Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.093

E_1931_Zeitung_Nr.093

Stsa* xtisdhos Unser

Stsa* xtisdhos Unser Motorfahrzeug-Aussenhandel. 5,2 Millionen Fr. Umsatz im Oktober 1931 gegenüber 5,6 Millionen Fr. im Oktober 1930. Unsere Einfuhr totalisierte 675 Stück (660 im Oktober 1930). Das üewicht der Einfuhr, die Ersatzteile inbegriffen, stellt sich auf 849 388 (822 091) kg und der Wert dieser Waren auf 3,78 Millionen (4,23 Millionen) Fr. Unsere Einfuhr verzeichnete im Oktober 1931 eine Zunahme von 15 Stück, bzw. 27 297 kg, hingegen eine Wertverminderung von 439 147 Franken Ḋie Einfuhr nach Kategorien. Auf die verschiedenen Zollkategorien verteilt, ergeben sich folgende Einfuhrbeträge : Motorzwei- oder -dreiräder ohne Lederüberzug 64 (102) Stück, 12123 (20 119) Kilo, 105 819 (191888)Fr., Motorzwei- oder -dreiräder mit Lederüberzug: 2 (5) Stück, 781 (1980) Kilo, 5512 (12934) Fr., Automobile und Chassis im Stückgewicht unter 800 kg: 40 (26) Stück, 30 695 (20 947) Kilo, 124 319 (124 438) Fr., Automobile u. Chassis imStück- Am 11. November tagte der Verwaltungsrat gewicht zwischen 800 und 1200 Kilo: 315der Schweizerischen Bundesbahnen unter (281) Stück, 347 022 (313 766) Kilo, 1243 710 dem Vorsitz von Herrn Qaudard und nahm (1152 410) Fr., Automobile und Chassis im in der Sitzung die Mitteilung der Generaldirektion über den in Aussicht genommenen Stückgewicht zwisoehn 1200 und 1600 Kilo: 189 (148) Stück, 273611 (217 955) Kilo, Versuch einer Stückgutbeförderung mit Lastwagen im Nahverkehr entgegen. Wie 1223 840 (1090 657) Fr., Automobile und den Chassis im Stückgewicht über 1600 kg: 60 (88) Stück, 176356 (233 419) Kilo, 1050165 (1596165) Fr., Karosserien aller Art für Automobile: 1 (2) Stück, 1187 (2092) Kilo, 6468 (12 835) Fr. Elektrokarren 0 (1) Stück, 13 (1194) Kilo, 328 (4790) Fr. Traktoren ohne Karosserien 4 (7) Stück, 7700 (10619) Kilo, 29 069 (42660) Fr. Die Herkunft. Ohne in die einzelnen Details der Statistik der Oberzolldirektion heute schon einzutreten, erwähnen wir, das die 604 (543) Automobile und Chassis aus folgenden Staaten stammen: 319 (295) aus U. S.A., 111 (51) aus Deutschland, 104 (98) aus Frankreich, 59 (85) aus Italien, 6 (7) aus Grossbritannien, 4 (2) aus Oesterreich, 1 (5) aus Belgien, 0 (1) aus dem Freistaat Irland. Die Exportergebnisse. Im Monat Oktober führten wir 18 (15) Fahrzeuge aus, die ein Gewicht von 157 195 (159 771) Kilo (Ersatzteile eingerechnet) darstellen und einen Wert von Fr. 1437293 (1448 801) besitzen. Gegenüber dem Monat Oktober 1930 wurden drei Stück mehr ausgeführt, 2566 Kilo, bzw. 11508 Fr. weniger ausgeführt. Teilen wir die Ausfuhr nach den Kategorien ein, so entsteht folgendes Bild: Motor- Zwei- oder -Dreiräder ohne Lederüberzug: 7 (4) Stück, 9657 (5083) Kilo, 99 934 (56 174) Fr., Automobile und Chassis unter 800 Kilo Stückgewicht, sowie elektrische Anlasser und Dynamos für die elektrische Beleuchtung: 15 810 (14 361) Kilo, 143 914 (141098) Fr., Automobile und Chassis im Stückgewicht über 1600 Kilo: 11 (11) Stück, 119 459 (140 280) Kilo, 1011550 (1250 909) Fr., Karosserien aller Art für Automobile: 39 (36) Kilo, 320 (570) Fr., Traktoren ohne Karosserie: 12 230 (1) Kilo, 181575 (50) Fr. Wir werden in einer der nächsten Nummern auf die Details der Aussenhandelsstatistik für den Monat Oktober zu sprechen kommen, Bahnen Der Verwaltungsrat der S. B. B. und die Bahn-Auto-Stückgüter-Organisation (Bastog).. marsch der Mitglieder sorgen. Um Mitternacht wird wiederum ein exquisites Souper serviert. In- der beschränkten Platzverhältnisse kann der Mitteilungen der Generaldirektion zu ent-folgnehmen ist, hat der Verwaltungsrat das Vorgehen der Generaldirektion begrüsst und an- leisten. Der genaue Tischplan liegt bei der Berner Vorstand nur für die im Vorverkauf bis Donnerstagabend bestellten numerierten Tischplätze Gewähr erkannt und dabei den Wunsch ausgesprochen, dass die Prüfung dieses Planes weiternachts-Souper, Fr. 7.50. Soweit Plätze frei sind, Handelsbank auf. Eintrittskarten, inklusive Mittergeführt werden solle. Mit Absicht der Einführung praktischer Versuche (Linie Zürich- gasse. werden an der Abendkasse noch Karten zu Fr. 9.