Aufrufe
vor 7 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.084

E_1931_Zeitung_Nr.084

18 AUTOMOBIL-REVUE

18 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N» 84 heraus, dass für gewöhnlich im Laufe des nach Domodossola, durchs Centovalli nach Locarno Oktobers sämtliche Bergstrassen, eine nach der andern, eingeschneit werden. Manchmal ist es Anweg wählen Sie dann die Route über den Gotthard, und über den Ceneri nach Lugano. Für den Rückfangs, manchmal Mitte, manchmal auch erst Ende vorbei am Vierwaldstättersee nach Luzern und Oktober. Gerade jetzt sieht es aus. als ob die durch das Entlebuch nach Bern. Kürzer ist auf Schliessung sich bis gegen Ende des Monats verzögern wollte. Aber Prophezeiungen sind hier Sollten bei Ihrer Abfahrt die Alpenpässe wider alle Fälle die Strecke über den Gotthard. eine unsichere Sache, denn über Nacht kann ein Erwarten schon geschlossen sein, dann würde ich Wettersturz eine Menge Schnee auf die Höhen legen, und damit den Verkehr wieder für sechs bis der Verlad von Gösohenen nach Airolo Ihnen doch eher zur Gotthard-Route raten, denn gestaltet Für Aus- sich sehr einfach und ist auch billiger als derjenige durch den Simplon. R. B. in B. acht Monate zum Stillstand bringen. künfte können Sie sich jederzeit telephonisch an das Touristikbüro der Automobil-Revue. Bern, wenden. Telephon Bollwerk 39.84. Die Route des Alpes d'Hiver wird den ganzen Winter offen gehalten und war selbst ,im letzten Bchneereichen Winter jederzeit passierbar. E. B. in Ch. T. A. 761. Lugano. Es ist schwierig zu sagen, •welcher Route, der über den Gotthard oder der über den Simplon, für eine Fahrt nach Lugano der Vorzug zu geben sei. Wenn Sie beides machen können, dann fahren Sie von Bern aus nach Montreux und über Martigny-Sitten-Brig über den Simplonpass F. spiizDaptn-GPieD, zuricn 8 Tel. 52.117 von der FARBBANDFABR Sportpreise Feldeggstrasse 58 — Telephon 27.464 FARBBANDER MÜLLER&Co.,ZÜRICH Prima SILBERSCHMIED K flERWAREN für Schreibmaschinen beziehen Sie in bester Qualität "XPST'OJ gendecken welche für die Bedachung einiger 3S*e stliütten einmal gebraucht wurden, sind zu sehr günstigen Preisen abzugeben. Diese Decken sind Qualitätsware wasserdicht und in jeder Grosse erhältlich. Verlangen Sie Offarte von Zelt- u. Deckenfabrikation Picard, Biel Touren -Fragen T. F. 762. Rimini. Welches ist von Zürich aus die kürzeste Routo nach Rimini und wieviel Kilometer misst sie? Wie weit ist San Marino von Rimini entfernt und lässt es sich von dort aus in einer Tagestour besuchen? A. Z. in Z. Büchertisch Pro Helveiia, Illustrierter Abreisskalencler für Schweizer und .Schweizerfreunde, redigiert von Snn HOTEL-RESTAURANT IRÖDEN «GaaaHEGiäStess) (beim Bahnhof) Gut bürgerl Haus. Vorzügl. Küche- Prima Weine bei massigen Preisen. Gr. Garten u. Säle. Tägl. Konzerte. Auto-Garage. G Zehnder-Wüthrich. DACHSEN am Rheinfall HOTEL BAHNHOF. ParKanlagen. Grosse Säie. Erstklassige Küche und Keller. Aus- Uugspunkt für Automobilisten. Bes. Ad.Scheibler Küchenchef - u. Kursus Zimmer mit f'liessenclem VV asser. Ausgezeichn. Verpflegung. Stets Forellen. Auto-Garage. Benzin Telephon J| i zuoi Siernen ßestbebanntes Haus. Schöne Zun mer mit Kalt- und Warm-VVasser. üüchen-Spezialitäten. — Garage. Tel. V, R0.1S. Kam. WILLI. Res. Werben Sie um die 60,000 schweizer. Automobilisten Walter Schmid, verlegt bei Hallwag in Bern. Preis Fr. 4.