Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.095

E_1931_Zeitung_Nr.095

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE 1931 - N°S5 behaupten können, dass es ein besonderes Vergnügen ist, mit steifgefrorenen Fingern weitab von jeder hilfsreichen Kraft Ketten montieren zu wollen, die auf alle andern, aber nuf nicht auf die Räder des eigenen Wagens passen. Der kluge Mann baut vor und veranstaltet deshalb eine genaue Anprobe schon zu Hause in der warmen Garage. Auch so hat man manchmal noch dtese oder jene Schwierigkeit zu tiberwinden oder doch umsehen zu lernen. Die Ketten dürfen weder zu straff noch zu wenig gespannt sein. Im ersten Fall ergibt sich eine übermässige Abnützung der Reifen und im zweiten Fall fliegen die Ketten leicht ab oder zeigen die Neigung, sich an den Schmiernippeln, an den Kotflügeln oder andern Teilen des Chassis zu verhängen, oder die Kotflügel durch Anschlagen zu beschädigen Im Wagen verstaut man die Ketten womöglich einzeln, in Säcken eingebunden, oder doch so, dass sich ihre Glieder Zu breite Pedalschlitze im Fussboden. die Zugluft durchtreten lassen und so die Ursache kalter Fasse sind, können durch Aufnageln von Gumntistreifen abgedichtet werden. Das beste Mittel gegen kalte Füsse stellen im übrigen besondere Autler-Uebersohuhe dar, die mit oder ohne Füttanuig geliefert •werden. nicht verwickeln können Das Entwirren und Ausbreiten einer verwickelten und verhängten Kettengarnitur kann sonst später viel mehr Zeit erfordern als das ganze Montieren. Wenn wir oben von der Notwendigkeit der Verwendung von Ketten bei höherem Schnee gesprochen haben, so ist es nicht so aufzufassen, dass die Ketten überhaupt während des ganzen Winters aufgezogen bleiben sollen. Der Qummi und das Gewebe der Reifen werden durch die Ketten durchaus nicht besser und die Strassen auch nicht. Man richte sich also nach den Umständen und scheue ge- Das Kühlwasser-Thermometer ergibt die einzige Möglichkeit zur genauen Einhaitun« der günstigsten Motortemperatur. legentliche Aenderungen im «Tenue» der Räder nicht. Je häufiger man die Ketten auflegt oder abnimmt, um so weniger Mühe und Zeit braucht man dafür am Schluss aufzuwenden. Die häufig gestellte Frage, ob gegebenenfalls auch die Vorderräder mit Ketten auszurüsten sind, kann nicht so allgemein beantwortet werden. Zweifellos verkürzen Ketten auf den Vorderrädern bei Wagen mit Vierradbremsen den Bremsweg. Ihre Verwendung ist aber dort unangebracht und sogar gefährlich, wo sie sich leicht verhängen können und Einwinterung eines Automobils. Es gibt immer noch einzelne «Sommerfahrer », welche die besondere Pflege, die das Automobil im Winter erfordert, derart scheuen, das sie lieber während der kalten Jahreszeit ganz auf dessen Dienste verzichten. Selbstverständlich ist aber auch dann, wenn der Wagen in einen Winterschlaf versetzt werden soll, ein gewisses Mass an Rücksicht gegenüber dem Mechanismus aufzuwenden. Im Interesse grösserer Betriebswirtschaftlichkeit liegt die Einwinterung ohnehin meist nicht, da ja beispielsweise die Amortisation und meist auch die Steuern weiterlaufen und so die Kilometer-Betriebskosten weiter belasten. Die beabsichtigte Einsparung kann aber sogar zu Mehrkosten führen, wenn durch eine nachlässige Einwinterung Schäden verursacht werden. Der ausser Betrieb gesetzte Wagen muss zunächst in allen Teilen einer gründlichen Reinigung unterzogen werden. Nachdem man das verunreinigte Oel des Motors abgelassen hat, lässt man den Motor noch kurze Zeit mit Petroleum laufen, um eine gründliche Reinigung des Schmierungssystems zu erzielen. JJann ist das Wasser aus der Maschine zu entfernen, und zwar restlos, weil auch kleine Rückstände, Wenn sie gefrieren, grossen Schaden anrichten können Es genügt also nicht, einfach den dann eventuell die Lenkung stören. Bezüglich des Durchkommens an Steigungen spielt es natürlich keine Rolle, ob die Vorderräder mit Schneeketten ausgerüstet sind oder nicht. Im Notfall können anstatt der Stahl- oder Gummi-Schneeketter, auch Stricke um die Räder gewunden werden. Die Stricke müssen aber schon sehr stark sein, wenn