— verabreicht. Bewachter Autopark an der Kessler- Winterthur-Romanshorn und Zürich-Rapperswil) erklärte sich der Verwaltungsrat generell einverstanden. Sobald weitere Details ¥. C. S. des Bastog-Planes, den wir übrigens in Nr. 84 und Nr. 86 in kurzen Zügen skizziert haben, bekannt sind, werden wir von Autosektion Glarus unseren Gesichtspunkten aus diesen Plan prüfen und Stellung dazu nehmen. It. A. C. S. Sitzung des Zentralkomitees des A. CS. Das Zentralkomitee des A. C. S. trat am 31. Oktober unter dem Präsidium von Herrn Zentralpräsident Dr. E. Mende in Neuenburg zu einer Sitzung zusammen, die vorwiegend administrativen Charakter hatte, da alle diejenigen Fragen besprochen ÄUTOMOBIL-RCVUC 1931 93 r.-lt. wurden, die an der am 6. Dezember in Langenthal stattfindenden Delegiertenversammlung behandelt werden. Schon am Abend des 30. Oktobers versammelte sich das Direktionskomitee im Beau- Rivage in Neuenburg. In erster Linie wurde der von der Finanzkommission dem Direktionskomitee vorgelegte Budgetentwurf studiert. Weiter wurden eine ganze Anzahl administrativer Fragen erledigt. Der Verband schweizerischer folizeiangestellter erhält für die Veröffentlichung einer wertvollen Broschüre einen einmaligen Beitrag von 500 Fr Das Direktionskomitee beschäftigte sich weiter mit den von der Strassenverkehrsliga bereits begonnenen Arbeiten. Am 31. Oktober trat das Zentralkomitee im Beau-Rivage zu einer Sitzung zusammen. Der ganze Vormittag wurde mit dem Stu- Mitgliederverzeichnis. Die Autosektion St. Gallen-Appenzell veröffentlicht erstmals ein vollständiges Verzeichnis ihrer Mitglieder. Aus dem handlichen Heftchen geht in der Einleitung des Vordium von Vorschlägen ausgefüllt. Nachher wurde das vom Direktionskomitee vorgelegte Budget 1932 standes manche interessante Angabe hervor. Die behandelt. Entsprechend den gegenwärtigen Verhältnissen wurde das Budget auf Grund eines Zen- Sektion St. Gallen-Appenzell des T. C. S. erlebte in den ersten fünf Jahren ihres Bestehens einen ausserordentlich schnellen Aufstieg. Während die tralbeitrages von 10 Franken pro Mitglied aufgestellt. Gegenüber 1931 wurde demnach der Beitrag um Fr. 2.50 herabgesetzt. Das Zentralkomitee Sektion Ende 1927 507 Mitglieder zählte, beträgt der Mitgliederstand heute 1250. Diese starke Zunahme spricht genüglich für die Popularität, deren sieht im Budget die Möglichkeit der Schaffung eines Kampffonds für eine eventuelle Kampagne sich dio Sektion in den Kantonen St. Gallen und gegen das Bundesgesetz für den Motorfahrzeugund Fahrradverkehr vor. Das Zentralkomitee be- Appezell zu erfreuen hat. Da sich im erwähnten Sektionsgebiet immer noch viele Einzelmitglieder schloss grundsätzlich, an der internationalen Alpenfahrt 1932 teilzunehmen. Das Direktionskomitee des T. C. S. befinden, die der Sektion direkt nicht angehören, so ergeht der Appell an alle Mitglieder, erhielt die Vollmacht, die Vorschläge der nationalen eifrig für die Sektion sich einzusetzen und zu wer- Clubs für diese grosse Veranstaltung zu prüfen. SEKTION BERN. Tanzabend. Die Sektion Bern des A. G. S. veranstaltet am 21. November 1931, 21 Uhr 30, im Burgerratssaal des Kasinos ihren traditionnellen Tanzabend. Die Tanzlustigen werden dieses Jahr durch die Rhythmen der «Teddys» angefeuert werden. Der Ruf, der dieser Kapelle vorangeht, wird allein schon für zahlreichen Auf- Unterhaltungsabend. Im