—. — Ein Abreisskalender, dem endlich auch einmal erzieherischer Wert zugeschrieben werden kann. Den herrlichen Aufnahmen der führenden Photographen unseres Landes sind sehr erschöpfende und instruktive Legenden beigegeben. Fast unter jedem Bild steht eine Legende, aus der man etwas lernen kann. Da ein Hinweis auf ein ehrwürdiges historisches Ereignis, dort eine Beschreibung einer verborgenen Naturschönheit. Ausser den 120 prachtvollen Aufnahmen enthält der Kalender auch eine stattliche Zahl von farbigen Kunstdruckbildern, die auf besondere Tage, wie Ostern, Pfingsten, 1. August und Bettag, verteilt sind. Ein Wandkalender, der jedermann im In- sowohl wie im Ausland Freude bereiten wird. Zwei oder drei Grazien. Roman von Aldous Huxley. Im Insel-Verlag, Leipzig. Nach den beiden grossen epischen Werken des berühmten englischen Gesellschaftskritikers Aldous Huxley, die durch ihre Uebersetzung ins Deutsehe auch in unserm Sprachgebiet eine begeisterte Leserschaft fanden, gibt der Insel-Verlag nun das an Umfang kleinere Werk «Zwei oder drei Grazien» heraus, tadellos AUTLER EINKEHRT: Itlännedori Brunnen A.C. S. Rendez-vous der Automobilisten Prächtig gelegenes Ausflugsziel mit grosser Terrasse am See, wo Sie zu massigen Preisen erstklassig bedient werden. Jeden Sonntag-Nachmittag KONZERT. — Telephon 5 — GARAGEN. T.C.S. Hotel Hirschen Vorzüglich geführtes Haus, direkt am See. Fliessendes Wasser, grosse Restaurationsterrassen. Tel. 215. Ä. FREI-SURBECK. Hotel Wildenmann MEILEN Hotel IiOwexx rischküche. — Bekannt gute Küche und dipl. Weine. F. Ptennlnaer. Mit«!, des T C. S. Murgenthal GASTHOF 8TERN vis-ä-vi» Bahnhof EN empfiehlt sich den Herren Auto mobil! st en bestens. - Ia. Butter küche - Bachforellen- Burespeck Garaee. Tel. 6. e.D8ster-IVIe«er durch die Automobil-Revue ins Deutsche übertragen von Herbert E. Herlitschka. Mit der Huxley eigenen, wunderbar ironischen Ueberlegenheit zeichnet er das (stilistisch ausserordentlich saubere) Bild der Durchschnittsfrau, wie sie uns in ihrer bezaubernden Durchschnittlichkeit, Vielgestaltigkeit und elementaren Munterkeit täglich entgegentritt. Sie ist die Frau eines « unausstehlich langweiligen Mannes». Ihre Intelligenz reicht so weit, als ihr Instinkt sie trägt. Wie Huxley nun den Spruch, dass eine Frau ihre Weltanschauung mit dem Manne wechselt, den sie liebt, an dieser Frau beweist, zeigt von neuem wieder sein unerhörtes Wissen, seine gestaltende Kraft und seine menschliche Einfühlungsgabe. Aus dem Vollen schöpfend, schildert und entlarvt dieser englische Schriftsteller seine Menschen. Der hervorragende Roman, der mit grösster Leichtigkeit zu lesen ist, weiss in einer ungewöhnlichen und nicht banalen Art zu spannen; er ist durchpulst von Ereignissen episodenhafter Geschlossenheit, durchsetzt mit Momenten lebendigster Handlung und Strecken aufgelöster, betrachtender Ruhe, über denen sich die klare, schöne Tiefe des Dichters Huxley ausbreitet. Wunden aller Art, (Brandwunden, Krampfadern, Beingeschwüre, Umlauf, Verletzungen eto.) werden rasch und sicher geheilt mit RESOPON (Sa be und Losung) Erhältlich in den Apotheken Generaldepot: Adlerapotneke A. Hausar Gemeindestr. 