sie eine grössere Fahrt überleben sollen. Noch manches wäre zu erwähnen, was den Winterbetrieb rationell, zuverlässig und angenehm machen kann. Es sei dabei nur an sechs Wochen regelmässig nachgeladen werden, sonst zersetzen sich die Platten und die Sonderbehandlung der Batterie und die die teure Batterie kann dann meist nicht gesamten elektrischen Anlagen überhaupt mehr gerettet werden. Wenn eine eigene und an eine eventuelle Ausrüstung des Wagens im Hinblick auf seine Verwendung im Wintersport (Ski- und Schlittentransport- Vorrichtungen usw.), sowie an die zahlreichen Annehmlichkeiten erinnert, die eine geeignete Winterbekleidung mit sich bringt Für den ersten Empfang der bevorstehenden kalten Tage dürften jedoch die hier angeführten Ratschläge vorläufig genügen. m. Abflusshahn zn öffnen, im Interesse der Gründlichkeit muss man vielmehr den Wagen hinten hochbocken. Um ganz sicher zu gehen, lasse man den Motor am Schluss noch kurze Zeit — nicht länger als eine halbe Minute — langsam laufen, damit das Innere der Maschine völlig austrocknet. Ansätze von Kesselstein müssen natürlich vorher beseitigt werden, indem man den Kühler mit einer Lösung von einem Teil Soda zu sechs Teilen Wasser füllt. Nach eintägiger Wirkung wird diese Flüssigkeit abgelassen und das ganze Kühlsystem gut durchgespült. Mit der Reinigung des übrigen Mechanismus verbinde man gleichzeitig eine genaue Ueberprüfung, denn der Wagen soll doch bei Wiederinbetriebnahme sogleich tadellos funktionieren! Man achte also darauf, ob die Ventile neu eingeschliffen werden müssen, nötigenfalls muss auch die Oelkohle aus den Explosionsräumen des Motors entfernt werden. Nach dem von der Fabrik gegebenen Schmierschema sind alle Stellen systematisch neu abzuschmieren. Das Kardangelenk sollte man dabei nicht übersehen, ebenso verdienen die Vorderradnaben frisch mit Fett gefüllt zn werden. Erhöhte Beachtung beanspruchen die Lenk- und die Bremsvorrichtungen, ihre genaue Ueberprüfung ist für die Fahraieherheit entscheidend. Steuerschnecke und Ventilatoi dürfen bei der Schmierung nicht vergessen werden. Wenn sich zeigt, dass die Bremswirkung nicht gleichmässig auf alle vier Räder ausgeübt wird, sind die Bremsen nachzustellen; wo dies nicht mehr möglich ist, muss ein Neubelag der Bremsbacken oder eine Reinigung durch die Reparaturwerkstatt erfolgen. Da sich die Akkumulatorenbatterie auch bei Nichtgebrauch entlädt, muss sie während der Fahrpause in Abständen von Ladestation nicht vorhanden ist, überlässt man am besten die sachgemässe Pflege einem Fachgeschäft, das auch für eine regelmässige Nachprüfung des Säurestandes sorgt. Wer im nächsten Frühjahr sich die Kosten für eine Neulackierung der Karosserie ersparen will, sorge dafür, dass auch an diesem Teil des Wagens alle Spuren der Inanspruchnahme während der vergangenen Monate beseitigt werden. Nach gründlicher Reinigung mit Schwamm und Seife muss die Karosserie erforderlichenfalls mit einem Politurmittel behandelt werden, da-* mit die Lackierung nicht brüchig and der Glanz erhalten wird. Alle Teile, an denen sich Rost ansetzen könnte, sind mit einem säurefreien Fett zu überziehen. Um die Reifen zu entlasten, wird der Wagen aufgebockt, entweder mit Hilfe von Wagenhebern, die fest eingebaut werden können, oder aber einfach mit Holzklötzen, die man unter die Achsen stellt. Noch ratsamer ist, die Räder abzunehmen und die aufgepumpten Pneus in einem trockenen, kühlen Raum aufzubewahren, am besten über einen stärkeren Holznagel gehängt. Diese vorsorgliche Massnahme ist freilich nur dann von Wert, wenn der Gummi von Schmutz, Oel und Fett gründlich gesäubert worden ist. Während der Lagerung be-> decke man die Reifen mit Tüchern, um sie vor schädlichem Lichteinfluss zu bewahren. Die Felgen werden mit Schmirgel vom Rost befreit und frisch lackiert. Wenn man nun noch den Wagen mit einer staubdich-» ten Plane zudeckt und ihn in einem trockenen, nicht zn warmen Raum mit gleichmassiger Temperatur unterbringt, dann sind auch bei längerer Fahrpauso Schäden nicht zu befürchten — der Wagen ist ceinjrpwintert». ; Kaufen Sie nur noch unsere