Gesellschaftshans in Ennenda-Glarus findet am H. November ein Unterhaltungsabend statt, zu dem der Vorstand der Sektion die Mitglieder mit folgenden Worten einlädt: Werte Clubmitglieder! Trotz der Ungunst der Zeit erlaubt sien die Sektion Glarus des T. C. S. wiederum, Sie zu ihrem Unterhaltungsabend einzuladen, der zum eisernen Bestände des Sektionslebens geworden ist Das nachstehende Programm wird Sie ohne weiteres überzeugen, dass das Unterhaltungskomitee bestrebt war, Ihnen neben den Freuden der Tafel alle erdenklichen Genüsse und die vielseitigsten Abwechslungen zu bieten. Es gereicht uns zur besondern Freude, unsere verehrten Mitglieder am 14. November in den vornehmen und gediegenen Räumen des neuen GesellschaiUhauses in Ennenda empfangen zu können. Es wird sich kein Clubist, wenn es irgendwie angeht, nehmen lassen, mit seinen Angehörigen das grosse und moderne Gesellschaftshaus in vollem Festbetrieb zu sehen. Die Platzfrage, die schon mehr als einmal zu unserm Sorgenkind teworden war, ist für dieses Jahr ausgeschaltet. Wir zählen für unsern Unterhaltungsabend auf einen Gewaltaufmarsch unserer Touringclübler mit ihren Angehörigen. Autosektion St. Gallen-Appenzell ben. Neben den bekannten Vergünstigungen de« T. C. S. bietet die Mitgliedschaft bei der Sektion St. Gallen-Appenzell des T, G. S. noch folgend« spezielle Vorteile: Anrecht auf Teilnahme am allen Sektionsveranstaltungen, deren Kosten aus der Sektionskasse bestritten werden: regelmässige Zustellung der wöchentlich zweimal erscheinenden Automobil-Revue», unentgeltliche Rechtsauskunft und unentgeltliche Beanspruchung des T. G. S.-Strassenhilfsdienstes auf der Strecke Winterthur—St. Gallen—Rorschach. Um den Zusammenschluss unter den Mitgliedern in den verschiedenen Gegenden des Sektionsgebietes noch zu fördern, wurden verschiedene Ortsgruppen gegründet, die heute folgende Bestände aufweisen: Ortsgruppe St. Gallen- Stadt 180 Mitglieder, Ortsgruppe Wil und Umgebung 82 Mitglieder, Ortsgruppe Rorschach 63 Mitglieder, Ortsgruppe ^Appenzell-Hinterland 35 Mitglieder, Ortsgruppe Appenzell-Inherrhoden 25 Mitglieder. Jede Ortsgruppe wird durch mindestens 1 Mitglied im Sektionsvorstand.vertreten. Dank der Unterstützung verschiedener Freunde und Gönner — durch Inserate — war es dem Vorstand möglich, dieses Mitgliederverzeichnis herauszugeben, _ da« endlich einmal alle darüber orientiert, wer,sich, in der Sektion befindet. Das Heft enthält neben dem vollständigen MitgliedeTverzeichnis eine Aufstellung der Sektions- und der Ortsgruppen-Vorstände. Im übrigen sei auf die Jahresfeier vom 21. November 1931, abends 8 Uhr in Uhlers Konzerthalle, St. Gallen hingewiesen, wo allen Teilnehmern einige vergnügte Stunden warten werden. Mitglieder haben bei Vorweisung der Mitgliederkarte für sich persönlich freien Eintritt. Alle übrigen Teilnehmer zahlen 3 Franken. Plätze können nach aufgelegtem Plan ab 10. November bei Vergnügungspräsident H. Burk, Unionsplatz. St. Gallen, reserviert werden. Mitwirkende sind die Stadtmusik St. Gallen, Kapelle Bernard, sowie die zwei Schweizer Komiker Fredy Slcheim und Rudolf Bernhard mit ihrem Variete-Ensemble. x. Wir reparieren spannungsfrei in kürzester Frist — zuverlässig, haltbar und dicht, gebrochene oder Maschinenteile iZZ" Auto- Zy li n der ALUMINIUM W A N N E N U N D G E H Ä U S E Frostrisse, Sprunge zwischen Ventilsitzen, im Wassermantel, in Zylinder- Bohrungen usw. GARANTIE-REPARATUR von durch Kolbenbolzen verriebenen Zylindern (Autos, Traktoren, Motorräder etc.), nach Spezialverlahren. Vorteile: Sehneil, billig, keine Aenderung der Bohrung, gleiche Kolben und Kolbenringe wieder verwendbar. Lieferung von erstklassigen Löt- und Schweiss-Materialien für sämtliche Metalle. Verlangen Sie ausführlichen Prospekt. Fachanstalt