11634 Panhard Mercedes-Benz Buick Maybach Mispano-Sulzn Chevrolet Mere.-Bcnz Nürb. Mer. Benz Merc. Benz 3,5 I Merc Benz Nürb. Merc. Benz Nürb. Mercedes-Bedz 73: 114 6 4:110 85,5:127 72:110 15 1928 10 1928 30 1924 12,18 1927 Sedan Limousine Torpedo Limousine 5 P. 4/5 P. 6/7 P. 4/6 P. Personenwagen Ober Fr. 4000.— bis Fr. 5000.— 75 : 130 17 1927 Torpedo 6 P. Münsingen 4,300 68:103 12 1928 Cond. int. 5 P. Fribourg 4,300 65: 80 6 1931 Torpedo 4 P. Geneve 4,300 79:114 17 1927 Limousine 4/5 P. Luzern 4,500 94: 102 14 1928 Torpedo 6/7 P. Lugano 4,500 76,2: 108 15 1927 Limousine 4/5 P. ZoJingen 4,500 70: 110 12 1928 Cond. int. 7 P. Geneve 4,500 74:111 15 1928 Limousine 4'5 P. Zürich 4,500 82,5: 127 21 1929 Roadster 4 P. Lausanne 4,600 61,5:88 8 1929 Faux Cabriolet 4/5 P, Zürich 4,600 70:110 18 1929 Cond. int. 4 P. Geneve 4,800 80:110 16 1928 Roadster luxe 2/4 P. Geneve 4,800 80 : 108 16 1927 Limousine 4/5 P. Zürich 4,800 80:101 16 1929 Cond. int. 5 P. Geneve 4,800 75:120 11 1926 Limousine 6 P. Winterthur 4,900 80:138 21 1924 abn. Limousine 6 P. Zürich 5,000 72: 100 12,45 1929 Innensteuerung 5 P. Kallnach 5,000 80:130 20 1926 Transformable 7 P. Zürich 5,000 69:110 9 1928 Cabriolet 2 P. Zürich 5,000 82:121 20 1926 Limousine 4/5 P. Zürich 5,000 Personenwagen aber 100: 140 24 1928 75 110 16 1930 65; 100 80; 110 70: 100 85; 140 10 15 10 24 1928 1930 1931 1926 75; 120 15 1929 80: 110 80: 110 15 16 1930 1930 79: 114 18 1927 72: 100 12,44 1924 80: 130 20 1926 65: 100 10 1928 80: 112 114: 121 17 50 1925 1917 86: 70: 114 110 28 13 1927 1926 74,6: 98,4 13 1929 Fr. 5000.— bis Fr. 6000.— Roasters luxe 2/4 P. Limousine 5 P. Limousine 4/5 P. Coupe 4 P. Innensteuerung 5 P. Limousine 6/7 P. Innensteuerung 5 P. Roadster luxe 2/4 P. Coupfi luxe 2/4 P. Coach 4/5 P. geschlossen 6/7 P. Cabriolet 3 P. Limousine 4/5 P. abn. Limousine 7 P. Limousine dem. 6 P. Cond. int. ii P. Limousine 6/7 P. Limousine 5 P. Personenwagen Ober Fr. 6000.— bis Fr. 10.000.— 6 82,5: 120 20 1927 Sedan 5 P. 4 75:110 10 1931 Limousine 4/5 P. 6 65:100 10 1929 offen 4/5 P. 6 74: 100 13 1929 Limousine 4/5 P. 6 70:110 11 1930 Cabriolet 5 P. 6 80: 101 17 1930 Limousine 5 P. 6 74: 100 13 1929 Limousine 4/5 P. 6 89: 127 24 1929/30 Berline 4/5 P. 6 72: 100 13 1931 Limousine 4/5 P. 6 80: 130 20 1927 abn. Limousine 6/7 P. 6 75:110 11 1931 Limousine 5 P. 8 95: 130 38 1925 Landanlet 6/7 P. 8 85: 130 30 1925 offen 4/5 P. 6 94:150 32 1926 Transformable 8 P. 6 80: 111 16 1929 Cond. int. 6 P. 6 65:100 10 1929 Cabriolet 2 P. 6 74: 100 13 1929 Limousine 4/5 P. 8 79:130 26 1928 Limousine 6/7 P, 4 100:170 35 1927 Car 22 P. 6 80: 130 20 1927 abn. Limousine 6/7 P. 6 80:115 18 1928 Cabriolet 4/5 P. 4 110: 140 20 1929 Cabr. Ganglotl 5 P. 4 100: 140 20 1929 Cabriolet spec. 5 P. Personenwagen Ober Fr. 10,000.— 74: 100 13 1929 Limousine 4/5 P. 95,25: 127 27 1930 Limousine 6/7 P. 94: 168 26/120 1928 Cabriolet 4/5 P. 100: 140 32 1926 Limousine 7 P. 84,1: 95,2 17 1930 Car 12 P. 80:115 24 1929 offen 6/7 P. 80:115 80:115 18 18 1930 1930 Limousine Cabriolet 6 P. 4/5 P. 80: 115 24 1929 Allwetter 5 P. 80:115 24 1929 Limousine 4/5 P. 74: 100 15/75 1931 Cabr. Lux. Sport 2/3 P. Winterthur Zürich Malagny (Genf) Montreux Möhlin (Aargau) Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich 10,200 12,000 12,000 12,500 13,500 14,000 14,000 14.S00 15,000 15,000 15,800 Ich interessiere mich für folgende in der Gelben Liste ausgeschriebenen Fahrzeuge und ersuche die Besitzer derselben um unverbindliche, detaillierte Offerte: jN2 N9., N2 Adresse 3 (Fortsetzung siehe Rückseite.) An die Administration der Aatomobil-Revae, Bern. NP.... N?.... No... Zürich 4,000 Zürich 4,000 Tablat-Wila St. G.) 4,000 Münsingen 4,000 Geneve _ 5,500 Genfcve "' " 5,500 Zürich ' 5,500 Gent 5,800 Genl ' 5,800 Zürich 5,800 Huttwil ' 5,800 Genf 5,800 Genl 5,850 Geneve 6,000 Andwil (St. G.) 6,000 Zürich 6,000 Zürich 6,000 Zürich 6,000 Montreux 6,000 Aigle 6,000 Zug 6,000 Biel 6,000 Zürich 6,400 Luzern 6,500 Zürich 6,500 Zürich 6,800 Genf 6,800 Gent 6850, Zürich 7,000 Zürich 7,200 Münsingen 7,200 Zürich 7,500 Genf 7,500 Zürich 8,000 Zürich 8,00,0 Zürich 8,000 Geneve 8,500 Zürich 9,000 Zürich 9,000 Brugg 9,500 Brugg 9,500 Zürich 9,500 Zürich 9,500 Bern 9,500 Geneve 10,000 Ausseinefdsn, ausfüllen and im Coarert mit 20 Oti ir*nkiertan die Administration der Automobil* Revue in Bern einzusenden.