Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.092

E_1931_Zeitung_Nr.092

WANIMER'8 Lyftdruok

WANIMER'8 Lyftdruok Fasspumpe gewandter Dreher und Schweisser, der mit allen vorkommenden Reparaturen und Revisionen vertraut ist, sucht passende Stelle. Bevorzugt französ. Schweiz (nicht Bedingung). Prima Referenzen. Offerten erbeten unter Chiffre 52018 an die Automobil-Revue, Bern. 6 Zyl., 13 PS, Limousine, 4/5pl., Modell 26, in gutem Zustand, revidiert und neu bereift, zum Preise von Fr. 1600.—^ ev. mit Versicherung pro 31. 52045 Postlagernd Stäfa Nr. 105. Lieferuiifjswanen von ca. 1 T. Nutzlast, nur leichter, guterhalt. Wagen, neueres Modell, ev. auch Luxuswagen z. Abändern. — Offerten unter Chiffre 2 11 282 Q an Pubticitas, Basel. 52049 mit Universal-verschraubung zum direkten Abfüllen von Benzin. Benzol und Petrol Junger, tüchtiger AUTQIiEOHftülfCER Zu verkaufen is? ÖX3 c yßy E 4/5-PL, 4türige Limousine, 6 ZyL, 16 HP, -wie neu, zu verkaufen Anfragen an J. M. Meiler, Chur. 52046 Zu kaufen gesucht Oecasion Fabrikanten: Wirkliche OCCASIOH! AUTO AftälLCAR Cabriolet 16 PS, Modell 1928, geschlossene Limousine, ta- 2-Plätzer, 4 Zylinder, 6 delloser Zustand, wegen HP, gut erhalten, mit bez. Nichtgebrauch Versicherung n. 'Verkehrsbewilligung, sehr billig zn verkaufen, — Offerten unt Chiffre 52052 an die Automobil-Revue. Bern. Für meinen soliden n. nüchternen UV* suche ich Stellung auf Luxus- od. Lastwagen. Derselbe hat gute Motorund Wagenkenntnisse und ist in allen Teilen bestens zu empfehlen. Offerten unter Chiffre 52022 an die Interessenten wend. sieh unt Chiffre 52048 an die Automobil-Revut, Bern. Solider 20jährig. Bursche UV* nicht Stelle '•C als auf Luxuswagen od. kleines Camion. Würde auch andere Arbeiten dazu verrichten. Eintritt sofort od. an die Automobil-Revue, Bern. auf Pneus. — Offerten mit Preis unter Chiffre 52044 nach Belieben. 52036 Werner Fahrer, Mech., Schnottwil bei Buren a. A. CSX Soloümrn). Gesucht selbständiger "»C tlREVUE 1931 - N» 92 Chauffeur Angestellter Tüchtiger u. selbständiger, in sämtlichen (mech. u. elektrischen) Reparaturen erfahrener 52016 Auto- Mechaniker sucht Stelle in gutgebende Auto-Werkstatt. Erstklassige Zeugnisse zu Dienst. Off. an W. Spillmann, Siebnen (Schwvz). 52016 Gesucht junger Hilfsarbeiter eventuell Auto- Mechaniker in Garage nach Zürich. Offerten, tind nähere Angaben unter Chiffre 11780 an die 9345 Automobil-Revue. Bern. ELEKTRIKER sucht In Garage zur weitern Ausbildung im Autofach eine Stelle. Als Zahlung Kost und Logis. 21 Jahre alt, Deutsch n. Franz. sprechend. F. Gaudron-Meisser, Villa Heferle, Daves-Platz. Tel. 756. 62050 Zu kaufen gesucht per Occasiou ein 4—5-Tonnen- ANHÄNGER Chauffeur gesucht | in Herrschaftshaus in der Nähe von Basel. In Betracht kommt nur prima Fahrer gesetzten Alters, gelernter Mechaniker, der sich mit erstklassigen Zeugnissen und Referenzen über seine bisherige Tätigkeit ausweisen kann. Bei zufriedenstellenden Leistungen Lebensstellung. — Offerten mit Angabe der Gehaltsansprüche sind unter Beilage von Zeugnissen und Photographie zu richten unt. Chiffre T 11131 Q an Publicitas, Basel. Gesucht auf Ende November auf Herrschaftsgut, Ostschweiz, verlässlicher, erfahrener Gärtner-Chauffeur Hauptbeschäftigung