für neuzeitl. Löt- und Schweisstechnik G. H. SCHMIDT & CO. Alte Badenerstrasse 4, ZU R ICH-ALTSTETTEN Nur co. 1 Rappen SCHWEIZER-ERFINDUNG PROSPEKTE DURCH! G^ f M ^ gerInref ßetrag fQr ft1ne vo„ auto . WARNER-VERTRIEB PRO HEIZ-STUNDE betragen die Betriebs-Autlagen der Auto-Heizung matische, störungsfreie Apparatur, die den Mo- ST. GALLEN-PO8tf ach tor Ihres Wagens Immer und überall vor Kalte und Ueberhitzung schützt. Die „Warner"« und die Heizanlage, auf Wunsch Vertretungen fOr einige Rayons die Heizanlage allein, kann durch Jede gute noch zu vergeben. Garage bezogen und eingebaut werden. EBCJBBHBHIiaBEBIiaEi CHRYSLER, Mod. 70, geschlossen, 4tür., gut erhalten, ERSKINE, geschl., 4/5-Plätzer, 4türig, PACKARO, Torpedo, 7-Plätzer, m. Glaseeitenteilen, CITROEN, Modell B. 14, 4 Zylinder, 6-Plätzer, Jahrgang 1928, CITROEN, Mod. B. 14, Torp., 4-PL, FIAT, Mod. 509, geschlossen, 2türig, MOTOBLOC, Torpedo, 4-Plätzer, Modell 1929, LANCIA, geschl., 8 Zyl., 6-Plätzer, CITROEN, B. 2, Torpedo, 3-Plätzer, FIAT, Mod. 2, Torp., m. Ladebrücke, ITALA, Camionnette, 800 kg Tragkraft^ Zu besichtigen bei: Fr. 5000.— 4500.— » 3000.— 3000.— 2500.— 2000.— G. Fuchser, Oberdiessbach Autogarage. — Tel. 58. 2000.— 1 MC- ION).— 1000.— 900.— 8744 cccEäsanaBaGiflaBH SERVICE Kostenlose Auskunft Ober alle automobilistischen Fragen Üerlag der ./Rutomobil-Öteoue" Zu verkaufen Hudson - Limousine Modell 1928, 6 Zyl., 6-Plätze, 4 Türen, 24 PS, bt sehr gutem Zustande. Interessenten belieben ihre Anfrag* zu richten unter Chiffre 52014 an die Automobtl-Revu*. Btrn. Zu verkaufen 1ESSEX 6 Zyl., 13 PS, Limousine, 4/5pl., Modell 26, in gutem Zustand, revidiert und neu bereift, zum Preise von Fr. 1600.—, ev. mit Versicherung pro Sll 52045 Postlagernd Stäfa Nr. 105. AUTO-OCC ASIONEN! Zu verkaufen: BERLIET Torpedo, 4/5-Plätzer. Fr. 2500.— TALBOT 4-Plätzer, Allwetter, Fr. 1800.— Anfragen unter Chiffre 11784 an die Automobil- Revue, Bern, oder Tel. Z. 71.40. 8658

N°S3 - 1931 Autosektion Wald Stätte ten, wie Rumba, Quickstep, Paso-Doblo. Slow-Fox Leider ist eines unserer lieben Aklivinitgüede» Familiärer Clubabend. Sie werden hiermit freundlichst eingeladen, mit Ihren Angehörigen und Be-und sinnreicher ,Stiltanz ganz besondern Applaus kurort besuchen muss. Die Mitglieder haben den und engl. Waltz, welch letzterer als wirkungsvoller erkrankt, so dass es für längere Zeit einen Höhenkannten an unserem Samstag, 14. November 1931, eintrug, die er mit seiner Frau Gemahlin vorführte. Wir danken Herrn und Frau Osthoff auch ten in einer freiwilligen Sammlung den Opfersinn Ernst der Lage dieses Kollegen erkannt und zeig- abends 8% Uhr, im Hotel « Monopol» in Luzern stattfindenden familiären Clubabend recht zahlreich an dieser Stelle für den hohen Genuss, den siedurch ein schönes Besultat. An der nächsten Versammlung wird die Kollekte fortgesetzt. Auf teilzunehmen. Der Vergnügungspräsident und seine uns vermittelt haben. In ungefähr 10 Kategorien Trabanten habVn ein flottes Programm zur fünften begann nachher der Sackgumpet. angefangen von Wunsch einiger Mitglieder soll auf die Generalversammlung eine Sterbekasse vorbereitet werden. Jahresfeier aufgestellt. Das beliebte Luzerner Sänger-Kleeblatt hat dieses Jahr ebenfalls wieder seine sten Junioren. Es war interessant zuzuschauen, Um 10K Uhr konnte der Präsident die sehr den kleinen Fräuleins und Buben bis zu den jüng- Mitwirkung zugesagt. Das Ball-Orchester « The wie die Kinder den Sinn dieser « Veranstaltung » lebhaft verlaufene Versammlung schliessen. A. B. Famous Band • wird Ihnen musikalische Genüsse blitzschnell erfassten und nachher die süssen bieten und den Tanzlustigen das Herz und die Preise strahlend entgegen nahmen. Zum allgemei- Beine hüpfen lassen. Eine besondere Attraktion •wird' der « Autogeisterspuker und Hexenmeister Marfihi » mit seinen geheimnisvollen Experimenten bilden. Das Ballett der Tanzschule « Mandrino » wird einige reizende Tänze zum besten geben. Von einigen Clubmitgliedern wird ein kleines Theaterstück aufgeführt. Weitere Einzelproduktionen sind zugesichert worden. Küche und Keller der Hotelleitung sorgen für das leibliche Wohlergehen der Besucher. Unser Kassier wird einen bescheidenen Eintritt erheben (Damen Fr. 1.