Aufrufe
vor 4 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.009

E_1933_Zeitung_Nr.009

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE 1933 - n Trotz der KSfte kam ich Ihn itundwwn« «aha« lo»»n und di* WotMftwnparoti* während des Fohrvn» Q*naw «fr «iGwan, dank d*r Spezial- Reparatur-Werkstätte O. BURTSCHER Clandengarage Claridenstrasse 41 TELEPHON 39.222 ZUERICH Autotcuhler-Decke |MfWuiu

N»9 II. Blatt BERN, 31. Januar 1933 [. Blatt BERN, 31. Januar 1933 Tedhn. Rundschau Schnitt durch den Ukravlolett-Schutz für Autolackierungen. neuen Rohöl-Dreizylindermotor. Als einen der zerstörenden Einflüsse auf Autolackierungen hat man die Ultraviolettstrahlung erkannt. Um die Lebensdauer von ein Rollen'kammersystem zustande, ist je- Neuer Dreizyllnder-Rohölmotor. Der be-raum des rechten a = Verbrennungs- Autolackierungen zu erhöhen, empfiehlt nun doch von der Drehzahl der Kardanwelle ab- gemacht. Beim Stillstand der Welle Marchant hat zusammen mit Oberstleutnant ventil; c = Dreh- Arbeitszylinders; kannte Rennfahrer und Konstrukteur W. O. b = Luftregulier- Kodak-Pathe (französ. Patent 717.545>. diehängig Flächen mit einem Schutzanstrich zu ver-bisehen, dessen Lackkörper im wesentlichen eine Anzahl federbelasteter Bolzen die Rol- entwickelt, der sich durch ein ungewöhnlich depumpe. zu einer gewissen Drehzahl hinauf halten R. N. Stewart einen Rohöl-Dreizylinder-Motor schieber; d = La- aus Zelluloseestern (Azetyl-, Nitrozellulose gutes Leistungs-Gewichts-Verhältnis auszeichnen soll und der gegenwärtig in Belgien u. a. m.), neben 20 bis 50 Prozent eines Weichmachungsrnittels und noch 0,25 bis 10 Prozent den Prüfstand-Untersuchungen unterworfen eines die Ultraviolettstrahlung absorbierenden Körpers besteht. Als solche Verbindungen kommen z. B. in Betracht das Diphenylbenzol und das Diphenylguanidin. -f- Starkes Aufkommen der Nadellaser. Die gegenwärtige Entwicklung des Autobaues zeigt ein starkes Aufkommen der Nadellager, bei denen die Kugeln oder Rollen der bisherigen Wälzlager durch dünne, lange Nadeln ersetzt sind. Die Nadeln liegen direkt nebeneinander. Durch den Wegfall des Führungskäfigs wird das Lager nicht nur kompakter sondern auch stärker belastbar und zuverlässiger. In den Ankündigungen amerikanischer Automobilfirmen wird vor allem auf den Einbau von Nadellagern in den Kardangelenken hingewiesen und das Nadellager-Kardangelenk als grosser Fortschritt bezeichnet. Zahlreiche europäische Firmen wenden das Nadellager, das zuerst in Deutschland geschaffen wurde, aber auch schon in ihren Getrieben, Lenkungen und Motoren an. m. Bin Kardangelenk mit Nadellagern. Kardangelenk mit Freilauf. Die amerikanische Firme Hardy, Spicer & Co. die sich seit langem speziell mit der Herstellung von Kardangelenken befasst, hat ein Kardangelenk mit eingebautem Freilauf herausgebfacht. Die Freilauf Wirkung kommt durch Das teilweise aufgeschnittene Freilauf-Kardangelenk. F = Rolle des Freilaufes. len in einer Lage fest, die keine Freilauf- Möglichkeit gestattet. Der Wagen lässt sich deshalb auch ohne weiteres durch Einschalten des Rückwärtsganges rückwärts bewegen. Sobald jedoch die Wellentourenzahl eine bestimmte Höhe erreicht, überwinden unter der Einwirkung der Zentrifugalkraft die erwähnten Bolzen den Gegendruck ihrer Federn, die Rollen werden frei, und der Freilauf kann in Wirkung treten. -s. Diesel-Omnibusse in London. Die London General Omnibus Co verfügt heute über 105 Omnibusse mit Dieselmotoren: davon haben 94 Motoren die Bauart Ricardo-Associated Equipment Co und 11 Motoren die Bauart Gardner. 