Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.082

E_1931_Zeitung_Nr.082

18 ÄUTOMOBIL-REVUfc

18 ÄUTOMOBIL-REVUfc 1931 — N° 82 Touren-Antworten T.A. 756. Schwarzwald. (Nr. 2.V Ich kann Ihnen für die in Frage stehende Tour folgende Route empfehlen: ', Burgdorf - Base] - Freiburg - Elzach - Oberprechtal - Gutach - Wolfach - Freudenstadt - Wildbad - Neuenbürg - Pforzheini.

N° 82 — 1931 AUTOMOBIL-REVUE. 11 Satzung des A.C.S.-Direktionskomitees. Das Direktionskomitee tagte Samstags in Bern von 10 Uhr bis mittags und von 2 bis 7 Uhr zur Behandlung: wichtiger interner Fragen. So wurde u. a. Kenntnis genommen von der Erklärung der Sektionen Zürich, Uri und Glarus, die Organisation des Klausenrennens 1932 zu übernehmen. Der Präsident der Zentralsportkommission, Herr Decrauzat, referierte über das finanzielle Ergebnis der Alpenfahrt, das befriedigend ausgefallen ist. Die für die Teilnahme an der Sitzung der A.l.A.C.R. in Paris bestimmte Delegation gab die Propositionen bekannt, die ihrer Ansicht nach der A.C.S. bei der Zusammenkunft der A.l.A.C.R. am 14./15. Oktober zu vertreten gut tun wird. Nach einem Meinungsaustausch wurden diese Vorschläge vom Direktionskomitee definitiv gutgeheissen. Der A.C.S. wird vertreten sein durch die Herren Dr. Mende, Dr. Steinmann, F. Devaud, Jules Decrauzat (Suppleanten Töndury und E. Primault). Als Vertreter des A.C.S. beim definitiven Exekutivkomitee der Seestrasse von Wallenstadt wurde Dr. Meuli bezeichnet. y. SEKTION ZÜRICH. Mit der Gymkhana und Zuverlässiskoitsfahtf. vom 27 September 1931 hat der Roigen der Sornmerveranstaltunsen sein Ende gefunden. Schon rüstet man für den kommenden Winter, in dem den Mitgliedern verschiedene interessante Veranstaltungen geboten werden sollen. Das Wintprprofframm 1931/32 ist wie folgt festgelegt •worden: 12. Oktober bis 23. November- Autotechnischer Kurs G in der Autoznobillehrschule K. Schmucki, Zürich. 12. November: Winter-Generalversammlung mit MartinimahJ im Dolder in Zürich. Im Dezember: Monatsversammlun? mit autotouristischem Lichtbildervortrag in Zürich. Mitte JanuaT: Monatsversammlun;» mit Vortrag über ein Thema des Automobil-Rechts- und Versicherunjjsjrebietes in Zürich. 23. Januar- Clubball in Zürich. Im Februar: Monatsversammlunj; mit Vortrag über ein Thema des Strassen- und Verkehrswesens in Zürich. 17. März: Ordentliche Generalversammlung mit buntem Abend in Zürich. Anfang April: Autotouristischer Filmabend in Zürich. Ende April: Monatsversammlung in Winterthur. Dazu kommen dann noch die allfälligen Veranstaltungen der Ortsgruppe Winterthur, die wohl •wieder ihren traditionellen Familienabend durchführen wird. Die für den Oktober 1931 vorgesehene Besichtigung des Zivilflugplatzes• Dübendorf ist nun dos kalten Wetters wegen endgültig auf den Sommer 1932, wo dann die neuen Anlagen des Zivilflugplatzes in Wangen-Dübendorf bereit stehen werden, verschoben worden. Äutosektion Aargau. Protokollauszus» über die letzte Vorsfandssilzung. Unter dem Vorsitz von Fürsprech Lobner (Lenzburg) besammelte sich der Vorstand am 18. September bei unserem Chibmitglied Kempf im Gasthof zum «Bären» in Suhr und erledigte folgende Tvaktanden: 1. Die Vorstandsausfahrt nach dorn Ha.rtmannsweilorkopf wird am 10 Oktober ausgeführt. 