Aufrufe
vor 10 Monaten

E_1931_Zeitung_Nr.104

E_1931_Zeitung_Nr.104

fi -AUTOMOBIL-REVUE

fi -AUTOMOBIL-REVUE 1931 — 104 FAIRE CADEAU D'UN Essuie-Glace BOSCH c'est unejole durable, car cet appareil de fabrication solgne'e, de"gage une large zone de visibilite sur le pare-brise couvert de pluie ou de neige et permet de rouler en toute securite par tous les temps. Son mou vement doux et un iforme, independant de l'alluredu moteur, ne fatiguant pas le condücteur, ne necessite ni entretien, ni reglage. Prix Fr. 25.-balai simple Prix Fr. 30.-double balai ROBERT BOSCH S.A. GENEVE ZÜRICH AUTO- UMLER- DECKEN MÜIUER&I1ARTI Tetßw.2106 BERN Eigerplarzß Bei Anfragen bitten wir um Angabe derWaoenryoe ANSALDO-SERVICE durch Spezialist Auto-Werkstätte 0. Zaugg, Thun Telephon 1029 Ersatzteile Burgstrasse 37 Xüricli-ZikricliNee Auto-Abbruch Bern DELAGE- ERSATZTEILE liefen kauft alte Autos sowie verunfallte und verbrannte. prompt ab La#«r H. Lam Verwertung von Bestandteilen. 9624 Delaitt-Vertretiinc. Rohrbach. Telephon 92.88 Zysset, Osfermundigen, Omnibusendstation. Tel Znhrineer 11 72. Auch gegen seitliches Rutsehen schützen unsere Panzer Ketten besonders gut, weil in die Auflageglieder verstärkende Gleiche eingeschlungen sind, die sich der Länge nach in "die Fahrbahn legen und den Ketten eine längere Lebensdauer verleihen'. Sofort ab Lager lieferbar BRÜN& ClE., Kettenfabrik, NEBIKON TELEPHON NR. 10 UND 15 leiiiBiiiiiiiiiiiiiiiiiil • SELTENE OCCASION! 3 • CADILLAC S g Limousine, 6 7plätzlg pj 8 ZyL, Modell 1928, passend für Mietfahrtan, aus erster Hand Mj • (aus Herrschaftshaus) zu 9910 g • netto Kassa Fr. 8500.— g | Offerten unter Chiffre Z. 2135 aa die 55 Fachleute und Autobesitzer hüten sich vor nicht durchgeprüften Akkumulatorenmarken T UD O R HSR, und St Gallen Pdlkanstr.9, ZÜRICH, T«l.32.9ei-ST.GAUEN,T«LS2.*1 Vorsichtig'e Grfindungsjahrl88 5 Tägliche Produktion 3000 Batterien Eine Type, eineQualität, eine Leistung Ein Jahr Garantiel I T A L I E N „TUDOR" AKKUMULATOREN Generalvertretung für die Schweiz: Frateili U.«& AUilio Pianta Chiaiso Telephon Nr. 206 Empfehlenswerte Uaragen Zürich 4 Spezial-Werkstatte für Autolackiererei REVISIONEN. REPARATUREN. REQUAQE VERQASER-8ERVICE iENITH n tachrafinn AustUbruns Übernimm' Franz Häusle. Zürich Birmenstorferstrasse 71. Telephon 32.993 Modernst eiliger, (iaragre i ahnen. FR. ALTHAUS. Spritzwerk Zypressenstrasse-Agnesstrasse 26 Telephon 66.022 Zürich i AUTO-REPARATUR-WERKSTÄTTE Garage Enge HENRI GUGOLZ Seestrasse 10( Abschleppen • Tag« u. Nachtbetrieb Telephon 53.585 MINERVAWAGEN rELEPHON SJ.004 Talacker M ' Minute von Bahntiotstpa^sc GARAGE KAUFLEUTEN Zürich — Tag-u. Nachtbetrieb. Miot- HMN Michel. Auio-SattCerei Neuanfertigung u Reparaturen sämtlicher Sattlerarbeiten. Polsterübenüge nach Mass. Tei. 39.252 Franz Oswald, Weststrasse 75 Löwen-G-arage a VELT1N, Mech., Löwenstrasse i 7 im Ho Zcntialheizune Tap und Nacht Reparaturen orompi und oillio z ü r i c h 8 1 FELEPHON S3.V2V GARAGE (4letnicaf>t«e iel. 41.S75 • REPAßAlUß ———.——————_____ Spezialität ,E Black & Decker - Service HANS WEI B -L ZÜRICH 6 II fi \ [». PNEUMATIK-HAUS Kreuzstrasse 38 Telephon 21.333 M Automobil-Revue, Bureau Zürich, K] ••••••••••••••••••••HHOEi aohteten ^ p a tent No. 14166 Dreierlei: violett - tot-weisees Buntlicht, welches den stärksten Nebel dnrohdrinart ermöglicht sicheres, schnelles Fahren auch bei dichtestem Nebelt Für Autos and Motorräder unentbehrlich. Geringer PreisI Bei Auto- und Motorrad- Händlern erhältlich, wo nicht, verlangen Bia Prospekt vom A Hein-Her stell er: Gewährleistet im Winter wie im Sommer einwandfreies Funktionieren. Niedrige Preise. Einsenden an Ernst Wirz, Konstruktionsweikrt., Uetlkon a. S. Senden Sie mir 20 Liter Wirz-Oel a 75 Rp. . . . . Fr. 15.— plus 1 Kanne (•welche iürückgenonunen wird) i . . . Fr. 4.— Unterschrift: Adreue: ahren Sie nie ohne J. Raggenbass, Schaffhausen. NEBEL-BRECHER! Verwenden Sie zum Betriebe Ihres Wirz-Kippers WIRZ-KIPPER-OEL BESTELL-SCHEIN (Zum Ausschneiden) ERNST WIRZ, UETIKON a. SEE KIPPERFABRIK Total Fr. 19.— Zuzügl. Porto. Zahlung p. Nachnahme od. auf Postcheck VIII/14074 M !. Administration. Druck «uJ Clicböri« HALL WAG A-G Haller«rhp H-K WR