—, Herren Fr. 2.—). Autoparkierung unter polizeilicher Bewachung auf dem Bahnhofplatz. Wir heissen Sie und Ihre verehrten Angehörigen an diesem Clubabend zum voraus herzlich willkommen. Am Sonntag, den 15. November, nachmittags ab 8 Uhr, findet die übliche Sonntagsausfahrt (Katerbummel) na;h dem Seetal, Hotel « Hirschen» in Hochdorf, statt. Daselbst Fortsetzung des Tanzbeinechwingens und Lachmuskelbetätigung. Vorstand und Vergnügungskomitee. AUTO-SEKTION SOLOTHURN. Ausfahrt nach Zofingen. Auf den prächtig grünen Wiesen in den schönen Freibergen hätte vergangenen Friihherbst zusammen mit der Sektion Aargau des T. C. 3 eine lustige Bergkilbi stattfinden sollen mit Unterhaltungsspielen für alt und jung, wie Wurstschnappet. Wettrennen, Seilziehen, Sackgumpet, Wettschiessen, Glücksspiele usw., wenn der Wettergott nicht mit triefendem Pinsel über unser dreimal angesetztes Programm gefahren wäre und alle grossen Hoffnungen auf diese unrühmliche Art in sein grosses Waschbecken untergetaucht hätte. Aber kluge Köpfe Hessen sich darob nicht beirren und arrangierten glattweg eine Kilbi im Saal. Gross tlrid breif stand dann auf dem Programm «bei jeder Witterung>. So geschah es also am letzten Sonntag, den 8. November, dass am Nachmittag tiin 8 Uhr im «Römerbad > in Zofingen bereits 70 Wag&h,' Aargauer- und Solothurnerwappen freundschaftlieh nebeneinander im Park standen. Im dekorierten Saal waren nahezu 300 Personen anwesend, die der Einladung der beiden Sektionen zu ihrem ersten gemeinsamen Anlass Folge leisteten und durch ihre Anwesenheit ihr Interesse an den geineinsamen Bestrebungen bekundeten. Wenn die Kilbi im Verlaufe des Anlasses in der Hauptsache im Tanzen bestand, so ist das begreif- Hch. denn-der Saal eignete sich hiezu am besten. Herr Präsident Brenner hegrüsste die zahlreich Anwesenden, besonders die Sektion AaTgau mit ihrem Präsidenten, Herr Fürsprech Lehner; är •übergab die Leitung des unterhaltenden Teils uneerm bewährten Conferencier, Herrn Osthoff-Wanger. der in der Folge einige Darbietungen «um besten g*b und eine ausgezeichnete Stimmung «cbiif VOT allem gefielen die letzten Tanzneubei- nen Gaudium mussten nachher die beiden Herren Präsidenten zum Schlussrennet antreten was ihnen je zwei «. Zehnerstängeli » eintrug, d. h. zwei erste Preise, da beide Herren zu gleicher Zeit ans Ziel gelangten. Es kam dann noch die viele Schokolade zur Verlosung, welche zu etwa 150 Preisen hinreichte und als unvergängliches Andenken in die Taschen der Damen wanderten. Nur zu bald war der Nachmittag vorbei, die Tanzkapelle spielte immer noch unermüdlich, zum Reigen auf, aber die Zeit war vorgerückt und rief zur Heimfahrt Etwas nach 8 Uhr surrten die letzten Motoren los und steuerten wieder den heimatlichen Penaten zu. Es war ein schöner und gediegener Anlass. Auf Wiedersehni AUTOSEKTION SOLOTHURN. Ortsgruppe Ölten. Familienabend. Die Ortsgruppe Ölten lädt ihre Mitglieder zu ihrem Familienabend. Samstag, den 14. November 1931 im Hotel «Schweizerhof» in Ölten ein (Beginn abends 8 Uhr 30). Die Veranstaltung wird erstmals in grösserem Rahmen durchgeführt. Das Programm enthält vielversprechende Darbietungen. Neben Männerchor und Damenriege wird ein Komiker die Besucher aufs beste unterhalten. Auch ein Theater und eine Schnitzelbank werden vergnügliche Stunden bereiten. Nach Beendigung des Programms wird das Tanzbein noch gerlügend auf die Rechnung kommen. Als Saalattraktion ist ein Ballonschiessen vorgesehen. Das Saalabzeichen zu 1 Fr. ist obligatorisch. Die Mitglieder dürfen versichert sein, dass sie diesmal einen fröhlichen und gemütlichen T. C. S.