3, Zürich 7. Preise: Tube 1.75 Büchse'3.—. Flasche 3.50. Besopon gehört in jede Autoapotheke ' Für" erstklassige Retouchen Für Autofahrten stets Hallwag-Karten Wir besitzen Autokarten und Autofahrer von allen Ländern Europas. Ob für Sonntags-Ausflüge in der Schweiz oder grosse Fahrten bis an die Grenzen unseres Erdteils, wir haben immer die Karte oder den Führer zu Ihrer Verfügung, die Ihnen zweckmässige und zuverlässige Dienste leisten. Unser touristischer Auskunftsdienst ist über alle Fragen autotouristischer Natur im In- und Ausland informiert und steht ganz zu Ihrer Verfügung. Schreiben Sie uns, wohin Ihre Fahrt geht und wir raten Ihnen und liefern Ihnen das touristische Material, das Sie brauchen. Führer- und Kartenmaterial für Autofahrten in der Schweiz GH TOURING Führer und Karten für Reisen ins nahe und ferne Ausland EUROPA TOURING Aeltester und meistverbreiteter Automobilführer der Schweiz, offizielle Ausgabe des Touring - Club der Schweiz Taschen-Ausgabe Grosse Ausgabe Fr. 6.— Fr.12.— Karte der Schweiz 1:250,000 in zwei Blättern Nord und Süd je Fr. 3.20 Karte der Schweiz 1:350,000 in einem Blatt Fr. 3.20 Automobilfuhrer von Europa, herausgegeben v.Touringclub der Schweiz Fr.12.— Automobil karte von Zentral-Europa, auf Leinen Fr. 8.—, auf Papier Fr. 6.— 14 Länderkarten mit Führern von allen Staaten Europas Fr. 5.— 53 Teil-Karten (42x46 cm) von ganz Europa 1:1,000,000 ä Fr. 1.50 Spezial-Karten: «Schwarzwald-Neckar- Bodensee» 1:250,000; «Oberbayern» 1:250,000; «Rhein u. Mosel» 1:500,000; «Vogesen und Nordschweiz» 1:250,000 (Basler Weekend karte); «Dolomiten- Gardasee» 1:250,000 je Fr. 3.20 Erhältlich bei allen Buchhändlern und Automobil-Clubs, sowie direkt beim Verlag -ZU ABTEILUNG FÜR AUTOTOURISTIK

N* 84 — 1931 AUTOMOBIL-REVUE 11 Wichtig ist, nach dem Zwischengas den Motor und damit die Nebenwelle von der etwas höheren Tourenzahl hinunter auf die Tourenzahl sinken zu lassen, die für ein geräuschloses Schalten notwendig ist. Den richtigen Augenblick müssen Gehör und Fahrgefühl entscheiden, die nach einiger Praxis jedem erreichbar sind, der seiner Maschine einige Aufmerksamkeit schenkt. Beim weiteren Abwärtsschalten vom zweiten in den ersten Gang liegen die gleichen Verhältnisse wie beim Wechseln vom dritten in den zweiten Gang vor, also auch hier doppeltes Kuppeln und Zwischengas. Noch einen Wink: wenn der Wagen einmal in Bewegung ist, empfiehlt es sich für einen geübten Fahrer, das Kupplungspedal stets nur wenig durchzutreten, weil dann das Schalten der verschiedenen Gänge gewöhnlich erleichtert wird. Tedh s«> Antwort 8073. Einstellen eines Mercedes-Vergasers. Zuschrift weitergeleitet. Die Red. Antwort 8080. Heizbare Garage. Zuschrift weitergeleitet. Die Red. Frafle 8088. «Nife»-Batterie. Wer besorgt in der Schweiz den Vorkauf der Nickel-Eisen-Batterien (NIFE alk. Batterien)? J. N. in Ch. Frage 8089. Inschriften auf Glas. Ich möchte an der Rückseite