Garten, Haus. Sicherer Fahrer, muss kleinere Reparaturen selbst ausführen. Schöne Wohnung. — Offerten mit Zeugnissen unter Chiffre 51978 an die Automobil-Revue, Bern. Originalzeugnisse nicht beilegen, wenn Sie Offerten auf Chiffre» Inserate einreichen. sondern nur Abschriften! Auf keinen Fall können wir Adressen von Chiffre-Inseraten bekanntgeben and eine Haftung fOr die Wiedererlangung solcher Dokumente Obernehmen. Administration d. Automobil-Revue Ne joignez pas les onginaux de certificats lorsque vous faites des öftres sous Chiffre mals seulement des copies. Nous ne pouvons absolument pas communlquer l'adresse de l'auteur d'une annonce sous Chiffre et as- 6umer une responsablllte quelconque quant aux documents originaux. Administration de la „Revue Automobile". PIECES DE RECHANGE utilisäes pour la röparation devotre Exigez toujours des pieces GßRANTIES D'OREGINE! ÜEJUUU VERGASER DEPEND DES 2O% Benzinersparnis MAX SIEGFRIED ZÜRICH 6 Dorfstrasse 43, Tel. 27.436 Autoreparaturwerkstätti Spezial-Typen für alle tuL Wagen und Citroen. DIFFERENTIAL- UliD KARDANWELLEN jeder Art, sämtlicher Dimensionen, liefert nach einzusendendem Mnster oder Zeichnung in kürzester Frist prompt und konkurrenzlos billig Mechanische Spezial-Werkstätte Hahler & Co., Willisau Verlangen Sie Offerte Telephon 147 Keine Betriebskosten Einmalige Anschaffung selbst bei der grSssten Kälte können Sie mit Ihrem Wagen stehen wo Sie wollen, springt derselbe sofort an, durch Einbau des neuen patentierten ff SALTOR"-Gasgem!sch-Vorwärifters ohne Aenderung weder am Motor noch am Vergaser und kostet komplett nur Fr. 22.—. Der ,,SALTOR"-Gasgemlsch-Vorwärmer wird zwischen Vergaser und Ansaugrohr montiert und muss nun das Brennstoffluftgemisch beim Ausströmen aus dem Vergaser zunächst durch die im „SALTOR"- Apparat eingebaute elektrische Spirale, wodurch das Gemisch vorgewärmt und den Kompressionsräumen sofortige explosivfähige Gase zugeführt werden. Ferner werden durch den „SALTOR"-Gasgemisch-Vorwärmer erzielt: Höchstgesteigerte Explosivkraft des Gasgemisches durch die sinnreiche Anordnung der Sternwicklung im Vorwärmer infolge eingehender Zerstäubung des Gemisches. Vermeidung jeder Explosion und jeden Vergaserbrandes, da durch vorgewärmte Gase bekanntlich keine Rückschläge entstehen. Schonung des Motors, der Batterie und des Starters, da der Vorwärmer sicher funktioniert. Ersparnis an Zeit, Aerger und Verdruss, Rasche Einmontierung durch jeden Fachmann. Der Apparat ist fDr sämtliche Automobilmarken lieferbar. Referenzen im In- und Auslande stehen zur Verfügung. BESTELLSCHEIN Senden Sie mir gefl „Saltor" Gasgemisch-Vorwärmer zum Preise von Fr. 22.— (franko) für Automobil: Marke: Baujahr: PS: Vergasertyp: Voltstärke der Batterie: Ingenieur FRANZ WAGNER, BASEL Wallstrasse 5 Telephon 27.251 Unter der Bedingung, dass Sie den Apparat gegen voll bezahlten Preis innerhalb 14 Tagen zurücknehmen, falls derselbe nicht zufrieden stellt. Der Betrag von Fr. 22.— ist •) per Mandat angewiesen worden •) per Nachnahme zu erheben. GENAUE ADRESSE: Vor- Strasse: und Zunahme: No t Wohnort: - •) Nicht Zutreffendes gefl. streichen. Unterschritt: Verlag, Administration. Druck und Cüchöra; HALLWAG A.-Ü. Haüerscne Buchdruckern und Wagnersche Veriagsanstalt, Bern.