mit überdimensionierten Verstärkungsgliedern, denn nur diese sind den sehr hohen Anforderungen, die bei den vielfach schneefreien Durchgangsstrassen an Schneeketten gestellt werden, gewachsen und gewährleisten zudem guten Schutz gegen seitliches Gleiten. BRUN & Cie., NEBIKON KETTENFABRIK Telephon m. 12 und 15 Sämtliche Ketten für Personenwagen und Lastwagen sind stets sofort ab Lager lieferbar! Nur Wärme schützt Kühler und Motor vor dem Einfrieren Frostschutzmittel und Brennstoffzusätze erhalten oder geben Kühler und Motor keine Wärme. Kleine, der Überwachung bedürftige Öfen jeder Art verlangen viel Zeit und Mühe, verschaffen schmutzige Hinde und sind unzweckmässig. Durch ein leichtes Versehen sind Kühler und Motor der Gefahr ausgesetzt. SCHWEIZER-ERFINDUNQ Nur die patentierte Auto-Heizung bietet Kühler und Motor in jeder Hinsicht einen zuverlässigen Schutz. Sie ist vollautomatisch, bedarf somit keiner Bedienung, da sie durch das Anziehen der Handbremse in Betrieb gesetzt wird. Kein Versehen, das unter Umstanden eine stattliche Garage- Rechnung zur Folge haben könnte, kann vorkommen. Die Warner-Autoheizung besteht aus einem, an der Kühlwasserleitung eingebauten Warner- Apparat und einer durch denselben betätigten Autoheizung. Der Warner-Apparat schützt den Motor vor Überhitzung und vor dem Einfrieren. Die Heizung sorgt für die notwendige Wärme. Die Betriebskosten betragen ca. 1 Rappen pro Heizstunde. Gewiss ein geringer Betrag. Die Warner-Apparatur und Heizanlage, auf Wunsch die Heizanlage allein, können durch jede gut« Garage uder durch- Fachgeschäfte bezogen und eingebaut werden. Prospekte und Bezugsquellen-Nachweis durch den WARNER-VERTRIEB, Postfach, ST. GALLEN Für einige Rayons sind noch Vertretungen zu vergeben!

N"95 - 1931 ÄUTOMOBTL-REVUE 11 artini holt Ihr uto kostenlos zur eparatur oder Revision ab. elephon 78.23 ft-Blaise im Umkreis von 50 km Ingenieure beraten fie neutral! iedrige Preise I n teuren Zeiten Hören Sie unsere Kunden: * .... dass wir mit dem Berna Lastwagen mit Rohölmotor bis jetzt sehr zufrieden waren. Der Wagen nimmt jede Steigung anstandslos und hatten wir bis jetzt absolut keine Störungen. Die Brennstoftersparnis ist sehr bedeutend. Wir können die Berna Lastwagen nur bestens empfehlen.** Motorwagenfabrik BERNA A. G. Olfen DIFFICULTES DE DEPART? RATES, RETÖURS AU CARBURATEUR, etc. Posez alors le ANLASS-SCHWIERIGKEITEN? AUSSETZER, VERGASERRÜCKSCHLÄGE etc.? Montieren Sie den TURBO- vous partirez au premier coup de demarreur et tous ennuis seront elimines pour toujours. En outre vous ne reconnaTtrez pas votre moteur, vous ne l'entendrez plus tourner, le ralenti sera ameliore dans des conditions incroyables et ä 5-6 ä l'heure votre voiture sera tiree en prise comme si vous aviez un 8 cyl. Autre avantage non n6gligeable, vous ferez une economie d'essence pouvant aller jusqu'ä 25%. References de partout et essais gratuit, un petit port de retour si Ton est pas satisfait et le montant est de suite rembours6. Pose en quelques minutes sans aucune Installation spöciale. Pas de piece en mouvement — donc aucun risque pour le moteur. Inusable et silencieux. Sie können beim ersten Betätigen des Anlassers starten und alle Unannehmlichkeiten sind für immer ausgeschaltet. Ueberdies werden Sie Ihren Motor nicht wiedererkennen, Sie werden ihn nicht mehr drehen hören, der Langsamlauf wird erstaunlich besser sein und Ihr Wagen wird bei 5 und 6 km per Stunde im direkten Gang ziehen wie ein Achtzylinder. Ein anderer, nicht zu verachtender Vorteil: Sie werden eine Benzinersparnis bis zu 25% erzielen. Referenzen von überall stehen zur Verfügung, Gratisprobe, ein kleines Retourporto, falls Sie nicht befriedigt sind und der Betrag wird sofort zurückvergütet. Montage in einigen Minuten ohne irgendwelche spezielle Installation. Kein beweglicher Teil, also kein Risiko für den Motor. Unverwüstlich und geräuschlos. Prix fr. 12.50 franco contre remboursement. Indiquer toujours la marque et l'annee de la voiture et carburateur. Rue Enning, 1, Bitte immer die Marke und das Erstellungsjahr des Wagens und des Vergasers angeben.