meines Wagens eine dauerhafte Reklame-Inschrift anbringen. Aufgeklebte oder aufgemalte Buchstabon haben aber erfahrungsgemäss nicht genügend Haftvermögen am Glas, um häufigem Waschen des Wagens standzuhalten. Könnten Sie mir ein besseres Verfahren angeben? M. B. in B. Antwort: Wünscht man dauerhafte Bezeichnungen auf Glas anzubringen, so können dazu zwei Lösungen dienen, deren eine aus 100 g Wasser, 12 g Fluornatrium und 2 g Kali besteht, während die andere 150 g Wasser, 20 g Salzsäure und 5 g Chlorzink enthält. Schüttet man vor dem Gebrauch von beiden Lösungen gleiche Mengen zusammen und schreibt mit dem Gemisch auf Glasflächen, so wird das Glas derart angefressen, dass nach kurzer Zeit die Schriftzeiohen auf mattem Grunde deutlich hervortreten. Zum Auftragen der Aetzüüssigkeit benutzt man zweckmässig einen feinen Pinsel oder eine Gänsefeder. Die so erzeugten Zeichen sind von der Glasfläche nicht wieder zu entfernen, es sei denn, dass man die ganze Fläche bis auf die Tiefe der Einätzung abschleift. Frage 8090. Spiegelglas. Worin unterscheidet eich das sogenannte Spiegelglas, wie es bei besseren Automobilen für die Fensterscheiben verwendet wird, von gewöhnlichem, dickem Fensterglas? R. R. in B. Antwort; Spiegelglas wird in Platten, gegossen, geschliffen und poliert. Das Fensterglas dagegen wird aus einem Klumpen .geblasen, wobei zuerst ein ^grosser Glaszylinder entsteht. Dieser Zylindeif wird "dann .aufgeschnitten und auf eine Ebene ausgebreitet, wonach die gewonnene Glastafel keine weitere Bearbeitung mehr erfährt. Zum Schleifen des Spiegelglases reiht man entweder zwei Glastafeln gegeneinander oder man bearbeitet die zu schleifenden Flächen mit Stoffen, die härter sind als das Glas. Von solchen kommen zumeist Schmirgel und Karborundum zur Verwendung, welche reibend über das Glas geführt werden und,.'von diesem kleine Teilchen abkratzen. Auf diese Weise erhält das Glas zwar eine ziemlich yleichmässige, aber noch nicht glatte Oberfläche, da diese von den feinsten Schleifmitteln stets geritzt wird und deshalb matt erscheint. Zur Beseitigung dieser Unebenheiten dienen die Poliermittel, z. B. geschlämmte Kreide, Eisenoxyd, Holzkohle usw. Diese Stoffe sind weicher als Glas; sie können also von diesem nichts abreiben. Ihre Wirkung beruht vielmehr darauf, dass sie beim Ueberfahren der vorstehenden Glasteilcben -diese zurückdrängen, wahrend gleichzeitig aus den Vertiefungen so viel Glasmasse emporsteigt, dass alle Unebenheiten ausgeglichen werden und die Oberfläche spiegelblank wird. Das Polieren und Glänzen dmachen des Glases beruht demnach nicht, wie zumeist angenommen wird, auf einem Abschleifen der vorstehenden Unebenheiten, sondern vielmehr auf einer Verschiebung der Moleküle in der Glasmasse selbst. Diese ist deshalb möglich, weil das Glas trotz seiner grossen Härte keine vollständig starre, sondern eine in sich nachgiebige Masse bildet. Frage 8091. Flattern der Lenkung. Seit Jahresfrist fahre ich einen grösseren Sechszylinder besten Fabrikates, mit dem ich in jeder Beziehung zufrieden bin, ausgenommen in folgendem Punkt: Bei den 30,000 km, die ich mit dem Wagen bis jetzt zurückgelegt