2. Am 18. Oktober wird -die Sektion eine letzte .Clubfahrt pro 1931' nach Laufenburg durchführen. Die Ausfahrt erfolgt auf eine Einladung des Verk-ehrsvereins Laufenburg hin. Die verschiedenen Vereine von Laufenburg werden im Hotol zum «Söolbad» für Musik und Unterhaltung besorgt sein. 3. Am 9. November soll für die Clubmitgli-eder ein Film, betitelt «Im Flügzeug kreuz und quer durch Bolivien», abgerollt worden. 4. Wegen unrichtiger "Pa.rkioTung der Autos beim Restaurant «Wald egg* bei Baden wird der Vorstand neuerdings bei der Poiizeidirektion vorstellig werden. r. Autosektion St. Gallen-Appenzell. Sauserfahrf: Sonntag, den 25. Oktober, nac&nittags 3 Uhr, nach Thal am Buchborg, Gasthaus zum «Ochsen». Wir laden hiermit unsere Mitglieder zur Sauserfahrt ein. F.reie Hinfahrt, Für Gemütlichkeit und Unterhaltung ist hinreichend gesorgt, ebenso für süssen Sauser und guten Vesper. Grosso Beteiligung erwartet Die Sportkommission. Anmerkung der Untergruppe St. Gallen-Stadt: Diese Gruppe macht dieses Jahr keine- eigene Sauserfahrt. Die Mitglieder sind daher gebeten, recht zahlreich an obigem Anlass teilzunehmen. A*» »n CHAUFFEURVEREIN ZÜRICH. Monatsversammlung: Mittwoch, den 7. Oktober 1931, abends 8.15 Uhr, im Vereinslokal «Du Pont», Schiitzenstube (1. Stock). Wir bitten unsere verehrten Mitglieder, vollzählig und pünktlich zu erscheinen. — Haupttraktandüm: AbendunterhaJtung 1931 (Programmverteilung, Entgegennahme von Wünschen zur Äbenduntorhaltung). Kollegen, reserviert diesen Abend und bekundet euer Interesse gegenüber dem Vorstand durch zahlreiches Erscheinen. Es sind für diesen Wintef wieder Vorträge vorgesehen; diese werden nur abgehalten, wenn wir auch an den Versammlungen und Anlässen auf guten Besuch rech-; nen können. Darum erscheint in Massen und unter-; stützt den Vorstand für seine uneigennützige Arbeit durch eure Teilnahme ! Mit kollegialem Chauffeurgruss: Der Vorrstand. N'B. Anlässfich der bevorstehenden Generalversammlung bitten wir, nnsere Mitglieder, die im Rückstande sind, das Versäumte iiaehzunolen, damit unser Kassie eine flotto Abrechnung vorlegen kann. Postscheck Nr. VIII14747. CHAUFFEURVEREIN SCHAFFHAUSEN. Einladung, zur Monatsversammlung, Donnerstag, den 8. Oktober, abends 8 l A Uhr, im Hotel «Löwen» Die auf den 1. Oktober anberaumte Monatsversammlung konnte umständehalber nicht abgehalten werden. Wir laden deshalb sämtliche Mitglieder auf den 8. Oktober zur Versammlung ein. Der Dringlichkeit der Traktanden halber erwarten wir einen vollzähligen Aufmarsch. Der Untorschriftenbogen für den Sauserbummel wird aufliegen; es ist der Schluss-- termin zum Unterschreibon. Es werden von nun an keine persönlichen Einladungen mehr versandt. Sämtliche Einladungen erfolgen von nun an in unserem geschätzten Fachorgan, der «Automobil- Revue» Also bitte Zeitung lesen ! Erscheint alle und pünktlich. Neueintretende sind herzlich willkommen. Der Vorstand. S P O R T L I C H E S Wolkenbruch von Rekorden in Montlhery. Die Bahn von Montlhery erlebte vor einigen Tagen wiederum wahre Wolkenbrüche von Rekorden. Ein von den drei französischen Fahrern Robert Senechal, Edmond Bourlier und Frettet abwechslungsweise geführter Delage (Klasse 5000 cem) stellte folgende neue internationale Bestzeiten seiner Klasse auf: 500 km: Stundenmittel 179,859 km (alter Rekord: 172,633 Std.