20 von den Omnibussen mit Ricardo-Motoren haben Flüssigkeitskupplung und selbstschaltendes Wilson-Getriebe. Die Wagen sind in einer gemeinsamen Halle untergebracht, werden aber in keiner Weise anders gepflegt als die Omnibusse mit Vergasermotoren, d. h. nach je 13,000 km einer Ueberholung unterzogen, bei der die Zylinderköpfe abgenommen und entkohlt sowie die Ventile und Brennstoffdüsen gereinigt und nachgearbeitet werden. Alle 6500 km findet ausserdem eine leichtere Untersuchung statt, die hauptsächlich dem Zustand des Wagenaufbaues gilt. wird. Zwei von den drei Zylindern sind Arbeitszylinder, während der dritte Zylinder als Ladepumpe wirkt. Die Kolben aller drei Zylinder sind mit einer gemeinsamen Kurbelwelle verbunden, wie es aus dem nebenstehenden Schnitt hervorgeht. Charakteristisch für den Motor ist vor allem die gleichzeitige Anwendung der Ventilsteuerung und der Schiebersteuerung. Der Drehschieber über dem mittleren Zylinder hat indessen nur die Wirkung eines Verteilers und wird dementsprechend niedriger beansprucht. Die beiden Arbeitszylinder arbeiten im Viertakt, so dass auf jede Umdrehung der Kurbelwelle ein Arbeitsimpuls entfällt. Bewegen sich die beiden Arbeitskolben abwärts, so öffnet sich beispielsweise beim linken Zylinder das innen gelegene Einlassventil. Der Pumpenkolben in der Mitte des Motors drückt dann die vordere angesaugte Luft in den Arbeitszylinder hinüber, so dass am Ende der ersten halben Kurbelwellen-Umdrehung der linke Arbeitszyiinder schon eine Luftladung von gewisser Druckspannung hat. Bei der nächsten Aufwärtsbewegung des linken Arbeitskolbens wird die Luftladung weiter so stark komprimiert und damit erhitzt, dass Rohöl, welches in der Nähe der oberen Totpunktlage des Kolbens seitlich im Zylinder eingespritzt wird, sich sofort entzündet. Während der darauffolgenden halben Kurbelwellenumdrehung findet die Arbeit leistende Expansion der brennenden Gase statt, und beim nächsten Aufwärtsgehen des Kolbens werden die verbrannten Gase durch das aussenliegende Anlassventil ausgepufft. Beim rechten Arbeitszylinder wickeln sich die gleichen Vorgänge im Abstand einer Kurbelwellenumdrehung in gleicher Reihenfolge ab. Der Drehschieber dient lediglich dazu, um den mittleren Pumpenzylinder während des Abwärtsgehens des Pumpenkolbens mit der Aussenluft zu verbinden. Durch die besondere, aus der Skizze ersichtliche Gestaltung der Kolbenböden kann dem Verbrennungsraum eine kompakte und für die Wirbelbildung sehr geeignete Form verliehen werden, was wiederum eine gleichmässige, günstige Durchmischung des eingespritzten Brennstoffes mit Luft zur Folge hat. Um eine einfache Gemisch- und Kompressionsregulierung zu ermöglichen, wurde über dem Drehschieber des Pumpenzylinders noch ein Ventil angeordnet, das je nach der Einstellung mehr oder weniger Luft in den Pumpsnzylinder einströmen lässt. Die Motorleistung ist ausserdem, wie bei den Dieselmotoren üblich, durch Veränderung der eingespritzten Brennstoffmenge regulierbar. Die Einspritzdüsen sind mit den Einspritzkolben zu einem Organ vereinigt, bilden aber im Moment noch den Gegenstand von Patentverhandlungen und konnten deshalb noch nicht veröffentlicht werden. Bei den bisherigen Prüfungen soll ein Ver- Die rationellsten Transporte ermöglichen Ihnen Lastwagen mit Aktiengesellschaft ADOLPH SAURER AR BON MORGES BASEL ZÜRICH PANZER- 1 K a u f e n DI ESEL-Motoren 60-70'/, Brennstoffkosten - Ersparnis gegenüber Benzlnbetrteb. Ueber 2600 Lastwagen, Omnibusse und Cars- Alpins mit Saurer-Diesel-Motoren in der Schweiz und Im Ausland im Betrieb mit zum Teil Ober 220000 km Fahrleistung. Verlangen Sie Referenzen und Atteste, sowie die Broschüre: „Der neue Saurer-Fahrzeug-Dieselmotor". Sie n u r n o c h BRUN la. Schweizerfabrikat Richtungsanzeiger in drei Grossen zu Fr. 21.50,23.50 n.37.- Ketten In Leiter-Anordnung, mit überdimensionierten Verstärkungsgliedern oder: mit Diagonal- MANGANHARTSTAHLKETTEN Anordnung, denn nur diese sind bei den vielfach schneefreien Strassen den Anforderungen gewachsen und befriedigen Sie restlos. BRUN & CIE., NEBIKON Tel. 12 u. 15 Kettenfabrik (Luzern) Alle unsere Produkte wie Scheinwerfer Stoplaternen Scheibenwischer Seiten laternen Winker und Blinker HSrner entsprechen den Vorschriften des neuen Verkehrsgesetzes. liefern wir ab heute neben dem bekannten Blinker auch Winker- CINTIL AKT.-GES. SOLOTHURN VERGESST NICHT SCHWEIZERWARE ZU KAUFEN!