-Abend erleben werden. Zeigen Sie Ihre' Treue zum Club durch grossen Aufmarsch! Auf Wiedersehen am 14. November. Mit Clubgruss: A«Ä Vorstand und Sportkommission. v«««.s* UTOMOBTL IQ^I CHAUFFEUR-VEREIN SCHAFFHAUSEN. Monatsversammlung vom 5. November 1931 im Hotel Löwen. Befriedigend war der Besuch der Monatsversammlung. Doch wird der Vorstand gezwungen sein, wieder persönliche Einladungen ergehen zu lassen, da es immer noch Mitglieder gibt, die das treten möge, in der es ihm passt, und der Verein geschätzte Fachorgan nicht lesen, oder dann «u soll sich nicht weiter mit der Angelegenheit befassen. Zugleich wird der Vorstand ermächtigt, in Zu- spät Unter Mutationen hatten wir eine Neuaufnahme als Aktivmitglied, nämlich Meier Hermann kunft bei Fragen des Anschlusses an andere Vereinigungen verneinende Antwort zu erteilen. Der Beschluss des Stadtrates über 2 neue Einbahnstrassen wurde rege diskutiert und - mit Befriedigung für gut befunden. Der Beschluss der 9. U. V durchzuführen gedenkt, so wird als offizieller Vor- Da der Vorstand diesen Winter einige Vorträge A. betreffend Ausschluss der Motorfahrzeug-Unfälle wurde eingehend diskutiert und allgemein be- Abschlues der Abe n tragsabend der Dienstag bestimmt dunterhaltung dauert. Hoffen wir, dass sich da eine andere Lösung finden wird. CHAUFFEUR-VEREIN ZÜRICH Voranzeige für die Generalversammlung 1932. Wir möchten unsere verehrten Mitglieder in Kenntnis setzen, dass wir die nächste Generalversammlung am 31 Januar 1932 im Vereinslokal Du Pont, I. Stock, im grossen und kleinen Saal abhalten werden, und zwar, wie üblich, an einem Sonntagnachmittag punkt 2 Uhr, und wir ersuchen die Mitglieder, jetzt schon den Sonntag zu reservieren; alles Nähere folgt später durch spezielle Einladung, laut Beschluss der Dezember- resp. Januar-Versammlung. Die Monatsversammlung im Pebiuar 1932 fällt deshalb aus Wir möchten unsern werten Aktiv- und PassivmitRliedern jetzt schon ia Erinnerung rufen, die im Rückstände sind mit Beiträgen und Abgaben: Nur die rechtzeitige Einzahlung der Beiträge resp. Einlösung der Nachnahmen ermöglicht dem Kassier, die Jahrosrechnung prompt fertig zu stellen und Ihnen eine flotte Jahresschlussgabe auf den Tisch zu legen; es ist für alle! Euer dankbarer Vorstand. Monatsversammlung vom 4. November 1931 Im « Du Pont». Um halb 9 Uhr eröffnet der Präsident die Versammlung und gibt seiner Freude, durch die Anwesenheit von Frelmitglicd « Goddi» und Passiv Herr Meier, in warmen Begrüssungsworten Ausdruck. Dann werden folgende Geschäfte behandelt: Aufnahmen: Fritz Huber. Austritte : Duperret Walter und Dumat. Baur Jak. tritt wieder als Aktiv ein. gegenüber, und unser tüchtiger Kassier Bans rieht mit wohlverdientem Stolz eine angeahnt gute Bilanz. Er verdankt denn auch in herzlichen Worten allen Mitarbeitern ihre Unterstützung. Der Präsident richtet ebenfalls warme Worte des Dankes an die Vorstands- und Kommissionsmitglieder und besonders an Kassier Hans, sowie Hans Bünzli für sein besonderes Verdienst als Gabensammler. Dann besten Dank allen grossen und kleinen Spendern des so reichhaltig geschmückten Gabentisches. Man erfreut sich allgemein des wohlgelungenen und dankbaren Anlasses. Die Sammelbüchlein sollen nun wieder an den Kassier zurückgegeben werden. Der Präsident ersucht alle Mitglieder, Adressenänderungen sofort dem Vorstande mitzuteilen. Den Gesuchen von Sachs Hans und Baur Jak., die Monatsbeiträge bis 1. Oktober zu erlassen, wird entsprochen. Die Generalversammlung für 1932 wird auf den 31. Januar festgesetzt. Von einem Maskenball wird abgesehen, dagegen ist die Durchführuni; eines Gar» tenfestes am 5., event. 