habe, kam es in vier verschiedenen Intervallen vor, dass der gesamte Lenkmechanismus in heftige Schwingung geriet; erstmals wurden diese Schwingungen etwa im 40-km-Tempo auf einem städtischen Holzpflaster ausgelöst. Von der Vorderachse aus ging durch alle Organe der Lenkung ein derart heftiges Flattern, dass es fast unmöglich war, das Lenkrad in der Hand zu behalten; die Erscheinung hörte erst auf, als der Wagen stillstand., Zunächst glaubte ich es sei irgendein Defekt eingetreten, ich untersuchte, fand aber nicht das geringste, auch bei aufgebocktem Wagen in der Garage nichts. — Ein anderes Mal trat die nämliche Erscheinung, jedoch nicht so heftig, auf einer leicht gewellten Asphdtstr'asse im zirka 60- km-Tempo auf, das Flattern hörte auch nicht auf, als der Wagen wieder über eine ganz glatte Strecke fuhr; erst beim Stillstand des Wagens wurden die Schwingungen aufgehoben. Ich sprach mit einem Fachmann, der die Erscheinung als eine Materialschwingunsr der Achse bezeichnete, wogegen nichts zu machen sei, er meinte, da-ss hei genau gleichen Achsstücken, ohne dass irgend ein Fehler erkennbar wäre, diese Materialschwingung einmal auftreten könnte. Ich möchte nun gerne Ihre Ansicht zu diesem Fall hören, ob hier wirklich nichts zu machen wäre, vielleicht äussert sich auch der eine oder andere Wagenhesitzer, der eine ähnliche Erfahrung gemacht hat. 0. R. in B. Antwort: Alle Umstände, die ein Vorderradflattern herbeiführen können, sind heute selbst den gewiegtesten Automobiltechnikern noch nicht bekannt. Eine Hypothese besagt allerdings, dass dieser SfehwingungsvoTgang auf die Kreiselwirkung der Räder zurückzuführen ist. aber ein ganz einwandfreier Nachweis dafür besteht auch noch nicht. Vorläufig beschränkt man sich deshalb darauf, von Fall zu Fall durch praktische Versuche herauszufinden, welche Massnahmen geeignet sind, um ein eventuelles Flattern zu beseitigen. Da das Flattern der Räder eine Schwingung ähnlich der eines Uhrpendels darstellt, eine Schwingung also, die nur dann grössere Ausmasse annehmen kann, wenn hemmende Einflüsse fehlen und wenn die erregenden Impulse ffenau mit der Eigenschwingungszahl des Systems zusammenfallen, so ergeben sich prinzipiell schon zwei Möglichkeiten zu seiner Beseitigung. 1. Man versieht das iSystem mit einer Dämpfung, wekho die Schwingungen schon im Entstehen abbremst oder doch am Uebersteigen eines gewissen Ausmasses vermindert. Solche Dämpfungen können in der Form von Friktionsscheiben in die Lenkung, eingebaut ^werden ... (z«;B.,. ...»Mölkr»-Stabilisa!?«,"' «Hartford»-Shimrny-Dänvpfer etc.) oder man baut hydraulische Bremsen ähnlich den hydraulischen Stossdämpfem ein. 2. Man verändert die Eigenschwingungszahl des Lenksystema. Möglich ist das z. B. durch schwaches Verdrehen der Vorderachse (Einschieben von Keilen zwischen die Auflagestellen der Achse und der Federn), durch Versteifen oder Abschwächen einzelner Gestänge, durch Erniedrigen oder Erhöhen des Luftdruckes in den Vorderradpneus. durch Verändern der Slossdämpferednstellung, durch Versteifung der Vorderfederhände oder durch Anbringung von selbst schwingungsfäbigen Massen am Lenkgestänge. Welches