-Km.). 3 Stunden: 538,670 km (Stundenmittel: 179,626 km), alter Rekord: 172,611 km. 500 Meilen: 4 Std. 29 Min. 42 Sek. 71/100 (Stundenmittel: 178,907 km); alter Rekord: 4 Std. 41 Min. 36 Sek. 62/100. 1000 Kilometer: 5 Std. 40 Min. 43 Sek. 92/100 (Stundenmittel: 176,091 km); alter Rekord: 5 Std. 48 Min. 54 Sek. 63/100. 6 Stunden: 1052,223 km (Stundenmittel: 175,371 km); alter Rekord: 1032.280 km, 1000 Meilen: 9 Std. 38 Min. 0.7 Sek. 90/100 (Stundenmittel: 167,021 km); alter Rekord: 10 Std. 20 Min. 31 Sek. 85/100. Alle alten Rekorde waren im Jahre 1925 von Lefevre, Marchand und Julienne auf der Bahn von Montlhery aufgestellt worden. Die von dem Delage-Fünfliterwagen folgenden vier neu aufgestellten internationalen Rekorde gehörten bis dahin den englischen Fahrern Norton, Froy und Field, die sie am 22. und 23. N.ovember des letzten Jahres auf der Bahn von Montlhery herausfuhren. 12 Stunden: 1946,855 km (Stundenmittel: 162,238 km);-alter Rekord: 1861,252 km. 3000 Kilometer: 19 Std. 10 Min. 28 Sek. 61/100 (Stundenmittel: 156,457 km); alter Rekord:' IS Std. 35, Min. 22 Sek. 20/100. ,2000 Meilen: 20 Std. 31 Min. 37 Sek. 37/100 (gtundenmittel: 156.802 km); alter Rekord: 21 Std. 7(Min.,,9 Sek 53/100. 24 Stunden: 3689,436 km (Stundenmittel: 153,727 fcffl.k alter Rekord: 3516,571 km. Während der Delage seine Runden fuhr, auch der bekannte englische.Rekordfahrer Eyston auf einem M. Q. Midget wieder seine Rekordfahrten auf der Bahn von Montlhery. Er stellte folgende fünf neue internationale Bestzeiten der Klasse 750 cem auf: 50 Kilometer:. 18-Min. 53 Sek. 12/100 (Stundenmittel: 160,853 km); alter Rekord: 19 Min. 0 Sek. 26/100, aufgestellt durch Mme Stewart am 15. September 1031 auf der Bahn von MontlherY. 50 Meilen: 30 Min: 03, Sek. 2/100 (Stundenmittel: 160,664 km); alter Rekord: 30 Min. 28 Sek. 77/100, aufgestellt durch Mme. Stowart am 15. September auf rlcr Bahn von Montlhery 100 Kilometer: 37 Min. 9 Sek. 99/100 (Stundenmittel: 161.435 km); alter Rekord: 40 Min. 4 Sek. 50/100, aufgestellt .durch Eyston am 17 September auf der Bahn von Montlhery 100 Meilen: 59 Min. 21 Sek. 18/100 (Sfundcnmittel: 162.688 km); alter Rekord: 1 Std. 10 Min. 37 Sek. 24/100 aufgestellt durch Davis und Goodacre am 15. Oktober 1930 auf der Bahn von Brooklands. 1 Stunde:. 162 km 719; alter Rekord: 136,536 km, aufgestellt durch Davis und Goodacre am 15. Oktober 1930 auf der Bahn von Brooklands. Nach der Aufstellung des Rekordes über eine Stunde für die Klasse 750 cem geriet der Wagen Eystons plötzlich in Brand. Der Fahrer konnte sich nur durch einen Sprung retten; er zog sich einige Brandwunden und Sturzverletzungen zu. mb. JkaasB^tloIfwi »»«£«•» Genfer Salon 1932. Das Reglement ist erschienen. Unsere nationale Automobil - Ausstellung, der Genfer Salon, wird vom 11.