No 92 II. Blaff BERN. 10. November 1031 N° 92 !. Blaff BERN. 10. November 1031 Tedh Ein neuer Hochleistunns-Zyünderkopf. Eines der zahlreichen englischen Unternehmen, die sich mit der Verbesserung von Automobilmotoren belassen, hat einen neuen Zylinderkopf entwickelt, der eine beträchtliche Steigerung der Motorleistung gestattet. Der Entwicklung dieses Zylinderkopfes gingen langjährige Versuche voran. Die Forscher W. A. Whatmough und H. S. Hewitt hatten sich dabei zur Aufgabe gestellt, den Einf luss der Gaszuf ührnng, der Gasableitung, der Gas-Temperasturen und der Form des Verbrennungsraumes im allgemeinen auf die pro Liter Zylinderinhalt abgegebene Leistung systematisch zu untersuchen. Um die Einflüsse messen zu können, wurde eine ganz neuartige, komplizierte Prüfanlage aufgebaut Die Leistung, die bei einem Hub-Volumen von einem Liter aus einem Motor herausgebracht werden kann, hängt zur Hauptsache von drei Punkten ab: 1. dem Gewicht der Gasladung, die zur Verbrennung gebracht werden kann, 2. von der Geschwindigkeit, mit welcher diese Ladung nach erfolgter Kompression verbrennt und 3. von der Ungehemmtheit, mit der die verbrannten Gase aus dem Zylinder entweichen können. Praktisch ist es aber nicht angängig, die Leistung eines Motors zu steigern, wenn der Motor dafür einen rauhen Lauf anzunehmen beginnt. Bei der Entwicklung des neuen Zylinderkopfes wurde deshalb gleichzeitig untersucht, wovon die Rauhigkeit oder Weichheit des Verbrennungsvorganges abhängt und welche Mittel geeignet sind, um den Verbrennungsvorgang in dieser Beziehung kontrollierbar zu machen. Die Gesamtaufgabe bestand also in der Entwicklung eines Motors, der gleichzeitig ein Maximum an Leistung für einen gegebenen Zylinderinhalt und mögliehst grosse Weichheit der Verbrennung ergeben sollte. Ueberraschend gute Ergebnisse wurden dabei schon mit einem Motor erzielt, dessen Ventile beide seitlich angeordnet und dessen Zündkerze über dem Auspuffventil eingesetzt waren. Diese Anordnung der Zündkerze stand vollständig im Gegensatz zur bisher geübten Praxis. Es zeigte sich aber, dass die neue Anordnung in Verbindung mit einem besonders geformten Verbrennungsraum eine gleichmässigere Verbrennung der Gasladung ermöglichte und als Prinzip erkannte man, dass es immer günstiger ist, wenn die Entzündung der Gasladung von den heissen zu den kalten Regionen fortschreitet. Die Möglichkeit, dass sich ein Teil der Gasladung zuletzt Abbildung 1: Schnitt durch den neuen Zylinderkopf mit dem hängend angeordneten Einlassventil. N) Einlassventil; E) Auspuffventil; L) Einlasskanal. bloss durch den von der schon brennenden Gasmenge ausgeübten Druck spontan entzündet, dass es also zu einer Detonation oder einem «Klopfen» kommt, wird dadurch vermindert. Die Ausbreitung der Verbrennung erfolgt gleichmässig über den Verbrennungsraum und der Motor arbeitet auch bei hohen Kompressionsverhältnissen immer relativ weich und geräuschlos. Bedingung für die Anordnung der Zündkerze über dem Auspuffventil ist nur, dass sie selbst genügend Wärmeableitfähigkeit besitzt, damit nicht Glühzündungen entstehen können. Schon bei dieser ersten Anordnung wurden alle Massnahmen getroffen, um eine ungehemmte Strömung der Gase durch die Ein- und Auslasskanäle und einen leichten, gleichmässigen Durchfluss des Wassers durch die Kanäle des Kühlwassermantels zu gestatten. Trotzdem dieser erste Versuchsmotor schon ausgezeichnete Eigenschaften in bezug auf Leistung und Lauf aufwies, wurden die Versuche fortgesetzt. Man fand dabei, dass nochmals bessere Ergebnisse zu erreichen waren, wenn das Einlassventil hängend im Zylinderkopf eingebaut wurde, und zwar so, dass es sich ungefähr über der Zylinderbohrung selbst befindet. Diese Ventilanordnung bietet Vorteile, weil der Durchmesser des Ventils fast beliebig gross gewählt werden kann und die Strömungsverluste entsprechend kleiner werden und weil das sich ziemlich stark erhitzende Einlassventil