Mittel zum Erfolg führt, kann nur durch Versuche bestimmt werden. In erster Linie kommen allerdings immer, weil am einfachsten und sichersten wirkend, deT Einbau von Dämpfern oder das Verändern der Achsstellung in Frage. In Ihrem Falle, in dem das Flattern bisher nur ganz vereinzelt aufgetreten ist, dürften sogar nur diese beiden Massnahmen in Frage kommen, da die Auswirkung aller andern Korrekturmöelichkeiten wohl zu schwer festzustellen wäre. at. Frage 8092. Fehlzündungen. Seit einiger Zeit zeigt der Motor meines Wagens die Störung, dass nach längerem Fahren mit viel Gas Verpuffungen im Vergaser auftreten. Diese Verpuffungen sind ganz gleich, wie wenn der Motor wegen zu benzinarmen Gemisches zum Vergaser hinaus «spuckt» Es kann sich bei meinem Motor aber nicht um ein zu benzinarmes Gemisch handeln, denn eine entsprechende Korrektur der Vergasereinstellung hat keinen Einfluss. Auch die Vermutung, dass die Verpxiffungen auf Undichtigkeiten der Einlassventile zurückzuführen seien, hat sich als grundlos erwiesen. Die Ventile sind jetzt neu eingeschliffen und korrekt eingestellt, aber die Störung besteht nach wie vor. Was wäre da noch zu untersuchen? R. I. in G. Antwort- Eine ziemlich naheliegende weitere Ursache für da's Verhalten Ihres Motors könnte ausser den Punkten, die Sie schon untersucht haben, die sein, da,ss die benützten Zündkerzen Selbstzündungen verursachen. Für diese Version spricht auch Ihre Beobachtung, dass die Verpuffungen nach längerem FahTen mit viel Gas auftreten. Die Zündkerzen können Selbstzündungen verursachen, wenn sie die Wärme zu schlecht ableiten und deshalb ihre mittlere Elektrode ins Glühen kommt. Während des Ansaugtaktes entzünden sich dann die Frischgase schon beim Eintreten in den Zylinder und puffen wieder -durch das offene Einlassventil hinaus. Die Abhilfe besteht in der Anwendung von Zündkerzen mit besserer Wäraieableitfähigkeit. Von jedem Zündkerzenfabrikat sind Typen mit verschiedener Wänneableitfähigkeit im Handel, so dass Sie keine Schwierigkeiten haben sollten, geeignete Kerzen aufzutreiben.. Allerdings sind die Zündkerzen mit höherer Wärmeableitfähigkeit meist etwas empfindlicher gegen Verölen. Die Selbstentzündungen, um die es sich hieT jedenfalls handeln dürfte, könnten aber nur durch eine 1 starke Vewussung der Verhrennungsräume verursacht sein. (-s.) $i»»^»«i« Anfrage 1086. Gebrauchsleihe. Um Ersatzteile für ©ine Reparatur in der nächsten Stadt zu holen, benötigte ich dringend einen Wagen und erhielt bei einw Garage einen selchen. Mein Chauffeur erhielt ebenfalls dl« Erlaubnis zum Fahren. Die Fahrt nach der Stadt wurde ausgeführt, aber der Wagen verursachte, wie der Chauffeur mitteilte, in seinem Zustande viel Zeitverlust. Als der Garagist am folgenden Tage den Wagen wieder probieren wollte, kam er nicht weit und nrasste nach einer Demontage im Differential den. Wagen abschleppen lassen. Der Fehler konnte dann behoben werden. Wer muss nun unter den erwähnten Umständen den Schaden tragen ? Der Chauffeur scheint meines Ermessens kein© Schuld daran, zu tragen. Es ist mir sehr an einer gerechten Verteilung der Kosten gelegen. H.E. (A.) Antwort: Nach Ihrer Darstellung handelt es sieb, um einen Fall von Gebrauchsleihe. d. h. Ihr Gaxagiat. überliess Ihnen seinen Wagen unentgeltlich*.