—20. März 1932 wie gewohnt im grossen Palais des Expositions mit seinen Nebenbauten abgehalten werden. Als Organisationspräsident zeichnet wiederum Plerr Robert Marchand, Genf, als Vizepräsident Herr Albert Goy, Genf. Das Sekretariat des Salons übernimmt Herr H. Cretenoud. An der Spitze des Ehrenkomitees steht der zukünftige schweizerische Bundespräsident Schulthess. Die «Chambre Syndicale "Suisse ' de' TIndustrie de TAutomobile, du Cycle et parties qui s'y rattachent» und des «Syndikats des Automobilhandels und der Garagen-Industrie in der Schweiz» patronieren ebenfalls wieder die Genfer Automobil- Ausstellung von 1932. Die Einschreibungen der Aussteller müssen bis zum 15. November erforgt sein. Sofern spätere Anmeldungen noch berücksichtigt werden können, wird auf alle Fälle ein Zuschlag von 25 Prozent auf den Mietpreis verlangt. Alle bezüglichen Auskünfte können durch das Sekretariat der Automobil-Ausstellung,. Place„du Lac 1 jn Genf verlangt werden. • i . am (EIGENER KESSELBAU) Gelbs«. GB»©II, MffeiMffelden Spezialwerkstätte für Automobli-Zahnräder Telephon 99 i 1 Kostenlose Auskunft Ober alle automobilistischen Fragen Üerlag der ,/Ftutomobil-^Reoue" ZOFINGEN-ST. GALLEN- BERN-LUZERN BASEL Besitzer von FRAKZ- LASTWAGEN älterer Modelle erhalten Ersatzteile p ro m pt ab u nsere m reichhaltigen Lager zu billigsten Occasionspreisen. Automobilwerke FRANZA.-G. ZÜRICH Tel.52.607 QBEIRBinSviE Sehr günstig! Ganz neuer Peugeot 201 m. Fabrikgarantie, Luxusausf., chrom. Stoßst. und Scheinwerfer, ganze Stahlkarosserie, Koffer und 2 Innenkoffer, sofort günstig abzugeben. 9377 Offerten an- Postfach Nr. 25793, Sihiposf, Zürich. mmmmmmmm FABRIK-LAGER FÜR DIE SCHWEIZ i £. EPPER LUZERN Telephon 37.26 Ausser Geschäft 41.86 • »•••»••••••••»•••••Et Kaufe 6/7-Plätzer geschlossen, ev. Verdeck abrollbar. Europäer bevorzugt, nicht über 15 PS, 4-B.adbremsen, für Täxibetrieb. Bedingungen, gegen Unterzeichnung von Akzepten. Offerten unter Chiffre 51715 an die Automobil-Revue. Bern, iiiiaHiiiHiiiiMiBmi« OCCES ON Zu verkaufen FIAT 501, geschlossen, Ballonpneus und Vierradbremsen, in gutem Zustande. Preis günstig. An Teilzahlung nehme Möbel. — Sofortige^ Offerten unt. Chiffre 51721 an die '< ... Automobil-Revue, Bern. On desirerait echanger 2 ÜOTOS ESSEX 6 Zylinder Modell 1928,14 Steuer-PS, Zustand wie neu, äusserst günstig abzugeben. 9832 Anfragen unter Chiffre Z. 2068 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. Zu kaufen gesucht gegen Kassa 1 FORD neuves, contre une. 4türig, 6 Fenster, Luxusausführung, 10- oder 16- pst :eIllfÖ parfait etat. — Faire, oires avec photo sous chif- PS-Motor, Modell 1930, in tadellosem Zustande. fre 51702 ä la Revue Automobile, Berne. Offerten unter Chiffra 11758 an die 8601 • Automobii-Revu«, Bern. 6-7 Tonnen- Chassis mit oder ohne Kippvorrichtung der moderne Schwerlastwagen für hohe Nutzlasten 'und' angestrengten Betrieb, mit Motorbremse tind hydraulischen 4-Ra'd-0eldruckbremsen. — Besichtigen und probieren Sie dieses sehr interessante und preiswürdige Chassis, welches ich zu sehr vorteilhaftem Preise und Bedingungen abgebe. 51722 Ernst Bigler, Zürich Vertretung der Biissing-Nag, Hohlstr. 176. Tel. 58.531. SjjAclienliacfi-Garagen ab Lager Wellblech-, Stall!- ind Beton-Baiteo