dann gleichzeitig die Rolle eines «heissen Punktes» übernimmt und eine Vorwärmung des einströmenden Gasgemisches bewirkt. Im beistehenden Diagramm ist die Leistungskurve des Motors mit dieser Ventilanordnung einem sonst ganz gleichen, jedoch mit seitlich stehenden Ventilen ausgerüstetem Motor gegenübergestellt. Beide Motoren haben ein Hubvolumen von einem Liter. Man erkennt aus dem Diagramm, dass der an sich schon ungewöhnlich leistungsfähige, seitlich gesteuerte Motor B bei 4000 Touren eine Maximalleistung von zirka 26 HP erreicht. Der mit der neuesten Ventilanordnung versehene Motor A dagegen hat bei der gleichen Drehzahl eine Leistung von 34 HP und seine Leistung steigt gegen 5000 Touren hin immer noch an. Auch bei niedrigeren Tourenzahlen ist der Motor A dem Motor B überall deutlich überlegen. Der Aufbau des ganzen neuen Zylinderkopfes ist dabei eher einfacher als bisher. Für die Zuführung der Frischgase zu den Einlassventilen dient ein Tunnel vom einen zum andern Ende des Zylinderkopfes. Der Rahmen über jedem Einlassventil mündet direkt in diesen Tunnel hinein. Auf halber Länge ist der Tunnel selbst durch einen Kanal nach oben offen. Hier wird dann der Fallstromvergaser aufgebaut. ETERNI DIE IDEALE UND UNVERWÜSTLICHE WANDBEKLEIOUNG DER BEWÄHRTE UND SCHLAGFESTE DACHBELAG Wie schon bemerkt, wurden zur möglichst weitgehenden Verringerung der Strömungsverluste in dem Ein- und Auslasskanal sorgfältige Untersuchungen angestellt. Es geschah das dadurch, dass man zuerst unzählige Formen von Holzmodellen herstellte. Durch die Kanäle dieser hölzernen Zylinderköpfe wurde dann mit einem Gebläse unter ganz bestimmtem Druck Luft durchgeblasen. Durch Messung der Luftmenge, die am andern Ende des Kanals in einer bestimmten Zeit auftrat, konnte dann auf die Güte der Kanalformen geschlossen werden. Die besten Holzmodelle von Zylinderköpfen wurden darauf nochmals gegeneinander verglichen und wenn schliesslich ein bestimmtes Modell übriggeblieben war, so suchte man an diesem durch ganz kleine Einzelveränderungen auch noch eine bessere Wirkung zu erreichen. Man stellt sich kaum vor, welchen Unterschied ganz kleine Abweichungen der Führungskanäle oder der Einlass-Querschnitte in der Motorleistung bewirken können. So kann, wie es sich gezeigt hat, die Vergrösserung eines Ventildurchmessers um 1,5 mm schon eine Leistungszunahme von 20 Prozent ergeben. Es ist aber anderseits auch ganz unnütz, einzelne Verbesserungen in der Gasführung vorzu- IOOO 2OOO JOOO 4000 50OO Ahbildung 2: Die Leistungskurve von zwei 1-Liter- Motoren, vcm denen der pine (A) mit dem neuen Zylinderkopf und der ander« (B) mit seitlich stehenden Ventilen ausgerüstet war. Die Zahlen auf der Senkrechten bedeutend die HP, diejenigen auf der Waasrechten die Tourenzahl pro Minute. für Garagen, Wohn- und Industriebauten ETERNIT A. G. NIEDERURNEN 10 Carrosserie Für jeden Zweck Antobrücken Lieferung! brücken Geschäfts- Fourgons Neuanfertigungen Reparaturen Umänderungen ALFRED HÄNNI Überlandst raste Tel. 69.173 SCHWAMENDINGEN- ZÜRICH Kaltes Wetter bringt Motor-Schmierungs-Schwierigkeiten Daher sofort m t Weedol Nr. 2 *Wiiiier-Ilediuni> das Oel, das besonders für Winterschmierung der Motoren hergestellt ist Einwandfreies Schalten bis —30° C. bei Gebrauch von üeedol S. G. L. R-Admiral Byrd verwendete auf seiner SÜD-POLAR- EXPEDITION ausschliesslich Veedol ftotor Oele und Fette H11EI.ES ETÜÜ^ALES S. A., CAROUGE-GENF UN CAMION AVEC MOTEUR DIESEL vous garanttt les transports les plus economiques 60 ä 70 "V, des frais de comDustlble economise* eor ceux des moteprs a essence. Plus de 1OOO camions, omnlbus et cars alplns equipes de moteurs «Saurer»-Diesel en clrculation en Sulsse et ä l'etranger, dont plusleurs ont de ja couvert plus de 100 000 km. Demandez nos references et attestations alnsl que ia brochure: «Le nouveau moteur Saurer- Diesel pour automobiles». S.A. Adolphe Saurer Arbon - Bäle - Morges - Zürich