- ~J^~ ,. Nach den Gesetzesbestimmungen über die Gebrauchsbestünmungen haben Sie die gewöhnlichen Kosten für die Erhaltung der Sache zu tragen, d. h. Sie müssen für den Unterhalt des Wagens besorgt sein. Wagen waschen. Waeen schmieren und kleinere Reparaturen gehen somit zu Ihren Lasten. Grössere Reparaturen hingegen gehen zu Lasten des Verleihers, sofern der Entlehner den Wagen nicht unsorgfältig behandelt und dadurch einen Defekt verursacht hat. In diesem Falle müssten Sie als Entlehner für die Reparatur aufkommen. Nach Ihrer Darstellung soll aber der Wagen faebgemäss gefahren •worden sein. Sojpit dürfte Sie eine Haftung aus Gebrauchsleihe nicht treffen. Hingegen stellte Ihr Garagist mündlich den Fall so dar, dass er bereits am folgenden Morsen, als er mit seinem Wagen ausfahren wollte. Unregelmässigkeiten bemerkte, was ihn veranlasste. den Wagen durch Sie überprüfen zu lassen. Soviel uns erinnerlich, glaubten Sie damals, die Störung in den Bremsen suchen zu müssen. Einige Kilometer später soll dann Ihr Kunde eine neue Panne erlitten haben, welche dann den eigentlichen Grund der Störung aufdeckte. Von fachmännischer Seite wurde Ihrem Garagisten mitgeteilt, dass bereits di« ersten Störungserscheinungen. nach der Beschreibung Ihres Kunden solcher Natur waren, daes eia Fachmann auf einen ernsteren Defekt hätte schliessen sollen. Wenn dies zuträfe, was wir nicht prüfen können, sondern dem Fachexperten überlassen müssen, so würde Sie ein Verschulden bei der Behebung einer Reparatur troffen. Dieser Umstaad würde Sie aus Werkvertrag für die Folsen dieser nicht richtig behobenen Störung haftbar machen. Da Sie aber wahrscheinlich die Ueberpxüfung der ersten Störungserscheinungen gratis besorgten, so ist Ihre Haftpflicht entsprechend zu mildern. Wieviel Sie Ihrem Klienten an dem Schaden zahlen sollen, könnte nur nach genauer Kenntnis aller Umstände gesagt werden. Soweit wir den Fall überblicken können, dürfte sich eine Halbierung desselben empfehlen. * Anfrage 1087. Abgabe der Fahrbewilligung. leb hatte letzten Sommer Stellung in Luzern bei Privatmann als Chauffeur. Beim Antritt erhielt ich den luzernischen Fahrausweis nur gegen Vorweisung und Hinterlegung des bernischen Ausweises. Warum ich den bernischen hinterlegen musste, ist mir unbekannt. Die Kosten- des luzernischen Fahrausweises deckte mein Herr. Im Herbst verliess ich die Luzerner Stelle wegen Krankheit. Bei der Abmeldung wollte ich den bernischen Fahrausweis auf der Luzerner Autokontrolle abheben. Da wurde mir der Bescheid zuteil, wenn -ich den bernischen dort lasse, so könn« ich den luzernischen behalten. Alles Protestieren half nichts. Mir als Chauffeur dient die Fahrbewilligung alf lückenloser Ausweis bei Neuantritt einer Stelle. Schliesslich entschied ich mich nach langem hin und her zum bernischen Ausweis und verlangte meine Photo aus dem luzernischen zurück, was ich merkwürdigerweise erhielt. Im Gegensatz zu diesem Vorfall habe ich meinen 'St. Galler Fahrausweis noch im Besitz, und die Berner Autokontrolle