N° 10* II. Blatt BERN. 22. Dezember 1031 II. Blatt BERN, 22. Dezember 193! Teihn. Rund SpHtterslchere Automobil-Verglasung soll auch in Frankreich vorgeschrieben werden. In der französischen Deputiertenkammer wurde ein Antrag eingereicht, wonach ab Anfang des nächsten Jahres die neu in Verkehr gesetzten Automobile, ab 1933 sämtliche öffentlichen Motorfahrzeuge, und ab 1938 alle französischen Automobile überhaupt mit splittersicherem Glas versehen werden müssten. In England tritt bekanntlich ein solches Gesetz schon am nächsten 1. Januar in Kraft. at. Ein Saurer-Diesel-Flugmotor. Die Verstichsabteüung von Saurer beschäftigt sich gegenwärtig mit Arbeiten an einem neuen Diesel-Flugmotor. Der Motor ist hinsichtlieh seiner Zylinderanordnung als Reihenmotor gebaut und arbeitet im Zweitakt, wobei die Spülung der Zylinder durch ein Zentrifugalgebläse und die Steuerung ausschliesslich durch Schlitze in der Zylinderwand geschieht m. Gummlgelenke in der Lenkung. Die allerneueste Anwendungsform von Gummi im Automobilbau ist in der untenstehenden Skizze dargestellt Aehnlich wie man Gummibuchsen in sog. Silentbloc-Gelenken schon bei Federlaschen verwendet kommt hier ein Gummipolsler in einem Gelenk des Lenkgöstänges zum Einbau. Wie in den andern Fällen macht das Gummipolstef auch im vorliegenden Fall jede Schmierung überflüssig und schliesst dabei trotzdem die Bildung von Spiel, das sich ja sonst gerade in dem allem Schmutz und Spritzwasser ausgesetzten TJas neue, abnütrongsfreie Lenkmechanismus nur allzu leicht einstellt, aus. Die Gummibüchse ist sowohl in Bezug auf den innern wie den äussern der Gelenkteile gegen Verdrehung gesichert. Die Gelenkigkeit 4es Mechanismus kommt also ausschliesslich durch die innere Nachgiebigkeit des Gummis zustande. Die Neuerung dürfte sich dank ihrer unzweifelhaften Vorzüge wohl bald allgemein einführen. -s. Ventilsteuerung durch Oel. Im « Motor und Sport» beschreibt ein Herr v. Hossody eine von ihm entworfene Ventilsteuerung durch Oel. Der Gedanke einer solchen Steuerung ist allerdings nicht neu. Seine Verwirklichung dürfte aber, so wie v. Hossody es angibt, diesmal wesentlich einfacher sein als bei früher bekannt gewordenen Systemen. Als Ausgangspunkt zu Versuchen scheint uns jedenfalls die vorliegende Anordnung durchaus brauchbar. Die Praxis würde dann bald erweisen, ob beispielsweise die Weite der vorgesehenen Oelleitungsquerschnitte genügt, ob Oel ein geeignetes Uebertragungsmittel ist usw. Für Leser, die aus den beistehenden Skizzen die Wirkungsweise der Steuerung noch nicht herausgelesen haben, sei nachgetragen, dass das Oel bei dieser Steuerung ungefähr die gleiche Rolle spielt wie Stossstange und Kipphebel bei einem bisherigen Motor mit hängenden Ventilen. Anstatt dass die im Kurbelgehäuse gelagerte Nockenwelle (3) auf einen Stössel einwirkt, betätigt sie pro Ventil eine kleine Oelpumpe (4). Anstatt dass der Stössel eine Stossstange in Bewegung setzt, setzt der Kolben der Oelpumpe eine in ein Rohr eingeschlossene Flüssigkeitssäule in Bewegung. Anstatt dass die Stossstange ihre Bewegung über einen Kipphebel an das Ventil abgibt, geschieht die Bewegungsübertragung von der Flüssigkeitssäule auf den Ventilschaft einfach wieder über einen kleinen Kolben (14). Als Hauptvorteil erwartet der Initiant von dieser hydraulischen Uebertragungsart eine Verminderung der Tätigkeit. Bei sehr hochtourigen Motoren kann bekanntlich bei den bisherigen Ausführungen die Ventilsteuerung nur schwer nachkommen. Um ihrer Massenträgheit entgegenzuwirken, ist man Wendung sehr starker Ventilfedern gezwungen, die aber eine ungünstige Mehrbeanspruchung des Mechanismus bedeuten. Im