12. Juni beschlossen. Unter • Diverse Anträge » werden von verschiedenen Kollegen starke Reklamationen angebracht gegen das Erscheinen und Verhalten des Teddybärenverkäufers an der Abendunterhaltung. Es wird deshalb beschlossen, dass derselbe bei keiner Veranstaltung des Ch. V. Z. mehr auftreten dürfe. Zur gefälligen Kenntnisnahme. Der Kassier erlaubt sich, diesen Monat die Beitrage bis und mit Dezember einzuziehen, um auf die Generalversammlung die Rechnung abschliessen tu können. Bitte daran denken! E. G. GESELLSCHAFT DER AUTOLENKER IN GENF. Am 2. November wure unsere Generalversammlung abgehalten und dabei folgende Beschlüsse gefasst: Das Krankentaggeld wurde, in Anbetracht unseres schönen Vereinsvermögens, von, 3 auf 4 Fr erhöht. Da unser Verein wohl der älteste Chauffeur- Verband in der Schweiz ist. mit Gründung am 1. Januar 1912 auf sein 20jähriges Bestehen zurückblicken kann, wurde auf 31. Januar 1932 ein Bankett beschlossen. Unsern lieben Kollegen in der Deutachschwei* möchten wir als gutes und billiges Restaurant unser Stammlokal Cafe Swobode, Nouveau Geneve, rue Tour Maitresse 3, eine Minute vom Hotel Metropole, sowie Grand Garage Metropole, rue d'Italie, Arbeitslosenversicherung. Von sei- bestens empfehlen. Wir haben jeden ersten Montag vom Monat eine Zusammenkunft und auch andere Tage werden auswärtige Kollegen dort JaBsgelegenheit finden. C. Q. ten des V H. T L. ist eine Einladung zum Beitritt in ihre Kasse erfolgt. In sehr weitgehenden Ausführungen wird für und gegen den Beitritt zur Arbeitslosenversicherungskasse des V. H T. L. diskutiert. Schliesslich wird in einer Abstimmung einstimmig erklärt, dass jedes Mitglied der Kasse bei- 1,931. Einer grossen Zahl von Ausgaben steht eine noch bedeutend grössere Zahl von Einnahmen s. A. C. SCHWEIZERISCHER DAMEN • AUTOMOBIL- CLUB. Sektion Zürich. Zusammenkünfte. Wir möchten ueseren Mitgliedern in Erinnerung bringen, dass im September die wöchentlichen Zusammenkünfte wieder aufgenommen wurden. Die Damen treffen sich jeden Dienstag ab 8.15 Uhr int Cafe Huguenin (Parterre). Wir hoffen, nach den Ferien wieder viele unserer Mitglieder am Club* tisoh begrüssen zu können. B. Liegenschafts-Markt - Marche d'immeubles Di verses • Di vers Für Witwe oder Familie Sichere Existenz durch den, Kauf eine* Liegenschaft mit Lebensmittelgeschäft — Kaufpreis 86000 Fr., Umsatz 23 000 Fr., Wareneinkauf nebs "Wohnung und Laden, 1000 Fr. Zinseinnahmen. — Nötiges Kapital 6—10 Mille, Anfragen unter Chiffre 52082 an die Automobfl-Revut, Bern. BAULAND zu verkaufen fn eehBner Lage im Dorfe ADELBODEN (Berner Oberland) die sog. Zeigmatte, im Halte von rirka 122,48 Ar, eignet sich auch sehr gut zum Parzellieren. — Offerten nimmt entgegen der Beauftragte: S. Schnydrig, Bäckerei u. Handlung, Kandergrund (Berner Oberland) oder Frau M. Pieren-Klopfensteln, Bäckerei, Adelhoden. 52076 GARAGE zu mieten ev. zu kaufen gesucht möglichst an Durchgangsstrasse, v. routiniertem Garagisten mit langjähr. Erfahrung in Reparaturen, Deutsch, Französ., Englisch u. Italienisch sprechend. Ausführliche Offerten unter Chiffre 52053 an die Automobil-Revue. Bern. Umständeh. sofort zu verkaufen in grösserer industriereicher Ortschaft der Ostschweiz ein gut eingeführtes Auto- ii. Warentransportgeschäft Das Objekt liegt an sehr schöner Lage, schöne Zufahrt, 5 Garagen und eine 5-Zimmer-Wohnung sowie Bureaus. — Für tüchtige Geschäftsleute prima ^Existenz. — Das Geschäft kann nachweisbar mit ' grossem Kundenkreis abgegeben werden. Nötiges Kapital üirka 30—35 000 Fr. — Das Geschäft wird mit zwei neuen Wagen abgegeben. Offerten unter Chiffre 52066 an die Automobil-Revue, Bern. iTTTIITTTTTTi I I I 111 I I I 11 I I I I I I I I T T Zu mieten gesucht GARAGE mit oder ohne Werkzeug oder geeignetes gunstig gelegenes LOKAL. Offerten unter Chiffre 52057 an die Automobil-Revue, Bern. OCCASION! LANDSITZ in schönster Lage im TESSIN, gegen Uebernahme der Hypotheken, Barzahlung von Fr. 10000.