verlangte damals kein Hinterlegen des St. Galler Ausweises. Ebenso erhielt ich den bernischen Ausweis und konnte ihn behalten. Für Ausweiserneuerung würde ich selbst aulkommen, aber ich habe das Recht, den Ausweis zu behalten, auch falls ich im genannten Kanton nicht mehr fahre. Wie gesagt, im Konkordat steht keine Vorschrift, dass man mir den Fahrausweis nur wegen Stellenänderung und Domizilwechsel mit Beschlag belegen oder zurückfordern dürfte. Spielt da das Verhältnis zu meinem frühern Dienstherrn eine Rolle? Ich ersuche Sie höflich um Beurteilung des Falles. E. R. in L. Antwort: Die Massnahme des hizernisohen Beamten mag auf den ersten Blick etwas eigenartig erscheinen, ist aber wahrscheinlich auf ein» Dienstanweisung des betreffenden Amtes zurückzuführen. Wenn die Behörden anderer Kantone nicht auf gleiche Weise vorgehen, erklärt es sich daraus, dass die kantonalen Ausführungsvorschriften zum Konkordat oft stark voneinander abwei» chen. Ihr Verhältnis zum Dienstheern soll bei diesen Dingen keine Rolle spielen; denn die Fahrbewilligung ist ein behördlicher Ausweis über die Fähigkeit von Personen, die geeignet sind, ein Motorfahrzeug zu steuern. Es handelt sich also um ein öffentlich-rechtliches Verhältnis zwischen Staat und Fahrer. Die Kosten für die Erneueruns des Fahrausweises sind meistens eine Gebuhr, die der Staat für seine Ueberprüfungstätigkeit des Fahrausweises und für die Führung der Kontrollregister der Fahrzeugführer etc. erhebt. Zur Zahlung dieser Kosten kann nur der Inhaber der Fahrbewilligung vom Staat angehalten werden; ob intern dem Fahrer diese Auslagen vom Dienstherrn ersetzt werden oder nicht, ist für den Staat gleichgültig. Deshalb ist es für den Staat auch unerheblich, ob Sie hernach noch bei dem frühern Herrn sind oder nicht. B E R N A BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA BERNA Modelle Im Jahre 1931 mit Benzin- und Rohölmotoren Lastwagen von 3—6 t Tragkraft Dreiseitenkipper von 4—6 t Tragkraft Schnellastwagen von 3—41 Tragkraft Car Alpin u. Omnibus bis zu 50 Plätzen MOTORWAGENFABRIK BERNAU., ÖLTEN FABRIK LAGKR FÜR. DIE (SCHWEIZ E. EPPER LUZERN Telephon 37.26 -Ausser Geschäft 41.86 rfrr rrrr Lastwagen Baugtschäft sacht 4—5-Tonnen-Kippmit Luftbereifung, event. mit Anhänger f. Holzfuhren, in tadellosem Zustd.. gegen bar zu kaufen. Es kommen nur Schweizer Marken in Frage, welche mit aller Garantie abgegeben werden können. Aeusserst kalkulierte Offerten sind zu richten unt. Chiffre 51766 an die Automobil-Revue, Bern. für hohe Nutzlasten und angestrengten B«tri«b, mit Motorbremse und hydraulischen 4-Rad-O»ldruekbremsen. — Besichtigen und probieren Sie diese» sehr interessante und preiswürdige Chassis, welches ich zu sehr vorteilhaftem Preise und Bedingungen abgebe. 51722 (EIGENER KESSELBAU) vormi 6-7 Tonnen-Chassis BÜSSING-NAG mit oder ohne Kippvorrichtung der moderne Schwerlastwagen Ernst Bigler, Zürich Vertretung der Büssing-Nan, Hohlstr. 176. Tel. 58.531. ZDFINGEN-ST.GALLENBERN-LUZERM BASEL FIAT 521 c InnonsteutruHg, 4/Spfttei, neu, mit Fabrlkftraatie, zu Mine fünsÜMm PniM abzugeben Offerten unter Chiffr» 11693 an die ••• Automobil-Revue Bim.