Vergleich zu den Metallmassen, die bei der me- Einzelheiten der hydraulischen Ventilsteuerung. Skizze I: Verlegung der Bewegungsübertragungsleitunsren. Skizza II: Aufbau und Antrieb einer der Nockeniwellenpumpen. Skizze III. Der hydraulische Antrieb eines Ventils. chanischen Steuerung in Bewegung gesetzt werden müssen, sind aber bei der hydraulischen Steuerung die Flüssigkeitsmassen nur ganz gering. Wenn man von der Zähflüssigkeit der Uebertragungsflüssigkeit absieht, würden deshalb bei der hydraulischen Steuerung auch für hochtourige Motoren schon relativ schwache Rückholfedern genügen. Um eventuelle Oelverluste in der Steuerung auszugleichen, hat v. Hossody durch die Leitungen (6) eine Verbindung mit dem Oelbehälter des Motors vorgesehen. Rückschlagventile (7) verhindern, dass das aus dem Oel- •behälter nachgesaugte «Ersatz »-Oel beim Druckhub der Oelpumpen wieder abmessen kann. m. Automobil-Unterhaltungskosten in U. S. A. Wie günstig sich der Automobilbetrieb in den Vereinigten Staaten im Vergleich zum Betrieb bei uns stellt, geht aus einer Statistik hervor, die auf Grund einer Umfrage bei den öffentlichen Service-Stationen aufgestellt wurde. Durchschnittlich gibt der Amerikaner jährlich für den Unterhalt seines Automobils nur 300 Dollars aus, wobei ihm natürlich 300 Dollars wesentlich weniger bedeuten als uns 1500- Fr. In diesem Betrag ist alles inbegriffen. Den grössten Anteil davon machen die Kosten für den Brennstoff, das Oel und die Reifenerneuerungen aus, während die Ersatzteilkosten und Reparaturkosten nur mit ganz geringen Posten figurieren, at. Ein neuer Tourenzahl-Regler für Lastwagenmotoren. Je höher die Tourenzahl eines Motors getrieben wird, um so rascher nimmt die Abnützung des Motors zu. Besonders Motoren, die nicht voii vornherein für hohe Tourenzahlen berechnet wurden, sind in dieser Beziehung sehr empfindlich. Bei Lastwagenmotoren z. B. spielt aber eine lange Lebensdauer eine grosse Rolle, weil von ihr wieder unmittelbar die Wirtschaftlichkeit des Betriebes in starkem Masse abhängt. Die meisten Lastwagenmotoren werden deshalb verhältnismässig niedertourig gebaut. Zudem rüstet man sie oft mit einem Regler aus, der das absichtliche oder unbewusste Ueberschreiten einer bestimmten Tourenzahl zwangsläufig verhindert Die bisher meist angewandten Regler, wie sie z. B. auch unsere einheimischen Lastwagen ausnahmsweise aufweisen, sind sog. Zentrifugalregler. Mit dem Steigen der Motortourenzahl werden hier Metallmassen nach aussen getrieben, die über ein Hebelsystem mit der Gasdrossel, oder einem zusätzlichen Schieber oder anderweitigem Drosselorgan verbunden sind und auf diese Art den weiteren Zustrom von Gas zu den Zylindern beschränken. In der letzten Zeit wurden nun aber auch verschiedene Systeme von Reglern kon-, struiert. deren Wirkung von dem im Saug- Vorbei ists mir dem UJinrersihlafJhies Wagens. Fahren Sie ruhig mit den Skiern in die Berge, bereisen Sie unbesorgt Ihre Kunden. Original-« Union»-SchneekeN ten sichern Ihre Fahrt durch Eis und Schnee. MIT STAHLQUERKETTEN Union A.G., Biet. Vertreters Henri Bachmann, Autozubehör, Spitalstrasse 12b, Biel.Telephon 48.42. — Autometro A. G., Rämistrasse 14, Zürich 1, Teleph. 44 766 Erhältlieh in allen Garagen und Fachgeschäften Man verlange ausdrucklich UNION-Schneeketten Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Rentabilität Ihres Autobetriebes erhöhen Sie durch die technischen Eigenarten des Berna-Wagens. # Ritzelantrieb, Motor- u. hydr. Vierrad-Bremsen verleihen dem Berna- Wagen alle jene Vorzüge, die ihn zum geeignetsten Transportmittel für unsere Schweizer-Verhältnisse stempeln. Moforwagenfabrik BERNA A.-G. Ölten