— und Lieferung eines Autos (ev. gute Occasion) zu verkaufen od. zu vertauschen Offerten unter Chiffre 52065 an die Automobil-Revue, Bern. GARAGE Platz für ca. 00 Atitos, mit Magazin, Lagerräumen u. Reparaturwerkstätten, inkl. vollständigem, modernem Inventar sowie Gebäude mit mehreren Wohnungen n. Bureaus, mit Ia. Rendite u. Hypothekarverhältn. als vorteilhafte Kapitalanlage mit vorzüglicher EXISTENZ zum Preis von Fr. 600000, Anzahl. Fr. 150 000, an bester Lage der Stadt Zürich, zufolge Krankheit Z. 2119 an die Automobilzu verkaufen. — Kapitalkräftige Interessenten belieben sich zu melden bei der EKA Immobilien A.-G., Revue, Bureau Zürich.,.-, Zürich. Löwenstrasse 31. Tel. 58.192. 52064 Zu verkaufen ein nach Wunsch zu erstell, kleines Geschäftshaus Ladenlokal pass. f. Konfektion, Coiffeur etc., mit Wohnung u. etw. Garten, an d. Hauptstrasse u. am Bahnhofplatz eines Industriestädtchens d. Mittelschweiz gelegen. Abmesr sungen u. Preislage nach Wunsch des Käufers. Bewerber belieb, sich zu wenden unter Chiffre i2O77 an die Automobil-Revue, Bern. Scheibenräder 34 X 7", PORRETTI, ach Löcher, unbeschädigt, zu kaufen gesucht Hohlraum- Reifen in sehr gutem Zustande. Offerten .mit nähern Angaben an J. Merk, Konstruktions - Werkstätte, Frauenfeld. 9308 Zu verkaufen Benzintank- Anlage gegen bar. — Offerten an Ernst Marti, Kailnach Telephon 5. 961S 470 Liter fassend, Markt cherche emploi Int£ress6 avec 10000 ou 15000 franet Ebendaselbst ist ein noch dans tres bon garaoe. gut erhaltener « Autelle» Offres sous chiffre G 1345 a Ia 52107 in bestem Zustande. Revue Automobile. Genivt. Saurer-Motor Anfragen unter Chiffn 52091 an die Typ AM II, 36 PS, billigst Automobil-Revue, Bern. Zu kaufen w gesucht zu verkaufen. VVWVWWWWWIA E l »HI Kaufe Chassis fortwährend gebrauchte für 2-Tonnen-FORD-Lastwagen. — Offerten ak Jul. Giger, Unternehmer, Murg a, Wallensee. 52093 von Personen- oder Liefe Solider, jüngerer Mann rungswagen, 15—22 HP, geeignet zum Umbau in mit neuem, erstklassigem 52034 landwirtschaftl. Schlepper, als Occasion 52096 Zu kaufen gesucht: 4—5-Tonnen • Anhängewagen, mit automat. Bremse, gut erhalten, 1 oder 2- Achser, wenn an Zahlg. starker 6-Zyl. 7-Plätzer- Tourenwagen gen. wird. Offerten unter Chiffre VWMWWWVWVW zu kaufen gesucht Ausführliche Beschreibung u. Offert, an Willy Rickli Landwirt, in Bützbero. Inserieren bringt Gewinn Billig zu verkaufen revidierter Kilo Fr. 4.50. Einen on in vorn Pneus, hinten Doppel-Luftkammerreifen, abnehmbare, cetchl. Führerkabine. (Kann auch als andwirtschafts-Traktor verwendet werden, Acker- •äder dazu kaufen); ferner rummibereifter Anhängewagen —3,5 Tonnen, 4 Räder, Brücke mit Klapp- und lüfsatzladen. Offerten unter Chiffre 52034 an die Automobil-Revue, Bern. if.iüflfiieiUiiiäii Bahnhofstr. 38. Exakteste Brillenbestimmung. Zürich Bon mecanicien-autos LASTWAGEN würde Transporte :ür grösseres Geschäft oder Fabrik übernehmen Offerten unter Chiffre JH 5536 S, Schweizer Annoncen A.-G., Schaffhausen. Kaufen Sie hiesigen Schinken! Wir liefern seit Jahren auf die Festzeit einen; errlichen, milden BERNER SAFTSCHINKEN (Hinterschinken mit Bein 6—9 Kilo schwer). Preis per milden, zarten VORDER« SCHINKEN, 2—4 Kilo schwer, Preis per Kilo Fr. 4.-« Machen Sie eine kleine Probe mit unseren geräucherten oder nur gesalzenen RIPPLI i Fr. 4.40 per Kilo, und Sie sind von unserer Qualität überzeugt. Prompter Postversand. 51088 Schweinemitzgerel Krebi In" KSnlz.